• Online: 5.817

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

27.06.2012 17:59    |    andyrx    |    Kommentare (49)    |   Stichworte: Audi, Automatik, Citroen, Getriebe, Komfort, Mazda, Rover, Schaltung, Übersetzung, Verbrauch

passen die Gänge zum Auto/Motor??passen die Gänge zum Auto/Motor??

Moin Motortalker,

 

die Koppelung Motor und Antrieb erfolgt durch das Getriebe....das kann sehr unterschiedlich ausgelegt werden und je nachdem wie der Achsantrieb ausgelegt ist eine große/lange Übersetzung mit sich bringen oder eher sportlich kurz geraten;)

 

bei meinem Audi 2,0 TTDI z.B. ist das 6-Gang Getriebe im letzten Gang ellenlang ausgelegt und der Motor bleibt weit unter der Nenndrehzahl die kleinen Gänge hingegen habe eine geringe Reichweite (der Diesel mag halt nicht so hoch drehen)....bei unserem Citroen C4 Coupe 1,6 VTI hingegen ist die 5 Gang Box eher kurz ausgelegt und der Motor dreht auf gerader Strecke bis zur Drehzahlgrenze....da könnte ein 6. Gang obendrauf schon mal den Komfort erhöhen bzw. den Verbrauch reduzieren....allerdings zieht der kleine Motor schön spritzig durch,man kann halt nicht alles haben;)

 

wie sieht das bei auch aus....gute Gangreichweiten und Abstufung des Getriebes..??

 

Dreht euer Auto bei Vmax aus oder ist das eher ein Schongang...??

 

gespannte Grüße Andy


27.06.2012 18:11    |    Goify

W202 C180 5-Gang-Automatik:

Im 4. kann Vmax erreicht werden, der 5. ist eher Schongang. Die Anschlüsse passen perfekt und der letzte ist für mich lang genug. Wäre er länger, würde wohl der Verbrauch steigen und man müsste an jeder Steigung herunterschalten.


27.06.2012 18:13    |    meehster

*überleg* Nein, nein, nein und jein.

 

Erläuterungen reiche ich nach.


27.06.2012 18:30    |    christoph_e36

Die Getriebeabstufung beim E36 323i der 5 ist sehr gut, ein 6. Gang zum cruisen fehlt trotzdem. Eingetragen ist er mit 227km/h, bei 246 km/h nach Navi war ich noch nicht im Begrenzer, allerdings nicht mehr weit entfernt.

 

Der 1. Gang geht bis ~57

2. Gang bist ~104

3. Gang bis ~156

4. Gang bis ~212

 

Mit Navi gemessen. Beim 4. bin ich mir allerdings gerade nicht so sicher, da ich meistens bei 190-200 in den 5. schalte.


27.06.2012 18:39    |    andyrx

meine RX-7 Sauger aus den 80er Jahren drehen im letzten Gang locker über den roten Bereich hinaus...sind halt aufgrund des geringen Drehmoments eher kurz übersetzt,bei den beiden RX-7 Turbo passt es etwas besser...da komme ich auf gerade Strecke knapp an die 6500RPM dran wenn der Anlauf lang genung ist...aber dann ist auch schon der Tacho auf Anschlag;)

 

Beim Jaguar XKR ist der letzte Gang eher lang ausgelegt und normalerweise ist bei 250km/h eh abgeregelt...;)

 

mfg Andy


27.06.2012 18:43    |    christoph_e36

Über den roten Bereich:confused: Hat das Ding keinen Begrenzer?


27.06.2012 18:49    |    Trinitii

Also die 5 Gang Box in meinem 320i BJ91 finde ich viel zu kurz übersetzt. Vor allem im kalten Zustand, wenn ich das Auto nur bis 3000 U/min drehen lasse dauert das Beschleuingen aus dem Stand auf z.B. 100-110 Km/h auf der ladstraße manchmal eine gefühlte Ewigkeit. Zudem kommt ja noch hinzu, dass der 320i im unteren Drehzahlbereich eh kein Temperamentsbündel ist.

 

Besonders nervig ist die Übersetzung aber auf der Autobahn: bei 130 Km/h knapp über 4000 U/min geht manchmal schon auf die Ohren, bei 160 sinds dann schon wieder gute 5000 U/min...


27.06.2012 18:58    |    dodo32

Das von meinem Passat passt perfekt zum Motor. Für meinen Golf habe ich mir eins mit den Übersetzungen meiner Wahl bauen lassen => *hier klicken*. Wenn man das Leistungsdiagramm und das Getriebe vergleicht stellt man fest: Volltreffer :cool:


27.06.2012 19:00    |    N3M3S1S

Ich muss ehrlich sagen, dass der 6. Gang in meinem Golf IV nicht optimal ist. Die Sprünge bewegen sich immer so um die 600U/min zwischen den Gängen. Nur zwischen 5 und 6 sind es lächerliche 300U/min. Dadurch dreht der an sich sehr drehmomentstarke Motor meiner Meinung nach auf der BAB unnötig hoch (bei 120km/h knapp unter 3000U/min - da wären doch 2700 oder noch ein Tick weniger viel angenehmer ;) )

Wobei im Vgl. zum obengenannten 320i ist das hier jammern auf hohem Niveau ;)

 

Der Maserati hat eh ein Rennsportgetriebe, das passt wie die Faust aufs Auge ;)


27.06.2012 19:01    |    andyrx

beim Wankelmotor des RX-7 ist das Drehvermögen immens da keine Ventile oder Nockenwellen zu betätigen sind...das einzige Problem ist dann die Wärmeabfuhr da das Kühlsystem nur für eine maximale Drehzahl ausgelegt ist und des gibt keinen Drehzahl Begrenzer bei den ersten RX-7;)

 

 

mfg Andy


27.06.2012 19:04    |    Insulina99

Mein damaliger 316 E36 compact war lt Navi bei 208 im Begrenzer.

 

Mein jetziger Elch -----k.a. hab den noch nie ausgefahren, aber ab 200 wirds langsam Pudding, ist halt n Automat (5 Gang GT), wobei da n 6. Gang gar nicht schlecht wäre.

 

Und der Smart von meiner Frau :D da reichen 5 Gänge....schneller als 130 will ich mit dem nicht fahren


27.06.2012 19:06    |    marcu90

Ich bin mit den Übersetzungen im Golf zufrieden - der 5. Gang dreht bei Höchstgeschwindigkeit etwas hoch (nur ein paar hundert Umdrehungen unter dem Begrenzer), aber wie oft fahre ich schon Höchstgeschwindigkeit?

 

Bin aber auch mal einen T5 mit ~100 Diesel-PS gefahren, der hatte zwischen dem 2. und 3. Gang eine (gefühlte) riesige Lücke - bin mit 30 durch enge Kurven gefahren, im 3. Gang war da gar nichts los (ging Bergauf) und der 2. Gang war schon ziemlich laut...

Ist natürlich gut möglich, dass ich diese Lücke jetzt überbewerte, aber sie ist mir auf den 700 Kilometern mehrfach aufgefallen.


27.06.2012 19:17    |    christoph_e36

@Trinitii: Bei 160 gute 5000UPM? Da liege ich noch bei 4000 UPM. Ein langer 6. Gang, welcher beim Cruisen (190 Tempomat) so um die 4000 UPM dreht währe schon.


27.06.2012 19:19    |    dodo32

...wenn der sechste Gang so lang ist, dass zu wenig Leistung anliegt, dann wird das nix mit dem "cruisen" bei 190 :D


27.06.2012 19:21    |    N3M3S1S

Ich "cruise" gemütlich im 6ten bei etwa 70km/h, da brabbelt der 6-Ender immer so schön vor sich hin :)

In der Stadt im 4ten/5ten hat in etwa den gleichen Effekt.


27.06.2012 19:34    |    christoph_e36

@dodo32: Dewegen ja 4000UPM, das sollte reichen ;)


27.06.2012 19:48    |    Trinitii

@ christoph: Ja ist wirklich so, bei 100 im 5. genau 3000 U/min, bei 130-135 so ca. 4000-4100 U/min und bei 160 ziemlich genau 5000 U/min.


27.06.2012 19:49    |    anntike

für meinen geschmack sind die gänge 1-3 bei mir zu kurz übersetzt.

beim beschleunigen muss ich vorm auskuppeln schon immer mehr vom gas geben, weils sonst toujours zum kopfnicken kommt, wenn ich vom gas geh und auf die kupplung trete ... der wagen zieht einfach zu gut :D


27.06.2012 19:59    |    mattalf

Mein damaliger RX hatte auch keinen Begrenzer. Der ging locker in den roten Bereich. Allerdings ertoente dann so ein haesslicher Warnsummer und schrie nach den Gangwechsel. Nur gab es keinen weiteren Gang :D


27.06.2012 20:00    |    Acanthus1

Ich bin bei 100km/h auch schon bei 3000upm

Wenn man da schneller als 140km/h auf der AB fährt, vergeht es einem ganz schnell.

Die Geschwindigkeiten fühlen sich dann auch viel höher an als sie sind. Könnte man auch als Vorteil auslegen ;)

So 2500upm bei 100km/h wären optimal. Das ist der Punkt vom maximalen Drehmoment bei dem Motor :)

 

Hier noch ne Tabelle Drehzahl-Gang-Geschwindigkeit für das CGX Getriebe


Bild

27.06.2012 20:04    |    Hellhound1979

Beim meinem Mustang ist der 5. Gang elend lang übersezt. In der Serie mit der Abrieglung bei 240km/h fällt das nicht weiter auf, da er diese auch im 4. Gang erreicht.

Sobald die Abriegliung aber aufgehoben wird, kommt der lange 5. Gang extrem zum tragen. Mit den serienmäßigen 305PS erreicht er dann knapp 260km/h bei 45000U/min. Der Drehzalbegrenzer ist bei 6250U/min, also eigentlich noch gute 1500U/min Luft, aber dem Motor geht auf Grund der langen Übersetzung einfach die Puste aus.

Nun nach dem Kompressorumbau liegen 480PS an und der Motor dreht im letzten Gang bis ca. 5000U/min., was in etwa 290km/h entspricht. Es sind aber immer noch gut 1000U/min. Luft bis zum Begrenzer. Der 5. Gang ist bis auf wahnsinnige 360km/h übersetzt!

Der Shelby GT500 hat ein 6 Gang Getriebe, dessen Gänge 1-4 in etwa der Spreizung der Gänge 1-4 des 5 Gang Getriebes im GT entsprechen, der 6. in etwa dem 5. und der 5. ziemlich genau zwischen dem 4. und 5. liegen würde.

Also im Gunde habe ich gar kein 5 Gang Getriebe, sondern ein 6 Gang, bei dem man den 5. Gang vergessen hat. :(

Muß ich fürs Projekt "300" halt noch ein bisschen Leistung draufpacken... :D ..man arbeitet bereits dran.


27.06.2012 20:05    |    dodo32

Zitat:

Der Drehzalbegrenzer ist bei 6250U/min, also eigentlich noch gute 1500U/min Luft, aber dem Motor geht auf Grund der langen Übersetzung einfach die Puste aus.

Diese Vermutung hab ich beim C55 AMG auch, der hat auch nen ellenlanges Getriebe und riesen Schaltsprünge. Das fällt nur nicht weiter auf, weil das Ding 360 PS hat


27.06.2012 20:08    |    mattalf

Hellhound

 

Wie ist dann der Durchzug bei dir von 240-290 im 5. Gang? Bei der Leistung und der grossen uebersetzung eher zaeh?


27.06.2012 20:11    |    meehster

Jetzt habe ich die Zeit zum Erläutern.

 

Mein Mazda 323F GT war ab Werk zu kurz übersetzt. Er hat aber das Getriebe von der nächstschwächeren Version bekommen: Der 4. etwas länger als der originale 5. und der 5. so lang, daß bei Vmax nur noch knapp 6000/min anliegen.

 

Mein Volvo V40 T4 "Sport" ist getriebeseitig so abgestimmt, als hätte er einen sportlichen Motor. Den hat er aber nicht, sondern stattdessen einen Turbo. Der erste Gang ist etwas zu lang für das Turboloch und der 5. ist zu kurz. Bei Vmax dreht er so über Nenndrehzahl.

 

Der 1999er Daihatsu Cuore ist eigentlich nicht schlecht abgestimmt. Nur der Sprung zwischen 3. und 4. Gang ist zu groß. Im 4. Gang dreht er bei Verlassen der Tachoskala 6000/min, im 5. Gang 4900/min.

 

Der 2011er Daihatsu Cuore ist sehr lang übersetzt. Trotz 14 PS mehr schafft er im 5. Gang nicht mehr Tempo als der ältere (bei ca. 160 ist Ende), dafür geht aber im 4. Gang einiges mehr - allerdings kommt er auch da in der Ebene nicht an die Nenndrehzahl heran. Sehr gut zum Spritsparen, aber nicht um Strecke zu machen.


27.06.2012 20:32    |    Den gammle Golf

Ich bin so gesehen zufrieden mit meinem BMW E34 518i, aber ´n 6. Gang wäre auch nicht verkehrt. Im Begrenzer war ich noch nicht, aber etwa 5000 U/min bei 200Km/h finde ich okay, vor allem bei dem kleinen Motor :D

Wie gesagt, son "Autobahntempo-Haltegang" wäre auch okay, sowas wie die alten VW mit ihren E-Gängen ;)


27.06.2012 20:38    |    VolkerIZ

Der E-Gang ist schon was feines. Am Anfang mußte ich mich erstmal dran gewöhnen, daß die Übersetzung wirklich sehr lang ist und daß man auf der Landstraße öfter mal zurückschalten muß. Aber wenn man das erstmal raus hat, gehts wunderbar. Drehzahlen über 2500 erreicht man eigentlich nur bergauf mit Anhänger, sonst läuft der Motor immer schön ruhig. Und das merkt man auch am Verbrauch.


27.06.2012 20:38    |    andyrx

Das ist bei meinem E36 BMW 325i Cabrio mit Automatik auf der Autobahn einfach klasse;)

 

 

Die ZF 5 Gang Automatik ist im 5 Gang extrem lang übersetzt....die Vmax von 225km/h wird im 4 Gang bei 6500rpm erreicht,im 5 Gang kann man mit 200km/h Rollen und der Motor dreht dabei nicht mal 4000 Touren;)

 

Das spart Sprit und schont das Material;)

 

Kraft hat er aber im letzten Gang keine mehr...maximal 210km/h schafft er damit auf der Ebene;)

 

MfG Andy


27.06.2012 20:42    |    Marco X

Bei meinem Astra H 1.8er bin ich soweit gang zufrieden aber es fehlt ein 6. Gang. Die Drehzahlen ähnlich wie bei den 320i hier beschrieben.

Zum Glück muss ich nicht oft auf der AB fahren und dann eher zum Spaß.:D

 

Der alte Astra F 1.6 von nem Kumpel ist dagegen ellenlang. Der 4. in etwa gefühlt wie mein 5. Gang.


27.06.2012 20:49    |    W203K M111

Hallo zusammen,

 

hmmm, naja, eigentlich bin ich ganz zufrieden, fahr ja seit ca 2 Jahren 200 Kompressor 5 Gang Automatik.

Der erste bis zweite Gang stimmt noch mit dem Schaltgetriebe überein, der 3te Gang ist eine Mischung aus dem 3,4ten Gang des Schaltgetriebes, der 4te ist der Direktgang(vergleichbar mit dem 5ten Schaltgang), der 5te quasi gleichwertig mit dem 6ten Gang. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat und weiss wie man situationsbedingt damit umgeht, ist es ok. Was ich mir gewünscht hätte, wäre die Übersetzung des Schaltgetriebe als vollwertige Automatik und nicht diese Sequentronic Gedöhns-da.

 

Gruß



27.06.2012 20:50    |    Kawaman1974

zafira-a 2.0dti

entweder ist der 5. viel zu kurz oder es fehlt der 6.

 

5. gang: 122km/h bei 3000u/min :mad:


27.06.2012 20:55    |    snooopy365

Das Seriengetriebe im 150PS Mitsubishi Eclipse ist sportlich ausgelegt, also im letzten Gang dreht er bis etwa 7000upm (230+km/h) bei angegebenen Topspeed (220km/h) genau 6750upm und damit den Punkt der Maximalen Leistung.

Nach Motorumbau war das Getriebe viel zu kurz (250km/h @7500upm).

Habe auf das längere Getriebe vom Turbomodell gewechselt (270km/h@7500upm) und dann den Reifenquerschnitt noch erhöht (280+km/h @7500upm, etwas über 300km/h @8000upm).

Das lange Getriebe zusammen mit den großen Reifen passt optimal, mit 100km/h auf der Bahn dreht er knappe 2600upm und bei 5200upm liegen 200km/h an, das ist gemütlich und relativ verbrauchsarm.

 

Das Getriebe ist aber auch eines der längsten 5. Gang Getriebe die es so gibt, war letztes Jahr damit auf dem Prüfstand (wird im 4. Gang getestet) und ich war an dem Tag das einzige Fahrzeug was beim Leistungstest schon über 230km/h auf dem Prüfstand lief.

Ist dank Turbo und FWD völlig ok zu fahren, alles was kurzer wäre macht keinen Sinn, da ab 2000upm mehr als genug Drehmoment ansteht.

Auch wenn es ein komisches gefühl ist: Autobahnauffahrt, ab 80km/h den 5. Gang drin.... und dann über eine Bandbreite von 220km/h den Gang nicht wechseln müssen.


27.06.2012 20:57    |    Hellhound1979

mattalf

Zitat:

Wie ist dann der Durchzug bei dir von 240-290 im 5. Gang? Bei der Leistung und der grossen uebersetzung eher zaeh?

Naja, wie du vermutest, er könnte etwas besser sein. Allerdings fehlt mir der Vergleich mit einem Fahrzeug mit Ähnlicher Leistung um zu sagen wie es sein könnte/ sollte. :(

 

Zitat:

Zitat:

Der Drehzalbegrenzer ist bei 6250U/min, also eigentlich noch gute 1500U/min Luft, aber dem Motor geht auf Grund der langen Übersetzung einfach die Puste aus.

Diese Vermutung hab ich beim C55 AMG auch, der hat auch nen ellenlanges Getriebe und riesen Schaltsprünge. Das fällt nur nicht weiter auf, weil das Ding 360 PS hat

Naja, bei mir scheints wohl noch ärger zu sein, da es bei nochmal 120PS mehr sehr wohl auffällt. :mad:

es gibt im Zubehör sogar ein Getriebe mit kürzerem 5. Gang, aber die Investition war mir bisher zu teuer um ein voll funktionsfähiges Getriebe einfach so auszutauschen.


27.06.2012 21:03    |    silverdreammachine

Zitat:

? 27.06.2012 18:49 | Trinitii Trinitii

 

Also die 5 Gang Box in meinem 320i BJ91 finde ich viel zu kurz übersetzt. Vor allem im kalten Zustand, wenn ich das Auto nur bis 3000 U/min drehen lasse dauert das Beschleuingen aus dem Stand auf z.B. 100-110 Km/h auf der ladstraße manchmal eine gefühlte Ewigkeit. Zudem kommt ja noch hinzu, dass der 320i im unteren Drehzahlbereich eh kein Temperamentsbündel ist.

 

Besonders nervig ist die Übersetzung aber auf der Autobahn: bei 130 Km/h knapp über 4000 U/min geht manchmal schon auf die Ohren, bei 160 sinds dann schon wieder gute 5000 U/min...

Ich stimme Trinitii zu 100% zu, auf der Bahn fehlt ein 6.Gang und auch morgens nervt mich die Übersetzung etwas: mit kaltem Motor nach 1km auf die Bundesstraße einfädeln und dann (um nicht geschoben zu werden) 110km/h fahren, dann dreht er mir für den kalten Motor mit knapp über 3000rpm eigentlich schon zu hoch...:rolleyes:


27.06.2012 21:35    |    nikibat

Bin mit meinem Getriebe bestens bedient.

 

Die Gänge 1-3 schön kurz und Spritzig Ausgelegt, (kann man an der Ampel auch so manchen stehen lassen) der 4te bis zur Höchstgeschwindigkeit

 

und der 5te zur Drehzahlreduzirung um 600 1/min. :)

 

Passt meiner meinung Perfekt zur kleinen 45PS Maschine im Polo.

 

im 5ten gang bei 100 liegen 3000 1/min an und bis 130 ist es noch Langstreckentauglich bei knapp 4000 1/min


27.06.2012 21:39    |    meehster

So etwas hatte ich im Panda 1000 auch.


27.06.2012 22:10    |    dodo32

Zitat:

Also die 5 Gang Box in meinem 320i BJ91 finde ich viel zu kurz übersetzt. Zudem kommt ja noch hinzu, dass der 320i im unteren Drehzahlbereich eh kein Temperamentsbündel ist.

Das gehört so und war bewusst so gemacht. Wer das nicht will, darf so ein Auto nicht fahren.


27.06.2012 22:21    |    andyrx

Zumal der 6 Zylinder mustergültig leise bleibt....ein Gang mehr würde halt dem Verbrauch gut zu Gesicht stehen:cool:

 

MfG Andy


27.06.2012 22:22    |    dodo32

...dann wäre der sechste aber ein Schongang und kein Fahrgang.., ob sich das konstruktiv hätte lösen lassen zu damaligen Zeit? Ist ja heute nicht einmal so, bei den meisten Getrieben. Von VW gab es mal das 4 + E


28.06.2012 00:36    |    Dinan1990

Also, Vmax laut Papiere 187 Km/h.

 

1. Gang bis ~ 46

2. Gang bis ~ 84

3. Gang bis ~ 125

4. Gang bis ~ 166

5. Gang bis ~ 204

 

6. Gang hab ich bisher nicht gefunden :D

 

Abstufung selber ist gut gewählt, ich hätte nur gern nen 6.ten zur Drehzahlsenkung,

3000 rpm @ 100 Km/h und 4000 rpm @ 130 Km/h, Vmax irgendwo bei 6000.

 

Von wirklich Leise kann man also nicht sprechen, und sparsam ist er so auch nicht wirklich. :(

 

Aber bei 1350 Kg Gewicht und nem Motor mit Hubraum eines Joghurtbechers dürfte es

mit ner langen Übersetzung gar nimmer Vorwärts gehen.

 

Wobei für lange Autobahnfahrten ists eh die falsche Kiste, ist halt nen "Einkaufswagen". :D


28.06.2012 00:38    |    dodo32

....ich versteh das alles z.T. nicht. Wer die Leistungsformel kennt, der kauft keinen Sauger wenn er cruisen will. Oder er wählt den Hubraum als Alternative. Aber tanken will auch keiner. Leute, das ist kein Elektromotor......:rolleyes:


Deine Antwort auf "passt Deine Getriebeabstufung..??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Scofield
  • raphrav
  • komps
  • Fimpen
  • Allradfuchs
  • andyrx
  • Frankiboi
  • Olli the Driver
  • Steam24

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2241)

Archiv