• Online: 6.612

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

14.02.2018 14:04    |    andyrx    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: 4x4, Allrad, Honda, Opel, Puszta, Reifen, Renault, Schnee, Ungarn, Winter

Moin Motortalker ,

 

Ich mag den Schnee....schon immer fand ich es schön wenn innerhalb von kurzer Zeit die Landschaft ein anderes Gesicht bekommt und es abend schön hell bleibt durch die weisse Pracht.

 

Noch mehr mag ich den Schnee seit ich Fahrzeuge mit Allrad habe....:p

 

heute morgen war es wiedermal soweit und alles war über Nacht eingeschneit....herrlich auch wenn es leider kein feiner Pulverschnee mehr ist...und es schneit weiter:eek:

 

Wer einen Allrad hat wird es nachvollziehen können,macht einfach Spass damit im Schnee zu fahren...wobei auch mit Allrad gute Reifen wichtig sind,denn beim Bremsen sind alle gleich.

 

von den 3 Allradlern nutze ich bei solch einem Wetter am liebsten den leichten Honda HR-V der simple HangOn Allrad reicht völlig aus und die Traktion ist dank guter Reifen sehr ordentlich....das geringe Gewicht und die handlichen Abmasse sind vorteilhaft.

 

Die geringe Leistung des Honda von nur 105PS aus 1,6 Liter ist im Schnee anders als Offroad völlig ausreichend...die aufgezogenen KingMeiler NF 3 M+S Reifen in 205/60r16 H haben 11 mm Profil (normale Winterreifen haben zwischen 8-9mm) und sind hierfür ideal.

 

Der Frontera ist sehr schwer und mit dem Zuschaltallrad und den grobstolligen All Terrain Reifen eher dann eine Option wenn der Schnee schmilzt mit dem Honda nix mehr geht...aber soweit sind wir ja noch lange nicht.

 

Der Renault RX4 ist im Schnee sicherlich auch sehr gut hat aber auch Allterrain Reifen drauf ...und ist deutlich schwerer als der flinke Honda.

 

Klar auf der Autobahn wenn alle stehen und nix mehr geht ....hat man auch mit Allrad seine Probleme und kommt nicht mehr weiter weil alles zugestellt ist ,eine Freude ist es dann auch mit 4x4 nicht .

 

Aber da wo Platz ist und man fahren kann ist es schön auf Schnee zu fahren ....hatte ich schon immer Spaß daran auch ohne 4x4 immer vorausgesetzt auch taugliche Bereifung drauf zu haben

 

fahrt ihr gerne im Schnee...??

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

14.02.2018 14:08    |    driver95

Solange ich keinen Stress habe und nicht zur Arbeit muss, sondern einfach nur fahren kann ist das Fahren auf Schnee klasse :) ich mag es auf jeden Fall...


14.02.2018 14:11    |    PIPD black

KLAR:D

 

Muss mich jetzt nur noch an den grundsätzlichen RWD gewöhnen. Aktuell kann man ja hin und wieder mal das Heck ein bisschen kommen lassen, z. B. auf dem halbgeräumten Parkplatz, damit dafür mal ein Gefühl bekommt, wie das Auto reagiert und was man wie machen kann.

 

Ansonsten wird bei geschlossener Schneedecke oder rutschigen Straßen jetzt auch der Allrad zugeschaltet. Ist ein ganz anderes Fahren, aber auch Bremsen.;)


14.02.2018 14:16    |    andyrx

@PIPD black

 

ja ist beim Frontera ja das gleiche Konzept....der zuschaltbare Allrad kennt kaum Traktionsprobleme muss aber mit Köpfchen eingesetzt werden...sprich dann einschalten wenn nötig und dann kommt man auch fast überall durch;)

 

Blöd halt wenn mal griffige Strasse mit glatten Verhältnissen sich abwechseln dann muss man mit den schweren Kisten und RWD schon aufpassen und aufmerksam sein bzw. rechtzeitig den Allrad zuschalten oder rausnehmen ;)

 

Grüße Andy


14.02.2018 14:17    |    Blueshadow89

Ich liebe auch Schnee ??

Auf der Autobahn ist grad bei Neuschnee meist die linke Spur so schön frei...

 

Ich mag es auch wenn man richtig spürt wie sensibel das Auto ist und welch schönes Feedback es auf Schnee gibt. Man muss sich in sein Auto rein versetzte und darauf hören was es sagt. Dann ist Schnee was ganz wunderbares - vorallem wird das Auto so schön leise. Viel leiser als auf jedem Flüsterasphalt.

 

Naja und bei freien verschneiten Straßen um die Kurven und Kreuzungen driften macht natürlich auch Laune wenn man ein gutmütige Auto hat.


14.02.2018 14:41    |    Pilot188

Ich liebe es bei Schnee den Chevy Trailblazer zu nehmen.

Dank A4Hi oder wenn es wirklich alle vier Räder gebraucht werden 4Hi

Da dann alle Räder starr miteinander verbunden sind ist man der King auf Schnee.

 

Der Frontera hat, so viel ich weiß, das gleiche Prinzip der Zuschaltung drin.

4Hi kann, wenn einige Passagen schneefrei sind, drin bleiben. Nur bei engen Kurven sollte man es dann raus nehmen


14.02.2018 15:45    |    waldgruenchen

Ich fahre den 3. Winter einen Vito 119 4x4 (4matic)

Einfach genial das ding im Winter zu bewegen.

:-)


14.02.2018 17:25    |    GoLf 3 Bastler

Ja Allrad macht im Winter Spass :) Mein R32 hat zwar ebenfalls nur simplen Hang-On Haldex 4motion Allrad aber es macht echt Spass einfach loszufahren wo andere nach Traktion suchen :)


14.02.2018 18:16    |    andyrx

@GoLf 3 Bastler

 

auf Schnee ist aus meiner Sicht HangOn Allrad völlig Ok....Offroad mag das anders aussehen;)

 

Der zuschaltbare Allrad ist im Gelände stark auf Schnee hingegen ist er nur dann wirklich gut wenn es durchgängig Glatt ist...sonst verspannt er sich und der Wagen lenkt sich störrisch ;)

 

Grüße Andy


14.02.2018 19:27    |    andyrx

@Pilot188

 

das Prinzip ist im Frontera ähnlich und halt die klassische Auslegung....heute eigentlich nur noch bei Pickups zu finden;)

 

Auf den Frontera freue ich mich vor allem wenn der Schnee schmilzt und die Waldwege morastig und schlammig mit tiefen Pfützen das richtige Umfeld bilden...da ist er den beiden anderen deutlich überlegen:cool:

 

Grüße Andy


14.02.2018 19:50    |    wollvo22

Im Schnee fahre ich gern...allerdings nur mit einem Schlitten. Habe es mit meinem W201 auf einer winterlichen Straße im Harz mal versucht - habe dann die Sache mit dem Sack Zement im Kofferraum sehr schnell verstanden. :D


14.02.2018 20:18    |    AndreasED

Schnee ist super, nur leider gab es dieses Jahr noch nicht genug davon :D

Da ich es mit meinem alten W124 ein paar mal übertrieben habe und stecken geblieben bin habe ich mir einen noch älteren Nissan Pickup gekauft und wieder hergerichtet, Zuschaltallrad ist definitiv besser als das Auto mit der Schaufel ausgraben zu müssen. Mit RWD macht es noch genausoviel Spaß wie mit dem Mercedes, mit 4WD, ordentlich Bodenfreiiheit und passenden Reifen (Nexen AT Neo, vom Profil her wintertaugliche ATs) unaufhaltbar. Durch den starren Allrad schiebt der Nissan beim beschleunigen leider etwas über die Vorderachse, dafür blockiert die Hinterachse beim bremsen nicht mehr vorzeitig.

Auf einem leeren Parkplatz oder Wiese beim ersten Schnee ein Gefühl für das Auto zu entwickeln ist einer der besten Momente des Jahres :)


14.02.2018 22:31    |    CaptainFuture01

Schnee und Allrad?

Wo bleibt denn da die Herausforderung und der Spaß?

 

Und wer zieht euch ausm Graben,wenn ihr da hingefahren seid,wo kein anderes Fahrzeug hinkommt? :p

 

Schnee macht nur Spaß,wenn der Hintern wedeln kann. :cool:

 

Aber das bischen,was wir hier in den letzten Jahren an "Schnee" hatten,ist lächerlich.....

 

 

Greetz

 

Cap


14.02.2018 22:53    |    andyrx

@CaptainFuture01

 

auch mit Allrad sollte man nicht ohne Köpfchen fahren;)

 

bin seinerzeit auch mit meinem Mazda RX-7 Turbo (klassische Heckschleuder) im Schnee unterwegs gewesen....klar lässt es sich damit Spass haben...aber der Traktion ist frühzeitig ein Ende gesetzt und statt driften ist dann schippen oder schieben angesagt:p

 

Grüße Andy


Bild

15.02.2018 00:14    |    CaptainFuture01

Mit der Traktion hatte ich in den 20 Jahren,in denen ich nun BMW fahre (bis zum Z4 ohne jegliche Traktionskontrollen!),nie Probleme gehabt.....aber das hängt evtl. mit meiner Reifenwahl zusammen.....manch einer kauft ja einfach nur das billigste Angebot.....alle 10 Jahre.....da braucht man sich dann nicht drüber wundern,wenn der Karren steckenbleibt. ;)

 

 

Greetz

 

Cap


15.02.2018 00:28    |    andyrx

auf dem RX-7 waren Fulda Kristall M+S Reifen in 225/50r16 montiert nicht die besten oder teuersten aber auch nicht die billigsten;)

 

auf richtigen Pulverschnee ist dass auch selten das Problem,da geht schon was selbst mit einem starken Hecktriebler mit wenig Gewicht auf der Hinterachse...muss man halt auch im Popo haben was geht und was nicht....:cool:

 

aber der ist eher selten...meist schneit es bei um die Null Grad und das ist dann schnell nasse und schmierige Pampe,so wie heute als die Hauptstrasse nach Kecskemet gesperrt war wegen LKW Unfall und es nur die Möglichkeit gab warten bis Unfallstelle geräumt war oder umkehren und Umweg von über 20km machen....ich bin gewendet und in einen Wirtschaftsweg gefahren,hinter mir ein Geländewagen Suzuki Vitara XL und das war schon eine haarige Geschichte aus Matsch und tiefen Pfützen aber eben nur 5km Umweg und ja da war ich sehr froh den simplen Allrad im Honda und die erhöhte Bodenfreiheit zu haben...bei normalen Wetter sicherlich auch mit normalen Auto zu befahren....heute kaum weil man oft nicht sah wie tief Pfütze/Loch war und man mit normalen PKW schnell was kaputt macht;)

 

Grüße Andy


15.02.2018 08:04    |    kappa9

Geht mir auch so.

Wo ich stecken bleibe kommt der normale Abschlepper auch nicht mehr hin :-D

 

Wobei echte (permanent)-Allradler leichte Vorteile beim Bremsen auf Glätte haben:

Die Bremsbalance ist einfacher sauber zu halten und die Regeleung muss weniger Unbalance regeln, da das Motorschleppmoment besser auf alle vier Räder verteilt wird.

Das gilt besonders für große Maschinen, höhere Drehzahlen und kleine Gänge. Der Unterschied zum Heckantrieb ist beim Anbremsen dabei größer, als zum Frontantrieb.

Auch hier gilt natürlich: Wer beim Hecktriebler damit umgehen kann, der kann das auch gezielt zum Anstellen nutzen. Das erfordert aber auch sehr viel Feingefühl und ist eher für Einsätze jenseits des öffentlichen Straßenverkehrs brauchbar.

 

Auch mit meinem 4matic kann ich quer fahren wenn ich das will - nur bin ich ab Kurvenscheitelpunkt mit dem Allradler auf Schnee dann schneller ;-)


15.02.2018 08:14    |    Chattengau

Mancherlei Morgen mit Schnee zum A-Platz ? Ist bei mir mit einem normalen Fronttriebler eine Art Herausforderung, die auch Freude bereiten kann - aber nur auf frisch gefallenem Schnee und wenig Fahrspur ! Was es verdammt kniffelig macht ist die Gemengelage, welche zumeist nach dem ersten Steuen verbleibt - da wünschte ich mir dann einen 4-weel-drive...Diesen Winter sind wir ja schon den einen oder anderen Tag mit Schnee "bedacht" worden, einige Jahre zurück waren diese Abschnitte fast durchgehend grün; dagegen erwähnenswert hier die Winter 2010 und 2011 (wochenlang a...kalt und Schneemengen wie im Hochgebirge - waren da nicht alle 4-Radler im Vorteil ?!).


15.02.2018 09:20    |    Enrico2301

@CaptainFuture01

man kann auch mit einem Allradler im Winter gut driften und Spass haben. Vor allem gehts aber auch vorwärts. Ich habe den Vergleich und würde immer einen Quattro einem RWD vorziehen.

Der neue M5 hat nicht ohne Grund einen neuen X-Drive bekommen, welcher abschaltbar ist.

Quattro Drift


15.02.2018 13:26    |    Mike Hope

Im Schnee ziehe ich auch eine automatische/variable Antriebskraftverteilung vor (Torsen Differential, o.ä.).

Meine alten Audi S2 quattro und VW T3 syncro fuhren im Schnee mit gescheiten Winterreifen wie auf Schienen. Mein aktueller Kangoo 4x4 ist da etwas hintendran, obwohl er vergleichbare Technik hat.

Den Defender fahre ich eh nicht im Winter, schon weil es für die Reifengröße, die ich fahre keine Winterreifen gibt. Die schönen Ballonreifen der Isländer sind hier wohl nicht zulassungsfähig.


15.02.2018 13:38    |    Saab900S

Ich berichte mal von meinem früheren Suzuki Vitara mit zuschaltbarem Allrad und Untersetzung:

Den durfte ich so ab Sept. 99 bis Ende Nov. 99 fahren. Bin damit auf die Arbeit ins Ruhrgebiet gefahren.

Eines Abends (über Tag hatte es fürchterlich in Wuppertal geschneit) fuhr ich von Wuppertal über Essen nach Gelsenkirchen-Buer, wo meine Unterkunft war. Bei Dunkelheit und weiterem Schneefall, fuhr ich später auf der B224 kurz vor dem Stadtteil Heidhausen, eine Bergstrecke hoch. Viele blieben an dieser Steigung liegen, da kein Allrad.

Ich kurz angehalten, Allrad mit Untersetzung eingeschaltet, 2.Gang eingelegt und angefahren. Mit ca. 30 Km/h und Hupkonzert den Anstieg hoch, an allen stehengebliebenen Fahrzeugen vorbei und über einer Kuppe dahinter wieder langsam ohne zu bremsen, runter. Das schwierige auf dieser Schneedecke zu fahren, war vermutlich deshalb, weil unter der Schneedecke eine dünne Eisschicht war....?

Jedenfalls war ich froh, damals diesen Suzuki Vitara gefahren zu haben. Danach hatte ich mir den Land Rover Freelander gekauft, den ich nur 2 Jahre besass.

 

Von einer anderen Begebenheit ca. 10 Jahre zuvor, berichte ich auch hier, die zeigt, dass man auch ohne Allrad (nur mit Frontantrieb und guten Reifen) auf Eis und Schnee fahren kann:

Es war an einem Abend/Nacht im Dez. 89, als ich aus dem Kino kam und eine Eisschicht durch gefrierenden Regen, sich damals auf meinem SAAB 900 gelegt hatte. Ich setzte mich rein, drehte den Zündschlüssel rum, schaltete die Sitzheizung ein, lies den Motor im Stand! so 5 Min.laufen, drehte die Heizung voll auf die Frontscheibe, Heckscheibenheizung später noch dazu und nach den 5 Minuten warmlaufen, schaltete ich die Wisch/Waschanlage ein.

An der Waschwasseranlage war eine ( als Zubehör damals lieferbare) Heizung dabei, die das Waschwasser aufheizte und die Düsen ebenfalls beheizte, sodass nichts einfrieren konnte....

Die Frontscheibe war nach dieser Prozedur eisfrei.

Die Aussenspiegel ebenfalls, denn die wurden über die Heckscheibenheizung dazugeschaltet.

Also losgefahren auf die BAB Richtung Heimat.

Kurz vor der Abfahrt zu meinem damaligen Heimatort, gibt es eine Brücke über ein Tal.

Die war total vereist. 2 LKW standen fast quer.

Ich fuhr im zweiten Gang an allen PKW (auch Allradler standen dabei) vorbei, schlängelte mich zwischen den LKW durch, als mir beim letzten LKW einer mit einem PKW entgegen kam, der sich plötzlich drehte, gegen mich kurz mit seiner Stoßstange an meine knallte und weiterdrehte. Ich steuerte mit meinem Lenkrad dagegen und kam wieder in die Fahrspur Richtung Ausfahrt, welche ich kurz danach erreichte....Puh....

Ohne den SAAB 900 hätte ich das nicht gewagt. Da hätte ich lieber im Kino gewartet, bis die Strassen offener gewesen wären!


18.02.2018 22:57    |    dieselschwabe

Der Frontera ist mein Favorit. Ein sehr cooles Fahrzeug. :-)


Deine Antwort auf "Schnee ist wunderbar--> ganz besonders wenn man einen Allrad hat"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • HerrLehmann
  • tommy1181
  • NoLife
  • czissy
  • hightou
  • der_Derk
  • Vodro12
  • drueckaufdietube

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv