ForumTesla Model S und Model X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model S und Model X
  6. Türöffnung durch Frost blockiert

Türöffnung durch Frost blockiert

Tesla Model S
Themenstarteram 2. Februar 2021 um 8:01

Ich hatte leider gerade wieder das lästige Problem, dass ich die Türen des Model S nicht so einfach öffnen konnte. Wir haben hier etwa -20 Grad bei feuchter Luft. Das führt dazu, dass die Fenster beim Öffnen der Tür dann nicht herunterfahren können, so dass das Fenster an die Karosserie anschlägt. Mit Gewalt würde man es schaffen - oder 30 Minuten auf maximal Vorklimatisieren. Ich habe mich für die Option B entschieden. Wir haben hier leider nur zwei Garagenplätze, aber drei Fahrzeuge. Notfalls muss ich es sonst so machen, dass ich das Model S immer drinnen parke.

Ich habe gerade auch einmal parallel bei Tesla angefragt, aber ehrlich gesagt verspreche ich mir davon nicht sonderlich viel. Vorklimatisieren geht natürlich immer - aber die Dauer nervt mich schon ein wenig.

Übrigens: Wenn das Auto leicht schräg steht (das passiert in den Bergen ja), lassen sich bereits nach rund 20 Minuten die Türen auf der "höheren" Seite wieder öffnen. Die anderen benötigen noch rund 10 Minuten länger.

Leider ist mir das dieses Jahr schon dreimal passiert - immer in den Bergen. Nun ist das Model S ja nicht das einzige Auto mit rahmenlosen Türen. Und leider habe ich heute die Scheibe recht unsanft angeschlagen, weil ich mit den Gedanken ganz woanders war. Kann man dieses Vereisen irgendwie verhindern? Vielleicht mit Fett? Hat das noch jemand oder bin ich alleine?

10 Antworten

Silikonspray für die Gummidichtungen an der Tür würde ich empfehlen.

Themenstarteram 2. Februar 2021 um 8:32

Zitat:

@3dfx_voodoo schrieb am 2. Februar 2021 um 08:30:50 Uhr:

Silikonspray für die Gummidichtungen an der Tür würde ich empfehlen.

Oben an den Dichtungen (Scheibe/Dichtung) habe ich schon mit so einem "Stift" behandelt. Ich bin aber der Meinung, dass die Scheibe "oben" frei ist, aber unten blockiert.

am 2. Februar 2021 um 9:59

Vielleicht haben Sie das Problem beim Facelift schon behoben, wenn alle ordentlich die Information zurückgeben ist das zu hoffen.

 

Wenn das Problem identifiziert ist gibt es vielleicht irgendwo Nachrüst-Möglichkeiten, Schließlich kann man ja auch seine Rückspiegel abtauen.

Zitat:

@autofrei schrieb am 2. Februar 2021 um 08:32:13 Uhr:

Oben an den Dichtungen (Scheibe/Dichtung) habe ich schon mit so einem "Stift" behandelt. Ich bin aber der Meinung, dass die Scheibe "oben" frei ist, aber unten blockiert.

Exakt so ist es auch, hatte das Problem auch schon.

Themenstarteram 2. Februar 2021 um 11:15

Hatte gerade tatsächlich einen Rückruf durch das SeC. Ging rassig schnell.

Ja, er blockiert unten gemäss SeC. Und sie haben eine Lösung dafür, wenn das öfter passiert. Er sieht sogar, dass es mir schon öfter passiert ist und wartet auf eine Rückmeldung. Wenn das durch geht, muss ich ins SeC. Dauert eine Stunde. Bis dahin: Vorheizen, aber kein heisses Wasser (Zitat: never ever even try).

Themenstarteram 2. Februar 2021 um 14:24

Also: SeC Termin ist in zwei Wochen. Ich bekomme vier mal irgendwas mit Schaum (Foam-wasauchimmer) in die Türen. So richtig rund lief die Kommunikation aber nicht.

Ich kombiniere das dann direkt mit dem Radio Upgrade für das MCU2-Retrofit. Dann kann in zwei Wochen der Winter kommen und auch bei einem Internetausfall hätte ich noch Radio.

Zitat:

@autofrei schrieb am 2. Februar 2021 um 14:24:26 Uhr:

Also: SeC Termin ist in zwei Wochen. Ich bekomme vier mal irgendwas mit Schaum (Foam-wasauchimmer) in die Türen. So richtig rund lief die Kommunikation aber nicht.

Interessant, ich hätte gewettet das der untere innere Teil der Dichtung blockiert und der Motor dies "sensibel" zur Sicherheit merkt. Bin gespannt was die bei Dir ändern,

Themenstarteram 2. Februar 2021 um 14:37

Zitat:

@fanta241 schrieb am 2. Februar 2021 um 14:35:34 Uhr:

Interessant, ich hätte gewettet das der untere innere Teil der Dichtung blockiert und der Motor dies "sensibel" zur Sicherheit merkt. Bin gespannt was die bei Dir ändern,

Ob's dann klappt, merke ich vermutlich kommenden Winter. Und auch das nur, wenn der neue nicht rechtzeitig geliefert wird.

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 2. Februar 2021 um 09:59:12 Uhr:

Vielleicht haben Sie das Problem beim Facelift schon behoben, wenn alle ordentlich die Information zurückgeben ist das zu hoffen.

Grundsätzlich ist das bei Fahrzeugen mit rahmenlosen Scheiben oft ein Problem, ein Leih-A5 bei uns hatte das auch - kann man mMn nur bedingt technisch lösen. Ich würde es für die wenigen Male, die es bei uns im Jahr überhaupt so kalt/schneebedeckt ist, dass das ein Problem sein könnte, mit der Vorklimatisierung lösen.

Zitat:

@autofrei schrieb am 2. Februar 2021 um 08:32:13 Uhr:

Zitat:

@3dfx_voodoo schrieb am 2. Februar 2021 um 08:30:50 Uhr:

Silikonspray für die Gummidichtungen an der Tür würde ich empfehlen.

Oben an den Dichtungen (Scheibe/Dichtung) habe ich schon mit so einem "Stift" behandelt. Ich bin aber der Meinung, dass die Scheibe "oben" frei ist, aber unten blockiert.

Wie das SeC nun bestätigt hat hätte ich auch auf unten getippt - da kommt man natürlich mit dem Gummipflegestift eher schlecht hin, aber Silikonspray könnte auch helfen - nur verschmiert man sich damit evtl. die Scheibe.

Bin auch gespannt ob die Maßnahme im SeC etwas ändert.

Zitat:

@autofrei schrieb am 2. Februar 2021 um 11:15:34 Uhr:

..., aber kein heisses Wasser (Zitat: never ever even try).

Komisch, ich mache das schon seit Jahrzehnten mit heißem Wasser und noch nie ist irgendwas passiert, außer dass danach die Scheiben wunderbar eisfrei sind und innen auch nicht anlaufen. :rolleyes:

Ich lasse aber auch das heiße Wasser nicht direkt auf die Scheibe laufen, sondern erst mal auf das Blech. Man kann aber auch unverdünnten Scheibenfrostschutz in eine Sprühflasche füllen und auf die Flächen sprühen.

Wenn die Scheibe unten fest gefroren ist, und die bequeme Methode mit heißem Wasser nicht nutzen möchte, dann kann man einfach eine alte Kreditkarte nutzen und zwischen Scheibe und Gummi entlang fahren.

Ich habe in den letzten 40 Jahren schon viele Methoden genutzt, teilweise bis -35° C herab, und keine hat den Autos irgendwie geschadet. Aber am bequemsten ist natürlich die Standheizung.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model S und Model X
  6. Türöffnung durch Frost blockiert