• Online: 3.394

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

25.11.2016 11:35    |    Olli the Driver    |    Kommentare (160)

peugeot-3008-004
Peugeot 3008 004

Die Entscheidung ist gefallen.

 

Zum Prozess der Autosuche: ich habe beschrieben welche Modelle ich unter Berücksichtigung unserer Firmenwagenregelung und meiner persönlichen Anforderungen angesehen habe, mit welchen davon ich dann eine Probefahrt gemacht habe, dem Kofferraumvolumen habe ich einen separaten Artikel gewidmet und schließlich habe ich die Preise berechnet. Resultat dieser Prozedur war eine Liste von 3 Autos über die ich jetzt seit 2 Wochen nachdenke.

 

Wer genau gelesen hat konnte schon erkennen das der Seat Leon mein Favorit war. Auf den ersten Blick mag dieser Wagen nicht so ganz zu mir passen und auch nicht zu einigen meiner Anforderungen kompatibel zu sein, aber auf der Probefahrt hat mich dieser Wagen überzeugt. So hatte ich bereits letzte Woche Freitag Nachmittag einen Termin beim Seat Verkäufer um das formelle Angebot das für die Firmenwagenbestellung erforderlich ist zu erstellen.

 

Aber dann wurde ein für den Vormittag geplanter Termin auf den Nachmittag verschoben damit Kollegen aus USA sich einwählen können. Ich habe dann versucht den Termin mit dem Verkäufer vorzuverlegen, das war aber seinerseits nicht möglich, so haben wir und auf einen Termin am heutigen Freitag verständigt.

 

Das wiederum bot mir die Möglichkeit noch mal über die Farbe nachzudenken. Nach 2 schwarzen und einem grauen Auto habe ich mal wieder Lust auf etwas helleres und vielleicht auch auf was buntes. In weiß hat mir der Leon am besten gefallen, nur bin ich ein Pflegemuffel der seinen Firmenwagen alle 2 Monate in die Waschanlage fährt. Die beiden schwarzen Volvos waren da sehr anfällig, der graue jetzt ist perfekt, da sieht man fast nichts drauf. Also vielleicht doch eine andere Farbe wählen?

 

Am Samstag stand dann eine Feier in weiterer Entfernung an. War abzusehen das es spät wird und Alkohol konsumiert wird, also dort übernachten, nur leider ist bei nem deutschen Dorfhotel auch Sonntags das Frühstück um 10:00 vorbei. Was tun mit dem angebrochenen Tag? Es stehen 250 km Heimreise bevor, Startpunkt in der Nähe einer Großstadt und ein weiterer Ballungsraum liegt auf dem Weg. Da könnte man doch noch mal Autos angucken?

 

Mein kleiner Seat und Skoda Händler hier hat fast nur Skodas auf dem Hof stehen, auch in der nächst größeren Stadt findet man auf dem Hof des Mehrmarkenhändlers nur wenige Spanier. Aber entlang meiner Route mache ich 2 Seat Händler ausfindig die Sonntags Schautag haben, also plane ich diese beiden Zwischenziele ein.

 

Beim ersten Händler steuere ich im Schauraum direkt auf den einzigen ST (= Kombi) zu. Beim reinsetzen bin ich erschüttert: was ist denn das für eine billige Kiste? Dieser Leon hat eine sehr einfache Ausstattung, billiges Lenkrad, kleines Radio, einfache Sitzbezüge. Auch fühle ich mich in den Sitzen nicht wohl. Soll das mein nächstes Auto werden? Mal umschauen, stehen zum Glück viele Leons rum, in der Ecke erspähe ich einen SC mit der FR Ausstattung. Hier finde ich den Innenraum wieder den ich bei der Probefahrt erlebt habe. Schickes unten abgeflachtes Sportlenkrad wie bei Audi, großer Navi Bildschirm, bequeme Sportsitze mit schicken Alcantara Polstern, ja, das ist der Leon den ich mag. Erstaunlich wie die Änderung von einigen wenigen Details ein komplett anderes Bild eines ansonsten identischen Innenraums vermitteln können. Ich bin wieder beruhigt und fühle mich in meiner Entscheidung pro Seat bestärkt.

 

Draußen auf dem Hof stehen auch erfreulich viele Leons und Ibizas in verschiedenen Farben. So kann ich mir beide Grautöne, beide Weißtöne und verschiedene andere Farben ansehen. Im Endeffekt werde ich aber in meiner Ansicht bestärkt, mir gefällt der Leon in Weiß uni am besten. Das Bild beim zweiten Händler den ich auf dem Weg aufsuche ergibt das gleiche Bild. So bin ich mir am Ende sicher welches Auto in welcher Farbe ich bestellen möchte.

 

Wieder zu Hause angekommen lese ich was es neues in den Diskussionen zum neuen Leon gibt, stelle noch ein paar Fragen und wende mich dann den News zu.

 

ICH KOTZE.

 

Als ich das jüngste Interview von VW Müller lese läuft ein Fass über. Ich war ja bisher schon recht skeptisch dem VW Konzern gegenüber, aber da ich nicht Eigentümer des Autos werde sondern nur einen Firmenwagen nutze während mein Arbeitgeber das Reparatur- und Wiederverkaufsrisiko trägt konnte ich mich mit einem günstigen Seat der zu einer geringen Monatsbelastung für mich führt leben.

 

Aber wenn die Konzernspitze jetzt anfängt die Endkunden zu beleidigen geht es für mich zu weit. „Es mangelt an der Nachfrage“? Stimmt, an meiner Nachfrage wird es mangeln. „Den Kunden in Europa entsteht ja kein Nachteil, weder beim Verbrauch noch bei den Fahreigenschaften.“ Und was ist mit dem Image- und damit verbundenen Wertverlust? Ja, wir haben hier ein anderes Rechtssystem als in den USA, aber sich so billig aus der Affäre ziehen ist zumindest moralisch verwerflich. Mir wird aber kein Nachteil entstehen da ich keinen VW, Skoda oder Seat oder ein anderes Produkt aus dem VW Konzern wählen werde. Die Kundenpolitik die ich von da wahrnehme ist nicht dazu geeignet um mich als Neukunden zu gewinnen bzw. mich zurückzuholen. War ja früher auch mal Golf Fahrer, aber das ist jetzt schon 12 Jahre her.

 

Bleiben V60 oder 3008. So sehr ich den Volvo mag, der V60 ist im Vergleich zu meinem V40 und in Kontrast zum neuen V90 nicht „neu“ genug, ich möchte bei einem neuen Auto auch spüren und sehen das ich in einem neuen Auto sitze.

 

Also wird nächste Woche ein Peugeot 3008 GT bestellt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 17 fanden den Artikel lesenswert.

25.11.2016 11:43    |    PIPD black

Kann ich (fast) alles nachvollziehen.

Das Ende deiner Entscheidung kommt plötzlich aber nicht unerwartet.

Hoffentlich machen viele Flotten- oder Firmenkunden diesen Schritt.

Nur dann merken die da oben bei VW was.


25.11.2016 11:48    |    Eifel-Elch

Hi Olli.

Das ist garantiert keine schlechte Entscheidung. Ob sie richtig ist, kann nur die Zeit zeigen.

Ich für mich musste gestern wieder feststellen, dass insbesondere das Design der Rückleuchten aller deutschen Fahrzeuge sowas von eintönig ist. Ich wünsch mir mehr Volvos auf die Straße. Man sieht im Dunkeln auf der Autobahn nunmal hauptsächlich die roten Rückleuchten. Und da ist jede Abweichung von den Marken der deutschen Komzerne erfreulich.

 

Mein Fazit Deiner Blogreihe habe ich ziemlich zutreffend zu Beginn Deiner Suche prognostiziert. Dennoch herzlichen Dank, dass Du uns hast teilhaben lassen.


25.11.2016 13:02    |    Olli the Driver

Zitat:

Das ist garantiert keine schlechte Entscheidung. Ob sie richtig ist, kann nur die Zeit zeigen.

Eben. Als ich meinen ersten Volvo bestellt habe konnte ich auch nicht ahnen das ich der Marke 13 Jahre lang treu bleiben werde, bis dahin war jeder Autowechsel für mich auch ein Markenwechsel.

Aber ich möchte auch nicht als "ewiger" Volvofahrer enden, die nächsten 4 Jahre sammle ich neue Erfahrungen und Eindrücke und zum Genfer Autosalon 202 fange ich dann an mir Gedanken über ein neues Auto zu machen...

 

Jetzt muss ich mich nur noch für eine Farbe entscheiden.


25.11.2016 13:42    |    Drehschappeduckel

Hallo Olli,

 

Puh! Muss erstmal verschnaufen. Hatte ernsthaft gedacht dass du dir einen Leon zulegst. Ich kann die Entscheidung pro 3008 nur begrüßen.

 

Das Ultimate Rot sieht in Natura klasse aus, ebenso Magnetic Blue


25.11.2016 13:55    |    erzbmw

Upps ... überraschende Wendung! Ich hatte mein Haus schon auf den Leon verwettet :D

 

Bin über die ersten Langzeiterfahrungen gespannt!


25.11.2016 14:02    |    Olli the Driver

Magnetic Blau ist momentan mein Favorit, sieht im Schauraum recht dunkel aus, unter freiem Himmel sieht die Farbe aber gut aus.

Bei Ultimate Rot bin ich mir etwas unsicher, hab die Farbe auf nem 2008 gesehen, weiß nicht wie die auf dem 3008 wirkt.

Copper Braun sieht auch gut aus, aber ich weiß nicht ob man sich an so einer Farbe in 4 Jahren nicht irgendwann satt sieht.

 

Haus verwettet? Tut mir leid aber bei euch sollten die Mieten ja viel niedriger sein als hier :D


25.11.2016 14:13    |    der_Derk

Unabhängig von den Motiven - zumindest eine individuellere Wahl. Die neuen Seats finde ich äußerlich zwar ganz nett, aber mit dem Innenraum könnte ich nicht leben, egal in welcher Ausstattungslinie. Gerade auch wenn man den Vorgänger kennt, wirkt das aktuell wie ein Design-Rückschritt von mehr als 10 Jahren (persönliche Meinung natürlich - wird auch Leute geben, die das anders herum sehen).

 

Dann willkommen im Club der bösen™ SUV-Fahrer ;).

 

Hm, bei der auch eher grauen Farbpalette sticht noch rot und blau am ehesten 'raus. Tippe auf auf Perlmuttweiß als Sieger...


25.11.2016 14:27    |    Olli the Driver

Perlmutt Weiß gefällt mir gut, die Farbe hatte ja der Vorführwagen. Ein weißes Auto hatte ich aber schon mal und ich weiß das Weiß nicht lange weiß bleibt...


25.11.2016 14:43    |    dieterpapa

Deine Entscheidung kann ich nachvollziehen.

 

Ich stand vor der Firmenwagenentscheidung VW oder MB. Obwohl ich langjähriger VW-Bus Fahrer bin habe ich mich gegen den T5.3 (oder T6 in VW Verarsche-Sprache) entschieden.

Preis-/Leistung, Servicequalität und Langzeittauglichkeit sind bei MB aus eigener Erfahrung deutlich besser!

 

Dieter


25.11.2016 14:43    |    martinp85

Gratulation zur Entscheidung. Es sollten viel mehr Kunden so denken wie du, dann würde VW sich diese Arroganz schnell abgewöhnen.

 

Hab selber leider nicht die Courage (und auch nicht die Nerven dazu), mich aufgrund meines Ärgers über VW 3 Jahre lang mit einem Peugeot herumzuquälen, deshalb ein ehrliches Danke an dieser Stelle dass hier jemand die Initiative ergreift.


25.11.2016 15:11    |    XC70D5

Krasse Nummer :D

 

Ensuite, je vous souhaite bonne chance avec votre décision!


25.11.2016 15:51    |    Olli the Driver

Zitat:

mit einem Peugeot herumzuquälen

Bin mal gespannt was mich erwartet. Habe bisher einen großen Bogen um französische Autos gemacht, aber der 3008 hat auf der Probefahrt einen guten Eindruck hinterlassen und die Kollegen die Peugeot fahren berichten nur gutes über die Werkstatt und sind in den meisten Fällen auch Wiederholungstäter.

 

Zitat:

Ensuite, je vous souhaite bonne chance avec votre décision!

Merci, je vais avoir de l'espoir. Et sinon, il est de votre faute. :p


25.11.2016 16:48    |    XC70D5

Nein, nur bei SEAT :p


25.11.2016 16:59    |    Stratos Zero

Find ich klasse, dass du dich so entschieden hast. Die Kunden haben es in der Hand, nur wenn man so ein arrogantes Vorgehen wie es VW zurzeit an den Tag legt boykottiert wird sich auch etwas ändern.

Ansonsten machen alle (auch andere) so weiter wie bisher.


25.11.2016 17:00    |    JürgenS60D5

Na dann, gute Fahrt!


25.11.2016 17:07    |    Olli the Driver

Danke, werde ich hoffentlich haben. Wie weit ist dein XC60, schaffst du es noch einen 4. zu bestellen bevor der Nachfolger kommt? :D


25.11.2016 17:22    |    Taxidiesel

Ich bin mal auf die ersten Erfahrungen gespannt. Ein Bekannter hat sich einen 308 gekauft, ich wollte mir den Innenraum nicht entgehen lassen, nach dem was man hier so liest. Bin dann ein Stück gefahren - und es ist total entspannt. Ich kann jetzt nicht sagen, dass die obenliegenden Instrumente, das kleine Lenkrad und der gegenläufige DZM besser ist, jedenfalls stört es überhaupt nicht. Wie so häufig gibt es nicht nur eine Lösung, offensichtlich auch nicht bei der Anordnung der Instrumente und des Lenkrades.

 

Von außen ist der 3008 nicht so mein Fall. Eine echte Farbe (also nichts von weiß über grau bis schwarz) würde ich allein wegen der Tristesse im Straßenverkehr begrüßen :D


25.11.2016 17:23    |    Stratos Zero

Zur Farbe: Ich finde, dass die Grautöne am besten mit dem Design harmonieren.

Weiß steht ihm imo gar nicht, das Blau und vor allem Copper-Braun und Ultimate Rot finde ich zu aufdringlich / grell, daran sieht man sich schnell satt und harmoniert imo nicht so gut mit der Designlinie. Schwarz auch nicht.


25.11.2016 18:05    |    wamic

"... der V60 ist im Vergleich zu meinem V40 und in Kontrast zum neuen V90 nicht „neu“ genug ..."

 

Für mich wäre das das Kaufargument für den V60. ;)

 

Naja, ich wünsche Dir viel Spass und gute Fahrt mit dem Franzosen - und spätestens in vier Jahren sehen wir uns wieder! :D

 

Liebe Grüsse

wamic


25.11.2016 18:30    |    Olli the Driver

Zitat:

Ich kann jetzt nicht sagen, dass die obenliegenden Instrumente, das kleine Lenkrad und der gegenläufige DZM besser ist, jedenfalls stört es überhaupt nicht. Wie so häufig gibt es nicht nur eine Lösung, offensichtlich auch nicht bei der Anordnung der Instrumente und des Lenkrades.

Kam mir auch komisch vor als die ersten Peugeots damit auf den Markt kamen, auf der Probefahrt war aber alles ok, bin da sofort mit zurecht gekommen. Ob das wirklich nötig ist weiß ich nicht, aber so habe ich mal die Möglichkeit etwas anderes kennen zu lernen.

 

Zitat:

Zur Farbe: Ich finde, dass die Grautöne am besten mit dem Design harmonieren.

Das Amazonite Grau steht dem Wagen auch, ist nicht völlig ausgeschlossen, aber eigentlich möchte ich dieses mal wieder ein Auto das etwas bunter ist als die letzten. Zu dunkel sollte die Farbe auch nicht sein, den Kontrast zum schwarzen Dach finde ich durchaus spannend.

 

Zitat:

Für mich wäre das das Kaufargument für den V60.

Fährst du immer noch deinen V40 I? Wenn du es etwas klassischer magst wäre der 3008, aber auch der V90 für dich in der Tat nicht die richtige Wahl ;)


25.11.2016 18:31    |    apfelgruener

Gute Entscheidung :) Wünsche viel Spaß mit dem neuen. :D


25.11.2016 18:41    |    martinp85

Für mich persönlich wäre die Innenraumgestaltung (hab bei dieser Lenkrad-Tacho-Anordnung immer das Gefühl, ich würde ein vollintegriertes Wohnmobil steuern), die nicht gerade sportlichen Sitze, die veraltete Automatik und die im Vergleich zu einem Kombi geringere Raum- und Verbrauchseffizienz ebenso wie die fehlende Hochgeschwindigkeitstauglichkeit (bei 200 km/h in einer AB-Kurve ist das Ding kein Spaß mehr) Ausschlusskriterien für den 3008.

 

Mich würde es aber freuen über deine Erfahrungen mit dem Modell zu lesen. Allzeit gute Fahrt!


25.11.2016 18:45    |    Olli the Driver

Ich bin auch gespannt wie sich der Wagen im Alltag bewähren wird. Ich war bezüglich SUV ja auch immer skeptisch, aber hier war die Probefahrt ok, aber alle Alltagssituationen kann man natürlich nicht testen.


25.11.2016 18:57    |    XC70D5

Zitat:

25.11.2016 18:41 | martinp85

 

die fehlende Hochgeschwindigkeitstauglichkeit (bei 200 km/h in einer AB-Kurve ist das Ding kein Spaß mehr)

Warum? Ist der Peugeot so weich gefedert?


25.11.2016 19:50    |    CentaXx

Ich finde das echt interessant, dass du dir völlig frei und unvoreingenommen die Autos angeschaut hast, dich dann für den Seat entschlossen hast und im letzten Moment ne Kehrtwende gemacht hast. Ich kanns aber verstehen, ich hab das Interview im Radio gehört und hab innerlich ebenfalls gekotzt - so eine dermaßen freche Aussage könne doch nicht sein Ernst sein, vorallem nicht gerade jetzt beim Abgasskandal. Interessant, dass sich jemand nur aufgrund des Verhaltens tatsächlich gegen die Firma entscheidet. Autokauf ist halt doch ne emotionale Sache :)

 

Ich find den V60 zwar stilsicherer / eleganter / schlichter als den 3008, allerdings ist der V60 ja schon eine sehr alte Entwicklung und kurz vor der Ablöse... Über den 3008 weiß ich leider kaum was. Oft sieht man ihn ja noch nicht auf den Straßen.


25.11.2016 20:08    |    XC70D5

Aber auch irgendwie nett, wenn jemand einem die Entscheidung abnimmt :D :p :D


25.11.2016 20:13    |    Olli the Driver

Ich fand den Peugeot gut, die 6-Gang Automatik hat sauber geschaltet und die Straßenlage war gut. Nicht su SUVig wie ich sie von früheren Probefahrten kenne, von den aktuellen Modellen eher mit dem Tiguan vergleichbar, nicht so kopflastig wie der Discovery Sport. Erlaubt auf der Landstraße höhere Geschwindigkeiten als erlaubt ;). Auf der AB hat der auch gut mitgehalten, wobei ich hier im näheren Umfeld keine Hochgeschwindigkeitskurven wie in den Kasseler Bergen oder der Sauerlandlinie habe. Aber ich denke auch wenn der Wagen da nicht so schnell fährt wie mein V40 werde ich nicht der langsamste dort sein.

 

Der 3008 wurde erst Mitte Oktober bei den Händlern präsentiert, so viel werden davon noch nicht unterwegs sein


25.11.2016 20:18    |    Eifel-Elch

Ich hab das Fahrzeug hier bei mir gesehen, als es den Händlern präsentiert wurde. Ich hab schon schlechtere gesehen...


25.11.2016 20:30    |    der_Derk

Noch nicht akutes Detail am 3008: Was hat Peugeot sich denn diesmal für 'ne kreative Reifengröße einfallen lassen - 235/50R19 für die 180PS-Version? Wird zwar noch etwas dauern, bis Du da zur Zweitbestückung greifen musst, aber vielleicht erweitert sich bis dahin das Angebot noch etwas. Aktuell ist das recht überschaubar, und etwas kostenintensiv.

 

(Ich seh' nur die ganze Zeit das erste Bild oben mit der Seitenansicht mit viel Felge, und spontan fiel mir ein, dass Renault beim Scénic ja jetzt direkt auf 20 Zoll setzt)


25.11.2016 20:44    |    Olli the Driver

Spannender wird die Suche nach einer passenden Winterfelge und Winterreifen in 215/65 R17. Werde den Wagen auf jeden Fall mit Notrad bestellen, ist mir mit dem C70 vor 4 Jahren schon mal passiert das bei einer Reifenpanne vor Ort kein passender Reifen vorrätig war.


25.11.2016 20:56    |    VolvoV50

Hmm, überraschende Kehrtwende die ich so nicht nachvollziehen kann. Aber du musst ja die nächsten 4 Jahre den Peugeot fahren. Ich werde meine nächste Autoentscheidung mit Sicherheit nicht vom Vorstandsvorsitzenden abhängig machen sondern vom Auto und den Personen mit denen ich in Kontakt komme, z.B. dem Verkäufer. Und da wurde ich vor 4 Jahren bei Audi und in den letzen Wochen bei den Probefahrten vom Touran und Passat sehr gut und zuvorkommend behandelt. Ein Erlebnis das ich bei anderen Automarken oft nicht habe.


25.11.2016 21:00    |    Drehschappeduckel

Ihr tut ja gerade so, als ob ein Peugeot eine Bestrafung wäre. Wenn man aber die Scheuklappen abnimmt, erkennt man, dass die Autos sehr gut sind


25.11.2016 21:01    |    VolvoV50

Ok, meine letzte Probefahrt mit einem Peugeot ist 12 Jahre her. Aber damals hat mich das Auto mehr als abgeschreckt im Vergleich zu dem V50 der es dann geworden ist.


25.11.2016 21:07    |    Drehschappeduckel

Die Zeiten ändern sich eben...

 

Und ich halte den Peugeot rein vom Ambiente her für einen besseren Nachfolger für einen Volvo als den Seat, der ja nun wirklich eher "Hausmannskost" ist


25.11.2016 21:11    |    apfelgruener

Über den Tellerrand schauen? Warum? Es gibt keinen Abgasskandal. Alles Lügen und Intrigen von den bösen bösen Amerikanern!


25.11.2016 21:26    |    VolvoV50

Bei Peugeot stört mich derzeit das kleine Lenkrad über das man drüber schaut um den Tacho zu sehen. Ohne damit gefahren zu sein hat mich das beim drin sitzen durchaus gestört. Ist halt wie so oft bei den Franzosen ein eigenwilliges Design das man mögen muss. Da gefällt mir das sportliche Design eines Leon FR durchaus besser.


25.11.2016 21:28    |    Olli the Driver

Ich habe vor 8 Jahren den 308 und 407 gefahren und mich dann letztendlich auch für den V50 entschieden ;). Hab dann den V50 aber mit 2 Türen und einem Dach weniger als C70 bestellt :cool:

 

Ich bin schon beim Kollegen im aktuellen 308 SW mitgefahren und bin den 3008 2 mal gefahren. Nach der ersten Probefahrt hatte ich den Seat noch favorisiert und daher den 3008 nicht so intensiv getestet, bei der Frage Focal Soundsystem mitbestellen oder nicht hat mir der Verkäufer den Wagen noch mal mitgegeben.

 

Die heutigen Peugeots haben wenig mit dem zu tun was vor 8-12 Jahren von der Marke kam.

 

Was die Verkäufer angeht - da kennen wir beiden vermutlich die gleichen ;) - bin ich mit Volvo sehr zufrieden, der neue Verkäufer bei Seat/Skoda war auch gut, muss aber noch ein paar Details lernen ;). Die Verkäuferin bei Audi hat sich auch von sich aus wieder bei mir gemeldet.

 

Vom Rest Fehlanzeige. BMW war komisch, bei Mercdes habe ich mich auch nicht wohl gefühlt, Ford recht desinteressiert, der Typ bei Land Rover hat mir noch nicht mal eine Visitenkarte gegeben oder seinen Namen genannt. VW, hmm, Ö habe ich ausgelassen, bei AZ H. habe ich vor 14 Jahren meinen letzten Privatwagen bestellt, nach dem Kauf kannte mich der Verkäufer aber nicht mehr und die Werkstatt hat nur Mist gebaut bis ich dann gewechselt bin, auf das Gelände dieses Händlers habe ich seither keinen Fuß mehr gesetzt.

Der Verkäufer bei A. H. war besser, hat sich Zeit genommen, aber andererseits mich bei den beiden Probefahrten dort immer warten lassen.

 

Wenn ich mich von einem Verkäufer nicht gut behandelt werde würde ich auch vorm Kauf zurückschrecken, der Ansprechpartner vor Ort ist wichtiger als der CEO im Headquarter. Aber ich habe bei VW eben auch schon erlebt das ein Verkäufer sich vor und nach erfolgter Unterschrift völlig anders verhalten kann.


25.11.2016 21:29    |    Drehschappeduckel

Na gut, mein Peugeot hat zwar noch die klassische Instrumenten-Lenkrad Anordnung, ich bin aber 308, 208 und 2008 gefahren und muss sagen, dass ich mich nach wenigen Kilometern an den Tacho gewöhnt hatte. Das hat man dann auch nicht mehr beachtet...


25.11.2016 22:12    |    Zetapot

Ich denke du hast mit dem Peugeot eine gute Entscheidung getroffen.

Es ist ein komplett neues Fahrzeug, der im Vergleich mit den angejahrten Konkurrenten einen modernen, frischen, avandgardistischen Innenraum hat.

Die Dieseltechnik mit Ad-Blue ist ebenfalls top.

 

Die Qualität hat sich bei Peugeot stark verbessert, mein 208 hat in 3 Jahren und 80.000km nichts erwähnenswertes gehabt. Und der 3008 ist viel mehr premium als mein Budgetkleinwagen. Von daher wünsche ich viel Freude mit dem Franzosen.


Deine Antwort auf "Autosuche 2017 - Die Entscheidung"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (204)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • SchwarzesSchaf
  • Olli the Driver
  • funzeline
  • dietmar2
  • Eifel-Elch
  • m1rv
  • peugeotyankee
  • Martinoo
  • BMWhite

Blog Ticker