• Online: 3.893

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

11.10.2021 18:25    |    andyrx    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: A4, Audi, B6/8H Cabriolet

Moin Motortalker ,

 

Für heute bzw. die nächsten Tage ist herbstliches Wetter vorhergesagt …..am Wochenende nochmal schön Cabrio gefahren und das schöne Wetter genossen und heute wie vorher gesagt kalt und windig sowie regnerisch hier.

 

Nun nachdem ich gestern ein Audi Cabrio hinzu gekauft habe —} https://www.motor-talk.de/.../...rbst-audi-a4-2-5-cabrio-t7172639.html

 

Ist meine Scheune voll ….14 Meter lang und 4 Meter breit in der Mittelbahn reicht das für 3 nicht zu große Fahrzeuge wenn ich es geschickt anstelle.

 

Der Peugeot 607 kommt auf 4,90 Meter ,das Mercedes CLK Cabrio liegt bei 4,60 und das Audi A4 Cabrio auf 4,54 plus AHK….bei 14 Meter ähm wird das sehr knapp :D:D

 

Nunja etwas versetzt hintereinander aufgereiht das Audi Cabrio ganz vorne an die Stirnwand fast bündig geparkt ( vorher Nummernschilder abgeschraubt für Abmeldung morgen ) und dann schräg versetzt das CLK Cabrio ( ganzjährig zugelassen ) dahinter gepackt so störte die AHK des Audi auch nicht und dahinter der lange Peugeot 607 ….alle drei mit Abdeckung versehen ( Scheune ist gut belüftet aber staubig ) und et Voila das Scheunentor lässt sich schließen….aber viel Luft war da nicht mehr :eek:

 

Vollgetankt und Reifendruck etwas erhöht hab vorher ich bei allen gemacht…..wobei inbesondere der Peugeot durchaus auch noch mal gefahren werden im Winter.

 

Das passt zumindest schon mal….die Tage dann werde ich nochmal Frostschutz in den Scheibenwaschanlage nachfüllen das hatte ich vergessen.

 

Ob ich beim Audi die Batterie abklemme muss ich nochmal recherchieren…ob das problemlos geht,bei meinen Mazda RX7 war das einfach mit der Batterie …im Herbst ausgebaut und im Frühjahr wieder rein und gut war …moderne Autos vertragen das nicht immer mal eben so :o

 

 

Die Mopeds haben Saisonkennzeichen aber belasse ich in der ausreichend großen Garage neben den zwei Daily Usern wo sie seitlich an der Wand bzw. an der Stirnwand geparkt sind.

 

Außer volltanken und Reifen aufpumpen mache ich da nix weiter.

 

Auto/ Moped einwintern ….was macht ihr da so bzw. wann startet ihr damit ??

 

 

 

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

11.10.2021 18:46    |    AudiJunge

Ich erhöhe einfach den Luftdruck auf 3,5 Bar und stelle eine zweite Batterie zur Erhaltung der Starterbatterie in den Kofferraum und schließe diese an die 12V Steckdose an.

 

Frostschutz fülle ich schon ein paar Wochen vorher in die Waschanlage um das ganze auch in die Leitungen zu spülen bevor diese im Winter kaputt frieren.

11.10.2021 18:55    |    PIPD black

Bis jetzt hatte ich noch nix zum einwintern außer unseren Wohnwagen.

 

Ic/ hatte irgendwo mal gelesen/gesehen, dass einige auch noch ölige Lappen in Endrohr(e) und Ansaugöffnung stecken.

11.10.2021 18:57    |    Badland

Beim Diesel solltest du drauf achten dass du den mit Winterdiesel voll machst, das verhindert das ausflocken falls du ihn im Winter doch mal starten solltest.

11.10.2021 18:57    |    AudiJunge

Und was war mit dem schwatten Golf ?

 

Ach nee der war ja ganzjährig eingelagert und wurde nur zum Weihnachtsbaum holen rausgeholt :p.

11.10.2021 20:03    |    ElHeineken

Batterie abklemmen, fertig :D

11.10.2021 20:10    |    AgilaNJOY

  • waschen
  • volltanken
  • 3.5 bar in die Reifen
  • warm abstellen (Auspuff durchgewärmt)
  • Lappen in Ansaugung und Auspuff
  • Batterie abklemmen / an Jogger hängen
  • Handbremse gelöst, Gang eingelegt
  • Fenster einen kleinen Spalt offen
  • Cabriodach aufgelegt, nicht gespannt

11.10.2021 20:12    |    Dynamix

Für gewöhnlich wasche ich die Autos vor dem einlagern noch einmal. Dann kommt, im Falle des Blauen, noch eine Plane drauf damit der Wagen zum Saisonstart nicht wieder dreckig ist. Man unterschätzt wie viel Staub sich da innerhalb weniger Monate ablagert, auch wenn der Wagen geschützt in der Garage steht. Für den Sheriff bräuchte ich sowas auch mal.

 

Volltanken ist auch eine Maßnahme. Der Tank kann zwar nicht rosten, weil Plastik, aber die Spritpumpe incl. Fühler und so weiter danken es einem. Luft aufpumpen habe ich bisher nie gemacht. Haben auch während der Standzeit nie nennenswert Luft verloren oder einen Standplatten gehabt.

 

Zusätzlich habe ich mir für dieses Jahr zwei Erhaltungsladegeräte gekauft. Da kommen dann die Batterien über den Winter dran. Nachdem ich jetzt bei jedem Auto schon mindestens die zweite Batterie drin habe und nach jeder Saison immer eine leer ist hänge ich die jetzt an die Erhaltungsladung.

 

Das war es dann auch schon.

11.10.2021 20:36    |    _RGTech

Checkliste:

  • Reifenluftdruck OK (leicht erhöht isser eh immer, also eher obere Grenze der Bordbuchempfehlung)
  • Auto frisch gewaschen mit Wachs und Unterboden, und danach über Autobahn nach Hause (-> durchgetrocknet)
  • Tank voll mit E0-Kraftstoff (meines Wissens: Total Excellium, gibt auch andere ethanolfreie)
  • Wischwassertank leer (ich fülle keine Wintermischung ein, wenn ich später eh wieder Sommermische haben will)
  • Reifenschoner an richtige Position gebracht auf dem Garagenboden (sieht man auf dem Foto noch nicht weil ich kein neueres hab')
  • Erhaltungsladegerät an die richtige Wand gehängt (je nach Fahrzeug/Batterieposition)
  • alles Wichtige ins andere Auto umgepackt (Garagenöffner, Parkausweis, Darts; was man halt nicht doppelt hat)

reinfahren...

  • Ladegerät anklemmen (beim Benz durch die spaltweit offene hintere Seitenscheibe, ansonsten durch eine Lücke im Grill oder unterhalb)
  • Decke(n) oder Passform-Schutzhaube drüber (frisch gewaschen wenns geht) (sorry, auch nicht auf den Fotos...)
  • Auto zu
  • Garage zu

fertsch :)

 

Ich brauche also ~10 Minuten an der Tanke, und nochmal so lange in der Garage.

 

 

Handbremse gelöst ist bei mir eh normal, solange das Gefälle nur gering ist, und das ist es in der Garage ;)


11.10.2021 20:51    |    PIPD black

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 11. Oktober 2021 um 18:57:50 Uhr:

Und was war mit dem schwatten Golf ?

 

Ach nee der war ja ganzjährig eingelagert und wurde nur zum Weihnachtsbaum holen rausgeholt :p.

Ja nee nee ja…..der wurde ja immer wieder mal bewegt…..auch im Winter. Wobei es hier ja schon seit Jahren keinen echten Winter mehr gibt. Und wohl behütet stand er ja auch immer.

11.10.2021 21:30    |    CordR

seit Jahren das gleiche Procedere, Motorräder wie Autos:

3 bar in die Reifen und Erhaltungsgeräte für die Batterieen.

 

Cord

12.10.2021 06:47    |    Badland

Ich muss bei meinem Camper auch noch schauen wie ich ihn am besten einwinter, bisher hab ich nur aufn Plan:

 

Mit Winterdiesel volltanken

Wasser und Abwasser mit Boiler ablassen

Frostschutz ins Wischwasser

Aufbauakkus totschalten

Luftentfeuchter rein

Camperplane (etwas weicher als die normalen Planen) drüber

 

Beim Reifendruck weiß ich nicht ob eine Überfüllung gut ist, weil da schon standardmäßig 5.5 Bar drauf sind.

12.10.2021 11:14    |    der_Derk

Zitat:

Auto/ Moped einwintern ….was macht ihr da so bzw. wann startet ihr damit ??

Ende Oktober, Smart in die Garage 'rein - Anfang März, Smart aus der Garage 'raus... ;)

 

Batterie wird über die Zeit ausgebaut, und vor dem Einbau wieder geladen, das war's aber auch an Aufwand. Hatte anfangs den Luftdruck erhöht, aber das geringe Fahrzeuggewicht scheint nicht genug für Standplatten über 3 Monate zu sein, insofern - egal. Tank ist aus Kunststoff, extra vollgetankt wird der dafür auch nicht. Keine Probleme in den letzten 10 Jahren.

12.10.2021 12:20    |    andyrx

Volltanken ist bei der Spritpreis Explosion derzeit ne richtig gute Geldanlage :D:D

12.10.2021 13:05    |    Badland

Bei 90l kommt schon was zusammen :D

12.10.2021 14:24    |    andyrx

Hab zum Glück mein Öl für die Heizung im haus im Juli gekauft und 3000 Liter eingebunkert ;)

12.10.2021 21:33    |    andyrx

Die Kapuze für den Peugeot sitzt im übrigen wie ein Kondom :D:D

 

Ist Größe L für maximal 4,80 Länge …nächste Größe wäre 5,20 gewesen :o

 

Der Peugeot hat 4,90 und ich muss es schon geschickt anstellen die da drüber zu bekommen ….da flattert dann nix mehr :p

 

Peugeot 607 V6 und CLK Cabrio sind ganzjährig zugelassen und wenn Wetter stimmt könnte es auch mal sein dass ich die beiden auch mal fahre …..das Audi Cabrio lasse ich erst im Frühjahr zu mit Saison Kennzeichen ;)

12.10.2021 22:26    |    skunk242001

Wenn ich mein Saisonfahrzeug abstelle, mache ich folgende Prozedur:

Ölwechsel mit Filter möglichst kurz vor dem Abstellen (idealerweise vor der letzten Fahrt, natürlich bei betriebswarmem Motor ca. 10-15min vor dem Abstellen des Motors (oder auch früher) Kraftstoffstabilisator in den Sprit (das gilt nur für Benzinmotoren, gibts unter anderem von LiquiMoly), damit der Motor sich den Sprit mit Stabilisator in die ganze Kraftstoffanlage einsaugt. Der Stabilisator verhindert das Altern des Sprits, was durch den Biowahn im Sprit (Beimischung) leider ein echtes Problem geworden ist und zu kapitalen Motorschäden führt (bei einer Einlagerung ab ca. 6 Wochen zu empfehlen). Wenn das Fahrzeug in einem unbeheizten Raum abgestellt wird, der starkenTemperaturschwankungen unterworfen ist (Unterstand, Scheune etc.), den Tank randvoll befüllen, weil sonst Kondensat im Tank entsteht und wiederum den Kraftstoff verwässert (wie auch der Sprit ohne Stabilisator verwässern würde).

Der Motor wird erst wieder gestartet, wenn das Fahrzeug wieder in Betrieb genommen wird.

Die Fahrt nach dem ersten Starten sollte den Motor auf Betriebstemperatur bringen.

Öligen Lappen direkt nach dem Abstellen ins Auspuffendrohr und die Ansaugung (im Ansaugtrakt hinter den Luftfilter, zum Motor hin), Batterie abklemmen und ans Ladungserhaltungsgerät setzen, Reifendruck um 1 bar erhöhen, Handbremse bleibt gelöst, damit sie nicht festgammelt, beim Cabrio Verdeckhaken lösen aber eingehakt lassen, Luftentfeuchter (chemisch ins Auto stellen) und Fenster verschließen (Entfeuchter muss bei mehrmonatiger Stilllegung zwischendurch geleert werden).

Auto waschen, mit einer Decke abdecken (das schützt vor Staub und es schimmelt nicht darunter, weil die Decke luftdurchlässig ist).

Tür-/Kofferraumschloss (falls vorhanden) mit Ballistol im Inneren des Zylinders einsprühen.

Hört sich nach viel an, dauert aber maximal insgesamt 2h.

Ich mache das bei meinen beiden Saisonfahrzeugen, die jeweils 6 Monate stehen. Es lohnt sich, denn das erhält den Wert des Fahrzeuges und sorgt dafür, dass es nach seiner Ruhepause (wahrscheinlich) ohne unliebsame Überraschungen seinen Dienst wieder aufnimmt.

13.10.2021 10:20    |    andyrx

@skunk242001

 

Wenn man es wirklich richtig machen will dann genauso ;)

 

Bis auf das Audi Cabrio und mein Mazda RX7 Cabrio haben alle eine ganzjährige zulsssung bei mir und wenn Wetter sich anbietet fahre ich zwischendurch auch mal ...

14.10.2021 16:54    |    andyrx

So nun auch die Scheibenwaschanlagen mit Frostschutz versehen ….ist das auch erstmal vom Tisch ;)


15.10.2021 14:36    |    andyrx

Weiß jemand ob ich beim Audi Cabrio die Batterie einfach über Winter abklemmen kann oder dies dann Stress macht im Frühjahr ??

 

Hab dort in der Scheune keinen Strom ,könnte aber bei bedarf von Nachbarin mal ein Kabel ( aber nicht auf Dauer ) hin legen um ein ein ladengerät mal anzuschließen

 

Beim CLK und beim Peugeot ist unkritisch weil die ganzjährig zugelassen sind und wenn es das Wetter erlaubt ich die auch mal bewegen werde ;)

18.10.2021 19:05    |    Jungbiker

@andyrx

 

Klappt das mit der Folie über dem Auto? Ich hätte Angst wegen Rost / Schimmel.

 

Volltanken ist echt ne Geldanlage. :D

 

Gruß

JB

18.10.2021 19:17    |    AudiJunge

Oder Geldvernichtung wenn der Kraftstoff im nächsten Frühjahr wieder günstiger ist.

18.10.2021 19:28    |    skunk242001

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 18. Oktober 2021 um 19:17:37 Uhr:

Oder Geldvernichtung wenn der Kraftstoff im nächsten Frühjahr wieder günstiger ist.

Geldvernichtung ist wenn der Kraftstoff verwässert, das Kraftstoffsystem rostet, nur weil man sich das Volltanken gespart hat.

Da fallen ein paar Cent Spritpreisunterschied eher weniger ins Gewicht.

Das ist Sparen am falschen Ende.

18.10.2021 19:35    |    AudiJunge

Und das soll alles in einem Winter passieren ?

 

Dann müssten ja viele Gebrauchtwagen dieses Problem haben wenn diese mal ein paar Monate beim Händler gestanden haben.

18.10.2021 19:47    |    skunk242001

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 18. Oktober 2021 um 19:35:31 Uhr:

Und das soll alles in einem Winter passieren ?

 

Dann müssten ja viele Gebrauchtwagen dieses Problem haben wenn diese mal ein paar Monate beim Händler gestanden haben.

Das ist richtig.

Deshalb gibt es auch Kraftstoffstabilisator oder spezielle Kraftstoffe wie Aspen, die nicht altern.

19.10.2021 21:01    |    BJ Hunnicutt

- ungefähr 0,5 Bar über normalen Reifendruck

- Batterie bleibt drin und angeklemmt. 13€ Batteriewächter dran, fertig. Batterie ist 7 Jahre alt, scheint zu funktionieren

- Cabrioverdeck ordnunggemäß verschlossen, Fenster minimal geöffnet und einen wiederverwendbaren

Feuchtigkeitsabsoberbeutel im Innenraum.

- Tank leer, Handbremse geöffnet

- Je nach Wetter vor der Winterpause, stelle ich meine Cabrios lieber ungewaschen, aber dafür trocken ab, als feucht und

sauber

- Autostoffgarage drüber.

25.10.2021 21:06    |    gator68

- Tank voll

- Batterie an den Batterietrainer

- Luftentfeuchter in den Innenraum (beim Cabrio sehr wichtig)

- Auto gewaschen und Abdeckplane drüber

 

Das sollte bei einem nicht so alten Fahrzeug reichen.

25.10.2021 21:18    |    ToledoDriver82

Eingewintert :D so richtig gibt's das bei uns nicht. Das Coupe hat keine Saison und meine Stufe steht nie ganz still,weil ich die Zeit jetzt für ein paar arbeiten nutze...außerdem fällt bei ihr nächstes Jahr auch Saison wieder weg.


Bild

26.10.2021 13:57    |    dodo32

Eine Batterie sollte man wenn möglich abklemmen, aufladen und kühl (!) stehen lassen. Alle 2 Monate nachladen und gut ist. Batterie "Jogger" schaden mehr als sie nützen. Erhaltungsladung ist auf Dauer gesehen auch kontraproduktiv. Außer man kann oder darf die Batterie nicht abklemmen.

26.10.2021 15:09    |    gator68

@dodo32: warum sollte die Erhaltungsladung schaden? Ernstgemeinte Frage von mir, ich habe das noch nie gehört, aber mir geht's nicht ums Rechthaben; ich lerne gerne dazu.

26.10.2021 15:26    |    andyrx

Beim kleinen Daihatsu der jetzt Winter über beim Ferienhaus in Ungarn bleibt hab ich die Batterie im Auto belassen aber beide Pole abgeklemmt ….mal sehen wie sich das im Frühjahr bewährt ;)

27.10.2021 10:44    |    dodo32

Zitat:

@gator68 schrieb am 26. Oktober 2021 um 15:09:14 Uhr:

@dodo32: warum sollte die Erhaltungsladung schaden? Ernstgemeinte Frage von mir, ich habe das noch nie gehört, aber mir geht's nicht ums Rechthaben; ich lerne gerne dazu.

Pauschal schaden, tut das nicht. Nur auf längere Sicht und mit zu hoher Spannung. Die positiven Gitter des Akkus korrodieren durch die permanente (zu hohe) Bestromung. Es hängt wie gesagt stark davon ab, wie hoch die Erhaltungsspannung ist. 13,3 Volt sind so das Maximum. Wenn die Batterie nicht abgeklemmt wird oder abgeklemmt werden soll (Steuergeräte etc.), dann ist die Erhaltungsladung immer noch besser, als wenn die Elektronik den Akku leer zieht. Das ist wie Pest oder Cholera. ;)

 

 

Grundsätzlich mögen Bleiakkus 3 Dinge nicht: Tiefentladung, im entladenen Zustand herumstehen und zyklischen Betrieb (leer-voll-leer-voll). Die ersten beiden Punkte begünstigen Sulfatierung, letzteres Gitterkorrosion. Sulfatierung lässt sich mit entsprechenden Geräten rückgängig machen. Dennoch bleiben Schäden an den Platten.

 

Problem ist generell auch, dass kein handelsübliches Ladegerät die Akkus wirklich zu 100% volllädt. Das geht nur mit entsprechenden Netzteilen.

 

Unter dem Strich muss man keine Wissenschaft daraus machen sondern beim überwintern idealerweise vollladen so gut es geht, abklemmen und kühl (!) lagern. Wer es dann ganz gut machen will, lädt alle 2 Monate wieder auf. Problem ist die Selbstentladung und die ist umso höher, umso wärmer es ist.

30.10.2021 13:44    |    opelvectra_gts

Mein Oldie überwintert immer in einem Autohaus. Die machen auch eventuell anfallende Reparaturen und stellen ihn dann über den Winter in ihre Ausstellungshalle. Da steht er trocken und warm und es kostet mich nichts.

Win win Situation.

30.10.2021 17:38    |    andyrx

Zitat:

@opelvectra_gts schrieb am 30. Oktober 2021 um 13:44:43 Uhr:

Mein Oldie überwintert immer in einem Autohaus. Die machen auch eventuell anfallende Reparaturen und stellen ihn dann über den Winter in ihre Ausstellungshalle. Da steht er trocken und warm und es kostet mich nichts.

Win win Situation.

Das war die letzten 10 Jahre bei meinem Mercedes CLK Cabrio so…..war auf Besitzer von Autohaus / Werkstatt zugelassen und überwinterte immer im Showroom ….dort sah ich den Wagen und den außergewöhnlich guten Zustand und kaufte das Auto ohne Probefahrt ;)


12.12.2021 22:45    |    andyrx

Da die Schnee mit dem Audi a4 Cabrio und dem Mercedes CLK Cabrio sowie dem Peugeot 607 belegt ist hab ich das CItroen C4 Coupe unter dem Vordach gepackt ….nicht ideal weil bei Wind und Regen er vorne immer noch nass werden kann da das Dach so hoch ist ….aber besser als ganz ohne Dach;)

 

Alle Fahrzeuge hab ich vorher von Hand mit Wachs konserviert ….die Fahrzeuge in der Scheune sind dazu abgedeckt.

 

Peugeot 407 Coupé und Honda HRV belegen derzeit die Doppelgarage am Haus …..und Nunja der Dacia Duster 4x4 ist in der Werkstatt :p


Deine Antwort auf "Hobby Fahrzeug einwintern—>> wie macht ihr das ??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • TT-Eifel
  • Frank-MV
  • deni196496
  • wasili19
  • snaipukr
  • WillyCH
  • dolofan
  • NDLimit
  • opel-infos

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1581)

Archiv