• Online: 2.190

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

06.01.2011 15:07    |    andyrx    |    Kommentare (67)    |   Stichworte: Eis, Eiszapfen, Schicksal, Schnee, Sicherheit, Tod, Unglück, Winter

wehe wenn er fällt der Eiszapfenwehe wenn er fällt der Eiszapfen

Moin Motortalker,

 

ich bin ein lebensfroher Mensch der nach der Devise lebt,geniesse den Tag und den Moment denn es kann in den nächsten Momenten schon vorbei sein....Freunde von mir hören dann oft ''wenn mir ein Dachziegel auf den Kopf fällt,will ich bis dahin wenigstens gut gelebt haben''...und so gönne ich mir halt auch meinen unvernünftigen Fuhrpark an Autos und setze das auch so um....scheinbar nicht ganz zu Unrecht denn manchmal kann es wirklich so kommen wie oben plakativ beschrieben:eek:

 

Zitat:

In Hannover ist am Donnerstag eine 80-jährige Frau von einem großen Eisblock getroffen und lebensgefährlich verletzt worden, als sie auf einem Gehweg vor einem Mehrfamilienhaus entlanglief. Der Schnee auf dem Dach war zu Eis geworden, doch dieses Eis hatte sich nun aufgrund des Tauwetters gelöst und war zu Boden gestürzt. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und erlag dort wenig später ihren Verletzungen.

Die Polizei hat den Gehweg vor dem Haus abgesperrt, da noch weiteres Eis auf dem Dach liegt und sich ebenfalls zu lösen droht. Die Feuerwehr musste dieses Eis entfernen, doch um entsprechend an das Dach zu gelangen, mussten zunächst einige parkende Autos entfernt werden.

Quelle und ganzer Bericht-->http://www.nonstopnews.de/meldung/12397

 

 

es kommt eben nicht alles Gute von oben und wer rechnet in einer ganz normalen Großstadt wie in Hannover mit einem solchen schicksalhaften Ereignis;)

 

Dachlawinen in Oberstdorf oder Braunlage....OK das weiss man,Eisplatten am Berliner Hauptbahnhof weiss man mittlerweile auch....aber das ist schon sehr schicksalhaft und selten und bestätigt meine Denkweise :cool:

 

also Leute ab und an mal ein Blick nach oben und trotzdem locker bleiben....;)

 

wie denkt ihr darüber..??

 

jaja ich weiss,jetzt wird es leicht philosophisch:cool:

 

mfg Andy


06.01.2011 15:15    |    Achsmanschette36680

Du, das gilt nicht nur für Eiszapfen oder sonstige Unfälle. Auch Herzinfarkte und Schlaganfälle kommen oftmals überraschend.

 

Das Motto "Genieße den Moment" oder auch "Lebe den Tag" hat schon seine tiefere Bedeutung. Habe diesbezüglich schon viel in der Familie und im Freundeskreis erlebt, möchte aber auf die Einzelheiten hier nicht näher eingehen. Mir ist Freizeit wichtiger als jedes Geld.


06.01.2011 15:17    |    andyrx

da hast Du wohl sehr recht Winni :)

 

der Eiszapfen spiegelte mir das nur sehr plakativ wieder und rückte das mal wieder ins Bewusstsein....denn wie aus heiterem Himmel ist es eben kein Dachziegel wie ich immer so schön sage....sondern ganz banal ein Brocken Eis mit dem niemand rechnete:eek:

 

mfg Andy


06.01.2011 15:22    |    124er-Power

Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter ;)


06.01.2011 15:24    |    andyrx

liebe deine Frau als wäre es deine letzte:D:D

 

mfg Andy


06.01.2011 15:24    |    Habuda

Bringt nichts, weil du dann am 2. Tag total überschudelt und ohne Job dastehen würdest ..... :D


06.01.2011 15:25    |    PartyBlazer

Ohje...gerade schonmal angemerkt: bei uns hat vor einer halben Stunde etwa Starkregen eingesetzt...nun lösen sich die dicken Eisplatten auf meinem Dach und krachen auf meinen schönen Wintergarten....:(:(

 

*Rrruuuummmmss*

 

Aber das mit der Oma ist schon schlimm :(


06.01.2011 15:25    |    andyrx

da iss was dran....wenn es dann doch nicht der letzte Tag ist hat man unter Umständen die Arschkarte:p

 

mfg Andy


06.01.2011 15:26    |    124er-Power

Klingt zwar Makaber, aber die hatte ihr besten Jahre schon hinter sich, jetzt kommt eh nurnoch das Leid und die ewigen Krankheiten :o


06.01.2011 15:28    |    Achsmanschette36680

Du sollst ja auch nicht jeden Tag Dein Testament machen und die Pietät aufsuchen.:D

 

Die positiven Erlebnisse bleiben immer und können am nächsten Tag wiederholt werden. :)

 

 

Hey 124er, ich bin froh, dass meine 83jährige Mutter noch lebt und wünsche mir sehr, dass das auch noch möglichst lange so bleibt.


06.01.2011 15:29    |    Multimeter37665

Ich genieße auch jeden Tag. Habe schon 2 Menschen welche mir nahe waren ganz plötzlich verloren.

Eiszapfen. Unsere FF rückt immer aus, um die großen an den Laternen zu beseitigen. Damit so was änliches nicht passiert.

Aber Schnee, der vom Dach runterfällt ist auch lustig. Man stelle sich vor: man schlendert zur Silvesternacht durch Berlin, nähe Gendarmenmarkt. Plötzlich kommt eine kleine Schneelawine (war aber weicher Schnee) von oben herunter und fällt 2 jungen Damen in den Nacken :D


06.01.2011 15:30    |    Michael Gehrt

Tja ich halte mich an eine Mixtur. Ich gönne mir etwas, weil ich jetzt lebe (dazu zählt auch mein Porsche), sorge aber trotzdem für das Alter vor, weil ich hoffe, das Alter zu erreichen.

 

Aber wer sich nichts gönnt und nur für die Zukunft spart, vergißt dabei zu leben...


06.01.2011 15:31    |    andyrx

jepp meine Mutter wird im Januar auch 81 und ist noch topfit,tragisch wenn sie so unsanft aus dem Leben gerissen würde;)

 

mfg Andy


06.01.2011 15:31    |    PartyBlazer

Zitat:

Aber wer sich nichts gönnt und nur für die Zukunft spart, vergißt dabei zu leben...

Absolut richtig !!!


06.01.2011 15:32    |    124er-Power

Hallo winni,

 

meine Oma hatte zuletzt keinen Lebensmut mehr, war schwer Krank und wünschte sich nurnoch den Tod, daher mein Statement.


06.01.2011 15:33    |    -Pepper-

sowas finde ich immer schlimm, ABER in diesem Fall muss ich sagen, dass dauernd davor gewarnt worden ist. Es wäre womöglich vermeidbar gewesen...

 

Ein Arbeitskollege (Anfang 40) ist letztes Jahr am Osterwochenende einfach nicht mehr aufgewacht... keine Krankheiten, sondern einfach Herzstillstand. Er gehörte zu den sehr freundlichen Kollegen und hatte auch immer gute Laune. Da verstehe ich die Welt einfach nicht mehr... :( Oder man bekommt eine Krebsdiagnose und zwei Wochen später ist schon alles vorbei.


06.01.2011 15:35    |    andyrx

jepp,ein gesundes Sparpolster brauch ich auch....denn das beruhigt und sorgt für erholsamen Schlaf....maximale Rendite interessiert mich dabei nicht,ich will mir einfach keine Sorgen machen müssen....die Hobby Autos sind/waren halt das Geld was über war statt es in Aktien zu stecken und mir einfach für Freude und Spass sorgen.....wenn auch aktuell eher in der Garage;)

 

mfg Andy


06.01.2011 15:35    |    B4-Rocker

Gib jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden!

 

(Mark Twain)

 

 

LG! :cool:


06.01.2011 15:36    |    andyrx

oh der iss gut,denn muss ich mir merken;)

 

mfg Andy


06.01.2011 15:36    |    Ireton

Zitat:

winni2601

Mir ist Freizeit wichtiger als jedes Geld.

Lebensqualität hat wirklich nicht unbedingt etwas mit Geld und Job zu tun. Mich erinnert das an eine der seltenen geistreichen Bemerkungen in einer Talkshow: Auf dem Sterbebett werde wohl kaum jemand sagen: 'Ach, hätte ich doch bloß mehr gearbeitet!'

 

Ich sehe das auch in meinem beruflichen Umfeld. Ich bin immer wieder verblüfft, wie wenig die Damen und Herren, die eine Etage höher als ich angesiedelt sind, zum Teil von ihren eigenen Angehörigen wissen. Da wird ganz offen zugegeben: 'Mit der Erziehung meiner Kinder hatte ich nichts zu tun und habe auch kaum mitbekommen, was so lief, ich musste mich auf meine Karriere konzentrieren.' Ob das den Ruf auf einen C4-Lehrstuhl wert ist, wage ich immer noch ein bisschen zu bezweifeln.


06.01.2011 15:39    |    Multimeter37665

Ich glaube auch nicht, dass Geld soooo viel mit Lebensqualität zu tun hat.

Man muss aber zugeben, dass es hilfreich ist. Leider.


06.01.2011 15:42    |    Achsmanschette36680

Vorsorge ist ja auch richtig und wichtig. Aber bei manchen Leuten frage ich mich auch, ob die eigentlich wissen, dass man Geld nicht fressen kann. Klar kann man auch in der Arbeit und dem Geld verdienen eine gewisse Erfüllung finden, aber sie sollte nicht letztlich zur Ersatzbefriedigung für ein Leben werden, für das man sich nicht mehr befähigt fühlt, weil nach einigen Jahren schon fremd geworden (Workoholics).


06.01.2011 15:43    |    Lewellyn

Rumklicken bei MT - vertane Lebenszeit? :confused::D;)


06.01.2011 15:43    |    Ireton

Marcu90 - das stimmt natürlich. Meinen letzten tollen und teuren Urlaub konnte ich mir auch nur dank einer netten Steuerrückzahlung leisten. Andererseits: Wenn es auf so einem Trip dann Stress mit Partner/Partnerin gibt, hilft einem das Geld auch nicht mehr sehr viel weiter.

 

Aber es kann einem einige Sorgen nehmen, das ist richtig.


06.01.2011 15:46    |    andyrx

ich sag mal anders...wenn man soviel Geld hat um sich wenigstens um seine Elementarbedürfnisse wie ''essen/trinken/schlafen'' täglich keine Sorgen machen zu müssen,dann kann man auch mit sehr wenig Geld auskommen und trotzdem Freude haben....ein gutes soziales Netzwerk und Freunde sich dabei viel wichtiger,Einsamkeit,Habgier und auch Krankheiten können auch aus sehr wohlhabenden Menschen unzufriedene Zeitgenossen machen die keine Lebensfreude verspüren und die man demzufolge auch nicht um sich haben muss oder möchte;)

 

mfg Andy


06.01.2011 15:46    |    Michael Gehrt

@Winnie: Wie gesagt die Mixtur muß stimmen.

 

Es gibt für diese Art Lebensphilosophie so einen schönen Spruch "Man arbeitet um zu leben und lebt nicht, um zu arbeiten."


06.01.2011 15:48    |    Lewellyn

Die Summe der Sorgen ist unabhängig vom Einkommen relativ konstant. Allein die Themen sind anders. ;)

 

Mir ist es relativ wichtig, viel vom Aufwachsen meiner Kinder mitzubekommen. Bei meinem Vater war das auch sehr karriereorientiert. Und ich kann nicht sagen, das ich das besonders toll fand.


06.01.2011 15:55    |    andyrx

viele Bewohner der Länder am Mittelmeer oder Karibik haben auch weniger materiellen Wohlstand und strahlen dennoch eine enorme Lebensfreude und Lockerheit aus....;)

 

kann manch einer viel von lernen...der zu verbissen auf der Welt unterwegs ist;)

 

mfg Andy


06.01.2011 15:55    |    Multimeter37665

Meiner bescheidenen Meinung gehören die Elementarbedürfnisse essen/trinken/schlafen aber noch nicht wirklich zur Lebensqualität.

Dazu gehört für mich mehr, mit Hartz 4 verbinde ich z.B. keine Lebensqualität.

Lebensqualität ist für mich, wenn man sich auch an Kultur beteiligen kann (Theater, Oper, Kino) oder auch Iretons protziger letzter Urlaub ;)

Ireton: vollste zustimmung. Die Personen im Büro über dir Verstehe ich übrigens auch nicht ... wenn man Kinder bekommt, dann kann man sich doch auch um jene kümmern, oder nicht?

Andryx: das gleiche gilt doch auch für Afrika, oder nicht? Dort haben sie auch weniger als wir hier, scheinen aber häufig glücklicher zu sein, als viele hier.


06.01.2011 15:57    |    andyrx

so war das auch nicht zu verstehen Marc90;)

 

aber man kann trotzdem man wenig hat (Geld/Wohlstand) dennoch ein lebensfroher Mensch sein,ist einfach nur eine Frage des Blickwinkels....oft haben diese Menschen etwas anderes was so manchem gehetzten Manager völlig fehlt--> Zeit;):cool:

 

mfg Andy


06.01.2011 15:58    |    -Pepper-

andy, denen scheint förmlich die Sonne ausm Arsch :D Du hast aber Recht... Wenn ich manche sehe, wie unzufrieden die sind und worüber die sich dauernd beschweren, dann denke ich mir nur, dass die noch nie wirkliche Probleme hatten und einfach nur frustriert sind. Die wissen wohl nicht, was man alles so anstellen kann, um sich nicht über andere Dinge so aufzuregen :D


06.01.2011 15:58    |    Batterietester31465

† R.I.P. †


06.01.2011 15:59    |    Ireton

andyrx - da geht es sogar schon in unseren Nachbarländern oft sehr viel entspannter zu.


06.01.2011 16:00    |    andyrx

deshalb liebe ich Italien;)

 

mfg Andy


06.01.2011 16:02    |    Ireton

Zitat:

Iretons protziger letzter Urlaub

:D

 

Der war leider nicht protzig, der war nur teuer. ;) Wir mussten trotzdem ziemlich bescheiden leben, aber Island ist nun mal kein Paradies für Sparsüchtige.


06.01.2011 16:05    |    andyrx

wenn ich da so an die künstliche Welt und Fröhlichkeit der Superreichen denke die oft geprägt ist von steifer Etikette und leichter Dekadenz.....bin ich froh nicht dazu gehören zu müssen:D:D

 

mfg Andy


06.01.2011 16:05    |    Multimeter37665

Island. COOL.

Da will ich auch mal hin (obwohl ich Italien vom Klima her bevorzuge :D )


06.01.2011 16:06    |    B4-Rocker

Dank dieser Bank nicht mehr! ;)

 

 

LG! :cool:


06.01.2011 16:09    |    Ireton

marcu90 - es ist auch ein großartiges Land mit einer spektakulären Landschaft, und die Menschen sind übrigens auch sehr grundentspannt und nett, vielleicht gerade wegen des Klimas. ;)

 

Andyrx - das stimmt. Wenn man schon die neuesten Benimmratschläge im Radio hört, wer wem wie die Serviette hinzulegen hat - das ist schon sehr albern und unsouverän. :)


06.01.2011 16:10    |    andyrx

wie schnell es gehen kann hab ich auch hier im Bekanntenkreis gesehen--> mit 48 plötzlich verstorben

 

so traurig das aber auch ist....Er hat gelebt für und mit seinem Hobby und natürlich auch für seine Familie und hat unglaublich viele Freunde gehabt....und auch immer noch,er hat auch nach dem Motto wie oben gelebt und sich somit nichts vorzuwerfen alles mögliche verpasst zu haben,aber dennoch mit 48 ist natürlich trotzdem viel zu früh:confused:

 

mfg Andy


Deine Antwort auf "geniesse den Moment-->denn schnell kann alles vorbei sein....."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • andyrx
  • Steam24
  • hahohe92
  • crazybrot
  • FredBauer
  • ruebi-1
  • alpina100
  • hannys
  • Chattengau

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1528)

Archiv