• Online: 5.533

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

21.02.2010 00:04    |    andyrx    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Cosmo, Coupe, Mazda, Rotary, RX-5, Wankel, Wankelmotor, Youngtimer

der Mazda-RX-5 wurde auch Comso genannt
Der Mazda RX 5 wurde auch Comso genannt

Hallo

 

ich möchte dann mal einen weiteren Mazda Cosmo besser bekannt als RX-5 Rotary vorstellen....ein seltenes Coupe welches am markanten Grill der in Wankelkreisen auch gerne mal als Remmington Front tituliert wird (weil er aussieht wie ein Elektro Rasierer) leicht zu erkennen ist;)

 

 

 

Die zweite Generations-CD erschien als Cosmo im Jahr 1975 und wurde gebaut bis 1981.

 

Es war auch als der Cosmo AP in Japan bekannt, und verkaufte sich international eher als bekannter Mazda RX-5, Mazda verwendete in Amerika aber den Namen Mazda Cosmo und bot das Fahrzeug dort von 1976 bis 1978 an.

 

Die CD Cosmo/RX-5 Reihe war ein international gesehen eher ein Misserfolg ,weil Mazda das Auto zu sehr nach amerikanischen Vorgaben ausrichtete und sich dabei sehr am Ford Mustang orientierte kam ein ausladender GT mit recht weichem Fahrwerk zustande.

 

 

In Japan wo mehr als 55.000 im ersten Jahr allein verkauft wurden war das Modell hingegen durchaus beliebt.

 

Wegen seiner schlechten Verkäufe im Export wurde die Version der Reihe-II von 79-81 nicht nach Europa exportiert und blieb im Verkauf dem Markt in Japan vorbehalten.

 

Der Cosmo/Rx-5 war Mazda großes GT Coupe was aber auf der Plattform des RX-4 basierte und auch auf dessen Mechanik zurückgriff dabei aber ein bisschen schwerer und größer erwartet geriet;)

 

Design und luxuriösere Ausstattung,eine aufwendigere Achsaufhängungen und hintere Scheibenbremsen trugen dem höheren Gewicht und Abmessungen Rechnung. Das Modell RX-5 war mit Wankelmotoren der 12A Serie aber auch mit 13B Motoren bestückt.

Der Cosmo RX-5 wurde liebevoll der japanischen Grand Prix genannt, und wurde tatsächlich so ausgestattet um sich mit den in dieser Klasse führenden amerikanischen Straßenkreuzern/Coupes zu messen.

 

Mit dem manuellen Getriebe war es ein überraschendes schnelles und direkt zu fahrendes Auto, und auch in der Lage so manchen amerikanischen Strassenkreuzer zu ärgern,die Innenausstattung war aber dennoch plüschig und leicht kitschig halt so wie es die Amerikaner eben lieben.

 

Bequem und gut ausgestattet litt der japanische GT aber unter dem Problem von vielen japanischen Automobilen dieser Zeit und (Amerikaner ebenso) - ein schlechtes Rost-Image nagte frühzeitig am Nimbus der Haltbarkeit.

 

Der Rotationskolbenmotor war dabei noch das haltbarste und und erfreulichste am ganzen Wagen,und sobald es über 2500 RPM ging war die Drehfreude des Kreiskolbentriebwerks spürbar und es ging flott voran in Richtung roter Bereich des Drehzahlmessers.

Der Durst des RX-5 war aber auch entsprechend und unter 16-18 Liter lies er sich nur mit viel Gefühl bringen.

 

Radstand 2510 mm

Spurweite Vorne 1380 mm

Hintern 1370 mm

Länge 4470 mm

Breite 1680 mm

Höhe 1330 mm

Länge:Radstand Verhältnis 1.78

Bodenfreiheit 165 mm

Leergewicht 1180 kg

Gewichtsverteilung

(Vorne) 56.70 %

Tankinhalt 65 Liter

 

die Leistung des 13B 2-Scheiben Wankelmotors mit 2x654ccm Kammervolumen wie er im Export verbaut wurde beträgt immerhin 135PS bei 6000RPM und hat ein maximales Drehmoment von 186Nm bei 4000RPM und machte den RX-5 auch hierzulande zu einem sehr flotten Coupe;)

 

eines dieser imposanten Coupes fährt Willi Schneider der als 2 Vorsitzender des RX-7 Clubs damit auch gerne mal die alljährlichen RX-7 Treffen bereichert;)

 

ein weiteres schönes Exemplar kann man hier bewundern--> http://www.rx-7-power.de/2007/juli_2007/juli_2007.html

 

 

mfg Andy


21.02.2010 07:26    |    HansAlbers2

Moin Andy,

 

ein schöner Bericht. Ich habe sogar noch einen Originalprospekt aus 10/76 vom RX5. Als langjähriger früher(er) Mazda-Fahrer - mein erster war damals ein 929 L Kombi aus 1979 - war ich Mitte der 80er in der Mazda-Zentrale in Leverkusen, wo man mich in der Werbeabteilung einfach ein wenig allein "schnüffeln" ließ.

 

Was heute die "Dacia-Fahrer" erleben, wurde in den 80ern den Fahrern japanischer Wagen zuteil: Hohn und Spott. Aber die Wagen liefen und liefen, bis sie von der braunen Pest zerfressen waren.

 

Beste Grüße aus HH

 

Hans


21.02.2010 11:08    |    andyrx

moin

 

das freut mich auch ein paar nostalgische Emotionen zu wecken,gehe mal auf den Link da habe ich noch weit mehr Wankelthemen verarbeitet;)

 

mfg Andy


22.02.2010 13:55    |    tino27

Der Fensterausschnitt hinter der Fharertür sieht witzig aus.

 

Die Front ist mir zu amerikanisch und allgemein, aber weiter hinten wird es besser.

 

Aber lustig, dass da einer aus dem Sauerland kommt, kein H und kein Saison. Da kann man ja nur im Sommer was mit anfangen.


22.02.2010 14:13    |    meehster

Auf dem ersten Foto hier oben sieht er etwas unvorteilhaft aus. Da mag man kaum glauben, daß er flacher als mein 323F ist.


22.02.2010 17:34    |    andyrx

@tino

 

H-Zulassung ist bei Wankel unsinnig,denn dann würde man mehr bezahlen...:eek:

 

der Wankel kostet immer nur rund 90.- Euro per anno da er nach Gewicht wie ein LKW (er hat ja keinen Hubraum) versteuert wird,egal welche Schadstoffeinstufung vorliegt das ist immer gleich....und eine Youngtimerversicherung ist ab 20 Jahre möglich und kostet bei der Zürich rund 110.- Euro per anno....das sind rund 200.- Euro fixe Kosten im Jahr da lohnt kein Saisonkennzeichen und deshalb hab ich meine RX-7 auch allesamt ganzjährig angemeldet und so kann ich auch mal an einem schönen Wintertag Wankel fahren (hat dieses Jahr aber nicht ganz funktioniert) und halte die Wagen damit in Bewegung;)

 

mfg Andy


23.02.2010 22:41    |    andyrx

hier mal noch ein Bericht mit schönen Pics zu einem der wenige Exemplare in Deutschland -->http://www.rx-7-power.de/2007/juli_2007/juli_2007.html

 

mfg Andy


23.02.2010 22:56    |    tino27

23.02.2010 23:45    |    andyrx

jaja der Zaun ist öfter mal zu sehen;)

 

 

die Story zu dem Auto hat ich in meinem Blog auch verfasst--> Klick

 

leider hatte der neue Besitzer nach recht kurzer Zeit einen deftigen Crash mit dem RX-7 und er wurde repariert und dann kam es zu einem Motorschaden (durch excessives Tuning) und er hat den Wagen weiterverkauft....:p

 

 

 

mfg Andy


03.12.2012 16:26    |    JBR

Hi,

 

mein Nachbar hat, in der Scheune seiner Tante, genau dieses Teil gefunden

und will diesen nun wieder "reaktivieren"!

Ich versuche mal an dieser Sache teilzunehmen und Euch hier mit ein paar

Bilder versorgen.

 

Freue mich auf diese Aktion schon mächtig!

 

CU

JBR

 

PS: Gab es da wirklich nur 7 Zulassungen in Deutschland???


04.12.2012 15:05    |    Trackback

Kommentiert auf: Mazda:

 

Mazda RX-5 mit Wankelmotor

 

[...] andyrx hat auch mal einen Blogartikel zum RX-5 verfaßt.

Klick

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "der Mazda RX-5-->seltenes Coupe der 70er Jahre mit Wankelmotor"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • hightou
  • Steam24
  • andyrx
  • kasemattenede
  • sv650_de
  • HerrLehmann
  • Fimpen
  • towe96
  • SMaexxle

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv