• Online: 5.291

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

10.06.2009 01:27    |    andyrx    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Crash, Dummy, Gepäck, Geschoss

so war das nicht gedacht...
So war das nicht gedacht...

Hallo Motortalker,

 

Urlaubszeit beginnt und die Autos werden wieder voll gepackt,oft ohne sich Gedanken zu machen wie man das am besten bewerkstelligt damit nichts passiert wenn es kracht.

 

Aber auch ein paar lose Sachen im Gepäckraum,transportiert in einem Kombi können sich schmerzhaft in Erinnerung bringen wie das Video zeigt---> http://videos.t-online.de/c/16/95/49/70/16954970.html

 

Ein Mittelklasse-Pkw stößt mit 50 km/h frontal mit einem Ge­ländewagen zusammen. Eine auf der Ladefläche des Pkw stehende 18 kg schwere Ge tränkekiste schießt beim Aufprall mit der Wucht von nahezu einer Tonne nach vorne und prallt gegen die Rückbank. Die Splitter zerborstener Flaschen verteilen sich im Innenraum.

 

 

AUFPRALLGEWICHT

BEI EINEM FRONTALZUSAMMENSTOSS

Gegenstand Normalgewicht und Aufprallgewicht

bei 50 km/h

 

 

Handy-->0,3 kg-->16,kg

Regenschirm-->0,7 kg-->38,5jg

Atlas-->1,5 kg-->82,5kg

 

 

Quelle: Polizei Bayern

 

auch der Link hier ist ganz interessant dazu-->Klick

 

 

nur mal zum nachdenken wenn die lose Kiste Bier im Laderaum abgestellt wird,vorher einfach mal das Video ansehen:o

 

hier noch mal der Link-->javascript:oW('http://auto.t-online.de/c/18/99/26/54/18992654,vv=P5.html','pu',845,770);

mfg Andy


10.06.2009 09:25    |    Bimmelimm

ist alles gut und richtig aber jetzt mal hand aufs herz... wer betreibt im wahren leben einen solchen (zeit-)aufwand und verzurrt alles im laderaum bzw. besorgt sich erst gurte für eine fahrt die 10 minuten dauert? (auch wenns richtig wäre)

da siegt im normalfall die bequemlichkeit... ich denke, ich spreche für die breite masse die sich durchaus bewusst ist was passieren KÖNNTE wenn sie so handelt wie sie handelt


10.06.2009 09:41    |    andyrx

nein,natürlich nicht wie ein Trucker alles festzurren:o

 

aber es reicht schon die Kiste Bier möglichst nahe hinter den Sitzen zu platzieren so dass diese nicht mit Anlauf durchs Auto schiesst oder eben die Laderaumabdeckung auch zu nutzen;)

 

 

mfg Andy


10.06.2009 10:14    |    Opel V6

Jetzt kommts... als BCE Fahrer der auch Gefahrgut befördern darf (fahre nur wenn Brötchengeber es verlangt, ist also nicht mein Hauptjob, lediglich ein Anteil) haben wir in Fahrversuchen bei der Kraftfahrerausbildung selbst Fahrversuche unternommen, dort wurde sehr anschaulich verdeutlicht was so alles passieren kann ! Seitdem bin ich zwar nicht übervorsichtig geworden, aber gerade bei der Beförderung von großen und/oder schweren Gegenständen macht man sich doch mal so ein bis zwei Gedanken !

 

Einfaches Beispiel : UMZUG ! Wem ist nicht schon der zerlegte Kleiderschrank o. ähnliche Möbel lose im Kofferraum liegend beim Bremsen hin und her gerutscht ? Meist ist man dann eher darauf bedacht das "das gute Stück" nicht zerkratzt o.ä., aber was ist wenn die locker aufliegenden Schubladen beim Bremsen mal wirklich an den Hinterkopf knallen ???

 

Fazit : Ich habe im Kombi ein Gepäcktrennetz, nutze die Laderaumabdeckung sofern möglich, die Laderaumwanne ist aus rutschhemmendem Gummi ("Haftungsreibung" ist ein Schlagwort bei Ladungssicherung), und ich platziere die Klamotten eben auch möglichst dicht an der Rücksitzbank um die Beschleunigung der Massen zu verhindern. Bei richtig schweren Sachen (fahre ab und zu auch Kundenware mit nicht unbeträchtlichem Wert spazieren), nutze ich sogar die Serienmäßigen Verzurrösen, auch um das beförderte Gut vor Beschädigung zu schützen (blöd wenn ein nagelneuer PC dauernd rechts und links rutscht u. mit Wucht gegen die Seiten knallt, u sich dabei "zerlegt")

 

Also können 2 Minuten nachdenken mögliche Probleme schon im Vorfeld ausschließen, und neben Verletzungen auch teure Schäden vermeiden ! Wenn man sich das gleich ein bißchen "antrainiert", macht es einem auch keine außerordentliche Mühe mehr ;)

 

AMEN ! ;):D:cool:


10.06.2009 10:21    |    andyrx

Hi,

 

die Bilder bei Goggle zu den LKW Unfällen mit ungesicherter Ladung die ich gestern beim recherchieren zu dem Artikel gesehen hab,hatten nochmal eine ganz andere Qualität.....Betonplatten die LKW Führerhäuser abrasierten oder Rohre die wie Geschosse den Fahrersitz durchbohrten hatten bei mir nachhaltig für Stirnrunzeln gesorgt...:confused:

 

Ich wollte auch jetzt nicht mit erhobenen Zeigefinger durch MT ziehen und alles dramatisieren,aber ein kurzer Gedanke ob man die Bierkiste einfach so abstellt oder eben hinter die Sitze stellt und unter die Laderaumabdeckung platziert ist schon mal ein Ansatz;)

 

mfg Andy


10.06.2009 10:31    |    phulc

"ich denke, ich spreche für die breite masse ... "

 

Das, werter Bimmelimm, ist ein Zusammenfall der Gegensätze: Denken UND für die breite Masse sprechen.

Propagieren sollten wir dennoch, Eigenständigkeit zu üben, REIN ZUFÄLLIG ein paar Surfgurte im Auto zu haben und AUS VERSEHEN beim Laden zu denken und die Ladung auch zu sichern. Die breite Masse allerdings am Besten ungesichert auf die Motorhaube setzen. Denn die breite Masse findet so etwas (http://www.youtube.com/watch?...) ja lustig und ist hoffentlich beim Crash gleich Matsch und rentenversicherungsschonend entsorgt.

 

Bingo!


10.06.2009 11:07    |    corsi 001

Hallo!

 

aber ein wichtiger Aspekt würde noch nicht angesprochen!

das Tema HIFI im Auto!:eek:

 

z.b. Halter die ihre Mörderlautsprecher einfach auf die Hutablage klatzschen mit gut und gerne 800g bis zu 4 kg geschossen und sich keinen kopf drum machen wegen der sicherheit!

da kommen locker 30kg zusammen bei manch einem:eek:

 

obwohl bei vielen Modellen ja meist im bereich der C säule ja Werksmässig Einbauopionen vorhanden sind und die man eigendlich auch gut nutzen kann und solte:o

es liegt aber meist an der unwissenheit

 

wir im Corsa Tigra Forum weisen Wöchendlich auf die Gefahr hin!:eek:

und viele wird erst dann bewusst was sie da machen!:D

 

mann muss die leute darauf hinweissen!

greets corsi 001

ps den es betrtrift auch andere!


10.06.2009 11:17    |    andyrx

ja die Bassrolle kann auch ein UFO werden mit dem man nicht rechnet wenn es knallt,den die Befestigung dieser z.T. richtig schweren Teile ist mitunter diletantisch und hält nichts aus;)

 

mfg Andy


10.06.2009 11:24    |    Opel V6

Nee nee, das Thema Autofahren an sich ist ja schon, vernünftig denkend betrachtet nicht ohne, und wenn man halt mal "Ladung" gleich welcher Art transportiert, sollte man sich auch den ein oder anderen bewussten Gedanken über seine Taten gönnen.

Zum einen natürlich der Sicherheitsaspekt, zum anderen aber auch einfach zur Vermeidung von Beschädigungen am eigenen hab und gut.

Schon blöd wenn in einem Zeitungsartikel steht, das ein Todesfall eingetreten ist weil jemand die billige Kiste Oettinger Export (5,55 €) achtlos "hinten in die Karre geworfen" hat, und diese dann beim Brwmsmanöver die 5 köpfige Familie "kopflos" gemacht hat...

 

Habe leider selbst schon einiges gesehen, live, und auch ähnliches wie von andryx beschriebens Anschauungsmaterial.

Kann man natürlich unter "natürliche Auslese" packen, oder schlicht "Dummheit", aber ist schon schade um jeden Mitmenschen (bin unverbesserlicher Menschenfreund) der aufgrund unbedachten handelns sein Leben verliert


10.06.2009 11:30    |    andyrx

Hi korrekt;)

 

wollte auch nicht den ''Gutmenschen'' typischen Zeigefinger heben,so dass jetzt viele verzweifelt vor der Karre stehen und sich nicht getrauen ein Autoatlas mit zu nehmen weil sie meinen Blog gelesen haben;)

 

aber ein prüfender kurzer zweiter Blick ob man es nicht anders machen kann,wäre schon mal nicht so schlecht;)

 

mfg Andy


10.06.2009 11:55    |    aufallenvieren

Dein Video http://videos.t-online.de/c/16/95/49/70/16954970.html funktioniert nicht...da kommt was mit Transenformer oder so.

 

Ich sicher die Getränkekiste meistens mit einem einfachen Spanngurt der duch die Zurrösen geht. Ob beim Unfall die Flaschen in der Kiste bleiben ist natürlich ne andere Frage...


10.06.2009 12:04    |    Bimmelimm

@phulc... und das ist klugscheißen ;)

 

dass man ein auto mit ein wenig menschenverstand beladen sollte ist klar... wenn du einkaufst und deine beutel packst, räumst du ja auch nicht den salat und den joghurt unten in den beutel und schmeißt oben 6 konservendosen drauf?!

 

solches partygerülle wie im video verzurrt glaub ich kein mensch für ne 10 minutenfahrt mit spanngurten


10.06.2009 12:13    |    Opel V6

Ein von Dir gewohnt guter Blog-Artikel, und eine super Idee so etwas mal aufzugreifen !

Lese eh schon gerne wegen der tollen RX-7 (und RX-8), aber solche Artikel sind äußerst Informativ und damit Lesenswert !

 

WEITER SO !!! :D


10.06.2009 12:52    |    Twinni

Den Begriff "Aufprallgewicht" müsste man erst mal definieren. Er wird oft benutzt, ohne dass es dafür irgendeine Grundlage (Formel) gibt. Man kann die Energie berechnen, die ein durch das Auto fliegender Körper hat. Das hier angegebene Gewicht des Handys von 16 kg bei 50 km/h ist aber rein fiktiv und mit Sicherheit falsch. Eine Orange mit gleichem Gewicht z. B. würde bei gleicher Geschwindigkeit ein ganz anderes Schadensbild verursachen (iiiihh). :D

 

Also am besten die Zahlen einfach weglassen. Das macht keinen Sinn, nur Angst. Aber vermutlich soll es ja so sein. ;)

 

Andreas


10.06.2009 12:55    |    notting

Physikalisch gesehen stimmt das nicht, was du schreibst. Nur Massen werden in kg gemessen und angegeben. Beim Bremsen ändert sich die Masse der fliegenden Gegenstände aber nicht. Wenn du's doch wissenschaftlich beweisen kannst, hast du IMHO einen Nobelpreis verdient.


10.06.2009 13:01    |    Twinni

Sag ich doch. Aber schau mal auf die Quelle: "Polizei Bayern." :D

 

Das ist wohl ähnlich, wie die Halber-Tacho-Regel. Wer hält bei 100 km/h schon 50 km/h Abstand? ;)

 

Andreas


10.06.2009 13:19    |    notting

Trotzdem schade um die Zäpfle in dem Bild :-)


10.06.2009 13:49    |    Opel V6

Hat Einstein nen Nobelpreis bekommen, für seine Erkenntnis E=mc² (Masse x Beschleunigung²) ?

Leider hab ich keine Unterlagen parat, und bin kein Wissenschaftler der eine Rechenregel, sprich Formal mal so eben aus dem Hut zaubern kann, ABER : Es gibt Berechnungsgrundlagen die das spezifische Gewicht, Dein sog. "Aufprallgewicht" unter Brücksichtigung sämtlicher Faktoren genau berechnen können.

Woher ich das weiß ? Weil ich den Lehrgang "Ladungssicherung" als Kraftfahrer CE machen musste um den GGVS Schein zu bekommen, und einen guten Freund habe der in seinem Betrieb zur Fachkraft Ladungssicherung ausgebildet wurde. Dabei wurden uns entsprechende Formeln um die Ohren gehauen


10.06.2009 14:30    |    notting

Nochmal ganz ausführlich:

F = m*a = Kraft = Masse * Beschleunigung

Beim Bremsen gibt's eine negative Beschleunigung. Da hier aber nur der Betrag interessant ist, ist das Vorzeichen hier egal. Sprich, die Masse kommt mit der daraus resultierenden Kraft angeflogen. Mit der gleichen Formel, aber mit a = z. B. Erdanziehungkraft = 9,81m/s² kannst du zwar diese Kraft wieder in eine Masse umrechnen, aber da die wenigsten Planeten diesen Anziehung haben, ist diese Angabe als "Erd-Masse" einfach Schwachsinn. Das ist eine saublöde Krücke für Leute, die in der Schule nicht aufgepasst haben und mit der Einheit "Newton" nichts anfangen können.


10.06.2009 14:31    |    notting

c ist übrigens die Lichtgeschwindigkeit. Mit der Formel kannst du dir ausrechnen, wieviel Masse deine Batterien verlieren, wenn du sie entlädst.


10.06.2009 18:24    |    andyrx

Zitat:

 

Dein Video http://videos.t-online.de/c/16/95/49/70/16954970.html funktioniert nicht...da kommt was mit Transenformer oder so.

 

Ich sicher die Getränkekiste meistens mit einem einfachen Spanngurt der duch die Zurrösen geht. Ob beim Unfall die Flaschen in der Kiste bleiben ist natürlich ne andere Frage...

@aufallenvieren

 

 

 

hier nochmal der Link--->javascript:oW('http://auto.t-online.de/c/18/99/26/54/18992654,vv=P5.html','pu',845,770);

 

leider scheint da Werbung vorgeschaltet zu sein,nach 30 Sekunden kommt aber der Trailer...dann doch noch;)

 

mfg And<


10.06.2009 18:29    |    notting

Das JavaScript drumherum hättest du weglassen können, ist ja auch kein Link, sondern ein Script-Aufruf. Aber die Forum-Software war schlau genug, es zu erkennen. Links erkennt man daran, dass sie mit Protokollname und Doppelpunkt beginnen.

 

notting


10.06.2009 18:57    |    Twinni

Was man hier alles lernen kann... ;) Egal, ich weiß noch was zum Thema:

 

Auch in einem Lehrgang "Ladungssicherung" können keine allumfassenden Formeln genannt werden, da viel zu viele Faktoren in so eine Berechnung mit einfließen würden. Es handelt sich bei den Ergebnissen bestenfalls um Näherungswerte, als Grundlage für die Auswahl geeigneter Sicherungsmittel für die Ladung.

 

Einfacher zu berechnen sind notwendige Haltekräfte für Zurrbänder o. ä., da diese Anforderungen weniger mit der Oberflächenhärte oder der inneren Struktur der Ladung zusammen hängen. Diese Werte beschreiben dann die Anforderungen an die Gurte, nicht aber so etwas irrationales wie ein "Aufprallgewicht".

 

Ich werde der Polizei Bayern mal eine Mail schreiben. Und berichten, falls die antworten. :)

 

Andreas


10.06.2009 19:09    |    Twinni

Ich finde auf der Homepage der Polizei Bayern keinen Hinweis auf einen Bericht zum Thema "Aufprallgewicht". Wo bitte steht das genau?

 

Andreas


11.06.2009 22:27    |    patti106

Ja mei, wie alt sind denn die Daten?

300 Gramm für ein Handy...

C-Netz?:D

Und ein Atlas?

Was ist das?

...

 

Habsch Navi an Fenster.:D


12.06.2009 10:36    |    notting

Klapper doch mal Geizhals.at ab. Es gibt da ein Senioren-Handy mit 259g und die schwersten UMTS-Smartphones gehen auf die 400g zu.

 

notting


12.06.2009 16:00    |    Trackback

Kommentiert auf: Honda TypeR & S2000:

 

max. Zuladung (Länge) EP3

 

[...] Hust

 

Aber vielen Dank für die Info. ;)

[...]

 

Artikel lesen ...


14.06.2009 10:35    |    Trackback

Kommentiert auf: Verkehr & Sicherheit News:

 

ADAC-Crashtest: Wenn die Bierbank zum Geschoss wird

 

[...] scheint derzeit überall ein Thema zu sein-->

 

KLick;)

 

mfg Andy

 

 

[...]

 

Artikel lesen ...


14.06.2009 13:31    |    JoeHacker

Diese Seite zeigt eindrücklich, was so auf unseren Straßen herumfährt. Da wird einem Angst und Bange und man kann nur hoffen, dass man solchen Gefährten nie begegnet.

Ich habe im Auto auch ein paar Spanngurte (einfache und auch welche mit Ratsche und damit wird alles zusammen- und festgezurrt, auch bei kurzen Fahrten. Ich mach auch meistens noch einen Bremstest mit 30km/h nach dem losfahren, dann merke ich auch, ob das ganze auch fest ist und nichts mehr rutscht. Falls dann was sein sollte kann man es gleich beheben und notfalls auch noch mal umladen. Auf der Autobahn oder Landstrasse ist das erheblich umständlicher und gefährlicher.

 

@patti106:

Das Navi am Fenster ist auch nicht ganz so harmlos. Wenn der Airbag losgeht, dann kann das Navi durch die Gegend fliegen.


Deine Antwort auf "Ladung richtig gesichert??-->schockierendes Video"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • HellmichHolger
  • e90_330i
  • andyrx
  • pico24229
  • doc-joe
  • Steam24
  • 0815Kai
  • hightou
  • wettertaft

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv