• Online: 2.781

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

27.02.2011 17:40    |    dodo32    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Motortuning

Hallo Zusammen,

 

heute war das Wetter ziemlich mild, also bin ich samt Heizlüfter in der Garage verschwunden. Bei über 6°+ reicht der Lüfter aus um zu arbeiten ohne sich dabei schwere Erfrierungen zuzuziehen. ;)

 

Das Problem war gewesen, dass ich die Caps zum aufstecken auf das Ventil nicht verwenden konnte. Diese sind auf den Keilen aufgelegen und nicht auf der Ventilspitze. Über das "warum" kann ich nur spekulieren. Ich vermute dass man dazu Ventile braucht, die oben nur eine Nute haben. Nur warum hat das der Verkoifer auf seiner Website nicht erwähnt?!?

 

Egal, ich habe noch einen Satz bestellt. Innendurchmesser 7mm und passen somit saugend auf die Zapfen der Tassenstössel.

 

Ein wenig nervös war ich schon, die letzten male ging ja dauernd etwas schief. Erst waren die Zapfen der Tassen zu lang, dann die Geschichte mit den Caps. Die Zapfen der Tassen habe ich um 2mm kürzen lassen und konnte somit folgende Caps bestellen: 2,15 / 2,30 / 3 x 2,35 / 2 x 2,4 und 1 x 2,45.

 

Dann habe ich alles wieder zusammengebaut und das Ventilspiel herausgemessen. Und siehe da..., jetzt passte es endlich. Puuuuh, hab ich gedacht. Endlich! Einlässe haben 0,2 mm und die Auslässe 0,4 mm. Ok, ein Einlassventil hat nur 0,15 mm. Sollte aber kein Problem sein.

 

Weil ich gerade dabei war, habe ich auch den Lüfterhalter gegen einen schwarz lackierten ausgetauscht. Und die schon blätternde silberne Farbe vom Lüftermotor abgeschliffen. Den hatte die Abteilung "Jugend forscht" samt dem Lüfterhalter vor vielen Monden recht laienhaft angemalt. :mad: Tja, wenn man keinen hitzebeständigen Lack nimmt, dann blätterts halt irgendwann ab und sieht einfach nur nach Pfusch aus. :rolleyes:

Jetzt geht's halbwegs. :)

 

Zum Abschluss des Schraubermittags hab ich mir noch die Fadenkreuzscheinwerfer und den neuen Schloßträger vorgenommen. Sieht gar nicht so schlecht aus :)

 

Beste Grüße

-dodo-


20.02.2011 19:13    |    dodo32    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Golfiges :-)

Welche Felgengröße für den Golf / Jetta 1+2 ?

FelgeFelge

Hallo Golfer,

 

im Forum taucht ja mehr oder weniger regelmäßig ein Felgenthread auf. Oft gespickt mit Bildern, Daten und Fakten. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Thread's leider meist wieder in der Versenkung verschwinden.

 

Ich bin kein Spezialist für Einpresstiefen, Gutachten, mögliche Felgenbreiten bei einem bestimmten Durchmesser usw. lese aber dennoch immer wieder gerne mit, und sehe mir die Bilder an. :)

 

Auf meinem Golf ist die klassische und meiner Meinung nach zeitlos schöne, BBS RM in 6,5 x 15 montiert. Bereifung: 195 / 45 / 15.

 

Mich würde nun Eure Meinung interessieren und natürlich auch Eure Bilder. Wem gefallen zum Beispiel 17 Zöller auf einem 2er, der noch die schmalen Stoßfänger hat? Fährt noch jemand 13 Zoll? Und so weiter und so fort....

 

Eine kleine Umfrage hab ich auch noch mit angehängt. Ich habe bewusst auf die möglichen Felgenbreiten verzichtet zwecks Übersichtlichkeit.

 

Viele Grüße und viel Spass!

-dodo-


19.02.2011 19:07    |    dodo32    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Webervergaser

Welche Dichtflansche?

dichtflanschedichtflansche

Hallo Zusammen,

 

ich hatte bei mir die Kunststoffbrieden mit O-Ring eingebaut gehabt. Das ging auch eine Weile gut. Ich hatte allerdings versäumt die Ringe mit einer Raupe Silikon einzukleben.

 

Das Ende vom Lied war, dass durch das anfänglich dauerhafte zurückspucken der Vergaser, ein Ring rausgedrück wurde. Ärgerlich. Zumal ich keinen Querstromkopf habe und die Vergaser zur Spritzwand hin montiert sind. :mad:

 

Neulich habe ich dann in der Bucht Flansche aus Vollmaterial ohne O-Ring entdeckt. Diese sind aus Bakelit gefertigt und wurden wohl "damals" verwendet. Siehe Bild.

 

Meine Frage nun, was verwendet Ihr? Was haltet Ihr von den Bakelitflanschen? Erfahrungswerte und Pic's sind ausdrücklich erwünscht.

 

Grüße

-dodo-


18.02.2011 17:13    |    dodo32    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Diverses

Werkzeug - wie gut seit Ihr ausgestattet?

Hallo Zusammen,

 

von Berufswegen komme ich zu sehr vielen Werkzeughändlern. Wenn ich alles kaufen würde, was mir gefällt oder was ich brauchen könnte, dann müsste ich dafür eine extra Garage anmieten.

 

Ab und an, entdecke ich dann doch etwas das ich mitnehme. :) Seit einiger Zeit gibt es nun schon diverse Ringratschenschlüssel. Die Meinungen dazu gehen zwar weit auseinander, aber ich denke für schwer zugängliche Stellen und Muttern die nicht gerade festgerostet sind, taugen die sicher etwas.

 

Diese Woche habe ich bei *Europart* einen 4 in 1 Umschalt-Ringratschenschlüssel entdeckt. SW 10 / 13 / 17 / 19 - alle wichtigen Größen für unsere Golf und Jetta. Der Preis von rund 19,-- Euro zzgl. MwSt. hörte sich gut an, also habe ich das Teil einfach mitgenommen. Siehe Bilder.

 

Bei *TROST* und *Stahlgruber* gibt es seit einiger Zeit eine *LED Handlampe*, die ich mir auch gekauft habe. Unten magnetisch und um 90° abwinkelbar. Für den Hausgebrauch völlig ausreichend und mit gut 25,-- Euro auch günstig in der Anschaffung.

 

Von Hazet habe ich mir das Werkzeug zum niederhalten der Ventilfederteller gekauft. Wird einfach auf die Stehbolzen der Nockenwellenhalbschalen gesetzt und man kann nach den runterdrücken bequem die Keile mit einem Magnet herausnehmen. :)

 

So, nun würde mich mal interessieren was Ihr so an nützlichen Werkzeugen bzw. Spezialwerkzeugen habt. Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion, und bitte wenn möglich, auch mit Bildern!

 

Grüße

-dodo-


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 28.09.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Capo's

  • dodo32
  • sony8v

Drüberflieger

  • anonym
  • Eos08
  • red315
  • dodo32
  • NDLimit
  • senki
  • commodoregs
  • sid 123
  • abm_70
  • der_Derk

Mitwisser (231)

Über mich

Herzlich Willkommen in meinem Blog!

 

Als ich meinen 2er Golf GTI im Jahre 2008 kaufte ahnte ich nicht, wo mich die Reise mit diesem Wagen hinführen würde. Relativ schnell entstand der Wunsch nach 2 Doppelvergasern und damit beginnt auch die Geschichte dieses Blogs.

 

Über das Forum lernte ich sony8V kennen. Viele Telefonate und Treffen später stand dann irgendwann einmal fest: ich hätte gerne ein Rennauto! Auf öffentlichen Straßen kann ich das Auto weder so fahren noch verändern, wie ich mir das vorstelle.

 

Hier findet Ihr die Geschichte meines Golf und wie er vom Youngtimer zum Rennwagen wurde. Überdies Artikel zu meinem E 21, der den Ursprung meiner Leidenschaft bildete. Das wusste ich allerdings erst, als er fertig war. Viel Spaß beim schmökern im Blog!

 

-dodo-

Hobbys :-) => Bild angliggen ;-)

Countdown

Es ist soweit...