• Online: 5.979

Meehsters gesammelte Erfahrungen

Willkommen in Meehsters Welt! Hier ist Platz für Erfahrungen, Erinnerungen, Theorien, Gedanken und Gedankenexperimente aus dem Hause Meehster - und vor Allem für Verrücktheiten ;)

11.09.2010 01:53    |    meehster    |    Kommentare (835)    |   Stichworte: 11.09., WTC

Hallo, liebe Zielgruppe!

 

Im ersten von drei Artikeln, die ich anläßlich des 11.09. (heute) veröffentliche, soll die Frage ergründet werden, was wirklich hinter den "Anschlägen" auf das World Trace Center in New York steckt.

 

Ich bin mir recht sicher, daß die Frage niemand von uns wirklich und vollumfänglich beantworten kann. Daher lasse ich die Tür für alle möglichen Mutmaßungen offen. Es gibt die verschiedensten möglichen Hintergrundszenarien vom Bankraub über Versicherungsabzocke, Beweismittelvernichtung, späterte Legitimierung von Bürgerüberwachung und wasnichtsonstalles. Also: Ran an die Tasten! Was denkt Ihr, was am 11.09.2001 wirklich passierte und warum die Flugzeuge in die Hochhäuser gesteuert wurden?

 

 

 

 

Bildquelle: www.nps.gov/remembrance/statue/index.html ; http://de.wikipedia.org/w/index.php?...


  • von 21
  • 21

11.09.2010 01:58    |    124er-Power

Letztens kam eine Doku darüber auf Vox :).

 

MMn gibts mehrere Ursachen:

 

Versicherungsbetrug

Die Gebäude waren zu teuer im Unterhalt

Beweismittelvernichtung

und letztendlich auch ein Grund für den Kampf gegen den angeblichen Terror

 

 

Es gibt also mehrere nutznieser dieser angeblichen Anschläge.

 

Es ist jedenfalls eindeutig bewiesen, dass die Flugzeuge nicht für den Einsturtz verantwortliche sind, ohne Sprengstoff im Keller und in mehreren Etagen ging das nicht!

 

Augenzeugen berichteten von Explosioen und Druckwellen.


11.09.2010 02:00    |    gurusmi

Augenzeugen haben viel berichtet. Fakt ist, daß wir es frühestens in über 40 Jahren erfahren werden. Und selbst das glaube ich nicht. Alles andere ist reine Spekulation und damit ein Nasenbohrer-Orakel. Und genau das wollten und planten vermutlich die Attentäter. So bleibt das Ganze im Gespräch.


11.09.2010 02:06    |    124er-Power

Fakt ist auch, dass ein Stahlgerüst nicht wegen einem Flugzeugcrash schmelzen und zusammenbrechen kann. Dafür ist das Feuer nicht heiß genug und wenn dann würde nicht das gesamte Gebäude einstürtzen :o.

 

Vor diesem Vorfall wurde der Storm im kompletten WTC abgeschalten, jeder hatte Zugang zum Gebäude. Eine Firma soll angeblich neue Internetkabel verlegt haben.

 

Die haben eher Kabel für Sprengstoff verlegt :o.

 

 

Wer hat das Sicherheitssystem im WTC verbaut? Ein Mitglied der Bush Familie.

 

Wer war der verantwortliche am Flughafen wo die Flugzeuge entführt wurden? Ebenfalls ein Mitglied der Bush Familie !


11.09.2010 02:07    |    invisible_ghost

Drei Kilometer Luftlinie von mir entfernt befindet sich die Sprengschule Dresden . Zwei der dort tätigen Ausbilder sind Stammgäste bei mir. Selbstredend habe ich die beiden auf das Thema angesprochen, das Ergebnis war folgendes: es ist schlicht und ergreifend unmöglich, das die Türme durch den Einschlag der Flieger und das anschliessende "Feuer" eingestürzt sind. Für den Einsturz gibt es nur eine physikalisch mögliche Ursache, nämlich eine perfekte Sprengung.


11.09.2010 02:07    |    meehster

Die Doku auf Vox habe ich nicht gesehen, aber ich denke auch, daß es ein Zusammenspiel vieler Faktoren ist.

 

Genützt hat es sicher vielen und ich glaube auch, daß einige Leute als Märtyrer für die heiligen Dollars speziell angeheuert wurden. Diesen Leuten (Das Bild von Atta kam sehr oft) wurde sicher mit dem Ziel eingetrichtert, sie würden es für eine Gottheit als für die Bankkonten einiger Leute tun.


11.09.2010 02:11    |    124er-Power

Der größte Beweis dafür, dass dies kein Terroranschlag war ist, dass es eine kontrollierte Sprengung war.

 

Hierzu muss man sich nur mal ein wenig mit diesem Thema beschäftigen.

 

Das WTC ist wie ein Kartenhaus zusammengefallen.

 

 

Die Regierung würde sowas natürlich niemals zugeben :o.


11.09.2010 02:13    |    124er-Power

@ invisible_ghost

 

Danke, dass du meine These bestätigst :).


11.09.2010 02:36    |    Superman66

Im ersten Kommentar wurde schon alles genau beschrieben.

 

ich habe leider die ersten 10 Minuten von der VOX-Reportage verpasst.

 

Gibt es die irgendwo nochmal im Internet oder so oder hat die jemand zufällig aufgenommen?

 

Der Hauptgrund war wie schon gesagt wurde, die Versicherung in Anspruch zu nehmen,da die Gebäude teuer waren im Unterhalt und es einen hohen Leerstand gab.

 

In der 33. und der 98. Etage wurden mysteriöse Bauarbeiten durchgeführt, wobei eine Person, die mal einen Blick in diese Etage geworfen hatte (man benötigte sogar einen extra Schlüssel dafür), nur die Etage komplett entkernt zu Gesicht bekommen hatte. Der Hausmeister hatte noch beim Verlassen des Gebäudes, als er an der Etage vorbeigelaufen war, Geräusche gehört, die darauf schließen, das schwere Gegenstände hinter der Tür über den Boden gezogen wurden.

 

Die Stahlträger wiesen auf ein "Schnittmuster" hin, das nur durch Sprengstoff erreicht werden konnte, der in einem ganz bestimmten Winkel angebracht muss um solche Stahlträger zu sprengen. Dies deute auf eine Thermitsprengung hin.

 

Der Eigentümer, Larry Silverstein, ein sehr bekannter Immobilienmakler in New York, der die Gebäude erst vor 3 Monaten oder so übernommen hatte, hat sogar jedes Gebäude einzeln gegen Terroranschläge versichert und die Versicherung anschließend verklagt. 4 Millarden sind dafür pro Turm rausgesprungen.

 

Wo der Brand bereits im vollen Gage war, fielen im Telefonat mit einem Feuerwehrmann und ihm folgende Worte von Silverstein: "Maybe the smartest thing to do is: just pull it"

 

Die Beobachter haben selbst gegenüber von Staten Island die lauten Explosionen gehört, bevor die Gebäude wie Kartenhäuser zusammengefallen sind. Außerdem sind Explosionen in den o.g Etagen zu sehen gewesen (sog. "Knallfrösche"), wobei die Fenster rausgeflogen sind und dann das Gebäude eingestürzt ist.

 

Das das Loch im Pentagon durch ein Flugzeug verursacht wurde, ist genauso unwahrscheinlich. So klein wie das Loch ist, kann keine Flugzeug mit seinen breiten Tragflächen darein geflogen sein.

In einer Zeitschrift hab ich letztens dann noch gelesen, dass Bürger vor dem Pentagon eine Rakete haben durch die Luft fliegen sehen haben.

 

Genauso das Gebäude gegenüber wo das FBI drin war, wurde komischerweise 3 Monate vorher geräumt. Der Fernsehsender BBC erzählte 20 Minuten vor dem Einsturz, dass es gleich einstürzen würde. Das komische daran war, dass es bis auf ein brennendes Teil in der Fassade nicht weiter beschädigt war und dann auch wie ein Kartenhaus in sich zusammenfiel.

 

Die Feuerwehr hatte bereits 3 Monate vorher Brandschutzübungen gemacht, die darauf abzielten große Gebäude bei Bränden zu räumen.

 

Alles eindeutige Indize für mich, dass garantiert nicht die Gebäude durch die Flugzeuge eingestürzt sind, sondern man Platz schaffen wollte für Neues und man gleichzeitig das Weltbild verändern konnte für den Kampf gegen Terrorismus.

 

Der Eigentümer hat nach dem Einsturz dann auch ganz fluchs innerhalb von ein paar Tagen neue Konzepte vorgelegt, wie man den Platz wieder neu gestalten könnte.

 

Traurig ist nur, dass für das alles 3000 Menschenleben verheizt wurden.


11.09.2010 02:41    |    124er-Power

^^

nicht zu vergessen, die Feuerwehrleute und andere Helfen, die durch das ganze Gift gesundheitliche Schäden davon getragen haben :eek:.

 

Und das natürlich nur wieder zum wohle der ohnehin schon wohlhabenden :o.


11.09.2010 02:44    |    meehster

Die Türme waren asbestverseucht und hätten eigentlich grundsaniert werden müssen.


11.09.2010 02:46    |    124er-Power

Ich hab die Sendung die auf VOX lief gefunden :)

 

http://www.voxnow.de/9-11-mysteries.php

 

Sollte sich jeder mal anschauen !


11.09.2010 03:05    |    Mephisto735

Warum schreibt man denn hier so ein Schmu.:confused:

 

1.Wer sprengt freiwillig 3000Leute in die Luft? (wohl nichtmal der Teufel selbst!)

2. Warum wurden weitere Flugzeuge entführt?

3. Warum erzählt man, dass Stähle durch das Feuer nicht schmelzen können?

 

 

Man muss doch mal auch etwas menschlicher an die Sache gehen und nicht jeder verhunzten Theorie hinterher eifern;). Zu erstens... Selbst Bush hätte das wohl nicht befehligen können. Zu zweitens. Flugzeuge wurden ebeneso ins Pentagon gestürzt und ebenso eine Maschine über Pitsburg (sollte wohl ins weiße House gehen) zum Absturz gebracht.

Zu drittens. Wenn ein Flugzeug, voll mit Kerosin in ein Gebäude fliegt, da entstehen Temperaturen wie im Hochofen. Genau dieses Prinzip hat sich auch eingestellt.

 

Gebäudekosten zu hoch? Ich bitte euch... Man kann sagen das die Wartung zu teuer ist und eine Sanierung sich nicht lohnt. Neues Gebäude gebaut - gut ist. Versicherungsbetrug....:eek::o

 

Explosion: Ja was erwartet man wohl, was Leute erzählen, wenn sie gezielt darauf angesprochen werden, ob es sich anfühlte als ob etwas explodierte, wenn Tausende Tonnen Gestein einstürzen? Und es ist möglich, dass Gebäude so einstürzen.

 

Zitat:

Das das Loch im Pentagon durch ein Flugzeug verursacht wurde, ist genauso unwahrscheinlich. So klein wie das Loch ist, kann keine Flugzeug mit seinen breiten Tragflächen da rein geflogen sein.

In einer Zeitschrift hab ich letztens dann noch gelesen, dass Bürger vor dem Pentagon eine Rakete haben durch die Luft fliegen sehen haben.

Wurde doch widerlegt! Logisch, ein Flugzeug, welches beim Aufprall staucht und regelrecht wegbrennt, hinterläßt doch nicht einer Krater in der Größe der ursprünglichen Ausmaße.

 

Zitat:

Die Feuerwehr hatte bereits 3 Monate vorher Brandschutzübungen gemacht, die darauf abzielten große Gebäude bei Bränden zu räumen.

Die Feuerwehr macht regelmäßig solche Übungen, auch schon vor 9/11....so was machen eben Feuerwehren;)

 

Zitat:

Die Beobachter haben selbst gegenüber von Staten Island die lauten Explosionen gehört, bevor die Gebäude wie Kartenhäuser zusammengefallen sind. Außerdem sind Explosionen in den o.g Etagen zu sehen gewesen (sog. "Knallfrösche"), wobei die Fenster rausgeflogen sind und dann das Gebäude eingestürzt ist.

Logisch bei der Stauchung einer solchen Masse. Dazu muss man kein Sprengstoffexperte sein.

 

Was müssen die Amerikaner nur für Schweine sein? Zuerst erschießen sie Ihren eigenen Präsidenten, danach faken sie eine Mondlandung zur Krönung werden paar tausend Leute in die Luft gesprengt, nur dass man die Versicherung abkassiert und Krieg in Afghanistan führen kann. Also hier wird mit Dingen um sich geworfen, holla die Waldfee.

Ich kann nur mit dem Kopf schütteln und hoffen das Michael Moore euch nicht zu sehr verwirrt hat.

 

mep


11.09.2010 03:20    |    124er-Power

@ Mephisto735

 

Wenn du wirklich blind dem Vertraust, was die Amerikanische Regierung uns versucht weiß zu machen, dann tust du mir echt leid !

 

Unabhängig von den ganzen Theorien, es ist sehr unlogisch, was du uns da weiß machen willst :o.

 

Scheinbar gehörst du zu der Gruppe:

 

Warum selbst denken, wenn mir gesagt wird, was ich zu denken habe :rolleyes:


11.09.2010 03:25    |    meehster

@ 124er-Power und Mephisto735: Jede Meinung ist hier willkommen. Was da wirklich passiert ist, wissen nur die direkt beteiligten Leute und ich bezweifle, daß einer von ihnen hier reinschaut ;)

 

Deswegen öffne ich auch wildester Spekulation Tür und Tor - und wenn einer spekuliert, daß es ein Angriff der Borg war, nehme ich das hin :)


11.09.2010 03:27    |    WupVec

Ich habe zwar nicht jetzt die Reportage gesehen, sondern von einigen Jahren schonmal, ich glaub eine Spiegel TV Reportage.

Wer sich sonst noch interessiert, kann sich mal den Film/Reportage "Zeitgeist" anschauen. Da geht es zwar auch noch um andere Dinge - Bestseht aus mehreren Teilen, von denen einer die Sache mit 9/11 ist - aber da werden auch einige andere Hintergründe erzählt, wie die Familie Bush etc. mit der Familie Bin Laden und dem Öl verbunden ist usw. usf.


11.09.2010 04:17    |    haveitorhateit

Die Sache ist doch klar, die ganze Sache wurde in einem Filmstudio auf dem Mond gedreht. Die waren nie in New York, New York gibts nämlich garnicht. 

 

btw. Was wäre die Welt nur ohne Verschwörungstheoretiker :rolleyes:

 

Achja, wann kommt Adolf doch gleich von Neu Schwabenland wieder?


11.09.2010 04:18    |    Lewellyn

Ich erinner mich an eine Doku über den Einsturz im ZDF, wo mal ohne wilde Spekulationen plausibel und nachvollziehbar erklärt wurde, warum die Gebäude so eingestürzt sind wie sie es sind. Völlig ohne Sprengstoff und nur durch die besondere Bauweise, die in der angestrebten Rekordbauzeit begründet lag, verursacht.

 

Ist schon ein paar jahre her. Natürlich war auch die nur von der CIA gesteuert, damit ich vom Verschwörungsglauben abfalle. Hat sogar leidlich funktioniert...:D


11.09.2010 04:34    |    meehster

11.09.2010 04:41    |    haveitorhateit

Also mal ehrlich,

da fliegen vollgetankte Verkehrsflugzeuge in Gebäude... alles wird gefilmt, mitten in einer der größten Städte der Welt, Osama bekennt sich bla blub... und ihr sagt, völlig klar ... Versicherungsbetrug?!?! Mal ehrlich ne oder?!

 

Is oochn bisschen respektlos gegenüber den Opfern findet ihr nich?! Ich mein bei allem Verständnis für Profilierungsgeilheit und tristen Lebensumständen usw... 

 

Euch wünsch ich mal solch einen Sachverständigen von der Lebensversicherung nach dem Motto "Wat wie? Der soll ihn erschossen haben? Nur weils auf dem Videoband so aussieht, sie vorher gestritten haben, es seine Waffe ist, er es zugegeben hat und er die Schmauchspuren an der Hand hat!? Das war ganz klar Selbstmord!"

 

Manchmal ist die Wahrheit auch einfach nur die Wahrheit... auch wenns vielleicht spannendere Ideen gibt mit denen man unheimlich clever und vielschichtig wirken kann. 


11.09.2010 04:49    |    meehster

Ganz ehrlich: Ich weiß es nicht, Du weißt es nicht, niemand hier weiß es. Aber gerade durch viele Ungereimtheiten gibt es den großen Spielraum für Spekulationen.

 

Vielleicht war es einigen "wichtigen" Leuten auch bekannt, daß die Anschläge geplant waren und diese "Gelegenheit" wurde genutzt, um Geld zu scheffeln. Aber das wissen wir eben nicht.


11.09.2010 07:36    |    camion-rebel

Mich persönlich macht eine andere Sache an diesem Anschlag etwas stutzig.

 

Der Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit sagte in einem Interview folgendes:

 

Es würde sich bei dem Anflug mit einem solchen Flugzeug, auch auf ein so hohes Gebäude, schon um eine große Leistung handeln. Er bezweifelt das man sowas, wie ja berichtet wurde, an einem Simulator erlernen kann um es dann so genau auszuführen. Er sagte das eigentlich schon sehr viel Erfahrung dazu gehöre um ein solches Verkehrsflugzeug in einem solchen Winkel in ein Gebäude zu steuern. Es gäbe so viele Dinge zu beachten durch die derjenige der geflogen ist schon über reichlich praktische Erfahrung verfügen müsste. Das haben aber sogar angeblich zwei Terroristen im Griff gehabt.

 

Ich persönlich weiß nicht was ich an den ganzen Berichten glauben soll. Es mussten 3000 unschuldige Menschen sterben und das ist für mich das traurige an dem Ereignis. Der Rest wird wohl für immer im dunkeln bleiben ( siehe Kennedy ).

 

Gruß Michi 


11.09.2010 08:06    |    MaxPayne6

Hallo,

 

also ich glaube nicht an ieine Verschwörung.

Es ist das passiert was wir sahen.

 

und @124er-Power:

Wieso kann ein Stahlgerüst deswg. nicht schmelzen?

Weißt du ab wann Stahl schmilzt?

Du sagst das so leichtfertig.

Was soll denn passieren, das ein Gebäude einstürzen kann.

Ein Flugzeug Crash ist doch richtig heftig.

 

Der Schmelzpunkt von Stahl kann je nach den Legierungsanteilen bis zu 1536 °C betragen.

Dies ist der Flammpunkt von Kerosin: 37 - 65 °C und die Selbstentzündung liegt bei 220C.

 

Bei einen “normalen” Zimmer- oder Wohnungsbrand sind Temperaturen bis 1000 °C möglich. Doch es kann auch heißer werden. Tanklager- oder Metallbrände zum Beispiel, können sogar Temperaturen von 1500 °C und höher erreichen. Zitat aus http://www.feuerwehr-halle.de/.../temperatur.html

 

Und bei ''normalen'' W-Bränden ist kein Kerosin im Spiel.

 

Und im WTC sind mehrere Tausend Liter Kerosin hoch gegangen.

Die Temperatur im WTC muss ziemlich rasch angestiegen sein.

Die hatten ja extra Maschinen ausgewählt die nach L.A. flogen, sprich Langstrecke.

Die deshalb ziemlich voll getankt waren.

Leider!


11.09.2010 08:15    |    PartyBlazer

Für mich ist der 11 Sept. die grösste Verlade der Menschheit und ein weiterer Beweiss dafür welche Bestien in den USA an den Zügeln sind !!:o


11.09.2010 08:29    |    Rotrica

es gibt Verschwörer die meinen, dass sogar KEIN Flugzeug reingeflogen ist. Ihre Argumente:

 

- time lag in der Berichterstattung

- keine Verwirbelung der Luft durch Flugzeug beim Aufschlag

- Flugzeug fliegt für die Höhe zu schnell

- keine Trümmerteile von Flugzeugen gefunden

- keine wartenden Angehörige bei den Zielflughäfen

- es gibt nur eine handvoll Kameraeinstellungen die zeigen, wie ein Flugzeug in das WTC gerast ist. Diese sind bei analytischer Betrachtung computergeneriert.

- kurz vor Zusammenbruch des WTC gab es mehrere explosionen hintereinander

- Stützpfeiler waren schräg abgeschnitten

- Trümmerteile waren völlig pulverisiert

- Warum ist das Gebäude 7 (Geheimdienst, Versicherungen usw) welches völlig unversehrt war, Stunden später wie Kartenhaus eingestürzt?

 

nochmals: das WTC war eine stabile Stahlkonstruktion.

 

Möchte niemanden beleidigen - bin auch kein Anhänger von Spinnern die alles besser wissen - aber ich finde, die o.g. Argumente müssten erstmal entkräftet bzw. begründet werden!


11.09.2010 08:33    |    Sp3kul4tiuS

ich glaube viele die das sagen haben einfach keine Ahnung.

Genauso wie andere immer besse wissen wie man Autofahren sollte! :D

 

Was irgendwo wie richtig ist weiß ich nicht und sage dazu auch nichts ;)

 

 

Du musst mal suchen, gibt schon Gegenargumente dafür......


11.09.2010 08:35    |    gurusmi

Das Witzige ist immer an den Verschwörungstheorien, daß irgendwelche Begründungen hervorgekramt werden und komplett aus dem Gesamt-Kontext gerissen werden. Für sich klingen diese Einzelpunkte durchaus logisch. Aber sie lassen sich auch sehr schnell widerlegen.

 

Bei diesem Thema bohren wie immer diejenigen am tiefsten in der Nase, die die geringste Ahnung haben.


11.09.2010 08:37    |    winni2601

Geschmacklos und verachtend!!!! :eek:


11.09.2010 08:57    |    Eric E.

tja, was ist am 11. Sept. passiert?

 

Es sind geschätzte 25.000 - 35.000 Kinder & Erwachsene an Hunger oder deren Folgen etc gestorben - wie jeden Tag.

 

Nebenbei haben noch Terroristen Flugzeuge in die Twin-Towers gelenkt, was der amerik. Geheimdienst trotz Kenntnis nicht verhindert hat.

 

Grüße,

Eric


11.09.2010 09:01    |    schroederweg

Also was hier für ein Müll gelabert wird, unglaublich.

"Dass die Flugzeuge das Gebäude nicht zum Einsturz gebracht haben ist eindeutig beweisen".

 

Na, dann nenn mal deine Beweise.

 

- time lag in der Berichterstattung

 

Ja und? Deswegen waren es keine Flugzeuge?

 

- keine Verwirbelung der Luft durch Flugzeug beim Aufschlag

 

Hä? Hast du die Luft gesehen?

 

- Flugzeug fliegt für die Höhe zu schnell

 

Hä?

 

- keine Trümmerteile von Flugzeugen gefunden

 

Kein Beweis, kann jeder behaupten.

 

- keine wartenden Angehörige bei den Zielflughäfen

 

Ja und?

 

- es gibt nur eine handvoll Kameraeinstellungen die zeigen, wie ein Flugzeug in das WTC gerast ist. Diese sind bei analytischer Betrachtung computergeneriert.

 

Stimmt nicht.

 

- kurz vor Zusammenbruch des WTC gab es mehrere explosionen hintereinander

 

Wird wohl anzunehmen sein, bei einem Kerosin-Luftgemisch.

 

- Stützpfeiler waren schräg abgeschnitten

 

Später, ja.

 

- Trümmerteile waren völlig pulverisiert

 

Richtig. Das waren sie, weil ein Flugzeug in das Gebäude geflogen ist.

 

- Warum ist das Gebäude 7 (Geheimdienst, Versicherungen usw) welches völlig unversehrt war, Stunden später wie Kartenhaus eingestürzt?

 

Hast du einen Beweis, das es das nicht hätte tun sollen?

 

nochmals: das WTC war eine stabile Stahlkonstruktion.

 

Richtig. Und was macht Stahl bei extrem hohen Temperaturen?

 

Sorry,

 

aber "Beweise" sind was anderes.


11.09.2010 09:28    |    Lewellyn

Neben der o.a. Tatsache, dass es eine plausible und sprengstoffreie Erklärung für den Einsturz gibt, überzeugt mich am meisten, dass der als 2. getroffene Tower als erstes eingestürzt ist.

 

Niemand, der so etwas per Sprengstoff manipuliert, käme auf die Idee. die Reihenfolge zu ändern. Das wäre ja unplausibel und würde unnötige Fragen aufwerfen.


11.09.2010 09:54    |    Chuck

Mir wird ganz schlecht wenn ich den Quatsch hier lese. Armes Deutschland.

 

Nur zur Info, obwohl es Verschwörungstheoretiker nicht interessiert, aber eine Stahlkonstruktion kriegt statisch schon ab etwa 500°C Probleme und muß nicht schmelzen, und diese Temperatur wird bei einem Brand dieses Ausmaßes schnell erreicht. Aber halt den Brand gab es ja gar nicht. Oh nein - jetzt habe ich doch was dazu geschrieben :(.

 

Chuck


11.09.2010 10:16    |    Brunolp12

oh mein Gott... jetzt geht das blinde Zitieren der dummen Verschwörungstheorien wieder los! Bitte nicht! :eek:

 

Zu jedem größeren Ereignis in der (amerikanischen) Geschichte (z.B. auch zur Mondlandung oder dem Kennedy-Mord) gibt es Menschen, die -aus welchen Gründen auch immer- an eine "wahre Geschichte neben der offiziellen Geschichte" glauben. Mit der Wahrheit hat das aber nichts zu tun.

 

und bzgl. 9/11 ist die Wahrheitsfindung längst abgeschlossen. Zu jeder einzelnen Verschwörer-Behauptung gibt es seriöse, imho überzeugende Gegenpositionen.

Die unzählingen Verschwörungsseiten zitieren sich im wesentlichen nur selbst gegenseitig, deren Macher und Leser halten sich für frei denkende, kritische Menschen, sind aber im Grunde das Gegenteil.

 

Beispielhaft sei mal hierzu gesagt:

Zitat:

Rotrica

ich finde, die o.g. Argumente müssten erstmal entkräftet bzw. begründet werden!

keine Sorge, das sind sie alle, samt und sonders! Das ist kein Problem. Das Problem ist, daß diejenigen, von denen diese "Argumente" stammen, ohnehin nichts anderes glauben wollen. Sowas kommt man nicht bei.


11.09.2010 10:18    |    20W40

der 11.September ist eines der schlimmsten und brutalsten

Momente , was die Menschlichkeit je gesehen hat.....

niemand hat das Recht , unschuldige Menschen auf perverse

art zu töten...und dann noch die schuld auf Muslime zu schieben

und nicht auf Terroristen....ich selbst bin ein gläubiger

Moslem und nirgendswo im KORAN steht auch drin , das man

Menschen umbringen darf, egal aus welchem Grund....

 

der 11.September darf nie vergessen werden und man muss

alles dafür tun, das sich solche Brutale nie wieder wiederholen...

 

viel schlimmer finde ich, das dieser komischer Bush diese Tat

als Vorwand/ wichtigen Grund ausgenutzt hat, um in den IRAK

eizumarschieren...dort sind 10Tausende von unschuldigen Menschen

umgekommen, die für den 11.September " verantwortlich"

gemacht worden sind...und der Krieg ? den ahben

die Amis auch verloren

 

Gruss


11.09.2010 10:21    |    UTrulez

Was Manche hier als "Fakten" schreiben - wirklich lustig :D Ich glaube die Sache ist viel einfacher: Die US-Regierung hat es billigend in Kauf genommen. Ich meine damit, daß die Geheimdienste die Pläne kannten.

 

Natürlich ist ein Flugzeug in das Pentagon gekracht. Wer daran zweifelt, sollte mal erklären wie die Straßenlaternen abgesäbelt worden sind. Kurz vor dem Anschlag abgeflext worden? ;)


11.09.2010 10:24    |    DJS4000

oh mann, geht das verschwörungsgequatsche schon los? wenn ich so sachen wie "ist bewiesen", "thermit", "kein flugzeug" etcpp lese wird mir schlecht. die "no plane" theorie ist so abwegig, da fällt mir nix zu ein. die tausenden und abertausenden augenzeugen, die an dem tag das geschehen beobachtet haben, litten wohl alle an massenhalluzinationen oder was?

 

unfassbar.

 

mann muss sich nur mal überlegen, wie viele leute man bräuchte, um so ein riesending zu planen, vorzubereiten und duchzuführen. es ist schwer glaubhaft, dass von diesen leuten jeder die klappe hält. da müsste sprengstoff platziert werden, die flugzeuge manipuliert (was ist eigentlich aus den passagieren geworden?), die fernsehbilder manipuliert (in quasi echtzeit), ALLE amateuraufnahmen müssten entweder manipuliert oder komplett gefälscht sein. eine geheimdienstliches projekt dieser größenordnung dicht zu halten ist sehr schwer. allein die versuchung, eine der größten lügen der geschichte aufzudecken und dafür die kohle zu kassieren ist zu groß.

 

dann geht es weiter, wenn jemand sagt, es sei zu schwierig ein flugzeug in die türme zu fliegen. bullshit. wenn so ein teil einmal in der luft ist, fliegt es quasi von selbst. alles, was die attentäter tun mussten ist grob in die richtung von manhattan zu fliegen und die nase auf das größte gebäude zu richten, dass sie sehen konnte. laut deren ehemaligem fluglehrer waren die terroristen auch nicht soo schlecht, es gab halt aber mängel bei procedures und beim landen. deswegen durften sie nicht solo fliegen. vernachlässigbare mängel für ihr vorhaben.

 

und es geht noch weiter. stahl würde angeblich nicht schmelzen. nun, es ist nicht so, dass stahl stabil bleibt und dann spontan bei 1153°C bzw. 1536°C versagt. es verliert bei steigender temperatur zunehmend festigkeit. bei 600°C z.b. ist die streckgrenze von baustahl nur noch etwa 50% im verhältnis zu 20°C.

 

im übrigen ist das argument "ihr glaubt ja nur, was euch andere vorkauen!!!11eins" auch sinnlos. was unterscheidet denn eine verschwörungstheorie von der offiziellen? richtig, garnichts, die werden auch einfach spontan geglaubt, ohne dass irgendwie hinterfragt wird. sie passen halt einfach in das persönliche muster und werden geglaubt. ist ja auch viel cooler "dagegen" zu sein.

 

fazit: selber nachdenken, quellen auswerten, occam's gesetz anwenden.


11.09.2010 10:38    |    TJWF

VERSCHWÖRUNG!

 

Die Stadt Bielefeld gibt es bspw. gar nicht! Dafür gibt es handfeste Beweise und verschiedenste Nutznießer (Freimaurer, Illuminaten, die Ludolfs), aber die Regierung setzt natürlich alles daran, um das zu verschleiern. Ich denke, genau das selbe trifft bei 9/11 zu! Ach was, "ich denke". Ich bin mir ganz sicher!


11.09.2010 11:06    |    Brunolp12

@DJS4000

hätten wir hier einen Danke Button, würde ich ihn Dir jetzt drücken. Sprichst mir aus der Seele.


11.09.2010 11:31    |    Joker-V6

wenn ihr mich fragt wollte osama seinem ehmaligen kumpel george etwas heimzahlen.

oder aber sie haben gemeinsamme sache gemacht.

denn es ist ja schon sehr seltsam das die usa, die sonst jedes sandkorn in der wüste findet, nicht den aufenthaltsort von osama kennt/findet.

 

ich glaube letzteres und osama hat gut verdient. das er sich als sündenbock dastellt

 

egal welche der theorien sich bewahrheitet. jeder der die wahrheit kennt und dies an die öffendlichkeit bringen will

würde wohl wie jeder andere vor ihnen auch einfach verschwinden.sterben auf misteriöseweise.

 

so und nicht anders läuft es hier jeden tag ab und in den usa ist es bestimmt nicht anders.

 

aber unsere politiker sind ja auch nur marionetten

von illuminati,freimaurer und co.


11.09.2010 11:31    |    MontyBrian

Super, solange die Welt noch solche Fachleute generiert wie sie hier drin in der Mehrheit ihr gewaltiges Fachwissen ausschütten (getreu der Devise "Ich behaupte, also ist es bewiesen und außerdem sagt das BLÖD ja auch"), solange ist mir nicht bange um den Fortbestand der Menschheit, da mögen sich solche Spassbremsen und Unwissenden wie z. B. "schroederweg" oder "DJS4000" noch so sehr abmühen....

 

Ihr beiden bedenkt bitte: gegen Dummheit und Sensationsgeilheit ist bis heute kein (Argumentations)Kraut gewachsen- da hilft nicht mal die Gentechnik weiter, fürchte ich.

 

By the way: ich habe gaaaanz sichere Beweise, dass Elvis zum Zeitpunkt des Anschlags im WTC war, das Attentat aber überlebt hat......

 

Eines der größten und bis heute unbewiesenen Gerüchte ist aber immer noch das, dass der Mensch vernunftbegabt sein soll......

 

Ohne die Opfer verhöhnen zu wollen, aber auf Dauer viel schlimmer als die Flugzeuge des 11.09. sind die geistigen Tiefflieger!!!


  • von 21
  • 21

Deine Antwort auf "Der 11. September - Teil 1 - Was ist wirklich passiert?"

Abo verkauft an: (254)

Coming soon:

Die Servolenkung meines Lamborghini

Nachbars Q

Tempo 200 und Wegfahrsperre

Vorwurf: keine Straftat begangen

§§ 353 und 357 StGB

Der Hybrid vor mir

Spezies 5618

Neugierige

  • anonym
  • C-Max-1988
  • tholb
  • remarque4711
  • Knecht ruprecht 3434
  • Hipp0campus
  • maritirosso
  • HeinrichK
  • atok1951
  • Alsal

Mein Online-Zoo

Komische Leute

  • Devil`s Corsa
  • meehster

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.09.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare