• Online: 4.664

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

22.06.2009 20:04    |    andyrx    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: Blaulicht, Police, Polizei, Polizeiwagen, Sirene

ob der Carbon Wagen den Sheriffs gefällt
Ob der Carbon Wagen den Sheriffs gefällt

Hallo

 

wer kennt sie nicht die Polizeifahrzeuge aus vielen Action Filmen die zerlegt wurden und mit ihren schwammigen Fahrwerken für abenteuerliche Drifteinlagen gut waren;)

 

das soll nun ein Ende haben:o

 

Mit einem Hightech-Streifenwagen könnten US-Polizisten künftig auf Verbrecherjagd gehen. Gemeinsam mit rund 300 Cops als Beratern hat der Automobilhersteller Carbon Motors ein Auto speziell für den Polizeidienst entwickelt. Bereits 10.000 Vorbestellungen aus dem ganzen Land sollen vorliegen, der Produktionsstart ist für 2012 vorgesehen.

Bislang wird der gemütliche Ford Crown Victoria genutzt

 

Bisher fahren die US-Polizisten umgebaute Familienkutschen wie den besonders populären Ford Crown Victoria. Für den Einsatz erhalten die Autos Blaulicht, Funkausrüstung, aufgemotzte Motoren und ein sprintstärkeres Fahrwerk. Trotzdem bleiben die Dienstwagen im Kern zivile Fahrzeuge; Technik und Raumangebot sind eher darauf angelegt, Kinder zur Schule zu fahren als Verdächtige ins Revier. Auch Hochgeschwindigkeits-Verfolgungsjagden fallen den aufgerüsteten Limousinen eher schwer.

Polizeiwagen sprintet in 6,5 Sekunden auf Tempo 100

 

Derartige Härten soll der neue Streifenwagen problemlos meistern. Denn genau dafür wurde der bereits als Prototyp vorgestellte Carbon E7 entwickelt. Den Antrieb übernimmt ein sparsamer 3,0-Liter-Dieselmotor, der eine Höchstgeschwindigkeit von rund 250 km/h erlauben und den Hecktriebler in 6,5 Sekunden von null auf Tempo 100 beschleunigen soll. Eine besonders steife Fahrgastzelle und kugelsicheres Blech schützen die Insassen bei Crashs und Beschuss. Sirene und Blaulicht sind in das Dach integriert, an der Front findet sich eine Art Rammbock. Optional sollen auch Detektoren für Massenvernichtungswaffen geordert werden können.

 

Viel Hightech im Innenraum

 

Im Innenraum nehmen die Beamten auf Klimasitzen Platz, die ergonomisch an das Tragen eines Waffengurtes angepasst sind. Komplett ins Armaturenbrett integriert sind Funkanlage und Nachtsichtgerät. Die Passagiere auf der Rückbank haben es weniger bequem; der Fond ist durch eine kugelsichere Scheibe von den Vordersitzen abgetrennt und besteht komplett aus abwaschbarem Material. Die Türen schwingen nach hinten auf, wodurch Verdächtige mit Handschellen besser einsteigen können.

 

Preis: umgerechnet ca. 36.000 Euro

 

Rund 50.000 Dollar soll der E7 in der Serienversion kosten. Der stolze Preis relativiert sich nach Ansicht des Herstellers durch die komplette Ausstattung. Zudem ist das Fahrzeug auf Laufleistungen von rund 400.000 Kilometern ausgelegt; konventionelle Polizeiautos müssen nach knapp der Hälfte ausgemustert werden. Als Gebrauchtwagen verkauft werden darf der E7 am Ende seiner Dienstzeit allerdings nicht, alle Exemplare werden beim Hersteller zerlegt und verschrottet.

 

Quelle:http://auto.t-online.de/c/19/14/62/78/19146278.htm

---------------------------------------------

 

die Türen erinner ja sehr an den RX-8 von Mazda;)

 

was meint ihr,brauchen wir in Deutschland auch spezielle Autos für die Polizei??

 

mfg Andy


22.06.2009 20:25    |    notting

Vielleicht finden die Amis ja damit endlich die Massenvernichtungswaffen im Irak :-D

 

notting


22.06.2009 20:27    |    Mirco-S-H

Denke, die Polizei ist ausreichend ausgerüstet. Der Passat (ist hier zumindest Standardpolizeiauto) sollte für den normalen Einsatz langen und für Videoverfolgung auf der AB hat die Polizei ja entsprechende BMW 5er u.ä.


22.06.2009 20:29    |    Nice-DJ

Kommt vom ganzem "Need for Speed" spielen :cool:


22.06.2009 20:40    |    Spiralschlauch190

Über den Carbon gab es schon häufig was zu lesen.

 

Das Heckabteil sieht sehr kuschelig aus. :D Kotzresistente Hartplastikschale als Sitzbank mit Türpappen ohne alles und natürlich ohne türöffnern und schön von den Polizisten abgeschirmt.

 

Schlauch reinhalten und wieder sauber. :D


22.06.2009 20:41    |    KKW 20

22.06.2009 21:09    |    MaxPayne6

Der Preis geht ja eigentlich für so ne Menge High Tech, aber für den ÖVD mitsicherheit auf die Masse gesehen ne Menge Holz.

Geiles futuristisches Teil, ein paar davon im Stall zu haben kann mitsicherheit nicht schaden.

In Dland legen sie es sowieso nicht auf Verfolgungjagden an, anders als in den Staaten.

Hier reicht auch der Passat der ja auch nicht untermotorisiert ist, mit 140PS.

Wie schnell willste in der Stadt auch noch fahren, da kannste ja nicht durchheizen als wärste auf ner Rennstrecke.

Auf der ABahn haben sie einen BMW mit ca 230PS, auch ausreichend. Habe ich letztens in einer Reportage gesehen.

 

Dieses Exemplar habe ich letztes Jahr in Sydney abgelichtet, hätt gern mal gewusst was der so unter der Haube hat.

Dort drüben hat ja sowieso jeder Wagen fast schon nen V6 wenn nicht V8 unter der Haube.

 

Sydney Police Car --> finde ihn auch ziemlich gelungen.


22.06.2009 21:27    |    rallediebuerste

Liest sich wie ne Satire ;)

 

"Detektor für Massenvernichtungswaffen" - na klar! :D


22.06.2009 21:30    |    Roland0815

Wie alt ist der Beitrag??? Das Auto ist vor 4..5 Jahren in den USA auf einer Messe für Polizeiartikel vorgestellt worden...


22.06.2009 21:47    |    KKW 20

@MaxPayne6

Das abgebildete Fahrzeug ist ein Holden Commodore SS mit 6.0 V8 und hat ca. 360 PS.

http://en.wikipedia.org/wiki/New_South_Wales_Police#Vehicles

 

Hier hat's auch noch ein paar schicke Polizeiautos: www.concept-cars.org/the-worlds-finest-police-cars.html


22.06.2009 21:59    |    MaxPayne6

@ KKW20.

 

Danke, dachte mir schon das der extrem gut motorisiert ist, aber soo extrem?!für nen Polizei Auto.

Woran siehst du denn das es der V8 und nicht V6 von Holden ist?!

Australien ist kein armes Land und der Sprit kostet dort ja auch nur die Hälfte wie hier, wenn überhaupt.

Hast du noch ein paar technische Faqs dazu:

0-100Sprint, Newton Meter, Verbrauch etc...und ob der vll.auch gechippt wurde speziell für die Polizei?!

 

 

Die Kisten die das NYPD hat, sehen auch nicht schlecht aus, sind aber wie gesagt schon älter wenn man mal daneben steht sieht man

schon die ein oder andere Rost stelle bei manchen Fahrzeugen.

Aber denke die haben auch ihre besseren Cars für besondere Einsätze noch im Stall.


22.06.2009 22:29    |    KKW 20

@maxpayne8

Ein paar Daten zum Commodore gibt es hier. Ob er gechipt wurde kann ich leider nicht sagen.

Anscheint sind auch US Polizeien, insbesondere das LAPD auf den Commodore aufmerksam geworden. http://www.autoblog.com/.../

 

Über eine Sprintangabe habe ich leider nichts gefunden


22.06.2009 22:51    |    SkyNet1991

sowas musste in deutschland geben.

 

hier noch nen video zum auto

http://www.youtube.com/watch?v=zbI3xXlF1Z0


23.06.2009 00:45    |    MaxPayne6

Hey danke!

 

Die Kiste sieht bei Youtube ja richtig schick aus.

Ja sowas in Dland wäre schon ein eyecatcher.

Aber ich mein bei den neuen Signalanlagen hier in Dland hat sich ja auch eine Menge getan. Diese Led anlagen sind auch nicht bei Tage und Sonnenschein zu übersehen.


23.06.2009 10:02    |    VentusGL

Naja optisch ist das Auto nicht so schön. Da gefällt mir der Crown Victoria ja noch besser.

 

Zudem was soll man mit so einem in Dland? Radfahrer ohne Licht jagen?

Da reicht auch ein weiss-grüner VW T3 mit blaulicht auf dem Dach völlig aus. Sicherer wird das Land durch so ein high-tech Auto auch nicht.


23.06.2009 12:08    |    touranfaq

Zitat:

Detektor für Massenvernichtungswaffen

Für was braucht man sowas? Wenn jemand mit einer Pershing II auf dem Dachträger rumfährt fällt das doch auch so auf :D


23.06.2009 12:33    |    notting

@touranfaq: "kleine Handfeuerwaffen sind die wahren Massenvernichtungswaffen" (so oder so ähnlich in "Lord of War" gehört.

 

notitng


23.06.2009 15:39    |    UHartmann

Est mal schauen, ob das Teil auch um ne Kurve fahren kann, oder ob es sich wie jedes Ami Auto verhält...


23.06.2009 15:40    |    pafro

1x Danke an UHArtmann


23.06.2009 15:45    |    CopCar

UHartmann scheint unter einem Stein zu leben oder sich zu viel deutsche "Fachpresse" reinzuziehen ;)


23.06.2009 15:50    |    pafro

Ne, Top Gear zu gucken.. :p


23.06.2009 15:53    |    MT-Christoph

Zitat:

Die Passagiere auf der Rückbank haben es weniger bequem; der Fond ist durch eine kugelsichere Scheibe von den Vordersitzen abgetrennt und besteht komplett aus abwaschbarem Material. Die Türen schwingen nach hinten auf, wodurch Verdächtige mit Handschellen besser einsteigen können.

Ist doch ein perfektes Auto um die eigene Brut zur Schule oder zum Kindergarten zu bringen. :p


23.06.2009 15:58    |    CopCar

.. und Top Gear ist ja dafür bekannt völlig unvoreingenommen zu sein wenn es um amerikanische Autos geht, - is klar (LoL)

 

Man kann Euch keinen Vorwurf machen, - wenn man sich die AMS oder diverse TV-Sendungen ansieht versteht man warum Ihr an alten Vorurteilen festhalten wollt und nichts über diese Autos wisst.

 

Schönen Tag noch ;)


23.06.2009 16:00    |    pafro

Tja, dumm nur, dass ich kein Deutscher bin und nicht in Deutschland lebe..

Somit fallen die TV Sendungen und AMS schon mal weg...


23.06.2009 16:13    |    UHartmann

Alte Vorurteile? Und nichts wissen? Habe 3 Amis bis jetzt gehabt, einmal ein 68' Oldsmobile Cutlass mit dem 350er Motor und "4 on the Floor", dann ein 72er Caprice, auch mit dem 350er (was sonst). Freunde von mir haben mehrere ältere Camaros und Mustangs... Und der 04er Cherokee den ich hatte war auch nicht sehr Kurvenbegeistert, auch nicht die Firmenwagen die wir damals hatten (von der Astro Van über die Dodge Ram bis zum Plastik Neon). Ich bin ein Fan von den alten Ami-böcken, aber mal von ein paar Sportautos abgesehen, kann man die Fahrwerke der Amis prinzipiell vergessen... Dafür ist der Sound umso besser... Wenn Du mir noch sagen willst, dass die 4 und 6 Zylinder Motoren der Amis auch noch auf dem neuesten Stand der Technik sind, sagt das mehr über Dich als über mich... Aber was solls, jeder hat so seine Vorlieben... Nur sollte man aufpassen, wen man gleich als Ignorant hier abstempelt. Und ich lebe auch nicht in Deutschland (seit 18 Jahren)... ;)


23.06.2009 18:36    |    Klemm35

Hallo,

 

Zitat:

Eine besonders steife Fahrgastzelle und kugelsicheres Blech schützen die Insassen bei Crashs und Beschuss. Sirene und Blaulicht sind in das Dach integriert, an der Front findet sich eine Art Rammbock.

Wenn man sich vorstellt, dass es pro Jahr eine nicht ganz unbeträchtliche Anzahl an Verkehrsunfällen mit Einsatzfahrzeugen gibt, dann ist das sicher eine tolle Sache für den anderen Verkehrsteilnehmer, wenn ihn ein Polizeiauto mit besonders steifer Fahrgastzelle und einem Rammbock aufmischt......

 

lg


24.06.2009 12:01    |    Jo_Sch1983

Also losgelöst vom der Motorisierung, dem Verbrauch und whatever.

Ich finde die idee an sich gar nicht so übel.

Wenn ich mal von einer Verfolgungsjagd absehe bietet das Ding ja noch mehr Vorteile, die auch in Deutschland zum einen immer akuter gebraucht werden, zum anderen evtl. teuer nachgebessert werden müssen.

Schusssicheres Blech - Für die USA ein MUSS (hab da mal n Bericht auf Galileo gesehen. SO Tür hält GAR nichts auf)

Spartanischer Fond - Wer da drin sitzt hats meist eh nciht anders verdient und braucht weder Polster noch Leder noch was weiß ich

Integrieter Funk - darüber lässt sich streiten

Nachtsichtkamera integriert - find ich gut, braucht die Polizei ja sowieso

 

Den Detektor für Massenvernichtungswaffen find ich aber doof - Naher finden die noch meinen Vorrat an Nuklearwaffen, Pockenvieren, Kübelböck CD's und Barbara Salesch DVD's...


24.06.2009 15:26    |    rallediebuerste

Ja... oder erst die Pockenfünfen und -sechsen! :D :D


24.06.2009 15:32    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Liest sich wie ne Satire ;)

 

"Detektor für Massenvernichtungswaffen" - na klar! :D

Die Amis hätten diesen Wagen dringend im Irak gebraucht :D

 

 

Das Teil erinnert mich an nen alten Lada oder Wartburg.


28.06.2009 12:18    |    proeppsche

Da fahrn ja die Cops freiwillig Tag und Nacht Streife :D

 

Was mich interessiert, hat sich da auch ein deutscher Hersteller gefunden der nen noch fetteren Schlitten anbot?

Bzw. was wurden noch alles für Autos vorgeschlagen?


18.08.2009 00:11    |    flex-didi

Wer ist überhaupt Carbon Motors ?!?

Wird da alles zugekauft, bzw. welche Grundlage/Plattform wird da verwendet ?!?


07.12.2009 12:56    |    Trackback

Kommentiert auf: andyrx:

 

wegen einer Tankfüllung--->isses das wert??

 

[...] jepp dann müsste das künftig so aussehen-->Klick ;)

 

mfg Andy

[...]

 

Artikel lesen ...


02.02.2010 11:54    |    andyrx

hier mal eine weiter Auswahl etwas speziellerer Polizeiwagen-->http://www.n-tv.de/.../Streifenfahrt-mit-560-PS-article707968.html

 

mfg Andy


Deine Antwort auf "neues High Tech Polizei Auto...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Go}][{esZorN
  • Hakisadi
  • garrettv8
  • invisible_ghost
  • Fimpen
  • Soulateur
  • Frankiboi
  • HerrLehmann
  • SMB

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2241)

Archiv