• Online: 4.642

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

01.12.2010 03:04    |    andyrx    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: Eis, Eiskratzer, Scheiben, Scheibenenteiser, Schnee, Spray, Winter

eiskratzer als Sortiment
Eiskratzer als Sortiment

...und vorgestern tat es auch eine CD Hülle;)

 

nachdem ich meinen Eiskratzer nicht gefunden hatte....der war aus welchen Gründen auch immer unter den Sitz gerutscht:o

 

heute morgen hab ich dann das Eispray aus dem Auto meiner Lebensgefährtin genommen und mich gefragt warum ich das eigentlich nicht immer benutze....ein paar Spritzer drauf und Scheibenwischer an--> fertig;)

 

wie macht ihr eure Scheiben frei....??

 

Eiskratzer oder Spray...??

 

mfg Andy


01.12.2010 03:31    |    carcraxx

Seiten = Eiskratzer (da das Eisspray leider sehr schmiert, wenn man es nicht mit etwas Wischwasser und den Scheibenwischern bearbeitet)

 

Hinten = Heckscheibenheizung

 

Vorne = Eisspray

 

:D

 

Dieses Spray wirkt wirklich wunderbar, es ist mittlerweile in jedem der Autos vorhanden und macht es einem wirklich einfach, die Scheiben schnell frei zu bekommen.

 

EDIT: Kann es eigentlich sein, dass es überall schneit und fast an jeder Stelle Deutschlands Schnee liegt, nur hier nicht? Komisch ... :p


01.12.2010 03:51    |    myinfo

Handfeger! :D Die WSS vom Golf VI ist sau empfindlich, daher nur Eisspray. Der Rest, je nach dem...


01.12.2010 03:56    |    Kurvenräuber14161

Kühlerfrostschutz in Wasser gelöst, 1:0,5, aus einer Blumenspritze auf die Scheiben gesprüht, macht die Scheiben an meinen Fahrzeugen binnen sekunden eisfrei, Vorteil, sie frieren bis Minus 35 Grad nicht, auf den ersten Metern Fahrt, bis die Heizungen greifen, wieder zu.


01.12.2010 06:52    |    xero91

bin da oldschool und nehme den kratzer fürs ganze auto :cool:

 

 

mit ner CD würd ichs nich versuchen, damit hat sichn arbeitskollege von meiner mutter vor 2 jahren die komplette windschutzscheibe zerkratzt :D


01.12.2010 07:23    |    riedochs

Weder Eiskratzer noch Spray. Standheizung, alles andere ist Murks. :D


01.12.2010 07:31    |    Mars_gib_Gas

Eiskratzer für das ganze Auto


01.12.2010 07:36    |    Trennschleifer48076

Frontscheibe (wieder) abdecken, nachdem ich gemerkt habe das der Frostschutz -20 Grad auch bei -8 Grad schon auf der Scheibe gefriert. (Pur, und im stand) :mad: Für alles andere einen Eiskratzer...

 

 

 

Gruß...


01.12.2010 07:52    |    ICOMworker

Bei zugefrorenen Türfalzen nutz auch kein Eiskratzer.

Oft kleben auch noch die Tür-Gummi.

Der "Eisspray" ist unablässig, inwieweit man diesen benutzt ist die 2. Frage.

 

Kehrbesen, Einskratzer und einen umweltfreundlichen Pumpspray sollte man zum Auto mitnehmen.

 

Die Türgummi sollten schon vorher gepflegt sein.


01.12.2010 07:52    |    ICOMworker

Bei zugefrorenen Türfalzen nutz auch kein Eiskratzer.

Oft kleben auch noch die Tür-Gummi.

Der "Eisspray" ist unablässig, inwieweit man diesen benutzt ist die 2. Frage.

 

Kehrbesen, Einskratzer und einen umweltfreundlichen Pumpspray sollte man zum Auto mitnehmen.

 

Die Türgummi sollten schon vorher gepflegt sein.


01.12.2010 08:01    |    Kurvenräuber14161

Zitat:

Bei zugefrorenen Türfalzen nutz auch kein Eiskratzer.

Aber anderes Klick


01.12.2010 08:36    |    norberts

Frontscheibe abdecken und beim Losfahren die heizbare Frontscheibe an :)


01.12.2010 08:49    |    metinyueksel

Abends ne Schicht Brennspiritus mit Lappen auftragen, dann Morgens mit dem Eiskratzer das Eis so wegschieben! Das Eis bildet sich zwar, aber pappt nicht auf die Scheibe!

Mit einem Liter komme ich den ganzen Winter durch.


01.12.2010 08:53    |    Hacki81

Noch eiskratzer.. Bald aber standheizung, weil ich von der kratzerei die schnauze voll hab. Ausserdem ist der kaltlauf mit E85 eher bescheiden, hoffe dass eine vorheizung des motor da abhilfe schafft.

 

Das spray schmiert mir zu sehr, ausserdem hätt ich angst dass mir das eis die wischerblätter beschädigt. Ist schon wieder so weit - neue wischer von bosch vor 8 wochen gekauft, und schon sind sie wieder hin weil ich ein paar mal über eis gewischt hab..... Nervig.


01.12.2010 09:11    |    flo0o

Handfeger mit langem Stiehl, der im Auto liegt und eine 1,5l Flasche kaltes Wasser.

Dann schnell die Scheibenwischer an und fertig =)

 

Klappt allerdings nur bei "mittelkalten" Temperaturen!


01.12.2010 09:13    |    denooo

keins von beiden, entweder Garage oder Standheizung ooooder beides gleichzeitig :D


01.12.2010 09:24    |    Dr Seltsam

Ich wähle

 

alte Hängematte :D

 

Spann das Ding wenn der Karren draußen steht Abends über die Frontscheibe, wünsche Gute Nacht und zieh das Ding am nächsten morgen einfach ab. Tada, Eis weg ohne Kratzen :D

 

Edit: Außerdem is das schön bunt mit der Matte vorne drauf :D


01.12.2010 09:30    |    tino27

Bei Eisentfernerspray hab ich immer das Gefühl, dass um mich herum alles abstirbt.

 

Ich nutze eigentlich auch Abdeckung in groß + Eiskratzer mit einen Plüschpinguinüberzug, damit die Hände nicht kalt werden. Das blöde ist nur, wenn man die Abdeckung ins Auto werfen muss, da holt man sich jedes Mal ne Extraportion Feuchtigkeit ins Auto. :(


01.12.2010 10:19    |    lenny77

Motor an, Heckscheibenheizung an, Heizung volle Pulle, Windschutzscheibe einsprühen (Scheibenfrostschutz in leerer Badreiniger-Sprühflasche), Seitenscheiben kratzen, losfahren.

 

Ich weiß, dass man den Motor nicht im Stand laufen lassen soll. In 15 Jahren habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass die Windschutzscheibe sonst sofort wieder zu ist, sobald man losfährt - egal ob gekratzt oder gesprüht. Ob der Motor jetzt 2-3 Min. im Stand läuft während ich die Scheiben frei mache oder ob ich direkt nach dem Losfahren wieder anhalte, die Scheiben erneut befreie und der Motor weiter läuft ist in meinen Augen egal. Wenn ich dadurch im ganzen Leben nur einen Unfall wegen schlechter Sicht vermieden habe, war das außderdem auch besser für die Umwelt. Ein neuer Kotflügel und Lackierung belasten auch die Umwelt...


01.12.2010 10:23    |    schipplock

Beides! Eiskratzer und Spray! Plus laufendem Motor mit Heizung auf 100% und Heckscheibendraht auf an :).


01.12.2010 10:30    |    Kurvenräuber14161

Zitat:

Ein neuer Kotflügel und Lackierung belasten auch die Umwelt...

Tragen aber mehr zum Bruttosozialprodukt bei, als die paar Tropfen Kraftstoff.


01.12.2010 11:43    |    Mercedes-Diesel

Ganz klar Eiskratzer. Durch dass Spray sieht die Karre nach ein paar km aus wie die Sau.


01.12.2010 11:59    |    HyundaiGetz

Eiskratzer. Mit den Sprays habe ich oft schlechte Erfahrungen gemacht...


01.12.2010 12:12    |    schipplock

ich hab als Spray einfach ne alte Spruehflasche mit dem Scheibenwaschzeug. Das andere ist mir zu teuer.


01.12.2010 12:14    |    speed03

Vorne: Scheibenheizung

Seite:Eiskratzer

Hinten:Scheibenheizung


01.12.2010 12:19    |    vladiiiii

-> Speed03 : Ohne ihrgendetwas über dich zu wissen (oder dein Profil anzuschauen) würde ich auf Ford, mit Ghia-Ausstattung tippen..... ;) Oder?


01.12.2010 12:22    |    Mars_gib_Gas

@Die Leute die meinen für die Heckscheibe nur die Heckscheibenheizung zu nutzen. Die Sicht nach hinten muss vor Fahrtbeginn frei sein und nicht erst nach ca. 200m ;)


01.12.2010 12:29    |    Turboschlumpf10668

Garage :D

 

Bekommt man mit dem Spray eigentlich auch den Schnee vom Dach? Könnte man meinen, wenn man die ganzen weißen Spähpanzer so sieht...


01.12.2010 12:34    |    Rostlöser6342

Garage :D

 

Auf der Arbeit Spray. Da soll mir keiner mit Umweltaspekten kommen, bei 13 Liter verbrauch:rolleyes:


01.12.2010 12:40    |    Kurvenräuber13647

Ich habe das Ganze elektrisch gelöst: Kabelsatz für Zusatzheizung gekauft und eingebaut. Kleiner schwarzer elektrischer Heizlüfter (ohne Thermostat, wichtig) auf eine selbstgebaute Halterung aus Edelstahl, die zwei Rohre schräg nach unten hat - und das Ganze gegen die hintere mittlere Kopfstütze ausgetauscht. Am Gartenzaun Eine Steckdose und eine große Kontroll-Lampe, das Ganze mit einem "ALDI" Funkzwischenstecker von der Wohnung aus geschaltet. Eine halbe Stunde (oder länger) vor dem losfahren eingeschaltet und man kann in ein warmes, Eisfreies Auto einsteigen und losfahren. Bei meinem alten Volvo hatte ich dazu noch einen "Motorblock-Heizer " mit 500 Watt daran angeschlossen. (In der ganz kalten Jahreszeit auch noch ein kleines Batterieladegerät in der Kofferraum-Mulde, welches mir die Batterie etwas aufgeladen hatte). Ist halt was für Bastler, ich musste immer nur grinsen, wenn mein Nachbar am eis-kratzen war und ich boshaft wie ich bin gesagt habe:"Ist das wieder eine Hitze hier!"

Nur darf man nicht (wie ich) vergessen, den Stecker aus dem Auto zu ziehen, bevor man losfährt ...

Gruß Nobby


01.12.2010 12:44    |    deville73

Frostschutzkonzentrat für Scheibenwaschanlagen bis -60°C vom Netto in einer Glasreinflasche.

Funzt immer.

Bei uns kosten 5l grad €4,99...


01.12.2010 12:47    |    Reifenfüller9115

Heuer gibts kein Eiskratzen, Spray, PVC Matte oder sonstiges, da eingewintert in einer Garage. :D

 

Letzter Winter wo ich noch aufs Auto angewiesen war: für die Frontscheibe PVC Matte, lackschonender Handfeger und Enteiserspray.


01.12.2010 12:48    |    Rostlöser14774

Standheizung und Handfeger fürs Dach.


01.12.2010 12:55    |    Kurvenräuber13647

(Nur für Bastler mit Parkplatz vor dem eigenen Haus)

Ich habe das Ganze elektrisch gelöst: Kabelsatz für Zusatzheizung gekauft und eingebaut. Kleiner schwarzer elektrischer Heizlüfter mit 2000 Watt (ohne Thermostat, wichtig) auf eine selbstgebaute Halterung aus Edelstahl, die zwei Rohre schräg nach unten hat - und das Ganze gegen die hintere mittlere Kopfstütze ausgetauscht. Am Gartenzaun Eine Steckdose und eine große Kontroll-Lampe, das Ganze mit einem "ALDI" Funkzwischenstecker von der Wohnung aus geschaltet. Eine halbe Stunde (oder länger, je nach Schneefall oder Eis) vor dem losfahren eingeschaltet und man kann in ein warmes, Eisfreies Auto einsteigen und losfahren. Bei meinem alten Volvo hatte ich dazu noch einen "Motorblock-Heizer " mit 500 Watt daran angeschlossen. (In der ganz kalten Jahreszeit auch noch ein kleines Batterieladegerät in der Kofferraum-Mulde, welches mir die Batterie etwas aufgeladen hatte). Ist halt was für Bastler, ich musste immer nur grinsen, wenn mein Nachbar am eis-kratzen war und ich boshaft wie ich bin gesagt habe:"Ist das wieder eine Hitze hier!"

Nur darf man nicht (wie ich) vergessen, den Stecker aus dem Auto zu ziehen, bevor man losfährt ...

Gruß Nobby


01.12.2010 13:29    |    nordlicht

Handfeger fürs Dach - den Rest erledigt die Standheizung!

 

:D


01.12.2010 13:30    |    blacky1412

Spray!! Ist mein Favorit


01.12.2010 13:43    |    Robomike

Die Wärmflasche auf dem Armaturenbrett hat noch keiner erwähnt. Beim Zeitungreinholen frisch aufgelegt... OldSchool eben.


01.12.2010 13:52    |    Alteshaus21

Durch kratzen habe ich schon eine Windschutzscheibe vom Golf 5 geschrottet! Seit dem nur noch Eis Spray!


01.12.2010 14:42    |    carfan-48

Auf keinen Fall wird auf der Frontscheibe herumgekratzt.

Kenne WSS von Kundenfahrzeugen auf denen mehrere Winter gekratzt wurde - furchtbar.

Was viele nicht bedenken, mit dem Kratzer werden eben auch winzige Sandkristalle auf der Scheibe

hin und her bewegt.

Das Ergebnis wird dann deutlich, wenn man im Wagen sitzt u. die tief stehende Wintersonne

scheint von vorne in die Frontscheibe. Die Musterung ist dann sehr vielfältig.

 

Deshalb Sprühflasche mit Enteiser, kurz einsprühen, wirken lassen den Scheibenwischer an und

weg ist der Reif-Matsch.

 

MfG

carfan-48


01.12.2010 15:06    |    Elvis42

Hallo,

 

einfach Auto in der Garage stehen lassen, erspart das Eis kratzen….:D:D:D

 

Ok, nehme ansonsten immer Spray. Keine Lust auf kalte Finger kriegen. :eek:

 

Gruß Elvis42;)


Deine Antwort auf "Eiskratzer oder Spray...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • PIPD black
  • lupostyle
  • Frankiboi
  • zwingling
  • Emeraldbaysreturn
  • woife199
  • remarque4711
  • floba
  • gato311

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1529)

Archiv