• Online: 6.205

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

04.02.2018 21:05    |    dodo32    |    Kommentare (50)    |   Stichworte: 5 (1K1/2/3), Golf, VW

 

Clod BusterClod BusterHallo Zusammen,

 

ich kann nun wirklich nicht über Langeweile klagen aber Abends, wenn dann irgendwann Feierabend ist, stöbere ich doch immer wieder gerne etwas bei YouTube. Insbesondere Videos über alte Tamiya Fahrzeuge haben es mir bekanntlich angetan. Dieses mal war es der Tamiya Clod Buster. Ein im Jahr 1987 erschienener Monstertruck, der für die damalige Zeit schon etwas besonderes war. Ausgerüstet mit 2 Motoren, Allradlenkung und der (damals) üblichen schön detaillierten Kunststoffkarosserie. Das Modell ist im Maßstab 1:10 gehalten und eine durchaus stattliche Erscheinung!

 

 

Clod BusterClod BusterAlso wurde bei Ebay geschaut und ich stieß kurz vor dem Jahreswechsel auf ein durchaus attraktives Angebot. Ein paar Tage später kam dann ein riesiges Paket und ich konnte beginnen den Bausatz zu besichtigen. Als erstes wurden die Reifen und die Karosse begutachtet und ich musste schmunzeln. Geil! Gefällt mir, ging mir durch den Kopf. Bevor ich jedoch mit dem Bau beginnen konnte musste noch Lack und ein Satz Kugellager besorgt werden. Ein elektronischer Fahrtenregler der beide Motoren ansteuern kann, liegt dem Bausatz bei.

 

 

Clod BusterClod BusterMan sollte noch erwähnen, dass es sich bei diesem Bausatz um ein Re-Release des Urmodels handelt. Zu erkennen am Kühlergrill, welchen kein Chevy Emblem ziert und den blauen Anbauteilen, die beim *Ursprungsmodell* rot waren. Auch die Chromfelgen gab es am Original nicht. Das fehlende Emblem hängt sicher mit ausgelaufenen Lizenzrechten zusammen oder man war nicht bereit, erneut dafür zu bezahlen. Mich stört das nicht denn mir gefällt das Modell auch in dieser Ausführung sehr gut sonst hätte ich es schließlich nicht gekauft.

 

 

 

Clod BusterClod BusterDen Empfänger habe ich der Lunch Box entnommen und das Lenkservo meinem Hubschrauber. Als Akku kommt der vergangenes Jahr angeschaffte X-Cell zum Einsatz. Mit diesen Zellen bin ich sehr zufrieden zumal ich sie ja fast ein Jahr nicht genutzt habe und bislang keine Zelle den Geist aufgegeben hat. Man muss allerdings dazu sagen, dass ich den Akkupack über den gesamten Zeitraum am Ladegerät hängen hatte und er somit nicht tiefentladen wurde.

 

 

 

Clod BusterClod BusterGrundierung und Lack habe ich im Sonderpreisbaumarkt besorgt. Die Wahl fiel auf den RAL Farbton „Enzianblau“ den ich im Anschluss noch mit einigen Schichten Klarlack behandelt habe weil sich der Glanz nicht so einstellen wollte, wie ich mir das eigentlich vorgestellt hatte. Es waren auch relativ schlechte Bedingungen zum lackieren denn es hatte Temperaturen um die Null Grad. Unter dem Strich hat es dann doch geklappt und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Noch hier und da ein Farbtupfer um die Blinker hervorzuheben, die Ladefläche schwarz gestrichen und nach dem anbringen der Aufkleber sowie der Montage der Anbauteile, war die Karosse dann fertig.

 

 

Clod BusterClod BusterGanz so schnell wie es vielleicht scheint, ist es dann doch nicht gegangen. Die Montage des Chassis und der beiden Getriebe nahm doch einige Zeit in Anspruch und es ist immer wieder überraschend und schön zu sehen, wie Detailverliebt sich Tamiya zu dieser Zeit gegeben hat. Hier in Schräubchen, da eine winzige Mutter. Man muss so ziemlich alles zusammenschrauben. Auch den Überrollbügel mitsamt Scheinwerfern. Im Prinzip ist das Modell nicht nur optisch an die Trucks der späten 80er angelehnt sondern auch vom Aufbau. Man kann so etwas heute außer als Re-Release einfach nicht mehr kaufen. Alles fertig gebaut und lackiert. Wirklich schade, denn Traxxas bietet zum Beispiel den „Grave Digger“ an, der in obigem Video auch zu sehen ist. Aber: RTR also Ready to Run und damit scheidet das Modell für mich auch künftig aus.

 

 

Buster Lunch BoxBuster Lunch BoxAls Tuningmaßnahmen habe ich 4 der insgesamt 8 Stoßdämpfer durch Öldruckdämpfer von Absima getauscht und den oben erwähnten Kugellagersatz besorgt. Dass die Dämpfer obligatorisch sind, haben wir ja bei der Lunch Box gesehen. Mit reinen Schraubenfedern hüpft und springt das einfach viel zu sehr. Die Motoren habe ich serienmäßig gelassen weil sie gegenläufig drehen. Damit scheidet der von mir favorisierte Sport Tuned von Tamiya aus, denn dieser hat ein Timing. Ich habe zwar ein wenig recherchiert aber keinen Büchsenmotor gefunden der ganz sicher kein Timing hat. Eine Anfrage bei Tamico ergab dann den Hinweis auf den LRP V10 SPEC5 Motor mit 19 x 2 Turns. Der lässt sich zwar auf Null timen, kostet aber auch entsprechend. Ich werde wohl auf absehbare Zeit 2 Brushless Motoren besorgen denn die lassen sich in den meisten Fällen über den Regler auf Null setzen.

 

 

Chassis fertigChassis fertigNun aber zu den Fahrleistungen! Diese sind erwartungsgemäß zwar nicht überragend, aber ausreichend. Als ich zur Jungfernfahrt aufgebrochen bin hatte es ein wenig Schnee im Garten und der Buster war auch gleich in seinem Element. Es schien kaum ein Hindernis zu geben welches er nicht in der Lage war, zu bezwingen. Im Grunde genommen reicht die Motorleistung aus, denn das Crawling ist durchaus eher seine Stärke, als Hochgeschwindigkeitsfahrten. Dennoch wäre ein wenig mehr Leistung nicht schlecht denn dann könnte man weiter springen. Heute habe ich mir dann ein wenig Zeit genommen und bin über Feldweg und angrenzende Wiese gedüst. Ein Heidenspaß zumal man im Kriechgang wirklich fast überall durch kommt. Riesige Maulwurfshügel? Kein Problem. Anlauf und drüber. :D:D

 

 

GrößenvergleichGrößenvergleichFast vergessen: die Akkulaufzeit! Wie bei der Box auch hört der Saft einfach nicht auf. Im Vergleich zum Erscheinungsjahr des Busters ein Quantensprung. Damals war man froh, wenn man 5 Minuten lang genügend Leistung hatte und heute hört man auf, weil man keine Lust mehr hat.

 

So, das war's dann mal wieder. Der nächste Artikel dreht sich dann hoffentlich um meinen neuen Rennwagen. Beim Lackierer steht er schon ;) Gruß -dodo-

 

 

 

KarosserieKarosserieFast fertigFast fertigChassis KarosseChassis KarosseFast fertigFast fertigEnzianblauEnzianblauEnzianblauEnzianblauGetriebeGetriebeTeileTeileAnleitungAnleitungGetriebeGetriebe

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

04.02.2018 21:15    |    PIPD black

Schönes Ding Digger.:p


04.02.2018 21:17    |    dodo32

:D:D Gelle, wusste ich doch, dass Dir das gefällt :D:D


04.02.2018 21:20    |    Blackgolf84

Geiles Gerät:cool::cool::cool::cool:


04.02.2018 22:37    |    Sp3kul4tiuS

Top Oldtimer :D

 

mit rc-cars bin ich noch nicht wieder ganz warm.

Ich hol mir paar Platten Styropor und baue Flugzeuge damit.



04.02.2018 23:08    |    dodo32

Zitat:

Top Oldtimer :D

Hab ich mir auch gedacht :D

 

Ist das Depron oder tatsächlich Styro? Ich habe im Keller noch ein paar Pläne aus der FMT für diverse Depron Flieger. :) Die habe ich mir aufgehoben. Letztes Jahr hatte ich kurz über eine GWS ME 262 nachgedacht aber die bekommt man hier in D nicht mehr zu kaufen. Auch die ganzen Parkflyer sind vom Markt verschwunden. :confused: Weißt Du vielleicht, woran das liegt?


04.02.2018 23:20    |    Sp3kul4tiuS

ne ich weiß nur das der Fliegermarkt eher die USA sind.

Habe direkt mit "Depron" und ähnlichem angefangen zu bauen. Bestelle das jetzt im Internet.

Baumärkte sind wenig die sowas haben.

Meine Shoperfahrung beschränkt sich auf Hobbyking.com für Motoren und Servos.

 

 

Momentaner Bestand alles mit Plänen aus dem Internet.

2x die Zero 600mm und 750mm (Ersatz für 10-fach geklepte Focke Wulf)

1x specter twinboom 1200mm

1x auf 130% vergrößerter Purist 1000mm (deutscher Plan)

1x für 3s vergrößerter Doppeldecker ~600mm

1x untermotorisierter 3d flieger

1x slowflyer 400mm

 

Im Bau Focke Wulf190 mit Aluminium Fahrwerk glaube so um 1500mm. Passt vielleicht nicht mehr in mein Auto.

Ich weiß noch nciht ob das ding fliegt. Der Plan ist für 900mm ohne Fahrwerk.

 

 

Ein bisschen Pfusch beim Bau ist bei mir immer dabei ;)


04.02.2018 23:29    |    dodo32

Kannst ja mal ein Pic von der Focke Wulf posten wenn Du sie fertig hast. :) Schaue mir so was gerne an. Zum selbst bauen fehlt mir die Zeit


04.02.2018 23:58    |    Sp3kul4tiuS

ja daran sitze ich auch schon lange :(

Oft mal nur eine halbe Stunde, aber was ist das schon wenn man sich durchprobieren muss und alles am Objekt plant.

Wie ich die Hülle machen soll weiß ich noch nicht. 3mm Depron ja mal guckn.

Im Januar nur die ganzen Ruder angeschlossen und als Abwechslung die Zeros gebaut. Die kann man an zwei Nachmittagen bauen.

 

Wohl schneller als den Tamiya! :)

Autos schwirren mir immer mal wieder im Kopf herum aber noch hat es nicht gereicht.

 

 

Eigentlich kann ich schon so einen Test machen. Wetter ist aber nicht so dolle dafür.


Bild

05.02.2018 00:02    |    dodo32

...sehe ich da ein Drohne hervorlugen? :D :D


05.02.2018 12:36    |    Sp3kul4tiuS

ohne gps oder sonstwas....

 

habe die schon sehr lange. Damals hieß das noch Quadrocopter :) . Da man neuerdings extrem schief angeguckt wird und mir ein ESC kaputt gegangen ist steht die erstmal. Möchte vielleicht auch bessere Motoren dafür haben.

Modellbauhaftpflicht habe ich aber


05.02.2018 15:57    |    der_Derk

Jetzt hör' endlich auf, ich sitze auch schon wieder seit einer Woche auf der Tamico-Seite herum und versuche mir einzureden, dass ich einen Avante brauche... oder wenigstens einen Grasshopper ;)

 

Der Clod ist schon ein ganz schöner Brocken, wobei die Karosserie selber eher 1:12 als 1:10 ist. Das Fahrbild, bzw. - verhalten ist nach wie vor... speziell. Weiß auch gar nicht ob ich versuchen würde da was dran zu verändern, gehört für's Retro-Fahrgefühl doch eigentlich dazu :)


05.02.2018 16:08    |    dodo32

Zitat:

Jetzt hör' endlich auf, ich sitze auch schon wieder seit einer Woche auf der Tamico-Seite herum und versuche mir einzureden, dass ich einen Avante brauche... oder wenigstens einen Grasshopper ;)

:D:D ich schwankte zwischen Blackfoot, FAV und Subaru Brat.

 

 

Zitat:

Der Clod ist schon ein ganz schöner Brocken, wobei die Karosserie selber eher 1:12 als 1:10 ist.

Der ist 1:10 ;). Schau Dir das Vergleichspic zur Lunchbox an. Da sieht man das recht gut. Die Box ist 1:12. Ich vermute man hat das damals deshalb gemacht, um auf das Chassis des Pajero zurück zu greifen. Eine Box in 1:10 wäre sehr geil gewesen

 

Zitat:

Das Fahrbild, bzw. - verhalten ist nach wie vor... speziell. Weiß auch gar nicht ob ich versuchen würde da was dran zu verändern, gehört für's Retro-Fahrgefühl doch eigentlich dazu :)

So ist es. Die Dämpfer machen allerdings durchaus Sinn. Viele Videos, auch aus den Staaten, zeigen die Modelle auf Dünen bzw. an Sandstränden. Da fällt das mit den Schraubenfedern nicht weiter auf. Sobald es jedoch etwas unebener wird springen die Modelle unverhältnismäßig. Bei der Box hat sich das Fahverhalten signifikant verbessert ohne dass man auf den Retro Look beim fahren verzichten musste. Hier verhält es sich ähnlich und ich werde mittelfristig die anderen Dämpfer auch noch tauschen. Und über andere Motoren denke ich ja auch noch nach :D:D


05.02.2018 16:13    |    PIPD black

Ich hatte ja mal sowas im Sinn:

 

http://static.competitionx.com/.../...-traxxas-slash-raptor-opener.jpg

 

Aber irgendwie scheue ich die Investition.:rolleyes:


05.02.2018 16:54    |    dodo32

Zitat:

Aber irgendwie scheue ich die Investition.

Ach was, Augen zu und durch :D:D

 

Der wär' geil :cool: => http://www.monsterhopups.de/...-scale-electric-4wd-rtr-ax90055.htm?...


05.02.2018 17:25    |    -[BF]-

Lol... als ich das Video startete hat mein Hund gleich geschaut wo das Auto ist. Habe einen Traxxas Slash 4x4. Der Ton vom Video reichte schon^^


05.02.2018 20:32    |    Paddi_V8-Freak

Cool!!! Das war ein spontaner Flashback für mich in die Jugendzeit. Damals wollte ich das Ding unbedingt mal haben :D

Ich habe jetzt immer noch einen Fuhrpark an Tamiya und HPI Fahrzeugen bei meinen Eltern stehen - nur mein 6-8 Akkus haben über die Jahre leider ihren Geist aufgegeben :( Und die ganzen schnellen (brushed) Motoren mit wenigen Wicklungen sind irgendwie auch nicht das, was sie damals mal waren...

 

Da muss ich gleich mal schauen, was so ein Clod Buster gerade kostet bei ebay :D


05.02.2018 20:50    |    dodo32

:D Cool, noch ein Fan :cool: Ich habe das Modell bei trade4me bestellt. Kam tiptop verpackt an: => https://www.ebay.de/.../382058738971?...

 

Der hatte als Umkarton einen für Zigaretten genommen. Der Postbote dachte sicher, dass ich mir den Jahresvorrat an Kippen bestellt habe :D


Bild

05.02.2018 21:06    |    dodo32

...schaut Euch mal auf folgender Seite um: http://www.monsterhopups.de/e-vendo.php?...

 

Die breiten Achsen wären schon geil und die weißen Felgen :eek::cool:. Leider sind die "Knuckles" gerade nicht lieferbar und die braucht man für die Achsen wohl. Eine Grave Digger Karosse gäbe es auch...., hach, wenn der Tag nur mehr Stunden hätte. :(


05.02.2018 21:11    |    PIPD black

Tsss.....Grave Digger......der einzig wahre Monstertruck hat hinten zwei Flaggen dran und das Pflaumenlogo drauf.:p:cool:

 

Und wenn man schon beim Kauf des Basisfahrzeugs nicht arm wird, dann spätestens beim Aufrüsten mit Zubehör.:o


05.02.2018 21:17    |    dodo32

Zitat:

Tsss.....Grave Digger......der einzig wahre Monstertruck hat hinten zwei Flaggen dran und das Pflaumenlogo drauf.:p:cool:

:D ...schau mal im zweiten Video ab 12:20..., da sieht man den Digger. Ich find' den auch total klasse. Eigentlich finde ich das ganze Video total geil :D. Hätte man mich vor ein paar Jahren gefragt, naja, aber mittlerweile kann ich den Teilen echt etwas abgewinnen.

 

 

Zitat:

Und wenn man schon beim Kauf des Basisfahrzeugs nicht arm wird, dann spätestens beim Aufrüsten mit Zubehör.:o

Da ist was dran, wenn ich mich auf der Seite von Monster Hopups so umsehe :eek::eek::eek:. Wobei die Achsen und die Felgen könnte man investieren


05.02.2018 21:42    |    Paddi_V8-Freak

puh knapp 300 Euro ist jetzt aber nicht direkt ein Schnäppchen nur für den Bausatz oder? Gefühlt ist das der Preis von damals +Inflation (Was ja auch irgendwie fair ist, ich hatte nur ein richtiges Schnäppchen erhofft :D )

 

Die liebe Zeit ist auch bei mir der Faktor - nach der Arbeit muss man ab und zu mal Sachen erledigen und die Liebste möchte auch Aufmerksamkeit (ganz zu Schweigen von den ganzen Autos in 1:1 die Aufmerksamkeit brauchen :D), da bleibt kaum noch was für Modelle....


05.02.2018 21:56    |    dodo32

Zitat:

knapp 300 Euro ist jetzt aber nicht direkt ein Schnäppchen nur für den Bausatz oder?

Mei, der Preis ist fair. Sind auch einige über 300 im Netz zu finden. Und ja, der war auch damals nicht wirklich billig. So um die 400 Mark aufwärts, wenn ich richtig erinnere. Man bekommt aber auch was für's Geld, das muss man so sagen. Die Hornet lag so bei 160 Mark, der Blackfoot bei 280. Boomerang, Hotshot so um die 300. Der Supershot 500 (Mark). Im Verhältnis zu damals sind die Modelle erheblich günstiger. So wie der ganze andere Kram auch. Ich habe für die Funke glaub 30 Euro bezahlt. Servowege getrennt einstellbar, Expo, Dual Rate und sogar ABS. Ein Regler ist übrigens auch dabei. So ein elektronischer Regler hätte damals ein Vermögen gekostet, wenn es ihn gegeben hätte. Der erste brauchbare war der Futaba MC 112 B, der ging zum Sensationspreis von rund 130 Mark her. Der hätte die beiden Motoren zwar nicht gepackt aber dann hätte man eben 2 nehmen müssen. Heute geht das mit den Büchsenmotoren mit einem, obwohl er mir einmal abgeschalten hat. Zwei vernünftige Brushless mit Reglern würden 140 Euro wegschaffen. Daher zögere ich auch weil ich sollte echt mal am Rennauto weitermachen. Das Zeug liegt dann halt herum bis ich wieder Zeit habe. Bock hätte ich schon :D. Ne zweite Buster Karo besorgen, ein Stück heraustrennen und die andere Karo verlängern. Das Chassis um den gleichen Wert. Die Felgen und den Verbreiterungssatz von Monster Hop Ups, die Motoren und grad geil wär's :D https://www.youtube.com/watch?v=66qbGxw-udo


06.02.2018 09:56    |    Goify

Hier bei mir steht noch ein Tamiya Touareg mit selbst gebauter Hinterachse rum. Als ich mal dachte, ich kaufe mir eine neue Vorderachse aus Alu, habe ich mir für das Geld für meinen Benz vier neue Stoßdämpfer von Bilstein gekauft. Irgendwie habe ich damit ein Problem, für ein Modell so viel Geld auszugeben.


06.02.2018 11:33    |    anntike

Krasser Wheelie :P

 

Kennst du eigentlich Matteo's RC Movies? Die sind immer sehr interessant und bspw. das zum Blackfoot benutz sogar Tamiya auf deren Internetseite.

 

Ich hätte langsam mal Lust auf einen Crawler. Hatte schon den Gedanken, einen langsameren Motor in meinen Blackfoot einzubauen, aber Crawler + 2WD ... naja :D


06.02.2018 12:35    |    W123200D

Schöne blaue Fliesen haste da jetzt auf dem Balkon ;-)


06.02.2018 12:57    |    dodo32

Zitat:

Krasser Wheelie :P

:D ja, ich habe auch nicht schlecht gestaunt. Bei einer Vollbremsung kippt er nach vorne. Das ABS der Fernsteuerung ist in dem Fall durchaus nützlich.

 

 

Zitat:

Kennst du eigentlich Matteo's RC Movies?

Die kenne ich, ja. Wirklich genial gemacht! Insbesondere das über den Hotshot. Mich würde einmal interessieren wie er das mit dem "Kamerawagen" macht. Das ist alles recht wackelfrei. Durch die Zeitlupe wirkt das ganze auch sehr dynamisch obwohl er offensichtlich teils langsam fährt.

 

Zitat:

Ich hätte langsam mal Lust auf einen Crawler. Hatte schon den Gedanken, einen langsameren Motor in meinen Blackfoot einzubauen, aber Crawler + 2WD ... naja :D

Warum nicht? ;) => *2 WD crawling*

 

 

Zitat:

Schöne blaue Fliesen haste da jetzt auf dem Balkon ;-)

Nur Staub. ;) Das ist auch ein Nachteil von den Dosen, dass sie nebeln ohne Ende. Ich habe 3 große HLVP Pistolen da geht die Farbe auch dort hin, wo sie soll. Ich hatte nur keine Lust das Equipment auszupacken. Beim nächsten mal aber wahrscheinlich schon. Bleibt dann halt immer Farbe übrig weil so kleine Gebinde gibt's glaub' nicht..., obwohl, ich könnte meinen Lackierer fragen.


06.02.2018 12:59    |    i need nos

kannste so wegsaugen, ist nur Staub;)

 

Binauch mal tierisch erschrocken, als ich die Domstrebe von meinem AUDI TT in der gefliesten Garage meiner Eltern rot gesprüht hatte und anschließend alle Fließen rot waren:eek: Konnte man aber so wegfegen bzw. ausblasen oder aufsaugen;)

 

EDIT: ups, da war jemand schneller;)


06.02.2018 18:53    |    der_Derk

Zitat:

Der ist 1:10 ;).

Die Crawler-Fahrer beschweren sich immer dass der Radstand nicht passt, ein GMC in 1:1 ist auch etwas länger als 4,4 m ;).

 

Naja, egal - ist eh alles mehr vorbildähnlich, man erkennt ja was es sein soll.

 

Zitat:

Kennst du eigentlich Matteo's RC Movies?

Oh ja... Angeblich "nur" mit Kamerastick neben dem Auto hergelaufen (schrieb er mal irgendwo in den Kommentaren), aber das geht eigentlich nicht ohne Gimbal. Sehen aber wirklich genial aus. Und schon wieder der Avante dabei...

 

... Ne, ich muss erstmal die angefangenen Sachen wegarbeiten ;).


Bild

06.02.2018 20:06    |    dodo32

Derk, jetzt verstehe ich, worauf Du hinaus möchtest. Das kann sein, ja. Ich ging von der Karosserie aus. Da kommt es grundsätzlich hin. Kleinere Abweichungen gibt es bei den RC-Cars immer.


06.02.2018 20:09    |    PIPD black

Man kann halt die Fahrzeuge nicht maßstabsgetreu verkleinern oder vergrößern, da die Optik dabei immer leidet und es nicht mehr stimmig aussieht. Insofern sind da immer Anpassungen notwendig, denn das Auge ißt ja bekanntlich mit.


06.02.2018 20:22    |    dodo32

Der originale Buster hatte nach meinem Kenntnisstand auch kein reales Vorbild im eigentlichen Sinne. Dass der Radstand ein wenig kurz ist, fiel mir auch schon auf und daher bin ich wie gesagt am überlegen, die Kiste zu verlängern.

 

Die Panzer von Tamiya habe nach dem was ich weiß praktisch auch keine Fehler


06.02.2018 20:24    |    PIPD black

Bei Panzern weiß ich’s nicht, aber bei Modellautos ist es auf alle Fälle so.


06.02.2018 20:30    |    dodo32

Muss auch so sein, zwangsläufig. Ein Blinkerhebel im Maßstab 1:24 wäre wohl etwas sehr dünn, vermute ich :D. Von den Proportionen der Karossen passt es allerdings i.d.R. Zumindest bei Tamiya und Minichamps


07.02.2018 20:42    |    Treplex

Oh da kommen Errinnerungen hoch. Vor langer Zeit hatte ich mal sowas besessen, da war ich im Grunde noch zu jung dafür. Hat Spaß gemacht aber wirklich zu schätzen wusste man es nicht.

 

Ein Tamyia Juggernaut 2 Modell. Noch mit fettem Nicd-Akku und "mechanischem" Fahrtregler. Das elektronische Zeug war da noch sauteuer, Lipo kannte man nicht mal. Leider stand er lange rum als der Fahrtregler abgeraucht ist und wurde dann eigentlich viel zu günstig verkauft. Heute beiße ich mir in den Allerwertesten dafür, wenn man mal einen findet sind die immer sauteuer

 

http://www.rcmt.net/forums/images/imported/2013/05/229.jpg


07.02.2018 20:50    |    thom20

das sieht echt prima aus, bin immer begeistert wenn jemand so detailiert sachen zusammenbaut !

 

Danke fürs sharen!

 

für mich hats nur gereicht meinem sohn (7y) ein bigfoot zu kaufen mit dem ich ab und an mal fahren darf...


Bild

07.02.2018 21:27    |    dodo32

Zitat:

Danke fürs sharen!

Gerne! :) Die Fangemeinde hier in Deutschland ist leider recht klein, man findet wenig. Bin gerade am grübeln wie ich das Chassis verlängere. Ein U-Profil aus Alu wäre eine gute Idee. Ziel wäre den Radstand und die Karosse um 5 Zentimeter zu verlängern und vielleicht sogar den Akku dann mittig zu platzieren. Felgen gibt es mit anderer Einpresstiefe: https://www.kotte-zeller.de/...m-Offset-2-Stueck-weiss-2760-04.htm?...

 

Das würde sicher saugut aussehen und dem Modell auch den Oldscool Charakter nicht nehmen weil es nur auf den zweiten Blick auffallen würde. Freilich noch auf ein Servo pro Achse umbauen. Das dürfte reichen um gute bzw. verbesserte Fahreigenschaften zu erreichen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=1SQYCqEs1RU

 

Der erste Truck sieht schwer nach verlängertem Buster aus. Die Breite scheint identisch zu sein


11.02.2018 08:30    |    roadrunnerwt

Freut mich zu sehen, dass es auch andere Nostalgiger gibt. Anbei auch ein Fotos von meinen Modell, ist sogar noch einer aus der Ur-Serie. Macht Spaß die Dinger zu bewegen. Viel Spaß noch d amit


Bild

11.02.2018 12:20    |    der_Derk

Zitat:

Felgen gibt es mit anderer Einpresstiefe

RC4WD hatte auch noch Alu-Beadlocks, Stahl-CVDs und andere Kleinigkeiten für den Clod Buster im Programm, allerdings RC4WD-typisch nicht eben billig. Reifen und Felgen habe ich bei meinen Modellen auch schon häufiger getauscht (meistens eher wegen der Optik), ansonsten warte ich eher bis etwas kaputt geht. Und ob überhaupt, gerade mit optisch schönen Modellen (und ohne Lexan-Karosserie) bricht man ja eher nicht wie die Wildsau durch's Gelände, sondern fährt eh vorsichtig...


11.02.2018 13:31    |    dodo32

Zitat:

RC4WD

...im Vertrieb von RC-Race Shop hier in Deutschland, habe ich gerade festgestellt. Dort gibt es sogar eine Schneeschaufel :D:D:D.


Deine Antwort auf "Stompin around! Tamiya Clod Buster"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 28.09.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Capo's

  • dodo32
  • sony8v

Drüberflieger

  • anonym
  • IC-Eisi
  • schmidmi
  • dodo32
  • Mike747
  • Opel-King
  • Mustiusta
  • HobsA4
  • _Lucas_
  • MeinOpelascona

Mitwisser (232)

Über mich

Herzlich Willkommen in meinem Blog!

 

Als ich meinen 2er Golf GTI im Jahre 2008 kaufte ahnte ich nicht, wo mich die Reise mit diesem Wagen hinführen würde. Relativ schnell entstand der Wunsch nach 2 Doppelvergasern und damit beginnt auch die Geschichte dieses Blogs.

 

Über das Forum lernte ich sony8V kennen. Viele Telefonate und Treffen später stand dann irgendwann einmal fest: ich hätte gerne ein Rennauto! Auf öffentlichen Straßen kann ich das Auto weder so fahren noch verändern, wie ich mir das vorstelle.

 

Hier findet Ihr die Geschichte meines Golf und wie er vom Youngtimer zum Rennwagen wurde. Überdies Artikel zu meinem E 21, der den Ursprung meiner Leidenschaft bildete. Das wusste ich allerdings erst, als er fertig war. Viel Spaß beim schmökern im Blog!

 

-dodo-

Hobbys :-) => Bild angliggen ;-)

Countdown

Es ist soweit...