ForumMotorrad
  1. Start
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller Forum

Motorroller Forum

Deine Motorroller Community auf MOTOR-TALK - hier wird Dir geholfen.

5600 Themen

Herzlich willkommen im Roller-Forum auf MOTOR-TALK.de.

Im Roller-Forum findest Du spannende Beiträge zu den Motorrollern von Piaggio, Yamaha, Peugeot oder Kymco. Du hast Fragen zur Anschaffung, Wartung und Pflege oder suchst Hilfe zur Lösung eines konkreten Problems? Dann wende Dich mit Deiner Frage an unsere Nutzer. Nutze die Suchfunktion, um einen Überblick über alle bereits vorhandenen Themen zu Deiner Fragestellung zu finden.

Motorroller stellen eine Sonderform der Motorräder dar. Allen Rollern sind der freie Durchstieg zwischen dem Lenker und dem Sitz, Trittbretter an der Stelle von Fußrasten und eine Beinverkleidung zum Schutz vor Witterungseinflüssen gemeinsam. Bei klassische Motorrollern wie der Vespa von Piaggio wird zusätzlich der Motor durch eine Verkleidung verdeckt. Anfangs arbeiteten unter den Verkleidungen ausschließlich Einzylindermotoren, die nach dem Zweitakt-Prinzip arbeiteten. Seit dem 1. Januar 2016 müssen Motorroller die Abgasnorm Euro 4 erfüllen, was wiederum das Aus für den Zweitakter bedeutet. In den Segmenten der Leichtkraft- und Großroller werden nur noch Viertaktmotoren angeboten. Der Vortrieb wird bei den meisten Rollern mittels einer Triebsatzschwinge bestehend aus Motor, Getriebe und Hinterachsantrieb realisiert. Dabei kommen häufig stufenlose Getriebe, auch Variator genannt, zum Einsatz, welche eine variable Übersetzung ermöglichen.

Der erste Motorroller wurde 1915 durch die US-amerikanische Firma Autoped Company of Long Island City hergestellt. Ursprünglich als Kinderroller gedacht, wurde er ab 1919 auch in Deutschland als Krupp-Roller hergestellt und verkauft. Nach dem Zweiten Weltkrieg bestand ein Bedarf an preiswerten Fortbewegungsmitteln für die breite Bevölkerung. In Italien entwickelten gleich zwei Hersteller einen Motorroller nach ihren Vorstellungen: Piaggio und Innocenti. Das Piaggio-Modell hört bis heute auf den Namen Vespa - italienisch für Wespe. Der erste Vespa-Motorroller verließ im April 1946 die Fabrik in Pontedera. Angetrieben wurde das Fahrzeug von einem Zweitakt-Motor mit 98 ccm, der für eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h reichte. Vater der Vespa war der Ingenieur Corradino D’Ascanio, der im Auftrag Enrico Piaggios ein günstiges Fortbewegungsmittel entwickeln sollte. Lizenzen für die Produktion von Vespa-Rollern gingen auch nach Deutschland und Frankreich, wo z.B. eine Variante für das französische Militär entstand. Nach einer Vielzahl von Modell-Generationen feierte die Vespa 2016 ihren 70. Geburtstag. Auch die Lambretta der italienischen Firma Innocenti wurde ein großer Erfolg. Wie die Vespa, wurde auch die Lambretta außerhalb Italiens gefertigt, so z.B. in Spanien, Frankreich, Indien und Deutschland. 1971 endete die Produktion. Scooter India Ltd. erstand die Produktionsanlagen und fertigte den Roller noch bis in die 1990er-Jahre. In der Bundesrepublik bauten Firmen wie Heinkel, DKW und NSU Motorroller. Die Österreicher wurden vor allem durch Roller der Marken Puch und KTM mobil.

Im Einflussbereich der Sowjetunion entstanden ebenfalls Motorroller zur Massenmobilisierung. In der ehemaligen DDR entwickelten Suhler Ingenieure den Kleinroller Simson KR51 mit dem Namenszusatz „Schwalbe“. An den Erfolg der Schwalbe konnte der Nachfolger SR50 nicht anknüpfen. Roller wie der Pitty, Troll, Wiesel oder Berlin liefen in Ludwigsfelde bei IWL vom Band.

Zu den größten Herstellern gehören mittlerweile Piaggio, Honda, Yamaha, Peugeot, Suzuki, Kymco und SYM. In Europa dominieren die Italiener aus Pontedera den Markt.

Auf MOTOR-TALK.de kannst Du mit anderen Nutzern in Kontakt treten und Hilfe bei all Deinen Fragen oder Problemen rund ums Motorrad finden. Tausche Dich in unseren Foren mit anderen Nutzern aus, teile Deine Erfahrungen mit der Community oder starte einfach Deinen eigenen Blog.

  1. Start
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller Forum