• Online: 6.033

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

08.02.2018 16:05    |    andyrx    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: 1 (JA), 4x4, Allrad, Renault, RX4, Scenic, Ungarn Offroad, Wald

das Grün passt eigentlich gut in den Wald
Das Grün passt eigentlich gut in den Wald

Hallo Motortalker,

 

nachdem ich den Renault RX4 gekauft hatte --> https://www.motor-talk.de/.../...orester-2-5-turbo-crash-t6112999.html

 

und dann nachdem Pech mit Zahnriemenriss verkauft hatte--> https://www.motor-talk.de/.../...orester-2-5-turbo-crash-t6112999.html

 

und ihn dann zurückgekauft habe-->https://www.motor-talk.de/.../...er-auto-zurueck-gekauft-t6258728.html

 

Gemacht wurden jetzt seitdem ich ihn gekauft habe —> ZKD+Zylinderkopf alle Ventile neu mit einschleifen ,Zahnriemen und alle anderen Riemen neu,alle Flüssigkeiten,Simmering zum Getriebe neu,Bremsscheiben und Klötze vorne,Bremsscheiben/Klötze und Bremssättel hinten,Spurstangenköpfe vorne mit Achsvermessung und seinerzeit neuer TÜV drauf....also eine ganze Menge und eben auch der Grund dafür dass ich den RX4 zurückgekauft habe.

 

 

ist er nun nach 1600km gefahren worden (sidestep über Fulda gemacht um jemanden zu besuchen) in Ungarn tatsächlich heile angekommen:D:D

....dort wo er eigentlich nach dem Kauf seinerzeit auch hin sollte...:cool:

 

 

Ich bin trotz Gegenwind und meist 120km/h nach Tacho mit einem Verbrauch von exakt 9 Liter auf der gesamten Strecke hingekommen....für ein 173cm hohes Auto mit über 1,5 Tonnen und Allrad ein ordentlicher Wert...mehr mag man nicht fahren denn dann wird er doch recht laut.

 

alles am Fahrzeug funktioniert nun einwandfrei,einzig die montierten Geländereifen mit groben Profil (General Grabber AT2 in 215/65r16 ) erinnern vom Laufgeräusch dass sie eher für Offroad und nicht Autobahn vorgesehen sind;)

 

Man sitzt deutlich höher im RX4 als im Honda HR-V oder Subaru Forester....eher schon so hoch wie im stämmigen Opel Frontera.

 

Seitenwind verspürt man dadurch deutlicher als gewohnt und die Seitenneigung entspricht auch einem Offroader wenn man etwas zügiger eine Kurve nehmen will.

 

Die Bodenfreiheit ist mit 210mm ausreichend und etwas höher als beim HR-V und dem Subaru Forester....erste Fahrten im Wald zeigen dass seine Offroad Talente für das normale fahren auf den ausgefahrenen Waldwegen völlig ausreichend sind.

 

Ungewohnt ist dass er nicht klappert auf holprigen Wegen....da sind Honda und Subaru (rahmenlose Scheiben) deutlich lauter gewesen....der Frontera und der RX4 sind da selbst auf flott gefahrenen Holperstrecken erstaunlich ruhig und klapperfrei...:p

 

Die Innenausstattung mit Leder und Sitzheizung ist in Ordnung und sehr variabel....man sitzt aber eher wie auf einem Stuhl und keinesfalls sportlich aber für ein Fahrzeug der Gattung SUV/Minivan mit Allrad artgerecht und in Ordnung.

 

Die Federung ist komfortabel und eher weich mit ordentlichen Federwegen was im Gelände/Wald sehr angenehm ist...ja und es stimmt das Getriebe könnte im ersten und zweiten Gang kürzer und im 5 Gang länger sein,aber kann man mit leben und gewöhnt man sich dran;)

 

Die 140PS sind völlig ausreichend und zügiges einfädeln auf der Autobahn problemlos möglich und auch bergauf muss nicht gleich zurück geschaltet werden ,der Motor hat genug Durchzug aber verleitet auch nicht zum jagen,dafür ist es anders als beim Subaru 2,5XT doch zu wenig Leistung :p

 

die Traktion ist bei Schnee und Matsch auf den Waldwegen ordentlich ( was auch an den sehr guten Reifen liegt ) und der Allrad arbeitet unauffällig aber effektiv,sprich die Hinterräder arbeiten ohne spürbaren Zeitverzug mit und sorgen frühzeitig für Traktion.

 

der RX4 polarisiert von der Optik,die einen finden ihn schick und anderen gefällt er gar nicht...ich sag mal er ist eigenständig und steht nicht an jeder Ecke...das dunkle Grün steht dem Wagen und er ist auch noch in guten Zustand,beim Honda HR-V sind mir Kratzer durch Zweige oder Äste völlig egal....bei dem RX4 bin ich da schon etwas vorsichtiger weil er eigentlich noch sehr ordentlich da steht.

 

Aber es kommt wie es kommt,ganz vermeiden lassen sich hier Gebrauchsspuren ohnehin nicht.

 

Bin jedenfalls zufrieden und hoffe nachdem soviel dran neu gemacht wurde auf stressfreies und problemloses fahren.

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

08.02.2018 17:21    |    ToledoDriver82

Also jetzt 3 fürs Gelände...hoffen wir das Versuch Nummer 2 besser verläuft ;)


08.02.2018 17:28    |    andyrx

wer nix wagt der nix gewinnt:cool:

 

ich hab mir gesagt,wenn jetzt wo alles gemacht ist ich den nicht für das kleine Geld kaufe freut sich jemand anderes....aber ein wenig zocken ist das sicherlich auch jetzt noch....nur kann ich das hier für recht kleines Geld machen lassen...was in DE schnell ein wirtschaftlicher Totalschaden wäre.

 

Immerhin ist der RX4 der jüngster der 3 Allradler die hier stehen....mit 18 Jahren:p

 

Grüße Andy


08.02.2018 17:30    |    ToledoDriver82

Och,warum nicht,wenn alles passt kann man das schon machen...so scheint es ja kein schlechtes Auto zu sein.


08.02.2018 17:38    |    andyrx

ist er auch nicht....auch wenn mitunter belächelt weil ein ''Minivan goes Offroad'' nicht so häufig umgesetzt wurde:p

 

was mich überrascht hat ist die Qualität der Karosserie....kein Knarzen oder Klappern so wie ich das vom Honda und Subaru kenne und auch so beim RX4 erwartet hätte:eek:

 

Das mit dem Zahnriemen war halt Pech....hätte er es bis Ungarn im Sommer geschafft und ich hätte den dort wechseln lassen wäre das um einiges preiswerter gekommen:cool:

 

Grüße Andy


08.02.2018 17:45    |    ToledoDriver82

Man steckt halt nicht drin,ein Gebrauchter ist eben auch immer etwas Glücksspiel


08.02.2018 17:55    |    andyrx

zumindest in den Preislagen der 3 Allradler ganz sicherlich....auch wenn der Frontera erst 105.000km gelaufen hatte und scheckheft gepflegt aus erster Hand war....ist er eben auch schon über 20 Jahre alt.

 

Da in Deutschland Reparaturkosten aufgrund der hohen Löhne/Stundensätze in den Werkstätten irre teuer sind...sind dort solche älteren Fahrzeuge eigentlich nur Leute die selber schrauben wirtschaftlich vertretbar:o

 

und deshalb hab ich diese für Ungarn gekauft und die Autos die in DE fahren sind allesamt unter 50.000km gelaufen...(bis auf den RX-7 Cabrio) und da sollte nix größeres anstehen;)

 

Bei dem Citroen Pluriel 1,6 den ich meiner Tochter gegeben habe ist logischerweise auch alles was zu machen war noch hier in Ungarn erledigt worden;)

 

 

 

Grüße Andy


08.02.2018 18:03    |    ToledoDriver82

Ja,die Werkstattpreise sind nicht ohne...zusätzlich zu dem Mangel an richtigen Schraubern....da kann es schnell teuer werden und selbst recht junge Autos werden so zum wirtschaftlichen Totalschaden.

Aber,wenn es bei dir so geht,warum nicht...freu dich wenn sie problemlos laufen und bei Bedarf recht günstig reparieren lassen.


08.02.2018 18:13    |    andyrx

jepp,das Verhältnis Reparaturkosten versus Restwert ist bei einigen Marken frühzeitig in Schieflage....wo man früh an den Punkt kommt ob das gemessen am Neupreis überhaupt noch lohnt...:eek:

 

erinnert mitunter an PC Drucker....wo die Patronen zum nachkaufen in keinem Verhältnis zum Wert des Druckers stehen:D:D

 

bei so mancher Kiste ist ein Wechsel der Kupplung schon ein kritischer Punkt weil das mitunter extrem teuer wird, wenn dann noch ein Zweimassenschwungrad im Spiel ist schnell Schluss mit Lustig....da fragt man sich schon mal ob die Hersteller da noch alle Latten am Zaun haben und darüber nachdenken ob solch ein Kunde dann diese Marke nochmals kauft:o

 

Grüße Andy


08.02.2018 18:17    |    ToledoDriver82

Na so kauft man ja was neues ;)

Bis vor ein paar Jahren waren Dinge wie eine defekte ZKD schon ein Grund das Auto abzustoßen weil das meist recht teuer ist. Heute bin ich da etwas anders eingestellt....gerade wenn das Auto sonst problemlos läuft...da wird dann auch mal repariert obwohl der Wert vom Auto überschritten ist.


08.02.2018 18:40    |    Chattengau

Eigentlich gibt mir dieser 4-Rad-getriebene Renault Rätsel auf (nie irgendwo wissentlich in Natura gesehen)... nun in wirklich aufwendiger Weise (fast) Alles von links nach rechts gedreht - sorry: Hat doch (fast) Neuwagen-Technik-Feeling, oder ? Ich hätte diesen technischen Durchgang nicht auf die Kette bekommen, aber mein "Verhältnis" zu Alter und Aufwand steht hier ja nicht zur Debatte.

Na, dann allzeit gute Fahrt im Offroad-Einsatz in H.


08.02.2018 19:27    |    andyrx

@chattengau

 

ich selbst hatte ja die Reissleine gezogen und nach dem Zahnriemenriss das Abenteuer der Instandsetzung gescheut....denn ich bin kein Schrauber;)

 

Ich hatte das Auto vorher zu kurz gehabt um zu überblicken was da noch ansteht....mein Instinkt hat nicht getrogen denn mit der hinteren Bremse und dem Simmerring waren noch Baustellen die dann nicht mehr in meinem Risiko lagen...und der Preis zu dem ich den RX4 zurückgekauft habe war so sexy das ich mir gesagt habe,dass musst Du nun machen...;)

 

Grüße Andy


08.02.2018 20:17    |    der_Derk

Zitat:

ja und es stimmt das Getriebe könnte im ersten und zweiten Gang kürzer und im 5 Gang länger sein,aber kann man mit leben und gewöhnt man sich dran ;)

Du warst gewarnt ;).

 

Was die hohe Geräuschentwicklung angeht: Das Getriebe hat 'ne Drehmomentstütze, deren Gummilager im Alter gerne mal nachgibt. Überträgt dann die Getriebe- und Motorvibrationen direkt auf die Karosserie, das verstärkt die Geräuschkulisse nochmal erheblich. Könnte sich lohnen, da mal 'nen Blick drauf zu werfen...

 

(Bei der Gelegenheit: Die Hecktür ist noch dicht?)


08.02.2018 20:37    |    andyrx

@der_Derk

 

Hecktür hat oben links kleinen Riss..ist aber dicht (keine Feuchtigkeit innen feststellbar)

 

wo ist diese Stütze montiert..??

 

ich denke aber dass es am Drehzahlniveau liegt....denn er dreht halt doch recht hoch aufgrund des kurzen 5 Ganges,dafür war der Verbrauch trotz der grobstolligen Reifen und des Süd/Ostwindes (der mir entgegen blies) erfreulich gering mit exakt 9 Liter auf 100km;)


08.02.2018 20:44    |    der_Derk

Zitat:

wo ist diese Stütze montiert..??

Wenn ich mich nicht irre (Korrekturen werden dankend angenommen), auf der Beifahrerseite vom Motor aus nach hinten/unten gesehen, ist ein Teil des unteren Motorlagers. Kommt man auf der Bühne gut dran, ansonsten eher schlecht.

 

Verbrauch hatte ich in England mal unter 9 Liter gedrückt, im Alltag waren es dann eher 10. Ist verglichen mit einem CR-V der Zeit normal, der alte RAV kann es allerdings besser (ist aber wiederum kaum leiser...).


08.02.2018 20:59    |    andyrx

Danke,werd ich bei Gelegenheit mal nachsehen;)

 

Verbrauch ist für mich gemessen an der Fahrzeugart völlig Ok zumal es ein Benziner ist....der erste RAV 4 ist auch deutlich kleiner;)

 

Grüße Andy


08.02.2018 22:03    |    Timmihund

Hallo

 

Zum Thema Reparaturen an älteren Fahrzeugen möchte ich sagen, dass sich auch eine etwas kostspieligere Reparatur an einem alten Auto, Beispiel Kupplung, Zweimassenschwungrad, dessen sontigen Zustand man kennt lohnend sein kann. Bei einem Erwerb von einem Neufahrzeug ist der Wertverlust in den ersten Jahren extrem hoch. Bei Kauf eines Gebrauchten weiß man nie genau was einem erwartet. Deshalb sind meiner Meinung nach Reparaturen, auch teure, auch an alten Fahrzeugen, immer eine Überlegung wert. Natürlich sollte der Zustand des Fahrzeugs immer gewartet sein. Es nützt es nichts, wenn dazu noch andere "große Sachen" anstehen. Billiger als immer wieder sein Fahrzeug zu reparieren, natürlich nur bis zu einem gewissen Punkt, kann man nicht fahren.

 

Grüße von Timmi


08.02.2018 22:22    |    andyrx

@Timmihund

...wenn man sein Auto gut genug kennt,desweiteren sich kein Wartungstau gebildet hat und es auch weiter fahren mag hast Du recht;)

 

hängt auch vom Zustand der Karosserie ab...kein Rost und man ist eher bereit mal ein paar mehr Euro zu investieren:p

 

Bei unseren Honda HR-V würde ich das sehr genau überlegen,denn er ist zwar mechanisch soweit gesund aber hat schon sein Stellen wo der Rost genagt hat..vorallem an den Ecken am Radlauf.

 

Der RX4 ist weit weniger mit Rost konfrontiert gilt aber mechanisch als nicht so robust wie der Honda....beiden gemeinsam ist dass Teile recht teuer sind....da scheint es einen Allrad oder 4x4 Aufschlag zu geben:p

 

Grüße Andy



08.02.2018 22:32    |    Timmihund

Genau das meine ich, Andy. Etwas nachdenken, überlegen was man für wie lange will und dann richtig entscheiden. Viele Fahrzeuge gehen ins Ausland die dann dort hergerichtet werden und noch viele Jahre laufen. In Deutschland findet man fast keine alten Autos bei den Händlern, was man bei den Garantiebestimmungen verstehen kann. Privat ok, aber da haben die meisten Deutschen richtig Angst davor.

Neuwagenleasing ist so einfach. :)

 

Grüße von Timmi


09.02.2018 18:36    |    enrgy

also ich stelle mir das jetzt so vor:

 

deine tochter besucht dich und bleibt mit dem pluriel im "gelände" hängen. jetzt wird die rettungskette aktiviert:

 

erste anfahrt im honda. der schafft es natürlich nicht, den franzosen aus dem 5cm sandloch rauszuziehen.

rückfahrt und rx4 holen. dem reißt unterwegs erneut der zahnriemen mit bekannten folgen.

per telefon wird die örtliche werkstatt alarmiert, die holen dich und den geplatzten rx4 aus der wildnis, freuen sich über das geschäft und bringen dich zum frontera.

damit gelingt es nach 4 tagen und endlosen versuchen endlich, den pluriel auf festes geläuf zu ziehen. fast hätte man die armee und bergepanzer rufen müssen.

inzwischen ist der rx4 wieder repariert und noch besser wie vorher. angeblich hat sogar das renault-museum in frankreich schon interesse angemeldet, weil es auf der ganzen welt keinen besseren rx4 mehr gibt. doch du lehnst natürlich dankend ab, braucht man doch in dieser wildnis mindestens 3 handfeste offroader, die sich gegenseitig aus dem dreck ziehen müssen.

 

der ungarische zoll bekommt wind von der sache, daß ein deutscher in großem umfang alte wertlose autos importiert und in der wildnis lagert. man rückt mit großem aufgebot an, um das riesige pkw-lager zu räumen, das sogar von der iss aus sichtbar ist.

um alle autos abtransportieren zu können, werden die waldwege im gesamten gebiet ausgebaut und asphaltiert. das fahren mit suvs und echten allradlern jenseits befestigten straßen wird zusätzlich in ganz ungarn verboten.

nun sitzt der staat ungarn auf hunderttausenden von alten autos, die ein einzelner deutscher in ameisenartiger kleinarbeit einzeln ins land geschafft hat.

da es sich fast ausschließlich um alte euro4 benziner handelt und in deustchland trotz bemühungen der politik fahrverbote ausgesprochen wurden, herrscht nun ein reges interesse an den fahrtüchtigen autos, die mitunter für 10.000eu und mehr reißenden absatz bei panischen diesel-pendlern der ballungsräume finden.

warts ab, das kommt so. genau so, wie ich geschildert hab. außer, deine tochter kommt nicht mit dem pluriel...


09.02.2018 19:22    |    Hobbybastlerin

So umständlich kann man Schwarzarbeit auch vertuschen.

Kiste verkaufen -> Käufer repariert ihn selbst -> Kiste zurückkaufen :D:D

 

Alles Gute und möge er dich stets nach Ungarn bringen!


09.02.2018 19:29    |    andyrx

keine Sorge,meine Tochter wohnt in DE ganz im Norden....:p

 

sie wollte den Pluriel schon gerne haben als der Tigra noch keinen Unfall hatte und am liebsten tauschen ....was aber Unsinn gewesen wäre,nachdem Crash des Tigra brauchte sie aber ein anderes Auto und sofort kam der Pluriel ins Gespräch;)

 

Nun einer Tochter kann man schwer etwas abschlagen....den Erlös für den verunfallten Tigra hab ich bekommen und sie den Pluriel mit frischen TüV...wer kann der Tochter schon was abschlagen.

 

Der Pluriel war schon abgegeben und dann sah ich das der RX4 wieder zum Verkauf stand....allerdings hat der Preis für mich nicht gepasst....das wurde dann so geregelt dass ich sagte...den Deal muss ich machen:cool:

 

und jetzt steht er halt hier und das passt perfekt....Der Honda HR-V war ja mein Rx4 Ersatz und mit 700.- Euro und 2 Jahren Tüv ein Schnapper und tut es bis jetzt ohne Probleme,sollte sich das angesichts der 210.000km und der Rostansätze mal ändern wird da auch nicht mehr viel investiert...aber so passt das schon:cool:

 

Grüße Andy


09.02.2018 20:05    |    andyrx

Der Opel Frontera und der RX4 sind beide deutlich höher als der zierliche Honda HRV und liegen mit rund 175cm eine Etage höher.

 

Optisch kommt der Frontera schon recht Oldschool daher....kantig und eckig ein Offroader aus einer anderen Zeit,dabei sind die beiden nur 3 Jahre auseinander;)

 

Grüße Andy



09.02.2018 22:57    |    Timmihund

@ enrgy Man, hab ich gelacht.

Andy, bitte liefer noch ein paar solcher Vorlagen, enrgy verpackt das dann in eine Story mit Spielfilmlänge, evetuell mit Fortsetzung. ;)


09.02.2018 23:15    |    andyrx

ja da hat er eine richtige Story gebastelt....:cool:

 

heute wurde der Chrysler Stratus Cabrio verkauft....steht zuhause nur rum und bevor ich dann wieder neu TüV machen muss ohne gefahren zu sein....verkauft mit gerade mal etwas über 50.000km auf der Uhr.

 

Die Allradler sind halt so ein kleines Hobby geworden....es macht halt auch keinen Spass sich hier vorsichtig und mühseelig mit einem PKW durch die ausgefahrenen Wege zu tasten;)

 

hier dürfen es halt auch alte und preiswerte Kisten sein...denn hier kann ich die noch wirtschaftlich reparieren lassen.

 

Grüße Andy


10.02.2018 08:35    |    HerrLehmann

Echt? Schade, für den Stratus hätte ich mich auch interessiert.

In welchen finanziellen Sphären hast Du den los bekommen? Falls Du das verraten willst...


10.02.2018 10:10    |    andyrx

ich hab deutlich mehr bekommen als ich dafür vor 5 jahren bezahlt habe;)

 

Grüße Andy


Deine Antwort auf "der Renault RX4--> jetzt hat es geklappt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • pico24229
  • 158PY
  • grischan
  • gaby_g
  • Gasbrenner-500
  • Alsen
  • Fimpen
  • Kruemmelchen
  • racing_alex

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv