• Online: 6.037

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

24.11.2009 01:30    |    andyrx    |    Kommentare (60)    |   Stichworte: Apple, Handy, I Phone, Nokia

sieht die Zukunft so aus wie bei Nokia
Sieht die Zukunft so aus wie bei Nokia

Hallo

 

ich nutze aktuell 2 bzw. 3 Handys ein Nokia 6310 und das Apple I Phone....das dritte ist ein LG 300

 

und hab gerade einen Artikel gelesen der zeigt wie schnell sich der Markt und auch die Kräfteverhältnisse hier verschieben und verändern....lest selbst;)

 

Wir haben das Mobiltelefon neu erfunden" - Apple-Chef Steve Jobs strotzte nur so vor Selbstbewusstsein, als er auf der MacWorld Expo im Januar 2007 erstmals das Über-Handy iPhone der Öffentlichkeit präsentierte. Für das Touchscreenhandy strich Apple sogar den Zusatz "Computers" aus seinem Firmennamen. Nicht ohne Grund, wie jetzt eine Studie der Marktanalysten von Strategy Analytics zeigte. Demnach hat Apple im letzten Jahr mehr Gewinn im Mobilfunkmarkt erwirtschaftet als Marktführer Nokia.

 

Entwicklung wie beim iPod

 

Umgerechnet 1,6 Milliarden US-Dollar hat Apple im dritten Quartal 2009 mit seinen Handys eingenommen - bei Nokia waren es nur 1,1 Milliarden. Damit ist Apple zwei Jahre nach dem Einstieg in den Mobilfunkmarkt bereits der profitabelste Hersteller der Branche. Erstaunlich, zumal die Kalifornier mit dem iPhone nur ein einziges Modell im Angebot haben. Dem PC-Hersteller gelingt damit auf dem Handymarkt eine ähnliche Entwicklung wie seinerzeit mit den iPods bei den MP3-Playern. Doch gerade beim Gegensatz zwischen Apple und Nokia zeigt sich, wohin die Entwicklung in den kommenden Jahren gehen wird.

Goldesel" App Store

 

Gerade auf diesem Gebiet ist Apple jedoch der Branche um Jahre voraus, wie der beispiellose Erfolg des App Store zeigt. 2008, als der Online-Shop eröffnet wurde, erwirtschaftete er laut "Connect" einen Gewinn von einer Million Dollar pro Tag für Apple. Mittlerweile hat sich diese Zahl mehr als versechsfacht. Rund 600 Millionen Dollar pro Quartal bringt dieser "Goldesel" nach einer Studie der Online-Werbespezialisten von Admob - das entspräche rund einem Drittel des Gesamtumsatzes im Handy-Bereich. Schon längst versuchen auch andere, auf diesen Zug aufzuspringen. Google etwa hat seinen Market-Place, Programme für Windows Mobile findet man im so genannten "Market". Vom Erfolg des App Store können die Konkurrenten zur Zeit jedoch nur träumen.

 

den ganzen Artikel findet ihr hier-->http://handy.t-online.de/.../index

-------------------------------------------------

 

 

ist schon erstaunlich wie sich da innerhalb kurzer Zeit verändert hat und Nutzer ihre Präferenzen ändern;)

 

was meint ihr wie dies in 2-3 Jahren aussehen wird....wird Apple weiter auf der Überholspur bleiben??

 

mit was für Handys wird uns der Markt in ein paar Jahren überraschen...??

 

mfg Andy


24.11.2009 01:56    |    124er-Power

Das erstaunliche ist, selbst in Zeiten der Wirtschaftskrise geben die Leute immernoch sehr viel Geld fürs Handy aus. Seis fürs Telefonieren oder für die Anschaffung des Handys.

 

Kein anderes Handy bietet mehr Prestige, als das iPhone! Fast jeder will es haben und wer es hat gibt auch gerne damit an.

 

Kennst du Shazam Andy? Das ist ein App, der erkennt wie das Lied heißt, was gerade im Radio oder wo anders läuft.

 

Sollen wohl Männer gerne zum Flirten hernehmen.

 

Finds immer wieder lustig, wenn die Leute ihr iPhone nach oben halten um den Songtitel anzeigen zu lassen, obwohl das genauso ginge, wenn das Handy aufm Tisch liegen würde :p

 

Irgendwie schafft es Apple immer wieder seine Produkte zu den erfolgreichsten auf dem Markt zu machen. Die Jungs wissen echt was ankommt. Da hat das Marketing einen excelenten Job gemacht!


24.11.2009 02:51    |    Rostlöser5

Moin,

Apple macht defintiv vieles richtig. Das Iphone macht das was es kann sehr gut, getreu der Applephilosophie. Das Argument meinerseits GEGEN das Iphone war einfach, dass es genau deswegen einen sehr eingeschränkten Funktionsumfang hat. Keine Multitaskingfähigkeit, keine Ordnerunterstützung, keine vernünftige Bluetoothfunktionalität, keine physische Qwertz-Tastatur usw..

 

Daher hab ich mich nach einem N95, mit dem ich sehr zufrieden war für ein Nokia N97 entschieden. Ich hab es bis jetzt nicht bereut. Die Firmwareversion (dank E-Plus bin ich immernoch bei Version 11.1, mittlerweile gibt es schon zwei neue, die man noch nicht "geschaft" hat, freizuschalten - son Saftladen) ist ziemlich buggy, das schmälert die Performance des Telefons doch um einiges, nichts destotrotz ist es jetzt schon das beste Handy, was ich je hatte. Symbian mag zwar etwas altbacken ausschauen, es ist aber nach wie vor ein extrem leistungsfähiges Betriebssystem das einfach sehr alltagstauglich ist.

 

Dank des Ovi-Stores gibt es mittlerweile jede Menge Programme für das N97. Mit dem App-Store kann man noch nicht mithalten, aber zusammen mit den tausenden Programmen, die frei im Internet herumschwirren und bisher noch nicht im Ovistore implementiert sind kann man da wohl von einem Gleichstand sprechen. Das meißte ist ja eh spielerei, es gibt nur wenige Apps, die man wirklich braucht.

 

Shazam gibt es natürlich auch für das N97 und ist für mich als Musiker übrigens gold wert.

 

Was mir Sorgen macht ist unterm Strich nicht die Qualität der Nokiaprodukte, sondern das, was zurzeit mit dem Ruf der Firma geschieht. Nokia läuft Gefahr, das selbe Schicksal zu erleiden wie Opel. Die Marke und deren Produkte werden zurzeit dermaßen schlechtgeredet, dass man sich als Nokiauser nur ungläubig am Kopf kratzen kann. Nokia braucht dringend eine neue Marketingstrategie. Von den Produkten her ist man mit N97 und N900 als top of the line eigentlich sehr gut aufgestellt.

 

Gruß, Raphi


24.11.2009 03:54    |    Royalfm

Ich steh aktuell vor dem Wechsel zu einem neuen Handy und habe mich nun Wochenlang im Internet schlau gemacht. Zuerst dachte ich auch das N97 bzw. N97 mini sei keine schlechte Wahl. Aber wie schon oben geschrieben basiert es halt auf Symbian BS welches ursprünglich nicht für Touch geschaffen wurde und wohl auch einige Probleme bereitet.

 

Ich habe mir jetzt das N900 bestellt. Da dies auf Linux Plattform basiert und somit eine Open Source Plattform ohne jegliche Einschränkungen der anderen Smartphone Betriebssysteme darstellt, war das für mich die erste Wahl. Zudem ist es das einzige Handy welches richtiges Multitasking + Flash etc. etc. etc. ermöglicht. Ich hatte lediglich bedenken bezüglich der Größe. Die haben sich zerschlagen nachdem ich vor wenigen Tagen einen Dummy in Händen gehalten habe.

 

Das Ding sticht wohl so ziemlich alle derzeit verfügbaren Smartphones aus was Funktionsumfang, Individualisierungsmöglichkeit und zukunftsträchtige Technologie betrifft. Durch die Open Source Plattform ist zudem von einem schnell wachsendem, vielschichtigen und vor allem meist kostenlosen Angebot an Apps auszugehen. Die Community ist bereits sehr groß da das N900 die Weiterentwicklung der Nokia Tablet PCs darstellt die ebenfalls auf Vorgängerversionen des aktuellen Betriebssystems liefen.

 

By the Way, neben dem IPhone Bilder von "Uralt-Handys" zu platzieren sieht etwas unglücklich aus :p


24.11.2009 04:09    |    Rostlöser5

Moin,

wenn es schon verfügbar gewesen wäre, hätte ich wohl auch das N900 genommen, einfach, weil es neu und von der Hardware einfach ein Dampfhammer ist. Zudem setzt der Firefox-Browser sicher Maßsstäbe. Symbian macht eigentlich keine Probleme und ist mit der FW-Version 2.0, welche auch Kinetic Scrolling bietet wirklich mehr als konkurrenzfähig. Diese Version wurde extra für Touchscreen-Handys entwickelt und man hat das sehr gut umgesetzt.

 

Auch gibt es für Symbian einen riesen Entwicklerpool und tausende Programme, da steht man Linux in nichts nach.

 

Das N97 kann übrigens auch echtes Multitasking, limitiert wird man da nur durch den Arbeitsspeicher, der beim N900 natürlich viel größer ist. Auch ist das N97 Flash-Fähig, aber eben nur Flash Lite.

 

Was ich am N97 bestechend finde ist die äußere Form. Es ist in meinen Augen das schönste Gerät am Markt. Auch der Startbildschirm ist einfach klasse. Zudem fühlte ich mich vom N95 kommend sofort zuhause und es macht freude, dass an so vielen Punkten einfach konsequent verbessert wurde. Das N95 war super, aber das N97 ist eine ganz andere Nummer. In meinen Augen wird das Betriebssystem wie gesagt schlecht geredet. Es sieht einfach nicht besonders hip aus, wenn auch sehr ästhetisch. Echte Kritikpunkte gibt es kaum, nur gemoser.

 

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem N900, das oder der Nachfolger wir sicher mein nächstes Handy werden ;)

 

Gruß, Raphi


24.11.2009 04:16    |    meehster

Wie ich schon vor ein paar Jahren sagte: Ich frage mich, wie langte es dauert, bis die Dinger Brote toasten können ;)


24.11.2009 07:49    |    maxl 909

Bis vor 3 Jahren hatte ich noch ein 3310 :p dann hatte ich kruzzeiteig das Nokia irgendwas (ohne Kamera etc...) und nun ein gebrauchtes N73... Das reicht alle male :) Ich will damit ja nur telefonieren, sms schreiben :) das ich noch Bilder machen kann find ich ganz nett... den Rest brauch ich nicht :)


24.11.2009 08:05    |    Jason_V.

Ich nutze eigentlich schon immer Nokia. Hin und wieder mal ein Abstecher zu anderen Marken (Motorola V-irgendwas, RAZR, Samsung Klapphandy, Siemens SX1).

Der letzte Abstecher war das iPhone. Naja, nicht so mein Fall!

Der aktuelle Abstecher ist ein Blackberry. Mal sehen wies mit dem wird.

 

Allerdings hab ich parallel immer Nokia daheim liegen... für den Notfall. Nokia hat mich nie enttäuscht, war immer sehr zufrieden.

 

Zu deiner Frage:

 

Wenn man sich die Zahlen ansieht steht der Sieger klar fest! Apple hält mit 3 Modellen (2G, 3G, 3Gs) knapp 20% vom Smartphonemarkt! Blackberry hat etwas mehr Auswahl und auch um die 19%. Nokia hat mit der Flut an Modellen um die 40% wenn ichs recht in Erinnerung habe.

 

Apple schwebt in seinem eigenen Universum. Das Zeug ist völlig überteuert, das Zeug ist in eigenen Welten gefangen (nutzung mit PC ist sch****³!).

ABER es sieht einfach stylisch aus, die Akkus sind spitze und die Leistungsumfänge sind okay (was beworben wird funktioniert auch).

Der Trend ist Apple eben wohl gesonnen :)


24.11.2009 09:01    |    Wolfman34

Ich habe derzeit ein E75, ein 5800, ein Samsung Jet und das IPhone in Gebrauch.

 

Das IPhone bleibt bezüglich des Funktionsumfangs sowie der Bedienung nach wie vor unerreicht. Apple hat alles richtig gemacht.

 

Ich warte auch mit Spannung auf das N900. Mal sehen, ob Nokia es damit endlich schafft, ein dem IPhone ebenbürtiges, Touch-Screen-Handy auf den Markt zu bringen.


24.11.2009 09:52    |    Opel V6

Das iphone ist schon ne lustige Kiste, einige Sachen daran finde ich auch wirklich nicht schlecht, das meiste jedoch ist schlichtweg "Spielkram"... aber ob man diese Spielereien wirklich braucht oder nicht, kann und muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Ich würde mir als bekennender "Technik-Freak" auch ein iphone kaufen, ABER es ist mir einfach zu teuer ohne Vertrag, und auf einen dieser "Knebelverträge" hab ich keinen Bock. Meine persönlichen Prioritäten setze ich als Alleinverdiener und Familienpapa anders, für mich gibt es wichtigere Dinge als einem "Hype" hinterher zu laufen und dafür eine völlig irrationale Entscheidung zugunsten meines Egos zu treffen. Es geht mir und uns zwar recht gut, und die kosten für ein iphone wären nicht das Problem, ich sehe es jedoch einfach nicht ein. Lieber investiere ich in die Zukunft, indem es meinen Kids an nichts mangelt :)


24.11.2009 10:01    |    stef 320i

Definiere "Knebelverträge"?!?

Ich hab auch ein iPhone inklusive T-Mobile Vertrag. Ich zahle (dank ner Aktion von T-Mobile als ich es bestellt habe) 35€ Grundgebühr, hab zu D1 alles frei. Der Vertrag ist für mich optimal, da jeder den ich so kenne ebenfalls D1 hat. Was anderes wärs nun wenn ich viel in andere Netze telefonieren würde.

 

Aber so: Optimaler Vertrag, optimales Telefon...


24.11.2009 10:06    |    Wolfman34

Von einem Knebelvertrag kann ich auch nix feststellen. Hab noch den alten Complete M vom ersten IPhone für 49,- der jetzt 59,95 kostet.

Gespräche zu T-Mobile und ins Festnetz frei, Surfen unbegrenzt.

 

Da gibts Schlechteres...


24.11.2009 10:37    |    fabe123

... für die, die seit Jahren KEIN T-Mobile/D1 nutzen, ist so ein Vertrag hirnrissig. All meine Familienmitglieder und die meisten Freunde sowie Verlobte sind bei E+. Wenn ich mir jetzt ein t-mobile Vertrag hole, zahl ich nur drauf. Das Handy alleine iPhone 3 GS 16 GB kostet im normalen Laden 800-900 EUR! :confused: Bei ebay kriegt man es zumindest schon für ~650 EUR. Dennoch ein schweinegeld! Obwohl ich es auch so lliiiiiieeebendgerne haben würde!!! :D :cool:


24.11.2009 11:29    |    PW2704

das Nokia 6300 ist doch kein Uralt-Handy. Habe dieses Handy und mag es sehr.

Aber wenn ich mir jemals ein neues Handy kaufen sollte wird es ein iPhone sein - teuer hin oder her.

Aber dann ohne Vertrag und mit meiner O2 Karte - Telekom kommt mir nicht ins Haus.


24.11.2009 11:31    |    Wolfman34

Zitat:

alleine iPhone 3 GS 16 GB kostet im normalen Laden 800-900 EUR! :confused: Bei ebay kriegt man es zumindest schon für ~650 EUR. Dennoch ein schweinegeld!

So teuer find ich das jetzt gar nicht. Wenn ich stattdessen ein Samsung Jet hernehme, das gibts im Netz zwischen 300 und 400 EUR.

 

Dafür bekomme ich dann ein absolut unausgereiftes Gerät, dessen Firmware

bugbehaftet ist, mit einer lächerlichen 1 oder 2 GB Micros-SD und mit dem man nichtmal vernünftig Surfen kann, weil sich der Browser schwer mit umfangreichen Seiten tut. Das Scrolling geht nur sehr ruckelnd. Links muss man in einer bestimmten Zeitspanne doppelt klicken, damit sie öffnen.

Der Touchscreen ist alles andere als sensibel und die 5 Megapixel-Kamera gehört mit zu den schlechtesten, die ich jemals in einem Handy benutzte.

Die Bedienung ist nicht annähernd so intuitiv, wie beim IPhone. Apps gibt es nur in begrenztem Maße. Die Java-Apps, die man installieren kann, nutzen die volle Prozessorgeschwindigkeit von 800 Mhz nicht, was zur Folge hat, dass diese eigentlich nur innerhalb der Menüs und bei den Handy-internen Spielereien zum Tragen kommt. Der Support seitens Samsung ist mies.

 

Dann lieber die 250-300 draufgelegt und ein ausgereiftes Gerät wie das 3GS 16GB gekauft.


24.11.2009 11:32    |    meehster

Mir auch nicht.

 

OK, ich hatte mal einen Mobilfunkvertrag bei der Telekom, aber das ist laaaange her. War noch das analoge C-Netz.


24.11.2009 12:20    |    BenutznameSchonVergeben

Mein Chef hat jetzt innerhalb von 9 Monaten sein E71 zweimal tauschen müssen, und Gerät Nummer 3 macht au schon wieder Probleme.

 

In meinem Bekanntenpreis fallen die Nokia-Handys hauptsächlich durch gute Features und einfache Bedienung, aber auch durch lächerliche Akku-Laufzeiten im Vergleich zu meinen Sony-Ericsson Handys auf...

 

Ich würd keins von beiden wählen, zum Telefonieren, Musik hören und Fotos machen gibts Sony, und für die gehobenen Ansprüche Blackberrys!


24.11.2009 13:17    |    stef 320i

Blackberry haben wir als Firmenhandys... Sorry, aber ich find die Dinger absolut schrecklich.


24.11.2009 13:29    |    TAlFUN

Moin:)

Hier mal ein interessantes Thema zum IPhone, Nokia kann das nicht:(

 

Gott sei Dank :D


24.11.2009 13:52    |    schipplock

@RaphiBF, Symbian ist in der Tat auf dem richtigen Geraet sehr brauchbar, da schnell, einfach zu bedienen und sehr erweiterbar, aber das Betriebssystem wird bei Nokia zumindest bei den grossen (teuren) Geraeten keine Zukunft mehr haben, da Maemo einfach als Plattform viel flexibler ist und zudem auch wirklich offen ungleich Android, OS-X auf dem IPhone usw...

 

Maemo gehoert die Zukunft.

 

Ich selber habe noch ein E63 mit Symbian, aber da ich es hauptsaechlich als Kommunikationsgeraet benutze und nicht als Spielerei, reicht das voellig aus (Email, Webbrowsing, SSH und vllt. mal IRC ;)).


24.11.2009 14:26    |    panopticum

Ich besitze derzeit auch ein N97 und bin damit absolut unzufrieden.

Es hat jede Menge Bugs, verursacht abstürze das OS ist steinkohle und deshalb sehr unintuitiv zu bedienen. Im großen und ganzen macht mit das N97 einfach keinen Spaß.

 

Fakt ist das Apple im Moment der Marktführer ist was aber auch nicht dem Produkt alleine zu verdanken ist, sondern eher dem Image welches das iPhone mit sich bringt. Apple hat auch viel Boden dadurch gut gemacht, dass sie sich immer als Erfinder und als total innovativ verkaufen.

 

Meiner Meinung nach liefert Apple im Moment nur das beste Gesamtpaket. Ich denke mit der Zeit werden andere große Hersteller nachrücken mit weit besseren Handys als das iPhone und Apple werden hauptsächlich die Fanboys und die Imagejunkies übrig bleiben. Technisch haben andere Firmen den gleichen Stand wie Apple oder sind/waren schon weiter.

 

lg


24.11.2009 14:34    |    stef 320i

Naja, aber dass halt alles wie aus einem Guß funktioniert gibts bisher nur bei Apple....


24.11.2009 14:45    |    Wolfman34

Zitat:

24.11.2009 14:34 | stef 320i stef 320i

 

Naja, aber dass halt alles wie aus einem Guß funktioniert gibts bisher nur bei Apple....

So ist es.

 

Beim 2G war das noch anders. Da waren die ersten, die es haben wollten, Apple-Junkies.

War ja eigentlich zu der Zeit eine Frechheit, ein Gerät ohne Kamera rauszubringen, ohne UMTS und mit dem man nichtmal MMS verschicken konnte.

Ich habs auch nur zum Ausprobieren genommen, weil grad ne Vertragsverlängerung anstand.

 

Das 3GS hingegen ist ein völlig ausgereiftes Gerät, das wirklich alles kann, was das Herz begehrt. Bei Handies anderer Hersteller muss man immer irgendwo Abstriche machen...


24.11.2009 15:57    |    alexander-barth

Ich denke das Nokia vom ersten Bild konkuriert eher mit dem BlackBerry.

 

Ich hatte immer Samsung Handys, jetzt das neue Palm Pre. Bin seit gut 8 Jahren bei O2 (damals hieß es noch Viag Interkom :D) und bin nach wie vor zufrieden. Wer kein I-Phone haben will bekommt bei dem ein oder anderen Anbieter sicher keine schlechte Alternative ;) Man muss halt wissen ob man sich dem "Markendenken" hingeben möchte!

 

Gegen das I-Phone hat Nokia mMn momentan einfach keine Chance. Es ist halt eher "Oldschool". Meine letzten Erfahrungen mit dem Gerät waren nicht unbedingt positiv. Mein Vater dagegen schwört auf das Nokia (vor allem die 62XX und 63XX Serie).


24.11.2009 16:02    |    Lewellyn

Unser Computerfritze erzählte von einem Kunden, der sein vollgeapptes Iphone drei Wochen mit nach Griechenland genommen hat und dort auch immer über Bundesliga etc. auf dem laufenden gehalten wurde.

 

Die Roamingkosten von etwa 25.000 Euro wurden dann in zähen Verhandlungen auf 17.000 ermäßigt. :D

 

Der Sieger im Handywettbewerb wird eh das neue Xphone!!!


24.11.2009 16:21    |    Rostlöser5

Moin,

also nur um hier mit einem Vorurteil ein für alle mal aufzuräumen. Das N97 isst das IPhone vom Funktionsumfang zum Frühstück und das ohne Soße. Selbst mein altes N95 war dem Iphone in allen Smartphone relevanten Disziplinen vorraus. Das 3Gs hat jetzt Copy an Paste...WOW, der Hammer, das gab's bei Nokia schon vor Jahren.

 

Das Iphone ist von der Touchscreen-Bedienung her klasse. Wie so vieles von Apple macht das Gerät einfach spaß. Wer sowas sucht und ansonsten nichts weiter damit macht als zu telefonieren und mit den neuesten Aps anzugeben, der ist beim Iphone goldrichtig. Auch Spiele laufen sehr gut auf dem Gerät.

 

Wer ein Gerät braucht, dass im Sinne eines Smartphones wirklich etwas leisten kann, der ist beim N97 oder N900 viel besser aufgehoben, schon allein wegen, Tastatur, dem hervorragenden Nokia-Maps (Kompassgestütze Fußgängernavigation gratis - und die funktioniert perfekt), Multitaskingfähigkeit und Flash- und Bluetoothunterstützung.

 

Gruß, Raphi


24.11.2009 16:29    |    Wolfman34

Was könnte denn z.B. ein N97, was ein IPhone nicht kann?


24.11.2009 16:31    |    TAlFUN

SAP z.B.


24.11.2009 16:42    |    Wolfman34

Zitat:

SAP z.B.

Ok. Wofür ist das noch gut, außer dass ein externes Gerät (KFZ-Einbau, etc.) auf die SIM zugreifen kann?

 

Was kann man damit noch machen, außer die SIM-Kontakte auslesen?


24.11.2009 16:46    |    TAlFUN

Naja Wolfman, SAP V2 und V3 übernehmen bei MB mit Komforttelefonie und Craddle die SIM-Karte und versetzen das Handy in einen standby Modus, ausserdem geht alles über die Fahrzeugantenne, sprich weniger Strahlenbelastung im Fzg ;)


24.11.2009 16:50    |    Wolfman34

Ok, das mit der Strahlenbelastung. Von mir aus, wem was dran liegt ;)

 

Wie sieht das aus, wenn das Handy in den Standby-Modus gesetzt wird? Kann die Komforttelefonie dann auch noch auf die Telefonkontakte zugreifen?

 

Ich frag deshalb, weil ich mich mit dem SAP noch nie über Gebühr beschäftigt habe. Einfach aus dem Grund, weil ich es nicht brauche.

 

Meine Kontakte liegen bei jedem Gerät im Telefonspeicher. Auf der SIM-Karte lege ich schon seit ner halben Ewigkeit keine Kontakte mehr ab, weil einfach zu wenig Kontaktdetails hinterlegt werden können.

 

Abgesehen davon bin ich, wenn ich nicht gerade zufällig mal dran denke, das Headset zu benutzen, ein notorischer während-der-Fahrt-mit-dem-Handy-Telefonierer. :D


24.11.2009 16:53    |    TAlFUN

Jo, ich kann auf beide Telefonbücher zugreiffen, ausserdem kann man am Comand SMS empfangen und senden:)

Sollte nur das interne Telefonbuch benötigt werden, kann man sich das übertragen der SIM-Kontakte ersparen ;)

 

Apropo Kontakte, beim N95 und N96 werden die Kontaktdetails und Anzahl nur durch den Speicher eingeschränkt, beim N95 max. 8GB und beim N96 max. 16GB, brauchst Du mehr? :D


24.11.2009 16:57    |    Wolfman34

Nun gut. Also gut. SAP kann es nicht. Für wen dies von übermäßiger Bedeutung ist, für den ist das IPhone ungeeignet.

Für mich ist es das nicht. Was gäbe es außerdem noch?

 

Mir gehts ja nur darum, weil Raphi das N97 als so wahnsinnig überlegen hinstellt. Dann muss es noch mehr Punkte geben.


24.11.2009 17:54    |    schipplock

ich finde die E-Serie von Nokia ganz gut, aber das neue N900 wird alles "wegrocken".


24.11.2009 18:07    |    mph_

Schwierige Frage, da sich Nokia ja trotz Markführer-Status immer noch ncht mit Ruhm bekleckert in der zur Zeit so begehrten Smartphone Kategorie. Ich halte die aktuelle Symbian Variante leider nicht für akzeptabel, was den flüssgen Betrieb bzw einer benutzerfreundlichen Oberfläche angeht. Und genau an dem Punkt kommt Apple mit dem iPhone ins Spiel. Der Funktionsumfang mag eingeschränkt sein, aber die Leute werden davon meistens eh scho erschlagen (oft mals kommt dann die Frage, ob das Ding überhaupt noch telefonieren kann :)), und nehmen dort Einschränkungen in Kauf. Früher wurden die Handys immer kleiner und kleiner, bis sich ein ausgewachsener Mensch einen zahnstocher suchen musste um die Tasten zu treffen, heutzutage ist es auf den Touchscreens eben eine gute Oberfläche.

Der optimale Mittelweg (den ich eingeschlagen habe) ist ein Android Handy von HTC (namentlich HTC Hero :)), es bietet durch die HTC-Oberfläche einen ähnlichen Komfort wie das iPhone und zum Thema Funktionsumfang muss ich nicht viel sagen, oder? Den Whermutstropfen Google habe ich so hingenommen und die Syncronisation mit Google Calender ect. abgschaltet und nutze aktuell nur den Push-Service für das Google Mail Konto.

 

Ich hoffe ich habe mich am Schluss nicht zu sehr als Fan meines Hero's geoutet, es hat nämlich nicht so viel Prestige wie ein iPhone :D

 

Grüße,

mph


24.11.2009 18:16    |    Rostlöser144

Meine Anforderungen an ein Handy sind relativ gering. Da mein alter geschenkter MDA kaputt gegangen ist (Software defekt), habe ich mir ein gebrauchtes K800i geholt. Simkarte natürlich Prepaid.

 

iPhone etc. find ich toll, aber brauch ich alles nicht. Kostet nur unnötig Geld.


24.11.2009 18:49    |    Rostlöser5

Moin, was kann das N97 mehr?

Wie gesagt, das N97 verfügt über echte Multitasking-Fähigkeiten, das heißt, dass Programme im Hintergrund arbeiten können. Das N97 unterstützt Flash. Das N97 hat eine sehr gute physische Qwertz-Tastatur und ein Betriebssystem, dass sowohl komplett über den Touchscreen, als auch über die Tastatur/das D-Pad bedienst werden kann. Je nach Anwendung ist das sehr angenehm. Das N97 hat uneingeschränkte Bluetoothfunktionen, man kann alle Arten von Datein verschicken etc..das N97 bietet eine extrem gute Fußgängernavigation GRATIS ab Werk. Das N97 hat eine sehr gute 5MP-Kamera mit Blitz. Das Betriebssystem des N97 unterstützt Ordner, man kann sich sowohl ein Dateiensystem anlegen als auch das Menü nach dem eigenen Geschmack komplett frei gestalten. Das ganze dann auch noch wahlweise in Listen oder Kachelform. Das N97 hat einen einzigartigen Homescreen. Das N97 ist frei verfügbar ohne T-Mobilevertrag. Wenn es um echte Smartphonequalitäten geht, dann ist das N97 einfach geeigneter, da man vernünftige Textverarbeitung machen kann. Wer das alles nicht braucht und stattdessen viel Spielkram haben möchte bzw. die durchaus ansprechenden Möglichkeiten der Apple-Kompatibilität nutzen möchte (z.B. ITunes-Steuerung vom Handy aus), der ist mit dem Iphone sehr gut bedient. Auch ein klasse Handy.

 

Das wären nur ein paar Punkte, die mich überzeugt haben, dass N97 dem Iphone vorzuziehen. Dass Symbian veraltet ist, stimmt so einfach nicht. Die Version 2.0 ist wunderbar, da gibts nichts zu meckern.

 

Gruß, Raphi


24.11.2009 19:20    |    TAlFUN

Hallo Raphi,

welche Version 2.0:confused:

Das N97 hat Symbian 60 in der Version 5.0 ;)


24.11.2009 19:38    |    Rostlöser5

Jein, gemeint war der aktuelle Softwarestand des N97, also 2.0, das ist die Software, mit der auch das N97 mini ausgeliefert wird. Hier wurde Kinetic Scrolling implementiert, was die Usererfahrung deutlich verbessert.

 

Was Du meinst ist Symbian 5th Edition, also die Betriebssystem-Ausgabe. Die eigentliche Version ist die Version 3, Symbian 4 wird nächstes Jahr kommen und dem Wunsch nach modernerem Aussehen und Multitouch nachkommen. Das hab ich aber auch neulich erst erfahren.

 

Gruß, Raphi


24.11.2009 19:38    |    Halbgott

Also ich habe mein Handy gefunden. Warte nur noch darauf, dass es in den Handel kommt :)

Hier das Promovideo


Deine Antwort auf "Handys-->Nokia vs. Apple,wer macht künftig das Rennen...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Gasbrenner-500
  • pico24229
  • Alsen
  • Fimpen
  • Kruemmelchen
  • racing_alex
  • vegas96
  • Steam24
  • mr. mountain

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv