• Online: 5.370

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

24.06.2012 16:33    |    andyrx    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: Cabrio, Fahrzeugpflege, Lack, Rover, Tigra, Vogelscheisse, Wachs

Vogelscheisse auf dem Auto..??
Vogelscheisse auf dem Auto..?

e Moin Motortalker,

 

 

alles Gute kommt von oben..??

 

mitnichten,da wir bei uns viele Bäume haben wo die Autos drunter stehen hab ich ich auch oft Vogelscheisse auf den Autos....und das sind dann oft keine kleinen Tupfer sondern richtige Placken;)

 

eine Untersuchung dazu stellte jetzt folgendes fest:cool:

 

Zitat:

 

Rote Autos ziehen Vogelkot besonders an. Das zumindest geht aus einer Erhebung des britischen Online-Versandhandels Halfords hervor, bei der 1.140 Autos in fünf englischen Großstädten berücksichtigt wurden. Demnach waren 18 Prozent aller roten Fahrzeuge mit Kot verdreckt. Bei den blauen Autos lag die Quote bei 14 Prozent. Rang drei nahmen schwarze Modelle mit elf Prozent ein. Am seltensten werden grüne Autos das Ziel von Vogelexkrementen: Nur jedes hundertste Fahrzeug war beschmutzt.

 

Wie die farblichen Präferenzen der Vögel zustande kommen ist unklar. Möglicherweise signalisiert Rot Gefahr, so dass sich die Tiere zur schnelleren Flucht erleichtern. Die große Beliebtheit von Blau könnte darin begründet liegen, dass Vögel das Auto für einen Wasserfläche halten.

Quelle und ganzer Artikel-->http://www.n-tv.de/.../...el-bevorzugen-rote-Autos-article6571496.html

 

den Bericht kann ich allerdings nicht bestätigen,denn das Auto welches bei uns den meisten Mist von oben abbekommt ist eindeutig das grüne Rover Cabrio....:cool:

 

meine roten Autos hingegen bleiben weitestgehend verschont....der blaue Tigra hat aber auch stets mehr aufs Dach bekommen als z.B. der schwarze Audi;)

 

da meine Fahrzeuge stets eine ordentlich Lackversiegelung mit Wachs bekommen...nicht ganz so schlimm,aber dennoch mache ich natürlich die hässlichen Placken zügig mit einem nassen Lappen weg.

 

einmal hab ich jedoch das beim Rover zu spät gesehen und hatte dann richtig zu tun das wieder auszupolieren....so wie im Bild oben sah das allerdings bei unseren Autos noch nie aus:D:D

 

wie macht ihr den Vogeldreck weg..??

 

 

mfg Andy


24.06.2012 16:36    |    Alteshaus21

Wir haben einen Wunderschönen angeriffenen Lackfleck durch Vogelkot auf der Motorhaube unseres Audi A6. 4cm durchmesser *_*

Der Lack ist aber sowieso total empfindlich, kein metallic sondern Uni.


24.06.2012 17:04    |    i need nos

sofort abwischen. Ehrlich gesagt habe ich noch nie an meinen Autos feststellen könne, dass der Lack von Vogelkot angegriffen wird?!


24.06.2012 17:15    |    andyrx

wenn Du das sofort abwischst passiert ja auch nix....lass den Wagen aber mal mit so einem Placken ein paar Tage in der Sonne stehen und du wirst sehen wie sich diese Kalkartige Masse einbrennt und einen matten Fleck hinterlässt...da hat man dann gut zu tun das wieder einigermassen auszupolieren;)

 

mfg Andy


24.06.2012 17:20    |    Acanthus1

der nächste regen kommt bestimmt :)

habe das noch nie weg gewischt, außer auf der frontscheibe.

ich meide aber auch das parken unter bäumen ganz bewusst!


24.06.2012 17:20    |    armin-g

Nun ja, den Vogelschiss so schnell wie möglich entfernen:)

Am besten eignet sich wohl ein Waschplatz, natürlich mit Hochdruckreiniger.

 

Das mit den Roten Autos scheint aber wohl zu stimmen.......siehe Bild.

Am besten ist natürlich eine gute Lackvorbehandlung.


Bild

24.06.2012 17:26    |    124er-Power

Das 1. Bild tut ja direkt weh, der arme 190er :eek:

Dem Besitzer sollte man glatt dazu verdonnern, den Vogeldreck abzulecken :o


24.06.2012 17:35    |    X_FISH

Wenn das Auto immer unter dem gleichen Baum steht und dort mehrere Vogelfamilien dem Nachwuchs die Toilette beigebracht haben -> dann sieht das eben so aus.

 

Der '82er Polo von einem Freund ging auch glatt als »Guanomobil« durch. Stand drei Wochen unter dem gleichen Baum, er war im Urlaub und anschließend konnte er das Werk der Piepmätze auf der Motorhaube anschauen. Der 190er sieht da noch edel dagegen aus. :D

 

Also kommt es nicht so sehr auf die Farbe vom Auto an, sondern auf den Ort wo er abgestellt wird. In der Garage wird selten ein Vogelschiss auf dem Lack landen.

 

Grüße, Martin


24.06.2012 17:41    |    100avantquattro

Ich glaube, der Benz hat genau DAS gekriegt, was er verdient hat :D


24.06.2012 17:43    |    andyrx

in der Tiefgarage hatte mal ein Freund von mir ein Vogelnest in seinem abgestellten Dachgepäckträger....:p

 

mfg Andy


24.06.2012 18:13    |    Sebicca

Also ich mache sowas auch immer sofort weg. Länger als 1 Tag bleibt sowas nicht unentdeckt.

 

Hatte ich erst letzte Woche - an der Tankstelle bemerkt das sich ein Vogel auf meiner Motorhaube "entleert" hat, war auch schon ein paar Stunden drauf. Hab einfach ein Tempo genommen, es in die Gießkanne getunkt die an jeder Zapfsäule steht und dann auf den "Schiss" :D gelegt. Dann getankt, bezahlt und noch kurz den Reifenluftdruck geprüft und schon konnte ich das ganze mit Wasser aus der Gießkanne runterspülen. Man muss aber auch dazu sagen das mein Auto mit Collonite 764 gewachst war und es damit (zumindest wenn es noch relativ frisch ist) einfacher weg geht als bei einem ungewachsten Wagen.


24.06.2012 18:29    |    notting

Ich würde gerade mal wissen, wie die bei dieser Studie vorgegangen sind. Ich habe nämlich seitdem ich den PKW-FS gemacht habe 4 verschiedene rote Privatautos (aktuelles Auto der Eltern und dessen Vorgänger, 1x Opa, 1x selbstgekauft) und unter sonst vergleichbaren Bedingungen (also z. B. Autos mit verschiedenen Farbe alle unter einer überirdischen Stromleitung) nie mehr Probleme gehabt als andere mit andersfarbigen Autos an der Stelle. Mein Bauchgefühl behauptet, dass die einfach nur durch die Straßen gelatscht sind und die Anzahl der Vogelkot-Flecken auf den Autos gezahlt haben (sortiert nach Farbe des Autos). Und da ist meine Erfahrung, dass schwarze und silberne Autos meist mehr gepflegt werden (weil der Wiederverkaufswert eine hohe Rolle spielt und das schon bei der Farbwahl beim Neukauf beachtet wurde) und deswegen Vogelkot schneller entfernt wird (oder Firmenfahrzeuge zumindest häufiger die Waschanlage sehen, weil's die Firma zahlt).

 

notting


24.06.2012 18:30    |    gromi

Mein Auto ist Unischwarz und ich gehe nicht täglich ums Auto um nach Vogelscheiße zu schaun...

Ich hab auch momentan einen Schiss drauf (schon seit 2-3 Tage) aber noch nicht die Zeit gehabt das wegzumachen...

Es wird sein wie immer und es wird nichts passieren, so wie die 15Jahre zuvor auch...

Evtl mach ich den weg, wenn ich mal ein Tempo und ein bischen Spucke zur Hand habe...ansonsten tuts morgen der Regen...

 

@andy: genau das Lackwachs von Caramba hab ich auch...das ist ganz gut, bloß bin ich immer etwas unsparsam mit dem Auftrag, was das abnehmen etwas erschwert ;)


24.06.2012 18:40    |    andyrx

ja das Caramba lässt sich recht gut verarbeiten.....und lässt das Wasser schön abperlen;)

 

mfg Andy


24.06.2012 18:47    |    silverdreammachine

Komischerweise wird mein Auto immer nur vor der Firma getroffen... und da sind`s Riesenplacken, weil Elstern und Krähen...:rolleyes:

Daheim in der Garage `n nassen Lappen und runterwischen, evtl. `n Klacks Politur hinterher und fertig...:)


24.06.2012 19:03    |    notting

@silver: Naja, wenn der Firmenparkplatz der einzige Ort ist, wo dein Auto tagsüber ein paar Stunden am Stück außerhalb einer Garage/Parkhaus/etc. rumsteht, ist das IMHO nicht weiter verwunderlich, dass er dort am ehesten was abkriegt.

 

notting


24.06.2012 19:13    |    rbknight

Ich versuch auch immer so zu parken wo die Vögel am wenigsten chancen haben, aber die schaffen es immer.

Und ein Scharfschütze der Lüfte hat es sogar hinbekommen bei dem Spalt zwischen Dach und Heckklappe genau rein zu treffen, und net nur ein bisschen sondern so richtig, also die Burschen da oben hat das Spezialkommando auffliegen lassen und mir mal gezeigt was sie können -.-


24.06.2012 19:16    |    notting

@rbknight: Schon mal sowas wie http://www.preistrend.de/suchen.php?q=halbgarage&s=0&a=&z=&x=0&y=0 probiert? ;-)

 

notting


24.06.2012 19:32    |    406 kombi

moin,

 

hab ich schon mal gesehen, allerdings bei einem fähnchenhändler!

 

vogeldreck mach ich mit spucke weg, durch die darin enthaltenen enzyme lässt sich der kram nach geringer einwirkzeit leicht mit einem tuch entfernen.


Bilder

24.06.2012 19:47    |    mondeofan2008

mit cola!!! ganz normale, billige cola!!!geht super! aber man muss vogelkot wegmachen, sobald sie draufkommt, bzw. nicht tagelang mit rumfahren, da sich das zeug (ätzend wie es nunmal ist)in den lack reinfrisst und man evtl. den klarlack beschädigt...wenn man pech hat, sogar den richtigen lack, wie bei dem ex- peugeot von meiner schwester...


24.06.2012 20:24    |    Acanthus1

weis eigentlich jemand, warum vogelkot so ätzend ist?

ist das bei uns auch so? ..oder ist das bei allen tieren mit kloake?


24.06.2012 20:33    |    gromi

Wird jetzt sehr biologisch, aber du kannst gerne mal deine Ausscheidungen auf deinem Auto verreiben und schaun was passiert...

Es kommt auch z.B. immer auf den Typ der Exkretionsorgane an, wie sich z.B. Urin zusammensetzt...Fischurin ist da ganz anders als der eines Menschen, weil da einfach andere Prozesse in den Nieren ablaufen und das ganze einer andere Funktion dient...

 

:D


24.06.2012 20:39    |    schlockermichel

Ich kann nur jedem empfehlen die Scheisse unverzüglich!!! abzuwischen...

 

Bei mir passierte es vor gut 3 wochen. Ein Flatschen saftig grün durchmesser etwa 10cm Konsistenz schleimig :D:p

Blieb etwa 3-4 Tage auf meiner metallic-schwarzen C-klasse... und nach der mühsamen schonenden reinigung kam der schock. Der Lack war echt richtig versaut. Mit dem Fingernagel sehr deutlich spürbar. Hab dann auf die schnelle eine 30min Handpolitur eingelegt mit dem Ergebnis was im Anhang ist. Deutliche Verbesserung aber nunja - es sah vorher wirklich noch viel schlimmer aus...

 

 

Nach der nächsten Wäsche dann ein erneuter Rückschlag: Der Klarlack war wie angehoben und komplett matt.

Inzwischen hab ich die Stelle mit meiner Flex Excenter Poliermaschine unsichtbar gemacht. Aber nie wieder.


Bild

24.06.2012 20:56    |    16V Fire&Ice

Das Bild sieht ja übel aus. Gegen alles Eingetrocknete hilft am besten .. Paar Tücher Küchenrolle nehmen, in Wasser eintauchen und dann ne halbe Stunde auf den Fleck legen. Danach einfach wegwischen, geht super.


24.06.2012 21:08    |    GoLf 3 Bastler

Ja ja auf unserem Firmenparkplatz scheinen es ein par Vögel nur auf meine Kiste abgesehen zu haben... Teilweise sieht das aus als wenn das kein Vogel war sondern Dumbo... das Zeug ist aber echt übel. Auf meinem ex BMP GTI hatte ich mal einen richtig derben flatscher... hab ihn sofort nach 2 Std entfernt... war aber schon zu spät... hatte sich in den Klarlack gefressen. Die ollen VW Lacke halten auch nix mehr aus besonders BlackMagicPerl. Ich hab noch keinen Lack gehabt der dermaßen empfindlich war...

Bei dem Lack hätte VW einen kratzfesten superharten Nano Klarlack dazugeben müssen.


24.06.2012 21:13    |    Acanthus1

müsst ihr die optischen, dimensionellen und viskosen merkmale von dem malheur eigentlich so genau beschreiben? :D

is ja ekelig ^^


24.06.2012 21:48    |    andyrx

Das Bild sieht ja wirklich übel aus....die modernen Lacke erscheinen mir da auch empfindlicher als die Lacke meiner Youngtimer;)

 

MfG Andy


24.06.2012 21:48    |    schlockermichel

Ergänzung:

 

Hab über 30min einweichen lassen und der letzte grüne rest ging einfach nicht ab.

Tauben und vor allem Eulen sind einfach das letzte der lüfte :/

Beim Reiskocher vom Bekannten hat sich das Geschenk durch den Klarlack gefressen, diesen gänzlich abgehoben und den darunter liegenden Lack massiv beschädigt. Das sieht aus... ich mach die Tage vll mal nen Foto...

 

Ärger mich im Nachhinein dass ich kein Vorher-Foto hab. Das wäre ne Foto-Serie geworden ;)


24.06.2012 22:36    |    Adit

Ich habe vor 3 Jahren einen Gebrauchten mit Lackschäden durch Vogelkot gekauft. Waren nur zwei fingernagelgroße Stellen. Der Klarlack war weg, die Wagenfarbe war weg und man schaute nur noch auf die graue Grundierung. Ich habe mir dann gedacht, das bessere ich einfach mit einem Lackstift aus. Ich habe es nach vielen Wäschen zweimal probiert. Der Lack hält nicht mehr dauerhaft. Nach einigen Monaten löst sich der ausgebesserte Lack wieder und der Schaden ist wieder der alte.

 

Seitdem gehe ich sofort, spätestens am Abend, an die Beseitigung der Vogelkacke. Und ich kaufe kein Auto mehr mit Vogelkotlackschäden!


25.06.2012 07:10    |    puttmacher

Ich denke mal es ist das beste hier mit Planenreiniger zu arbeiten.Das zeugs weicht wirklich alles ein:)


25.06.2012 08:12    |    Diesel73

Mein gelber 200 D war damals stellenweise hellgrün, so sehr hatte Taubenscheiße den Lack angegriffen :(. Habe den Eindruck, als ob modernere Lacke das besser wegstecken.


25.06.2012 10:25    |    Hannes1971

Wem noch nie ein Graureiher auf die Windschutzscheibe gesch... hat, der darf eh nicht mitreden... Im ersten Schock wollte ich die Gartenschaufel holen.


25.06.2012 11:28    |    Goify

Hannes1971 Hannes1971:

 

BILDER! BILDER! BILDER! BILDER! BILDER! BILDER! :D


25.06.2012 12:20    |    andyrx

25.06.2012 13:06    |    Elchtest2010

wie schon erwähnt - wenn man es im SOmmer nicht direkt wegmacht, brennt es sich schnell übel ein und kann sogar den Klarlack komplett anfressen - je nach dem was der Geier vorher gefuttert hat.

 

Tipp: Immer etwas Wasser, Zewa Rolle und ein Mikrofasertuch im Wagen haben.

- Zewablatt 2fach falten, und auf den Kot legen.

- Dann Wasser drüber gießen und komplett einweichen.

- 10 Minuten so stehen lassen.

- Zewa anheben und schauen ob sich das Zeug aufgelöst hat

- wenn ja, Zewa entfernen und dabei NICHT den Kot abwischen

- großzügig Wasser drüberlaufen lassen, dann flutscht meistens alles von alleine weg

- wenn nicht, Prozedere wiederholen

 

Beim Wegwischen des Kots kann man sich Kratzer einfahren, wenn zB Partikel von Kernen drin sind oder etwas anderes festes. Wenn nicht alles einfach so abfliest, notalls wieder mit Wasser und dem Mikrofasertuch sehr vorsichtig die Reste abwischen

 

Gruss

E


25.06.2012 14:24    |    Hannes1971

Zitat:

auch nicht schlecht-->http://i546.photobucket.com/albums/hh429/GaryDee/birdshit.jpg

Ein Glück, dass diese Viecher anscheinend nicht im Flug ka..en. Ihr müsst Euch mal unser Rathausdach unterhalb des Storchennests ansehen...


25.06.2012 19:35    |    N3M3S1S

Oh doch, die scheißen auch im Flug (Tauben - noch schlimmer als Ratten dieses Ungeziefer der Lüfte).

Ich bin mit 100km/h auf ner Bundesstraße unterwegs und bekomm nen mordsmäßigen Schreck als so ne riesige rot(!!!)-weiße Pfütze auf meine WSS knallt :eek: !!

Zum Glück hats kurz darauf nen Platzregen gegeben, da war daheim dann alles direkt wieder weggespült "Puh, das war knapp!" :)

 

Ansonsten hab ich immer (meine Freundin hält mich für total bekloppt ;) ) ne Rolle Zewa, Reinigungsmittel und nen Microfasertuch im Auto - für den Fall der Fälle ;)


25.06.2012 19:46    |    VolkerIZ

Vielleicht defäkieren nicht alle Vögel im Flug, aber auf jeden Fall einige. Möwen z.B. auch. Das hat die Evolution so eingerichtet, weil die meistens überm Wasser rumfliegen, wo es so wenig Bäume gibt, von denen sie auf Autos puupen können. Und damit sie nicht an Verstopfung eingehen, käcken sie dann im Flug ins Wasser bzw. gerne mal harmlosen Touristen auf die Hand direkt neben das Fischbrötchen.


25.06.2012 21:18    |    notting

@N3M3S1S: Tipp: Nimm statt einer Küchenrolle Klopapier, dafür gibt hübsche passende "Überzüge", was sich dann auf der Heckablage gut macht :-D

 

notting

 

PS: Du trägst nicht zufällig auch einen Hut zwecks Erfüllung div. Vorurteile ggü. dem Fahrer? :-D


25.06.2012 21:24    |    Goify

Ey notting, ich bin erst 29 und trage ganz gerne mal einen Strohhut oder er liegt auf der Hutablage meiner Spießerkarre. Du glaubst ja nicht, wie nah einem plötzlich alle auffahren und eng überholen, trotz 110 auf der Landstraße.

Daher ist der Hut seit gestern auf dem Rücksitz.


Deine Antwort auf "Vogelscheisse auf dem Auto...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Scofield
  • raphrav
  • komps
  • Fimpen
  • Allradfuchs
  • andyrx
  • Frankiboi
  • Olli the Driver
  • Steam24

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2241)

Archiv