• Online: 5.552

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

18.03.2016 12:44    |    andyrx    |    Kommentare (24)

car-salescar-sales

Moin Motortalker,

 

im Frühjahr juckt es ja irgendwie am meisten nach etwas neuen zum Fahren.....oder manchmal ist es auch einfach Ersatzbeschaffung...weil die alte Möhre den Geist aufgegeben hat oder durch Nachwuchs das Auto zu klein geworden ist....;)

 

Es gibt sicherlich noch viel mehr Gründe sich nach einem neuen Auto umzuschauen....:p

 

Heute gibt es da viel mehr Möglichkeiten als noch vor 20 Jahren als man entweder zum Händler gegangen ist oder die Inserate in den Tageszeitungen studiert hat....oder ein Auto einfach in der Familie weitergegeben wurde.

 

heute sieht sind die Möglichkeiten und Gewohnheiten ganz andere...

 

-Neuwagen/Marken Händler

-Gebrauchtwagenhandel

-Tageszeitung

-Mobile.de

-Autoscout24

-Ebay

-Ebay Kleinanzeigen

-andere Kleinanzeigen Portale

 

oder man gibt eine Suchanzeige auf und wartet was so kommt....:p

 

 

wie sind da so eure Erfahrungen und Gewohnheiten....??

 

Wie weit seit ihr bereit zu fahren für euer Wunschauto bzw. euern Wunschpreis.....??

 

Was macht ihr mit euerm alten Auto....Inzahlung geben oder selbst verkaufen:cool:

 

Da ich primär bei den Youngimern unterwegs bin....schaue ich eigentlich immer und überall mal rein....Jäger und Sammler halt.

 

Dias letzte KFZ (BMW Cabrio) hab ich allerdings via Ebay verkauft und auch den Chevrolet Cruze hab ich zufällig bei Ebay aufgetan ...angesehen und ein paar Tage später dann aber so gekauft.

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

18.03.2016 13:17    |    Fimpen

Auf der Suche nach einem Golf GTD/Skoda Oktavia RS/Seat FR habe ich mich bei mobile und

 

autoscout24 im Netz informiert, die örtlichen Händler im Umkreis von schlapp 50 Kilometern

 

abgeklappert und auch sonst die Augen offen gehalten.

 

Das Ganze in einem Zeitraum von über 12 Monaten.

 

Als wir (meine Frau und ich) uns dann endlich durchgerungen haben, dass der GTI weg kommt, haben wir

 

die Händler in unmittelbarer Nähe (Wohnort, Arbeitsstätte und dazwischen) aufgesucht.

 

 

Teilweise sehr frustrierend!

 

In einem Autohaus, in dem wir uns zwei GTDs der etwas über 30Tsd. Ocken-Kategorie angeschaut haben, wurden wir von Verkäufer nicht mal ordentlich (Guten Tag und Hand reichen) begrüßt.

 

Meine Fragen zu den Fahrzeugen wurden auch nur unmotiviert beantwortet. Ich war tatsächlich ein wenig fassungslos. 30.000 Euronen sind ja fast ein halber Monatslohn. ;)

 

Preislich saß man auch eher bei allen Händlern hier im Norden auf dem hohen Ross, so dass ich letztendlich den GTD im 700 Km entfernten Mayen gekauft habe.

 

Zurzeit schaue, ich wie oben beschrieben, noch einem „neuen“ Zweitwagen für meine Frau, Kategorie Polo.

Mal sehen was da so passiert. Das ganze kann aber auch noch dauern, siehe ebenfalls oben. ;)


18.03.2016 13:20    |    andyrx

ja das ist auch meine Beobachtung...das Preisniveau ist im Norden im allgemeinen etwas höher;-)

 

günstig ist oft in Berlin und generell im Süden....warum..??

 

keine Ahnung:p

 

mfg Andy


18.03.2016 13:40    |    Goify

Bei Neuwagen schaue ich erst im Internet, was es so gibt, dann schaue ich mir Tests auf Youtube an und lese diverse Erfahrungen. Im Anschluss geht es zum Händler zu einer Probefahrt. Dort wird dann auch gekauft.

 

Bei Gebrauchtwagen lief es zuletzt ähnlich: mobile.de, Internetrecherche und dann Probefahrt und Kauf. Verkauf mal so mal so. Je nach dem, was die bessere Lösung darstellte.


18.03.2016 13:53    |    Hannes1971

Zitat:

ja das ist auch meine Beobachtung...das Preisniveau ist im Norden im allgemeinen etwas höher;-)

 

günstig ist oft in Berlin und generell im Süden....warum..??

 

keine Ahnung:p

Bitte?

 

Nachdem wir wochenlang den Wunschwagen meiner Frau mit akzeptablem Alter und Laufleistung zu einem angemessenen Preis im Südwesten nicht gefunden haben, sind wir dann in Wolfsburg per mobile.de fündig geworden. Vergleichbare Angebote waren hier im Süden locker 30 bis 40 % teurer.


18.03.2016 14:33    |    Fimpen

Der Händler, bei dem ich damals meinen GTI gekauft hatte und beim ich gerne den GTD gekauft hätte, bestätigte mir, dass es hier im Norden allgemein etwas teurer ist, er aber am Preis nichts machen könne (wahrscheinlich wollte, besser durfte!).

 

Gekauft habe ich den GTD im November, als die Abgas-Affäre ihren ersten Höhepunkt hatte und die Umsätze stagnierten (ebenfalls von Händler bestätigt), aber preislich konnte er mit dem Händler in Mayen nicht mithalten.

 

Beides übrigens große VW-Händler mit reichlich Niederlassungen.


18.03.2016 15:47    |    andyrx

@Hannes1971

 

dann hast du bestimmt einen Volkswagen gesucht in Wolfsburg.....:D:D

 

weil diese dürften dort sicherlich aufgrund des grossen Angebotes günstig sein: cool:

 

mfg Andy


18.03.2016 16:18    |    Hannes1971

Zitat:

dann hast du bestimmt einen Volkswagen gesucht in Wolfsburg.....:D:D

 

weil diese dürften dort sicherlich aufgrund des grossen Angebotes günstig sein: cool:

Nicht ganz: Skoda...


18.03.2016 16:52    |    Wollschaaf

Ich habe zuletzt sowohl ein Auto verkauft als auch eines gekauft.

Beim Verkauf musste ich feststellen, dass die Anzahl der Interessenten auf Mobile um das Fünffache höher ist. Auch die meisten Anfragen kamen von dort.

 

Beim Kauf stelle ich immer wieder fest, dass das Angebot bei Mobile und Autoscout doch unterschiedlich ist, trotz das beide Seiten für Privatpersonen kostenfrei sind.

Mein nun gekauftes Auto war jedoch auf beiden Seiten zu finden.

 

Bei Händlern vor Ort schaue ich grundsätzlich auch, jedoch sind viele preislich abgehoben und da ich relativ genaue Vorstellungen von meinem zukünftigen Mobil habe, ist die Auswahl in aller Regel dünn bis nicht vorhanden.


18.03.2016 18:03    |    HalbesHaehnchen

Also ich schaue eigentlich nur auf mobile.de und Ebay (Kleinanzeigen) nach Autos. Autoscout ist mir nicht so sympatisch, bei Händlern direkt ist für mich als Käufer von günstigen Gebrauchtwagen das Angebot zu dünn.

 

Meine Erfahrungen mit mobile.de sind super. Alle 3 Autos, die ich bisher gekauft habe, habe ich dort gefunden. Die Käufe liefen immer reibungslos ab.

 

Für mein Wunschauto fahre ich zur Not durch ganz Deutschland. Ein naher Standort ist nice 2 have, fahre aber auch gerne weiter :D

Mein Y stand im 550Km entfernten Altenburg, mein Mazda im 100Km entfernten Aichelberg, der Y von meinem Bruder im 200Km entfernten Augsburg.

 

Mein Y wurde mit KZK überführt (damals gabs noch die alte Regelung), zum Mazda bin ich zwei mal gefahren (ein Mal zur Besichtigung, habe dann die Papiere mit, den Wagen angemeldet und bin mit den KZ nochmal hin und habe ihn mitgenommen), der Y meines Bruders wurde mit den KZ des Vorbesitzers überführt.

 

Die alten Autos wurden bis jetzt immer behalten weshalb unser Fuhrpark aktuell 6 Fahrzeuge umfasst :D


18.03.2016 18:11    |    Dynamix

Bin bisher auch immer übers Netz fündig geworden. Ok, Auto Nummer eins war tatsächlich das von dir erwähnte Familienerbstück ;)

 

Den Peugeot habe ich erst beim Händler und dann auch im Netz gefunden. War ein Leasingrückläufer und entsprechend war an dem Wagen auch bis auf ein kleiner Kratzer auf der Haube (und ein paar Kratern auf dem Dach die ich nicht gesehen habe :() auch so gut wie neu.

 

Caprice Nummer 1 stand bei Mobile und wurde da von meiner besseren Hälfte aufgetan wo er mich erst nicht so vom Hocker gerissen hatte. Vor Ort stellte sich der Wagen dann als Rohdiamant heraus der nur etwas Liebe braucht.

 

Dann kam der Alero den ich auch auf Mobile gefunden habe. Rückblickend betrachtet ein Fehlkauf aber so hatte ich doch ein gutes halbes Jahr Spaß mit dem Auto.

 

Caprice Nummer 2 kam direkt aus den USA, ergo kein Mobile oder Autoscout.

 

Mir ist aber wie Wollschaf schon aufgefallen das das Angebot je nach Seite schon krass variiert. Viele Autos sind wirklich doppelt drin, manche findet man nur bei Autoscout, andere nur bei Mobile. Es lohnt sich also beide durchzuschauen.


18.03.2016 19:56    |    only-automatic

Suche über mobile/autoscout, ggf. auch über die Börsen der Fahrzeughersteller, weil:

 

...ab einer bestimmten Preisklasse kauf ich nur beim Vertragshändler. In meinem Fall wären das etwa 15.000 EUR.

Billigere Fahrzeuge am liebsten von Privat. Ich schätze es sehr, den Vorbesitzer persönlich kennen zu lernen.

 

Alle Versuche meinerseits bei "freien Händlern" glücklich zu werden scheiterten meist schon an deren Inkopetenz am Telefon... und da sind wir schon gleich beim nächsten Punkt:

 

Da ich durchaus bereit bin, für das passende Auto rund 500km anzureisen, möchte ich vorab am Telefon auch einen kompetenten Ansprechpartner. Mein aktuelles Fahrzeug und das der Lebensgefährtin stammen vom selben Vertragshändler und lag 500km weit weg.

 

Privatkäufe versuche ich auf den 250km Radius zu begrenzen - wobei auch schon mal 300km dabei waren ;)


18.03.2016 20:07    |    meehster

Ich gehe mal die letzten Käufe (ggf. inkl. Weitergabe) von meinem Bruder und mir rückwärts durch:

Meinen Prius habe ich im Netz in den Niederlanden gefunden. Es gibt auch ausländische Fahrzeugbörsen und einen blauen Vorfacelift-Prius III mit Schiebedach habe ich sonst nirgends gefunden.

Bruders BMW E36 war bei autoscout24, Händler bei Bremerhaven.

Bruders Renault Laguna war bei mobile.de, Händler in Delmenhorst.

Meines Mannes grünen Daihatsu Cuore haben wir beim Händler bestellt.

Meinen roten Daihatsu Cuore hat ein guter Freund beim Daihatsu-Händler in Delmenhorst gefunden, ich habe ihn den dann abgekauft und später über ebay-Kleinanzeigen nach Hamburg verkauft.

Meinen Volvo V40 hatte ich vom Vater einer Freundin, jetzt fährt ihn meine Tochter.


18.03.2016 21:30    |    Drehschappeduckel

Ich schaue immer auf Mobile/AS usw, begutachte dann einige Autos und kehre am Ende doch wieder zu meinem Stammhändler (Opel, Peugeot, Suzuki) zurück und kaufe dort was :D


18.03.2016 22:02    |    andyrx

Bin bei Autoscout recht selten....ich mag die Nutzeroberfläche nicht:p

 

mfg Andy


18.03.2016 22:33    |    OpenAirFan

Letztendlich habe ich alle Fahrzeuge der letzten Jahre beim Freundlichen vor Ort oder in der Nachbarstadt gekauft. Es waren Neuwagen, da kommt es nur auf eine gute Preisinformation (hol ich mit hier auf MT) und etwas Verhandlungsgeschick an.

OpenAirFan


19.03.2016 08:04    |    Chattengau

Gebrauchte; immer nur beim FH in der Nähe - soll heissen: Max. 100 km in der Umgegend. Nach vielen erlebten Frustgeschichten, meist im technischen Bereich angesiedelt, möchte ich mir die verbalen Scharmützel erspart haben, die zumindest durch Garantie-gebende FH eben gegenüber Privatkäufen nicht stattfanden. Dazu nutze ich zumeist Autoscout. Als Schiebedach-Feteschist stelle ich immer wieder (fast frustriert) fest, dass "mein favourite" (auch was das Preisliche anbelangt) oft nur in den Ballungszentren (HH, M, D u. K) zu finden ist - und dahin ist´s von der Mitte halt einiges weiter als die besagten 100 km. Dann ist auch schon mal warten angesagt...


19.03.2016 11:26    |    Fensterheber169

Gekauft habe ich bisher sowohl bei privat als auch beim Händler. Wobei ws meistens ein halbwegs seriöser Ali Händler ist, bei dem ich mein altes Auto da lassen kann. Auch eine höhere Distanz ist mir recht egal. Mein erstes Auto hab ich mit 17 beim Frühstück über eBay ersteigert und am Wochenende in 450km entfernten Köln geholt. Dann drei in Stuttgart, Mannheim und Coburg.

 

Bei den fahrzeugbörsen mag ich die Website von Autoscout am liebsten. Auf dem Tablet finde ich die mobile App aber besser zum suchen.

 

Wenn ich mal privat verkaufe stelle ich das Fahrzeug eigentlich überall ein. Man merkt jedoch, das über Autoscout und Kleinanzeigen ehr Privatleute anrufen. Bei mobile ist es oftmals das" eh was is letze Preis? Geb dich Geld sofort."


19.03.2016 15:05    |    _RGTech

Autoscout bietet meistens die selben Anzeigen wie sie auch auf Mobile stehen, wirkliche "Einzelauftritte" dort sind selten. Bei Mobile kann ich auch die Suchabfrage in der URL besser manipulieren (nicht nur das Jahr, sondern auch den Tag der EZ... krumme Kilometerstände... krumme Entfernungskilometerangaben...). Die alte, eckigere Oberfläche bis Mitte letztes Jahr fand ich aber reaktionsschneller.

 

Meine Käufe fanden tatsächlich so statt:

Apr 2000, Golf 2: Geschenk der Eltern (zuvor vom lokalen VW-Händler erworben, damals 1994 für meine Oma)

Jun 2001, C180: "Ererbt" von Opa (der hatte den als Werksangehörigenneuwagen 1992 bestellt und 1993 erhalten)

...dann kamen die "normalen" Käufe :D

Sep 2005, C240: Autoscout ID 6191653 (markenungebundener Händler) in Stuttgart

Sep 2009, Scorpio: Mobile ID 119369739 (Privatverkauf) in Wildberg/Kreis Calw

Mai 2011, Audi A4: Mobile ID 146428178 (markenungebundener Händler, als privat verkauft) in Aldingen/Tuttlingen

Mai 2015, Octavia: Mobile ID 208741999 (markenungebundener Händler) in Rüdesheim/Bad Kreuznach

Die Entfernungen werden jedes Mal größer... ich hoffe das nächste Auto ist wenigstens noch in Deutschland :D

 

Verkauft habe ich:

Apr 2010, Scorpio: eBay Auktion 180488841043 (vermutlich kleingewerblich, der hatte noch etliche Altautos mehr ersteigert; aus Karlsruhe glaub ich). Da war Eile geboten wegen HU-Ablauf, daher keine "normalen" Anzeigen :)

Jun 2015, Audi A4: Bei Mobile/Autoscout/MT/Quoka/EbayKA inseriert und über Mobile (ID 209108831) dann auch verkauft (Privatkauf, lebt einen Ort weiter)

 

Den Käfer, der Ende 2004 über eBay privat gekauft wurde, hab ich damals nicht mitzuverantworten gehabt, sollte aber nicht unerwähnt bleiben :)

 

 

Insgesamt scheint Mobile die beste Plattform darzustellen... nicht dass ich nicht auch anderswo gesucht und inseriert hätte, aber die Erfolgsquote spricht klar für unseren Miteigentümer.

@RonPut: Also die letzte-Preis-Quote war bei mir bei EbayKA am Höchsten, da scheinen sich die meisten Trottel rumzutreiben ;) Bei Autoscout kam gar nix, nicht mal sowas...


19.03.2016 16:24    |    Burnoutking69

Mobile ist für mich die Internetseite der Wahl da halt ich immer Ausschau und gekauft wird nur von privat ^^


20.03.2016 12:04    |    stahlwerk

...unser letztes Auto, ein Skoda Rapid Spaceback haben wir bei mobile gefunden.

Erstmal mache ich mich im internet ausgiebig schlau über das gesuchte/gewünschte Fahrzeug und fahre ein, zwei Typen davon ausgiebig bei diversen Händlern in der Nähe Probe.

Danach schalte ich mit meinem Account einen Suchauftrag den ich dann entsprechend genau bzw zielorientiert ausfülle...danach werden die Ergebnissen "ausgesiebt".

Kaufen tu ich im Endeffekt bei dem Händler bei dem der Preis für das gesuchte Fahrzeug stimmt...auch wenn das beste/günstige Angebot mal 300km weit von zu Hause weg ist, wenn ich dabei 500 bis 1500 Euro gegenüber anderer bzw näherer Angebote/Standorte sparen kann ist mir die Fahrt das allemal wert ! Wir hätten nicht geglaubt das bei einem Spaceback mit/bei gleicher Austattung die Preise je nach Standort/Händler so weit auseibandergehen.


20.03.2016 12:21    |    kruemeldriver

Da ich für ein Fahrzeug selten mehr wie 1500 Teuronen ausgeben möchte, wird zu 90% mobile.de begutachtet.

Ich hab ein Modell im Kopf und dann guck ich, wo ich für das maximale an Geld, was ich ausgeben möchte, das beste Fahrzeug bekomme.

Wenn das dann 300km von mir weg steht, denn wird eben ein Ausflug mit Anhänger gemacht.

 

Mein letzter Swift kam aus Karlsruhe, der letzte Galant aus Pforzheim und mein jetziger Galant aus Böblingen. Selbst wohne ich im Umkreis Kempten.

 

Im Schnitt gibt es alle drei Jahre ein anderes Fahrzeug. Gekauft meist mit einem Jahr Rest - TÜV und dann nochmal günstig getüvt in Eigenleistung.

Da ich meistens bei einem Modell bleibe, wird das Altfahrzeug zerlegt und wichtige Teile aufgehoben für den anderen. Somit hab ich immer eine nette Sammlung wichtiger und teilweise auch in der Anschaffung teurer Teile im Schrank liegen um mal schnell den "neuen" wieder zu beleben.


20.03.2016 14:35    |    Trottel2011

Schön einen neuen Artikel von dir zu lesen, Andy! :)

 

Als Fan von recht seltener Autos ist die Suche lokal fast immer unmöglich. Es gibt in meinem Raum hier eine Zeitung, die früher sehr viel dicker war -> ABisZ. Da habe ich früher die besten Schnäppchen gemacht und meistens da meine Autos erworben.

 

Aber nach dem Umstieg von einer recht seltenen Marke zu einer selteneren Marke, langt das nicht mehr, weshalb ich über das Internet suchen musste... Entweder die bekannten Plattformen (Autoscout, Mobile, Ebay Kleinanzeigen) auch Foren zum passenden Auto. Viele Forumsfahrzeuge sind besser gepflegt, als die, die man bei Mobile und co findet, aufgrund der Leidenschaft... :)


21.03.2016 10:35    |    pico24229

Man sollte auf jeden Fall auch bei Ebay-kleinanzeigen suchen/verkaufen. Auch wenn die Anwenderfreundlichkeit nciht so hoch ist.


21.03.2016 12:47    |    andyrx

[quoteViele Forumsfahrzeuge sind besser gepflegt, als die, die man bei Mobile und co findet, aufgrund der Leidenschaft...

Die aber dann auch durchaus mal überzogene Preisvorstellungen haben:p

 

mfg Andy


Deine Antwort auf "Wo suchst und wo kaufst Du dein Auto...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • pico24229
  • Hermes52
  • Desconocida
  • holsteiner
  • papa_joe_11
  • fire-fighter
  • migmag88
  • Edition82
  • raphrav

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv