• Online: 3.485

Meehsters gesammelte Erfahrungen

Willkommen in Meehsters Welt! Hier ist Platz für Erfahrungen, Erinnerungen, Theorien, Gedanken und Gedankenexperimente aus dem Hause Meehster - und vor Allem für Verrücktheiten ;)

26.09.2009 22:39    |    meehster    |    Kommentare (39)    |   Stichworte: Bundestag, Politik, Wahl 2009

tvtotaltvtotal

Hallo, liebe Zielgruppe!

 

Ich schaue gerade das TV-Total-Spezial zur morgigen Bundestagswahl und bisher war dies mit klarem Vorsprung die beste Sendung zur Bundestagswahl. Hauptgrund: Vertreter aller im derzeitigen Bundestag vertretenen Parteien wurden eingeladen. Es gab keinen Schmusekurs wie im Kanzler(kandidaten)duell vor Kurzem, es gab auch nicht das Gefecht nur zwischen den Oppositionsparteien. Nein, die Vertreter aller fünf Parteien kamen zu Wort und sind sich verbal teils heftig an die Gurgel gegangen.

 

Gewünscht hätte ich mir auch eine Ausleuchtung der kleinen Parteien, glaube aber, daß die Sendung dann hoffnungslos überfüllt gewesen wäre.

 

Eine lustige (?) Bemerkung eines der Politiker (ich verrate den Namen jetzt bewußt nicht) über die jüngeren Wähler muß ich aber noch hier aufführen. Er bedauerte, daß die jungen Wähler zu wenig öffentlich-rechtliches Fernsehen schauen und zu wenig Zeitungen lesen. Ich lasse das mal sonst unkommentiert hier stehen, es soll sich jede(r) ihre/seine eigene Meinung bilden.


26.09.2009 22:44    |    Trennschleifer34212

Hallo meehster. Ich schaue mir die Sendung gerade auch von Anfang an parallel an. Das Ergebnis ''unserer Partei'', meehster, ist natürlich schonmal Top. Den mit der Bemerkung habe ich auch schmunzelnd zur Kenntnis genommen :p

 

 

Elias


26.09.2009 22:47    |    Marsupilami72

Was fehlt, ist die Auswahlmöglichkeit "sonstige" - so kann man das nicht wirklich ernst nehmen.

 

Und repräsentativ ist es ja eh nicht...


26.09.2009 22:48    |    Spatenpauli

Mit der Zeitung ist es nicht ganz von der Hand zu weisen. Wohne in einer Eigentumswohnanlage mit rund 100 Eigentümern. Von unserem Zeitungsboten weiß ich, daß weniger als 50%  der Anwohner, die örtliche Tageszeitung erhalten. In unserem Eingang, mit 8 Wohneinheiten, bin ich der Einzige der eine bekommt. Ich gebe die dann noch an eine Mitbewohnerin weiter, aber das war es dann. :D

MfG aus Bremen 


26.09.2009 22:55    |    Marsupilami72

Ich kriege die örtliche Tageszeitung auch nicht - die ist mir ehrlich gesagt zu schlecht (ausserdem kann ich sie im Büro lesen ;))

 

Das ist aber kein Grund, sich nicht zu informieren...und die Nulpen im "Erstwählercheck" waren ja echt erschreckend...:eek:


26.09.2009 23:09    |    meehster

Tageszeitungen werden mMn hoffnungslos überbewertet und vor allem glauben manche Leute tatsächlich noch, sie wären ein unabhängiges Medium. In den letzten Monaten ist es aber doch sehr auffällig, wie propagandalastig die deutschlandweiten Nachrichten geworden sind. Die öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Radiosender sind auch nicht besser.

 

Eigentlich müßte doch überall in den Nachrichten vorgekommen sein, daß Deutschland jetzt Wahlbeobachter wie ein Hinterweltlerstaat bekommt. Es hätte einen Aufschrei geben müssen, daß Deutschland von der UN-Menschenrechtskommission wegen Zwangsarbeit einen auf den Sack bekommen hat - aber die Medien berichten offenbar lieber darüber, daß Heidi Klum wieder geworfen hat oder es gibt Musiksendungen, bei denen einem die Blümchen aus den Ohren wachsen.

 

P.S.: Eigentlich wollte ich mich hier heute mit meiner Meinung und meinen Einschätzungen etwas zurückhalten, habe es aber jetzt doch nicht geschafft.


27.09.2009 09:38    |    Spatenpauli

Die Tageszeitung als "alleinige" Informationsquell ist natürlich Humbug, aber für regionale Informationen unerläßlich. Für nationale und intenationale Nachrichten / Informationen, sollte man schon die "ganze" Bandbreite von nationalen und internationalen Fernsehsendern nutzen. Konnte seit Anfang der 70ziger Jahre, in Bremen schon DDR Fernsehen schauen, da war es Abends "pflicht" von 19.30 bis 20.00Uhr Die Aktuelle Kamera zu schaunen und danach die Tagesschau. Aber auch da hörte ich schon BBC und amerikanische Sender.

MfG aus Bremen 


27.09.2009 10:26    |    Spurverbreiterung6359

Bei so etwas überzogenem wie dem Erstwähler-Check mag ich nicht glauben, dass das echt war. Das war doch nur schauspiel. Andererseits könnte dies erklären, wie die Ergebnisse bei Jungwählern zustande kommen. Ich bekomme jetzt noch mit, wie das Argument "meine Eltern haben gesagt..." herhalten muss.:(

 

Naja. Werde gleich frühstücken und dann bei herrlichstem Wahlwetter Zum Kreuzzug aufbrechen.


27.09.2009 11:15    |    meehster

@ Spatenpauli: Wir hatten seit den 1980ern in Bremen-Grambke DDR-Fernsehen. Ich war aber noch ein Kind.

 

Natürlich sollte man sich einer möglichst breiten Informationsbandbreite bedienen. Ich habe gelernt, daß ich keine Quelle einzeln für voll nehmen kann. Erst bei entsprechendem Mix kann man sich wirklich eine eigene meinung bilden.

 

@ Patti: Es ist teils tatsächlich so schlimm. Klar, die Leute von Pro7 haben die informierteren Jungwähler herausgefiltert, nichtsdestotrotz ist es leider relativ normal, daß die jungen leute so wenig Ahnung haben. Solange Geisteswissenschaften (wie vor allem Geschichte, Politik usw.) als "unwichtig" dargestellt werden, wird es auch nicht sehr viel besser werden.

 

Ich mach mich dann gleich auch mal auf zum Wählen. Wir dürfen hier nicht nur den Bundestag, sondern auch den Bürgermeister wählen. Selbstredend habe ich auch da das Internet auf den Kopf gestellt, um auch ja mein Kreuz an der richtigen Stelle zu setzen.


27.09.2009 11:21    |    Trackback

Kommentiert auf: andyrx:

 

wer gewinnt heute abend die Wahlen...??

 

[...] als die FDP. Genaue Vorhersagen kann und will ich nicht machen.

 

Das Ergebnis, das gestern abend bei TV-Total herauskam, zeigt für mich in eine richtige Richtung - vom aktuellen Ist ausgegangen.

[...]

 

Artikel lesen ...


27.09.2009 12:03    |    Batterietester31465

habs leider verpasst, kann man die Sendung noch irgendwo ansehen ?

ps: ..habs gefunden.


27.09.2009 12:44    |    andyrx

fand ich grausig diese Sendung,man hatte das Gefühl in einer Talkshow der untersten Kategorie zu sein....:p

 

mfg Andy


27.09.2009 12:51    |    meehster

Gegen Ende ja, aber der Teil, der gesendet wurde, bevor ich den Artikel in die Tasten gehauen habe, war mMn schlicht die beste Wahlsendung bisher.


27.09.2009 12:55    |    andyrx

hmm ich hab nur den Schluss gesehen mit einem johlenden Mob und sich anbellenden Politikern die sich für keinen persönlichen Seitenhieb zu schade waren....naja ein typisches Raab Format halt;)

 

die große Runde mit Angie und Frank Walter im ZDF hat allerdings auch nichts getaugt,die 4 Moderatoren haben sich profilieren wollen und die Sendung dominiert...ätzend;)

 

mfg Andy


27.09.2009 12:59    |    Multimeter47054

Also, ich hatte teilweise (Dreimal) reingezappt und jedesmal wahr das Publikum am Johlen oder Kreischen und die Politiker haben sich das Ihrige gedacht. Ich fand's halt flach - was aber nicht heißt, dass ich andere Sendungen besser fand.

Das Beste zu politischen Themen, ist immer noch Harald Schmidt oder Extra 3. :D;)


27.09.2009 13:09    |    meehster

Extra3 ist eine Satiresendung ohne speziellen Bezug zu dieser einen Wahl. Das macht sie aber nun wirklich nicht schlecht. Im Gegenteil, die sprechen immer mit scharfer Zunge, auch und gerade außerhalb des einzelnen Wahlkampfs.


27.09.2009 13:49    |    aufallenvieren

Ich hatte kurz reingezappt aber auch gleich wieder weg. Der Raab hängt mir aus den Ohren heraus mit seinen ewig getürkten Shows.

 

Warum wurde Deutschland wegen Zwangsarbeit gerügt?


27.09.2009 14:42    |    LSirion

Ganz interessant war neulich (vorgestern) ein Beitrag im Bayerischen Rundfunk. Dort wurden die "sonstigen" Parteien vorgestellt. Man fuhr also quer durch Deutschland und hat die "Hauptquartiere" abgeklappert. Die Vertreter der jeweiligen Partei sollten dann eben Fotos von ihnen wichtigen Dingen schießen, jede Partei zwei Stück, die sollten zeigen für welche Werte die jeweilige Partei steht.

 

Fotografiert wurden meist Familien und Schulen (unsere Zukunft) oder gar die armen Rentner (edit: auch gerne heruntergekommene oder "renovierungsbedürftige" Gebäude, die unser Land darstellen sollten)... ein Politiker fotografierte sogar sein eigenes Haus, weil es - ich glaube - mehr Energie produzierte als er verbraucht. Niedrigenergiehaus mit Solaranlage... schön, wenn man sein Haus für sich arbeiten lassen kann.

 

Natürlich wurden die Politiker auch befragt, wobei die Fragen stets mit Hintergedanken gestellt wurden. Die zahlreichen Hintergrundinfos (und Kommentare) waren dann auch so gewählt, dass man gar nicht drum herum kam die jeweilige Partei in eine Schublade zu stecken.

 

Eine freie Meinung kann man sich zwar so nicht bilden, aber bei manchen Parteien war es wirklich schön und vor allem wichtig zu sehen, was da für verbohrte und verblendete Leute den Ton angeben.

 

 

Die Sendung von Raab habe ich nicht gesehen, wenn dort nur die großen Parteien waren, wohl auch nicht so schlimm, denn die kenne ich, samt Schmierenkomödien...

Was aber nicht heißen soll, dass ich eine sonstige Partei wähle, denn meiner Meinung nach ist eine solche Stimme zwar nett gemeint (da man eine klare Meinung vertritt), gibt aber keine Richtung vor. Was ich wähle, weiß also nur ich und mein Wahlschein...


27.09.2009 16:21    |    OHCTUNER

Keine Panik , das dicke Ende kommt eh erst nach der Wahl unabhängig vom Ausgang , dann wird sich zeigen wie Deutschland von den Politikern vor der Wahl gelogen betrogen und verarscht worden ist und wir werden dafür zahlen müßen ! ;)


27.09.2009 19:15    |    Trennschleifer34212

Hallo. Diesmal war ja das Ergebnis leider schnell und eindeutig. 4 weitere Jahre schwarz/gelb dürfen wir jetzt ertragen. Schade. :( Für mich absolut kein Grund zu jubeln.

 

 

Elias


27.09.2009 19:19    |    Multimeter47054

Wieso vier weitere? Das letzte Mal wo schwarz-gelb gewählt wurde ist 15 Jahre her.

 

Ich als Ex-Sozi bin mit dem heutigen Ergebnis sehr zufrieden, obwohl es deutlicher hätte ausfallen können.


27.09.2009 19:23    |    Trennschleifer34212

Das 'weitere' ist mir jetzt dazwischen reingerutscht. Sorry. ;)


27.09.2009 19:25    |    Multimeter47054

Na dann. ;)


27.09.2009 20:07    |    meehster

Das Ergebnis ist ein klarer Verlust für Kinder, Jugendliche, Behinderte, Kranke, Arbeitssuchende, Angestellte, Arbeiter, Rentner und Unternehmer vom Mittelstand bis zum einzelnen Freischaffenden. Gewonnen haben Manager, Großunternehmer und Beamte.


27.09.2009 21:15    |    Trennschleifer34212

Finde ich genauso meehster. Aber erstmal abwarten, was bis zur nächsten Wahl passiert. Auch wenn ich von Angie und Guido eher eine verschlimmbesserung erwarte über die nächsten Jahre, darf man zugegebenermaßen und fairerweise erstmal nicht alles verteufeln. Die Linken schmeißen gerade am Prenzlauer-Berg eine Wahlparty. Darauf habe ich aber dennoch keine Lust irgendwie. Gibt ja schließlich erstmal leider nix zu feiern. :) Höchstens der Achtungserfolg, vor den Grünen gelandet zu sein. Aus Solidarität gehen meine Eltern, die bekanntlich beide FDPler sind, auch nicht zu der FDP Party. Obwohl es für die einen Grund gibt zu feiern.... Immerhin ein kleines Trostplaster für die heutige Wahl. :)

 

 

Elias


28.09.2009 02:17    |    aufallenvieren

Aber das 11,8% die DDR 2.0 wollen ist schon eine harte Nummer...


28.09.2009 08:37    |    Trennschleifer34212

Hallo. Sind das die selben 11,8% die auch die Horst-Schlämmer-Partei wählen würden? :p

 

 

Elias


28.09.2009 08:46    |    Emmet Br0wn

Ich will nicht politisch werden und aus meiner Aussage kann man auch nicht meine politische Haltung erkennen (zumindest nicht direkt).

 

Aber hierzu will ich mal etwas sagen:

 

Zitat:

Das Ergebnis ''unserer Partei'', meehster, ist natürlich schonmal Top.

Mit der Wahl "eurer Partei" habt ihr euch schön ins eigene Bein geschossen und indirekt schwarz-gelb gewählt.

 

Herzlichen Glückwunsch! :D

 

Zitat:

Das Ergebnis ist ein klarer Verlust für Kinder, Jugendliche, Behinderte, Kranke, Arbeitssuchende, Angestellte, Arbeiter, Rentner und Unternehmer vom Mittelstand bis zum einzelnen Freischaffenden. Gewonnen haben Manager, Großunternehmer und Beamte.

Beschweren dürft ihr euch dann aber hinterher nicht! ;)

 

 

 

Ach ich vergaß, Opposition ist ja "auch so wichtig"...


28.09.2009 09:35    |    OHCTUNER

Ich empfinde das Ergebniss als eine Verbesserung !

SPD ist für ihre Politik zu Recht abgestraft worden !

Grüne zu Recht weiterhin in der Oposition !

Der FDP gönne ich den Erfolg , der ruhig größer hätte ausfallen können und dafür bei der CDU noch weniger !

Die Linke ein sehr starker Störfaktor für Alle !

Merkel sollte sich mal wieder an den Eid den sie gegeben hat erinnern , das Wort Volksvertreter sollten auch viele Politiker wieder wörtlich nehmen !

Anstatt das Volk immer mehr auszupressen , mal an die eigene Nase fassen und bei der Regierung mit sparen anfangen , da wären Milliarden drin , nicht ein Wort wurde darüber gesagt !

Auch die CDU gehört für ihre Politik noch abgestraft , kommt vielleicht ja auch noch !


28.09.2009 09:44    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Anstatt das Volk immer mehr auszupressen , mal an die eigene Nase fassen und bei der Regierung mit sparen anfangen , da wären Milliarden drin , nicht ein Wort wurde darüber gesagt !

Frei nach Volker Pispers:

 

Hast du mal in den Spiegel geschaut, wer dieser Sack von Staat eigentlich ist? :D


28.09.2009 10:10    |    OHCTUNER

Ich betrachte mich als Person des deutschen Volkes wo die Verschwendung oben im Machtaparat mitfinanziert und gegen diese Verschwendung an Steuergelder bin ich !


28.09.2009 10:15    |    Spatenpauli

Dann müßtes Du alle Politiker nach Hause schicken. Das sind keine Volksvertreter, sondern Lobbyistenschleimer. Frei nach der DEVISE, wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing.

MfG aus Bremen 


28.09.2009 20:08    |    schipplock

Schwierig hier was Sinnvolles zu schreiben, da jeder "seine" Partei gewaehlt hat und die ist natuerlich die einzig richtige. Wuerde man versuchen dagegen anzuschreiben, waeren einige wohl persoenlich angegriffen.

 

Ich habe lange ueberlegt, wen ich waehle und ich habe die Partei gewaehlt, die meinen Vorstellungen entspricht und von der ich glaube, dass die Fuehrungskraefte intelligent und in der Lage sind richtiger zu entscheiden als das in der Vergangenheit der Fall war.


28.09.2009 20:19    |    hades86

Besser hätte das Ergebnis doch kaum ausfallen können.


30.09.2009 19:12    |    Phaetischist

Ich fands einfach nur dreist, dass CDU/CSU jeweils einen Vertreter hatten. Doppelte Redezeit für die Union. Super. Was Wulf dann nicht zu Ende gebracht hat, hat Guttenberg dann einfach weitergeführt. Ist das Sinn der Sendung?


03.10.2009 15:40    |    där kapitän

Heute, am 3. Oktober, wundert man sich schon, dass es wirklich um die 11 % waren, die die Linken gewählt haben.

 

Die SPD hat sich durch ihre halb linke Wischiwaschipolitik quasi selbst überflüssig gemacht.

 

Bis in die 90er Jahre noch hat Sozialdemokratie funktioniert, ohne Schaden anzurichten. Aber was gibt es heute überhaupt noch zu verbessern in dem Sinne?

Denn entweder man driftet ab heute komplett nach links ab und treibt die Verstaatlichung voran (ich erinnere mal an den 3. Oktober) oder man "tut" den Menschen "weh", weil man an individuelle Absicherung und Eigenverantwortung (letzteres aus Agenda 2010 von Herren Steinmeier und Schröder).

 

Also ist die SPD quasi (leider) überflüssig geworden, behaupte ich mal provokant.

Dafür haben sich ein paar Leute aufgerafft, ihr Kreuz bei der FDP zu machen, weil den ganzen Tag von sozialer Gerechtigkeit geschwatzt wird, aber praktisch gibts die bei den Linken nicht.

 

Denn wenn man wöchentlich zwischen 45 und 60 Stunden arbeitet, um sich was aufzubauen, ist es dann sozial gerecht, wenn jemand kommt und sagt "so, ab 50.000 Euro wollen wir den ganzen Rest".

 

Irgendwann geht einer arbeiten und 4 leben auf dessen Kosten. Sozial gerecht?

 

Deswegen freut mich das Wahlergebnis. Ich böser Mensch.

 

cheerio


03.10.2009 17:44    |    Spatenpauli

Habe 40 Jahre, im Schnitt 60 Std gearbeitet, davon neben meiner Festanstellung, noch 20 Jahre, als Mitinhaber eines Metallbaubetriebes. Meine Frau hat 3 Kinder aufgezogen und trotzdem, noch 3 Nächte mit 22 Wochenstunden gearbeitet. Wurden  dann mit 55 Jahren, in den "Ruhestand" geschickt. Wenn wir uns "heute" als Rentner etwas leisten, dann wird man noch schief angesehen, nach der Devise, wie können Rentner so was machen, wir "jungen" müssen das alles bezahlen. Das wir früher, für unsere "ALTEN", die Rente gezahlt haben, daß wird gerne vergessen. Das dieses Rentensystem, seit Jahrzehnten, auf einem völlig falschen Weg ist, hätten die Politiker schon in den 50ziger Jahren, erkennen müssen. Soviel sollten auch Politiker wissen, daß der Weg der Wirtschaft, nicht immer Berg auf geht.

So könnte man für viele Bereiche, ob es um die Wirtschaft geht, um die Energieversorgung, den Umweltschutz, und, und, und, den Mund fusselig Reden. Nur Politiker sind so "Abhängig" und auf den nächsten Wahltermin fixiert, daß für klare Überlegungen und vorraus schauende Entscheidungen, kein Platz bleibt. Nur mit gefälligkeits Entscheidungen, kann man keine erfolgreiche Politik machen.

MfG aus Bremen     


03.10.2009 19:26    |    meehster

@ käptn ;) : Daß sich die SPD überflüssig gemacht hat, stimmt voll und ganz. Ich kann mich fast noch erinnern, wie sie weiter links war als heute die Linke und noch den Bundeskanzler stellen konnte. Was an dem Steuerkonzept der Linken (das gleichtzeitig das von Schwarz-Gelb aus den 1980ern ist) so falsch sein soll, erschließt sich mir jedoch nicht.

 

@ Spatenpauli: Wo darf ich unterschreiben? Ich bin zwar von der Rente weit entfernt, doch ich bin ja nicht blind.


Deine Antwort auf "Die beste Wahlsendung zur Bundestagswahl 2009"

Abo verkauft an: (161)

Coming soon:

Die Servolenkung meines Lamborghini

Nachbars Q

Tempo 200 und Wegfahrsperre

Vorwurf: keine Straftat begangen

§§ 353 und 357 StGB

Der Hybrid vor mir

Spezies 5618

Neugierige

  • anonym
  • msi_87
  • schleich-kaefer
  • cjowTC
  • Otorva
  • Brot-Herr
  • Crossbones
  • TheGhost1987
  • ipae
  • sony15ab

Mein Online-Zoo

Komische Leute

  • Devil`s Corsa
  • meehster

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.09.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare