• Online: 4.655

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

08.11.2013 10:08    |    Yoshi007    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Dashcam, Rambo, Russland, Verkehrssicherheit, Videos


russlands-verkehrswahnsinnrusslands-verkehrswahnsinnWas kommt dabei heraus wenn sich Menschen hinters Steuer eines Autos oder ähnlichen klemmen deren IQ nicht höher ist als eine Teppichkante? Richtig, sicherlich nichts gutes! Das was wir hier zu sehen bekommen, dürfte bei den meisten nur entsetzen und Kopfschütteln auslösen.

 

Eigentlich waren Dashcams mal dafür gedacht, um Unfälle und Parkrempler aufzuzeichnen und nicht um irgendwelche Irrfahrten von Menschen mit Komplexen festzuhalten. Dieser russische "Playboy" scheint sich aber für besonders toll zu halten und schert sich einen Dreck um Gesetze und Vorschriften und bringt stattdessen für ein paar Klicks auf YouTube andere Menschen in Lebensgefahr.

 

Als ich das Video das erste Mal sah, musste ich sofort an den einstigen Pop-Hit: "Es ist Geil ein Arschloch zu sein" denken. Ob dieser Titel auch bei diesem russischen "Vollpfosten" im Autoradio rauf und runter lief, ist nicht bekannt. Jedenfalls leistet sich dieser Drecksack in dem gut vier Minuten langen Video Dinge, auf die man wohl nur kommen könnte wenn man nicht ganz bei Trost ist und sich zuvor GTA intravenös eingeführt hat. So werden Fußwege einfach mal zu einer weiteren Fahrspur umfunktioniert. Es wird über Grünanlagen gedonnert und selbst die schwächsten Mitglieder wie Fußgänger und Tiere nimmt der Möchtegern-Rambo aufs Korn. Rote Ampel? Ha, Weiterfahren. Fußgänger auf Zebrastreifen? Weiterfahren und immer feste druff. Auch fährt er in den Gegenverkehr, um einen Stau auf seiner Fahrbahn zu umgehen. Frech kommt weiter! Dabei nimmt der hirnlose Fahrer schwere Verletzungen oder gar den Tod von Menschen fahrlässig in Kauf.

 

Ich möchte jetzt nicht zu einem Lynchmob aufrufen aber irgendwo gehört doch ein Schlussstrich gezogen. Dieser Mensch gehört jedenfalls nach meiner Ansicht nicht nur schnellstmöglich aus dem Straßenverkehr gezogen, sondern - wie die Toten Hosen einmal sangen - ganz weit weg in die Schwarzwaldklinik gesperrt. Oder was meint ihr?


16.10.2013 17:50    |    Yoshi007    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Airbag, Crash, Featured, Hyundai, Hyundai Matrix, Kanalsdeckel, Moldawien, News, Russland, Unfall, Videos


kanaldeckel-vs-hyundaikanaldeckel-vs-hyundaiWer diesen Blog kennt wird wissen, dass über die Autofahrer aus dem Riesenreich besonders oft und gerne berichtet wird. Auch in diesem Artikel stammen die Protagonisten einmal mehr aus Osteuropa. Zwar haben wir es hier nicht mit einem Video aus Russland sondern aus Moldawien zu tun, aber irgendwie erinnert dieses Video doch sehr stark an die uns aus dem Riesenreich bekannten Videos.

 

Ein Fahrer eines Hyundai Matrix kommt mit mäßiger Geschwindigkeit ins Bild gefahren und stoppt kurz darauf um ein Dialog mit einer Dame führen zu können. Nachdem sich beide ausgetauscht hatten, möchte der Fahrer des Kleinwagen seine Fahrt eigentlich fortsetzen doch diese wird wenige Meter sehr abrupt durch eine Explosion im Innenraum des kleinen Asiaten beendet.

 

Wie man in diesem Video sehr gut sehen kann, ist diese Straße alles andere als gut ausgebaut doch das ist für diese Explosion nicht von größerer Bedeutung, vielmehr ist der herausragende Kanaldeckel für das plötzliche aufplatzen des Luftkissens verantwortlich. Dabei hatte der Fahrer noch riesiges Glück gehabt denn in bestimmten Situationen kann ein Airbag nicht nur Lebensretter sein sondern auch zum tödlichen Geschoss mutieren. Doch wie man sehen kann, kann der Fahrer seinen Wagen unversehrt entstiegen allerdings dürfte der Gute ein ein "leichtes" Rauschen im Gehörgang vernommen haben, denn so ein Airbag entwickelt bei seiner Explosion gern einmal Lautstärken von bis zu 170 Dezibel was gelegentlich zu Tinnitus, Ohrensausen, aber auch zu permanenten Hörverlust führen kann. Um einen Eindruck von der Geräuschkulisse zu bekommen, empfehle ich Euch das oben eingefügte Video anzusehen.


27.09.2013 10:27    |    Yoshi007    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Gewalt, Gewalt im Straßenverkehr, Lada, Russland, Stein, Truck, Videos


lada-01lada-01Das man wohl von einem vollkommenen Kontrollverlust bei russischen Autofahrern sprechen kann, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Auf den Straßen des Riesenreiches herrscht das Gesetz des Stärkeren. Das heißt: Wer zuerst zuschlägt oder schießt, hat Vorfahrt. Das Ergebnis erinnert an den Wilden Westen - nur ohne Pferde.

 

Bester Beweis sind die unzähligen Videos und Handlungen die man überall im Netz dazu findet auch ich hatte schon mehrfach darüber in meinem Blog berichtet. Das sich das Verhalten einiger russischen Verkehrsteilnehmer wohl auch niemals ändern wird, zeigt ein weiteres Video.

 

In diesem Video geht es um einen LKW-Fahrer, der mit seinem Brummi in der russischen Pampa unterwegs ist. Nachdem er mit recht geringer Geschwindigkeit einen Kreisverkehr umrundet, taucht plötzlich von rechts ein schwarzer Kombi auf - ich tippe dabei mal ganz spontan auf einen Lada. Dieser scheint mit dessen Fahrstil alles andere als Einverstanden zu sein und meint den Trucker nun erst einmal provozieren zu müssen und so bremst er den filmenden LKW einmal, zweimal, dreimal aus. Das es dabei nicht zum Auffahrunfall gekommen ist, grenzt dabei schon an ein Wunder, da zwischen den beiden Verkehrsteilnehmer zwischenzeitlich nur noch eine Briefmarke passte.

 

Wer nun glaubt, dass sich damit dieses Thema für den Lada-Fahrer erledigt hätte - der irrt! Denn zum großen Finale kommt es erst noch! Kurze Zeit später steht dieser am Straßenrand und scheint nur auf den Truck zu warten. Als dieser in Sichtweite ist, greift der aufgebrachte Fahrer nach einem riesigen Felsbrocken und schleudert diesen auf die Straße als der Brummi an eben diesen vorbei fährt.

 

Ob diese Auseinandersetzung danach noch weiter auf gute alte russische Tradition mit Fäusten, Baseballschlägern oder Waffen fortgesetzt wurde, ist nicht bekannt. Doch seht selbst:


16.09.2013 15:20    |    Yoshi007    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Crash, drag race, GT-R, Nissan, Nissan GT-R, Russland, Unfall, Videos


gt-r-unlim500gt-r-unlim500Was passiert wenn man bei strömenden Regen, auf einer unebenen Fahrbahn, mit einem aufgemotzten Supersportler ein Beschleunigungsrennen fährt? Genau, es könnte (muss aber nicht) schief gehen und der fahrbare Untersatz könnte durch das Überschätzen des eigenen Könnens leichte Blesuren davon tragen.

 

Genau das ist jetzt auch vor wenigen Tagen bei einem weiteren Event des Unlim 500+ in Russland geschehen. Während eines internen Nissan GT-R-Duell verliert der Pilot auf der rechten Seite kurz nach dem Start die Kontrolle über seinen aufgemotzten Nippon-Sportler und kracht mit voller Wucht in die Leitschiene. Damit fällt dieses Beschleunigungsduell bereits nach wenigen Sekunden ins sprichwörtliche Wasser. Schuld an diesen Unfall könnte Aquaplaning und eine etwas zu starke Korrektur am Volant gewesen sein. Vielleicht lag es aber einfach nur daran das der Pilot, in diesem Falle eine junge Frau, auch einfach mit der Leistung des GT-R überfordert war? Leider gibt es bisher keine genauen Angaben, wie es zu diesem Unfall kommen konnte, weshalb zur Zeit einfach nur spekuliert werden darf.

 

Wie wir ab ca. Filmmitte sehen, scheint die junge Frau den Unfall glücklicherweise unverletzt überstanden zu haben. Dies kann man vom eingesetzten Fahrzeug nun leider nicht mehr behaupten. Auch wenn man das Auto nicht von vorne bzw. von unten zu sehen bekommt, wird der GT-R, wenn man diesen überhaupt wieder herrichten möchte, wohl auf die Richtbank. Aber seis drum. In der kleinen Handtasche der jungen Dame findet sich sicher noch eine belastbare Visa Infinite und auch der nächste Nissan Dealer dürfte sicher nicht weit entfernt sein.


25.08.2013 22:47    |    Yoshi007    |    Kommentare (25)    |   Stichworte: Daschcam, Fahrerin, Hyundai, Hyundai Getz, kurios, Russland, Unfall, Videos


dashcam-crashdashcam-crashSeit Erfindung der sogenannten Dashcams ist das Netz voll mit kuriosen wie auch unglaublichen Dashcam-Videos. Besonders in Russland erfreuen sich diese größter Beliebtheit, weshalb auch die wenigsten unter euch überrascht sein dürften, dass auch dieses Video aus dem Riesenreich stammt.

 

Alles beginnt Anfangs völlig unspektakulär. Ein Mann fährt mit seinem Fahrzeug über einen Parkplatz, durchquert eine Schranke und bekommt einen Anruf. Nachdem er ein anderes Auto ausparken lässt, beginnt der eigentliche interessante Teil des Videos. Denn just in diesem Augenblick biegt ein Hyundai Getz auf eben diesen ein und begibt sich ungebremst auf Schumsekurs mit den Kameraauto. So kommt es wie es kommen muss, mit den klar schlechteren Karten für die Fahrerin im asiatischen Kleinwagen. Zu allem übel war die Frau wohl noch nicht einmal angeschnallt, die dafür auch prompt die Quittung, in Form von einmal voll aufs Lenkrad zu krachen, erhielt. Entsprechend benommen war sie im Anschluss auch, als Passanten ihr zur Hilfe eilten.

 

So jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie konnte es zu diesen Unfall kommen? Das Video bleibt uns bis zum Schluss eine Auflösung schuldig und auch die Recherche in den Kommentaren zu diesem YouTube-Video liefert nicht wirklich Klarheit. Spontan würde ich ja drauf tippen, dass wir es hier einmal mehr mit dem typischen Fall von Pedal-Verwirrung zu tun haben. Allerdings ist das reine Spekulation. Habt ihr vielleicht eine bessere Idee?


03.06.2013 15:05    |    Yoshi007    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Russland, Stau, Verkehr, Videos

brennende-liebe-wallpapers-17205-2560x1600brennende-liebe-wallpapers-17205-2560x1600

Wer kennt sie nicht: Staus. Sie sind nervig, kosten Zeit und lassen auch so manch total entspannten Autofahrer aggressiv werden. Davon könnte man eigentlich auch in den oben beigefügten Video ausgehen, doch scheinen die Verkehrsteilnehmer diesen Stau ausnahmsweise eher erheiternd zu finden. Grund dafür dürfte das wilde treiben dieses leidenschaftlichen Pärchen sein, die den Verkehr aufgrund in ihrer niederen Triebe kurzerhand lahm legten.

 

Auch der stresserprobte Russe dürfte beim Anblick dieses "Stoßverkehrs" in aller Öffentlichkeit sich schon einmal verwundert die Augen reiben, denn es gehört wohl schon sehr viel Mut dazu sich vor aller Augen am helllichten Tag so leidenschaftlich im Doggystyle zu lieben. Allen Eltern sei dabei versichert, dass dieser Film schon irgendwie jugendfrei ist!

 

Dass Männlein und Weiblein so ungehemmt kopulieren und dabei die Gefahr, bei ihrem tierischen Treiben mitten auf der Straße überfahren zu werden, nicht fürchten, zeigt: Liebe macht offenbar tatsächlich blind und der Fortpflanzungstrieb ist wirklich ein starker Drang, der sich so leicht von nichts und niemanden bändigen lässt. Das Video vom Sex auf öffentlicher Straße ist übrigens in Russland aufgenommen worden. Wo auch sonst, oder? Die Spielzeit dauert zwei Minuten. Wer sich aber nur die "betreffende" Sex-Szene anschauen möchte, richtet seinen Blick ab Spielzeit 0:45 für 15 Sekunden auf den Mittelstreifen und schaut ganz genau hin.

 

Quelle:

 

Autoblog


02.06.2013 12:48    |    Yoshi007    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: Crash, Motorrrad, Russland, Stau, Subaru, Tunnel, Videos

impreza-wrx-sti-3impreza-wrx-sti-3

Auf den russischen Straßen herrscht Anarchie. Die Verkehrsschilder am Straßenrand scheinen für die meisten Autofahrer im Riesenreich lediglich rein dekorative Zwecke zu besitzen, wie auch das oben beigefügte Video ein weiteres mal sehr eindrucksvoll belegt.

 

Ob der junge Fahrer eines weißen Subaru Impreza WRX STI die virtuellen Straßen mit den Realen verwechselt hat oder ob es sich hier um einen typischen Fall von Imponiergehabe handelt, ist nicht überliefert. Nachdem ein Motorradfahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit an eben diesem besagten vorbei rauscht, nimmt dieser die Verfolgung auf. In bester Manier eines alpinen Skifahrers wedelt dieser auf einer stark befahrenen Straße an den anderen Verkehrsteilnehmern mit bis zu 190 km/h vorbei um am Ende dennoch nur die Rückleuchten des Zweirad-Akrobaten zu sehen.

 

Alles scheint zu nächst glimpflich zu verlaufen, doch mit plötzlich erhöhten Verkehrsaufkommen am Ende eines Tunnels hatte der Gute wohl nicht gerechnet und so kommt es wie es kommen musste. Ich möchte jetzt nicht zu viel vorweg nehmen aber bis auf eine aufgebrachte Meute und leichter Keilverformung am eigenen und diversen anderen Fahrzeugen soll diese Nummer wohl noch einmal gut ausgegangen sein. Aber seht selbst:


24.04.2013 21:37    |    Yoshi007    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: Audi, Audi R8, Mazda, R8, Russland, Video, Videos

audir8audir8Der R8 Fahrer in diesem Video (siehe oben) unterstreicht die Vorurteile, die viele Menschen gegenüber der Marke mit den vier Ringen haben. Demnach leiden diese an einem leicht gelähmten Gasfuß und fahren beim Vordermann gern bis auf dessen Heckstoßstange auf. Natürlich sind dies alles nur Vorurteile, doch haben diese sich in den letzten Jahren bei Fahrern von anderen Marken im Kopf manifestiert und dieser R8-Fahrer tut alles dafür, dass sich das auch in Zukunft nicht ändern wird.

 

Doch was war passiert? Nun, mein Russisch ist alles andere als gut (vlt. ist der ein oder andere von euch der Sprache besser mächtig als ich und kann hier ein wenig zur Aufklärung beitragen) doch so wie ich es verstanden habe, geht es um die Fußgängerin die zu Beginn des Videos die Straße überquert. Davon derart aufgebracht bläst der R8-Fahrer zum Angriff. Er schneidet den filmenden Mazda-Fahrer einmal, zweimal, dreimal und so weiter und sofort. Das es dabei nicht zum handfesten Eklat gekommen ist grenzt dabei schon an ein Wunder, da wir solche Aktionen ja eigentlich aus dem Riesenreich gewohnt sind. Für mich ist darüber hinaus auch sehr erstaunlich wie der R8-Fahrer scheinbar billigend einen Unfall in Kauf nimmt. Wenn dieser in einem herkömmlichen Fahrzeug sitzen würde, würde ich das ganze ja noch nachvollziehen können aber in einem solchen Sportwagen? Da das Video in St.Petersburg entstanden ist, gehe ich einfach mal davon aus, dass beim schwarzen Sportwagenfahrer noch paar russische Rubel auf dem Konto vor sich hin schimmeln und so ein Kratzer oder etwas mehr daher leicht zu verschmerzen wäre.

 

Was lernen wir daraus? Das Image des Audi-Fahrers wird sich wohl auf kurz oder lang eher nicht ändern und auch gesunden Menschenverstand kann man nicht mit Geld kaufen. Doch seht selbst:


07.12.2012 00:23    |    Yoshi007    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Kama Sutra, lustig, Motorra, Parodie, Positionen, Russland, Videos, witzig

bike-kama2bike-kama2Wir wissen genau was ihr denkt, nach dem ihr den Titel gelesen oder das Bild gesehen habt und wir können es euch auch nicht verdenken. Wir können euch aber versichern, das dieses Bildmaterial auch problemlos auf Arbeit abgespielt werden kann. Es sei denn, ihr möchtet es selber ausprobieren.

 

Motorradfahrer verfluchen sicher diese kalte Jahreszeit, das gemütliche cruisen über Landstraßen bei besten Wetter findet nun nur noch via Kopfkino statt. Bis zum nächsten Frühling ist es noch etwas hin aber vielleicht gibt euch dieses Video einen neuen Anreiz, wie man die Zeit bis dahin auch ohne das geliebte Bike "totschlagen" könnte?

 

Die Jungs und Mädels von Vshleme bringen uns die Kunst des Kama Sutra in Form von verschiedenen Bikes und dessen Sitzpositionen näher. Neben dem stürmischen Supersportbike, darf das gemütliche Enduro-Bike genau so wenig fehlen wie das lebhafte Motocross-Bike . Das Ergebnis ist ein etwa 2 Minuten langer Clip, der so ziemlich jeden ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird aber seht selbst:


27.10.2012 16:58    |    Yoshi007    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: crash, Russland, überholen, Überholmanöver, Videos

crashcrashWer kennt das nicht: Es gibt Tage da muss es mal schnell gehen. Doch die Überholspur wird einem ständig von irgendwelchen Lastwagen oder Sonntagsfahrern blockiert. Oder eine durchgezogene Linie mahnt zur Geduld. Mein gut gemeinter Rat an euch: Ruhig Blut bewahren. Keinesfalls solltet ihr auf die Idee kommen, es dem Raser aus dem Video (siehe oben) gleich zu tun, der mit hoher Geschwindigkeit unterwegs ist und wie ein Slalom-Akrobat in der Einöde von Russland von links nach rechts wedelt, um schneller voran zu kommen. Und den Gedanken, schnell mal rechts zu überholen, sollte man auch links liegen lassen. Besser ist das. Gesünder auch - wie das Video zeigt und der Rechtsüberholer am eigenen Leib sehr schmerzhaft zu spüren bekommen hat. Aber seht selbst:

 

(Quelle: Autoblog


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (324)

Besucher

  • anonym
  • wolfranz
  • chefsurfer
  • SturmGhost
  • Mirko32423
  • Achimwn
  • IngoHA
  • Ingolf-17
  • Sebi223
  • bb1994

Blog Ticker