• Online: 6.379

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

05.01.2016 10:35    |    Yoshi007    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: News

PolizeikontrollePolizeikontrolleEigentlich hatte ich ja erwartet, das spätestens mit dem Neujahrstag auf der Startseite von MT ein Artikel über den Bußgeldkatalog 2016 erscheinen würde. Aber entweder habe ich diesen schlichtweg übersehen oder es gibt tatsächlich keine News darüber, die auf die Neuerungen eingehen, die mit dem Stichtag des 1. Januar 2016 in Kraft traten? Weil augenscheinlich tatsächlich Letzteres der Fall ist, dachte ich mir, in einem Artikel über die Neuerungen kurz zu berichten. Was sich also geändert hat bzw. was neu in den Bußgeldkatalog aufgenommen wurde, lest ihr hier.

Weniger Sonderbehandlung: Elektroautos müssen schneller versteuert werden

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte bis 2020 eine Million elektrisch betriebene Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen sehen. Anreize schafft diese augenscheinlich den Bürgern aber nicht, denn konnten Besitzer solcher Fahrzeuge bislang einige Privilegien genießen, wie zum Beispiel eine zehnjährige Kfz-Steuerbefreiung, änderte sich dies mit dem 1. Januar 2016. Ab 2016 dürfen Elektroautos nur noch fünf Jahre lang steuerfrei fahren!

 

Neue Sicherheitsvorschriften: Stotterbremsen für Motorräder

 

Neue Motorradtypen über 125 ccm Hubraum werden ab 01. Januar 2016 nur noch mit einer eingebauten ABS-Bremse zugelassen. Ab 2017 sollen auch alte Motorradmodelle von den Herstellern mit Stotterbremsen ausgestattet werden. Die Stop-and-Go-Bremse bietet 20 % mehr Sicherheit als gewöhnliche Bremsanlagen.

 

Erste-Hilfe: Längere Kurse für den Führerschein

 

Ohne Nachweis über den absolvierten Erste-Hilfe-Kurs gibt es keinen Führerschein. Fahrschüler müssen ab Januar 2016 allerdings zwei Stunden mehr büffeln: Das Erste-Hilfe-Training erweitert sich um zwei Unterrichtseinheiten. Die Schulungsgebühren erhöhen sich entsprechend.

 

Schluss mit Lärm auf den Straßen: Kein Klappenauspuff mehr an Sportwagen

 

Je lauter, desto besser: Viele Sportwagenfahrer schwören auf einen angemessen lauten und knatternden Sound. Damit ist ab Juli 2016 Schluss. Die EU-Verordnung 540/2014 verbietet sogenannte "Austauschauspuffe" in Neuwagen, wenn diese lauter als die Standartausrüstung sind. Damit verliert der beliebte Klappenauspuff seine Zulassung für Neuwagen. Die Hersteller arbeiten jedoch bereits an Alternativen.

 

Maximal 78 Dezibel: Neue Motorradtypen sollen leiser werden

 

Um die Fahrer der schnellen Geschosse auf zwei Rädern wird es noch früher still. Schon am 01. Januar 2016 traten gemäß der UNECE-R 41.04-Norm angepasste Lautstärkeregelungen in Kraft. Neue Motorradtypen werden seit dem nur noch zugelassen, wenn sie nicht lauter als 78 Dezibel sind. Die Geräuschwerte müssen am Fahrzeug notiert sein, damit die Polizei die Werte einfach kontrollieren kann.

 

Der Bußgeldkatalog 2016 steht hier als PDF zum Download bereit.

 

Quelle: Bussgeldrechner.org

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

05.01.2016 10:43    |    PIPD black

Und was ändert sich nun am Bußgeld?:confused:

 

Lt. Link:

Zitat:

Der aktuelle Bußgeldkatalog 2016 für PKW-, LKW- und Radfahrer

Gültig seit: 01. Mai 2014

Zitat:

...oder es gibt tatsächlich keine News darüber, die auf die Neuerungen eingehen...

Würde daher mal behaupten, dass es dann wohl tatsächlich so ist.

 

Der Rest des Artikels hat indes wenig bis gar nichts mit dem Bußgeldkatalog 2016 zu tun, sondern betreffen Änderungen des Verkehrs- und Steuerrechts.;)


05.01.2016 11:01    |    Yoshi007

Nichts :) Aber er wurde mit den oben genannten Punkten erweitert bzw. angepasst.


05.01.2016 11:02    |    Langer02

Die Klappenauspuffe sind ja auch eine Frechheit. Jedem Jugendlichen wird sein knatterndes Mofa stillgelegt, wenn es etwas lauter ist, und ein AUDI R8 darf nachts durch die Stadt röhren, als wenn es keine Nachtruhe gäbe. Bei AUDI, Porsche, etc. ist die Lobby eben stärker vertreten.


05.01.2016 11:07    |    Ascender

Wenn die Leute damit verantwortungsvoll umgehen WÜRDEN, wäre ein Klappenauspuff an sich ja auch nicht das Problem. Leider werden diese Anlagen zweckentfremdet. Der Klappenauspuff sollte das Auto in der Stadt leise machen - und bei Bedarf (auf der Landstraße etwa) den Sound nur so rausrotzen. Dass es aber - mal wieder - einige Leute nicht verstanden haben, und damit in den Innenstädten Rabatz machen mussten, wird es nun für alle verboten. So einfach ist das wohl. Weil sich einige nicht benehmen können wird es für die Allgemeinheit nicht mehr zugelassen.


05.01.2016 11:14    |    PIPD black

Da wird wohl ein TV-bekannter "PS-Profi" wohl nicht so ganz unschuldig dran sein.;):cool:


05.01.2016 11:27    |    pico24229

Das mit den erste hilfe kursen ist doch unnötig.

Wichtig ist es dass der kurs am besten alle 3-5 Jahre aufgefrischt wird!

Mein Arbeitgeber bietet ihn Jährlich an, finde ich gut. Denn in den meisten Fällen sind es Angehörige oder Freunde an denen man erste Hilfe leisten muss und dann ist es gut und beruhigend zu wissen was zu tun ist.


05.01.2016 11:32    |    Achsmanschette42

hiernixcarfactoElektroautos besteuern? Die KFZ-Steuer richtet sich nach Hubraum und CO2-Ausstoß, der bei E-Autos doch nachweislich 0 ist (Strom kommt aus der Steckdose und wenn überhaupt genauer betrachtet, dann nur von Wind, Sonne, Wasser und Uran/Plutonium).

 

Ansonsten alles sinnvoll. Da hat man an den richtigen Schrauben gedreht... wobei... wie beziffert man eine 20 % höhere Sicherheit bei Motorrädern mit ABS? Weil hochgerechnet auf die Zulassungszahlen, anteilsmäßig, die ABS-Motorräder zu 20 % weniger verunfallen?

Dann müsste man doch auch noch die Unfallursachen miteinbeziehen... bin zwar kein Motorradfahrer, aber ich kann mir vorstellen, dass man (die üblichen Motorradfahrer, also 500 km im Jahr) bei Regen mit einem ABS-Motorrad einiges rausholt, denn sobal das Vorderrad blockiert, liegt der normale Fahrer. Bei den 125ern hätte man aber auch... vielleicht irgendwann.

 

Zitat:

Was sich also geändert hat bzw. was neu in den Bußgeldkatalog aufgenommen wurde, lest ihr hier.

Nein... :(


05.01.2016 12:47    |    PIPD black

Zitat:

Die KFZ-Steuer richtet sich nach Hubraum und CO2-Ausstoß, der bei E-Autos doch nachweislich 0 ist...

Da liegst du leider völlig falsch. Es heißt KRAFTFAHRZEUGsteuer und nicht Steuerfürbenzinunddieselfahrzeuge.

 

Die von dir genannte Besteuerungsgrundlage gilt nämlich nur für die diesel- und benzinbetriebenen oder -betreibbaren Fahrzeuge. Daneben gibt es noch die Steuern für Oldtimer (H), Nutzfahrzeuge (nach Gewicht) und eben Elektrofahrzeuge. Letztere werden nach Ablauf der Steuerbefreiung übrigens auch nach Gewicht besteuert, wie Nutzfahrzeuge aber nur mit dem hälftigen Steuersatz.

Die 10-Jahres-Steuerbefreiung ist übrigens nicht einfach so geändert, sie war schon vorher auf die Jahre 2011-2015 (EZ) begrenzt, davor gab es bereits die 5 Jahresbefreiung. Sollte wahrscheinlich Kaufanreize auslösen der längere Zeitraum.;)


05.01.2016 13:31    |    Achsmanschette42

Da liege ich tatsächlich falsch und somit liege ich mit 20 € für meinen Benziner niedriger als so gut wie jedes hiernixcarfactoElektrofahrzeug (zumindest alles was sich Auto nennen darf, denn unter 800 kg wird man keines bekommen).

 

Sachen gibt´s, wieder was gelernt... (dafür zahlt natürlich der E-Auto-Fahrer weniger bzw. gar keine sonstigen Abgaben, Ökosteuer etc.)


05.01.2016 14:33    |    apfelgruener

Eine Pflicht zur Auffrischung des 1. Hilfe Kurs wäre wesentlich sinnvoller ... :)


05.01.2016 15:14    |    Ascender

Zitat:

Da wird wohl ein TV-bekannter "PS-Profi" wohl nicht so ganz unschuldig dran sein.;):cool:

Hör mir auf mit dem. Den habe ich mal durch das Gewerbegebiet in Dortmund driften - und mit über 100 Km/h hier durchballern sehen. Das ist nicht mehr feierlich was der Junge da gemacht hat. Und das mit der Vorbild-Funktion. Die Zielgruppe feiert es aber scheinbar ab.


05.01.2016 16:03    |    Creeper45

Wen habe ich denn da verpaßt?


05.01.2016 16:27    |    Ascender

"J.P." von den "PS-Profis". Die Sendung wurde für den Sender Sport 1 produziert.


05.01.2016 18:23    |    CentaXx

Versteh auch nicht, wie man so nen Honk so anhimmeln kann. Hab ein Video gesehen, nachdem der durchschnittlich 5 Schnitte in einem Satz brauchte, hab ichs weggeklickt... Nicht zu ertragen, das ganze.

 

Der Countdown für meine Klappenanlage läuft, fehlt nur noch das Geld... Ich hätt gern was, das im Alltagsbetrieb weder nervig ist noch dröhnt (was bei unseren Fünfzylindern mit 3" Anlage leider schwierig ist). Ohne Klappe kriegt man das nicht so hin, wie ich möchte. Ein Freund hat sich seine Anlage selber geschweißt... Im Alltag ist die Klappe zu, dann ist der Wagen von vorne lauter als von hinten, im Innenraum sehr ruhig... Ist die Klappe offen, hört man ihn 300 Meter weit brüllen. Damit fährt er natürlich nicht über den Ku'damm.. Eingetragen ist die Anlage auch.

 

Wird ansonsten genauso kommen wie von mir in einem anderen Thread prophezeit... Die fetten Poserkarren kriegen weiterhin dicke Auspuffanlagen, da wird auf Legalität gepfiffen. Und wenn ich eine größere Abgasanlage haben möchte, bleibt mir nur noch die immer-laute Anlage übrig, die ich legal fahren dürfte... Die Möglichkeit, im Alltag weniger Krach zu verursachen, wird mir gestrichen.

 

Das Verbieten von Klappenanlagen geht mir richtig gegen den Strich... Da steckte viel Potential drin, jetzt wirds leider wegen Einzelnen kaputt gemacht. Schade drum.


06.01.2016 14:32    |    Käfer1500

Was braucht es Klappenauspuffe ausserhalb der Rennstrecke? Die Mehrleistung ist kaum nennenswert, der Lärm infernalisch, und auch Landstrassen und Autobahnen haben Anwohner!

Das Allgemeinwohl vieler muss weiter vor den Egoismus weniger gehen.


06.01.2016 14:40    |    Bert1956

Potential beim Klappenauspuff?

Viagra tuts auch wenn man Probleme mit der Potenz hat und man stört ruheliebende Mitmenschen nicht.

Für 0 db auf unseren Straßen! Jetzt!

;)


06.01.2016 14:46    |    Ascender

Null Dezibel, alles klar. :rolleyes:

Dann aber auch bitte konsequenterweise alles verbieten. Flugzeuge, Fußballspiele, Feuerwerk an Silvester, Musik, diverse Veranstaltungen,...

Ruheliebende Menschen (zu denen ich mich im übrigen auch zähle) könnten sich auch Oropax kaufen. Dann brauchen die potenzgestörten Menschen nämlich auch kein Viagra. So kann man eben alles umdrehen.


06.01.2016 15:00    |    CentaXx

Hier trifft geballte Kompetenz aufeinander... Man kann mit einem Klappenauspuff eine laute Anlage ohne Probleme für den Alltagsbetrieb ruhig stellen, zB mit Verringerung des Rohrdurchmessers, wie es ein Freund gemacht hat, weil ihm seine zu laute Anlage auf den Keks ging.. Das hat jedoch Performance-Einbußen. Genau deshalb lässt man die Klappe im Alltagsbetrieb zu und öffnet sie, wenn man die Leistung mal abfragen möchte, zum Beispiel auf ner einsamen Landstraße oder ner Rennstrecke...

 

Anscheinend wollt ihr das nicht - stattdessen sind Abgasanlagen legal, die 100% der Zeit laut sind. :)

 

Ja, bei den Anlagen gabs viel Potential. Gibt zum Beispiel auch "automatisch" öffnende Klappen in Endschalldämpfer-Kontruktionen, die ab einem gewissen Abgasdruck öffnen. Dann klappt die Klappe immer bei Volllast auf und ist sonst entsprechend ruhig. Für viele Sportwagen, die auch im Alltag gefahren werden sollen - zum Beispiel alles von Porsche - sehr praktisch, senkt die Lärmbelastung auch stark.

 

Abgesehen gehen mir rumkreischende Kinder, die vorm Fenster vorbeilaufen, mehr auf die Nerven als die durchschnittlich 5 Autos mit Sportauspuff jeden Tag, die in der Entfernung vorbei fahren. Von denen wohl durchschnittlich 0,5 Autos eine Klappe besitzen und 2 Anlagen bestimmt nicht legal sind. Aber kreischende Kinder kann man nicht verbieten, sonst hätte das bestimmt schon jemand gemacht :)


06.01.2016 15:00    |    PIPD black

Wenn diese ruheliebenden Menschen in einer lautlosen Umgebung leben, möchte ich daneben stehen, wenn jemanden der Klodeckel aus der Hand rutscht und hart aufs Becken schlägt.:D

 

Ein Leben mit 0 db ist noch bedrückender und unerträglicher als mit Geräusch. Da gibt es schon Studien zu, z. B. in Akkustikräumen, die jedes Geräusch schlucken. Da ist man innerhalb kürzester Zeit vom eigenen Herzschlag angepißt.


06.01.2016 16:06    |    Bert1956

Ach jetzt gehts um Leistungssteigerung und nicht mehr um Sound?

Power satt und Geräusch null läßt sich toll kombinieren.

- eAutos von Tesla Motors.

 

Übrigens fahre ich ein 292PS Auto und der kann schnell wenn ich will. Sehr schnell. Und dennoch ist er leise. sehr leise.

 

Worum es in Wahrheit geht ist:" Ist die Klappe offen, hört man ihn 300 Meter weit brüllen. "

Jawoll ja, man soll mich schon von Weitem hören! Ich hab den Größten! So!


06.01.2016 16:31    |    CentaXx

Auf deine Interpretation werde ich nicht weiter eingehen, die ist mir zu flach.

 

Er fährt ein ~400ps Auto - bald kratzt er an den 500, Motor wird gerade verstärkt und neuer Turbo liegt bereit -, das er selber umgebaut hat. Ohne eine 3" Abgasanlage kriegt er die Abgase nicht weg, bei 2,5" hört man schon das sehr starke Rauschen der AGA, das darauf hinweist, dass die Abgase stark gebremst werden. Das mag der Turbo nicht...

 

Bei unseren Autos ist nicht viel Platz für eine Endschalldämpferkonstruktion, wie er sie gerne hätte. Also hat er das beste draus gemacht, zwei fette ESD und anstatt eines Mittelschalldämpfers, der bei seinem kommenden Setup restriktiv wirken würde, und an diese Stelle eine Klappe gebaut. Klappe zu, und die Abgase müssen durch einen Schalldämpfer, der noch 1 Zoll Durchmesser hat. Zack, kein Dröhnen, Ruhe im Karton... Dafür spricht der Turbo nur langsam an. Das Dröhnen ist auch ein typisches Problem der Fünfzylinder, das man bei 3" Abgasanlagen immer hat und nervig ist. Um dir vorzugreifen, ich möchte auch eine AGA verbauen, da ich irgendwann auch eine Leistungssteigerung haben will und die serienmäßige Anlage dann unterdimensioniert ist.

 

Deine E-Tonne mit V6 und zweiflutiger Abgasanlage ist ein komplett anderes Konzept, das mit dem Reihe 5 Turbo mit natürlich einflutiger Abgasanlage und SEHR beengtem Raum nicht zu vergleichen ist. Alleine, wenn ich mir die serienmäßigen Schalldämpfer anschaue.. Die würde mein Kumpel vielleicht in den Kofferraum kriegen, aber nicht unters Auto. Äpfel und Birnen, schon wieder...

 

Trotzdem versichere ich dir, mein Freund kann bei offener Klappe Kreise um dein Auto fahren... Und bei geschlossener Klappe ist er garantiert leiser. Stell dich mal bei nem Trackday neben die Strecke, wenn so andere Autos mit Zulassung vorbeibollern. Mein Favorit waren zwei Corvette C6. Wenn die vorbeigefahren sind, hast du vom Auto meines Kumpels mit offener Klappe (!) eh nicht mehr gehört, weil die gefühlt 5x so laut waren - mit Zulassung.

 

 

Kannst auch gerne diesen Beitrag wieder auf einen Bruchteil seiner Bedeutung runterargumentieren und einzelne Sätze aus dem Kontext halten.. wenn du kein Interesse an einer Diskussion mit Meinungsaustausch im Forum hast, werde ich auf deine Provokationen nicht weiter eingehen. Ansonsten antworte ich gerne ;)


06.01.2016 16:56    |    Bert1956

Weder ist es mein Ziel irgendwas "runterargumentieren" noch irgendwie zu provozieren.

Fakt ist aber, daß nicht wegen Leistung sondern wegen "Hört her, hier komme ich!" solch Umbau gemacht wird.

Ich behaupte ganz frech bei mindestens 90% ist das der Grund. In Forenbeiträgen liest man die Intention ganz deutlich.

"Der Sound meines Autos gefällt mir nicht. Viel zu leise. Ich will etwas was richtig dröhnt und Krach macht. Was richtig Böses!"

In sehr seltenen Fällen wird in einem Leistungssteigerungsthread darauf eingegangen, daß das Mehr an Abgasen mit Änderungen an der Abgasanlage einhergehen muß.

Und Auf Rennstrecken treiben sich die meisten "Lauten" auch nicht rum. Die meisten bei uns sind froh, wenn sie hier in der Nähe herumprollen können. Nach dem Umbau fehlt ihnen eh das Geld um von Berlin zum Nürburgring zu kommen.

 

Daß Rennsportenthusiasten damit 3 PS mehr und 0,1 Sekunde weniger auf der Nordschleife erreichen wollen, ist unbenommen und steht auf einem anderen Blatt.


06.01.2016 18:21    |    PIPD black

In welchen Foren treibst du dich rum?

Bei uns im Caddy-Forum hab ich derlei Fragen noch NIE gelesen.

Einmal ging es Haltbarkeit, weil der Originalauspuff teilweise schon nach 4 Jahren auf ist und damit einhergehend gab es dann die Endrohroptikfrage. Mehr nicht.


06.01.2016 20:52    |    Texasdriver

Falls das jemand weiß: Ich 2014 einen Erste Hilfe Kurs nach Führerscheinanforderung gamacht (mit Zertifikat). Muss ich jetzt, wenn ich den FS mache, einen neuen machen?

 

Gruß Texasdriver.


07.01.2016 08:03    |    Bert1956

@PIPD black,

ich glaube dir gern, daß Klappenauspuff & Co. bei Nutzfahrzeugen weniger thematisiert werden.

Bei MAN und Multicar habe ich so etwas auch noch nicht gelesen.

Beim Caddy werde auch Breitreifen und Tieferlegung selten nachgefragt, oder?

Nur ist ein Caddy nicht der Nabel der Welt und es gibt 1000 andere Marken und Typen von Autos. Nur falls du es noch nicht weißt, PIPD black.


07.01.2016 09:28    |    PIPD black

Felgen sind auch beim Caddy ein weites und häufiges Thema.

Tieferlegung dagegen selten.

 

Aber heh......wie groß ist der Anteil der Breiter-Tiefer-Härter-LAUTER-Fraktion?

Ich meine: verschwindend gering. Mag es vermeintliche Hotspots wie den KUHdamm geben, wo die Yuppies wilde Sau spielen....who cares? In gemäßigten und "bürgerlichen" Gebieten fällt dieses "Geprolle" gar nicht auf oder nicht wirklich an. Warum man da so einen Wirbel drum veranstaltet? Ich kann es nicht fassen. Gibt doch echt Wichtigeres was man angehen sollte. Aber nö.....kümmern wir uns um so unnützen Krams:rolleyes:


07.01.2016 10:02    |    Bert1956

Wer macht hier Wirbel? CentaXx?

Ich gebe dir zwar in einigem recht, allerdings sind in Foren eben viele andere Leute unterwegs.

Junge Leute, die sich informieren wie sie ihren GolfIII breiter, lauter, schwärzer, böser machen können.

In BMW- und VW-Foren wirst du leicht fündig.

Klar mit nem Caddy wird kaum einer prollen.

 

However, es scheint jedenfalls so zu sein, daß der Gesetzgeber etwas gegen das lauten Gebrüll mancher Anlagen tun will. Und dies finde ich gut.


Deine Antwort auf "Bußgeldkatalog 2016: Das ändert sich"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (325)

Besucher

  • anonym
  • Hemsing2000
  • hilljegerdes
  • TamerTi
  • Daimlershans
  • g0ldba3r
  • kilojoy
  • jmradtke
  • Mezzanotte
  • NiceOne92

Blog Ticker