• Online: 5.009

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

15.04.2008 19:09    |    Olli the Driver    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 120i, 1er, BMW, Cabrio, Erfahrungsberichte, Probefahrt, S60, Vergleich, Volvo

Eigentlich... eigentlich war ich nur vor zwei Wochen beim BMW :) in der Hoffnung, dort einen Prospekt und eine Preisliste vom neuen 1er Cabrio ergattern zu können. Als Volvo-Fahrer ist man ja gewohnt, dass Informationen über neue Modelle erst ziemlich spät zum Händler vordringen. Hier war es anders, der Händler hatte nicht nur schon Prospekte und Preislisten, es standen sogar schon zwei Wagen im Ausstellungsraum, Händler: "Die dürfte ich eigentlich noch gar nicht zeigen", ich: "Ziemlich plastische Modelle die Sie da ausgestellt haben." :) Wenn man bei der Gelegenheit noch eine Probefahrt aufgenötigt bekommt sage ich natürlich nicht nein.

 

Gestern war es dann soweit. Ein Saphirschwarzes 120i Cabrio wartet auf mich. Da ich letzte Woche erst den 118d gefahren bin (Leihwagen da mein Auto in der Werkstatt war) finde ich ein vertrautes Cockpit vor, nur die Mittelkonsole weist zwei Tasten mehr auf :), dafür aber auch nur eine normale Klimaanlage. Die bekannten BMW Standardsitze, mal wieder nicht das gelbe vom Ei, aber für eine Probefahrt ok. Der Gurt ist in seiner Position tief unten auf der B-Säule nur schwer zu erreichen, was ist eigentlich aus dem Gurtbringer geworden den Mercedes vor über 20 Jahren im W124 Coupe hatte?

 

Motor anlassen. Hatte in letzter Zeit überwiegend Diesel gefahren, auch von BMW, dies ist seit längerer Zeit der erste Benziner der mir unterkommt (und, wenn ich mich richtig erinnere, auch der stärkste Benziner ist den ich bislang gefahren habe). Sehr ruhiger Motorlauf für einen 4-Zylinder, kann mit einem 6-Ender natürlich nicht mithalten, aber unter seinesgleichen sicher eine gute Wahl. Der Motor erweist sich als sehr drehfreudig, was er aufgrund des fehlenden Turbos auch sein muss. Kreischende Drehorgeln waren bisher nie mein Fall, aber dieser Motor überrascht mich positiv. Selbst bei 7.000 Umdrehungen ist der Klang des Motors noch angenehm, wird nie lästig. Bei 120km/h im 6. Gang liegen knapp 3.000 Touren an, die Geräuschkulisse dabei ist absolut in Ordnung.

 

Die Schaltung ist leichtgängig, präzise zu schalten und die Gänge gut abgestuft. Der Motor verlangt aber auch einige Schaltarbeit, die bei dem Getriebe nicht schwerfällt, mit der Elastizität ist es nicht zum Besten bestellt, in dem Punkt ist ein Turbodiesel einfach überlegen. Wenn man es nicht eilig hat und keiner hinter einem drängelt kann man die Autobahn komplett im 6. Gang abspulen, wenn es schneller gehen soll müssen auch mal zwei Gänge zurückgeschaltet werden.

 

Geschlossen geht es los, aber ich fahre immerhin ein Cabrio, also auf mit dem Dach. Außentemperatur 9 Grad, zum Glück habe ich Fleecejacke, Schal und Mütze dabei und der Wagen ist mit einer Sitzheizung ausgerüstet. Das alles ist auch erforderlich, denn der Wagen hat leider kein Windschott. Ich bin ja Segler und mag es wenn mir der Wind um die Nase bläst, aber zu viel ist zu viel. Dieser Wagen fährt nicht mit Windenergie, dann braucht man im Innenraum auch nur eine leichte Brise, keinen Sturm. In der Stadt kann man so fahren, aber schon bei Landstrassentempo wird es mir im Innenraum zu zugig. Bei höheren Temperaturen mag das wieder ein bisschen anders aussehen, aber den Volvo C70 bin ich seinerzeit mit Windschott bei 160 auf der Autobahn gefahren, das war in dem Wagen kein Problem. Hier sollte der Händler dem Vorführer noch ein Windschott einbauen, so macht es keinen Sinn auf die Autobahn zu fahren, ich mache das Dach wieder zu um auf die Piste zu düsen.

 

Das Dach ist sowohl außen wie auch innen schwarz. Ich weiß, andere bezahlen für einen dunklen Dachhimmel Aufpreis, ich finde diese schwärze über mir bedrückend, ein etwas hellerer Innenraum dürfte es schon sein. Auch die Hartplastik-Verkleidungen der A-Säule sind in schwarz gehalten, der Kunststoff wirkt im Gegensatz zum restlichen Innenraum recht billig. Die A-Säulen sind auch sichtbar dicker als die im normalen 1er. Mit dem geschlossenen Dach geht die Übersichtlichkeit zum Teufel, die Rückscheibe ist relativ klein, der kleine Innenspiegel des 1er reicht dafür gerade aus, die enorm breiten C-Säulen schränken die Rundumsicht nach schräg hinten, speziell zur rechten Seite hin, sehr stark ein. Diesem Wagen würde ein Toter-Winkel-Warnsystem wie das BLIS von Volvo sicher gut tun.

 

Ab auf die Autobahn. Auf der Landstrasse war schon hörbar, dass das Stoffverdeck natürlich nicht die schalldämmenden Qualitäten eines festen Dachs hat. Bis Tempo 160 sind die Geräusche deutlich vernehmbar, bei einem überholenden Wagen denkt man, das Fenster wäre auf. Oberhalb von 160 km/h wird es mir im Innenraum zu laut. Der Wagen fährt locker bis Tempo 220, mehr lässt der Verkehr nicht zu, aber um dauerhaft Stoff auf der Piste zu geben ist die Geräuschkulisse im Innenraum zu hoch. Dieses ist meine erste Fahrt in einem Cabrio mit Stoffdach, ich hatte schon vermutet das so ein Stoffverdeck lauter ist als ein Blechdach, aber wie viel lauter es ist wird mir erst jetzt bei dieser Probefahrt klar.

 

In diesem Moment stelle ich fest, das für meine Ansprüche, als beruflich viel reisender, im Schnitt 35.000 km im Jahr fahrender Autofahrer ein Stoffdachcabrio als Alltagsauto nicht geeignet ist. Ich erwarte etwas mehr Komfort, auch in akustischer Hinsicht, von meinem Auto. Die Blechdachcabrios wie den C70 oder den EOS werde ich sicher noch mal genauer unter die Lupe nehmen, aber Stoffdach scheint mir für meine Ansprüche nicht das richtige zu sein. Das soll nicht heißen das der Wagen schlecht ist, wer so etwas als Zweitwagen sucht, am besten eine Garage hat und bei längeren Fahrten auf ein anderes Auto zurückgreifen kann findet hier sicher ein sehr interessantes Auto. Für mich als Firmenwagen, mit dem ich für meinen Arbeitgeber auf Achse bin, ist dieser Wagen nicht geeignet.

 

Dennoch macht das Fahren mit diesem BMW viel Spaß. Das Fahrwerk ist zwar deutlich straffer als bei meinem Volvo, ohne dabei viel unkomfortabel zu sein. An die direkte Lenkung habe ich mich mittlerweile gewöhnt, den Wagen damit um die Kurven zu zirkeln macht richtig Spaß, dieses Auto folgt den Befehlen seines Fahrers sofort, ist weniger träge als der im Vergleich behäbigere Volvo S60. Querfugen federt der Volvo etwas besser ab, hier ist der BMW im Nachteil, der solche Unebenheiten stärker an die Passagiere übermittelt. Der Kurvenlage des 120i ist dafür deutlich besser. Im Vergleich zum kürzlich gefahrenen 118d gefällt mir das Fahrwerk des 120i Cabrio besser. Der Wagen liegt etwas satter auf der Strasse. Weiß nicht, ob das Fahrwerk beim Cabrio anders abgestimmt ist, ob es am höheren Gewicht des Cabrios liegt oder einfach nur ein Resultat der anderen Reifen ist, der 118d hatte 195/55 16 drauf, das Cabrio ist mit 205/50 17 ausgerüstet. Dieser Wagen macht aber geradezu Lust auf einen Hecktriebler, die präzise Lenkung ohne Antriebseinflüsse, die Stabilität in Kurven und der kleine Wendekreis zeichnen diesen Wagen aus.

 

Der Spaß hat auch eine Kehrseite. Ich habe den Wagen leider nur mit 1/4 vollem Tank übernommen und muss ihn ebenso zurück geben, eine exakte Verbrauchsermittlung ist mir daher nicht möglich. Nach knapp 250 km zeigt der Bordcomputer eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 72,6 km/h bei einem Verbrauch von 10,2 l/100km! Insgesamt habe ich 32,1l nachgetankt, im Tank dürften Pi*Daumen aus der Anzeige errechnet 8l mehr sein als bei der Übernahme, das würde einem Verbrauch von über 9,6l entsprechen. Natürlich bin ich auf dieser Probefahrt, wie üblich, etwas schärfer als normal gefahren, was den Verbrauch negativ beeinflusst hat. Im Vergleich zum 118d, den ich nur auf der Autobahn getreten habe ein deutlich zu hoher Verbrauch, für mich würde sich dieser Wagen als 120d sicher besser eignen.

 

Die Ausstattung des Wagens ist sehr sparsam, es sind nur wenige Extras vorhanden. Das Lederlenkrad fühlt sich gut an und ist angenehm dick, der Getränkehalter ist praktisch, sowohl 0,5 als auch 1,0l PET Flaschen finden guten halt, der Beifahrer hat bei ausgestreckten Beinen kein Problem mit dem Halter, nur wenn er die Beine anwinkeln will stört der Halter. Die Beleuchtung der Mittelkonsole ist ein Gimmick, das niemand wirklich braucht aber trotzdem sehr nett ist. Die Ablagenetze an den Rücklehnen sind dagegen viel zu klein geraten. Die Taschen an meinem Volvo fassen einen kompletten Shell-Atlas, diese Netze gehen nicht tief genug und lassen sich nicht weit genug dehnen, mehr als eine Straßenkarte bekommt man dort nicht unter.

 

Der Klang des einfachen Radios ist, wie mittlerweile von BMW gewohnt, nicht berauschend, hier dürfen wieder ein paar Kreuze auf der Sonderausstattungsliste gemacht werden. Das normale Licht ist ok, ich kann leider keinen direkten Vergleich zu den Xenon-Scheinwerfern anstellen.

 

Der Kofferraum ist für ein Cabrio dieser Größe ordentlich, bei geöffnetem Verdeck passt deutlich mehr hinein als bei den Blechdachcabrios. Mein Dienstgepäck wird locker geschluckt, hier könnte man bei der Anreise offen fahren. Beim Urlaubsgepäck sieht es etwas anders aus, die große Segeltasche passt rein, auch zwei davon, damit könnte man locker zu zweit ans Mittelmeer fahren, zu dritt mit Gepäck auf dem Rücksitz wird es sicher ungemütlich. Ein Ostseetörn erfordert dickeres Ölzeug, damit verkommt der Wagen zu einem Zweisitzer mit Gepäckablage auf der Rücksitzbank, auf der ich (1,78), bei für mich passend eingestelltem Vordersitz noch sitzen kann. Anders als in anderen Cabrios dieser Größe ist hier nicht der Fuß- oder Knieraum beengt, sondern es kneift an den Schultern, der Wagen ist oben recht eng geschnitten. Der Knieraum ist natürlich auch nicht üppig, knapp werden die Vorderlehnen touchiert, eine längere Strecke möchte man hier sicher nicht verbringen, aber wer ein Auto für den Zweck sucht sollte ohnehin besser gleich eine Nummer größer kaufen.

 

Was bleibt als Fazit? Ich fange langsam an BMW zu mögen, obwohl ich mit meinem Volvo immer noch zufrieden bin. Ein Stoffdachcabrio erfüllt nicht meine Ansprüche an ein Autobahn-Langstreckentaugliches Auto (das kommt nicht wirklich überraschend, aber ich habe diese eigene Erfahrung als Beweis für die Vermutung gebraucht). 300l Kofferraum sind das unterste Minimum für mich, ein Auto mit weniger Platz brauche ich mir gar nicht erst anzusehen. Ich habe immer noch Lust auf ein Cabrio, im Sinne der Alltagstauglichkeit als Vielfahrer und Laternenparker sollte es aber eines mit Blechdach sein. Sollte ich am Ende zu der Entscheidung kommen das ein Cabrio doch nicht das richtige für mich ist wäre ein 120d Coupe aber sicher ein heißer Kandidat.

 

Also: wer Stoff geben will sollte besser kein Stoff (Verdeck) nehmen.


15.04.2008 19:14    |    okzyd

Schoener Berricht und schoenes Auto


15.04.2008 21:15    |    swallerius

Zum Thema Stoffverdeck, fahre mal ein CLK Cabriolet oder ein A4 Cabriolet mit "Akustikverdeck" probe. Die sind fast so leise wie ihre Festdachpendants.

 

Ansonsten schöner Bericht.

 

Übrigens, allmählich fange auch ich an, BMW zu mögen. Wir hatten letzten einen 525xdA Touring mit M-Paket über's Wochenende zur Probe gehabt. Die Kiste war einfach nur genial. So viel Spaß hatte ich noch nie in einem Diesel-Kombi gehabt. Kein Vergleich zu den 316i und 320d, die ich in den letzten Jahren immer wieder fahren musste.

Ist nun ein ganz heißer Kandidat als Audi-Nachfolger, zumal er letztendlich günstiger kommt als ein A6.

 

Gruß

 

Simon


15.04.2008 21:27    |    Olli the Driver

CLK geht vom Budget her gar nicht, beim A4 müsste ich viel zu viel privat aufs Firmenwagenbudget drauflegen. Muß schließlich auch noch den Listenpreis als geldwerten Vorteil versteuern. Als Budgetalternativen bleiben nur Ford Focus CC, aber den finde ich so häßlich das ich lieber auf ein Cabrio verzichte, zweiteiliges Blechdach geht gar nicht. Den Opel Astra mag ich auch nicht wirklich, der EOS wäre ein Kompromiß, mein Favorit in Sachen Cabrio der Volvo C70. Den könnte ich aufgrund firmeninterner CO2 Regelung aber nur mit dem 2.0D Motor bestellen. Und der ist im Vergleich zum BMW 120d recht schlapp.

 

Also muss ich mich entscheiden zwischen bester offener Karosserie (Volvo C70) oder einem geschlossenem Wagen mit gutem Motor (das könnte dann ein 120d werden). Oder ich werde vernünftig und kaufe mir einen Kombi... :)


15.04.2008 22:40    |    UHU1979

Deine Testberichte (bewußt Plural – einschließlich diesem) sind generell sehr lesenswert. Hier möchte ich dir jedoch ein explizites Lob dafür aussprechen, dass du Fotos zur Verdeutlichung der Übersichtlichkeit bei geschlossenen Verdeck beigefügt hast. Sie helfen wirklich, sich ein Bild vom Fzg. zu machen, zumal dies über die mir bisher bekannten Berichte über dieses Fzg. hinausgeht.


15.04.2008 23:09    |    Olli the Driver

Vielen Dank für das Lob ;).

 

Ich schreibe die Berichte ja in erster Linie für mich selber, ich brauche erst Anfang nächsten Jahres ein neues Auto, aber manche Modelle haben eine so lange Lieferzeit (wobei, selbst das 1er Cabrio soll nur 2 Monate Lieferzeit haben, aber VW Tiguan 12 Monate, einige Diesel bei VW und Ford 6 Monate) das ich jetzt schon mal anfange mich umzusehen. Damit ich mich in ein paar Monaten noch an die jetzigen Testberichte erinnern kann führe ich ein Tagebuch darüber, und da es hier mittlerweile die Blogs gibt kann ich auch andere daran teilhaben lassen. Mit den Bildern versuche ich dann alles zu dokumentieren, daher auch ständig die Kofferraumbilder, was mir am Wagen wichtig ist.


16.04.2008 13:30    |    tom1502

3. Gang 120km/h und 3000 Touren bei nem Benziner?!?! das kann ich mir nur schwer vorstellen...

Bei meinem T5 kann ich den 3. Gang bis ca. 150 ziehen. Das dürften dann ca. 6000 Touren sein (alles ca. und nicht bis in den Begrenzer gedreht!)

Wenn ich jetzt mal (6000/150)*120 rechne, komme ich auf 4800 Touren. Und das Bei 250Ps und 320nm drehmoment. Der 120i hat 210nm...

 

Bist du dir da sicher?!


16.04.2008 15:25    |    judyclt

Zitat:

Bei 120km/h im 3. Gang liegen knapp 3.000 Touren an

So einen lang übersetzten dritten Gang hat der Wagen?


16.04.2008 16:14    |    GolVer

Kann ich mir auch nur schwer vorstellen mit der Übersetzung!

 

 

Ansonsten klasse Bericht, vielen Dank :)

 

 

Liebe Grüße

GolVer


16.04.2008 19:42    |    Olli the Driver

Wo lest ihr denn was vom 3. Gang? Da steht doch klar und eindeutig 6. Gang ;)

 

An meinem Apple ist zwar einiges anders als an anderen Rechnern (und das ist auch gut so), die Tastaturbelegung ist aber bis auf einige Sondertasten ähnlich, unter anderem liegen die 3 und 6 auf dem Ziffernblock direkt übereinander. Und so einen Fehler findet die Rechtschreibprüfung dann auch nicht. Vielen Dank fürs Korrekturlesen :)


17.04.2008 10:30    |    Eifel-Elch

Hi Olli,

 

mal wieder ein schön geschriebener Bericht. Ehrlich gesagt würde mich jedoch auch ein gerade aus Deiner Hand geschriebener Bericht eineskomplett anderen Cabrios interessieren: der neue Sebring von Chrysler zum Beispiel. Hättest Du ebenfalls Lust? :D

 

Gruß

Markus


17.04.2008 10:47    |    tom1502

wie wäre denn der Colt oder Micra als Cabrio :D


17.04.2008 20:19    |    Olli the Driver

Sebring Cabrio? Du hast doch sicher meine Bilder von der AMI gesehen, die Kiste ist 4,90 lang und hat weniger Platz als der Focus. Der V6 Benziner ist ob seiner hohen CO2 Werte für mich gar nicht bestellbar, der Diesel ist gerade noch drin, könnte nächstes Jahr also auch schon rausfallen. Außerdem ist das ein PD-TDI (von VW?), das geht ja gar nicht. Und einige Extras sind für den Wagen gar nicht lieferbar, wo sind z.B. die Xenonscheinwerfer. Nein, ich glaube mit dem Gefährt verschwende ich meine Zeit nicht, außer du tauchst beim nächsten GT mit so einem auf ;)


17.04.2008 20:20    |    Olli the Driver

Colt oder Micra? Hey, wir reden hier über Autos und nicht über Spielzeug ;). Nein, die finde ich einfach nur häßlich, und meine Ansprüche an Langstreckentauglichkeit erfüllen die auch nicht. Als Zweitwagen würde ich mir eher einen alten MX-5 kaufen als so ein Gefährt.


06.05.2008 23:30    |    Trackback

Zu lesen auf BMW 1er:

 

Kofferraummaße 1er Cabrio:

 

[...] Hallo,

im Rahmen meiner Probefahrt (siehe Blog ) habe ich auch den Kofferraum vermessen:

 

Breite min.: 0,94

Breite max.: 1,33

Tiefe: 0,75

Höhe min.: [...]


18.05.2008 21:14    |    Trackback

Zu lesen auf BMW 1er:

 

Wer hat hier den aufsteckbaren Cupholder?:

 

[...] Zitat:

Original geschrieben von Olli the Driver

Habe bei meiner gestrigen Probefahrt mal ein paar Bilder von dem Halter gemacht: 1, 2, 3, 4.

 

Gruß, Olli

@ bruno violente

 

da du ja bei BMW [...]


03.08.2008 13:49    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo S60, V70, XC70, S80, XC90 (ab 2001):

 

Fremdgegangen...mit bitterem Beigeschmack

 

[...] Interessanter Vergleich, ich habe das 1er Cabrio ja auch schon mal getestet. Für jemanden der sich im S60 wohl fühlt sicher nicht gerade das passende Auto :)

 

Gruß, Olli

[...]

 

Artikel lesen ...


22.10.2008 20:15    |    Trackback

Kommentiert auf: Olli the Driver:

 

Elchtest dritte Etappe - Probefahrt im Volvo C70 D5 Geartronic

 

[...] wenn du schon nen C70 willst, meide den 2.0d. Der ist wirklich etwas zu schwach für das Gewicht...

Das 120i Cabrio bin ich schon gefahren. Das Stoffdach ist mir zu laut, die Sitze zu schlecht, das Fahrwerk zu unkomfortabel, [...]

 

Artikel lesen ...


19.05.2009 19:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Blog des Uhus:

 

Den Frühling mit (fast) allen Sinnen genießen – BMW 120d Cabrio

 

[...] nicht auf „Flaniermeilen“ irgendwelcher Großstädte.

 

Obwohl bereits von Olli the Driver ein sehr guter Fahrbericht vom 1er Cabrio geschrieben wurde, lasse ich es mir nicht entgehen, meine Eindrücke vom BMW 120d Cabrio im Folgenden [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Probefahrt im BMW 120i Cabrio - Stoff geben oder Stoff nehmen?"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver

wartet auf den Elch


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (204)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • Harry93
  • marius_xm
  • Naxel63
  • lalada
  • Qioptq
  • HeinrichK
  • Duz89
  • matos
  • Gemini1956

Blog Ticker