• Online: 4.895

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

25.08.2010 14:19    |    andyrx    |    Kommentare (39)    |   Stichworte: Autobahn, Chaos, Sperrung, Stau, Umleitung, Unfall, Verkehr

gigantischer-stau in Chinagigantischer-stau in China

Moin Motortalker

 

wer mag schon Stau und Stress weil es nicht voran geht,bevor wir uns über hiesige Verhältnisse beschweren sollten wir mal aktuell den Blick nach China bzw. Peking richten,da ist alle hierzulande an Stauerlebnissen Kinderkram.....:cool:

Zitat:

 

100-Kilometer-Stau in China dauert schon zehn Tage:eek:

 

 

Autofahrer im Norden Chinas müssen sich derzeit in extremer Geduld üben: Auf einer Strecke von rund 100 Kilometern besteht seit zehn Tagen ein Stau. Ursache sind Straßenbauarbeiten in Peking, die nicht vor Mitte September beendet sein werden, wie die Behörden mitteilen.

 

Gerade einmal einen Kilometer am Tag bewegen sich die Fahrzeuge auf der Autobahn Peking-Zhangjiakou derzeit vorwärts. Verursacht haben den gigantischen Stau aber wohl nicht allein die Bauarbeiten: Der betroffene Abschnitt sei immer wieder verstopft gewesen, insbesondere nachdem große Kohlevorkommen in der Inneren Mongolei entdeckt worden seien, sagt Zhang Minghai, Direktor der Straßenverkehrsbehörde von Zhangjiakou. So hat der Straßenverkehr jedes Jahr um 40 Prozent zugenommen.

 

Die Menschen im Stau reagieren derweil mit viel Geduld und vertreiben sich die Zeit mit Schlafen, Spaziergängen, Schachpartien oder Kartenspielen. Die Dorfbewohner betreiben an der Strecke zwischenzeitlich ein lukratives Geschäft und verkaufen den Wartenden Instantnudeln, Lunchpakete und Snacks.

 

Die Straßenarbeiten in Peking schränken vor allem den Verkehr ein, der in die Stadt hinein will. Die Behörden versuchten die Situation nun zu entspannen, indem sie insbesondere nachts mehr Lastwagen in die Stadt hineinließen, sagt Zhang. Außerdem würden Speditionen angesprochen, ob sie Fahrten verschieben könnten, und Fahrer würden angewiesen, Ausweichstrecken zu nutzen.

Quelle und ganzer Artikel--> http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

Was sind denn so eure bisher nachhaltigsten Stauerlebnisse...??

 

......wo hat es am längsten gedauert bis wieder etwas ging...:eek:

 

mfg Andy


25.08.2010 14:50    |    -Pepper-

Dezember 2008; Beginn der Weihnachtsferien; von 23 - 3 Uhr Vollsperrung in Frechen (A4) aufgrund eines Unfalls mit einem Gefahrguttransporter.

 

Einfach nur Stress und die Wege, die den Räumungsfahrzeugen/der Feuerwehr gemacht worden sind, sind durch andere Intelligenzbestien von Autofahrern verstopft worden. Die dachten, dass sie einfach durchkommen... Es kamen allerdings weitere Abschlepper und die wurden dadurch erst recht aufgehalten.


25.08.2010 14:53    |    Habuda

Stand nur einmal kurz in einem 15km Stau, da war ich allerdings noch nicht volljährig und mein Vater hatte einen Mitsubishi L200. Sind dann einfach mal quer übers Feld und haben den Stau umfahren :D Einfach praktisch solche Geländewagen!


25.08.2010 14:59    |    G0lf-V-GT

Da ich immer mitten in der Nacht im Urlaub fahre hab ich eigentlich noch nie nen richtigen Stau erlebt...vllt mal 15min.


25.08.2010 15:22    |    Golf-VI-TSI

Habe wegen einem Stau die Trauung (Hochzeit) meiner Schwester verpasst.

Stecke Langenfeld - Weeze...normaler Weise 1 Stunde Fahrt.

Wir sind 3 Stunden vor Trauung losgefahren und kamen eine Stunde nach der Trauung an.

Shit happens


25.08.2010 15:39    |    PW2704

Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts

 

hatte mal eine Freundin in Dresden, später hat sie in Leipzig gewohnt. Bin also jedes zweite Wochenende Frankfurt-Leipzig und wieder zurück gefahren.

Zu der Zeit (2005/2006) war die A4 voll mit Baustellen. Wie oft ich da im Stau gestanden habe kann ich nicht mehr zählen.

Konnte auch mal 8-10 Stunden dauern die Fahrt.

Auf der Rückfahrt wurde es mir Sonntagsabends irgendwann zu blöd. Dann habe ich angefangen zwischen 3 und 4 Uhr Montagsmorgens loszufahren und war dann pünktlich zu Arbeitsbeginn im Büro.

 

Und dann ist mir noch eine Rückfahrt Hamburg-Frankfurt in Erinnerung Anfang Januar 2009. Da hat es von kurz hinter Hamburg bis kurz vor Frankfurt geschneit und wir haben auch knapp 9 Stunden gebraucht da teilweise geschlossene Schneedecke auf der Autobahn.

Bin unterwegs mal ein Stück Landstraße gefahren - aber nachdem wir mit dem 5er BMW mehrmals ins Rutschen gekommen waren sind wir wieder auf die Autobahn.


25.08.2010 15:59    |    kuddel40

Benutze mal an einem Freitag nachmittag den Elbtunnel in HH aus Ri. Norden, das ist Normalität.

Gruß

Kuddel


25.08.2010 16:01    |    meehster

Das Wetter ist manchmal etwas sehr staumäßig ;)


25.08.2010 16:02    |    PW2704

kennt jemand den Film "Superstau"? Da erzählt doch auch irgend jemand "ich hab den Mega-Stau vorm Elbtunnel im Winter '78 erlebt - mich kann nichts erschüttern"


25.08.2010 16:04    |    Trennschleifer157

Auf dem Weg nach Hause von Italien aus, im Hochsommer bei ca. 45° im Auto.Waren etwa 2 Std.Das war lustig:(

In Deutschland gabs doch auch mal einen 100km Stau, in dem zufällig ein Eiswagen stand, der hat dabei richtig Kohle gemacht.

Nur gut, wenn man mit dem Motorrad in einen Stau kommt:D


25.08.2010 16:06    |    raser1000

Zitat:

Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts

Wunderbar! :D

Ähnlich treffend wird argumentiert, wenn man sich über hunderte von Geisterfahrern aufregt. :D


25.08.2010 16:10    |    Gerry08

Hätten wir solche Autobahnen wie die Chinesen, dann gäb's hier überhaupt keinen Stau mehr :)


25.08.2010 16:15    |    winni2601

Habe mal für 8 km Strecke über 5 Std gebraucht. Da war ein Tanker umgekippt und in Brand geraten = Totalsperrung. Danach hatte ich lange Zeit eine leere Wasserflasche mit großer Öffnung im Auto. :D


25.08.2010 17:02    |    RedDragon220

Zitat:

Hätten wir solche Autobahnen wie die Chinesen, dann gäb's hier überhaupt keinen Stau mehr :)

Es gäbe genug Idioten die auch das fertig kriegen...


25.08.2010 17:39    |    Deichkind 2.0

Zum Bild:

Kenne es schon länger und wenn man sich das Original in groß genauer anguckt erkennt man dass dort die Spuranzahl per Bildbearbeitung deutlich vergrößert wurde. Ich glaub verdoppelt, finde das Original aber grad nicht wieder. Evtl. wurde auch der ganze Stau am Computer generiert.

Also kein Zusammenhang mit dem Stau in China auf den sich der Artikel bezieht.


25.08.2010 17:46    |    Sp3kul4tiuS

das ist wiohl auch kein originalbild... es soll nur einen riesenstau zeigen, egal ob echt oder nicht ;)

 

in den Nachrichten habe ich 2 und 3 Spuren gesehen!!


25.08.2010 18:01    |    sp-muc

A8 Stuttgart - München, freitags vor 3 Wochen. Mehrere Unfälle verteilt auf der ganzen Strecke. Dazu: Stau am Aichelberg. Stau bei Ulm-Elchingen. Stau bei Augsburg, da hündisch dem sch... Navi gehorcht, das mich nach Augsburg hineingeführt hat. Dort krasser Stau an einer Hauptverkehrsstraße mit Baustelle. Halbe Stunde Stillstand. Dann zäher Verkehr in der Baustelle Ausgsburg - München. Stau vor München. Gesamtzeit für 245 km 5 Stunden. Abendprogramm abgesagt, da ich sicher zumindest ein paar alte Freundschaften zerstört oder sogar aus minderem Grund jemand verprügelt hätte, so geladen war ich :D

 

Gruß,

 

Stefan


25.08.2010 18:08    |    PW2704

haha das kenne ich. Am besten finde ich wenn man ewig lang im Stau gestanden hat und irgendeine Knackwurst macht ne "schlaue" Bemerkung so wie " warum kommst Du denn jetzt erst?"


25.08.2010 18:34    |    petehild

2006 habe ich mal 11 Stunden von Berlin auf die Insel Rügen gebraucht. Die meiste Zeit stand ich vor dem alten Rügendamm, stundenlang ging da nichts...


25.08.2010 19:15    |    baddieday

falls das bild wirklich gefakt sein sollte muss ich aber sagen ich kann kein erkennbares muster bei den autos erkennen vllt könnttes du mir ja mal eins rot umkreisen und das bild rein stellen


25.08.2010 19:32    |    OPEL-FREAK1988

Schon mehrere Staus auf einer Urlaubsreise erlebt. Krasses Beispiel war Sommer 2009 auf dem Weg in die Türkei...

 

1) Stau in Slowenien aufgrund von Bauarbeiten. Die Autobahn-Neubauten waren noch nicht freigegeben, also fuhren alle Urlaubsreisende (Türken aus D, NL, B, F, und auffallend viele Polnische und Tschechiche Urlauber auf dem Weg nach Kroatien), wie die Jahre vorher über die Landstraße über Maribor Richtung der Kroatischen Grenze. Schon kurz vor Maribor ging nix mehr! Haben 1 1/2 Stunden gebraucht bis wir Maribor passierten, aber wir standen immernoch im Stau. Nach 3 weiteren Stunden kamen wir an der Baustelle vorbei (knapp 15km hinter Maribor), die den Mega-Stau verursachte. Eine Ampel regulierte den Verkehr, da die Fahrbahn hier nur auf eine Spur verengt wurde. Alle Urlaubsreisende aus beiden Richtungen mussten durch dieses Nadelöhr passieren. Die durchquerung Sloweniens dauerte am Ende 5 Stunden, anstatt nur 1 1/2 Stunden. Auf dem Rückweg waren die Autobahnen aber endlich freigegeben, so dass wir ohne Stau durchkamen...

 

2) Dann am selben Abend, an der kroatisch-serbischen Grenze. Viele Türkei Reisende plus langsame Abwicklung der Kontrollen am Grenzübergang kosteten uns wieder 5 Stunden. Die Autos stauten sich auf einer Länge von knapp 4km. Von der Länge her nichts besonderes, aber es dauert länger als ein normaler Stau. Wir waren um 1 Uhr (MEZ) auf der anderen Seite der Grenze...

 

3) Einen Tag später an der Grenze Griechenland-Türkei. Um 20 Uhr kamen wir in den Stau, knapp 3km vor dem Grenzübergang. Wieder das gleiche Spiel; zu viele Urlauber, langsame Kontrollen. Um halb 2 (MEZ) waren wir endlich durch...

 

Insgesamt war das dann natürlich eine längere Reisedauer. Wir waren am Freitag abend um 18 Uhr hier (westlich von Köln) losgefahren, angekommen sind wir am Montag morgen um 5 Uhr Ortszeit zuhause in Istanbul :D

Normal dauert die Fahrt anderthalb Tage, so dass wir eigentlich am Nachmittag des Sonntags zuhause sein müssten, was aber bei den Wahnsinns Wartezeiten nicht drin war...

 

Aber Spaß macht so eine lange Urlaubsfahrt trotzdem :D


25.08.2010 19:58    |    onkel-howdy

war glaub so anno 2005 im winter rum. da hatte ich spätschicht und war einer der letzten inner firma da klopfts ans fenster und es stand ein monteur von uns vor der hütte...

 

a8 is genau vor der haustür. seine worte: "is komplett gesperrt und bis morgen früh geht da nix. rotes kreuz verteilt decken und tee. da dacht ich mir den km kannste auch inne firma laufen und da übernachten". also hat der gute im rot kreuz raum auf der liege übernachtet, is morgends um 9 zu seinem auto und war mittags so gegen 4 dann inner firma.


25.08.2010 20:11    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W212:

 

Sammelbeschwerde wegen grausamer Navisoftware

 

[...] schon den ganzen tag über den hier weg.

p.s.. wo ist eigentlich diding? urlaub oder hat ihn sein comand hier reingeführt? :D:D:D

[...]

 

Artikel lesen ...


25.08.2010 20:33    |    Deichkind 2.0

@ baddieday

 

Quelle (siehe auch Bild): www.lustich.de

 

Hab mal ein paar Stellen markiert.

Es gibt noch wesentlich mehr aber irgendwann wirds unübersichtlich.

Unten rechts gibts ne Stelle da sind zwei identische Autoschlangen (Autos) sogar direkt nebeneinander und auf einer entfernteren Spur nochmal.

Es wurd natürlich auch etwas verändert stellenweise.

Autos hinzugefügt, entfernt oder umlackiert.


Bild

25.08.2010 20:39    |    Diedicke1300

Mein längster Stau, etwa 1998 auf der A2 höhe Magdeburg, angesagt 21 Km, lt . Tacho bis ich wieder Gas geben konnte 28 Km.

Es war kalt, es war dunkel, es war nass und ich hatte einen Audi 80 in Form eines Mietwagens von Sixt unter dem Hintern.


25.08.2010 20:58    |    flieger65

Hallo!

In Deutschland gab es 29.07.1995 den längsten Einzelstau,fast 150 km auf der A7 Hamburg-Flensburg.


25.08.2010 21:18    |    SRAM

25.08.2010 21:56    |    Lewellyn

Das ist alles Jammern auf hohem Niveau.

 

1971 hat die Grenzkontrolle Ungarn/Rumänien (mit meinen Eltern und Grosseltern, ich war erst 5) für unseren T2-Bulli 9 Stunden gedauert. Die Kontrolle und Einreiseformalitäten, nicht das warten bis zum drankommen.

 

Und das, wo Oma Devisen geschmugelt hat. In meiner Butterbrotdose, der so ziemlich einzige Ort, der nicht kontrolliert wurde.

 

DAS war nervenaufreibend. Wenn auch nicht für mich. :D


25.08.2010 22:06    |    _RGTech

Ich hatte heute das zweifelhafte Vergnügen, um 16:40 von der Bad Cannstatter Wilhelma los direkt in einen Stau aufgrund der Protestkundgebungen gegen Stuttgart 21 zu geraten.

Nachdem ich um 17:40 noch nicht mal die Schwabengarage passiert hatte, hab ich eine Ausfahrt genommen und bin nach erfolglosem Umfahrungsversuch (Pragsattel hoch ging auch nix mehr, unglaublich wie viele Autos in so ne Stadt passen) wieder ins Geschäft. Dort kam ich 18:50 an...

Und bin dann beim zweiten Versuch um 20:30 nach nicht mal 30 Minuten 35km weitergekommen.

 

Über 2 Stunden für 8km, die man normalerweise laut Google in 16 Minuten schafft... *argh*


Bild

26.08.2010 00:56    |    Tekas

Bin gerade über ein echtes Stauphoto aus China gestoßen.

Ist derzeit wohl mehr ein Parkplatz, als eine Straße;).


Bild

26.08.2010 06:08    |    Sunny Melon

Ich hasse "Schlangen"!;)


26.08.2010 14:57    |    VolV40

Meine nervigen "Mega-Stauerfahrungen" mache ich, wenn, dann anscheinend bisher nur um/in HH auf der A1. Den letzten im Juli '08. Ich glaub das waren so 3 Std., vielleicht auch etwas kürzer, bei 40°C Außentemp..

Und beim Versuch, die verlorene Zeit partiell zurückholen, bin ich dann auf dem Weg nach B fotografiert worden. Und das wo mir das rumgefahre eh keinen Spaß macht, aber manchmal muss es halt sein.

Aber was stöhne ich rum, nichts ist so gerecht verteilt wie Zeit, hat wirklich jeder täglich 24 h ;).


26.08.2010 15:16    |    taue2512

Stauerlebnis 2005 in Frankreich mitten im Winter auf dem Weg nach Deutschland: Kurz vor der letzten Autobahnmautstation auf der A20 vor Paris ca. 5km vor dem Kassenhäuschen auf einmal kurz vor Mitternacht ein Megastau weil ein LKW die Durchfahrtshöhe mißachtet und auf einer normalen Spur für PKW das Dach angehoben hat. Ergebnis: Vollsperrung der Mautstelle für 6h bis ein Kranwagen kam und das Dach sichern konnte.

 

Die französische Heilsarmee verteilte derweil wärmende Wolldecken und Glühwein (!) an die wartenden aber überaus gelassenen Autofahrer. Am anderen Morgen gegen 8.15h war die Strecke dann wieder frei.


26.08.2010 17:31    |    7406

100km Stau? auf Chinas Straßen fahren Autos rum, die mit einem vollen Tank keine 100km weit kommen. Schön blöd, wenn man dann 100km Stop-and go hat :)

 

Mein längster Stau war zum Glück keine 3 Stunden lang, nur, dass ich diese neben einem umgekippten Munitionslaster verbringen durfte.


26.08.2010 18:35    |    _RGTech

Zitat:

neben einem umgekippten Munitionslaster

Na immer noch besser als drunter :eek:


26.08.2010 18:46    |    PW2704

zu Frankreich fällt mir auch noch etwas ein. Dieses Jahr waren wir über Ostern zu einer Feier in Paris.

Karfreitag ging es los. An der ersten Raststätte nach Reims habe ich den Schwiegervater beim Fahren abgelöst.

Es kam uns komisch vor warum an Karfreitag LKW unterwegs waren. Aber das dicke Ende sollte noch kommen: Für die letzten 30km bis zum Zielort Antony haben wir etwa 3 Stunden gebraucht. Auf der A4 und A86 ging gar nichts mehr.

Wir hatten nicht bedacht dass Karfreitag in Frankreich kein Feiertag ist und sind mitten in den Osterurlaubs- und Freitags-Berufsverkehr von Paris gekommen.

Unsere Freunde haben über unsere Blödheit sehr gelacht.


26.08.2010 19:31    |    zipfeklatscher

Wacken Open Air.

 

Jedes Jahr der gleiche Spass bei der Rückreise auf der guten, alten 23.


27.08.2010 23:25    |    Dr Seltsam

Köln sag ich nur :D

 

Güllelaster auf der 4 umgekippt und die ganze Karawane versucht sich durch Köln zu plagen was eh immer kurz vorm Verkehrskollaps ist weil die Ampeln von einer Zufallsbingobox gesteuert werden und die Verkehrsleitzentrale aus Kostengründen mit einem dressierten Bandwurm bemant wurde.

 

Folge war das in und um Köln, besonders entlang der A-4 und der Ausweichstrecken richtung Bonn der komplette Verkehr zusammenbrach. Man kann jetzt nicht sagen "100 KM Stau", es gab ja nicht einen Stau, die ganze Stadt war Stau, aber ich denke an Autoschlangen kammen da mindestens 50 - 80 KM zusammen.

 

Ich war damals übrigens mittendrin und es war wirklich prächtig. Kreuz und quer über die Kreuzung wie in Indien haben sie gestanden, Stadteinwärts, Stadtauswärts, vorwärts wie rückwärts. Ortsunkundige die sich in Einbahnstraßen vertackert haben weil sie dachten "sie drehen da eben ma ne Runde" oder kürzen ab. Navisklaven die alle auf der selben Strecke festhockten weil die Navis ja alle im Grundprinzip gleich arbeiten, hektische Wendemanöver die darin enden das man dann mit der Nase dorthin im Stau steht wo man grad herkam und dazwischen die Ortskundigen die auch nichts mehr machen können weil wirklich ÜBERALL AUTOS STEHEN!!!

 

Oder mal in zwei Zahlen: Normalerweise brauch ich von der Schule bis nach Hause zirka eine Stunde, Rekord sind 40 Minuten. An dem Tag waren es über drei Stunden bis ich den Motor ausmachen konnte. Teilweise hatte man noch martialische Staus auf den Landstraßen als man schon 20 - 30 KM weg war von Köln.


05.09.2010 10:23    |    N3M3S1S

1mal nur.

Auf dem weg von stuttgart ins VW-Nutzfahrzeugwerk nach Hannover. Totalsperrung auf der Bahn -> 7std bei knapp 40°C und dann auch noch direkt neben nem scania r600 V8 der mit seinen sidepipes schön in unsern T5 (offene schiebetüren) reingepustet hat (er musste ja sein motor laufen lassen wegen der klima :( !)

Selbst als wir dann die türen schlossen hat sich die wärme immer noch an der tür gestaut, trotz klima.

Das war die hölle ;)


09.12.2010 22:32    |    andyrx

der Winter hat auch mal hierzulande für einige Megastaus gesorgt:eek:

Zitat:

 

Auf der Autobahn 9 (Nürnberg-Berlin) in Thüringen war der Triptiser Berg trotz Dauereinsatzes des Winterdienstes nicht mehr passierbar - die Folge: Stau auf einer Länge von rund 40 Kilometern. Hunderte Autofahrer hatten die Nacht in ihrem Wagen verbringen müssen und waren von der Feuerwehr mit Essen und Getränken versorgt worden.

Quelle-->http://www.n-tv.de/.../...d-faellt-in-Winterstarre-article2113206.html

 

 

da wäre ich bedient wenn ich da drin stehen würde und über Stunden kein Rad sich dreht...ein voller Tank ist bei solchen Verhältnissen ein absolutes MUSS;)

 

mfg Andy


Deine Antwort auf "das nenn ich mal einen richtigen Stau...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • CeeBee01
  • DJ BlackEagle
  • Olli the Driver
  • ElHeineken
  • Steam24
  • andyrx
  • GoLf 3 Bastler
  • Captain Futur
  • AMD

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv