• Online: 3.019

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

11.10.2021 22:54    |    andyrx    |    Kommentare (96)    |   Stichworte: Cuore, Daihatsu, VI (L251)

Preiswerter Flitzer
Preiswerter Flitzer

Hallo Motortalker ,

 

So was hab ich auch noch nicht gemacht ….ein Auto mit Rest TüV für ganz kleines Geld aber fahrbereit mit minimalen Fixkosten hab ich gesucht…und 30km entfernt in Gestalt eines Daihatsu Cuore ( Herzchen ) mit 59PS auf 720kg gefunden….:p

 

399.- war aufgerufen mit TÜV bis 04/2022 bei 250.- wurden wir uns einig 141.000km hat er gelaufen und ungeachtet der schrägen Optik .fährt der Kleine sich erstaunlich gut —} die kleine 3 Zylinder Maschine zieht ordentlich durch ,optisch hat der Wagen natürlich seine beste Zeit hinter sich wobei Bremsen recht Neu ist und der Auspuff auch.

 

Warum hab ich sowas gesucht ??

 

Ich hab in Ungarn ja eine kleine ehemalige Farm mitten im Wald ganz for sich gelegen….2020 hab ich dort zwei Autos ( Honda HRV und Citroen Pluriel 1,6) dauerhaft hingestellt beide mit frischen tüv und dank Corona standen die sich im Grunde genommen den TÜV ab ….der Citroën zickte dann nach der langen Standzeit mit seinem automatischen Getriebe und ich hab ihn dann an einen Freund verschenkt ….der Honda HRV hat dort kaum 1000km auf den Tacho bekommen und der Plan ist den Daihatsu dorthin zu bringen und den Honda hier zu benutzen damit der mal genutzt wird.

 

Versicherung (typklasse 12) und Steuer für 998ccm sind so minimal dass es mich nicht stört wenn er kaum genutzt wird….die kleinen Daihatsu sind mechanisch robust und sehr zuverlässig und dort im Wald sehr wendig.

 

Der kleine Flitzer ist mit 12,2 Sekunden auf 100km/h sehr flink und schneller als mancher denkt….bei minimalen Verbrauch.

 

Wird er dort geklaut oder passiert sonst irgendwas in meiner Abwesenheit ist das bei einem Kaufpreis von 250.- € Euro zu verschmerzen und fixe Kosten tun nicht weh….bei 10.-€ Stundenlohn in Ungarn für Werkstatt könnte man sogar noch in Service/ Wartung investieren :p

 

Spannend sicherlich mit dem kleinen Cuore die 1000km nach Ungarn zu fahren ….leichtes Gepäck aber 2 Hunde an Bord;)

 

Mit dem Honda HRV gehts dann zurück nach Deutschland so dass ich den hier auch mal im Winter nutzen werde für Wald und Wiese….TÜV hat er noch bis 7/2022.

 

Ende der Woche bekomme ich ihn vom Vorbesitzer gebracht und dann werde ich meine Reise nach Ungarn damit in Angriff nehmen …ein modernes Abenteuer ??

 

Ich denke nein denn die Daihatsu sind extrem zuverlässig ,komfortabel für die 1000km geht aber anders…;)

 

 

 

https://www.balaton-zeitung.info/.../

 

Abgelaufener TÜV darf nach Eu recht nicht beanstandet werden wenn das KFZ otdnungsgemäss in DE zugelassen und versichert ist ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

11.10.2021 23:05    |    gato311

Schau Dir die hinteren Längsträger an, insbesondere rechts auf Höhe des Halters der Bremsleitung.

Da sind die alle durch, wenn sie nicht ihre Packung Hohlraumkonservierung bekommen (z.B. Fluid Film).

Du musst mit der Sonde von in Fahrtrichtung vor dem Hinterrad hochgehen. Von hinten kommste wegen eines Blechs im Träger auf höhe der Feder nicht durch an die kritischen Stellen.

 

Die Aktion dauert 10 Minuten und entscheidet darüber, ob die Kiste praktisch ewig über den TÜV kommt oder eben ab ca. dem 7. Jahr nicht mehr, sobald ein Prüfer dran ist, der die Autos kennt.

Es gibt noch nen doppeltes Blech in den hinteren Radhäusern, das man vollpumpen kann (von außen durch eine vorhandene Bohrung), aber das ist schon eher optional.

 

Ansonsten einmal im Jahr frisches hochwertiges Öl (Ablaufbohrungen Kolbenringe verkleben gerne mit Ölkohle wie bei den 1.8 TSI von VW, gerade bei etwas mehr Temperatur und Last). Da haste dann als Quittung dauerhaften Ölverbrauch mit den Folgen für den Kat.

 

Ansonsten halten die Kisten ewig.


11.10.2021 23:18    |    andyrx

Hatte mir der Vorbesitzer auch von erzählt …und vor einigen Jahren wurde er an den kritischen Stellen mal geschweißt und versiegelt.

 

Der Wagen wird ohnehin nur mal genutzt um zum einkaufen ins Dorf zu fahren oder eben als Reserve Fahrzeug was mitten im Wald beruhigt weil Mobilität stets vorhanden ist ;)


12.10.2021 04:44    |    ToledoDriver82

Auch wenn ich mich wiederhole, aber die Bewegungen in deinem Fuhrpark sind immer wieder überraschend und interessant :D bin gespannt wie der kleine sich bei dir schlägt


12.10.2021 08:14    |    Goify

Morgen holt er sich nen Maybach GLS für den Wald, eine Woche drauf einen Daihatsu Copen für den Winter und als kleines Auto zum Einkaufen bestimmt bald einen Sprinter in Extralang mit Hochdach. :D


12.10.2021 08:28    |    Badland

Wer den Platz hat...

 

Ich habe schon mal mehr für eine Tankfüllung bezahlt, als er für den Daihatsu :D

 

So ein Cuore für den Kurs ist für die meisten das typische Winter Auto, Was danach an den nächsten (mit TÜV) als Winterauto weiter gereicht wird oder für das selbe Geld an den Export Höker verkauft wird.


12.10.2021 09:05    |    PIPD black

Hauptsache er findet die Olive im Wald auch wieder.:D


12.10.2021 09:48    |    andyrx

Wenn ich den in Ungarn hab wird er wohl nie wieder zurück nach Deutschland zurück kommen ;)


12.10.2021 10:04    |    andyrx

Bin mal gespannt auf meine Reise mit der Kröte nach Ungarn .....wies ich das anfühlt bzw. Ob er das ohne Probleme bewerkstelligt :p

 

Bei dem jedenfalls stört mich das nicht wenn der dort wochenlang unbenutzt steht ...Wertverlust jedenfalls ist da definitiv kein Thema mehr .

 

Wenn Corona künftig wirklich kein Thema mehr ist mit solch eingeschränkten Reisemöglivhkeiten wie 2020/2021 werde ich aber sicherlich wieder öfter Ungarn sein ....


12.10.2021 14:36    |    andyrx

Sicherlich hätte ich auch andere alte Kisten für den Zweck kaufen können ....der hier wurde es weil —}

 

- niedrigste Denkbare Fixkosten

- extrem geringer Preis

- steht in der Nähe

- Verkäufer bringt mir das Auto

-technisch in Schuss gehalten trotz der abgeranzten Optik

-zuverlässiger Japaner bei dem man damit rechnen kann das der immer seinen Job macht solange Batterie geladen ist.

-wenn die Kiste hinüber ist dann isses kein großer Verlust

- extrem sparsam und doch flott zu fahren.

 

Abenteuerlich erscheint mir natürlich der Gedanke mit dem Zweig die Reise nach Ungarn anzutreten ...:eek:

 

Nunja dann fahr ich mit dem Honda HRV zurück und so bekommt der wenigstens noch ein paar Kilometer drauf bevor im Sommer wieder Tüv fällig wird.


12.10.2021 16:39    |    MT-Christoph

Lustiger Hobel. Ich hatte mal den Vorgänger.

 

Das 4x4 ist aber Wunschdenken oder? :D


12.10.2021 16:43    |    gato311

Logisch kein 4x4

 

Bei dem Modell sind leider die Gummilager der Verbundhinterachse oft porös. Das tut der Funktion keinen Abbruch, aber es gibt HU-Prüfer, die dran rumnörgeln, weil sie ja nicht wissen können, ob es hält.

Wildes HU-Hopping zahlt sich da nicht aus. Wer den Wagen kennt, wird auch sehen, dass sich an den Lagern in der Regel nix von Jahr zu Jahr verändert.

 

Und Auto nicht an Hinterachse anheben. Da hat man dann schnell heftigen Sturz.


12.10.2021 16:49    |    Goify

So ganz logisch ist das nicht. Es gab vorher Modelle mit 4x4 beim Cuore.


12.10.2021 17:01    |    Badland

Zitat:

@andyrx schrieb am 12. Oktober 2021 um 14:36:33 Uhr:

 

Abenteuerlich erscheint mir natürlich der Gedanke mit dem Zweig die Reise nach Ungarn anzutreten ...:eek:

Hast du schon mal gesehen, was sonst so in die Richtung fährt? Wenn ein rostiger, meistens überladener MB Sprinter mit Süd-Osteuropäischen Kennzeichen mit wahrscheinlich 800.000km aufm Buckel die Strecke fährt, dann wirst du die Fahrt nach Ungarn mit dem Daihatsu wohl locker schaffen. :D


12.10.2021 17:08    |    sniper163

Mal abgesehen vom Daihatsu, die sind scheinbar ja ganz robust. Du fährst mit einem Auto nach Ungarn? Und stellst da noch Autos hin, mit denen Du dann fährst wenn Du da bist? Die zum TÜV ja aber auch wieder nach DE müssen. Das ist ziemlich viel Aufwand.


12.10.2021 17:16    |    andyrx

Zitat:

@sniper163 schrieb am 12. Oktober 2021 um 17:08:04 Uhr:

Mal abgesehen vom Daihatsu, die sind scheinbar ja ganz robust. Du fährst mit einem Auto nach Ungarn? Und stellst da noch Autos hin, mit denen Du dann fährst wenn Du da bist? Die zum TÜV ja aber auch wieder nach DE müssen. Das ist ziemlich viel Aufwand.

Berechtigter Einwand ;)

 

Wenn dein TÜV abgelaufen ist und sich dein Fahrzeug im Ausland befindet, dürfen ausländische Behörden dein Auto nicht beanstanden und auch keine Strafen verhängen. Auch die Rückkehr nach Deutschland ist problemlos möglich. Es werden keine Bußgelder fällig, wenn du nachweisen kannst, dass sich das Auto im Ausland befand als der TÜV überschritten wurde. Die nächste Hauptuntersuchung muss aber sofort und ohne Verzögerung nachgeholt werden.

 

Quelle —} https://www.allianzdirect.de/.../


12.10.2021 17:23    |    Goify

Welchen Sinn hat das dauerhafte Auto dort unten überhaupt? Du fährst doch mit Auto dort runter und kannst dieses doch dann nutzen und wieder zurück fahren. Dann entfallen Steuer und Versicherung sogar komplett, da es keine Standzeit gibt. Oder wolltest du einfach mal ein kleines Auto haben?


12.10.2021 17:35    |    andyrx

Da das Hsus abgelegen im Wald liegt 3km bis zur kreistrssse und 7km bis zum nächsten Ort ist es schon beruhigend dort ein zweites Fahrzeug in Reserve zu haben ....kann immer mal irgendwas sein ;)

 

Bisher war das auch einfach Just for Fun.....oder meine verstorbene Frau ist mit dem Flieger runter und hätte sonst dort kein Auto gehabt ....ich hab es immer dabei belassen dort ein Auto ständig stehen zu haben ;)

 

Durch Corona war ich dann aber so wenig dort gewesen dass ich mir natürlich schon die Frage gestellt hab wegen der dann unnötigen Kosten.

 

Der kleine reicht mir dort als Reserve Auto und wird Deutschland nie wieder sehen ....:p

 

Den Honda HRV Allrad hab ich halt auch gerne genutzt um Offroad im Wald Spaß zu haben ....mein Reisefahrzeug ist mir dazu meist zu schade und will mir dann dort auch nichts kaputt machen ;)

 

Der kleine hat natürlich kein 4x4 das hat der Vorbesitzer aus Gag da drauf gemacht.


12.10.2021 21:13    |    sniper163

Wenn dein TÜV abgelaufen ist und sich dein Fahrzeug im Ausland befindet, dürfen ausländische Behörden dein Auto nicht beanstanden und auch keine Strafen verhängen. Auch die Rückkehr nach Deutschland ist problemlos möglich. Es werden keine Bußgelder fällig, wenn du nachweisen kannst, dass sich das Auto im Ausland befand als der TÜV überschritten wurde. Die nächste Hauptuntersuchung muss aber sofort und ohne Verzögerung nachgeholt werden.

 

Quelle —} https://www.allianzdirect.de/.../

Das wußte ich noch nicht! Wir haben eine ähnliche Konstellation in Südtirol.


12.10.2021 21:20    |    andyrx

@sniper163

 

Das weiß nur nicht jeder Polizist in Ungarn und das kann auch schon mal Ärger geben deshalb ….bei dem Daihatsu ist mir das egal wenn die ihn aus Unwissenheit stilllegen oder Nummernschilder einziehen oder ähnliches ….bei dem Honda HRV 4x4 den ich derzeit dauerhaft dort stehen habe wäre das hingegen sehr ärgerlich;)

 

Recht haben und recht bekommen sind mitunter zwei paar Schuhe und bei dem 250.-€ Auto wär mir das am Ende egal….da in der Puszta ticken die Uhren ohnehin langsamer und das Risiko ist eher gering als in den touristenhochburgen :p


13.10.2021 08:04    |    _RGTech

Ich glaube ich würd mir zumindest noch einen Eimer Farbe (besser zwei) dazukaufen und das Camouflagemuster, für das farblich ja schon die Grundlage gelegt wurde, vervollständigen :D


13.10.2021 08:14    |    Goify

Und ne MG auf das Dach schrauben.


13.10.2021 09:05    |    pico24229

Das ist mal wirklich günstig! Dann gute Fahrt nach ungarn. Wie viele KM sind das circa?


13.10.2021 09:18    |    gato311

Wenn man dem Fahrwerk nicht bei Tempo 140 wilde Elchtestmanöver zumutet (doppelter ungebremster Spurwechsel bei so hohem Tempo ist mit dem kurzen Radstand und dem rudimentären Fahrwerk etwas mit Vorsicht zu genießen), kann man mit dem Teil eigentlich mit GPS 150 bis auch mal 160 problemlos auf der Autobahn auch dauerhaft mitschwimmen (mit frischem Öl).

Mit einem gewissen Lärm mangels Dämmung muss man dann leben.

 

Ich bin unsere Kiste auch schon öfter mal Bleifuss 100 km pro Strecke gefahren, wenn z.B. das andere Auto mal überraschend morgens nen Platten hatte und der Termin drängte. Zu langsam oder zu hart gefedert ist es jedenfalls nicht, eher der Lärm.


13.10.2021 09:45    |    andyrx

@gato311

 

Was hattest du für einen Verbrauch mit der kleinen Kiste ??

 

Richtig geil wird es ja bei einer Breite von nur 1,40 in Autobahnbaustellen .....da bin ich der König :p:D


13.10.2021 09:52    |    andyrx

Zitat:

@pico24229 schrieb am 13. Oktober 2021 um 09:05:00 Uhr:

Das ist mal wirklich günstig! Dann gute Fahrt nach ungarn. Wie viele KM sind das circa?

Sind 1000km zu fahren ....ist ja fast ein kleines Abenteuer ,nicht weil ich das einem Cuore nicht zutraue sondern weil ich die Kiste fast nicht kenne ....;)

 

Nunja hab ADAC Plus Karte ....:D


13.10.2021 10:00    |    PIPD black

Bei dem Wert des Autos wird der aber nur noch von der Bahn gezogen und nicht mehr repariert oder gar heim gebracht.


13.10.2021 10:17    |    andyrx

Zitat:

@PIPD black schrieb am 13. Oktober 2021 um 10:00:17 Uhr:

Bei dem Wert des Autos wird der aber nur noch von der Bahn gezogen und nicht mehr repariert oder gar heim gebracht.

Hehe das ist ne goldene Karte ....da erwarte ich eine total Restauration :D


13.10.2021 10:19    |    gato311

Mein Verbrauch ist nicht repräsentativ, da 4-Gang Automatik und der Wagen sonst extreme Kurzstrecke im Stadtverkehr fährt (max. 2 km pro Strecke). Da liegt der Verbrauch immer so um die 9 Liter.

 

Auf der AB ähnlich bei überwiegend Vollgas wegen der ungünstigen aerodynamischen Form am Heck. Fahrstil ist aber auch nicht repäsentativ. Ich lasse viel rollen und fahr im niedrigstmöglichen Gang, bremse fast nie. Wenn frei ist, gebe ich aber auch Gas und drehe bei Bedarf aus.

 

Es gibt aber viele, die die Kiste als Handschalter um 5 Liter oder drunter fahren.

 

Ich fahre aber auch meinen Seat Mii CNG mit 4-5 kg H-Gas je nach Vollgasanteil, wo andere bei 3 kg oder drunter liegen.

 

Gleiches gilt für unsere 335iX F30, wo im Schnitt über alles auch immer zwischen 11 und 12 Liter anliegen, auf der AB in der Regel mehr.

 

Ich kann auch sparsam fahren und fahre auch mal über 100 oder 200 km GPS 130 km/h, wenn kein Termin drückt, aber dann nehme in der Regel nehme ich dann schlicht das verbrauchsgünstigere Auto, wenn ich es nicht so eilig habe.


13.10.2021 10:24    |    andyrx

@gato311

 

 

Ist auch für mich nicht wirklich wichtig ....;)

 

War mal eher Interesse halber ....er wird ja nur wenig gefahren dort.

 

Hauptsache er ist zuverlässig und stresst nicht mit Reparaturen....auch wenn das in Ungarn nur wenig kostet verursacht das immer Umstände :o


13.10.2021 10:29    |    gato311

Ist halt im Grunde nen Toyota. Wenn man Rost und Kolbenabstreifringe (1x im Jahr neues gutes Öl) im Griff hat, passiert da wenig bis nichts. Ist neben der geringen Breite eben auch ein Grund, warum die Kiste bei uns seit vielen Jahren als Kurzstreckenwanderpokal fährt. Wir hatten für den Zweck auch vor 2012 einen Cuore. Der wurde nur verkauft weil mehr "Luxus" gewünscht war. So wurde aus dem 2003er L701 "Pur" mit 3 Türen ohne alles außer Automatik nen L251 4 Türer mit Klima und Standheizung. Witzigerweise war der L701 mit 3-Gang-Automat motormäßig leiser in der Stadt, weil das Drehzahlniveau niedriger gehalten wurde.

 

Gute Reise...


13.10.2021 14:24    |    Emeraldbaysreturn

Cool :cool:


13.10.2021 14:35    |    andyrx

So nun die EVB Nummer geholt und Termin bei Zulassung gemacht ...60.-€ Steuer und 110.-Versicherung kostet die überdachte Zündkerze im Jahr ....viel preiswerter gehts dann nicht ;)

 

Möge das Abenteuer beginnen ....1000km nach Ungarn damit :p

 

Grüße Andy


13.10.2021 15:16    |    bronx.1965

Dann mal gute Reise gewünscht. Mögest Du und der Karton heil ankommen.

Bin auf deinen Bericht gespannt.


13.10.2021 15:24    |    andyrx

Nachdem ich das geplante Winterspielzeug —} https://www.motor-talk.de/.../...da-tribute-4x4-aus-2004-t7157066.html

 

Mazda Tribute wieder verkauft hab ....weil mich die vielen kleinen Baustellen genervt haben in Verbindung mit nicht lieferbaren Ersatzteilen hab ich das dann ja clever gelöst indem der Honda HRV 4x4 wieder hier her kommt und dann auch mal ein paar Kilometer bekommt und den Job macht den eigentlich der Mazda Tribute machen sollte....mit den Hunden im Winter möglichst bei Eis und Schnee durch die Rhön....;)


Bild

13.10.2021 15:54    |    Goify

Oida! Du bist echt der Wahnsinn!


13.10.2021 16:18    |    andyrx

Zitat:

@Goify schrieb am 13. Oktober 2021 um 15:54:06 Uhr:

Oida! Du bist echt der Wahnsinn!

Wahnsinnig hat mich das mit dem Mazda Tribute gemacht ….Ersatzteile entweder in Gold aufgewogen oder erst gar nicht zu bekommen :o

 

Da vergeht einem die Lust und wenn das passiert ist die Kiste für mich gestorben ….Zack Inserat gemacht und 3 Stunden später weg ….da ich gut eingekauft hatte blieb das ohne Verlust aber auch ohne Gewinn.

 

Nun gut ….jetzt kommt der Honda zurück und der Daihatsu wird die pistensau im Wald und das für ganz schmales Geld….:p

 

Und für das Geld vom TRIbute steht jetzt das Audi Cabrio in der Scheune ….im Grunde genommen alles auf den Kopf gestellt aber ohne viel weiteres Geld auf den Kopf zu hauen….;)


13.10.2021 20:37    |    _RGTech

Sag mal, gibt's - bis auf deinen RX-7 - irgendein Auto bei dir, das dieses Jahr nicht mindestens den Besitzer, Fahrer, oder Standort (Land) gewechselt hat? :)


13.10.2021 21:26    |    andyrx

Zitat:

@_RGTech schrieb am 13. Oktober 2021 um 20:37:21 Uhr:

Sag mal, gibt's - bis auf deinen RX-7 - irgendein Auto bei dir, das dieses Jahr nicht mindestens den Besitzer, Fahrer, oder Standort (Land) gewechselt hat? :)

Ja den Dacia Duster DCI 4x4 ….den Renault FLUence innerhalb der Familie getauscht ( hat meine Tochter ) und ich wieder den Citroën den ich mal neu gekauft hatte ….;)

 

Den Laguna 3 hab ich aufgrund des erneut defekten ABS Blocks verschleudert trotz erst 70.000km und der Citroën Pluriel 1,6 in Ungarn hatte aus heiterem Himmel Getriebeproblem mit der Automatik also an einen Freund dort verschenkt der im Gegenzug öfter mal noch meinem Haus schaut ….;)

 

Den Kia Sorento hat dervTÜV auf dem Gewissen obwohl er trotz 345.000km noch gut gefahren ist ….da wäre der Invest zu groß gewesen ….hatte den für 1700.-€ damals mit frischen TÜV auch preiswert gekauft.

 

Der Honda HRV wurde dank Corona so gut wie nicht genutzt in Ungarn.

 

BMW Cabrio 328i verkauft und dafür den CLK gekauft …weil ich Lust drauf hatte.

 

Insofern hast du recht ….alles auf den Kopf gestellt:p


13.10.2021 21:38    |    _RGTech

OK den Duster hab ich vergessen - ist aber auch schwierig da den Überblick zu behalten :p

 

Und ich dachte schon, wir hätten familienintern letztes Jahr einen Großumbau gehabt... wir hatten (mit 3 Personen) 4 Bewegungen: 1 Auto neu gekauft, 1 getauscht, und das geringwertigste verkauft; und noch zusätzlich 1 Cabrio angeschafft.

Allerdings sind 2 Alltagswagen und 1 Oldtimer (und 1 Motorrad) gleich geblieben, also eine weitaus geringere Quote :cool:


Deine Antwort auf "Ein Auto für 250.- € mit TÜV gekauft ….Daihatsu Cuore"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • fehlzündung
  • Questor
  • Swissbob
  • floba
  • Longfan
  • Eugen_2007
  • kajakspider
  • black_lancelot
  • Goify

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1529)

Archiv