• Online: 4.517

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

19.02.2011 19:07    |    dodo32    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Webervergaser

Welche Dichtflansche?

dichtflanschedichtflansche

Hallo Zusammen,

 

ich hatte bei mir die Kunststoffbrieden mit O-Ring eingebaut gehabt. Das ging auch eine Weile gut. Ich hatte allerdings versäumt die Ringe mit einer Raupe Silikon einzukleben.

 

Das Ende vom Lied war, dass durch das anfänglich dauerhafte zurückspucken der Vergaser, ein Ring rausgedrück wurde. Ärgerlich. Zumal ich keinen Querstromkopf habe und die Vergaser zur Spritzwand hin montiert sind. :mad:

 

Neulich habe ich dann in der Bucht Flansche aus Vollmaterial ohne O-Ring entdeckt. Diese sind aus Bakelit gefertigt und wurden wohl "damals" verwendet. Siehe Bild.

 

Meine Frage nun, was verwendet Ihr? Was haltet Ihr von den Bakelitflanschen? Erfahrungswerte und Pic's sind ausdrücklich erwünscht.

 

Grüße

-dodo-


19.02.2011 20:55    |    H1B

Hatte damals auch erst was mit O-Ring, der ist aber auch immer rausgefeuert, mein Vergaserspezi hat mir dann grinsend (und kopfschüttelnd wegen den O-Ring Teilen) simple Alfa-Papierdichtungen verkauft (wie HIER , Stück damals für 30Pfennig oder so), das war perfekt...und Probleme an den Flanschen wegen Vibrationen hatte ich nie ;)


20.02.2011 11:53    |    dodo32

Hallo H1B,

 

ich hab die Umfrage mal rasch um "Papierdichtung" erweitert. ;) Und danke für den Link..., ich kannte die Site zwar, hatte aber den Link verbummelt gehabt. Solche Beiträge brauchen wir hier! Von Spezis für angehende Spezis ;)

Was hälst Du von den Bakelit Teilen?


20.02.2011 14:07    |    H1B

Da hab ich mal spontan für "Papierdichtung" gestimmt :)

 

Bakelit sieht nicht schlecht aus, aber Dichtungen müssen da wohl auch zwischen, oder? Ich meine das ist doch so'n alter Hartkunststoff :confused:


20.02.2011 14:49    |    dodo32

...den Gedanken mit den Papierdichtungen zusätzlich zum Bakelitflansch hatte ich nach Deinem Beitrag auch. Würde Sinn machen. Wie dick sind den die Papierdichtungen gewesen? (ca.)


20.02.2011 16:48    |    H1B

die Dichtungen sind recht dünn, mal geschätzt 1mm, die passen überall zwischen...


20.02.2011 18:10    |    dodo32

So :) hab mich heute Mittag hingesetzt und aus 0,5mm Dichtungspapier Dichtungen ausgeschnitten und mit temperaturbeständiger Silikondichtmasse beidseitig aufgeklebt :) Sauber und ordentlich, wie sich das gehört.


Bilder

24.02.2011 20:36    |    fiat5cento

Wichtig ist die Vergaser nicht starr aufzuschrauben sondern mit diesen Gummi-Unterleg-Scheiben unter den Schrauben.


24.02.2011 22:20    |    dodo32

...ich hab Stehbolzen. Oben sind Federn drann...


30.03.2011 20:24    |    dodo32

Das mit dem Dichtungspapier auf den Bakelitflanschen scheint zu funktionieren. :) War auf Anhieb dicht und die "Vergaserbatterie" wackelt auch nicht mehr so umher wie mit den O-Ringen. Ob das auf Dauer geht, oder ob das Bakelit zum brechen neigt, werden wir sehen. Gelesen hab ich von letzterem schon...


31.05.2011 18:25    |    dodo32

...kurzes Update. Bei mir waren die Bakelitflansche undicht. Warum auch immer. Vielleicht waren die Dinger eher für stehende Vergaser gedacht? Ich hab jetzt wieder die Kunststoffbrieden drinn. Allerdings habe ich die O-Ringe mit einer Raupe Silikon eingeklebt, dass es mir die nicht wieder raushaut ;)


06.11.2013 18:19    |    dodo32

Nach über 2 Jahren nun erneut ein Update: ich nutze seit einiger Zeit die Misab Scheiben mit aufvulkanisierter Dichtung. Keine Problem damit :)


Deine Antwort auf "Welche Dichtflansche für den Betrieb mit Weber-Vergasern?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 28.09.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Capo's

  • dodo32
  • sony8v

Drüberflieger

  • anonym
  • MeinOpelascona
  • Dougy123
  • SC-Osna
  • dodo32
  • Typ-P1
  • Pfautermann
  • Eos08
  • red315
  • NDLimit

Mitwisser (230)

Über mich

Herzlich Willkommen in meinem Blog!

 

Als ich meinen 2er Golf GTI im Jahre 2008 kaufte ahnte ich nicht, wo mich die Reise mit diesem Wagen hinführen würde. Relativ schnell entstand der Wunsch nach 2 Doppelvergasern und damit beginnt auch die Geschichte dieses Blogs.

 

Über das Forum lernte ich sony8V kennen. Viele Telefonate und Treffen später stand dann irgendwann einmal fest: ich hätte gerne ein Rennauto! Auf öffentlichen Straßen kann ich das Auto weder so fahren noch verändern, wie ich mir das vorstelle.

 

Hier findet Ihr die Geschichte meines Golf und wie er vom Youngtimer zum Rennwagen wurde. Überdies Artikel zu meinem E 21, der den Ursprung meiner Leidenschaft bildete. Das wusste ich allerdings erst, als er fertig war. Viel Spaß beim schmökern im Blog!

 

-dodo-

Hobbys :-) => Bild angliggen ;-)

Countdown

Es ist soweit...