• Online: 5.563

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

02.07.2013 00:56    |    andyrx    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Ferrari, Jaguar, Lamborghini, Maserati, Motorshow, Porsche, Sportwagen, Unfall

http://ps3c.ch/wordpress/wp-content/uplohttp://ps3c.ch/wordpress/wp-content/uplo

Moin Motortalker,

 

ein Unfall bei einer Motorshow kommt immer mal wieder vor...leider:eek:

 

 

aber das was in Posen/Polen da am Wochenende passiert ist ist schon erschreckend....bleibt nur die Frage was dem Fahrer des gelben Königsegg Sportwagens da für ein Fahrfehler unterläuft....schon beim Start sieht man das der Fahrer mit seinem Dreher dieses potenten Sportwagens nicht gewachsen sein und wohl auch die Traktionskontrolle (sollte der Wagen wohl haben) deaktiviert ist.....unglaublich welch ein Leichtsinn bei einem solch potenten Sportwagen so einen Crash zu provozieren...zum Glück und fast ein Wunder wurde niemand getötet...:eek:

 

das T-online Video--> http://www.t-online.de/.../supersportwagen-rast-in-menschenmenge.html

 

zeigt verstörende Bilder und man sich wirklich natürlich fragt wie konnte das passieren..??

 

mfg Andy


02.07.2013 09:25    |    PIPD black

Moin Andy,

 

du bist einen Tag zu spät.

 

Der Yoshi hat das seit gestern schon in seinem Blog.;)

 

Es macht schon Sinn solche Veranstaltungen weiträumig abzusperren und die Zuschauer auf Distanz zu halten.....nicht umsonst ist das VW-Blasen vor einigen Jahren auf den Eurospeedway umgezogen....obwohl man in den Jahren zuvor auch in Luckau für ordentliche Sicherheit und Abstand gesorgt hatte....zum Leidwesen der Zuschauer.....aber bei den aktuellen Bildern kann man es doch im Nachgang sehr gut nachvollziehen. Nicht vorzustellen was passiert wäre, wenn die Kiste mit Highspeed die Straße langgedonnert und vom Wege abgekommen wäre....


02.07.2013 10:03    |    nick_rs

Ich wollte es gerade schreiben PIPD :D

 

Zum glück ist es noch relativ langsam passiert. Die Räder drehen halt durch und der Fahrer hat das nicht unter Kontrolle.

 

Habe bei GT5 ein SLS mit 850PS. Wenn ich da alles Ausschalte ist der auch nicht fahrbar und ich mache öfter solche Starts :D


02.07.2013 10:12    |    andyrx

bei solch starken Autos ist die Traktionskontrolle ein MUSS....denn wenn der Grip hinten abreisst drehen diese Hecktriebler gerne ein und wenn der Fahrer nicht auf Zack ist passiert so etwas.

 

Deshalb hab ich die Traktionskontrolle in meinem Jaguar XKR immer eingeschaltet....weil ich weiss was passieren kann wenn ein plötzlicher Haftungsabriss an der Hinterachse für Schrecksekunden sorgt.

 

 

Sorry,dass es einen Artikel dazu gab hab ich nicht gesehen....:eek::cool:

 

mfg Andy


02.07.2013 13:44    |    Shibi_

Erstens hat er sein Auto nicht unter Kontrolle. Sieht man ja schon gut beim ersten Dreher. Das ist ihm peinlich, also will er das wieder ausbügeln durch das rasante Beschleunigungsmanöver. Wie er dann sein Auto exakt ins Schleudern gebracht hat kann ich nicht sagen. Wirkt wie eine Lastwechselreaktion evtl. beim schalten? Klingt für mich zumindest als hätte er einen tick bevor das Auto anfing instabil zu werden noch mal geschaltet. Der Vortrieb ist beim Schalten plötzlich weg, das Heck wird leichter und instabil. Dann ist der nächste Gang drin, es wird wieder beschleunigt und das Heck bricht endgültig aus. (Passiert natürlich alles in weniger als einer Sekunde) Dann das Gegenlenken nicht vernünftig hinbekommen und ab in die Zuschauer.

 

Wobei ich auch nicht verstehen kann warum dort überhaupt zuschauer stehen dürfen. Es ist doch bekannt, dass immer wieder welche beim Posen die Kontrolle über ihren Supersportwagen verlieren. Spätestens seit es Youtube gibt...

Wenn dann nur hinter stabilen Betonabsperrungen die so ein Auto abfangen. Also sowas wie in Baustellen öfters statt einer Leitplanke eingesetzt wird. Dann wäre das definitiv nicht passiert.


02.07.2013 15:49    |    PIPD black

Zitat:

Dann wäre das definitiv nicht passiert.

Du meinst mit diesen Betonbarrieren wäre er abgehoben und über die Zuschauer hinweggeflogen?:D

 

BTW: Selbst die besten und durchdachtesten Schutzsysteme bieten keinen ausreichenden Schutz für die daneben stehenden Zuschauer. Es ist noch gar nicht lange her, da flogen Räder und Motor(teile) bei einem NASCAR(??)rennen in die Zuschauerränge.:eek:

 

Der hier gezeigte und auch der von mir geschilderte Unfall zeigt eindeutig, dass die Zuschauer im Grunde nichts direkt an der Strecke zu suchen haben.

 

Dem stehen natürlich die Begehrlichkeiten der Fans, die für ihr Geld auch was geboten bekommen wollen oder einfach nur was sehen wollen, entgegen. Kann mich da auch an frühere Rally-Berichte erinnern, wo die Fahrer Menschenmassen zugefahren sind, die erst im letzten Moment zur Seite gesprungen sind.:eek:


02.07.2013 16:46    |    Shibi_

Zitat:

Kann mich da auch an frühere Rally-Berichte erinnern, wo die Fahrer Menschenmassen zugefahren sind, die erst im letzten Moment zur Seite gesprungen sind.

Ja, das kenne ich auch noch. Und jeder hundertste war zu langsam beim wegspringen...

Finde es ja schon verrückt wenn bei Rallys oder ähnlichem manche Zuschauer in den Außenkurven, genau in der Abflugzone stehen. Man bekommt zwar schöne Fotos von den Autos hin, genau von vorne, aber wenn da mal einer etwas zu schnell für die Kurve ankommt ist man exakt dort wo das Auto entlangfahren wird.


02.07.2013 16:47    |    Ascender

@PIPD black:

 

Rallye ist eh total crazy. Bin ja auch einige Rallye200-Veranstaltungen mitgefahren, und obwohl die Stresis (Streckensicherheit) da mehrmals im Vorfeld der Veranstaltung rumgefahren sind und die Fans aus den gefährlichen Bereichen weggeholt haben, standen später wieder einige unbelehrbare da rum.

Ich bin da aber auch ehrlich: Als Rennfahrer gehst du da nicht vom Gas. Warum auch? Das sage ich als Amateur!

Und zur Zeit der Gruppe B war das noch viel krasser. Diese wahnsinnigen PS-Monster, die eh nur eine Hand voll Fahrer beherrschen konnten (über 500 PS, kurzer Radstand), die Zuschauer direkt an der Strecke - in Massen! Bei der Monte haben die Fans sogar Schnee und Wasser über die Strecke gekippt, damit die Piloten ins driften kamen! Dass es da früher oder später mal schief gehen würde, war ja eigentlich abzusehen. Ein schwerer Unfall war auch die Hauptursache, weshalb man sich dazu entschloss die Gruppe B einzustampfen, was eigentlich sehr schade ist, aber aus Sicherheitsgründen durchaus nachvollziehbar.

 

Was jetzt genau die Ursache von dem Unfall in Posen war, kann ich nicht beurteilen. Ich saß nicht im Auto. Normalerweise hat so ein Auto Grip ohne Ende - zumindest wenn es geradeaus geht. Klar, ein wenig ausgleichen muss man wohl. Ich würde aber auch erstmal einen technischen Defekt nicht ausschließen wollen. Ich mache dem Fahrer auch garnicht mal so sehr den Vorwurf:

Da ist einfach der Veranstalter gefragt, der dafür sorge tragen muss, dass die Zuschauer an den richtigen Stellen stehen, und dass da auch abgesichert ist.

Wie einer meiner Vorposter schrieb: Es werden immer mehr solcher Veranstaltungen auf Rennstrecken verlegt - und das ist auch gut so.

100%ige Sicherheit gibt es einfach nicht, man kann nicht auf alles vorbereitet sein.

 

Glücklicherweise ist niemand verletzt worden. Das kann nämlich auch anders gehen.


02.07.2013 17:03    |    Shibi_

Zitat:

Glücklicherweise ist niemand verletzt worden. Das kann nämlich auch anders gehen.

Du meinst getötet. Verletzt wurden da einige. 5 Schwerverletze und viele Leichtverletzte.


02.07.2013 17:03    |    Ascender

Ja, in der Tat. Sorry.


02.07.2013 17:06    |    andyrx

bei 850PS mit Heckantrieb reicht auch bei trockener Strasse der Grip nicht aus um bei Vollast ein schwänzelndes Heck zu verhindern....wenn der Fahrer nicht aufpasst und hektisch wird kann daraus ein Dreher werden...oder er fährt unkontrolliert Zickzack wie im Video zu sehen.

 

bei solchen Events mit Autos in der Leistungsklasse wie dem Königsegg muss die Traktionskontrolle eingeschaltet sein....oder ein echter Profi am Steuer sitzen;)

 

mfg Andy


02.07.2013 18:29    |    Hartgummifelge

Verletzte dadurch, das sich Zuschauer im Gefahrenbereich befanden.. Seit Le Mans und der Rallye Portugal weiss man, das es gefährlich ist, sich wenige cm neben der Strecke aufzuhalten.

Manche müssen erst durch eigene oder Verletzungen anderer daran erinnert werden..

Sich in dem Zusammenhang über vorhandene oder nicht vorhandene Technik, statt sich der Dummheit der Zuschauer und der Unfähigkeit der Ordner und Aufsichtführenden zu widmen, ist aus meiner Sicht, fehl am Platz.


02.07.2013 19:03    |    kiddo_tom

Ohne irgendeine Trennug zwischen Rennstrecke und Zuschauern kann man das meiner Meinung nach nicht "Sicherheitsvorkehrung" nennen.

 

Bezüglich des Auslösers: ich bin kein Rennfahrer bzw. noch kein Wagen Leistungsklasse ohne Assistenzsysteme gefahren.

Tim Schrick ist bei Sport1 ne Viper auf einer Rennstrecke gefahren. Das ist ein ähnliches Kaliber an Auto. Der hatte von allerlei Schwierigkeiten im Handling berichtet. Auf gerade Strecke beim Hochschalten hatte er nichts berichtet.

Ich weiß auch nicht, wie viel fahrerisches Können notwendig ist, auf einer kerzengeraden Strecke, von 1 in 2 zu schalten, ohne dabei die Traktion zu verlieren. Zumindest ein Sperrdifferential ist mit Sicherheit verbaut, womit Schlupf an einem Rad (wegen kurzfrisitg schlechterem Untergrund (=Dreck) kompensiert wird.

 

Bislang habe ich jedoch auf diversen Sportfahrertraining noch nichts von einem spezifischem Problem (1--> 2 auf gerade Strecke) gehört.

 

Für einen eher unfähigen Fahrer spricht direkt die erste Kurve. Erst geht beim Kurveneingang aufs Gas, das Heck zuckt, er geht vom Gas. Bei Kurvenausgang wieder aufs Gas, bleibt drauf und hat dann leider Null Popometer und merkt gar nicht, dass er sich gerade eindreht.

Das sieht man daran, dass überhaupt kein Gegenlenken erfolgt. Bzw. die Lenkbewegung erst kommt, als er schon steht. In dieser Geschwindigkeit wäre der Drift nicht besonders schwer gewesen. Ob er grazil zu ende gegangen wäre ist eine andere Frage. Er macht jedoch einfach gar nichts.

 

Zu dem Unfall:

was mir auffällt: Bei Sekunde 29 sieht man, dass der Wagen kurz nach links zuckt. Das ist einschließlich des Zuckens eine stabile Fahrsituation.

Instabil wird es erst dann, als die (versuchte) Korrektur nach rechts erfolgt. Diese ist zu stark.

 

Ab hier wird es extrem schwer, nicht abzufliegen: er versucht, die missglückte Rechtskorrektur mit einer Linkskorrektur zu korrigieren und dann wird es sowieso wild.

Auch die Beinarbeit ist wohl ausgeblieben. Als das Heck instabil wurde wäre auch ein denkbare Maßname gewesen, vom Gas zu gehen.

 

Meine Theorie:

Die Initialzündung des Unfalls, das Zucken nach links, wurde durch eine unbeabsichtigte Lenkbewegung ausgelöst: als er vom 1. In den 2. geschaltet hat, hat der linke Arm (am Lenkrad) die Bewegung leicht mit gemacht. Das kleine Sportenkrad und die direkte Lenkung erklären dann das Zucken nach links.


02.07.2013 19:41    |    GoLf 3 Bastler

Moin,

hab das Video gestern aus anderer Quelle schon mal gesehen und IMHO hat der den Bock NIE unter Kontrolle gehabt... der war meiner Ansicht nach mit den 850 PS Total überfordert. Beim ersten Dreher hätte er es sein lassen sollen anstatt das sein EGO die Kontrolle übernimmt -> Ergebnis sieht man ja.

 

Hier schaut euch das mal aus dem Blickwinkel an: http://www.youtube.com/watch?v=NZ_1pcaGJ-k&feature=youtu.be

 

mfg

Carsten


02.07.2013 23:45    |    Hartgummifelge

Zitat:

-> Ergebnis sieht man ja.

Wie die hochsichere Absperrung aussieht, ist auf Deinem Video besser zu sehen..

Leider gibts hier kein Danke zum Grünmachen..


03.07.2013 13:26    |    andyrx

es gibt aber auch Zuschauer da kann man nur mit dem Kopf schütteln-->http://www.t-online.de/.../rallye-fans-werden-fast-ueberfahren.html

 

mfg Andy


03.07.2013 13:31    |    andyrx

@golf3Bastler

 

danke für das Video was einiges deutlich macht....Traktionskontrolle muss auf Off gewesen sein,der plötzliche Gripverlust bei Vollgas führte zum Sidestep des Hecks dem der Fahrer nicht gewachsen war....hektisches Gegenlenken führte dann ins Abseits...:eek:

 

mfg Andy


03.07.2013 16:05    |    Drahkke

Ich frage mich, wer Veranstaltungen mit solchen "Sicherheitsmaßnahmen" genehmigt. Da steckt man ja immer mit einem Bein im Knast.


03.07.2013 17:17    |    Shibi_

Zitat:

Hier schaut euch das mal aus dem Blickwinkel an: http://www.youtube.com/watch?v=NZ_1pcaGJ-k&feature=youtu.be

Mit dem Video wird endlich offensichtlich wie es zu dem Unfall kam. Deutlich bessere Perspektive.


03.07.2013 17:53    |    andyrx

bei Sekunde 15 sieht man deutlich das beim Schaltvorgang/Lastwechsel der Grip abreisst und ein Rad durchdreht....eben so wie das bei extrem starken Hecktrieblern auch auf trockener Strasse möglich ist,Otto Normalverbraucher mit einem normalen Hecktriebler kennt das nur bei Nässe oder Glätte....bei solchen Boliden ist das aber eine latente Gefahr....auch bei trockener Strasse wenn man es nicht weiss und kein Gefühl dafür hat.

 

in einem solchen Fall hilft nur sofortiges auskuppeln und Lenkung geradeaus...sonst Abflug:o

 

mfg Andy


03.07.2013 21:34    |    Golf-Diesel

Outsch!!!!! :eek::eek::eek:


08.07.2013 19:59    |    ancalagon

Hier ist der erste Koenigsegg bei TopGear. Wie man sieht hat selbst ein erfahrener Fahrer wie Clarkson ab und an Probleme, das Ding im Griff zu halten (most unforgiving machine ..). Wenn man jetzt die breite Landebahn durche eine engere, von Zuschauern umrahmte Straße ersetzt, bekommt man das Video aus dem Eingangspost.


Deine Antwort auf "Crash bei Autoshow in Posen--> was macht der Fahrer da..??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • andyrx
  • HellmichHolger
  • e90_330i
  • pico24229
  • doc-joe
  • 0815Kai
  • hightou
  • wettertaft

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv