• Online: 1.481

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

16.02.2013 16:45    |    andyrx    |    Kommentare (103)    |   Stichworte: Autobahn, Crash, Sicherheit, Überholen, Unfall

vorsicht beim einfädeln...vorsicht beim einfädeln...

Moin Motortalker,

 

 

habe ich schon lange nicht mehr gesehen so ein Fahrmanöver wie gestern auf der Autobahn A7....ein ungeduldiger Autofahrer in seiner Mercedes C-Klasse der direkt von der Einfädelspur auf die Überholspur wechselte um einen LKW zu überholen und dabei einem schnellen 5er BMW der mich kurz vorher überholt hatte direkt vor die Nase fuhr....ich denke mal der BMW dürfte danach seinen Kofferraum aufräumen und der war richtig sauer...:o

 

Besonders übel fand ich auch die Tatsache dass der Mercedes nicht mal richtig beschleunigt hat,sondern recht gemütlich gleich nach links gewechselt ist....frei nach dem Motto soll der doch sehen wie er klar kommt der hinter mir,oder hat den schlichtweg nicht gesehen....:o

 

Ich hab so etwas schon lange nicht mehr gesehen....und man hält einen Moment der Atem an:rolleyes:

 

nicht immer geht es so glimpflich aus ...siehe hier--> http://www.nonstopnews.de/meldung/16461

 

und siehe hier---> http://www.wiesbaden112.de/?p=323

 

wenn man so etwas schon macht....dann sollte man sich sicher sein das wirklich alles frei ist und auch sehr zügig beschleunigen können....und das dann auch tun.

 

auch schon mal so einem Spezialisten begegnet..??

 

mfg Andy


11.02.2013 22:36    |    andyrx    |    Kommentare (41)    |   Stichworte: alternativer Antrieb, Audi, E-Auto, Umwelt, Umweltschutz

Audi steigt aus--> keine E-AutosAudi steigt aus--> keine E-Autos

Moin Motortalker,

 

die E-Mobile tun sich nach wie vor sehr schwer....die Hersteller haben mitunter viel Geld investiert und wenig verkauft.

 

der erste von den großen Herstellern wirft jetzt das Handtuch....:eek:

 

Zitat:

 

Die Elektromobilität ist für Audi vorerst kein Thema mehr. Nachdem ohne großes Tamtam die Serienproduktion des R8 e-tron im November 2012 abgeblasen wurde, ist jetzt bis auf Weiteres auch die Neuauflage des A2 als Elektroauto auf Eis gelegtAudi hat sich von seinen Elektromobilitäts-Projekten verabschiedet. Nachdem bereits der Supersportler R8 e-tron eingestellt wurde, weiß das Magazin "AutoMotor und Sport" in seiner aktuellsten Ausgabe zu berichten, dass auch die für 2015 geplante Neuentwicklung des A2 vorerst auf Eis gelegt wird. Grund sei, dass Audi sich in Zukunft auf größere Baureihen konzentrieren wolle.

 

Erschwerend dürfte hinzukommen, dass die Fortschritte in der Praktikabilität des Elektroantriebs bis dato ausgeblieben sind. Das sehen auch die Privatkunden in Deutschland so, die 2012 nur gut 250 E-Autos orderten. Am Rande der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit bestätigte Audis neuer Entwicklungsvorstand Wolfgang Dürheimer in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt", dass die Technologie noch nicht reif sei: "Wenn Sie heute ein rein elektrisch angetriebenes Automobil kostendeckend und gewinnbringend am Markt positionieren wollen, müssen Sie derzeit einen Preis definieren, bei dem die Kaufbereitschaft der Kunden relativ gering ist und für den Hersteller keine großen Stückzahlen übrigbleiben."

Quelle und ganzer Artikel-->http://www.n-tv.de/.../...fuer-Audis-Elektroautos-article10099331.html

 

nun das nenn ich mal konsequent aber auch riskant,denn wer nicht an Forschung und Entwicklung teilnimmt wird eventuell auch technisch abgehängt;)

 

Fakt ist aber auch das viele Hersteller sehr viel Geld in diesem Thema versenkt haben und sich dies aktuell auch gerade nicht leisten können....denn der Markt ist schwierig und die Rabatte die der Markt momentan verlangt gehen an die Substanz....bin mal gespannt wer da noch aussteigt und das Thema E-Auto vorerst auf Eis legt.

 

was denkt ihr....warum kommt das Thema E-Auto beim Kunden nicht an??

 

mfg Andy


11.02.2013 00:40    |    andyrx    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Jaguar, Reparaturen, Service, S-Type, V8

Moin Motortalker,

 

ich hatte im Oktober einen schönen Jaguar S Type 4.0 V8 gekauft und mich noch nicht um den Wagen gekümmert....weil keine Zeit und aufgrund des Wetter auch keine Lust:cool:

 

nun hab ich mir mal Kurzzeitkennzeichen besorgt und den Wagen gefahren und auch mal zu einem Jaguar Spezialisten gebracht um der Ursache für das sporadische aufleuchten der Motorlampe und des Notprogramms auf die Spur zu kommen....bevor ich darüber entscheide den Wagen zuzulassen und zu behalten....positiv aber auf jeden Fall-->nichts klappert und knarzt,ein richtig schönes Auto ist das;)

 

der Jaguar zeigte keinen Fehlercode und lief zumeist einwandfrei bis auf ein paar Ruckler und Zündaussetzer...mechanisch alles 100% einwandfrei.

 

Ich holte gestern den Wagen ab und und wieder flackerte ab und an man die Kontrollleuchte....nund nervte,da der Wagen etwas schmutzig war,steuerte ich eine Waschstrasse an und wählte ein mal das Premiumprogramm...darauf hin nervte die Meldung Bremslicht hinten rechts defekt:rolleyes:

 

erstmal war ich richtig begeistert wie schön der Lack noch ist und was das für eine tolle Farbe ist:)

 

Zuhause angekommen tankte ich den fast leeren Tank mit 15 Liter E10 auf und ersetzte die defekte Bremslichtbirne und fuhr eine flotte Runde,der Wagen war wie ausgewechselt....seidig und ohne Ruckler oder aufleuchten der Motorkontrollleuchte...heute war ich dann neugierig und fuhr rund 100km auf Landstrasse mal flott mal gemütlich und alles 100% OK.

 

war es schlechter Sprit??

 

Hab ihn jetzt mal mit Super Plus vollgetankt und werde ihn dann auch zulassen....ein solch geschmeidiger und gelassener Wagen macht total relaxt und trägt den Namen Jaguar zu recht....er kann aber auch recht flott,sind ja auch fast 300PS die da unter der Haube sind.....jetzt muss ich nur noch die PDC reparieren lassen und das Navi macht auch nichts mehr....und hoffe das der Wagen mich nicht mit anderen Überraschungen auf Trab hält;)

 

werde dann mal bei einer Inspektion noch die Zündkerzen und Zündspulen tauschen lassen,denn diese sind bei 108tkm ohnehin fällig gewesen...jetzt hat der Jaguar 140.000km drauf und das muss das kein Fehler sein.

 

mfg Andy


10.02.2013 12:17    |    andyrx    |    Kommentare (115)    |   Stichworte: Autobahn, Drehzahl, Komfort, Richtgeschwindigkeit, Verbrauch

Richtgeschwindigkeit 130km/h im RX-7 FCRichtgeschwindigkeit 130km/h im RX-7 FC

Moin Motortalker,

 

in Deutschland gilt eine Richtgeschwindigkeit von 130km/h.....die meisten Autos sind auf der Autobahn auch mit in etwa der Geschwindigkeit unterwegs....;)

 

Da ich verschiedene Autos fahre --> Klick ist es immer wieder eine ungewohnte Konstellation wenn ich statt mit dem normal genutzten Audi 2.0 TDI auch mal wieder mit einem der weit höher drehenden Wankelfahrzeugen unterwegs bin.....;)

 

der recht kurz übersetzte Mazda RX-7 Turbo braucht für die 130km/h z.B. ziemlich exakt 3000 RPM siehe Bild oben.....der ewig lang übersetzte Audi braucht dafür nicht mal 2000 Touren:cool:

 

stört aber nicht weiter da die fantastische Laufruhe des Wankelmotors das höhere Drehzahlniveau nicht weiter störend wirken lässt....der Verbrauch ist aber natürlich weit höher.

 

wie sieht das bei euch aus....was dreht euer Wagen bei Richtgeschwindgkeit 130km/h.....??

 

bei dem Citroen C4 Coupe 1,6 VTI hingegen fehlt ein 6 Gang auf der Autobahn denn der Wagen wäre auf Langstrecke deutlich sparsamer und ruhiger wenn da noch ein drehzahlsenkender Gang oben drauf wäre;)

 

mfg Andy


09.02.2013 14:31    |    andyrx    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Oldtimer, Reparatur, Sportwagen, Unfall, Werkstatt, Youngtimer

was darf es denn kosten..??was darf es denn kosten..??

Moin Motortalker,

 

so manch einer steckt viel Geld in ein Auto welches ihm am Herzen liegt.....egal ob Motorschaden oder Unfall nicht immer wird rational entschieden wenn es eine Herzensangelegenheit ist....;)

 

Mitunter kann aber auch ein Unfallschaden der rund 1 Million Euro kostet...lohnenswert sein:o

 

der McLaren F1 von Robert Atkinson alias Mr. Bean ist so ein spezieller Fall....wo dann selbst die Versicherung zähneknirschend zustimmte:cool:

 

Zitat:

 

Rund 910.000 Pfund, etwa 1,07 Millionen Euro, standen am Ende auf der Rechnung, die Atkinsons Versicherung für die Reparatur des Wagens zahlte. Laut britischen Medien eine Rekordsumme. Nach dem Unfall im August 2011 analysierten Techniker zunächst einige Wochen lang den Schaden und bestimmten die Reparaturkosten. Atkinson war damals bei regennasser Fahrbahn von der Straße abgekommen und in einen Baum gerast - im Gegensatz zu seinem Auto kam er aber noch glimpflich mit einer gebrochenen Schulter davon.

 

Als die Schäden am Wagen feststanden, musste die Versicherung entscheiden, ob sich die Instandsetzung des Wagens überhaupt lohnen würde - mit positivem Ergebnis. Denn der McLaren, den Atkinson im Jahr 1997 für über 750.000 Euro gekauft hatte, hat seitdem extrem an Wert gewonnen. Weltweit gibt es nur wenige Exemplare, von denen eines kürzlich für rund vier Millionen Euro verkauft wurde. Somit stimmte die Versicherung letzten Endes der Reparatur zu. Atkinsons Prämie dürfte allerdings spürbar steigen - britische Medien berichten, er müsse nun 71.000 Euro jährlich zahlen.

Quelle und ganzer Artikel--> http://www.t-online.de/.../...aratur-fuer-ueber-eine-million-euro.html

 

ob er das auch aus seiner privaten Schatulle bezahlt hätte..??

 

habt ihr auch schon mal Reparaturen durchgeführt oder machen lassen wo ihr euch gefragt habt,lohnt das überhaupt..??

 

mfg Andy


08.02.2013 11:25    |    andyrx    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 2013, Ausstellung, Bremen, Messe, Oldtimer, Saison, Youngtimer

Moin Motortalker,

 

am letzten Samstag hab ich die Bremen Classic Motorshow 2013 besucht....und viele Bilder gemacht.

 

es war gut sehr gut besucht und es gab viel zu sehen.....siehe Pics

 

erstaunlich war die Tatsache,dass an vielen ausgestellten Fahrzeugen schon die Schilder ''verkauft'' oder ''sold'' zu sehen waren....obwohl erst der zweite Tag der Messe war.

 

auch hochpreisige Oldies waren wohl schnell verkauft und so waren bei schätzunsgweise rund 30% der Fahrzeuge die Verkäufer in der glücklichen Lage ein gutes Geschäft dort gemacht zu haben.....nix von Krisenstimmung oder Flaute zu bemerken,Oldtimer und Youngtimer sind derzeit gefragt wie nie....so zumindest mein Eindruck.

 

BTW: das schöne Video oben stammt nicht von mir.....passt aber hervorragend zum Artikel:cool:

 

Grüße Andy


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Dynomyte
  • Elchatori
  • Steam24
  • Guatemala261097
  • HyundaiGetz
  • Emilkasulzke
  • bmwdriverx7
  • HerrLehmann
  • Wolfi5784

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv