• Online: 1.008

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

21.11.2022 13:53    |    andyrx    |    Kommentare (18.471)

Klimakleber …..wie damit umgehen ??Klimakleber …..wie damit umgehen ??

Moin Motortalker ,

 

Derzeit ein heisses Thema sind die Aktivisten und Klimaschützer die sich allenthalben auf die Fahrbahn kleben und für viel Verdruss und Staus sorgen…..

 

https://www.t-online.de/.../...-in-berlin-a115-avus-voll-gesperrt.html

 

Speziell in Berlin vergeht kaum ein Tag wo es diesbezüglichen Stress gibt.

 

So ganz nebenbei werden gerne Kunstwerke als medienwirksam Objekte ins Visier genommen was zwar für Medienpräsenz sorgt aber weniger für Behinderungen im Alltag sichtbar wird.

 

Was denkt ihr über dieses Thema mit den „Klimaklebern“ oder seit ihr damit schon im Alltag konfrontiert worden ??

 

Wie sollten Gesellschaft und auch Politik mit diesem Thema umgehen ??

 

Bin gespannt auf euren Input

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

21.02.2024 18:56    |    tartra

Haste das immer noch nicht verkraftet ... jetzt geht die Schallplatte mit Sprung wieder los...

21.02.2024 19:16    |    windelexpress

Wenn Du diesen Fakt zu Deinem Wohlbefinden ignorieren kannst.

Der Mehrheit geht es nicht so am Arsch vorbei, was sich bei den nächsten Wahlen zeigen wird.

21.02.2024 20:12    |    carchecker75

Tartra ein Verbohrter Ideologe dessen Welt nur aus Berlin besteht kapiert nicht das es in Deutschland unterschiedliche Regionen gibt von wo der Fuchs und Hase gute Nacht sagen bis zu Boomregionen wie Berlin.

Was in Berlin passt ist z.b. in der Eifel, Pfälzerwald nicht Umzusetzen Mangels Kaufkraft, Infrastruktur, Bausubstanz aber Menschen mit diesen Argumenten sind in Tartras Augen halt Dumm und Stur.

Tartra schaffe deinen A...in diese Regionen Unterhalte dich mit diesen Menschen von Jung bis Alt um deinen Horizont zu erweitern wie das Leben ausserhalb von Berlin am A.... der Welt ist

Ich habe genug Menschen aus diesen beiden Regionen kennengelernt um zu wissen was sache ist.

21.02.2024 20:28    |    cookie_dent

Zitat:

@tartra schrieb am 21. Februar 2024 um 18:45:31 Uhr:

Dazu fällt mir aber nichts ein ...bis jetzt ..:D Warum sich Elektriker/Anlagen mechaniker, also ein mensch dem man unterstellen kann, technische Zusammenhänge zu verstehen ... sich für einen neubau noch mal für eine gasheizung entschieden hat ... Ist das Dummheit, Sturheit, oder einfach aus Prinzip, weil eine Wärmepumpe in Sputnik News als böses Gerät aus der grünen Hölle betitelt wurde?

Ich nenne es realistische Abwägung der Gegebenheiten eines Menschen mit rein sachlich denkendem Verstand.

In diese gedanklichen Sphären wirst Du aber vermutlich nie eindringen können, da Du weder Realist bist noch sachlich denken kannst.

22.02.2024 00:38    |    5sitzer

Gähn, tax the rich Träumerei bei Lanz :)

22.02.2024 08:50    |    tartra

https://lagedernation.org/#player

 

Lage Spezial "Wer spaltet unsere Gesellschaft "

 

Bei der Klimawandelfrage, haben wir ~7% Verwirrte Bevölkerung, die den menschengemachten fossilen zu schnellen Klimawandel komplett leugnen ...

 

den Rest hör ich mir heute auf meiner Pendler Radlerroute durch das woke Berlin an... :cool:

 

Mal hören, ob wie mir hier im Blog von den 5-6 immer wieder versucht wird einzureden, das die Mitte der gesellschaft gespalten sei .. beim Klimawandelthema schon mal nicht ...

22.02.2024 09:39    |    5sitzer

Den Chai Latte nicht vergessen :D

 

https://youtu.be/sOciDL6TbCM

22.02.2024 10:28    |    Dr. Shiwago

Zitat:

@windelexpress schrieb am 21. Februar 2024 um 19:16:26 Uhr:

was sich bei den nächsten Wahlen zeigen wird.

Die Grünen haben in Umfragen von den Ampelparteien noch die wenigsten Verluste zu verbuchen. Wann auch immer es Neuwahlen gibt, die Grünen werden in der nächsten Regierung vertreten sein. Und das ist auch gut so, denn es sind die Grünen die unser Land Richtung Zukunft transformieren. Die Union, SPD und FDP sind immer noch zu sehr im vorherigen Jahrhundert verhaftet.

22.02.2024 10:40    |    5sitzer

22.02.2024 10:42    |    carchecker75

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 22. Februar 2024 um 10:28:46 Uhr:

Zitat:

@windelexpress schrieb am 21. Februar 2024 um 19:16:26 Uhr:

was sich bei den nächsten Wahlen zeigen wird.

Die Grünen haben in Umfragen von den Ampelparteien noch die wenigsten Verluste zu verbuchen. Wann auch immer es Neuwahlen gibt, die Grünen werden in der nächsten Regierung vertreten sein. Und das ist auch gut so, denn es sind die Grünen die unser Land Richtung Zukunft transformieren. Die Union, SPD und FDP sind immer noch zu sehr im vorherigen Jahrhundert verhaftet.

Die Grünen und in die Zukunft bringen ich Lach mich tot.

22.02.2024 11:23    |    tartra

Das PV Paket hat uns zumindest schon mal vorwärts gebracht .. darum besuchen uns aktuell Delegationen aus er ganzen Welt, weil sie gerne mit den PV Ausbau mit einer ähnlichen Durchschlagskraft durchstarten möchten ... Davon erfährt man natürlich nichts, wenn man in der Blase "Die Welt lacht über Deutschland" steckt...;)

 

Davon bin ich tatsächlich überzeugt .. hätten wir noch .. was weiß ich .. schwarz/rot ... wär das so nicht gekommen und schon garnicht die 0% MwSt. auf PV Technik ... eher wieder industrielobby Abwrackpräme auf ältere PKW die am ehesten die Autoindustrie gepampert hätte und Leute finanziell gepampert, die sich auch so ein neues Fahrzeug problemlos hätten leisten können ..

 

Dazu dann evt. aus einem CSU Verkehrsministerium mal wieder Projektmillionen in den Sand für ein Mautsystem, was wissentlich krachend vorm EUGH scheitern würde... man kennt es ja...:D

22.02.2024 11:42    |    Profi58

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 11:23:48 Uhr:

Das PV Paket hat uns zumindest schon mal vorwärts gebracht .. darum besuchen uns aktuell Delegationen aus er ganzen Welt, weil sie gerne mit den PV Ausbau mit einer ähnlichen Durchschlagskraft durchstarten möchten ... Davon erfährt man natürlich nichts, wenn man in der Blase "Die Welt lacht über Deutschland" steckt...;)

Ehe du das zum xten Mal wieder hochjubelst - zur Zeit ist es so, dass PV am wenigsten bringt, wenn die Haushalte den meisten Strom für die gleichfalls gehypten Wärmepumpen brauchen - im Winter! Da nützt es absolut nichts, auf jedem Dach eine PV-Anlage zu haben. Wenn die verschneit sind oder dicke Wolken am Himmel stehen, dann kommt kein oder nur minimaler Strom. Von plötzlich langen Winternächten ganz zu schweigen.

 

PV kannst du im Haushalt dort sinnvoll einsetzen, wo Stromerzeugung und Strombedarf gleichzeitig vonstatten gehen - im Sommer zum Betreiben der Klimaanlagen. Ehe das in D aber so richtig zum Tragen kommt, muß die Durchschnittstemperatur um mindestens 3°C steigen.

 

Dafür sind wir mit Backup-Gaskraftwerken, reaktivierten Kohlekraftwerken und Abschalten der CO2-freien Atomkraftwerke auf dem richtigen Weg. Die Transformation läuft!

22.02.2024 11:53    |    tartra

Weil PV einfach genial ist ... Die saure Gurkenzeit ist im Grunde Dezember/Januar .. bereits jetzt im Februar, waren gute Erträge dabei und das selbst bei Bewölkung ... Hier hat eine ~4200 Watt Anlage etliche Tage Stundenspitzenwerte von ~2kw eingefahren, das mit dem Speicher eingefangen ..klar für eine Heizungs WP reicht das nicht, aber der Rest läuft schon wieder nahezu autak ... und komme mit dem speicher über die Nacht ... Und für die fiesen zwei Monate habe ich günstigen Feinkost Albrecht 28cent/kwh Tarif... :D

 

Warum da einige nur am meckern sind, ich kann es nicht nachvollziehen ... Da ist schon was dran, wenn behauptet wird .. DEr Deutsche ist nicht glücklich wenn es nichts zu meckern und rummotzen gibt ...:rolleyes:

22.02.2024 11:57    |    Profi58

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 11:53:13 Uhr:

Hier hat eine ~4200 Watt Anlage etliche Tage Stundenspitzenwerte von ~2kw eingefahren, das mit dem Speicher eingefangen ...

Warum da einige nur am meckern sind, ich kann es nicht nachvollziehen ... Da ist schon was dran, wenn behauptet wird .. DEr Deutsche ist nicht glücklich wenn es nichts zu meckern und rummotzen gibt ...:rolleyes:

Von meiner 2x 6 kWp-Anlage kommen jetzt laut App gerade bei stark bewölktem Himmel 863 W, falsch, jetzt sind es 879 W, von Ost 400 W und von West knapp 500 W.

Immerhin - der 11 kWh-Speicher wurde von 34% (Minimum für Notstrom) auf 48% geladen und der Leerlaufverbrauch das Hauses von im Moment 316 W kommt komplett vom Dach.

22.02.2024 12:00    |    tartra

Bin gerade nicht zu hause, habe aber fernzugriff ...Berlin bewölkt es regnet .. keiner Zuhause, daher alles im Standby ... kann nicht meckern , immerhin ~320 Watt Ladeleistung für Speicher... für`s Kochen abends hat der speicher dann wieder genug getankt und der Durchgang Ecomode Geschirrspüler wird auch drin sein, ohne das der Speicher auch nur in die Nähe von 0% kommt..:cool:... Und das bereits Mitte februar, an einem verregnetem Tag

 

Für mich gehört zur energiewende auch nicht nur darauf zu schauen, wo kommt möglichst viel Strom billig her .. sondern, wo kann man auch clever den eigenen Verbrauch drücken, vorallem wenn eh keiner Zuhause ist...;)


22.02.2024 12:00    |    windelexpress

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 22. Februar 2024 um 10:28:46 Uhr:

 

, denn es sind die Grünen die unser Land Richtung Zukunft transformieren.

Zum Glück gehe ich einer sitzenden Tätigkeit nach, sonst hätte es mich bei dem Spruch aus den latschen gehauen.

Wenn Deine zukunft Esels Karren und selbstversorgung ist, kann das sein.

Oder wenn Bildungsferne die Vorgaben für den Rest der Bevölkerung machen sollen und das Dein Träumchen ist auch gut.

 

Ich fände es besser von Fachmänner was gesagt zu bekommen,die sich mit dem speziellen Fach auch auskennen, nicht solche blindfische ala Kevin, Robert, Ricarda usw

22.02.2024 12:50    |    Dr. Shiwago

Ich hab es schon mehrfach erwähnt. Fachleute gehen nicht in die Politik, weil sie woanders wesentlich mehr verdienen.

22.02.2024 13:09    |    tartra

Politik muss man für geboren sein ... Weil, auch die besten "Fachleute" werden ganz schnell merken und sicherlich auch entäuscht sein ... wenn ihre tägliche Arbeit im Raubfischbecken Politik kaum noch was mit dem Fach zu tun hat...

 

Das denke ich schon immer, ich möchte nicht tauschen mit einem Politiker ... der so in der Öffentlichkeit steht ... gerne mal das gesagte verdreht wird, man nächtelang in irgendwelchen Ausschüssen hocken muss, dann muss man sich auf´s Übelste beschimpfen lassen ... Familienausflug auf eine ruhige Insel für 1Tag! ist auch nicht mehr möglich, ohne das ein Reichsbürger Mop rumstänkert ....

 

Die meisten dieser Leute haben meinen Respekt...und ich bin überzeugt davon, das die grundsätzlich das Beste für ihre Bürger, möchten...

22.02.2024 15:35    |    5sitzer

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann träumen sie noch heute :D

22.02.2024 15:42    |    windelexpress

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 13:09:22 Uhr:

 

..und ich bin überzeugt davon, das die grundsätzlich das Beste für ihre Bürger, möchten...

Und an den Weihnachtsmann glaubst Du auch?

 

Würde das nicht so exorbitant gut vergütet werden, auch ohne entsprechende fachliche Qualifikation, würde sich von den aktuellen Witzfiguren da keiner hinsetzen.

 

Aber glaub mal weiter dran,dass die nur Dein bestes wollen

22.02.2024 16:01    |    carchecker75

Das auf kommunaler Ebene die meisten Politiker unser bestes wollen glaube ich gerne aber alles was darüber kommt dürfte nur im Promillebreich sein.

22.02.2024 16:10    |    tartra

Die haben eigentlich alle Unten angefangen .. selbst ein fragwürdiger SPD Kevin.. ist jahrelang in Berlin-Schöneberg? Klinken putzen gegangen und hat sich letztenlich bei unzähligen Juso Veranstaltungen durchgesetz ... Habeck hat klein angefangen ... das waren für diese Leute Zeiten, da waren irgendwelche 10 000 EUR/ Monat Vergütungen für sie selbst auch noch Träume in weiter Ferne.. obwohl ich nicht überzeugt davon bin, das die Mehrheit der Politiker wegen Gehalt den Weg einschlagen ... dafür siehe Wirtschaft, Verwaltung u.s.w. gibt es wesentlich ruhigere Posten ...

 

Aber sicherlich werden mir die 5-6 hier im Blog gleich wieder erklären, wie einfach man doch an die Honigtöpfe der Bundesregierung kommt, dann frage ich mich ...

 

Warum machen sie es dann selber nicht ? Möglicherweise würden sie dann doch nicht zu den Honigtöpfen kommen ... ? Unsere Blog Berliner Schnute, der Berlin hasst, trotzdem ständig besucht:D würde sicherlich nicht über Ortsverbandssitzung hinauskommen und da gibts noch nichts ..außer viele feuchte Händedrücke ;)

 

Mag sein das es bei der CSU anders ist, da muss man nur die richtigen Ghostwriter in der Bayreuther Uni kennen und natürlich auch zahlen können...

22.02.2024 16:42    |    63er-joerg

Zitat:

@tartra schrieb am 21. Februar 2024 um 18:45:31 Uhr:

 

 

... Warum sich Elektriker/Anlagen mechaniker, also ein mensch dem man unterstellen kann, technische Zusammenhänge zu verstehen ... sich für einen neubau noch mal für eine gasheizung entschieden hat ... Ist das Dummheit, Sturheit, oder einfach aus Prinzip, weil eine Wärmepumpe in Sputnik News als böses Gerät aus der grünen Hölle betitelt wurde?

Der Mensch ist weder dumm, noch stur.

Der Mensch hat einfach abgewogen. Da hier im Dorf auf nächste Zeit gesehen nix gemacht wird - die Straßen sind gut, alle sind gut versorgt - wird der Versorger einen Teufel tun und hier fähige Erdkabel zu verlegen.

 

Genauso sieht es im Rest der Marktgemeinde aus. Gerade mal eine Straße ist derzeit etwa seit 2 Jahren im Neubau, die war aber komplett im Eimer. Im gleichen Zug neue Kanal, Wasser und Strom. Zurzeit hat unsere Gemeinde rund 17 Mio Schulden. Da wird kein Groschen für unnötiges ausgegeben.

 

Fazit: Es wird noch laaaange dauern. Da der Strom zu teuer für eine WP plus den ganzen anderen Scheiß ist, große PV mit Einspeisung (damit es sich rechnet) in naher Zukunft nicht möglich ist, bleibt am Ende genau was ?? Hmm, ich halte da eine Gasheizung für eine gute und sichere Idee...

22.02.2024 17:08    |    windelexpress

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 16:10:39 Uhr:

 

dann frage ich mich ...

 

Warum machen sie es dann selber nicht ? Möglicherweise würden sie dann doch nicht zu den Honigtöpfen kommen ...

Ganz einfach! Schuster bleib bei Deinen Leisten.

Ich wurde vor über 20 Jahren schon gedrängt mich als BGM aufstellen zu lassen, um die Familietradition fortzuführen. Da mir aber wohl bewusst ist was und welche Arbeit ist und ich einen Job,wenn ich ihn mache, adäquat ausfüllen möchte, habe ich mich dagegen entschieden.

 

Ich bin halt nicht so überheblich wie bspw ein Robert und glaub mit ein paar geschriebenen Kinderbüchern und einem Dr.phil kann ich das Amt eines Wirtschaftsministers ausüben.

Und das er es nicht kann, sieht man ja. Hat sich mit seinen 0.2 Prozent ja wieder schön einen angestammelt.

Er soll mal wieder Bücher schreiben, vielleicht kauft die ja wer. Dann muss er zwar kleinere Brötchen backen, aber kann auch keinen schaden mehr anrichten.

22.02.2024 17:11    |    tartra

Zitat:

@63er-joerg schrieb am 22. Februar 2024 um 16:42:00 Uhr:

...

 

Genauso sieht es im Rest der Marktgemeinde aus. Gerade mal eine Straße ist derzeit etwa seit 2 Jahren im Neubau, die war aber komplett im Eimer. Im gleichen Zug neue Kanal, Wasser und Strom. Zurzeit hat unsere Gemeinde rund 17 Mio Schulden. Da wird kein Groschen für unnötiges ausgegeben.

Das werden! dann in Zukunft noch mehr Schulden werden, da jetzt schon fest steht .. fossile Energieträger werden teurer ... Sparen am falschen Ende.

 

Da fehlt dann der Weitblick in die Zukunft ...sorry...

 

Und ich weiß nicht wie deine Vorstellungen so sind.... eine WP ist jetzt kein 50 Jahre alter Durchlauferhitzer der 30 000 Watt zieht ... normale WP Luft/Wasser wird sich im 1000W Bereich bewegen, im winterlichen Heizbetrieb, die 4 Tage wo man dann mal tatsächlich -10 °C hat, benötigen einige Modelle Heizstab dann liegen die in ähnlichen Bereichen wie ein E Backofen, wie er in jeder Küche steht ... keine Ahnung in welcher Ecke du wohnst ... hat da jedes Haus nur 1Phase mit nem 6qmm Aludraht und 25A Anschluss

 

Glüht eure straße, wegen einer lütten leitung wenn Oma Erna Kuchen backt und gleichzeitig Opa Egon dioe Kreissäge anwirft?

 

:confused::D:D

 

Sorry, bei deinen Beispielen ... denke ich mir immer ... Geschichten aus dem PaulanerGarten..

22.02.2024 19:53    |    Profi58

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 16:10:39 Uhr:

.. obwohl ich nicht überzeugt davon bin, das die Mehrheit der Politiker wegen Gehalt den Weg einschlagen ... dafür siehe Wirtschaft, Verwaltung u.s.w. gibt es wesentlich ruhigere Posten ...

Nur braucht man in Wirtschaft und Verwaltung wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung ...

 

Zitat:

im winterlichen Heizbetrieb, die 4 Tage wo man dann mal tatsächlich -10 °C hat, benötigen einige Modelle Heizstab dann liegen die in ähnlichen Bereichen wie ein E Backofen, wie er in jeder Küche steht ...

Und wie oft am Tag werkelt der Backofen? Muss er das überhaupt oder kann man die Pizza auch direkt in der Pizzeria holen oder auch mal drauf verzichten? Und im Vergleich dazu die WP? Wenn der Ar... kalt ist, muss sie halt laufen.

22.02.2024 19:55    |    windelexpress

Selbst unsere Hausmeister müssen einen abgeschlossenen Handwerksberuf nachweisen.

Also nicht mal da könnte man die Blasen einstellen.

22.02.2024 20:58    |    tartra

Zitat:

@Profi58 schrieb am 22. Februar 2024 um 19:53:08 Uhr:

...

Und wie oft am Tag werkelt der Backofen? Muss er das überhaupt oder kann man die Pizza auch direkt in der Pizzeria holen oder auch mal drauf verzichten? ...

Hat dir dein Netzbetreiber schon mal vorgeschrieben, wie oft du backen darfst?

 

Also komm erzählt mir hier nichts vom Bären, das es flächendeckend ein Problem wär, wenn da mal eine WP ihre 3000W nuckelt ...was bei einem üblichen 3P Anschluss 1kw je Phase macht...

 

Und in zukunft mit intelligenten Geräten kann die WP gesteuert werden, wann sie anfängt den Warmwasserspeicher zu beheizen ... alles schon gelöst die angeblichen Probleme

 

In Ecken wie bei Jörgie ... mit Netzen die einem Klingeldraht ähneln, können die WP´s sich dann untereinander "absprechen" das nicht alle durch einen blöden Zufall gleichzeitig Umweltwärme ernten...:cool:

22.02.2024 21:05    |    cookie_dent

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 17:11:26 Uhr:

Sorry, bei deinen Beispielen ... denke ich mir immer ... Geschichten aus dem PaulanerGarten..

Wenn ich Deine Beispiele lese, denke ich immer, Du sitzt grad am 5. Paulaner im Garten.

Wohngebiete werden Strom technisch nach der erwartbaren benötigten Leistung, Plus Reserve, geplant und gebaut.

Das wird in älteren Wohngebieten problematisch, weil man vor 40 oder mehr Jahren nicht damit gerechnet hat, dass in naher Zukunft jeder eine WP nebst E-Auto haben muss, sich also die benötigte elektrische Leistung verdoppelt.

In unserer Gemeinde wird derzeit auch stark gerechnet, wie man was bezahlen soll und in den letzten Jahren (so ab 2015 ungefähr) unerwartet andere laufenden Kosten dazu gekommen sind.

Wo man schon mal gespart hat, sind die Erweiterungen der Überflutungsflächen, Sanierung des Hochwasserschutzes und mehr und stärkere Tauchpumpen für die Feuerwehr.

Oder kurz: Am Bevölkerungsschutz.

Gut, wenn es mal wieder Hochwasser gibt, kann man es folgerichtig auf Schäden durch den Klimawandel schieben. Wir hätten die Schäden zwar minimieren können, aber dazu hatten wir kein Geld.

22.02.2024 21:24    |    tartra

Aber auch vor 40 Jahren gab es gerade in Ländlichen Ecken ... fiesen Stromerhitzer, Heizlüfter, Ölradiatoren, Kreissägen, Backöfen, dazu war schon ne einfaches Glühobst für die raumbeleuchtung gerne mal bei 60Watt, sowas braucht heute noch 6W ... Bin fast vom Glauben abgefallen, als ich mal die Leistung vom Glühobst im wohnzimmer Leuchter meiner Großelterne damals addiert habe das ergab 250Watt 10 x 25Watt Kerzen e14 .... heute stecken da 10x 2,5 W E14 LED drin...25 Watt..;)

22.02.2024 21:30    |    cookie_dent

Richtig, heute brauchen wir durch effizientere Technik etwas weniger Strom, aber wäge mal die Ersparnis gegen den Stromverbrauch einer WP und dem gerade aufladenden BEV vor der Haustür ab.

Das sind Zusatzlasten, die früher niemand auf dem Schirm hatte.

22.02.2024 23:12    |    tartra

Muss auch nicht, dank smarter Technik kann sowas heute stufenlos sein Leistungsbezug regeln, bzw. der Nachbarschaft anpassen, sodass inteligentes Netz vorrausgesetz es garnicht zu einer kritischen Mehrbelastung kommen muss..

 

Schwankungen bei Versorgern gab es schon immer, ohne das groß was ausgefallen ist .. Weihnachten... alle werfen ihre Backöfen an... Strom/Gas verbrauch stieg sprunghaft ...Fussball WM TV Übertragung Halbzeit, die Klos wurden gestürmt und die Wasserversorger kommen regelmäßig ins schwitzen, das der Druck halbwegs stabil bleibt ... das zieht sich bis zur Abwasserleitung durch...:D

 

Wenn Netzbetreiber oder Energieversorger vom zu schwachen Netz schwadronieren, kann auch schlicht der Unwille dahinter stecken ... gerade in Bezug auf PV ... für den Energieversorger bedeutet jede weitere PV Anlage weniger Einnahmen ... das ist das wirkliche Problem, weshalb sie gerne Falsch Behauptungen sähen ...

23.02.2024 07:32    |    Profi58

Zitat:

@tartra schrieb am 22. Februar 2024 um 20:58:21 Uhr:

Hat dir dein Netzbetreiber schon mal vorgeschrieben, wie oft du backen darfst?

 

Also komm erzählt mir hier nichts vom Bären, das es flächendeckend ein Problem wär, wenn da mal eine WP ihre 3000W nuckelt ...was bei einem üblichen 3P Anschluss 1kw je Phase macht...

 

Und in zukunft mit intelligenten Geräten kann die WP gesteuert werden, wann sie anfängt den Warmwasserspeicher zu beheizen ... alles schon gelöst die angeblichen Probleme

Du bringst es auf den Punkt. :D

 

Beim Backofen schreibt mir (noch) niemand vor, wann, wie oft und wie lange ich ihn laufen lasse. Allerdings ist die Chance gering, dass im ganzen Wohngebiet alle Backöfen zur gleichen Zeit laufen - Weihnachten mit Gänsebraten mal ausgenommen.

 

Bei der WP scheint es eher ein Problem zu sein, wenn da ein ganzes Wohngebiet pro Wohneinheit kontinuierlich 3000 W oder mehr zieht und das über einen längeren Zeitraum.

 

Da es dann an Strom fehlt oder das Netz den erforderlichen Strom nicht transportieren kann, braucht es die Drosselung der Heizgeräte. Im Extremfall friert die Wasserleitung nicht ein, aber ich friere am Ar... Und dann schalte ich den Heizlüfter im ungedrosselten Hausstromkreis ein. Statt 3000 W für die WP fließen dann 4000 W (2000 W für die intelligent gedrosselte WP + 2000 W Heizlüfter). Da hat der Versorger echt was gekonnt.

Also keine angebliche, sondern sehr reale Probleme.

 

Bisher war es so, wir sagten der Technik, wann sie was zu tun hat. Künftig soll die Technik, natürlich mit KI, uns sagen, wann wir was tun dürfen.

23.02.2024 08:22    |    tartra

Zitat:

@Profi58 schrieb am 23. Februar 2024 um 07:32:52 Uhr:

...

 

Bisher war es so, wir sagten der Technik, wann sie was zu tun hat. Künftig soll die Technik, natürlich mit KI, uns sagen, wann wir was tun dürfen.

Nö eigentlich nicht, auch einer gastherme sagst du nicht jedesmal wann sie konkret heizen soll, oder den Warmwasserspeicher nachheizen soll... das lief auch schon vor 20 Jahren mehr oder weniger automatisch...

 

KI finde ich übertrieben ... das sind Algorithmen, die sich clevere Steuerungen selbst anlernen können .. Wann wird im Haushalt das meiste Warmwasser benötigt und wieviel... da bildet sich bei den meisten Muster, das dann nur noch mit dem wohngebiet stellenweise vernetzt und schon weiß die BWWP ganz genau .. Familie A gehen alle ab 5.30 - 7.30 heiß duschen ... also heize den Speicher zwischen 20.00 - 4.00 nach...stimme dich mit deinen Nachbar BWWP vollautomatisch ab, das ihr nicht alle gleichzeitig losrödelt...

 

obwohl das Beispiel unsinnig ist, habe eine 100L BWWP .. die nippt mit ~300Watt am Netz, nur alle 7 Tage heizt sie mal die letzten 5°C mit dem 1500Watt Heizstab für 20 min nach . Legionellenschutz...

23.02.2024 08:43    |    Profi58

Zitat:

@tartra schrieb am 23. Februar 2024 um 08:22:13 Uhr:

Nö eigentlich nicht, auch einer gastherme sagst du nicht jedesmal wann sie konkret heizen soll, oder den Warmwasserspeicher nachheizen soll... das lief auch schon vor 20 Jahren mehr oder weniger automatisch...

Ja sicher läuft das automatisch. Die Temperatur wird auf einem von mir gewählten Level gehalten und bei Entnahme von heißem Wasser wird nachgeheizt. Also bestimme ich, wann die Therme läuft.

Sie sagt mir nicht, tut mir leid, bin gerade gedrosselt, wenn der Vorratsbehälter leer ist, mußt du kalt duschen.

 

Mit der Absenkung der Raumtemperatur in der Nacht oder tagsüber, wenn keiner zu Hause ist, ist es auch so. Ich gebe ins Steuergerät ein, wann welche Temperatur gebraucht wird. Das Steuergerät sagt mir nicht, sorry, jetzt nur 15°, weil es von außen runtergeregelt wird.

23.02.2024 09:05    |    cookie_dent

Zitat:

@Profi58 schrieb am 23. Februar 2024 um 07:32:52 Uhr:

Und dann schalte ich den Heizlüfter im ungedrosselten Hausstromkreis ein. Statt 3000 W für die WP fließen dann 4000 W (2000 W für die intelligent gedrosselte WP + 2000 W Heizlüfter). Da hat der Versorger echt was gekonnt.

Also keine angebliche, sondern sehr reale Probleme.

Wenn der Versorger aber feststellt, dass trotz Drosselung keine Lastverringerung eintritt, ist die Entscheidung zum kompletten Lastabwurf die nächste logische Entscheidung.

DANN hast Du ein Problem und hoffentlich noch einen Holzofen und ein paar Kerzen in Reserve.

23.02.2024 09:06    |    tartra

Naja typisch deutsch ... erstmal aufzählen warum alles überhaupt nicht gehen würde...

 

Wenn du mal Besuch hast der den Speicher um 20 leer duscht, dann heizt auch die BWWP sofort nach, Wo ist denn da wieder das Problem ..

Du hast auch heute keinen einfluss drauf, ob nicht doch gleichzeitig 4/10 Familien einfällt zu kochen oder den backofen anzuwerfen, oder Junior seinen gaming PC Fuhrpark hoch taktet...

 

Es geht doch bei großen vernetzten Versorgernetzen nur darum, das nicht alle durch einen blöden Zufall gleichzeitig loslaufen ... und das nun alle gleichzeitig von ihren Plänen abrücken ist nahezu ausgeschlossen... zumal man bei Neubau und WP eh auf Fussbodenheizung setzt, die sind träge vom Ansprechverhalten, wenn dir spontan einfällt deine gewohnte Temp massiv zu erhöhen .. merkst du garnicht ob die Heizung sofort oder erst in 30min beginnt mit der Raumtempanhebung...

 

Und wenn in der straße zu schwache Leitungen liegen, dann müssen die ebend ertüchtigt werden... immerhin kassieren die Netzbetreiber/Energierzeuger Grundgebühr, Netzentgelte, kwh Preis ...

 

Das kein strom da wär, wie oft wollen wir das noch wiederholen.. ist ein populistisches Märchen, oder wie oft hattest du bereits Netzausfall, wegen Strommangel ?

23.02.2024 09:08    |    cookie_dent

Apropos, Meyer Burger hat sich jetzt auch zum Lastabwurf entschieden.

23.02.2024 09:26    |    cookie_dent

Zitat:

@tartra schrieb am 23. Februar 2024 um 09:06:18 Uhr:

Und wenn in der straße zu schwache Leitungen liegen, dann müssen die ebend ertüchtigt werden...

Das klingt so, als wäre das mit einem Fingerschnippen erledigt - alles kein Problem.

 

Zitat:

@tartra schrieb am 23. Februar 2024 um 09:06:18 Uhr:

immerhin kassieren die Netzbetreiber/Energierzeuger Grundgebühr, Netzentgelte, kwh Preis ...

und immerhin werden diese Netzentgelte auch weiter steigen, weil eben recht viele Leitungen ertüchtigt werden müssen.

23.02.2024 09:33    |    tartra

Das ist halt die Grundfrage ... Müssen sie das wirklich, wenn man ein eher dezentrales Stromnetz anvisiert?

Das darf man natürlcih nicht die Energieriesen/Netzbetreiber fragen, deren Antwort ist klar ... jedes kwh Strom was im Dorf intern erzeugt und verbraucht wird, verdienen sie halt nix...;)

 

 

Das Haupttrassen und Hauptknoten massiv ausgebaut werden müssen ist klar, ob nun wirklich jeses Dorf an die 100 000 kV Leitung muss.. stelle ich in Frage, zumal es dort auch immer mehr Lösungen gibt, wo man die Zugangsleitungen zum Dorf eher verkleinern könnte, da sie sich immer mehr selbst versorgen können ...

 

Und in großen Städten hat man i.d.R. kräftige Leitungen liegen ... kenne hier in Berlin etliche Straßenzüge, da haben ganze Häuder mit 30 Einheiten, jeder einen Durchlauferhitzer ... mit 30kw ...

Deine Antwort auf "Klimakleber / Aktivisten=Stau —>> wie denkt ihr darüber ??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

Besucher

  • anonym
  • fcn17
  • faceman22
  • -5-
  • cookie_dent
  • go3996
  • Dual-Sport
  • jw61
  • thoelz
  • michel_

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1385)

Archiv

Letzte Kommentare