• Online: 6.517

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

02.06.2009 18:05    |    andyrx    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: Gefahr, Sportwagen, Tempolimit, Überholen, Umfrage

wie überholt ihr...??

auch ein kleines Auto kann flott sein..
Auch ein kleines Auto kann flott sein..

Hallo

 

hatte heute wieder eine Situation wo man nur den Kopf schütteln kann....vor mir eine MB E Klasse 200E W124 und davor ein LKW der die Bundesstrasse mit rund 70km/h befuhr,der Gegenverkehr war noch reichlich entfernt und normalerweise hätte ich mit meinem Audi auch noch überholen können....ja normalerweise,aber zum Glück war mir das nicht geheuer und zwar von Beginn an.....der Mercedes beschleunigte so lahm,dass ich dachte der macht ne zweite Spur auf:rolleyes:

 

erst als der Gegenverkehr dann doch schon recht nahe kam wurde er etwas schneller und scherte mit Müh und Not wieder rechts knapp vor dem LKW ein....wäre ich hinten dran gewesen um ebenfalls zu Überholen wäre das fatal geworden....obwohl es normalweise locker gereicht hätte:mad:

 

Nun einMB W124 200E ist sicherlich keine Rakete aber er hat auch um die 130PS und das sollte schon mal locker reichen um einen LKW der 70 fährt zügig zu überholen.

 

als ich ihn dann später entnervt überholte bekam ich den Stinkefinger gezeigt,war ein Senior um die 60-70 mit seiner Frau.....:p

 

auch am Freitag Abend auf dem Weg zum RX-7 Treffen in der Lüneburger Heide-->Klick hatte ich einen ähnlichen Fall als ein Opel Agila neben einem Wohnanhänger Gespann eher nebenher fuhr als zu überholen......hier war es eine Frau mittleren Alters und zwei Kindern die wohl dachte das geht im großen Gang ohne runterschalten....man packt schonmal gedanklich den Erste Hilfe Koffer für diese Leute und speziell die erschreckten Entgegenkommer....:rolleyes:

 

selbst mit dem RX-7 turbo der nochmal ganz anders beschleunigt als der schwere aber auch nicht lahme Audi....ich schalte immer soweit runter das ich bei Bedarf den vollen Schub habe und nur kurz auf der Gegenfahrspur bleiben muss....ist so Gewohnheit und und angesichts der zwei Spezialisten die ich oben beschrieben hab wohl keine Selbstverständlichkeit denn viele bleiben augenscheinlich im großen Gang und verzichten somit auf unter Umständen rettende Meter;)

 

einzig bei richtig flotten Dieseln kann es Sinn machen nicht den kleinstmöglichen Gang zu nehmen.....aber dann bitte zügig und nicht zaghaft zuckelnd;)

 

wie handhabt ihr das beim Überholen auf der Bundes/Land/Kreis Strasse,runterschalten/kickdown oder im großen Gang ??

 

 

mfg Andy


03.06.2009 09:58    |    andyrx

hi

 

bei Dieseln kann es durch die geringe Gangreichweite ungünstig sein,wenn ich im niedrigeren Gang bei 3500RPM beschleunige und 500RPM weiter die Leistung schon stark abfällt;)

 

dann reicht ein höherer Gang wo 2500 anliegen meist aus und hat 1500 RPM Reserve um ohne Schaltvorgang zügig zu durchzubeschleunigen;)

 

mfg Andy


03.06.2009 10:17    |    Emmet Br0wn

Zitat:

bei Dieseln kann es durch die geringe Gangreichweite ungünstig sein,wenn ich im niedrigeren Gang bei 3500RPM beschleunige und 500RPM weiter die Leistung schon stark abfällt;)

Das ist klar. Man sollte nicht kurz vorm Drehzahlbegrenzer anfangen. :D

 

Aber auch die meisten modernen CR-Diesel beschleunigen trotz abfallender Leistung immer noch besser bei hohen Drehzahlen als im Bereich des Drehmomentplateaus. Auch wenn sich das so nicht anfühlt.

 

Aber so mancher Dieselfahrer, wie du auch schon erwähnt hast, fängt bei gemütlichen 1500-2000 U/min, weil ja so viel Dampf bei neidrigen Drehzahlen da ist :p


03.06.2009 16:26    |    mcaudio

Da ich ein Fahrer bin der das fährt was die Schilder erlauben, plus die Toleranz wo der Führerschein nicht in Gefahr ist;), kommt ein Überholen recht selten vor. Soll heißen, bin fast immer auf der linken Seite zu finden, außer die Bahn ist leer. Aber das wäre ja fast wie Weihnachten.:D


03.06.2009 16:28    |    stef 320i

Also ich kann nur vom 2.0TDI im A4 reden, 170 PS Pumpe-Düse...

 

-> Ab 2500 sollten schon anliegen zum zügigen Überholen, am besten 3000.

Darunter geht nicht viel...


03.06.2009 17:28    |    Mr. Moe

Immer im kleinstmöglichen! Der dritte Gang in meinem 1.7er Diesel geht zwar nur bis 105, aber auf der Landstraße setzt ich aus 80 km/h trotzdem im dritten Gang an. Dann muss ich zwar zwischendurch schalten, aber da ja der 4. unter dem 3. liegt, gehts fast ohne Zugkraftunterbrechung.

 

Auf der Landstraße fallen mir die Leute/Deppen eher weniger auf, die das Gaspedal nicht finden oder zu blöd sind zu schalten. Schon eher auf der Autobahnauffahrt. Egal ob Polo mit 1.2l Benziner, oder dicker A6 mit 3.0 TDI, kein Schwein kriegt es hin anständig zu beschleunigen. Meist wird mit 61,36km/h im Schleichgang auf die rechte Spur gezogen. Wenn man dahinter versucht sich einzufädeln muss man fast auf die Bremse treten, damit ihnen nicht hinter reinrauscht.

Wenn dann wieder Platz ist, und man die Schleicher auf dem Beschleunigungsstreifen überhohlt, (streng nach Fahrschullehrbuch :D) kriegt man noch den Vogel gezeigt...


04.06.2009 16:55    |    Nesso

Je nach Verkehrsfluss schalte ich entsprechend, bin da auch ziemlich geübt weil ich jeden Tag 40km Land- und Bundesstraße fahre zur arbeit(einfach). Da sieht man das ganze auch mal lockerer - aber nur 15sec weil wenn sich da nichts tut und ich seh freie sicht, kann es passiert das ich mehrere fahrzeuge aufeinmal überholen MUSS...

 

bin auch froh das ich 150ps unter der haube habe und mir solche überholvorgänge ermöglicht, hätte ich was kleineres würde ich über solche autofahren nur flüchen/aufregen und mit nen puls von 200 fahren und daran sterben xD


05.06.2009 21:24    |    WarTeck

Die Spaten die Gasgeben frei nach dem Motto "Von dir und deinem Schimmelauto lass ich mich NICHT überholen!" habe ich auch gefressen, vorallem weil ich mir dann sicher sein kann das ich wegen nur 50ps eben nicht mehr in einem vernünftigen zeitraum an dem Dödel vorbeikomme - Dazu kommt, das die *sorry* Fickgesichter dann nichtmal richtig Gas geben sondern dann meist bei meinem Tempo +1-5 Sachen aufhören, so das die einzige möglichkeit für mich die Überholspur zu Räumen ein abbremsen (!) ist damit ich wieder hinter dem Assi einscheren kann. Da bin ich als Verkehrshinderniss vorprogrammiert, und das kotzt extrem an da ich eigentlich so fahre das ich die schnelleren Karren eben nicht aufhalte (wie in einem anderen Topic von Andy schon erwähnt habe ich bezeichnenderweise genausoviel probleme mit so Schleichen wie die besser motorisierten).

 

Was Überholen angeht: Situationsabhängig. Ich nutz in aller Regel die Spur dann wenn mal was frei ist und die Strecke gut einsehbar ist, ergo brauch ich auch nicht immer die größtmöglichste Beschleunigung, genauso vermeide ich viele Manöver auf der Landstrasse und fahr´ halt zähneknirschend hinter dem Lahmarsch her, weil ich eben genau weiß dass die Aktion auch nen Gang tiefer gefährlich ist (geringe Leistung, Gegenverkehr), und warte bis die Strecke etwas derartiges zulässt, oder der Spinner die Strecke endlich räumt.


05.06.2009 23:55    |    meehster

Auf der Landstraße zum Überholen nutze ich immer Gang Nummer 3, da der zweite Gang schon bei ca. 80 (Panda) bzw. 110 (Mazda 323) km/h zu Ende ist. Mit dem 45-PS-Panda überhole ich auf Landstraßen aber relativ selten, da der Durchzug (14 Sekunden von 80 bis 120 km/h) doch etwas lahm ist - zumindest nicht zu vergleichen mit den 8 Sekunden des Daihatsu Charade 1.3i, den ich hatte oder den ca. 6,5 Sekunden der beiden Mazda 323. Mit denen geht bzw. ging das doch recht zügig vonstatten :)


06.06.2009 00:36    |    andyrx

Ähm den zweiten bis 110km/h im 323:o

 

da bin ich aber schwer beeindruckt Meehster,denn selbst bei meinem RX-7 Turbo der bis 7000RPM dreht und in 6 Sekunden auf 100 ist sollte bei etwas über 100km/h der zweite gegen den dritten gewechselt werden weil

dann die 7000 erreicht sind;)

 

den dritten kann ich dann bis knapp 160km/h drin lassen....;)

den 4. bis 215 und im 5ten dann bis Tacho 260;)

 

mfg Andy


06.06.2009 01:27    |    meehster

Andy, bedenke, daß ich die beiden 323 locker bis 7300/min drehen kann - und ganz bis 110 komme ich damit auch nicht. Bei 108 oder 109 ist Schluß ;)

 

Und meine Gänge sind enger abgestuft. Theoretisch (und bisher ein Mal auch praktisch ;)) kommt bei 231 km/h im 5. Gang der Begrenzer.


12.06.2009 23:06    |    Papstpower

Die Frau im Agila hatte bestimmt runtergeschalten^^ Fahr mal mit der Gurke!!

 

Mal im Ernst, ich schalte nur selten runter. Mein Kiste wiegt nur knapp mehr als eine Tonne. Das Getriebe ist zudem 10% kürzer als das Serienverbaute... Gut, bei 70 vllt. in den 4., mehr aber nicht...

 

Im Civic QP (1,5L 101PS) vom Kumpel hätte das fast mal nicht gereicht. Die Krücke hat nur 134NM... Da brauchste auch nen Berg zum Schwung holen...^^

 

 

----------------------------------------------

Mein 2. ist bei 90 zuende^^

 

Welche 323 meint ihr???

 

der V6 144PS ist ne Krücke! Für die Leistung nur die Fahrwerte ist nen Witz! Der alte 1,9 16V ist mit der Beschl. schon OK, aber die Vmax ist lasch...


12.06.2009 23:24    |    meehster

Ich habe den BG GT, einmal als F und einmal als Dreitürer.

 

Min den 105 Nm vom Daihatsu Charade hat es übrigens auch immer mehr als locker gereicht, wenn ichs versucht habe. Die Kiste war ja auch locker in 8 Sekunden von 80 auf 120 km/h. Der Charade lebt aber leider nicht mehr.

 

Mit den 45 PS und 74 Nm habe ich übrigens auch schon auf der Landstraße überholt. Da braucht man aber deutlich mehr Platz ;) Für den Zwischenspurt von 80 auf 120 braucht der Panda ganze 14 Sekunden...


12.06.2009 23:38    |    der_deppen_daemel

Da fehlt mir die Auswahl "kommt auf die Situation an".

 

Habe im großen Gang genommen... Mein Motor ist nicht der Stärkste, jedoch reicht der recht gut zum überholen. Wenn es eine Automatik wäre:

 

Fuß auf 1/2 Gas bzw. 3/4 Gas und dann zügig vorbeiziehen...

 

Es gilt aber auch gesetzlich eine Anforderung für's überholen! Ich finde gerade den Grafen aus Para nicht, aber da hieß es etwas wie "Der Überholende muss eine Geschwindigkeitsdifferenz gegenüber dem zu Überholenden von mindestens 10 km/h aufweisen." oder so um den Dreh rum. Da ist auf jeden Fall etwas hängen geblieben...

 

Aber wenn im Gegenverkehr keine Rührung zu verspüren sein sollte, und ich gerade mal 2 km/h schneller bin als den, den ich überhole, dann überhole ich ohne runter zu schalten. Fahre ich aber auf einer Schnellstraße mit recht viel Gegenverkehr und muss überholen, dann wird eben 1-2 Gänge runtergeschaltet und schnell vorbei gezogen...


13.06.2009 00:14    |    meehster

Eine genaue km/h-Angabe gibt es bei den Grafen von Para (schönes Wortspiel :)) nicht. Dort steht nur etwas davon, daß der Überholende "deutlich" schneller sein muß.


13.06.2009 11:46    |    der_deppen_daemel

Hmmm, dann war das wohl bei den Autobahnen. Denn technisch gesehen sind Elefantenrennen verboten, weil bei 90 km/h vs. 91 km/h kein deutlicher Geschwindigkeitsunterschied zu merken ist. Hieße also, es wäre verboten.

 

Überholen bei ich sage mal 5 km/h Differenz auf Landstraßen oder in der Stadt gehen ja noch, aber auf Autobahnen mit z.B. nur 2 Spuren sollte man sich da nochmal an den Kopf fassen :D

 

PS: Den Grafen aus Para habe ich wieder nicht gefunden. Und das Wortspiel schnallen die meisten nicht :D


13.06.2009 22:03    |    meehster

Hier findest Du es. Wenn Du nicht dem Link fogen warst, zitiere ich den § 5 Abs. 2 StVO gern nochmal hier:

Zitat:

(2) Überholen darf nur, wer übersehen kann, daß während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist. Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt.

Ich hatte die Wortwahl des Gesetzgebers auch etwas falsch in Erinnerung. Es heißt nicht "deutlich" sondern "wesentlich" ;)


13.06.2009 22:18    |    der_deppen_daemel

@ Meehster

 

Naja, definiere "wesentlich"? ;)

 

Der Gesetzgeber hat ja auch andere tolle "Vereinfachungen" im Programm... Das Temposchild mit dem Zusatz "Bei Nässe".

 

Wann ist es Nass? Der Gesetzgeber sagt wenn man noch die "Reifenspuren" auf dem Boden hinter dem Fahrzeug sehen kann... Nass ist für mich: Regnet in Strömen, die Straße ist eine Pfütze ;) :D

 

Naja, Deutlich/Wesentlich :D Sind 1 km/h deutlich oder wesentlich? :D


14.06.2009 00:32    |    meehster

:D

 

In den Gesetzen steht nichts Genaue(re)s, dafür ist dann die Rechtsprechung zuständig ;) Die Gerichte haben dieses "wesentlich" und den Begriff "Nässe" schon definiert.

 

An Tempolimits "Bei Nässe" halte ich mich schon deutlich früher, nämlich sobald ich meine Scheibenwischer brauche ;)

 

Wesentlich schneller bin ich auch. Die Gerichtsurteile heirzu kenne ich zwar nicht, aber während des Überholvorgangs ist - wenn kein Tempolimit gilt - das Gaspedal auf dem Bodenblech :D


22.07.2009 23:23    |    Proedigy86

ist bei meiner motorisierung ein muss.. 101PS Limo

min. 3. Gang


22.07.2009 23:34    |    Anni1982

Ich habe sowohl im Jaguar als auch im Porsche genügend Dampf in allen Lagen...ich tret beim Überholen einfach drauf, runterschalten o.ä. erübrigt sich in den meisten Fällen...das Wort "wesentlich" wird relativiert....:D

 

Aber diese Schleichpfeifen nerven mich genauso wie...aber lassen wir das....:D


10.02.2011 23:24    |    Trackback

Kommentiert auf: andyrx:

 

überholen auf der Land/Bundesstrasse--> wer traut sich..??

 

[...] gefahren

oja diese Spezies gibt s durchaus und ich habe dieser sogar schon mal einen Artikel gewidmet--> Klick :eek::cool:

 

mfg Andy

[...]

 

Artikel lesen ...


15.02.2011 15:35    |    Trackback

Kommentiert auf: andyrx:

 

überholen auf der Land/Bundesstrasse--> wer traut sich..??

 

[...] der Gegenentwurf wie nicht überholt werden sollte ist hier diskutiert worden--> Klick

 

:eek::cool::o

 

mfg Andy

[...]

 

Artikel lesen ...


08.12.2011 23:53    |    Ghia02

also bei 100 baller ich zurück in den 3. zum beschleunigen und wenn ich dann neben dem bin den ich überhole gleich ab in den 4. ich habe auch schon bei 70 in den 2 zurückgechaltet :D und mein 2. geht nur bis 95 :D


09.12.2011 10:23    |    andyrx

deshalb überhole ich meist in dem Gang der den besten Vortrieb...den im Bedarfsfall will ich so schnell vorbei sein wie es eben möglich ist;)

 

mfg Andy


09.12.2011 16:15    |    meehster

Ich habe heute mit dem Cuore drei andere auf einmal überholt. Vorn war ein Unimog oder sowas mit Anhängern, dahinter ein Sattelschlepper und dahinter ein Golf V TDI - also gegenüber dem Cuore mit 56 PS alles lahme Krücken. Aber um es kurz zu halten habe ich den dritten Gang ausgedreht und auch noch den vierten benutzt, bevor es wieder rechts rüber ging.


Deine Antwort auf "Lahmarschiges Überholen,nervig und gefährlich...ein echtes Ärgernis"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • 39didi
  • kevinmuc
  • kappa9
  • D.Schwarz
  • ToledoDriver82
  • Lumpi3000
  • Rainer_EHST
  • MH-Husky
  • Torabstoss

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv