• Online: 3.222

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

11.10.2021 22:54    |    andyrx    |    Kommentare (120)    |   Stichworte: Cuore, Daihatsu, VI (L251)

Preiswerter Flitzer
Preiswerter Flitzer

Hallo Motortalker ,

 

So was hab ich auch noch nicht gemacht ….ein Auto mit Rest TüV für ganz kleines Geld aber fahrbereit mit minimalen Fixkosten hab ich gesucht…und 30km entfernt in Gestalt eines Daihatsu Cuore ( Herzchen ) mit 59PS auf 720kg gefunden….:p

 

399.- war aufgerufen mit TÜV bis 04/2022 bei 250.- wurden wir uns einig 141.000km hat er gelaufen und ungeachtet der schrägen Optik .fährt der Kleine sich erstaunlich gut —} die kleine 3 Zylinder Maschine zieht ordentlich durch ,optisch hat der Wagen natürlich seine beste Zeit hinter sich wobei Bremsen recht Neu ist und der Auspuff auch.

 

Warum hab ich sowas gesucht ??

 

Ich hab in Ungarn ja eine kleine ehemalige Farm mitten im Wald ganz for sich gelegen….2020 hab ich dort zwei Autos ( Honda HRV und Citroen Pluriel 1,6) dauerhaft hingestellt beide mit frischen tüv und dank Corona standen die sich im Grunde genommen den TÜV ab ….der Citroën zickte dann nach der langen Standzeit mit seinem automatischen Getriebe und ich hab ihn dann an einen Freund verschenkt ….der Honda HRV hat dort kaum 1000km auf den Tacho bekommen und der Plan ist den Daihatsu dorthin zu bringen und den Honda hier zu benutzen damit der mal genutzt wird.

 

Versicherung (typklasse 12) und Steuer für 998ccm sind so minimal dass es mich nicht stört wenn er kaum genutzt wird….die kleinen Daihatsu sind mechanisch robust und sehr zuverlässig und dort im Wald sehr wendig.

 

Der kleine Flitzer ist mit 12,2 Sekunden auf 100km/h sehr flink und schneller als mancher denkt….bei minimalen Verbrauch.

 

Wird er dort geklaut oder passiert sonst irgendwas in meiner Abwesenheit ist das bei einem Kaufpreis von 250.- € Euro zu verschmerzen und fixe Kosten tun nicht weh….bei 10.-€ Stundenlohn in Ungarn für Werkstatt könnte man sogar noch in Service/ Wartung investieren :p

 

Spannend sicherlich mit dem kleinen Cuore die 1000km nach Ungarn zu fahren ….leichtes Gepäck aber 2 Hunde an Bord;)

 

Mit dem Honda HRV gehts dann zurück nach Deutschland so dass ich den hier auch mal im Winter nutzen werde für Wald und Wiese….TÜV hat er noch bis 7/2022.

 

Ende der Woche bekomme ich ihn vom Vorbesitzer gebracht und dann werde ich meine Reise nach Ungarn damit in Angriff nehmen …ein modernes Abenteuer ??

 

Ich denke nein denn die Daihatsu sind extrem zuverlässig ,komfortabel für die 1000km geht aber anders…;)

 

 

 

https://www.balaton-zeitung.info/.../

 

Abgelaufener TÜV darf nach Eu recht nicht beanstandet werden wenn das KFZ otdnungsgemäss in DE zugelassen und versichert ist ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 14 fanden den Artikel lesenswert.

15.10.2021 20:05    |    ToledoDriver82

Ich hab ja auch so ein Kandidaten, der darf noch so lange er läuft und übern TÜV kommt, wenn nicht mehr, wars das...da der aber geschenkt war und ich nicht wirklich viel investiert habe, ist das egal.


15.10.2021 20:18    |    andyrx

In der Preislage wie bei dem Daihatsu hier hab ich bisher auch noch niemals etwas gekauft …ist natürlich gerade hierzulande eine Liason auf Zeit bzw. kann so etwas nur ein Schrauber mit Leidenschaft für das Autochen kaufen.


15.10.2021 20:26    |    ToledoDriver82

Meiner dient mir als Winterauto, schon mehrfach abgeschrieben und vom Leben gezeichnet :D


15.10.2021 20:40    |    andyrx

Wenn dann wie z.B. beim Mazda Tribute frühzeitig wichtige Ersatztteile nicht mehr verfügbar sind oder die Ersatzteilpreise schwindelnde Höhen erreichen ist leider oft früher Schluss als nötig bzw. als man denkt ….

 

Gerade wenn es Fahrzeuge sind die eher rar und selten sind kommt der KO schneller als man denkt ….ist schon irgendwie weg werf Gesellschaft


15.10.2021 20:41    |    gato311

Wenn für den Dai Sachen benötigt werden, die man so nicht mehr bekommt, Udo Auchter in Freiburg anrufen.


15.10.2021 20:43    |    ToledoDriver82

Das stimmt, Teile ist immer so ne Sache, gerade wenn sie für den TÜV oder den Gebrauch wichtig sind....bei Mazda hängt es da an so einigen Stellen und wir überlegen jetzt schon, wie die Alternative aussieht bei Teilen die jetzt schon nicht mehr zu bekommen sind.


15.10.2021 20:57    |    andyrx

Obwohl ich den TRIbute gut fand hat mich der Mist mit den nicht verfügbaren Allerweltsteilen so genervt das mir die Lust vergangen ist ….ehrlich gesagt hat mich das überrascht bzw. so nicht erwartet ;)

 

Sollte der Cuore ein Problem haben ist das in Ungarn von den Arbeitskosten sogar noch zeutwertgerecht zu machen …bei den Teilen wird es dann aber spannend


15.10.2021 21:02    |    ToledoDriver82

Ich bräuchte die hinteren Ankerblech, bei dem meisten sind die verrostet und nur selten noch zu retten...gibt es nicht mehr, hat keiner mehr und ohne geht die hintere Bremse nicht, wenn da also nichts brauchbares mehr zu bekommen ist, wars das. Das selbe beim Ventil für die Tankentlüftung, wäre wohl TÜV relevant, ohne gibt's keinen, Teil gibt es nicht mehr, die meisten gebrauchten sind kaum zu retten....das wird noch interessant.


15.10.2021 21:20    |    andyrx

Ohne ein oder besser zwei Teileträger die man bereithält kann man das künftig mit so manchen Yountimer wohl vergessen obwohl heutzutage das Internet gegenüber früher ja extrem hilfreich ist …oder man hat ein Fahrzeug was millionenfach verkauft wurde :o


15.10.2021 21:25    |    ToledoDriver82

Teilespender bringen nur wenig, wenn dort die selben Teile nicht mehr brauchbar sind.


15.10.2021 21:32    |    andyrx

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 15. Oktober 2021 um 21:25:20 Uhr:

Teilespender bringen nur wenig, wenn dort die selben Teile nicht mehr brauchbar sind.

Das stimmt …vollständig müssen die schon noch sein :p


15.10.2021 21:35    |    ToledoDriver82

Das Problem, diese Teile wären nur bei guten Exemplaren noch so, dass man sie nutzen kann, aber wer schlachtet schon gute Autos ;) man kann nur eins machen, seine Teile versuchen so lange wie möglich zu erhalten, also jetzt schon so gut es geht schützen und suchen suchen suchen und kaufen wenn es mal was gibt weil einer sein Lager räumt.


16.10.2021 06:43    |    25plus

Also der EJ-VE Motor im L251 wurde ca. 15 Jahre lang wahrscheinlich millionenfach gebaut. Von Getriebeschäden habe ich bis heute nichts gehört. Auch die elektrische Servolenkung (2003 war das noch etwas besonderes) hält im Vergleich zu manch späterem Modell ewig. Fahrwerks und Bremsenteile gibt es aus dem Zubehör. "Gute" Schlachter ohne TÜV beinahe geschenkt. Und auch, wenn der L251 der unbeliebteste aller Cuore ist, ist er der letzte mit dem guten Klang eines Grauguss-Motorblocks und mir gefällt das Design wirklich gut, es ist einfach immer noch modern und fast schon zeitlos (da ja so manches spätere Massenmodell der Konkurrenz das Design der Daihatsus grob aufgegriffen hat). Mit progressiven Eibach Federn, Stabilisator an der Vorderachse und Edelstahlauspuffanlage ab Kat (also komplett, Kat liegt ja direkt am Motor) macht das definitiv noch mehr Spaß.

 

Im Vergleich zu den kleinen Fiats aus dieser Zeit ist der Wagen wirklich sehr viel flotter, vor allem aus dem Stand, und die Sicherheit ist mit dem Nachfolgemodell, das 4 Sterne im NCAP erhielt, fast vergleichbar (dem Nachfolgemodell wurden nochmal 10 cm Knautschzone genommen für eine verschiebbare Rücksitzbank und für noch viel mehr Platz im Innenraum). Die JNCAP Tests waren vor 20 Jahren deutlich strenger als die des NCAP, dort gehörte der Aufprall mit 100 % Überdeckung schon damals zum Standardprogramm und europäische Klein(st)wagen, die in Japan angeboten wurden, hatten da noch größere Probleme. Jedenfalls kein Vergleich zu den 0-1 Sterne Ergebnissen mancher Mitbewerber, auch wenn der L251 im NCAP nicht getestet wurde und man gegen einen 2 Tonnen Elektro-"Kompaktwagen" natürlich nicht den Hauch einer Chance hat.

 

Wer Elektroautos mit 1,8-1,9 m breiten Karosserien als "kompakte Stadtwagen" ansieht, hat jedenfalls noch nie ein Auto wie den Cuore in engen Straßen bewegt. Ein lustiges Ereignis hatte ich mal an einer engen Stelle mit einem Porsche Cayenne Fahrer, der wollte, dass ich auf den Seitenstreifen ausweiche. Hat mich übelst beschimpft, obwohl da noch locker 10 cm Platz waren. Beim L251 beugt man sich einfach nach links und weiß genau, wo das Auto aufhört.

 

In meinem Blog hier bei Motortalk gibt es noch mehr unnützes Wissen über den Cuore oder japanische Kei-Cars, auch wenn ich dort selbst schon Jahre nicht mehr reingeschaut habe.


16.10.2021 07:22    |    _RGTech

Dass schmale Autos gerade beim heutigen Verkehr manchmal enorm hilfreich sind, hab ich schon mit dem Käfer feststellen dürfen :) Kampfradler auf der Landstraße überholen, auch bei Gegenverkehr kein Ding... (damals galt die 2m-Regel noch nicht ;))

 

 

Die Teilemisere kann man ja nur dann gut beheben, wenn man im Voraus schon weiß, welche Sachen man häufiger mal braucht und welche entfallen werden (so dass das Lager nicht allzu groß wird). Nur das mit der Glaskugel funktioniert leider nicht so...

Und manchmal trifft es auch Sachen, mit denen man im Leben nicht gerechnet hätte. Als für meinen 99er Audi in 2011 keine poplige Sitzschienenabdeckung am hinteren Einstieg mehr lieferbar war - nur noch gebraucht über die Mobile Tradition - war das auch so ein Aha-Moment. :rolleyes:


16.10.2021 08:44    |    25plus

Als Anhang noch ein paar alte Berechnungen zum Cuore.



16.10.2021 09:16    |    andyrx

Die schmale Karosserie ist praktisch und hat ihre Vorteile ….einer stimmigen Optik dient sie allerdings nicht :)

 

Sieht immer etwas kippelig aus :o


16.10.2021 09:39    |    andyrx

Hatte den Mazda Tribute ja gekauft um hier ein Funfahrzeug für Wald und Wiese zu haben —} https://www.motor-talk.de/.../...da-tribute-4x4-aus-2004-t7157066.html

 

 

 

 

und wieder verkauft weil nervige Kleinigkeiten zu reparieren waren ….nun macht der Honda HRV den Job ,hätte ich auch früher auf die Lösung wie jetzt kommen können :p



17.10.2021 22:59    |    _RGTech

Ja manchmal braucht man eine Weile, bis man ein schlüssiges Konzept findet, das gar nicht mal so viel Aufwand erfordert - anstatt nur Einzelbetrachtungen zu machen, wie z.B. "Ersatz des Sorento" ;)

 

Man muss sich halt daran wagen, auch bei bisher klaren (oder, gewohnten) Themen nochmal "warum eigentlich...?" zu fragen. So hat sich unser Fuhrpark letztes Jahr ja auch neu gedreht. Genaugenommen wurde die Rotation zwar schon 5 Jahre vorher vorbereitet (der Octavia war da schon als möglicher Passatersatz angedacht), aber nicht forciert (weil's mein jetzige Winterauto damals einfach noch nicht gab), und so... hat's eben etwas gedauert. Aber nun passt das erstmal :)

 

 

Ist aber auch bei anderen Themen so... z.B. "warum wohne ich da, wo ich wohne?" Die Antwort ist, weil die Wohnung nahe am Arbeitsplatz lag. Der ist nun aber umgezogen. Nun könnte ich

- umziehen in Richtung Arbeitsplatz

- Arbeitsplatz näher an der Wohnung suchen

- Arbeitsplatz eher bei Eltern, freunden und Bekannten suchen, UND dorthin umziehen

- einfach alles belassen und warten, bis sich irgendein Parameter von allein verändert (und das könnte ja auch 'ne Partnerschaft sein)

DA ist mir noch keine schlüssige Eingebung erschienen. Kommt aber. Ich weiß nur noch nicht, wann :)


22.10.2021 14:30    |    sniffthetears

Wenigstens werden auch diese Fahrzeuge noch ordnungsgemäß benützt und nicht alle von DummTüch (mutwillig) zerstört!


23.10.2021 14:28    |    andyrx

Der kleine hat letzten Sonntag problemlos den Trip nach Ungarn bewältigt …rund 10 Stunden für 1000km war flott ne der Verbrauch lag zwischen 5 und 6 Liter auf 100km ;)

Zurück gehts dann mit dem Honda HRV


Bild

23.10.2021 15:14    |    ToledoDriver82

Na das ist doch nicht schlecht


23.10.2021 16:17    |    Thomasbaerteddy

Also zum Cuore kann ich nichts sagen (hatten die am Ende vom Fließband das gleiche Fallbeil wie beim Fiat Cinquecento, um das Heck abzuhacken?), aber wenn ich iwann mal wieder ein Auto im unter (st)en Preisbereich brauche, beauftrage ich @andyrx mit der Suche, um nicht ins vollgesch...issene Klo zu greifen... ;)


23.10.2021 17:51    |    andyrx

@Thomasbaerteddy

 

 

Ein Auto in der Preislage 250.- € ist immer zocken oder ein Wette ....hält oder hält nicht ;)

 

Im Vergleich wirkt selbst der kompakte Honda HRV groß :p



23.10.2021 19:27    |    PIPD black

Zitat:

@andyrx schrieb am 23. Oktober 2021 um 14:28:20 Uhr:

Der kleine hat letzten Sonntag problemlos den Trip nach Ungarn bewältigt

Das freut zu hören.:)

Anscheinend hast du wieder ein glückliches Händchen bewiesen.:p


23.10.2021 19:32    |    andyrx

Schlimmer als 250.-€ abzuschreiben wäre der Stressfaktor Panne unterwegs gewesen ....;)

 

Die 1000km so auf Anhieb in Angriff zu nehmen war schon eine Hürde ...:cool:


23.10.2021 20:17    |    PIPD black

So hab ich das ja auch gesehen. Aber schön, dass wir eines besseren belehrt wurden und es doch möglich ist/war.:)


24.10.2021 11:11    |    andyrx

Bei einem Japaner bzw. Daihatsu hab ich da eigentlich wenig Sorgen ..,selbst im Fortgeschrittenen Alter laufen die sehr zuverlässig , wenn man die Kiste aber noch nicht recht kennt bzw. Die Vorgeschichte dann bleibt da immer etwas Zweifel …aber hier hatte ich das Gefühl ich kann es machen und das kleine grüne Monster hat mein Vertrauen in japanische Zuverlässigkeit wieder mal bestätigt ;)


24.10.2021 11:16    |    andyrx

Überrascht hat mich wie durchzugsstark das kleine motörchen ist Zumindest in den ersten 3 Gängen wirkt das sehr erwachsen ..,der 5 Gang hat Schongang Charakter und an kaum wahrnehmbaren Steigungen ist zurückschalten angesagt …ungeachtet der Mini Abmessungen ist der Trip keine tortur gewesen und ging ohne leiden zu bewältigen ;)


24.10.2021 11:22    |    Badland

Komfort ist halt persönliches Empfinden. Ich fahre mit meinem Caddy auch ohne Probleme Langstrecke ohne das mit hinterher alles weh tut. Einige andere meinen dagegen, dass 100km in dem Karton schon die Hölle sind. Ob sie es schon selbst getestet haben bezweifle ich meistens.


24.10.2021 11:48    |    andyrx

Wenn man Zeit hat und Geduld hat und in den Bergen das man halt etwas mehr den Rückspiegel benutzen muss ist das kein Problem …;) gewöhnt man sich schnell dran und ich hab daran erfreut wie schon mein 250.- € Schnäppchen vor sich hin schnurrt


24.10.2021 15:27    |    _RGTech

Alles richtig gemacht, würd ich sagen.

Dass die kleinen Asiaten recht gern eine 4+E-Getriebecharakteristik haben, ist mir auch schon aufgefallen :)


24.10.2021 20:46    |    Gerhard2

Hallo andyrx,

wenn Du den Cuore L251 länger halten willlst ist eine Versiegelung (zumindest Längsträger und Türschweller) nötig, besonders wenn Du keine trockene Garage hast.

Die Autos haben zum Teil verzinkte Bleche. Wenn der Zink sich "geopfert" hat rostet er von innen durch. Die Autos haben serienmäßig keine Hohlraumversiegelung. Das Mittel der Wahl sind 4...5 Sprühdösen Fluidfilm ASR. Mit dem 60 cm langen Schlauch, der bei den meisten Händlern mitgeliefert wird, kann man das selbst machen. Auch wenn schon Rost vorhanden ist, wird das Weiterrosten gestoppt bzw. zumindest gebremst.

Besonders kritisch sind die Längsträger hinten im Bereich der Schraubenfedern. Diesen Bereich muss man durch die Öffnungen vor und hinter der Feder mit dem Schlauch einsprühen, da durch ein inneres Blech im Längsträger man sonst nicht alles einsprühen kann.

 

Mehr zum Thema Rost und Konservierung findest Du unter www.daihatsu-forum.de

 

Also ich hatte auch mal 14 Jahre einen Peugeot 106 (1. Serie von 1/1996), der war sehr rostresistent - auf den Cuore trifft das nicht zu, da muss man sich um den Korrosionsschutz kümmern.

 

Dafür ist der Cuore ansonsten aber zuverlässig und langlebig. Ölwechsel sollen nach 15tkm durchgeführt werden, da es bei zu langen Wechselintervallen zu einem Verkoken von Ölablaufbohrungen in den Kolbenringen kommt. Folge ist hoher Ölverbrauch. Öl muss synthetisch sein, Viskosität 5W40, 5W30. Gut gewartete Motoren können auch 300 Tkm erreichen. Der Motor hat einen Zahnriemen, der einschließlich Spannrolle alle 100 Tkm gewechselt werden soll.

 

Gruß Gerhard2


25.10.2021 11:26    |    andyrx

@gerhard2

 

Danke für die umfangreichen Tipps ;)

 

Der wird hier im gemäßigten Klima von Ungarn nur als Reserve Fahrzeug genutzt werden und minimale Laufleistung bekommen da ich hier am haus nur für relaxen und Urlaub ein paar mal im Jahr vor Ort sein werden ;)

 

Der läuft solange wie er läuft …Ölwechsel war zuletzt mai 2021 mit 5w30

 

Wenn der 1000km per anno auf den tacho bekommt ist das schon viel …mal sehen wie lange er mir erhalten bleiben wird ;)


25.10.2021 15:38    |    Goify

Darf ich eine Prognose abgeben? Bis Frühjahr 2022. Aber nicht, weil er kaputt ist.


25.10.2021 20:15    |    _RGTech

Ich trau mich irgendwie nicht, dagegen zu wetten :D


26.10.2021 07:18    |    andyrx

Nur wenn er kaputt geht ….;)

 

Ansonsten bleibt er dort als mobilitätsreserve und als Waldauto ….TÜV interessiert nicht und laufende Kosten auch nicht so lange er hält und fährt kann er dort bleiben bis zum jüngsten Tag ….der Honda HRV 1,6 AWD steht jetzt wieder in Bayern ;)


26.10.2021 14:49    |    andyrx

Sparsam auf der Autobahn ist der Honda HRV ja nicht unbedingt ….bei meist um 120-130km/h sind rund 9,5-10 Liter fällig ….für ein 1,6 Liter Motor mit 124ps nicht wenig ;)

 

Drehzahlniveau ist mit 4000rpm bei 120 auch nicht ohne….für lange Autobahnfahrten ist er nicht unbedingt das richtige Auto ,da hab ich bessere Kandidaten für :p

 

Ok die Höhe der Karosse und ein CW Wert wie Backstein sowie der Allrad sind nichts gerade gut für Verbrauch …deutlich sparsamer ist der Daihatsu auf der Hinfahrt allemal gewesen;)

 

Für lange Strecken ist mir mein Peugeot 607 V6 eindeutig am liebsten ….Tempomat und viel Komfort und extrem leise sowie mehr als genug Leistung sind da das Salz in der Suppe ….auch ordentlich reisen lässt es sich im Dacia Duster DCI 4x4 dank ordentlicher Ausstattung und angenehmeren Motor….für die Reisen nach Ungarn mit dem Haus im Wald deshalb der ideale Partner ;)



26.10.2021 15:47    |    andyrx

Zitat:

@_RGTech schrieb am 25. Oktober 2021 um 20:15:41 Uhr:

Ich trau mich irgendwie nicht, dagegen zu wetten :D

Ich garantier nicht dass mir nicht doch irgendwie ein Schnäppchen über den Weg läuft was meinen Jagdtrieb reizt ….:p

 

Aber der Daihatsu muss dann nicht weichen oder ersetzt werden ….der frisst kein Brot da unten in Ungarn und kann dort bleiben solange er seinen Zweck erfüllt …..egal was mich sonst so umtreibt ;)


26.10.2021 15:49    |    Goify

Es bleibt spannend! Daher schalten Sie auch wieder hier ein, wenn es heißt: "Ich habe mir ein neues Auto gekauft". :D


26.10.2021 16:05    |    andyrx

Einen günstigen Versicherungs Vertrag mit SF 14 hab ich noch frei …..aber Platz bzw. Stellmöglichkeiten sind erschöpft und ich mag selbst meine älteren Schätzchen ungerne draußen stehen haben ;)

 

Da müsste schon der mega schnapp ( und für wirklich kleines Geld ) auf mich warten um jetzt nochmal schwach zu werden ….aber auszuschließen ist das bei mir nie ;)


Deine Antwort auf "Ein Auto für 250.- € mit TÜV gekauft ….Daihatsu Cuore"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • bronx.1965
  • andyrx
  • Dynamix
  • Chaos1994
  • Hulper
  • Goify
  • miko-edv
  • Antwort42
  • JürgenS60D5

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1532)

Archiv