• Online: 5.639

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

27.09.2013 10:27    |    Yoshi007    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Gewalt, Gewalt im Straßenverkehr, Lada, Russland, Stein, Truck, Videos


lada-01lada-01Das man wohl von einem vollkommenen Kontrollverlust bei russischen Autofahrern sprechen kann, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Auf den Straßen des Riesenreiches herrscht das Gesetz des Stärkeren. Das heißt: Wer zuerst zuschlägt oder schießt, hat Vorfahrt. Das Ergebnis erinnert an den Wilden Westen - nur ohne Pferde.

 

Bester Beweis sind die unzähligen Videos und Handlungen die man überall im Netz dazu findet auch ich hatte schon mehrfach darüber in meinem Blog berichtet. Das sich das Verhalten einiger russischen Verkehrsteilnehmer wohl auch niemals ändern wird, zeigt ein weiteres Video.

 

In diesem Video geht es um einen LKW-Fahrer, der mit seinem Brummi in der russischen Pampa unterwegs ist. Nachdem er mit recht geringer Geschwindigkeit einen Kreisverkehr umrundet, taucht plötzlich von rechts ein schwarzer Kombi auf - ich tippe dabei mal ganz spontan auf einen Lada. Dieser scheint mit dessen Fahrstil alles andere als Einverstanden zu sein und meint den Trucker nun erst einmal provozieren zu müssen und so bremst er den filmenden LKW einmal, zweimal, dreimal aus. Das es dabei nicht zum Auffahrunfall gekommen ist, grenzt dabei schon an ein Wunder, da zwischen den beiden Verkehrsteilnehmer zwischenzeitlich nur noch eine Briefmarke passte.

 

Wer nun glaubt, dass sich damit dieses Thema für den Lada-Fahrer erledigt hätte - der irrt! Denn zum großen Finale kommt es erst noch! Kurze Zeit später steht dieser am Straßenrand und scheint nur auf den Truck zu warten. Als dieser in Sichtweite ist, greift der aufgebrachte Fahrer nach einem riesigen Felsbrocken und schleudert diesen auf die Straße als der Brummi an eben diesen vorbei fährt.

 

Ob diese Auseinandersetzung danach noch weiter auf gute alte russische Tradition mit Fäusten, Baseballschlägern oder Waffen fortgesetzt wurde, ist nicht bekannt. Doch seht selbst:


27.09.2013 10:44    |    Ascender

Ich kann es auf der Arbeit leider nicht sehen (Youtube geht nicht), aber nachdem was du hier schilderst freue ich mich schon auf meinen Feierabend.


27.09.2013 11:01    |    GOLFIWOLFI

So ein Schwächling, der konnte den Felsbrocken nicht mal hoch auf die WSS werfen.

 

Der LKW Fahrer hat den bestimmt platt gemacht.


27.09.2013 11:10    |    Diesel73

Also ganz echt war der PKW Fahrer ja wohl nicht. :rolleyes:

Ich denke mal, da der LKW anghalten hat, wird das noch ordentlich Haue gegeben haben :D.


27.09.2013 14:25    |    oli

Ich frage mich manchmal, welchen Effekt diese Videos auf den Rest der Welt haben. Habe selbst schon mal geschaut, ob ich mir eine DVR von DX bestelle, aber dazu habe ich eigentlich keinen Bedarf. Trotzdem: Färbt die Aggressivität ab? Oder mag es als Ventil für diejenigen funktionieren, die sonst im wirklichen Leben genauso fahren würden? Spricht sich die Möglichkeit, gefilmt zu werden, herum - und beruhigt somit zwangsläufig die Gemüter?

 

Lieb Gruss

Oli


27.09.2013 14:34    |    Ascender

@oli:

 

Ich glaube der Rest der Welt schüttelt entweder den Kopf oder ist davon teilweise belustigt oder gar erschrocken.

Auf jeden Fall habe ich gelernt nie mit meinem eigenen PKW nach Russland zu fahren. Da würde ich mir lieber einen Mietwagen vor Ort besorgen, oder eine billige Ranzkiste holen.

 

Diese Aggressivität färbt nicht ab. Wie überall anders auch gibt es hier und dort mal einen Choleriker.

Ich denke eher, dass der Staat - genauer die Exekutive - sowas im Zaum hält, denn selbst der letzte Choleriker wird wohl hoffentlich noch irgendwo so viel Verstand haben als dass er weiß, dass es irgendwo auch Konsequenzen für das Verhalten gibt.

Das wird das zumindest hier schon ziemlich in Grenzen halten. Ich weiß nicht wie viele mir sonst was auf die Schnauze gehauen hätten, weil sie mich für einen Schleicher gehalten haben oder was auch immer.

 

Dass man mitgefilmt werden könnte haben viele nicht auf dem Schirm. Selbst in Russland nicht, wo das offensichtlich Gang und Gäbe ist, und sogar von den Versicherungen honoriert wird.

Es ist vielmehr als Sicherheit gedacht für den Geschädigten. So hat man einen Beweis gesichert, kann den Unfallhergang nachstellen, das Kennzeichen ist in aller Regel ja auch voll drauf.


27.09.2013 15:23    |    mark29

Das ist ein Ford Fusion


27.09.2013 15:44    |    croco82

In Soviet Russia car drives you!


27.09.2013 16:19    |    VolkerIZ

Die Häufung von solchen Filmen mit grob verkehrswidriger Fahrweise und extremen Überreaktionen aus Russland kann echt kein Zufall mehr sein. Schon eigenartig, wie sich die Russen bei sich zu Hause benehmen. Ich kenne ja auch einige davon und habe sie alle als sehr höfliche, zurückhaltende und verantwortungsbewußte Menschen kennengelernt, so vernünftig, dass sie fast ein wenig langweilig sind. Kaum vorstellbar, dass die so ausrasten können, wenn sie unter sich sind.


27.09.2013 16:46    |    fgordon

Das ja lustig :D Wer weiss was da vorher schon war bevor der Film anfängt.

 

Der Ford Fahrer wird doch hoffentlich schon weggedüst sein, bevor der LKW Fahrer da auf den zulief :D


27.09.2013 17:07    |    Daemonarch

Ich glaub ich wär da einfach ganz sanft aufgefahren, und hätte den Hirnamputierten einfach mal "mitgenommen"...


27.09.2013 18:33    |    mailboxclyde

Yoshi007 hat schon Recht - es ist ein Lada Kalina (vgl. 0:21 im Video).


27.09.2013 19:01    |    250d348

der fühlte sich wohl vom lkw-fahrer bedrängt, selbst schuld wenn er so schleicht...das muss für den steinewerfer sicherlich nen böses ende genommen haben, russenstyle halt :D


27.09.2013 19:03    |    oli

@Ascender, Du siehst ja, selbst hier wird vorgeschlagen, den Kalinafahrer einfach "mitzunehmen"... :rolleyes: In meiner Tageszeitung war natürlich ein Artikel über einen neuen Trend unter Radfahrern: Kamera - falsch oder echt - auf dem Helm montiert. Nicht in erster Linie zum tatsächlichen Filmen, sondern hauptsächlich, damit aggressive Autofahrer sich beruhigen. Es soll wohl einen starken Effekt haben.

 

Die russischen Verhältnisse sind allerdings schon unik. Die Geschwindigkeit, Alkohol und Gewalt am Steuer, und teilweise auch sehr schlecht durchdachte Infrastruktur haben wir bei uns in dem Maße gar nicht.

 

Lieb Gruß

Oli


27.09.2013 19:04    |    Shibi_

Die Spinnen die Römer Russen.

 

Bei denen würde ich niemals mit meinem eigenen Auto rumfahren. Wie kann man nur sowas machen? Dass er den LKW mehrmals ausbremst ist vielleicht noch im entferntesten verständlich aber einen großen Stein auf die Straße vor den LKW werfen? Hat der einen an der Waffel?

Hätte mich mal interessiert wie das jetzt weitergeht. Nimmt der LKW Fahrer jetzt nen Baseballschläger oder gleich ne Waffe? ^^


27.09.2013 19:15    |    Suche...

Das ist mal wieder ein russischer Klassiker. :D

Ich zähle zu den „Fans“ dieser Chaoten und liebe diese Filme. Manchmal frage ich mich aber auch warum das passiert. Sind die so gefrustet oder sind die Russen generell so cholerisch veranlagt?

Wenn man mal auf YouTube guckt wird man regelrecht zugeschmissen mit solchen Videos, die aber auch nie langweilig werden. :D:D

Das scheint ein Massenphänomen zu sein.


27.09.2013 19:21    |    250d348

aber mal ganz ehrlich, wir haben hier in D auch ne menge an aggressiven autofahrern, nur nachvollziehen lässt es sich nicht. ich als zusteller bin auch immer in eile (mehr oder weniger), trotzdem fahre ich ganz normal und defensiv, wenn jemand halt schleicht überhole ich ihn und fahre ihm nicht bis zum beifahrersitz vor, wieso muss ich dann in die luft gehen?? die leute müssen mal runterkommen, wir alle haben stress aber man muss wissen wie man ihn bekämpft.. ich weiss es für mich ;)


27.09.2013 19:45    |    Yoshi007

das aber scheinbar nicht nur die Russen so ticken konnte man vor einiger Zeit auch im Blog von Power sehen

 

http://www.motor-talk.de/.../...er-a6-noetigt-lkw-fahrer-t3650189.html

 

Dort fühlte sich ein Audi-Fahrer wohl von einem Trucker genötigt, so das dieser ihn auf der BAB ausbremste... Dumme und aggressive Menschen fahren also leider nicht nur in Russland rum :D


27.09.2013 19:52    |    250d348

gut das er es aufgenommen hat, würd den audi-fahrer umgehend wegen nötigung anzeigen. in was für einer welt leben wir eigentlich? wenn dann der lkw-fahrer den audi-fahrer vermöbelt heisst es "trucker tritt audi-fahrer tot", aber keiner weiß was wirklich geschah. solche videoüberwachungen sind heutzutage schon sehr notwendig, da sich unsere gesellschaft immer mehr und mehr verschlechtert. traurig sowas, echt!


27.09.2013 20:35    |    core2duo7200

wen das video in "ufa" gedreht wurde

das weis ich wie es in meiner geburtsstadt zugeht :-) erst im august 3 wochen dort gewesen.

Öffentliche verkehrsmittel sind viel sicherer als selber zu fahren.

ausser ne altere frau zahlt im stadtbus die 15 rubel fahrgebühr nicht und läuft ohne zu bezahlen aus dem bus.

danach darfts du live als mitfahrer erleben wie so ein bussfahrer "amock" durch die stadt fährt.

einer der wenige momente im leben wo man heifroh ist es überlebt zu haben.

;-)


27.09.2013 21:53    |    krebsandi

Ich sags ganz ehrlich in Russland nur mit Panzer

Obwohl man mal ganz ehrlich sein sollte es gibt auch genug Videos wo sie sich eigentlich relativ normal verhalten.

 

Richtig gesittet.

Zumindest kommt mir vor dass es jetzt doch schon besser wird und sogar Russe disziplinierter werden.

 

Eines ist natürlich auch klar.

Dadurch dass dort wirklich mittlerweile fast jeder mit Kamera unterwegs ist taucht auch viel mehr auf.


27.09.2013 22:10    |    Dragonar

Ich bin LKW Fahrer und hab die gleiche Sache mit dem Ausbremsen in Frankreich gesehen! Der französische LKW-Fahrer hat sich das 2 Mal gefallen lassen und beim 3. Mal ist er dem anderen hinten drauf und sie sind beide ins Maisfeld. Dann ist der 100-Kilo-Brocken aus seinem Laster raus und hat den anderen aus dem PKW gezogen der auf dem Dach lag! Leider waren wir nicht schnell genug an der Unfallstelle um zu verhindern das der Kollege dem Anderen richtig eine eingeschenkt hat! (hatte wohl nen Stein im Schuh) Wir haben dann dem Kollegen erklärt das Gewalt keine Lösung ist und er hatte die nötige Einsicht! Zeugen konnten dann der Polizei berichten das der PKW ins Schleudern gekommen ist, dann gegen den LKW geprallt ist und diesen ins Feld gedrückt hat! So konnte der materielle Schaden beglichen werden und ausser ein paar leichten Unfallverletzungen des PKW-Fahrers im Gesicht ist nichts passiert!


27.09.2013 23:30    |    herzwerk2

Was wir hier sehen ist kein Phänomen! In bestimmten Volksgruppen liegt die Hemmschwelle einfach mal auf dem Niveau einer ganz nach unten gebrachten Limbostange! Die kriechen unter ner Klotür durch!!!!

 

...zu erleben hier direkt im Ort, wo sich Spätaussiedler allnächtlich auf den Strassen austoben! Wer sich als Familienkutscher nach Mitternacht auf dem Heimweg befindet und sich auch noch an die STVO hält, kann schon mal auch im Kreisverkehr von einem vollverspoilerten Japaner überholt werden, aus dem Hasstiraden aus vollster russischer Kehle gebrüllt werden.

 

Da ziehste schon den Kopf ein.....


28.09.2013 00:43    |    Hartgummifelge

Zitat:

Das ist ein Ford Fusion

Schau Dir mal das Video im Vollbildmodus an, dann siehst Du das es ein Lada ist.

Nicht in jeder Pflaume ist Ford zu lesen..

Egal, der Schaden dürfte erheblich sein, wenn man die Kiesel sieht, die nach dem Anprall entstanden sind.


Deine Antwort auf "Verkehrs-Wahnsinn in Russland: Autofahrer wirft Felsbrocken nach LKW"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (320)

Besucher

  • anonym
  • CaptainDickei
  • mb167
  • alex.samson
  • drdisketti
  • AntiHeld889
  • Blauerpfeil
  • Metroflex
  • Nippon77
  • BMW_Daniel

Blog Ticker