ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla S und Tesla X Forum

Tesla Model S und Model X Forum

ab 2013 bzw. ab 2016

291 Themen

Herzlich willkommen im Tesla Model S & Model X Forum von MOTOR-TALK.de.

Hier stehen Dir Gleichgesinnte bei all Deinen Fragen rund um die Modelle Tesla Model S und Model X mit Kompetenz und Rat zur Seite. Du suchst die Lösung eines konkreten Problems? Dann wende Dich mit Deiner Frage an unsere Community oder nutze die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themengebiete zu Deiner Fragestellung zu erhalten.

Tesla Model S (seit 2012)

Im Juni 2008 wurde das Tesla Model S erstmals in einer Pressemitteilung angekündigt. Unter dem Projektnamen „WhiteStar“ entstand eine Oberklasselimousine, deren Fahrwerk und Karosserie die Tesla, Inc. erstmals in Eigenregie entwickelte. Das Design geht auf den US-amerikanischen Automobildesigner Franz von Holzhausen zurück, der auch das Design des Tesla Model X und des Model 3 zeichnete. Der fahrbereite Prototyp des Tesla Model S wurde im März 2009 auf einer Pressekonferenz der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Bis zur Auslieferung des erstens Fahrzeug vergingen jedoch mehr als drei Jahre, da unter anderem die Auswahl des Produktionsstandortes Schwierigkeiten bereitete. Schlussendlich entschied sich Tesla zum Kauf der New United Motor Manufacturing, Inc. (NUMMI) in Fremont, deren Eigner Toyota und GM bis 2010 waren. Am 22. Juni 2012 wurden die ersten Model S an ihre neuen Besitzer übergeben. Ab dem Sommer 2013 war der Tesla Model S auch in Deutschland erhältlich. Der Import der Fahrzeuge erfolgt seitdem über das Tesla-Vertriebszentrum im niederländischen Tilburg. 2014 wurde der Allradantrieb „Dual-Drive“ eingeführt. Fahrzeuge, die nach dem Augustende 2014 produziert wurden, sind bereits mit der Hardware für den „Autopilot 1.0“ ausgestattet. Die Aktivierung des Autopiloten war ab 2015 möglich. Nach dem Freischalten des Autopiloten folgt der Wagen selbständig der Spur und kann eigenständig einparken. Außerdem kann seit 2015 für die leistungsstarken Varianten ein Update namens „Ludicrous“ geordert werden. Das große Facelift aus dem Jahr 2016 brachte deutliche Designänderungen an der Front sowie LED-Scheinwerfer und Änderungen an der Technik mit sich. Der „Autopiloten 2.0“ wurde kurze Zeit später nachgereicht. Mehr Sensoren und ein stärkerer Rechner sollen autonomes Fahren möglich machen. Aufgrund der fehlenden rechtlichen Grundlagen ist eine Aktivierung der Funktionen bisher nur teilweise realisierbar.

Bei allen Tesla Model S sorgen entweder ein oder zwei Wechselstrom-Induktionsmotoren mit Flüssigkeitskühlung für Vortrieb. Die maximalen Drehzahlen der Motoren reichen je nach Antriebsvariante von 16.000 bis 18.000 Umdrehungen pro Minute. Stärkstes Modell war der P90D, der entweder 386 kW oder 396 kW leistete. Die elektrische Energie wird in einer flüssigkeitsgekühlten Lithium-Ionen-Batterie gespeichert, die sich über den gesamten Fahrzeugboden erstreckt. Den Tesla Model S gab bzw. gibt es mit Batteriekapazitäten von 60 bis 100 kWh. Die Modellbezeichnung setzte sich aus der Zahl für die Batteriekapazität und je nach technischer Ausstattung aus einem oder zwei zusätzlichen Buchstaben zusammen, wobei das „P“ für ein Performance-Modell und das „D“ für den Allradantrieb stand. Seit Januar 2019 kann das Model S ausschließlich mit einer Batteriekapazität von 100 kWh bestellt werden. Die neuen Modellbezeichnungen lauten „Long Range“ und „Performance“. Das Performance-Modell leistet 449 kW und hat eine Reichweite zwischen 507 und 613 Kilometer.

Tesla Model X (seit 2015)

Das Tesla Model X ist ein auf der Plattform des Model S basierendes SUV, das Platz für bis zu sieben Personen bietet. Für das Model X wurde die Model S-Plattform weiterentwickelt und an die Anforderungen angepasst. Einen ersten Ausblick auf das erste Tesla-SUV bot eine Studie, die im Februar 2012 in Hawthorne präsentiert wurde. Der Verkauf startete Ende September 2015 und war zuvor mehrmals verschoben worden. Gründe für den verspäteten Verkauf waren Probleme mit den Flügeltüren und der Motorkühlung im Anhängerbetrieb. Charakteristisch für das Model X sind die als „Falcon Wing“ bezeichneten zweigliedrigen Flügeltüren, die den Zustieg zur zweiten und dritten Sitzreihe ermöglichen. Fahrer und Beifahrer gelangen im Gegensatz dazu über herkömmliche, sich bei Annäherung öffnende Türen in den Fahrgastraum.

Anders als das Model S gibt es das Model X ausschließlich mit Allradantrieb. Auch im SUV greift Tesla auf zwei Wechselstrom-Induktionsmotoren mit Flüssigkeitskühlung zurück, die an je einer Achse montiert sind. Die maximalen Drehzahlen der Motoren liegen zwischen 18.000 und 18.300 Umdrehungen pro Minute. Beim Energiespeicher setzen die Tesla-Ingenieure wieder auf Lithium-Ionen-Batterien. Bis zum Februar 2019 gab es das Model X mit Batteriekapazitäten von 60 bis 90 kWh. Das Model X P90D konnte außerdem mit dem Ludicrous-Upgrade gekauft werden. Seit Februar 2019 ist das SUV nur noch mit einer Batteriekapazität von 100 kWh erhältlich. Die neuen Modellbezeichnungen sind mit denen des Model S identisch.

Auf MOTOR-TALK.de kannst Du mit anderen Nutzern in Kontakt treten, Dir bei Fragen und Problemen helfen lassen und Deine eigenen Erfahrungen mit der Community teilen.

  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla S und Tesla X Forum