• Online: 3.969

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

08.11.2013 10:08    |    Yoshi007    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Dashcam, Rambo, Russland, Verkehrssicherheit, Videos


russlands-verkehrswahnsinnrusslands-verkehrswahnsinnWas kommt dabei heraus wenn sich Menschen hinters Steuer eines Autos oder ähnlichen klemmen deren IQ nicht höher ist als eine Teppichkante? Richtig, sicherlich nichts gutes! Das was wir hier zu sehen bekommen, dürfte bei den meisten nur entsetzen und Kopfschütteln auslösen.

 

Eigentlich waren Dashcams mal dafür gedacht, um Unfälle und Parkrempler aufzuzeichnen und nicht um irgendwelche Irrfahrten von Menschen mit Komplexen festzuhalten. Dieser russische "Playboy" scheint sich aber für besonders toll zu halten und schert sich einen Dreck um Gesetze und Vorschriften und bringt stattdessen für ein paar Klicks auf YouTube andere Menschen in Lebensgefahr.

 

Als ich das Video das erste Mal sah, musste ich sofort an den einstigen Pop-Hit: "Es ist Geil ein Arschloch zu sein" denken. Ob dieser Titel auch bei diesem russischen "Vollpfosten" im Autoradio rauf und runter lief, ist nicht bekannt. Jedenfalls leistet sich dieser Drecksack in dem gut vier Minuten langen Video Dinge, auf die man wohl nur kommen könnte wenn man nicht ganz bei Trost ist und sich zuvor GTA intravenös eingeführt hat. So werden Fußwege einfach mal zu einer weiteren Fahrspur umfunktioniert. Es wird über Grünanlagen gedonnert und selbst die schwächsten Mitglieder wie Fußgänger und Tiere nimmt der Möchtegern-Rambo aufs Korn. Rote Ampel? Ha, Weiterfahren. Fußgänger auf Zebrastreifen? Weiterfahren und immer feste druff. Auch fährt er in den Gegenverkehr, um einen Stau auf seiner Fahrbahn zu umgehen. Frech kommt weiter! Dabei nimmt der hirnlose Fahrer schwere Verletzungen oder gar den Tod von Menschen fahrlässig in Kauf.

 

Ich möchte jetzt nicht zu einem Lynchmob aufrufen aber irgendwo gehört doch ein Schlussstrich gezogen. Dieser Mensch gehört jedenfalls nach meiner Ansicht nicht nur schnellstmöglich aus dem Straßenverkehr gezogen, sondern - wie die Toten Hosen einmal sangen - ganz weit weg in die Schwarzwaldklinik gesperrt. Oder was meint ihr?


08.11.2013 10:59    |    bronx.1965

Ganz klar - ein Fall für die Psychatrie, sehr, sehr lange Unterbringung empfohlen!

 

Diese Dinge sind jedoch in RUS an der Tagesordnung, leider. Ich hatte beruflich längere Zeit in Moskau zu tun - und habe genug! Es ist die Hölle wie dort gefahren wird. Eine Dash-cam ist überlebenswichtig, manche Versicherer machen sie (dort) inzwischen zur Auflage!

 

MfG


08.11.2013 12:05    |    aLpi82

Ich war noch nie in Russland, daher kann ich es nicht beurteilen aber in dem Video sehe ich nur ein Hirnamputierten der wohl zuviel GTA gezockt hat


08.11.2013 12:18    |    bronx.1965

Man könnte sagen, in Moskau gelten nur 2 Regeln:

 

1. - keine Rücksicht nehmen!

2. - Niemals!

 

Die Moskauer Polizei ist dagegen ziemlich machtlos, teilweise selbst korrupt und unterwandert. Da ein Milizionär etwa 300-350€ im Monat "verdient", wundert das dort keinen, das nahezu jeder einen "Nebenjob" hat. Da werden dann schon mal bei Unfällen die Dinge "geradegerückt", je nach dem wer besser zahlt.

 

Eine wahre Pest hingegen sind die selbsternannten "Olligarchen", welche meist X6, ML oder fette GL Modelle fahren, auf denen ein Blaulicht draufgepappt ist (kann man selbst im GUM* kaufen), völlig legal. Dann donnern die mit ihren fetten Kisten durch die City, meist mit 3-4 Leibwächtern im Fond. Die steigen dann schon mal aus wenn ein Moskauer Normalo nicht schnell genug Platz macht. Und die Leute spuren und lassen sich das alles bieten, die meisten haben einfach auch nur Angst. Moskau ist bedrückend geworden, keine gute Entwicklung.

 

*GUM = eines der ältesten und größten Moskauer Wahrenhäuser


08.11.2013 12:39    |    unbrakeable

@bronx.1965:

Die Menschen in Russland waren halt immer die Spielbälle der Mächtigen, egal ob diese Zar, Revolutionsführer, Diktator oder Präsident hießen. Sie haben gelernt, wegen Gerechtigkeit nicht auf eine Obrigkeit zu bauen, weil die immer nur zuerst auf ihren eigenen Vorteil achtete - selbst wenn es nur der kleine Polizist war.

 

Und genau so verhält sich die Mehrzahl der Menschen in Russland eben auch im Straßenverkehr. Jeder muss für seinen eigenen Vorteil sorgen und die "Gerechtigkeit" in die eigenen Hand nehmen. Und da haben die rücksichtslosesten Individuen leider einen deutlichen Vorteil.

 

Brrrr - so eine Gesellschaft lässt mir Schauer über den Rücken laufen. Eigentlich dachte ich ja, dass die Menschheit schon weiter ist. Aber das war wohl ein Irrtum ... :(

 

Schönen Gruß


08.11.2013 12:52    |    bronx.1965

Zitat:

Die Menschen in Russland waren halt immer die Spielbälle der Mächtigen, egal ob diese Zar, Revolutionsführer, Diktator oder Präsident hießen. Sie haben gelernt, wegen Gerechtigkeit nicht auf eine Obrigkeit zu bauen, weil die immer nur zuerst auf ihren eigenen Vorteil achtete - selbst wenn es nur der kleine Polizist war.

@unbrakeable: genau das ist einer der Gründe! Russen sind zutiefst misstrauisch jeder Exekutive gegenüber.

Was noch erschreckend ist, eine latent vorhandene Verachtung "Ausländern" gegenüber, selbst Kaukasier oder Leute mit deutlich südöstlichem Einschlag werden dann schon mal als "Chorny" bezeichnet, was umgangssprachlich so viel wie "Schwarze" bedeutet. Die haben bei einem Unfall wirklich nix zu lachen.

Ein Grund kommt auch noch hinzu, gerade im Winter: nirgendwo wird soviel gesoffen wie dort!


08.11.2013 13:14    |    Goify

Wenn die sich auf diese Art und Weise selbst ausrotten, kann ich da nichts schlimmes daran erkennen. Klar, es trifft immer die Falschen, Einzelschicksale und so weiter.

 

An GTA glaube ich weniger, denn was wäre, wenn der Fahrer dieses Spiel nie gespielt hat und trotzdem so fährt? Da wären dann die böse Computerspiele, die ja alle Menschen erfahrungsgemäß in Zombies verwandeln, daran gar nicht Schuld. Das darf nicht sein.

 

:D


08.11.2013 13:15    |    bronx.1965

Zitat:

An GTA glaube ich weniger

Right, ich glaube eher an LSD und Vodka!


08.11.2013 13:20    |    Goify

Bronx, würdest du mit deiner Erfahrung mir raten, Moskau nicht zu bereisen? Ich hätte gerne eine einwöchige Architektur-Exkursion dort hin gemacht, vielleicht sogar Anreise per Zug.


08.11.2013 13:27    |    bronx.1965

@Goify:

 

Solange Du dort nicht Auto fährst oder fahren musst, keine Panik! Alles gut.

Mit dem Zug, nun ja, das dauert etwas, die russische Eisenbahn ist aber recht komfortabel, kein Witz.

 

In Sachen Architektur kann ich nur sagen: hin da! Jede Menge schöne Sachen und wenn Du Dich erden willst, fährst Du mal mit dem Taxi in's östliche Randgebiet und guckst Dir mal die kommunistischen Profan-Bauten an :D Dann weisst Du wie schön Du es zuhause hast.

 

Falls Du mit dem Flieger kommst, dann landest Du in Scheremetjevo 2. Nimmst Du dann eine Taxe, sagst dem Fahrer als Ziel "Scheremetjevo 3", bringt er Dich direkt zum Roten Platz. Den Witz kennt jeder Moskauer :D:D:D

 

Edit: für Dich als Architekt noch was: unbedingt mal die METRO nehmen. Die Stationen aus den 30er und die aus den 50er Jahren, welche in der Nachglut des "Sieges" erbaut wurden sind von faszinierender Schönheit. Teils wie Paläste dekoriert, Kronleuchter, Fresken, etc, kein Aufwand war zuviel!

 

Gruß


08.11.2013 13:35    |    Goify

Danke für deine Einschätzung. Deckt sich in etwa mit den Erfahrungen der ehem. Mitstudenten, die vor etwa 6 Jahren Moskau bereisten und Bilder von einer mir ziemlich fremden Welt mitbrachten.


08.11.2013 13:41    |    bronx.1965

Zitat:

Deckt sich in etwa mit den Erfahrungen der ehem. Mitstudenten, die vor etwa 6 Jahren Moskau bereisten und Bilder von einer mir ziemlich fremden Welt mitbrachten.

Sicher, aber so eine Reise ist eine Bereicherung in jeder Hinsicht! Viel Spaß.

Solltest Du noch ein paar Topp-Adressen brauchen, schreib ne PN :D


08.11.2013 14:25    |    pharmadata

Magen sie sein wie sind. Aber immerhin können sie Kriege gewinnen.

 

Erst gegen Napoleon und dann gegen uns. Sie sind deshalb auch nicht besetzt, so wie wir

und dadurch auch nicht dem Willen der internationeln Börsen-Zocker Bande unterworfen.


08.11.2013 14:37    |    EJ9 Limo

fährt doch ganz normal, so fahren wir im ehemals Osten auch jeden tag :cool:


08.11.2013 14:42    |    bronx.1965

Zitat:

Sie sind deshalb auch nicht besetzt, so wie wir

und dadurch auch nicht dem Willen der internationeln Börsen-Zocker Bande unterworfen.

Ich wage mal zu behaupten, die Banken sind dort nicht halb so zimperlich wie in Europa. Von Machtspielchen und Beseitigung unbequemer Konkurrenten ganz zu schweigen. Chodorowskij wurde auch erst Kriminalisiert, dann wurde YUKOS zerschlagen und er in den Knast gesteckt. Oder SBER-Bank oder . . oder! Also reden wir hier besser nicht von russischer Geschäftskultur. :rolleyes: Ging ja auch um Verkehr.


08.11.2013 14:44    |    Goify

Zitat:

im ehemals Osten

Das verstehe ich nicht. Wurden mit der Wende die Himmelsrichtungen geändert? Ist also der Ruhrpott in Ostdeutschland und Görlitz der westlichste Punkt Deutschlands?

Geht dann die Sonne auch im Westen auf und Mittags scheint sie von Norden? :confused:


08.11.2013 14:46    |    HWBW

Uff, Vollpfosten ist nicht ganz das richtige Wort. Solche Mentalitäten gibt es überall, auch bei uns immer öfter - und man kann nix dagegen tun, außer zuerst schießen.:D


08.11.2013 14:49    |    bronx.1965

Zitat:

fährt doch ganz normal, so fahren wir im ehemals Osten auch jeden tag

Du vielleicht! :rolleyes:

 

@Goify: hängt vom Standpunkt des Betrachters ab :p


08.11.2013 14:51    |    bronx.1965

Zitat:

Sie sind deshalb auch nicht besetzt, so wie wir

@pharmadata: Wo wohnst Du?


08.11.2013 17:01    |    Dortmunder 65

Zitat:

welche meist X6, ML oder fette GL Modelle fahren, auf denen ein Blaulicht draufgepappt ist (kann man selbst im GUM* kaufen), völlig legal.

Kannst Du auch hier kaufen und das nutzen ist nur eine Ordnungswidrigkeit!

Also eine lächerliche Strafe!


08.11.2013 17:33    |    Goify

Da gab es mal in der AutoBild einen Vergleich, was am besten ist, wenn man in Eile ist. Drängeln, rechts überholen, Standstreifen, unerlaubtes Blaulicht. Am effektivsten und folgenlosesten ist das Blaulicht auf dem Dach. 20 € oder so, dafür immer freie Fahrt.

Drängeln und Lichthupe ist das dümmste, was man tun kann: Punkte, Fahrverbot und über 200 €.


08.11.2013 17:33    |    BluField62

ich kann das Video leider nicht sehen, bei mir ist nur ein leerer Kasten mit einem Kreuz in der linken oberen Ecke:(


08.11.2013 17:37    |    Dortmunder 65

Zitat:

Am effektivsten und folgenlosesten ist das Blaulicht auf dem Dach. 20 € oder so

Stimmt, ich kann auf Blaulichtfahrten dennoch verzichten, ist Stress pur oder man muss halt recht abgezockt sein!


08.11.2013 18:48    |    pcforever

Das lustige ist: Dieser Typ ist Moderator eines russischen Automagazines.

 

Gruß


08.11.2013 19:31    |    cookieMD

Schaut euch einfach mal das "russische Facebook" Profil von ihm an:

http://vk.com/a.rybakin?z=albums6572627

 

Hier noch sein Original Kanal auf Youtube:

https://www.youtube.com/channel/UCVpcKIhM5r7hfikuW5gHxlw

 

Wirklich sehr schade wozu er so einen russischen schönen Geländewagen missbraucht.


08.11.2013 19:45    |    Goify

Moderator vom Schülerradio oder was? Der ist doch noch keine 18.


08.11.2013 20:14    |    Chris492

Wie oft der wohl die Spur einstellen lassen muss so oft wie der die Boardsteine nimmt?

 

Ich würde ihm jegliche Mobilität untersagen - egal ob Auto, Motorrad, Fahrrad... nur noch seine Füße!


09.11.2013 10:08    |    konversationslexikon

Also bei genauem Hinsehen fällt auf, dass der"Verkehr", den er jeweils rechts auf dem Radweg/Fußgängergehweg "überholt" entweder steht bzw. mit weniger als Schritttempo voran kommt.

Spektakulär wirkt dieses Video nur weil es in x-facher FFW Geschwindigkeit läuft.

An vielen Stellen wurde auch actionwirksam geschnitten(z.B. wurden Baustellenabtrennungshindernisse) weggeräumt und dann hinter dem Hinderniss das Video wieder angesetzt.

 

Sollen die Russen ruhig so fahren. Mir egal. Was mir mehr mißfällt ist, dass Sie ihre "Kultur" hier in D genauso ausleben und sich keinen Millimeter unseren Spielregeln anpassen.

Es gibt ganze Bausiedlungen von Russen, die "little Russia in Germany" spielen. Mit allen Nebenwirkungen, Alkohol, Prostitution, Schwarzarbeit, Ablehnung und Mißtrauen jeglicher privater Altersvorsorge(im Notfall zahlt ja schließlich das Sozialamt), Missachtung von BGB und STVO, gnadenlose Beibehaltung der Landessprache unter nur Notfalls erforderlicher Beimischung deutscher Sprachanwendung (über Generationen hinweg), und und und . Könnte diese Liste noch endlos fortführen, aber dies ist euch auch alles selbst bekannt.

Natürlich: Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber dies hier festgehaltene gilt weit überwiegend -> und das ist erschreckend.

Hier fehlt mir auf deutschen Grund und Boden ein härteres Eingreifen der Judikativen.


09.11.2013 10:58    |    Eric E.

irgenwann kommt er mal an einen mit ner Knarre :D


09.11.2013 19:07    |    only-automatic

Bitte nicht Russlanddeutsche, "Deutschrussen", Deutsche aus Russland und Russen in Russland verwechseln.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Russlanddeutsche

 

Das das Video ein Fake ist, sieht man übrigens nach wenigen Sekunden :rolleyes:

 

Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings aus Sankt Petersburg berichten, dass vieles auf der Straße dort zwar anders läuft - aber sicher nicht so wie hier gemutmaßt wird. Auf Grund des unglaublichen Verkehrsaufkommens dort wäre eine solche Fahrweise so schon gar nicht möglich.

 

Ich war während meiner 2 beruflichen Aufenthalte letztes Jahr sehr viele Stunden mit dem Taxi unterwegs und muss sagen: Die Taxifahrer sind das entspannteste was ich jemals als Taxifahrer erlebt hab. Liegt aber wohl auch am Verkehrschaos und den Rush Hours von 8.00-12.00 Uhr und von 14.00-22.00 Uhr. Um 17.00 Uhr waren 8 Kilometer durch die Stadt in 2 Stunden keine Seltenheit ;)

 

Auch fühlt man sich nachts zu Fuß im Zentrum durchaus sicher - niemand wird von Betrunkenen verprügelt, überfahren oder gar erschossen ;)

 

Also Schluss jetzt mit RUS Bashing, sondern lieber mal ein Visum besorgen und die geilste Stadt besuchen, die innerhalb von 3 Flugstunden zu erreichen ist.

 

Möglicherweise ist es ja in Moskau anders - da war ich aber nie. Im Sommer gibt es aber 2 Unterschiede zu Moskau, welche aber nix mit dem Straßenverkehr zu tun haben. Zum einen wird`s in Peterburg 2 Wochen lang quasi nicht dunkel - Polarkreis sei dank... Den anderen Unterschied erkennt der männliche Besucher ebenfalls sofort :cool:


Bild

10.11.2013 16:23    |    Rockport1911

Haha sein YouTube-Kanal ist echt ne Augenweide, blöd das Ich kein russisch kann :)

 

https://www.youtube.com/watch?v=FFv-MYjjaUk

 

Auch hier sind die Stunden des Porsche wohl schon gezählt, auch wenn das Weib die Karre recht gut im Griff hat. Der Beifahrer hat echt Eier :

https://www.youtube.com/watch?v=iiI_OcRBRuU


13.11.2013 15:54    |    HerrLehmann

Zitat:

Den anderen Unterschied erkennt der männliche Besucher ebenfalls sofort

Davon hat mir ein guter Kumpel auch schon berichtet... :D

Allerdings ist der öfter in der Ukraine unterwegs.

Selbst im hinterletzten Dorf gehen wohl die Damen wie frisch aus dem Katalog vor die Tür...

 

Man kann auf Youtube eine ganze Reihe von Compilations aufrufen mit Szenen aus dem russischen Straßenverkehr.

Hab damit auch schon halbe Nächte verbracht. Unglaublich wie da z.T. gefahren wird.

 

Gruss


13.11.2013 16:03    |    Goify

Compilations mit russischen Frauen oder Unfällen? :D


13.11.2013 19:21    |    HerrLehmann

Nein nur mit Unfällen.

Nach den Damen würde ich nicht auf Youtube gucken...:)


13.11.2013 20:06    |    Yoshi007

da gibts andere seiten für :D


Deine Antwort auf "Verkehrs-Wahnsinn in Russland: Der wohl rücksichtsloseste Fahrer der Welt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (321)

Besucher

  • anonym
  • drdisketti
  • AntiHeld889
  • Blauerpfeil
  • Metroflex
  • Nippon77
  • BMW_Daniel
  • Phantoffel
  • Rooney29
  • invade

Blog Ticker