• Online: 2.008

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

26.06.2009 02:17    |    andyrx    |    Kommentare (107)    |   Stichworte: King of Pop, Musik, Star

das Album Bad schlug alle Rekorde
Das Album Bad schlug alle Rekorde

Hallo Motortalker,

 

traurige Meldung zu später Stunde.....mit seiner Musik wuchs eine ganze Generation auf,seine Eskapaden und sein weiterer Lebensweg waren eine Odysee die nun ein frühes Ende fand.

 

Quelle:http://www.focus.de/.../...s-michael-jackson-gestorben_aid_411560.html

 

Michael Jackson ist tot.

 

der einstige „King of Pop“ ist tot. Michael Jackson starb in einer Klinik in Los Angeles. Vor dem Krankenhaus versammelten sich trauernde Fans. Vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass er an Hautkrebs litt.

 

Der 50-Jährige war am Donnerstag in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden. Wenig später wurde er von den Ärzten für tot erklärt, berichtete die „Los Angeles Times“. Der Sänger habe einen Herzstillstand erlitten. Auch die Sender CNN und CBS meldeten den Tod Jacksons.

 

Ein Sprecher der Feuerwehr von Los Angeles sagte der Zeitung, Rettungssanitäter hätten um 12.26 Uhr (Ortszeit) einen Notruf aus Jacksons Haus entgegengenommen. Er habe nicht geatmet, als sie ihn vorfanden. Noch vor Ort hätten sie Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Familienangehörige eilten zu dem UCLA Medical Center in Los Angeles. Jacksons Vater, Joe Jackson, hielt sich am Donnerstag in Las Vegas auf.

 

Vor dem Krankenhaus versammelten sich nach Bekanntwerden des Todes von Jackson Hunderte Menschen. Auch vor dem Haus des Sängers trafen trauernde Fans ein, die sich in Fernseh-Interviews bestürzt und tief geschockt über den Tod ihres Idols zeigten. Jackson habe die Villa erst vor einigen Monaten angemietet, berichtete die „Los Angeles Times“.

 

Jackson bereitete sich in den letzten Wochen in Kalifornien auf eine geplante Konzertreihe vor. Mitte Mai war der mit Spannung erwartete Auftakt von Jacksons geplanter Comeback-Tour in London vom 8. Juli auf den 13. Juli verschoben worden. Drei weitere der insgesamt 50 geplanten Shows sollten erst im März 2010 nachgeholt werden. Die Terminverschiebung habe organisatorische Gründe, hieß es damals.

 

Vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass Jackson an Hautkrebs litt. Aus seinem Umfeld hieß es dennoch: „Er freut sich auf die Auftritte und will seine Fans bei jedem einzelnen Konzert ins Staunen versetzen.“ Die Behandlungen seiner Haut seien alle so arrangiert worden, dass kein einziges Konzert ausfallen muss. Der Hautkrebs soll im Zusammenhang mit Jacksons chronischer Hauterkrankung gestanden haben. Der Star litt an Vitiligo, einer Krankheit, bei der es zu Pigmentstörungen kommt.

 

750 Millionen Platten verkauft

 

Michael Jackson wurde am 29. August 1958 im Bundesstaat Indiana als siebtes von neun Kindern geboren. Fünf der Geschwister – darunter Michael – traten zum ersten Mal bei einer Talentshow auf, als er sechs war. Die Gruppe wurde später als The Jackson 5 bekannt. Jackson veröffentlichte sein erstes Solo-Album 1972. „Thriller“ (1982) verkaufte sich 21 Millionen Mal in den USA und mindestens 27 Millionen Mal im Ausland. Insgesamt soll er 750 Millionen Platten verkauft haben. Er erhielt 13 Grammy Awards.

 

 

Im Jahr 1993 wurde Jackson vorgeworfen, einen 13 Jahre alten Jungen sexuell missbraucht zu haben. Ein Jahr später einigte er sich außergerichtlich mit der Familie. Berichten zufolge soll Jackson 23 Millionen Dollar gezahlt haben. Er musste sich 2005 vor Gericht im Fall eines weiteren Jungen verantworten. Das Verfahren endete mit einem Freispruch.

 

Jackson heiratete 1994 die Tochter von Elvis Presley, Lisa Marie. Die beiden ließen sich 1996 scheiden. Im selben Jahr heiratete er Debbie Rowe. Sie trennten sich 1999. Jackson hatte drei Kinder.

hal/ott/dpa/Reuters

-------------------------------------------

 

Friede sei mit Ihm & RIP:(

mfg Andy


26.06.2009 16:07    |    meehster

Wenn ich ehrlcih bin, weiß ich jetzt nicht, was ich sagen soll. Es hat mich gestern abend schon etwas betroffen gemacht, auch wenn ich nie wirklich Jackson-Fan war.

 

Michael, mögest Du in Frieden ruhen und grüß mir Weylon Jennings, Freddy Mercury und Curt Cobain - und einfach alle, die mir jetzt nicht einfallen.

 

Hier in den Kommentaren habe ich viele sehr wahre Worte gelesen.

 

Gedanken über den Tod habe ich mir auch schon so einige gemacht und ich denke schon seit einiger Zeit über einen oder mehrere Blogartikel nach, die sich mehr oder weniger direkt mit dem Thema des Todes auseinandersetzen. ich weiß nur noch nicht, wie ich das anpacken soll.


26.06.2009 16:08    |    Sneets

Das Problem ist, wie ich finde, dass die angesprochenen "Extravaganzen" immer als Grund hergehalten haben, den Mann möglichst so gut wie möglich fertig zu machen, ins Lächerliche zu ziehen und schlicht und ergreifend zu diffamieren.

 

Das zeigt für mich in erster Linie, wieviele Menschen selbst im ach so liberalen und modernen 21. Jahrhundert überhaupt nicht damit klarkommen, wenn jemand "anders ist".

 

Keiner wird ernsthaft bestreiten, dass Jackson in seinem Oberstübchen manchmal etwas anders getickt hat und sicherlich oft in einer Traumwelt gelebt hat. Aber warum das ein Grund ist, die betreffende Person "nicht ungeschoren davonkommen zu lassen" (wie du sagtest, Anni1982), ist mir schleierhaft....leben und leben lassen wäre zum Beispiel vielleicht auch eine ganz gute Art und Weise, mit dem Thema umzugehen. Vor allem bei einer Person wie dieser, die trotz all der Sch...ße, die ihr widerfahren ist, nie aufgehört hat, eine unglaublich positive Ausstrahlung nach Aussen zu tragen.

 

Wer im Übrigen mal über den Tellerrand von Sun, Bild und Co. schauen möchte, der findet hier und hier viele Bilder, die man in besagten Blättern nie gedruckt hat - wohl weil man der Meinung war, dass sie das sorgfältig aufgebaute Konstrukt des hautbleichenden Michael Jackson zu sehr erschüttert hätten ;).

Die betreffenden Hautkrankheiten heißen Vitiligo und Lupus erythematodes, falls es jemand nachgoogeln/nachwikien (gibt's das Wort? :)) möchte. Ich schreib mal zu diesem Themenbereich nicht mehr an dieser Stelle, bin schließlich kein Missionar.

Ich weise nur immer gerne darauf hin, dass man immer sehr genau hinschauen sollte, wenn etwas über Ihn geschrieben wird. Jede MJ-Story ist bares Geld für die Zeitschriften, dementsprechend viel stuss wird auch verzapft..


26.06.2009 16:14    |    XC70D5

Zitat:

leben und leben lassen

...ist so lange in Ordnung, so lange niemand anderes darunter leiden muss!

 

 

Gruß

 

Martin


26.06.2009 16:29    |    Sneets

Wie ich schon sagte, ich habe keine Lust in die Missionars- oder Rächer Schiene zu rutschen :) Man sollte einfach genau hinterfragen, wer wann warum was behauptet hat.

Und wenn man beim Thema "Leidtragende" angelangt ist, sollte man nicht vergessen, dass die Anklagen wegen Mißbrauchs sowohl von der Staatsanwaltschaft als auch von den Geschworenen dermaßen einstimmig und zweifelsfrei förmlich in der Luft zerrissen wurden, dass im Grunde kein Spielraum mehr für ernsthafte Zweifel besteht. Wenn ich mich recht erinnere, waren es über 20 einzelne Anklagepunkte (teilweise Marginalitäten wie der Besitz pornographischer Magazine), und von jedem Einzelnen wurde der Mann freigesprochen.

 

Sofern du das damit angesprochen hast. Solltest du seinen teils fragwürdigen öffentlichen Umgang mit seinen Kindern meinen, kann ich dir nur zustimmen. Da hätte sich der Mann sicher ab und zu eine Spinnerei verkneifen sollen.


26.06.2009 17:39    |    andyrx

eine sehr passende und auch irgendwie berührende Story wie ich finde--http://www.n-tv.de/leute/Bekenntnisse-eines-Fans-article383719.html

 

mfg Andy


26.06.2009 20:16    |    Puntomaniac

Ich habs gestern abend während meiner nachtschicht erfahren und ich muss sagen, auch wenn die zeiten wo ich ein großer fan von ihm war vorbei sind und seine lebensart immer sehr befremdlich war, es hat mich doch sehr traurig gemacht solch eine nachricht zu hören.

 

machs gut Jacko, ich hoffe, dass es dir da wo du jetzt bist besser geht.

 

Du wirst immer der King of Pop bleiben.

 

 

Toni


26.06.2009 22:19    |    Trackback

Kommentiert auf: Nice-DJ:

 

Michael Jackson Tribute

 

[...] Schaut auch bei Andy in Blog -> King of Pop

[...]

 

Artikel lesen ...


26.06.2009 22:31    |    I.W.

Sie hat mir letzte woche das Herz gebrochen.

Er hat meine Kindheit mit geprägt.

Ratet mal um wen ich mehr weine!

R.I.P.


26.06.2009 22:44    |    XC70D5

Der springende Punkt ist m.M., dass er immer "freaky" war. Sicher ist er ein genialer Künstler, aber auch ein ebenso armer Mensch gewesen. Sein Umgang mit diesen ganzen Geschichten ist das, was mich ihm gegenüber befremdlich stimmt, schuldig oder nicht.

 

Und ich gebe zu, auch ich war heute Morgen ein wenig geschockt, als ich die Nachricht im Radio gehört habe.

Seine Musik mag auch ich immer noch.

 

 

 

Gruß

 

Martin


26.06.2009 22:54    |    där kapitän

Zitat:

Wieso?

 

Der klaut sich doch die besten Melodien beim Satriani:mad:

Es steht lediglich "If i could fly" zur Diskussion. Wenn es denn überhaupt geklaut ist.

Die Meisterwerke, die Coldplay groß gemacht haben und groß machen, das sind definitiv keine geklauten Sachen. Und ich habe alles von Coldplay.

 

Hier ein Video:

http://www.youtube.com/watch?v=YJWLfpOecyE&feature=related

Ganze vier Noten sind gleich, abgesehen davon, dass es ein anderes Schlagzeugspiel ist und Text.

 

Ich denke auch nicht, dass die es nötig haben, von einem US-Musiker aus der zweiten Reihe zu klauen. Aber das ist hier nicht das Thema.


26.06.2009 23:10    |    andyrx

in der ARD läuft gerade das live Konzert aus Bukarest--http://de.sevenload.com/videos/ElgdUPK-Live-in-Bucharest

 

beeindruckend und geht unter die Haut,als er noch fit war....ist das wirklich sensationell gewesen für damalige Verhältnisse,umso trauriger wie er dann geendet ist:rolleyes:

 

 

mfg Andy


26.06.2009 23:16    |    PowerMike

Ich hab das Konzert jetzt seit über einer Stunde laufen. Es ist nicht das erste Mal das ich es sehe. Aber diesmal will die Freude nicht wirklich überspringen.:(

 

Gruß

PM


26.06.2009 23:28    |    Anni 1964

Friede sei mit ihm. Seinen Tod kann kein anderer Promi im Moment überschatten. Ein Idol, wessen Seinesgleichen sucht.


26.06.2009 23:32    |    Roach13

r.i.p.

 

er war einer der besten und hat musikgeschichte geschrieben, sehr, sehr schade...


26.06.2009 23:36    |    andyrx

wenn ich mir das Video-->Klick so ansehe,gab es kaum jemanden der seine Musik so gelebt hat wie er,die Tanzeinlagen und die Bühnenshow waren eine Inszenierung vom feinsten,kaum je ein anderer Musiker hat dies je so umsetzen können MJ...;)

 

mfg Andy


26.06.2009 23:40    |    aurian

Ich denke ganz egal ob man Jackson geliebt oder gehasst hat....

 

Wer (wie ich) ein Kind der 80iger ist bei dem hat er Spuren hinterlassen... zwangsläufig. Und das sagt eigentlich alles über seine Leistung als Künstler.

 

Ich hoffe er hat jetzt das eine oder ander Problem weniger...


26.06.2009 23:49    |    andyrx

hmm geliebt hab ich ihn sicherlich nicht:p

 

man konnte sich ihm Anfang der 80er Jahre aber auch kaum entziehen und so hat er die jungen Jahre musikalisch mit geprägt,manche Party oder manchen Urlaubstour wurde von ihm musikalisch begleitet und sowas bleibt haften.....die Videos dazu waren damals eine Sensation und wenn man sich heute diese alten Clips ansieht wird einem klar wie weit voraus er seiner Zeit damals war,und wie leidenschaftlich er das zelebriert hat....posthum hat er ungeachtet seiner Probleme der letzten Jahre meine volle Anerkennung als Künstler und mein Mitleid als Mensch,denn sein persönliches Glück blieb eigentlich auf der Strecke:confused:

 

 

 

mfg Andy


27.06.2009 00:01    |    XC70D5

Seine Videos waren damals echt der Hammer. Alleine die Ankündigung, dass ein neues MJ-Video herauskommt, hat die Leute ausflippen lassen, meist zu recht.

 

Allerdings erinnere ich mich auch gut daran, als das Tiefgaragen-Video (Bad?) herauskam, er im Lederdress mit Schnallenstiefeln. Hungerhaken macht auf harter Gangsta, noch dazu mit der neu operierten "Fratze". Erinnerte eher an einen Rehpinscher. Das war dann m.E. auch der Anfang vom Ende...

 

 

Gruß

 

Martin


27.06.2009 00:02    |    andyrx

@games-junkie

 

der Blogartikel wurde zwar gut besucht,aber für einen Rekord hat das nicht gereicht;)

 

siehe hier die letzten 4 Tage;)

23.06.09 4089

24.06.09 3567

25.06.09 5610

26.06.09 4483

 

mfg Andy


27.06.2009 03:36    |    Anni1982

@meehster: wenn Du Deine "Todes-Gedanken" äußern willst, bitte nicht hier, das Prä-Suizidalen-Forum wäre der geeignetere Ort...

 

@sneets: Idole machen blind....:cool:


27.06.2009 11:13    |    andyrx

@anni1982

 

du hast sicher die smilies hinter Deinem Post vergessen;):0:D

 

wenn meehster das so in meinem Blog aufschreiben möchte geht das völlig in Ordnung;)

 

Die Gedanken hier in meinem Blog sind frei und solange niemand anderes negativ tangiert wird ist die Freiheit

hier fast grenzenlos;)

 

mfg Andy


27.06.2009 11:18    |    Anni1982

Klar, Andy, die sind irgendwie durchgerutscht...:D

 

Mein Beitrag war die unterschwellige Aufforderung, ES zu tun...ich bin jetzt schon gespannt, was an "Gedankengut" in Sachen Tod u.ä. raus kommt...:D

 

ergo, meehster: gib Gummi!:D:D:D

 

Wow, es gibt hier ja auch eine Anni 1964...was sagt man denn dazu????:);)


27.06.2009 12:50    |    roughneck78

Michael Jackson war sicher ein Entertainer wie es ihn nicht mehr geben wird und steht ohne Zweifel in einer Reihe mit Elvis Presley, den Beatles und Frank Sinatra.

 

Seine Musik, die Videos und Bühnenshows waren nicht sehr gut oder herausragend - sie waren mehr und haben eine ganze Musikgeneration revolutioniert und werden dies auch zukünftig tun.

 

Superlative unterliegen in heutiger Zeit ja einem enormen Verschleiß - Michael Jackson aber war als Künstler ein einziger Superlativ und in seiner Branche einfach der Beste den es je gab.

 

MfG

roughneck


27.06.2009 14:14    |    Potsdam Chrisi

Das Michael nun von uns ging ist tragisch, ebenso wie Farrahs Tot. Beide mögen nun ihren Frieden finden und möge die Presse die Privatsphäre der Familien respektieren.

 

Aber was mir viel mehr an die Nieren geht, ist rrspeeedy´s Unfall. Er ist einer von uns, ein Mensch wie du & ich. Auch wenn ich ihn oder seine Familie nicht kannte, so wünsche ich ihm, das er in Frieden ruht. Seiner Familie wünsche ich alle Kraft, diesen schweren Verlust zu ertragen. Mein Mitgefühl gehört in diesen schweren Stunden ihnen. 


29.06.2009 12:58    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Superlative unterliegen in heutiger Zeit ja einem enormen Verschleiß - Michael Jackson aber war als Künstler ein einziger Superlativ und in seiner Branche einfach der Beste den es je gab.

Beste?

 

Wenn Qualität in Popularität und Bekanntheit gemessen wird, ja.


28.07.2009 10:05    |    andyrx

Hallo,

 

nun kommt doch Bewegung in die Nachforschungen zu dem Tod von Jacko--->http://www.n-tv.de/leute/Geruechte-um-Jacksons-Arzt-article437065.html

 

Mit dem endgültigen Ergebnis der Autopsie wird Ende dieser Woche gerechnet. Es sei "fast sicher", dass die Ermittler ein Verbrechen als Todesursache feststellen würden, berichtete der Internetdienst tmz.com kürzlich unter Hinweis auf die bisherigen Befunde.

 

mfg Andy


28.07.2009 10:08    |    Emmet Br0wn

Und wer kauft die Filmrechte?


28.07.2009 15:56    |    Nice-DJ

Der Privatarzt hat bei der Polizei gestanden, das er Michael das Propofol kurz vor dem Tod gespritzt hat.

 

Michael war auch abhängig von dem Zeugs.


Deine Antwort auf "King of Pop-->Michael Jackson gestorben...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • rudi_mohr
  • Dieter47
  • Dynomyte
  • Steam24
  • thoelz
  • andyrx
  • NOMON
  • henry46
  • Opadens

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv