ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Vorstellungsthread - Zeigt her Eure Roller!

Vorstellungsthread - Zeigt her Eure Roller!

Themenstarteram 31. August 2017 um 16:43

Hallo,

ich dachte mir es wäre vielleicht ganz interessant zu schauen mit welchen Rollern hier alle so unterwegs sind. Es wäre cool wenn jeder ein Bild von seinem Roller postet und vielleicht noch ein zwei Zeilen dazu schreibt wie lange er ihn schon hat, wieviel Kilometer er damit so abspult u.s.w... :)

Ob Chinaroller, neuer Markenroller oder Klassiker ist egal. Die Vielfalt macht's. :)

Ich fange gleich mal an.

Mein erster Roller ist ein IWL SR59 Berlin von 1960. Den habe ich schon seit knapp 10 Jahren. Von allen meinen Fahrzeugen ist dieser Roller der an dem ich am meisten hänge. Ich liebe es einfach mit ihm auf Brandenburger Nebenstrassen die Landschaft zu erkunden. :) Mit dem fahre ich schon so einige hundert Kilometer im Jahr. Manchmal auch Wege in der Stadt wenn ich keine Lust auf Fahrrad habe.

Mein zweiter Roller ist zwar wesentlich neuer aber sicher auch viel seltener. Es ist ein Yamaha Cygnus 180 von 1983. Der ist mir eigentlich mehr oder weniger vor zwei Jahren durch Zufall zugelaufen. Ein Freund wollte sich von dem Gerät trennen und machte mir ein Angebot das ich einfach nicht ablehnen konnte. Dieser 4-Takt Roller von 1983 mit 14PS und Variomatik lässt sich schon recht agil bewegen. Außerdem ist er für 1983 sehr umfangreich ausgestattet und z.B. sogar Gimmicks wie ein beleuchtetes Zündschloss. Der wird aber weniger von mir bewegt.

So nun seit Ihr dran. Womit kurvt Ihr so durch die Gegend?

Img-20170507-wa0000
20170617-125110
20170617-121711
+3
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 31. August 2017 um 16:43

Hallo,

ich dachte mir es wäre vielleicht ganz interessant zu schauen mit welchen Rollern hier alle so unterwegs sind. Es wäre cool wenn jeder ein Bild von seinem Roller postet und vielleicht noch ein zwei Zeilen dazu schreibt wie lange er ihn schon hat, wieviel Kilometer er damit so abspult u.s.w... :)

Ob Chinaroller, neuer Markenroller oder Klassiker ist egal. Die Vielfalt macht's. :)

Ich fange gleich mal an.

Mein erster Roller ist ein IWL SR59 Berlin von 1960. Den habe ich schon seit knapp 10 Jahren. Von allen meinen Fahrzeugen ist dieser Roller der an dem ich am meisten hänge. Ich liebe es einfach mit ihm auf Brandenburger Nebenstrassen die Landschaft zu erkunden. :) Mit dem fahre ich schon so einige hundert Kilometer im Jahr. Manchmal auch Wege in der Stadt wenn ich keine Lust auf Fahrrad habe.

Mein zweiter Roller ist zwar wesentlich neuer aber sicher auch viel seltener. Es ist ein Yamaha Cygnus 180 von 1983. Der ist mir eigentlich mehr oder weniger vor zwei Jahren durch Zufall zugelaufen. Ein Freund wollte sich von dem Gerät trennen und machte mir ein Angebot das ich einfach nicht ablehnen konnte. Dieser 4-Takt Roller von 1983 mit 14PS und Variomatik lässt sich schon recht agil bewegen. Außerdem ist er für 1983 sehr umfangreich ausgestattet und z.B. sogar Gimmicks wie ein beleuchtetes Zündschloss. Der wird aber weniger von mir bewegt.

So nun seit Ihr dran. Womit kurvt Ihr so durch die Gegend?

+3
563 weitere Antworten
Ähnliche Themen
563 Antworten
am 31. August 2017 um 16:50

Hallo Forum :) Ich habe da einen China Kracher , nennt sich Garelli Ciclone 50 :) mit dem Honda Nachbau Motor QMB 139 gekauft Januar 2017 . Habe jetzt 300 km gefahren , also noch in der " Einfahrphase" -- Bin sehr zufrieden mit dem Esel .. Gekostet hat er mich 850 Euro neu hier beim Haendler im Dorf ... Gruss Vinni

Mein Stadtroller ist ein Aprilia Leonardo 150. Ich besitze ihn seit ca. 3 Jahren und habe da etwa 10 tkm gefahren. Ich habe ihm die Malossi Multivar mit Dr.Pulley eingebaut, allerdings eher auf Durchzug als auf Endgeschwindigkeit abgestimmt. Bin bis jetzt sehr zufrieden damit

Zum Spaß haben und für längere Touren habe ich noch einen Gilera Nexus 500. Bei dem habe ich auch die Multivar mit Dr.Pulley verbaut. Jetzt läuft er bei 174 (laut GPS gestern gemessen) in den Begrenzer. Den Nexus besitze ich jetzt 2 Jahre und bin damit ca 5 tkm gefahren. Auch da keine größeren Probleme

20170721-172812
20170721-172823
20170721-172835
+5

Als weibliches Wesen geht es bei mir viel um Farbe. Idealerweise Pink. Zur Not geht auch mal Orange, türkis oder lila. Meine Töchter sehen das glücklicherweise ähnlich.

Die Rollertypen muß ich ja hier in dieser Abteilung nicht erst erklären...

LG

Tina

Drei-pinkys
Lars
Gutti2

Da ich hier im MT-Forum fast tagtäglich mitlese und mich auch schon mit ein paar

Beiträgen und Tipps beteiligt habe, fühle ich mich mit diesem Thema natürlich auch

angesprochen :)

Vor 46 Jahren habe ich mit dem Autoführerschein (Kl.3) auch den für`s

Motorrad (Kl.1) gleich mit gemacht.

Ich glaube, dass ich damals als Schulfahrzeug einen alten Großroller (NSU Prima)

gefahren bin. dann aber 31 Jahre lang nie mehr auf so `ner "Maschine" gesessen bin.

2003 hat es mich dann erwischt und der "Heinkel-Virus" hat unbarmherzig

zugeschlagen !

Seit dem fahre ich, wann immer es geht, meine "Einspur-Straßenbahn":

Einen HEINKEL Tourist 103 A-0 mit 175 ccm und 9,5 PS.

Ursprünglich ist der Heinkel-Viertaktroller ja als "Langstrecken-Bomber" konstruiert

(daher "Tourist"), für meine Bedürfnisse habe ich aber meinen "Hannibal"

motormäßig noch etwas optimiert und mit einer etwas längeren

Antriebs-Übersetzung versehen :)

Mit dem selbst gebauten Einspuranhänger wird mein Kraftroller auch mal zum

"Gespann" umfunktioniert.

2014 hat mich dann das "Bastelfieber" wieder gepackt und ich habe mir aus ein paar

eingelagerten Teilen einen Cross-Roller (Crossist) zusammengebastelt.

Mit getuntem Motor, höhergelegtem Fahrwerk und einer kürzeren Antriebs-Übersetzung

mach das Fahren mit ihm im leichten Gelände richtig Spass !

Leider hat er keine Strassen-Zulassung und ich kann ihn deshalb nicht so oft

"bewegen" :(

Hannibal-geburtstag
Hannibal-cockpit
6-einspuranhaenger-kurvenlage
+2

Abgesehen von meiner Moped-Zeit von 1993-1995 bin ich bis 2013 nie etwas motorisiert-zweirädriges gefahren. Begonnen hat's 2013 mit einer Honda Wave 110i. Ich suchte einfach ein sehr billiges Fahrzeug, das mich durch den Stadtverkehr bringt, mit meinem CX-7 (Stadtverbrauch 13l/100km) war das kein Spaß. Dieses Fahrzeug leistete mir bis 2017 treue Dienste, bis es im März von einem Yamaha NMax 155 abgelöst wurde. Grund hierfür war einfach die Lust auf etwas mehr Power, die Notwendigkeit einer besseren Sitzposition und der Wunsch nach einem ABS. Mit 1.90m ist's auf der Wave auf Dauer anstrengend.

Vom Spritverbrauch war die Wave mit 1.8l/100km nicht zu schlagen, aber auch der NMax hält sich mit 2.4l/100km ganz brav.

Wave 110i
N-MAX 155

Ich fühle trotz unbegrenztem Motorradschein irgendwie einfach nicht den Reiz mir ein großes Motorrad kaufen zu wollen.

Somit hatte ich bis vor kurzem einen recht seltenen Yamaha Aerox 100, der vor ca 6 Wochen durch einen 1 Jahr alten Aprilia SR Max 300 ersetzt wurde. Mit dem Gefährt bin ich trotz eines technisch etwas holprigen Starts sehr zufrieden, da das Fahrverhalten einfach richtig gut ist und der Roller mir sehr gut gefällt.

Zuvor besessen habe ich bislang außerdem einen Honda Vision 50, Yamaha Aerox 50, Gilera DNA 50, Yamaha Neo's 50 und eine Gilera DNA 180.

Img-2670
Img-2794

Nach gesellschaftsbedingt diversen Ossi-Hockern betreibe ich seit vielen Jahren die in meiner Signatur zu sehenden Roller von Piaggio und SYM zur vollsten Zufriedenheit. Wenn der 300er irgendwann mal nicht mehr läuft, soll eine Honda DN01 in den Fuhrpark kommen.

Als Foto biete ich hier meinen Ausflug ins Reich der Wegwerf-Roller an. Neukauf und der größte Fehlkauf, den ich bisher getätigt habe... "Zeigt her euer Lehrgeld", quasi. Roller mag ich den Schrotthaufen nicht nennen.

Hauwech
Themenstarteram 5. September 2017 um 11:33

Na das ist ja schon ein ganz netter Querschnitt hier. :)

Vom Heinkel Geländeroller über Gilera Rakete zum Fuffi.

Ich bin gespannt auf die nächsten Vorstellungen!

Unsere beiden Roller, mein 125'er Classiccruiser und der 125'er Easycruiser meiner Frau,

Davor zwei Haya's, eine in Silber und eine Black Edition, da wir noch das campen als Hobby haben wurde es immer seltener mit größeren Ausfahrten und mit den 125'ern sind wir wieder viel im Umland und zur Arbeit unterwegs, die Haya's taten mir auf Kurzstrecke immer leid, sind nur kurzer Weg zur Arbeit 7 km und langer Weg 11 km, zu kurz für die Dicken.

Img_3948.jpg
Img_3941.jpg

Hallo.

Ich bin vor 30 Jahren angefangen mit einer Vespa PK50XL.

Später, als der alte 1-B Führerschein auf 125ccm erweitert wurde, hatte ich eine Vespa PX125. War ein schönes Fahrzeug, das ich heute gerne noch zusätzlich hätte um zu den Vespa Treffen zu fahren.

Nach einigen Jahren Pause habe ich mir letztes Jahr im Juli eine Honda S Wing 125 BJ 2010 gekauft.

Ich habe Sie bei einem BMW Händler in Osnabrück gesehen und habe mich gleich in das tolle Design verliebt. Sie hatte in 6 Jahren gerade mal 1386km gelaufen. Und das bei 2 Vorbesitzern. Unbegreiflich.

Die Honda sieht viel größer aus als ein 125ccm Roller und bietet enorm viel Platz und Komfort. Auch zu 2. hat man ausreichend Platz. Das Staufach unter der Sitzbank ist riesig und bietet neben einer Lampe auch eine Steckdose um z.B. ein Handy zu laden.

Das Cockpit ist wunderschön mit Tacho, Drehzahlmesser, Uhr, Verbrauchsanzeige, 2 Tageskilometeranzeigen und Gesamtkilometer. Fehlt eigentlich nur noch eine Temperaturanzeige.

Ich habe in den 13 Monaten, die ich Sie habe, nun schon über 4000km gefahren und der Roller hat mich nie im Stick gelassen. Die Beschleunigung bis 90km/h ist sehr gut. Beim Ampelstart ist man immer vorne mit dabei. Von 90 bis zur Höchstgeschwindigkeit von ca. 110-115kmh wird es dann etwas beschaulicher. Aber noch ok.

Aber ich fahre eh meist nicht volle Drehzahl, sondern nur so ca. 8000-8500 Umdrehungen um den Motor zu schonen. Da fahre ich dann schon 90 -95km/h. Die 14 PS sind also vollkommen ausreichend um auch mal eine längere Tour zu unternehmen. Selbst am Berg verliert sie nur wenig an Geschwindigkeit. An der Scheibe montiere ich dann schon mal mein Handynavi, auch wenn ich immer Angst habe, dass es abfällt. Aber bis jetzt ist es immer gut gegangen. Da muss ich noch eine bessere Lösung für finden. Insgesamt kann ich die S Wing sehr empfehlen. Sie ist wendig, bequem, sparsam (3 L/100km) und sehr flott für 125ccm. Sie wurde bis 2012 gebaut und es gibt noch eine Menge Roller mit wenig Laufleistung, die man für realtiv wenig Geld bekommt.

A
B
C
+1

Hallo zusammen,

auch ich möchte Euch meinen toller Roller einen Gilrea Nexus 300 nicht vorenthalten :-)

Ich besitze ihn seid dem Jahre 2011 und somit ist er seid gut 6 Jahren in meinen Besitz.

Ich habe mit meinen Roller ganze 12100 Kilometer gefahren, ist nur reines Sommerfahrzeug. Der Spaßfaktor ist sehr hoch und ich fahre sehr gerne mit ihm. Ich habe vor zwei Jahren einen neuen Sportauspuff von MIVV sowie dieses Jahr eine Malossi Multivar eingebaut. Eine getönte kurze Scheibe von Malossi ist ebendfalls seid zwei Jahren auf ihm montiert. Ich bin mit meinen Gilera sehr zufrieden und würde mir so einen ( wenn es diesen noch geben würde ) immer wieder kaufen. Bereue keinen Kilometer auf ihn. Mein Spitzenwert laut GPS ist 145 km/h.

Reparaturen hab ich noch keine gehabt, wollen wir hoffen das es so bleibt...also toi toi toi.

Lasse ein paar Bilder da und bin auf Eure Meinung gespannt.

Allzeit gute Fahrt,

Mastermint

Dsc-0111
Dsc-3074
Dsc-3224
+2

Hut ab , alle Achtung.

heinkel-bernd das nenne ich mal zwei echt krasse Roller. Besonders Dein Outdoor Roller ist ne tolle Nummer. Dein alter Heinkel ist aber auch sehr schön.

Gruß

Mastermint

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 2. September 2017 um 01:11:38 Uhr:

Da ich hier im MT-Forum fast tagtäglich mitlese und mich auch schon mit ein paar

Beiträgen und Tipps beteiligt habe, fühle ich mich mit diesem Thema natürlich auch

angesprochen :)

Vor 46 Jahren habe ich mit dem Autoführerschein (Kl.3) auch den für`s

Motorrad (Kl.1) gleich mit gemacht.

Ich glaube, dass ich damals als Schulfahrzeug einen alten Großroller (NSU Prima)

gefahren bin. dann aber 31 Jahre lang nie mehr auf so `ner "Maschine" gesessen bin.

2003 hat es mich dann erwischt und der "Heinkel-Virus" hat unbarmherzig

zugeschlagen !

Seit dem fahre ich, wann immer es geht, meine "Einspur-Straßenbahn":

Einen HEINKEL Tourist 103 A-0 mit 175 ccm und 9,5 PS.

Ursprünglich ist der Heinkel-Viertaktroller ja als "Langstrecken-Bomber" konstruiert

(daher "Tourist"), für meine Bedürfnisse habe ich aber meinen "Hannibal"

motormäßig noch etwas optimiert und mit einer etwas längeren

Antriebs-Übersetzung versehen :)

Mit dem selbst gebauten Einspuranhänger wird mein Kraftroller auch mal zum

"Gespann" umfunktioniert.

2014 hat mich dann das "Bastelfieber" wieder gepackt und ich habe mir aus ein paar

eingelagerten Teilen einen Cross-Roller (Crossist) zusammengebastelt.

Mit getuntem Motor, höhergelegtem Fahrwerk und einer kürzeren Antriebs-Übersetzung

mach das Fahren mit ihm im leichten Gelände richtig Spass !

Leider hat er keine Strassen-Zulassung und ich kann ihn deshalb nicht so oft

"bewegen" :(

Das ist meiner, da ich ihn für den besten Roller (wenn man Mal den Preis außer acht lässt) bei den 125er halte. Da ich ihn aber nur zum Spaß habe, ist die Leistung schon etwas mau. Wird auch deshalb gegen etwas stärkeres getauscht werden. Zuvor gab es bei mir noch Aprilia SR50, Honda Vision und Simson SR50 in der Roller Geschichte.

@Bernd: Sehr cooler Cross Roller. Das gibt es inzwischen direkt ab Werk von Honda..;-)

Img-20170620-212421209-hdr

Guten Tag,

zwei Bilder von der Diesjährigen Tour über die Route des Grandes Alpes. (3000 km in 9 Tagen)

Fahre eine Quadro 350S Baujahr mitte 2014. Hat mich mittlerweile 35tkm weit gebracht. Letzte Woche haben wir eine neue Kupplung (Pulleys Hit) und frische 23g Käseecken verbaut.

Ich glaube hier bei MT gibt es wenige bis gar keine Dreiradrollerfahrer oder?

Grüße aus Köln.

20170618-122238-copy
20170619-100931
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Vorstellungsthread - Zeigt her Eure Roller!