• Online: 2.419

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

07.06.2016 15:39    |    Yoshi007    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: News, Tuning

XS CarnightXS CarnightAuch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole aber Berlin st immer eine Reise wert. Das gilt dabei nicht nur für Städtetouristen, sondern auch für Automobilbegeisterte. So lockte erst vor wenigen Wochen die Formel E (Artikel dazu findet ihr hier im Blog) eben diese in die Bundeshauptstadt und am vergangenen Wochenende kam auch die Tuningszene voll auf ihre Kosten. Das bekannte Szenemagazin XS Mag hatte zur neuerlichen XS Carnight gerufen, dem nicht nur unzählige Tuner und Fans aufgemotzter Karossen folgten, sondern auch ich. weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen?

22.05.2016 11:00    |    Yoshi007    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: News

img-3378img-3378Ich hatte es am vergangenen Freitag in diesem Artikel hier bereits angekündigt, dass ich an diesem Wochenende bei der Formel E zu Gast sein werde und die Gelegenheit habe, mir diese neuartige Rennserie etwas genauer anzusehen. Und eins dabei vorweg: in puncto Rennaction kann es diese Rennserie mit Leichtigkeit mit anderen Rennserien aufnehmen. Außerdem hat mir sehr gut gefallen, dass das ganze Programm schön eng zusammengeschnürt ist und somit keine Langeweile aufkommt aber dazu später mehr.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

20.05.2016 10:00    |    Yoshi007    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: News

img-3069img-3069Die Bundeshauptstadt ist immer eine Reise wert, denn geboten wird hier immer eine Menge. Gerade dieses Wochenende hat es für Sportbegeisterte ganz besonders in sich. Fußballfans kommen mit dem DFB-Pokalfinale auf ihre Kosten, für das weibliche Geschlecht steht der Frauenmarathon auf dem Programm und Motorsportfans können Augenzeuge werden, wenn die rein elektrisch betriebenen Formel-E-Boliden mit Geschwindigkeiten von bis zu 230 km/h über die Karl-Marx-Allee in Richtung Strausberger Platz und wieder zurück brettern.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

05.01.2016 10:35    |    Yoshi007    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: News

PolizeikontrollePolizeikontrolleEigentlich hatte ich ja erwartet, das spätestens mit dem Neujahrstag auf der Startseite von MT ein Artikel über den Bußgeldkatalog 2016 erscheinen würde. Aber entweder habe ich diesen schlichtweg übersehen oder es gibt tatsächlich keine News darüber, die auf die Neuerungen eingehen, die mit dem Stichtag des 1. Januar 2016 in Kraft traten? Weil augenscheinlich tatsächlich Letzteres der Fall ist, dachte ich mir, in einem Artikel über die Neuerungen kurz zu berichten. Was sich also geändert hat bzw. was neu in den Bußgeldkatalog aufgenommen wurde, lest ihr hier.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

20.12.2015 11:14    |    Yoshi007    |    Kommentare (139)    |   Stichworte: 5 (1K1/2/3), Golf, News, VW

Original Bild aus einer früheren Volkswagen Reklame. Kein Photoshop!Original Bild aus einer früheren Volkswagen Reklame. Kein Photoshop!In einem offenen Brief rufen Tesla-Chef Elon Musk und 44 weitere Investoren und Unternehmer aus den Bereichen Umwelt und erneuerbaren Energien die amerikanische Umweltbehörde California Air Resources Board (CARB) dazu auf, beim VW Dieselgate auf teure Rückrufaktionen zu verzichten. Vielmehr sollte die Behörde dafür sorgen, dass die Wolfsburger mehr in emmisionsfreie Fahrzeuge investieren.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

03.12.2015 21:10    |    Yoshi007    |    Kommentare (61)    |   Stichworte: News, Satire

Marco Pfeifer aus Lörrach könnte der Elektromobilität die nötigen Impulse geben. - Foto © Der PastillonMarco Pfeifer aus Lörrach könnte der Elektromobilität die nötigen Impulse geben. - Foto © Der PastillonEinst wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Aussage, das bis zum Ende dieses Jahrzehnts eine Million Elektro-Autos auf Deutschlands Straßen fahren sollen, nur müde belächelt. Als zu ambitioniert wurde dieses Ziel abgestempelt und wenn man sich die aktuellen Zahlen so ansieht, dürften die Gegensprecher wohl recht behalten. Aktuell rollen gerade einmal rund 20.000 E-Autos über Deutschlands Straßen. Damit fehlen nach Adam Riese und Eva Zwerg noch gut 980.000 Autos. Eine schier unlösbare Aufgabe, wenn man bedenkt das nur noch gut 5 Jahre Zeit bleiben um das hoch gesteckte Ziel zu erreichen.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

24.11.2015 15:59    |    Yoshi007    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: News

darth-vader-z4darth-vader-z4Bereits seit Monaten greift der Star Wars-Hype heftigst um sich. Das ganze wird sicher am 17. Dezember 2015 seinen Siedepunkt erreichen, denn dann läuft mit „Das Erwachen der Macht“ die siebte Episode der erfolgreichen Sci-Fi-Saga in den deutschen Kinos an. Wer sich nun fragt, was diese Nachricht in einem Blog zu suchen hat, der sich ausschließlich mit Autos beschäftigt, dem sei gesagt, dass die Star Wars-Welle nun - im weitesten Sinne - auch die Automobilindustrie erreicht hat.

 

Das Internet ist bekanntlich äußerst erfinderisch und wenn es einen Hype gibt versuchen natürlich möglichst viele auf diesen Zug aufzuspringen. So auch die Briten von "carwow". Diese fragten sich, welches Fahrzeug die bekannten Star Wars Charaktere wohl wählen, wenn sie ihre Schlachten nicht in den Weiten des Universums, sondern auf unseren Planeten austragen und welche Änderungen sie an diesen vornehmen würden. Dabei sind insgesamt 8 Bildillustrationen raus gekommen, die ich Euch einfach nicht vorenthalten konnte und wollte...

 

darth-vader-z4-carwowdarth-vader-z4-carwowDarth Vader’s BMW Z4 als Death Star Edition

Wenn es nach den Briten von carwow geht, würde sich Darth Vader wohl auf unserem Planeten in einem BMW Z4 fortbewegen. Natürlich kommt dieser dabei nicht farbenfroh, sondern pechschwarz und mit einigen netten wie ausgefeilten Gimmiks daher. So findet sich an der Front ein Kuhfänger, das Dach lässt sich nicht mehr versenken, verfügt nun aber über eine starke Panzerung und um diesen möglichst satt und kraftvoll auf dem Boden kauern zu lassen, wurden die Radhäuser extrem verbreitert und eine üppige Rad-/Reifenkombination gewählt.

 

storm-trooper-sample-carwowstorm-trooper-sample-carwowAlfa Romeo Giulia Stormtrooper Edition

Für die Sturmtruppen kommt aufgrund ihrer eigenwilligen Helme eigentlich nur eine Marke in Frage: Nämlich Alfa Romeo. Ähnlich wie die Sturmtruppen haben auch die Fahrzeuge aus Turin, Italien ein unverwechselbares Gesicht - mit ihrem nach unten spitz zulaufenden Kühlergrill. Die Sturmtruppen würden die sinnliche Giulia aber nicht beim Zustand ab Werk belassen, sondern ihr eine neue Frontschürze, Motorhaube und ebenfalls eine ordentliche Kotflügelverbreiterung samt passender Felgen verpassen.

 

darth-maul-nsx-carwowdarth-maul-nsx-carwowDarth Maul’s 2016 Hornda NSX

Der Typ mit der roten Haut, den gelben Augen und der Ganzkörpertätowierung würde sich (wohl) für einen Honda NSX entscheiden. In der Darth Maul Edition verfügt dieser über eine Tieferlegung, ein üppiges Flügelwerk, Teufelshörner auf der Kofferraumabdeckung (vorne) und dem Dach und natürlich darf auch die passende Leuchteinheit in allerbester Leuchtschwert-Manier nicht fehlen.

 

 

 

millenium-falcon-charger-carwowmillenium-falcon-charger-carwowluke-skywalker-mx-5-carwowluke-skywalker-mx-5-carwow

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Han Solo’s Milliennium Hellcat und Luke Skywalker’s Mazda MX-5 Land Speeder Edition

Wenn man an Star Wars denkt, dürfen Charaktere wie Han Solo und natürlich auch Luke Skywalker nicht fehlen. Han Solo würde sich wohl für einen Dodge Charger Hellcat und Luke Skywalker für einen Mazda MX-5 entscheiden. Natürlich wären beide dabei nicht von der Stange. Im Vergleich der beiden, würde aber wohl Luke Skywalker einen ganzen Schritt weitergehen, denn wie zu sehen, kommt dessen fahrbarer Untersatz mit einem markanten Bodykit, stylischen Felgen und Scheinwerfer, die dessen Leuchtschwert symbolisieren, daher. Natürlich kommt bei diesem überirdischen Fahrzeug kein herkömmlicher Verbrennungsmotor zum Einsatz, sondern eine gewaltige Turbine, die auf dem Kofferraumdeckel ihren Platz findet.

 

 

 

 

boba-fett-g-wagon-carwowboba-fett-g-wagon-carwowBoba Fett’s Mercedes G-Klasse

Und für welche Fahrzeuge würden sich Boba Fett und Jar Jar Binks entscheiden? Für Kopfgeldjäger Boba Fett, dem nachgesagt wird das er aggressiv, selbst- und zielsicher sei, käme sicher nur ein Fahrzeug in Frage: Nämlich der G 65 AMG von Mercedes-Benz. Der Inbegriff des zuverlässigen und alles überwindenden Geländewagens kommt in der 'Boba Fett Edition' mit fetten Sidepipes, noch fetteren Rädern und Scheinwerferabdeckungen in dessen Helmdesign daher.

 

jar-jar-binks-nissan-juke-carwowjar-jar-binks-nissan-juke-carwowJar Jar Binks Nissan Juke

Auch Jar Jar Binks würde sich - zumindest für eine Art - Geländewagen entscheiden. Optisch passt dieses Fahrzeug zu diesem wie der oft zitierte Arsch auf Eimer. Wie Jar Jar Binks ist auch dessen Vehikel alles anderes als eine Augenweide und mindestens genauso überflüssig wie Binks selbst. Womit eigentlich alles gesagt wäre...

 

 

 

 

countach-a-wing-carwowcountach-a-wing-carwowWedge Antilles Lamborghini A-wing

Zu guter Letzt hätte ich noch das Fahrzeug vom erfolgreichen Piloten der Rebellen-Allianz und der Neuen Republik Wedge Antilles anzubieten. Dieser würde wohl zu einen Lamborghini Countach greifen und diesen zum A-Wing modifizieren. Da Adel verpflichtet, dürfen dabei natürlich dicke Flügel genauso wenig fehlen wie ein Maschinengewehr, um unbeliebte Gegner aus dem Verkehr zu ziehen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

04.10.2015 21:33    |    Yoshi007    |    Kommentare (46)    |   Stichworte: News, Peugeot

Peugeot 205Peugeot 205Peugeot ist eine der ältesten noch existierenden Automarken und gehört europaweit zu den erfolgreichsten Herstellern überhaupt. Bis heute konnte der französische Hersteller mehr als 40 Millionen Fahrzeuge verkaufen. Zu den erfolgreichsten Modellen zählen dabei der 404, der 1960 debütierte und in ganz Europa wie auch im französischen Teil Afrikas ein wahrer Kassenschlager war, sowie der 205. Letzterer beerbte einst den 104, der von 1972 bis 1988 mehr als 1,6 Millionen Mal vom Band rollte und somit nicht wirklich als Bestseller bezeichnet werden darf.

 

Anders hingegen der 205. Der kleine Franzose eroberte im Sturm die Herzen der vor allem weiblichen Käufer. Vom Start weg katapultierte sich der 205 an die Spitze der Importfahrzeuge in Deutschland. Insgesamt konnte Peugeot hierzulande mehr als 400.000 Fahrzeuge verkaufen. Rechnet man alle weiteren Märkte hinzu, wo der 205 ebenfalls angeboten wurde, kommt man sogar auf 5.278.000 Fahrzeuge. Damit ist der Peugeot 205 bis heute das erfolgreichste Peugeot Modell.

 

Verantwortlich für den großen Erfolg waren einst seine kompakten Abmessungen ohne dabei zu klein zu sein, wie auch sein günstiger Preis ohne dabei billig zu wirken. Die Welt lechzte Anfang der 1980er-Jahre nach einem erschwinglichen Auto, mit dem man Spaß haben konnte. Und wie man heute weiß traf Peugeot damit absolut seinerzeit den Nerv einer ganzen Generation. Später schätzten 205-Besitzer den kleinen Franzosen vor allem für seine Zuverlässigkeit, Robustheit und die erstaunliche Resistenz gegen Rost.

 

Doch was ist passiert, das man den so erfolgreichen Kleinwagen heute nur noch so selten im Alltag zu Gesicht bekommt? Ein Großteil dürfte, trotz seiner Resistenz, der braunen Pest zum Opfer gefallen sein. Auch die Abwrackprämie dürfte vor ein paar Jahren vielen den Gar ausgemacht haben, so das sich bei mobile.de aktuell nur noch rund 150 Fahrzeuge finden.

 

Peugeot 205 NeuwagenPeugeot 205 NeuwagenBei der Internet-Autobörse findet sich im Moment auch ein Fahrzeug, das viele andere nicht nur preislich sondern auch in Punkto Allgemeinzustand um Längen übertrifft. Die "Perle" steht in Berlin und dürfte der wohl beste sein, der aktuell am Markt gehandelt wird. 15.000 Euro ruft der Anbieter Atelier Automobile auf, die ihren Firmensitz in der Classic Remise Berlin haben.

 

15.000 Euro für einen Peugeot 205? Ja richtig gehört! Was im ersten Moment vielleicht nach einer Null zu viel oder einem schlechten Scherz klingen mag, entpuppt sich beim genauen betrachten aber als vollkommen ernst gemeint, denn dieser weiße 5-Türer ist etwas ganz besonders - wovon ich mich am heutigen Sonntag selbst überzeugen konnte.

 

img-2423img-2423Dieser Peugeot 205 glänzt nicht nur wie am ersten Tag, er hat auch eine wohl einmalige Historie. Zugelassen wurde das Fahrzeug am 18. Mail 1994 von einer Dame aus Toulouse, die mit diesem Fahrzeug lediglich 84 Kilometer zurücklegte! Die Laufleistung gibt es verbrieft und auch am Zustand Innen, Außen und unter dem Blechkleid gibt es keinen Zweifel, das hier irgendwie getrickst oder manipuliert wurde.

 

Laut Atelier Automobile wurde das Fahrzeug nur vom Händler bis in die heimische Garage gefahren, wo der weiße Stadtflitzer anschließend in einen tiefen Dornröschenschlaf versetzt wurde. Jetzt, 21 Jahre später, lebt die inzwischen ältere Dame in einem Heim für betreutes wohnen und der weiße 205 wurde sanft geweckt. Da die Besitzerin keine Erben hat, wurde das Auto über einen Anwalt an eine Werkstatt verkauft, wo es Atelier Automobile per Zufall erspäht und natürlich direkt gekauft hat. In dieser Werkstatt wurden bereits die Reifen, die Bremsschläuche, der Zahnriemen und alle Flüssigkeiten erneuert und das Auto ist somit fit zum Losfahren. Wer also nach einem Peugeot 205 aus seiner Vergangenheit sucht, sollte sich schnellstmöglich mit den Berlinern in Verbindung setzen. Solch ein Angebot dürfte es wohl so schnell kein zweites mal geben.

 

Ausgestattet ist der weiße Löwe übrigens mit einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner an dem ein Automatikgetriebe geflanscht wurde. Der Intern genannte XU5M3Z Motor bewältigt den Sprint von Null auf 100 km/h in glatten 14 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von ca 167 km/h. Für das Wohlbefinden sind außerdem noch eine Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne und eine Zentralverriegelung mit an Bord.

 

Bildergalerie

neuwagen-1-fneuwagen-1-fneuwagen-2-fneuwagen-2-fneuwagen-3-fneuwagen-3-fneuwagen-4-fneuwagen-4-fneuwagen-5-fneuwagen-5-fneuwagen-6-fneuwagen-6-fneuwagen-7-fneuwagen-7-fneuwagen-8-fneuwagen-8-fneuwagen-9-fneuwagen-9-fneuwagen-10-fneuwagen-10-fneuwagen-11-fneuwagen-11-fneuwagen-12-fneuwagen-12-fneuwagen-13-fneuwagen-13-fneuwagen-14-fneuwagen-14-fneuwagen-15-fneuwagen-15-fneuwagen-16-fneuwagen-16-fneuwagen-17-fneuwagen-17-f

_________________________________________________________________________

Foto(s) © Atelier Automobile

 

Mobile.de-Inserat: klick

Händler-Homepage: klick

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

02.08.2015 18:16    |    Yoshi007    |    Kommentare (76)    |   Stichworte: Crash, DTM, News, Skandal, Videos

Timo Scheider räumt auf Befehl von seinem Team gleich zwei Kontrahenten ab. - Screenshot: YouTubeTimo Scheider räumt auf Befehl von seinem Team gleich zwei Kontrahenten ab. - Screenshot: YouTubeMotorsport ist knallhartes Business und kostet die Hersteller mit unter horrende Summen. Kein Wunder also, dass dort auch mit zum Teil sehr harten Bandagen gekämpft wird, um die jeweilige Marke möglichst gut dastehen zu lassen. Besonders drastisch wird einem dies dabei oftmals in der DTM vor Augen geführt. An die Slattorder dürften sich dabei die meisten bereits gewöhnt haben, denn - so ist zumindest mein Eindruck - wird wohl in keiner anderen Meisterschaft so oft zur Seite gefahren, um einem im Championat besser klassierten Fahrer vorbei zu lassen, wie in der DTM.

 

Die DTM steht aber nicht nur für - zum Teil - packenden Motorport, Rad-an-Rad-Duellen, Stallorder, sondern spätestens seit heute auch für unglaubliche Unsportlichkeit. Wer die Regenschlacht eben im Fernsehen gesehen hat, der dürfte bereits wissen was ich meine, alle anderen sei dringlichst das oben beigefügte Video ans Herz gelegt. Es zeigt den Aufreger des Rennens, in dem die beiden Mercedes-Piloten Pascal Wehrlein und Robert Wickens und Audi-Fahrer Timo Scheider involviert waren.

 

Es ist die letzte Runde und für Mercedes-Jungstar Pascal Wehrlein geht es um wichtige Punkte in der Meisterschaft gegen seinen schärfsten Kontrahenten Mattias Ekström, der das Rennen in Österreich gewann. Um in der Meisterschaft nicht allzu viele Punkte auf den Schweden zu verlieren, soll der Kanadier Robert Wickens als Bodyguard fungieren und Timo Scheider auf Distanz halten. Weil Scheider wohl mit fairen Mitteln nicht an den beiden Mercedes-Piloten vorbeigekommen wäre, ließ sich das Team Phoenix zu einer der wohl dämlichsten Aktionen hinreißen, die ich jemals im Motorsport gesehen habe. Über Team Radio hört man, wie eine Stimme sagt: "Timo, schieb ihn raus!" was er auch tat und beide Mercedes-Fahrer sich damit kurze Zeit später im Kiesbett wiederfanden.

 

Sieht so fairer Motorsport aus? Möchte sich die DTM so nach außen präsentieren? Wenn das so weiter geht, ist die DTM einmal mehr auf besten Wege sich ihr eigens Grab zu schaufeln und wird von den Motorsport-Fans sicher bald einmal mehr gemieden werden. Keiner hat sicher etwas gegen harten Motorsport, solange er fair bleibt. Ich hoffe das dieser Skandal nicht á la Formel 1 unter den Tisch gekehrt wird, sondern das es harte Sanktionen geben wird, denn so was hat auf der Rennstrecke rein gar nichts zu suchen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

01.06.2015 14:13    |    Yoshi007    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: DTM, Lausitzring, Motorsport, News

Aufdrehen und genießen!

Volle Hütte am LausitzringVolle Hütte am LausitzringAm vergangenen Wochenende gastierte die Deutsche Tourenwagen-Masters am EuroSpeedway Lausitz. Dieses Ereignis lies ich mir als selbsternannter Auto-Nerd natürlich nicht entgehen und so wurde kurzer Hand die komplette Familie (Frau und Kind) ins Auto verfrachtet und gemütlich, in Begleitung eines Freundes mit dessen Familie, in Richtung Spreewald gefahren. Was wir dabei am vergangen Sonntag erlebt hatten, habe ich zum größtenteils auf Bild und Ton festgehalten - meine 16 GB Speicherkarte war ach 7 Stunden Dauereinsatz voll. :D Das liegt aber vor allem an den Videos, die die Kamera in HD aufgenommen hatte. Aktuell kam ich noch nicht dazu die Videos zu schneiden und zu bearbeiten, ich werde aber versuchen das schnellstmöglich nachzuholen und die Videos danach in diesen Artikel mit einbauen. Als kleinen Vorgeschmack: Bei Instagram hatte ich gestern bereits ein kurzes Video hochgeladen. Ansehen könnt ihr es euch hier. weiterlesen
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

09.05.2015 17:19    |    Yoshi007    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Crash, News, Video

CrashCrashEs ist sicher das Worst-Case-Szenario eines jeden Autofahrers: Während der Fahrt das Bewusstsein zu verlieren. Was dabei passieren könnte, kann sich sicher jeder selbst bildlich vor Augen führen. Genau eine solch unheimliche Begegnung der dritten Art hatte vor kurzem der Amerikaner Paul Yearley dem während der Fahrt genau dieses Horror-Szenario widerfahren ist.

 

Auf seinem YouTube-Kanal schreibt Yearley dazu, dass er aufgrund einer bisher unbekannten Erkrankung das Bewusstsein am Steuer seines erst kürzlich erworbenen Ford Mustang verloren hatte. Wie man in seinem Video sieht, nickt er plötzlich weg und das Auto zieht danach unkontrolliert in Richtung Feld und schrammt dabei nur hauchdünn an einen Pfeiler vorbei. Während der Ohnmacht des Fahrers durchbricht der Wagen gleich mehrere Male einen Zaun und kann schlussendlich von dem wieder zur Besinnung gekommenen Fahrer zum Stillstand gebracht werden. Dieser hatte dabei noch Glück im Unglück, denn dieser Vorfall hätte schnell auch ganz anders ausgehen können.

 

Das dieser verdammt großes Glück hatte, kommt dabei für viele nicht von ungefähr. Viele sprechen schon von einem richtig gut inszenierten Fake, da eine Dashcam an die Windschutzscheibe und eben nicht an die Seitenscheibe gehört. Auch wollen einige zwischendurch kurze Lenkeingriffe gesehen haben. Ob es sich hierbei tatsächlich um einen Fake handelt würde ich auch nicht gänzlich ausschließen, aber so knapp wie er an dem Pfeiler vorbei schlittert ohne dabei ins Lenkrad zu greifen, spricht doch eigentlich dafür das es sich tatsächlich so zugetragen hatte, wie er es auf seinem Kanal schildert, oder? Wobei, es gibt auch genügend andere Fälle die noch viel weiter gingen nur um der Versicherung ein paar Scheine aus dem Kreuz zu leiern. Was ist eure Meinng dazu?

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

21.03.2015 23:19    |    Yoshi007    |    Kommentare (115)    |   Stichworte: News

134000 Kilometer ohne Ölwechsel - Das ist das Ergebnis!134000 Kilometer ohne Ölwechsel - Das ist das Ergebnis!Auch wenn ich der Meinung bin, dass hier auf MT sicher nur vorbildliche Autobesitzer unterwegs sind, die ihrem fahrbaren Untersatz stets die nötige Pflege und Wartung zukommen lassen, kann es doch nicht Schaden aufzuzeigen was passieren könnte, wenn man denn Beispielweise den Ölwechsel sträflich vernachlässigen sollte.

 

So geschehen jetzt in Großbritannien. Dort sah es ein Besitzer eines Audi TT als völlig überzogen an, sein Coupé in regelmäßigen Abständen zum Ölservice zu bringen. Vielmehr fuhr dieser Kilometer um Kilometer und Jahr um Jahr ohne dem 3,2-Liter-V6-Aggergat die nötige Pflege und vor allem frischen Schmierstoff zukommen zu lassen. Mehr als 134000 Kilometer legte der Brite dabei zurück ehe das Triebwerk nun seinen Dienst quittierte.

 

Den Mitarbeitern der Werkstatt, die es jetzt richten soll, dürften sich beim Anblick dieses Trauerspiel sicherlich die Haare zu Berge gestellt haben. Ob dieses Aggregat überhaupt noch zu retten ist und vor allem was die Instandsetzung kosten soll, ist leider nicht bekannt. Dafür dürfte dem TT-Besitzer jetzt sicherlich die Erleuchtung gekommen sein, dass die regelmäßige Wartung die Finanziell bessere Lösung gewesen wäre. Womit einmal mehr das Vorurteil bestätigt wäre, dass die Briten spinnen. Wobei, "dumme" Menschen gibt es nicht nur auf der Insel sondern auch bei uns, wie ich in diesem früheren Artikel bereits aufgezeigt hatte.

 

Quelle: TDIClub

 

 

audi-tt-no-oil-change-2audi-tt-no-oil-change-2audi-tt-no-oil-change-3audi-tt-no-oil-change-3audi-tt-no-oil-change-4audi-tt-no-oil-change-4

Hat Dir der Artikel gefallen? 18 von 20 fanden den Artikel lesenswert.

  • von 9
  • 9

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (324)

Besucher

  • anonym
  • Ingolf-17
  • IngoHA
  • Sebi223
  • bb1994
  • Emilkasulzke
  • urinbeuel
  • Cubie
  • Gork-vom-Ork
  • gtling

Blog Ticker