• Online: 5.538

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

05.06.2009 10:27    |    andyrx    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 4x4, Amarock, Pick Up, Umfrage, VW

VW Pick Up Amarock--->auch hier Marktchancen??

Die VW Amarock Studie
Die VW Amarock Studie

Hallo

 

habe gerade einen Artikel zum VW Pick Up Amarock gelesen.....und dieser ab 2010 auch hierzulande angeboten werden soll:o

 

hat so ein Modell auch hier Chancen??

 

Der VW-Pick-up wird in Argentinien gebaut...

Äußerlich orientiert sich der 5, 18 Meter lange Pick-up an einer auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008 vorgestellten Studie. Zunächst wird es eine Version mit Doppelkabine geben, eine Einzelkabine soll später folgen. Für den Antrieb sind Dieselmotoren mit Common-Rail-Technik aus dem Konzernregal vorgesehen. Gebaut wird das Modell im Werk Pacheco nahe Buenos Aires in Argentinien.

 

 

VW hat dabei vor allem die japanische Konkurrenz im Blick...

Der VW Amarok soll ab Frühjahr 2010 in Südamerika vor allem gegen die japanischen Wettbewerber antreten. Der Pick-up ergänzt die Angebotspalette von Volkswagen Nutzfahrzeuge, die bislang aus dem Lieferwagen Caddy, den Transportern Crafter, T5 und T2 sowie dem Pick-up Saveiro besteht.

 

ab 2010 in Deutschland

 

Im Jahresverlauf 2010 soll das Modell auch in Russland, Deutschland in weiteren europäischen Ländern angeboten werden. Eine Markteinführung in Afrika und Australien ist ebenfalls vorgesehen. Weltpremiere feiert das neue Modell bereits im Herbst 2009 in Südamerika.

 

Quelle:http://auto.t-online.de/c/18/94/89/76/18948976.html

 

 

Ich finde schon dass dieses Modell eine interessante Nische besetzt die in Deutschland so gut wie nicht präsent ist,auch wenn Klima Hype und Krisenstimmung nicht unbedingt die besten Rahmenbedingungen stellt,glaub ich das man damit einen Achtungserfolg landen kann....ein sparsamer kräftiger Diesel und der Verbrauch hält sich in Grenzen.

 

 

mfg Andy


05.06.2009 10:30    |    Letti90

die motoleistung und der verbrauch wären intressant

 

aber ich denke, wenn die halbwegs passabel sind, hat dieser durchaus marktchancen


05.06.2009 11:38    |    DanielvanAalst

Bei den Straßenverhältnissen hierzulande wird es auch endlich mal zeit einen großen SUV auf den markt zu bringen. Immer diese riesigen Schlaglöcher auf den Straßen... Und so beliebt wie die SUV in den letzten Monaten sind, weil die spritpreise ja wahrscheinlich noch weiter sinken werden macht das durchaus sinn. Auch in den Innenstädten ist das gar kein Problem, denn Parkplatz suche hat man mit so einem Auto eh nicht. Man richtet sich einfach darauf ein, nicht parken zu können. Auf langen Autobahnfhrten wird man auch hier keine Rückenschmerzen haben, schließlich hat man oft und lange genug zeit sich die Füße beim Tanken zu vertreten.

 

Wenn ich das so alles anschaue, ist es wirklich längst überfällig solch ein auto auf den markt zu bringen....


05.06.2009 13:22    |    Spiralschlauch190

Das Thema habe ich auch schon kürzlich angerissen, mit Spyshots vom Nürburgring: http://www.motor-talk.de/.../...ck-up-dreht-seine-runden-t2246352.html

 

Ich denke der kann und wird in Deutschland bestimmt einige Kunden von den Japanern abwerben.


05.06.2009 16:33    |    checkyChan

Zitat:

Ich finde schon dass dieses Modell eine interessante Nische besetzt die in Deutschland so gut wie nicht präsent ist,auch wenn Klima Hype und Krisenstimmung nicht unbedingt die besten Rahmenbedingungen stellt,glaub ich das man damit einen Achtungserfolg landen kann....ein sparsamer kräftiger Diesel und der Verbrauch hält sich in Grenzen.

Als Double-Cab mit Sicherheit kaum. Um als Lkw besteuert zu werden, muss die Pritsche länger als die Personenbeförderungsfläche sein. Ein "(Traktor-)Diesel" muss sich erst einmal armortisieren und Nutzlast geht vor Verbrauch - zumal es auch LPG gibt.

 

Zitat:

Das Thema habe ich auch schon kürzlich angerissen, mit Spyshots vom Nürburgring: http://www.motor-talk.de/.../...ck-up-dreht-seine-runden-t2246352.html

 

Ich denke der kann und wird in Deutschland bestimmt einige Kunden von den Japanern abwerben.

Gewerbetreibende sind sehr rationale Menschen und keine VW-Snobs, da zählt Nutzlast mehr als Image.


15.06.2009 13:30    |    a.pe

twin cab mit nur zwei sitzen hinten - wer hat sich denn da verzeichnet am reissbrett?

wenn ich als transportkiste leute mitnehmen muss, dann doch wohl so viele wie möglich. und die hochgezogene mittelkonsole hinten ist wohl auch eher prestigeträchtiges beiwerk für unsere [north west coast] surfer boys.

wenn vielleicht vier snowboards, vier laptoptaschen und mindestens acht grosse reisetaschen auf/ins auto passen, dann ist die south side mounty clikk schon eher als konsumentengruppe zu sehen. ob das die eigentlich angestrebte zielgruppe ist, wage ich zu bezweifeln. [ich wurde bisher schräg angesehn, wenn ich mit 'nem diesel kombi anner piste auftauchte.]

aber es gibt ja auch noch 'ne menge scheichs und deren permanent gelangweilte söhne hier, die ihre wüstenrennen in deutschlands mitte austragen...

bald kommt der tag, an dem vw uns den neuen "polo intercooler twin cab plus" mit serienmässigen 528ci v8 präsentiert. drei monate später gibt's dann im stammwerk kurzarbeit und der staat wird angebettelt, weil's dem konzern so schlecht geht.

warum kann die industrie nicht in wirklich fortschrittliche technikentwicklung investieren?

ich will ja morgen nicht gebeamt werden, aber die richtung ist doch mit tesla und hybrid und ecomotion und bluetec und wie's alles heisst gewiesen...

mfg,

a.pe


17.06.2009 09:01    |    der_Derk

Naja, die gezeigte Variante ist die "Baywatch"-Version, in der Serie werden sich da wohl weder die Neopren-Innenausstattung, noch die Einzelsitze, noch Bereifung, Fahrwerk und Ladeflächengestaltung wiederfinden. Deutschland wird auch kein wichtiger Absatzmarkt sein, auch bei den Nutzfahrzeugen spielt hierzulande der Pickup gegenüber Sprinter & Co. (die es ja gleichfalls mit Doppelkabine und Pritsche gibt) keine bedeutsame Rolle.

 

Interessant wäre es zu wissen, was letztendlich an Motoren und Antrieben 'reinkommt. Permanenter Allrad müsste ja schon sein, da hat der L200 vorgelegt. Unter 170 PS, und die Leute sehen sich eher beim Navara, D-Max oder Hilux um. An irgendeiner Stelle müsste der Amarok was 'rausreissen, und das muss halt mehr als ein VW-Zeichen sein, dass er der Konkurrenz "voraus" hat.

 

Gruß,

 

Derk


Deine Antwort auf "VW Pick Up Amarock,auch für Deutschland interessant.....??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • andyrx
  • HellmichHolger
  • e90_330i
  • pico24229
  • doc-joe
  • Steam24
  • 0815Kai
  • hightou
  • wettertaft

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv