• Online: 5.181

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

26.10.2012 09:56    |    andyrx    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Endland, London, Sicherheit, Taxi, Wirtschaft, Youngtimer

seit 1948 gebaut--> das London Taxiseit 1948 gebaut--> das London Taxi

Moin Motortalker,

 

wer London kennt wird wohl auch die Black Cabs kennen,die typischen altmodischen Londoner Taxis....deren Ursprung bis ins Jahr 1948 zurückreicht;)

 

das hat man sich ein wenig Nostalgie über die Jahre bewahrt.....die nun zu Ende sein könnte:eek:

 

Zitat:

Sie sind mindestens so berühmt wie der Big Ben - die schwarzen Taxis in London. Doch nun hat der Hersteller der legendären "black cabs" nach eigenen Angaben Insolvenz angemeldet. Nach dem Scheitern der Verhandlungen über eine Finanzspritze des chinesischen Anteilseigners Geely sei ein entsprechender Antrag gestellt worden, teilte der Autobauer

Quelle und ganzer Artikel-->http://wirtschaft.t-online.de/.../index

 

Die Taxis sind technisch natürlich völlig überholt,aber der winzige Wendekreis von nur 7,80 Meter,die aufrechte Sitzposition und die simple aber robuste Konstruktion haben bisher das überleben gesichert...und das Londoner Stadtbild geprägt....;)

 

Trotzdem natürlich irgendwie ein Anachronismus....denn Sicherheit und Umweltschutz sind bei dem Modell wohl kaum auf dem neuesten Stand...mal sehen wie es ausgeht und ob es doch weitergeht,wäre ja irgendwie in unserer schnelllebigen Welt schade wenn da ein solcher Traditionswagen verschwindet.

 

 

mfg Andy


26.10.2012 10:24    |    Andi2011

Moin,

 

Zitat:

Die Taxis sind technisch natürlich völlig überholt,aber der winzige Wendekreis von nur 7,80 Meter,die aufrechte Sitzposition und die simple aber robuste Konstruktion haben bisher das überleben gesichert...und das Londoner Stadtbild geprägt....

das ist wie bei meinem Crown Victoria Blog, der als Yellow-Cabs und Police-Car aus dem Strassenbild von NY langsam verschwindet.

Natürlich bleiben Technik und Fortschritt nicht stehen, aber zu London gehören irgendwie eben die Black-Cabs wie die Routemaster Busse genauso dazu wie der Crown Victoria nach NY:)

 

Grüße

Andi


26.10.2012 13:09    |    Austro-Jag

Es ist wirklich eine Schande! Ich verstehe nicht weshalb sich für so ein Traditionsunternehmen nicht irgendein europäischer Investor findet. Es gibt genug Leute mit Geld wie Heu (vor allem in London), denen ein paar mickrige Millionen völlig egal sind. Meiner Meinung nach sind die Dinger vom Konzept her auch alles andere als veraltet, sondern aktueller denn je. Viel Platz auf wenig Raum, ein winziger Wendekreis und im Gegensatz zu den Ganzen Mercedes, Skoda und Toyota Kisten die bei uns als Taxi rumrollen haben die Black Cabs auch noch richtig Stil! Umwelttechnisch ist es leicht ein altes Auto auf aktuelle Standards zu bringen. Crashmäßíg wirds schon schwerer, ist aber auch machbar und die Dinger sind ohnehin fast nur im langsamen Stadtverkehr im Einsatz.

Ich befürchte, dass sich die Geschichte der MG-Rover Company von 2005 wiederholen wird. Die Chinesen versprechen ihnen das Blaue vom Himmel, es kommt aber nie ein Cent an. Danach machen sich die Blutsauger über die Leiche her und kaufen alles billigst aus der Konkursmasse auf. EINFACH ZUM KOTZEN!!!


26.10.2012 15:42    |    Daimler201

Die Autos sind in keinster Weise veraltet. Sie sind sogar rollstuhlgerecht, welcher andere PKW ist so flexibel?

 

Wenn sich kein Investor findet gibt es aber bestimmt in ein paar Jahren eine Neuauflage unter anderer Flagge, ähnlich wie es jetzt bei den Routemaster-Bussen der Fall ist.

 

Die Londoner hängen gottseidank an ihren traditonellen ÖPNV-Fahrzeugen.

 

MFG Sven


26.10.2012 17:28    |    Bert Benz

Zitat:

Die Londoner hängen gottseidank an ihren traditonellen ÖPNV-Fahrzeugen.

Autofahren können sich in London nur noch Multimillionäre leisten. :rolleyes:

 

Wollte Nissan mit dem NV 200 nicht neue Taxi für London liefern?

 

http://www.autocar.co.uk/.../nissan-reveals-new-london-taxi


20.11.2013 12:22    |    Hartgummifelge

Der Blog ist nun über ein Jahr alt.

Was aber nichts daran ändert, das die Technik unter dem Blech auf neuesten Stand ist. Mir ist ein kein anderes Fahrzeug bekannt, das serienmässig mit einer Lenkung ausgestattet ist, die einem Wendekreis von 7,6m möglich macht.

Andere Hersteller, wie Nissan, die Taxen für London anbieten wollen, müssen die Lenkung umrüsten :D

Es war nicht das erste Mal, das das London Taxi vor dem Aus stand.

Zwischenzeitlich wurden London Taxis an einige Betreiber in den USA und nach China geliefert, der Gewinn aus dem Verkauf hatte wohl SAIC (China) überzeugt, um die Produktion im Sept 2013 wieder anlaufen zu lassen.


Deine Antwort auf "London Taxis--> das Ende einer Aera..??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • _RGTech
  • DrStrom66
  • lippe1audi
  • ToledoDriver82
  • PIPD black
  • kappa9
  • andyrx
  • Tobias9
  • XF-Coupe

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2244)

Archiv