• Online: 4.245

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

05.01.2009 09:44    |    andyrx    |    Kommentare (86)    |   Stichworte: 323, Automatik, Eis, Frost, Mazda, Schnee, Umfrage, Winter

Tür angefroren....schon mal passiert??

jetzt ist Winter...das ist auch gut so
Jetzt ist Winter...das ist auch gut so

Hallo

 

heute morgen mal wieder.....Du kriegst die Tür nicht auf??

 

Warum??

 

Nicht das Schloss war zugefroren (dies lies sich einwandfrei nutzen) sondern die ganze Tür war festgefroren...

 

Unser Winterauto der Mazda 323Bg ist das Auto ''for daily use'' welches draussen im Hof steht und heute morgen meiner besseren Hälfte den Zutritt verwehrte....die Türen waren an den Dichtungen angefroren:o

 

gestern gab es reichlich Regen und über Nacht dann knackigen Frost so sind dann die Türdichtungen festgefroren und waren nur mit Kraft und Gefühl zu öffnen....leider eine Macke bei dem 323Bg mit der man leben muss;)

 

Da man schon ein wenig Kraft zum öffnen der Türen braucht ist meine Frau dann halt mit dem Bus gefahren....;)

 

Ich hab sie dann aufbekommen...;)

 

hat jemand von ähnlichen Winterüberraschungen zu berichten??

 

 

mfg Andy


05.01.2009 10:01    |    kruemeldriver

Mhh..na ja....:)

 

Letztes jahr im winter, die tür ging auf, jedoch konnte ich nichtwegfahren, da das auto am boden (bei um die -20 Grad) festegefrorer war, also die reifen. Ist ein lustiges gefühl, wenn man da weg will. :)


05.01.2009 10:08    |    Choose Sagaris

Guten Morgen,

 

Berlin, heute früh 8 Uhr Ortszeit, 5 cm Neuschnee.

 

Leider muß mein armer Calibra auch draußen frieren :(... das Problem mit der Tür hatte ich vorhin auch. Und das bei rahmenlosen Fenstern und nicht wirklich stabilen Türgriffen...

 

BG

CS


05.01.2009 10:11    |    andyrx

@Kruemeldriver

 

wo wohnst Du...in Sibirien??:D

 

Grüße Andy


05.01.2009 10:22    |    NoComment

Einfach die Türen etwas einfetten ;) dann frieren sie nicht so schnell zu :)


05.01.2009 10:27    |    andyrx

Ja hab ich mit Talkum (Hirschtalk) eingerieben weil ich die Problematik speziell bei diesem Auto kenne...hat nichts geholfen;)

 

mfg Andy


05.01.2009 10:39    |    Forddietunwas

Wenns geregnet hat und dann friert, hilft auch kein vorheriges einfetten mehr.

Dann kann man nur etwas Eis-Frei(das zum Sprühen) in den Türspalt kippen, wenn man unbedingt weg will. ;)

 

Hier kamen heute Nacht ca. 20cm runter. :eek:


05.01.2009 11:24    |    emil2267

ich kenns eigentlich auch nur von altersschwachen dichtungen,besonders fies wirds dann auch noch,wenn man dran reissen muss & es den dingern noch den rest gibt,am besten mal im auge behalten ;)

 

ich hasse winter,hab gestern den freimachen dürfen,nach nem kaffee zum auftaueen durft ich grad wieder anfangen & zum krönenden abschluss wurde grad noch die strasse hintendran geräumt :mad:



05.01.2009 11:25    |    Stuggel

Bin gestern aus dem Skiurlaub gekommen:

 

A3 8P, stand 7 Tage unbewegt drausen rum bei bis zu zweistelligen Minusgraden, morgens um 8 (also direkt nach der kalten Nacht) am Abreisetag erst mal ausgegraben, Eis von den Fenstern entfernt, aufgeschlossen, alle Türen liesen sich problemlos öffnen, Motor Sprang einfach an.

 

Das einzige was schlecht war: Die LCD-Anzeige des Navis brauchte 2-3 Sekunden beim Bildwechsel und der Motor hatte gefühlte 40PS in den ersten 30min.


05.01.2009 11:26    |    emil2267

naja,wenigstens hat sich die wagenwäsche vom vortag gelohnt :eek:



05.01.2009 11:27    |    Electican3

Also bei unserem GolfIV und meiner C-Klasse frieren die Türen auch immer gut zu... Beim Golf noch ein stück extremer, den hab ich auch schonmal nicht aufbekommen :( Was mich aber mehr nervt, wenn die Türen schon schwer aufgehen, dann meist mit so einem Ruck, dass ich den ganzen scheiß Schnee dann auf dem Sitz vorfinde *argh* da nützt auch die ganze Sitzheizung nix, wenn der Arsch mal nass ist, wirds einfach kalt :(

Der Golf hat mal ne Behandlung mit extra Türdichtgummigeschmeidighaltpaste bekommen, hat aber mehr rumgesaut als das es was genutzt hätte... Mein Stern steht mittlerweile wenigstens immer mit einer Seite an ner Wand, die geht auf jeden Fall auf (Hauswand, strahlt wohl weng Wärme ab), schaut halt weng deppert aus wenn man erstma durch´s Auto klettern muss um wegzufahren (und hoffen das sich die Tür bis zum Ziel wieder öffnen lässt, sonst muss ma nochma klettern, lustige Blicke an der Uni sind da garantiert :D)


05.01.2009 11:32    |    hades86

Das: http://www.korrosionsschutzshop.de/.../sesam-hirschtalgstift.jpg

ist die einzige Möglichkeit, die wirklich hilft. Die Hirschtalgcreme von Sonax ist total für die Tonne und auch dieses Pulver sowie die anderen Gummipflegedinger kann man getrost im Regal stehen lassen.

 

Richtig dick auf die Gummis auftragen, so dass sie richtig speckig werden. Dann friert keine Tür zu.


05.01.2009 11:36    |    Reachstacker

Vaseline, Talcum oder Siliconspray hilft meistens.

Vernünftige Belüftung beim Fahren hilft auch...

 

Nützt alles nix, wird der Frau ihr Haartrockner zweckentfremdet, das dauert zwar ein paar Minuten ist aber besser als beschädigte Türdichtungen.

Letzteres geht natürlich nur wenn der Wagen in Reichweite einer Verlängerungsschnur ist...


05.01.2009 11:37    |    andyrx

hmm den von Sonax hatte ich benutzt der ist wirklich für die Tonne:o

 

mfg Andy


05.01.2009 11:44    |    fossi333

Ich hab den Sesam-Hirschtalg überall hingeschmiert. Meine zwar das meiste Zeug ist nicht ins Gummi eingezogen - hatte aber trotzdem noch nie Probleme. Über Nacht ist der Gute ja in der Garage aber tagsüber eben nicht.


05.01.2009 11:46    |    hades86

Was man dazu sagen muss: Hirschtalg sollte man auch schon auftragen, wenn es noch etwas wärmer draußen ist, damit er schön in den Gummi einziehen kann. Soweit jedenfalls meine Beobachtungen. Wenn der Gummi kalt ist, bleiben fast nur solche Bröckchen am Gummi hängen.

Ich mache das Sesam-Zeug alle zwei Jahre drauf und habe nie zugefrorene Türen. Allerdings mache ich mit den Gummis auch nichts anderes, nicht saubermachen, nicht mit irgendwelchen Pflegestiften, gar nix.


05.01.2009 11:48    |    fossi333

Danke - dann bewaffne ich mich wohl mit einem Haarfön und massier den Talg gut ein :)


05.01.2009 11:48    |    Polo6NFDTCiV

Um ein Einfrieren der Schlösser und Türen zu verhindern, verwende ich ich die Reste des Frostschutzmittels, die ich mit einer Kanüle aus der Apotheke jeden Abend in die Schlösser spritze, mit denen ich auch Abends die Türdichtungen einreibe.

Bei bei Temp. unter -20Grad droht mir kein Aussperren. Eis in den Schlösssern und an den Dichtungen kann ich ab ca. -35 Grad erwarten.


05.01.2009 11:54    |    andyrx

hehe hier kommen ja richtig tolle Tipps;)

 

ich hab eigentlich die Türe unseres Mazda immer aufbekommen,mein zierliche Frau jedoch nicht....da fehlt dann doch das energische anpacken der störrischen Tür;)

 

Da ich unter der Dusche stand und noch ein wenig Zeit gebraucht hätte,hat sie es dann aufgegeben und ist mit dem Bus gefahren:D

 

das mit dem Scheibenfrei auf die Dichtungen hab ich auch schon gemacht und das war durchaus hilfreich,ich hab da gestern aber auch nicht mehr dran gedacht....;)

 

mfg Andy


05.01.2009 12:51    |    alexander-barth

Das kenne ich aus dem Winterurlaub von unserem alten Audi A6, besonders die Fahrertür war des öfteren Betroffen. Sah schon Lustig aus den mein Vater dann über die Beifahrerseite geklettert ist :D

Bei uns gabs heute auch mal Schnee, gut das ich ne Garage habe ;)



05.01.2009 13:29    |    frigotom

Hehe ich musste auch mal über die beifahrerseite einsteigen.^^ Danach hab ich gleich mein silikonspray geholt, und aufgetragen nur das blöde war ich hab mir aus versehen auch etwas aufs Leder Lenkrad gesprüht 2 Tage wars rutschig :)


05.01.2009 14:43    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf V, Golf V Plus & Jetta V:

 

Tür auf der rechten seite geht mehrmals nicht mehr auf

 

[...] kann manchmal auch einen ganz banalen Grund haben:D--->Klick ;)

 

mfg Andy

 

 

[...]

 

Artikel lesen ...


05.01.2009 14:44    |    Lord Kaeferchen

mich ärgert immer nur, dass mein fiesta 10 minuten rbaucht um endlich mal warm zu werden,.... da frieren die scheiben nachm kratzen gleich wieder zu :(:(


05.01.2009 14:50    |    der_deppen_daemel

An meinem alten Wagen froren die Türen recht häufig zu... Schlimm war dabei, dass die Schlösser (die Teile, die in die "Fanghaken" der B und C Säule einrasten) auch eingefroren waren. Somit erübrigte sich ein Einsteigen in den Wagen. Da half nur: durch die Heckklappe rein, über die Rückbank rüber, zwischen die Vordersitze zwängen, Automatik auf P und Motor (eingekeilt) starten... Aussteigen (so fern möglich :D) und dann den Motor vor sich hin werkeln lassen. Heizung natürlich vorher auf "Volle Pulle" stellen... Nach 5 Minuten ging das :D


05.01.2009 14:53    |    andyrx

Not macht erfinderisch:D

 

mfg Andy


05.01.2009 15:56    |    emil2267

heizung auf volle pulle bringt aber nachm starten nix,bei meinem 90er mit klimaautomatik schon 3mal net :(

 

das gebläse läuft (ausser auf windschutzscheiben defrosten) erst an,wenn der motor nen klein bisschen auf temperatur gekommen is !

aber was soll er auch vorher schon an wärme bringen,wenn der wasserkreislauf kalt is & das thermostat noch zu ;)


05.01.2009 16:22    |    der_Derk

Beim Y damals sind mit schöner Regelmäßigkeit die Türschlösser zugefroren, da ging es dann auch nur noch über den Kofferraum 'rein. Das aber nur einmal - danach wurde die Fernbedienung für die ZV repariert... ;)

 

Die Suzukis hingegen frieren nur dann zu, wenn der Eispanzer die ganze Karosserie einhüllt, zugefrorene Schlösser oder Türen kenne ich da nicht. Meine Winterrüberaschung heute morgen war auch eher, dass die Anlieger in der Straße beim peniblen Freiräumen der Gehwege mit dem dort entnommenen Schnee meinen Parkplatz zugemauert hatten. Getreu dem Motto "der braucht das", ich wäre ohne Allrad nicht mal vom Hof gekommen :D.

 

Gruß,

 

Derk


05.01.2009 16:55    |    Standspurpirat208

Letzte Woche bei mir zwar nicht die Tür sondern der Türgriff... da guckt man nicht schlecht.


05.01.2009 17:32    |    der_deppen_daemel

@ emil2267

 

Naja, mein alter Volvo hatte auch Klimaautomatik :D Und klar, die Heizung braucht eine paar "Sekunden" bis sie anläuft... Aber wie soll man es sonst einschalten? Solange zwischen den Vordersitzen eingekeilt bleiben bis die Tempanzeige "Normal" zeigt und dann sich nochmal reinzwängen und die Heizung aufdrehen? :D


05.01.2009 17:44    |    emil2267

naja,wenn sie losbollert macht sie`s ja volle kraft bis auf 21° oder halt auf das was man sie einstellt & das sobald sie will & kann !

ich finger da nur rum wenn die schauben beschlagen sind,wenn nur alles so einfach wär :)


05.01.2009 18:06    |    _RGTech

Hm, dachte schon, andy hat mich vorher gesehen, als ich vom Geburtstagsbesuch heimwollte und an der zugefrorenen Beifahrertür vom Passat reißen musste... Muddern hat halt nur die Fahrertür eingeschmiert, "mehr brauch ich ja net"...

 

Bei mir an der C-Klasse wird auch jeden Herbst rundum einmal eingeschmiert, zusammen mit dem Laden der Batterie. Im ersten Winter mit meinem Golf damals hab ich mir das schon angewöhnt. Hirschtalg war diesjahr nicht da, hab ich halt was anderes genommen (irgendne Gummi/Lederpflege), reicht aber bisher auch... und dem Schnee aufm Sitz begegne ich mit dem Handbesen im Kofferraum, der vorm Türöffnen benutzt wird ;)

 

Jetzt muss ich nur noch ein Gegenmittel für von innen vereiste Scheiben finden.


05.01.2009 18:37    |    JoeHacker

Bei meinem E30 waren die Türen auch mal zugefroren, da war die ganze Schlossmechanik zugefroren.

An dem Tag musste ich meine Frau dringend zur Bahn bringen, und als ich die Türe aufmachen wollte, ließ sich der Schlüssel nicht mal mehr drehen. Auf der Beifahrerseite das gleiche Spiel. Nach eine Viertelstunde und einer Flasche Türschlossenteiser ging dann zumindest die Beifahrertüre auf, und wir konnten los.

Die Fahrertüre ließ sich auch von innen nicht öffnen, der Türöffner hat sich keinen Millimeter bewegt, und auch der Türpin ließ sich nicht hochziehen.

Ich habe daraufhin die komplette Schlossmechanik ausgebaut und gesäubert und dann ordentlich abgeschmiert. Danach ist das Schloss nie wieder zugefroren, auch der Schliesszylinder, der vorher manchmal nicht so richtig wollte tat dann wieder einwandfrei.


05.01.2009 18:50    |    hades86

Na, dann ist ja super, wenn es danach wieder ging. Bei meinem alten Golf hatte ich den Mitnehmerhaken für die Entriegelung abgerissen, als ich versucht hatte, den Schlüssel bei zugefrorenem Schloss zu drehen. Sehr zu empfehlen ;)

Dabei hatte ich nicht mal fest dran gedreht...


05.01.2009 19:37    |    m.p.flasch

ja, der Winter kam so plötzlich, da hat niemand mit gerechnet, und es war auch keine Zeit, Türschloßenteiser und co zu besorgen, Dichtungen mit Glycerin zu bearbeiten usw. Soll ja auch Leute geben, die fahren noch mit Sommerreifen rum...:D


05.01.2009 20:33    |    deepsilver

Vorweg ich wohne in einer schneereichen Region und bin daher das Fahren auf Schnee und Eis "gewöhnt".

 

Aber das ich mich mal auf der Auffahrt festfahre hätte ich nie gedacht, seitdem mache ich morgens denn Wall davor lieber weg. :D


05.01.2009 21:27    |    teffi86

Das war angesagt mit dem Schnee!

Wir haben hier fast 20 cm Schnee gehabt den ganzan Tag über!

 

Ich habe extra von swizol oder wie genau es geschrieben wird so eine Gummipflege etc. , hilft SEHR GUT gegen festgebackene Türen ;)


05.01.2009 21:51    |    aufallenvieren

Zitat:

05.01.2009 18:06 | _RGTech

an der C-Klasse wird auch jeden Herbst rundum einmal eingeschmiert, zusammen mit dem Laden der Batterie.

Die Batterie sollte allerdings schon von der Lima geladen werden.. wenn nicht Lima prüfen!


05.01.2009 22:19    |    liu

Hallo,

benutze seit 30 Jahren Waffenöl für die Türschlösser und die Gummidichtungen. Bislang 2x durch Blitzeis die Türen vereist und konnte sie nur durch Eis abklopfen öffnen.

 

Gruß

liu


05.01.2009 23:49    |    Eric E.

schwedische Türgummis frieren nie an :D :)

 

Ciao,

Eric,

mit VOLVO S60


06.01.2009 00:44    |    Mitsumichi

Hab mir vor 3 Jahren Silikon zum Tür 'fetten' gekauft, aber bin zu faul um zu schmieren und reg mich lieber auf wenn die Türe den aufstand probt. ;)


Deine Antwort auf "Du kriegst die Tür nicht auf...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • andyrx
  • Christian8P
  • CarolliV6
  • rokeu
  • Ishibo San
  • leinad2
  • Saab900S
  • silbergolf_1.4
  • ULFX

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2270)

Archiv