• Online: 4.310

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

09.08.2012 02:09    |    Olli the Driver    |    Kommentare (92)    |   Stichworte: Probefahrt, V, V40, V40 II, Volvo

Nach der ersten Begegnung auf dem V40 Event in Dresden sowie den ersten Kilometern auf unbekannten Straßen war es jetzt an der Zeit den neuen Volvo V40 hier am Wohnort auf meiner Referenzstrecke zu testen.

 

Der erste V40 den mein :) bekommen hat ist ein D3 Handschalter, Momentum. Weitere Ausstattung:

- Business-Paket Pro

- City-Paket

- Fahrassistenz-Paket

- Winter & Licht-Paket

- Digitale Instrumentierung

- Mittelarmlehne vorne verschiebbar

- Rückfahrkamera

- beleuchteter Schalthebel

 

Das ganze lackiert in Misty-Blau Metallic. Ja, diese Farbe nennt sich blau, im Sonnenschein schimmert hier ein leichtes Blau durch, je nach Lichteinfall kann diese Farbe aber auch schmutzig weiß oder gar grau wirken. Bei gutem Licht eine schöne Farbe, aber bei unvorteilhaften Lichtverhältnissen gefällt mir diese Farbe nicht mehr.

 

Den V40 habe ich ja nun schon mehrfach gesehen, auf den Messen in Genf und Leipzig sowie dem Volvo Event, stets in Vollausstattung mit dem Panoramadach und den elektrisch verstellbaren Sitzen. Stets habe ich die geringe Kopffreiheit angesprochen. In diesem Wagen ohne Panoramadach und mit manuell verstellbaren Sitzen ist nun alles in Ordnung. Auf der Rückbank habe ich bei sehr aufrechter Sitzposition mit 1,78 noch etwas Luft über dem Kopf, bei etwas "bequemerer" Sitzposition locker eine Handbreit. Vorne ist noch deutlich mehr als eine Handbreit Platz über dem Kopf und damit liegen hier klassenübliche Verhältnisse vor. Da ich hier keinen weiteren V40 zum Vergleich habe kann ich nicht sagen wie viele cm das Panoramadach frisst oder ob die manuellen Sitze einen größeren Verstellbereich haben.

 

Aber in dieser Konstellation bietet der Wagen genau den Platz den ich erwarte. Vorne genieße ich ähnlich viel Platz wie aktuell in meinem C70, hinten ist, von der etwas geringeren Kopffreiheit abgesehen, etwas mehr Platz als im V50. Damit kann auch ein Erwachsener meiner Größe gut hinten sitzen. Oder auch zwei. Wie man zu dritt hier sitzen soll ist mir ein Rätsel, die Rückbank ist auch so ausgeformt dass die eher zwei Einzelsitze und einen Notsitz hat. Aber das reicht mir. Damit ist mir klar, ein größeres Auto brauche ich zumindest in Bezug auf den Passagierraum nicht.

 

Platz brauche ich aber auch im Kofferraum. Auf den ersten Blick wirkt der Kofferraum recht klein, was aber am doppelten Boden liegt. Aber selbst so bekomme ich meine beiden Reisetaschen hier unter und es bleibt noch Platz für einen Rucksack o.ä. Nimmt man den doppelten Boden heraus (versenken lässt er sich leider nicht) gewinnt man deutlich an Höhe, die mittlere Stütze für den Boden ist dann aber im Weg. Damit ist auch der Gepäck-Check bestanden, wiederum stelle ich fest das ich kein größeres Auto brauche. Von den technischen Daten her ist der Kofferraum des V40 kleiner als der des 1er BMW, effektiv bekomme ich aber das gleiche rein.

Ein Skisack oder gar eine 3-teilige Rückbank ist zumindest bis jetzt noch nicht lieferbar. Zum Skitransport muss der schmale Teil der Rücksitzlehne umgeklappt werden. Sehr angenehm dass dieser Teil links ist. So kann rechts noch jemand bequem sitzen wenn man mit Skiern in den Urlaub fährt, zum IKEA-Einkauf wird der breite rechte Teil und der Beifahrersitz umgeklappt, die großen Pakete passen rein und der Beifahrer nimmt auf dem schmalen Sitz links platz. Meine 165 cm Ski passen längs rein ohne weiteren Platz im Kofferraum einzunehmen, müssen nicht schräg geladen werden wie im 1er.

 

Genug geladen jetzt wird gefahren. Ich nehme auf dem sehr bequemen Fahrersitz platz, hier fühle ich mich gleich wieder wie zu Hause. Die Volvo Sitze sind für mich einfach die Referenz, die passen einfach perfekt zu mir. Auch sonst fühle ich mich in dem Cockpit sehr wohl. Eine klare, schnörkellose Gestaltung wie man es von Volvo kennt. Alle Grundfunktionen sind da wo sie hingehören und leicht bedienbar. Mit den vielen Assistenzsystemen und dem Navi muss ich noch üben, die habe ich bisher in keinem Wagen gehabt, aber auch hier gibt der Wagen keine Rätsel auf. Ohne das Studium der Bedienungsanleitung finde ich alle Funktionen die ich testen möchte.

Die Materialien im Cockpit wirken sehr hochwertig, der Kunststoff hat eine schöne Maserung, die Verarbeitung stimmt.

 

Schlüssel ins... äh... Zündloch, aber selbst das ist überflüssig, ab dieser Ausstattungsvariante ist auch Keyless Start dabei, ein Druck auf den Startknopf reicht um den 5-Zylinder-Motor zum Leben zu erwecken. Dabei kommt auch Leben ins Armaturenbrett, die digitalen Instrumente wachen auf. Das ist so gar nicht Volvo-typisch, diese Instrumente sind was neues. Zwei klassische Rundinstrumente sind hier nicht verfügbar, auch ohne die aufpreispflichtigen Digitalanzeigen bleibt es beim zentralen Rundtacho mit Bandanzeigen für Drehzahl und Kühlwassertemperatur, die Tankanzeige erfolgt nur digital.

Mit der digitalen Instrumentierung kann man zwischen 3 verschiedenen Modi wechseln. zwei davon zeigen den Tacho als Rundinstrument mit Drehzahl in der Bandanzeige daneben, ein Modus hat eine digitale Geschwindigkeitsanzeige und den Drehzahlmesser als Rundinstrument. Für alle Modi gibt es eine Kontrastanzeige, die bei Nachtfahrt ideal ist. Im Tacho wird dabei nur ein Intervall um die aktuelle Geschwindigkeit herum hell beleuchtet, der Rest bleibt dunkler, aber nicht unsichtbar.

Das Display für Navi und Multimedia ist gut ins Armaturenbrett integriert. Früher hatte Volvo aus dem Armaturenbrett ausfahrbare Displays, die wurden in der Presse oft bemängelt und die integrierten Displays der deutschen Hersteller gelobt, jetzt hat Volvo das integrierte Display und die deutschen ausklappbare oder wie externe Navis aufgesetzte Displays. Die Ablesbarkeit ist gut, die Position hier ist ideal.

 

Eigentlich müsste ich kein Ziel eingeben, aber um es zu testen mache ich es trotzdem. Spracherkennung. Nun ja, mein iPhone kann das besser, aber um während der Fahrt mal ein Zwischenziel einzugeben eine gute Funktion. Die Stimme des Navis ist auch nicht das gelbe vom Ei, zwischen den fest gespeicherten Textbausteinen und den frei gesprochenen Straßennamen ist ein Unterschied in der Stimme wahrzunehmen.

 

Aber ich weiß ja wo ich lang will. Die zu 90% immer gleiche Strecke über die ich mit allen Autos fahre. Erst durch die Stadt, ins Industriegebiet, mal kurz den Wendekreis testen und ab über Land auf die Rüttelpiste. Der V40 den ich in Dresden gefahren habe hatte das Sportfahrwerk und 18" Felgen. Den Wagen fand ich straff aber nicht unangenehm, bin mir aber nicht sicher ob ich das auf Dauer mag. Hier habe ich nun das normale Fahrwerk und auch nur die 16" Felge der Momentum-Ausstattung. Mit dem Komfort bin ich mehr als zufrieden. Der V40 ist zwar härter gefedert als mein C70, insgesamt fühle ich mich im V40 aber doch besser aufgehoben. Auf Unebenheiten bei denen es mir vorkommt als ob der C70 ins Schlagloch reinfällt gleitet der V40 viel souveräner über die Straße, ich habe das Gefühl der Wagen klebt auf der Straße.

Der V40 ist kein Sportler wie der 1er, aber lässt sich dennoch sehr zügig fahren. Er ist ein Fronttriebler, das kann er nicht verleugnen. Aber die Antriebseinflüsse in der Lenkung sind gering, die Untersteuerneigung moderat, der Wagen lässt sich so zügig und präzise durch Kurven zirkeln das es die reinste Freude ist. Meine "Angstkurve", eine S-Kurve auf einer Nebenstrecke, gut einsehbar aber schmal, Begegnungsverkehr ist hier nicht möglich, durchfahre ich auf meinen Fahrten sonst mit ca. 80 km/h. Das reicht für die meisten Autos. Dem V40 traue ich hier noch deutlich mehr zu.

Später geht es auf die Autobahn. Auch hier habe ich eine Stelle wo ich mit hoher Geschwindigkeit über einige sehr unangenehme Bodenwellen fahre. Auch hier liegt der V40 perfekt auf der Straße.

 

Es gibt komfortablere Autos, das ist klar. Aber der Komfort den der V40 bietet reicht mir. Vorher hatte ich noch eine Probefahrt im V60 geplant, die sage ich nach dem Test des V40 ab, mir ist klar geworden das der V40 sowohl vom Platz wie auch vom Komfort her alles bietet was ich brauche.

 

Auch der Motor trägt seinen Teil zum Fahrerlebnis bei. Der D3 mit 150 PS, hier in Verbindung mit der Handschaltung. Der Motor ist klasse, bietet genügend Leistung in allen Lebenslagen, hat einen angenehmen Klang, auch hier ist alles gut. Die Schaltung ist ok, angenehm leichtgängig und präzise, aber es gibt schon seit Jahren Getriebe am Markt bei denen das Schalten mehr Spaß macht.

 

Spaß machen auch die Assistenzsysteme. Der Abstandsregeltempomat ist hier nicht verbaut, den habe ich in Kombination mit der Automatik bereits in Dresden kennengelernt, aber Spurhalteassistent mit Lenkeingriff, das tote-Winkel System BLIS (etwas unauffällig). Die Einparkautomatik habe ich nicht getestet, nur die Piepser vorne und hinten, waren beide etwas großzügig eingestellt, dazu die Rückfahrkamera (auch bei Nacht, gutes Bild), was bei diesem Wagen der nicht gerade ein Musterbeispiel an Übersichtlichkeit ist schon eine Hilfe ist.

Das einzige was mir an diesem Wagen nicht gefallen hat ist die ausfpreispflichtige heizbare Windschutzscheibe. Bei der Nachtfahrt stören mich die unangenehmen Lichtbrechungen, dieses Extra würde ich nicht kaufen.

 

Das bleibt aber der einzige Kritikpunkt an diesem Wagen. Gut, eine Skisack wäre noch ganz praktisch. Aber sonst? So wenig zu kritisieren habe ich sonst selten an einem Auto. Damit setzt sich der V40 vorläufig an die Spitze der bisher getesteten Fahrzeuge.


09.08.2012 02:10    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo V40 II:

 

Meine erste Testfahrt

 

[...] Hier jetzt der Bericht meiner regulären Testfahrt im V40 D3 Handschalter:

http://www.motor-talk.de/.../...obefahrt-im-volvo-v40-d3-t4062359.html

 

Gruß, Olli

[...]

 

Artikel lesen ...


09.08.2012 08:21    |    Arie850

Danke für den sehr aufschlussreichen Bericht!

 

Für mich ist der V40 - ähnlich wie die 60er Modelle - eine völlig verbaute Kiste mit extrem hässlichem Armaturenbrett. Schade, dass Volvo diesen Unsinn mit macht. Es kann doch nicht sein, dass man eine Rückfahrkamera benötigt, um zu wissen, was hinten los ist!?

 

Mich überkommt eine gewisse Panik, wenn ich daran denke, dass mein 850 Kombi es nicht mehr tuen sollte und ich auf einen dieser gesichtslosen modernen Kisten umsteigen muss. Rückfahrkamera? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln! Gerade Kanten, viel Platz und extrem gute Übersichtlichkeit. Dazu ein zeitloses Design. Da können die modernen Kisten nur von träumen! Mein 850 hat jetzt 270.000km runter und macht zum Glück keinerlei Anstalten, seinen Geist aufzugeben. Hoffentlich stehen alle Götter dieser Welt mir bei, dass ich meinen 850 noch lange fahren kann. :)


09.08.2012 08:24    |    Kenny_Kane

Ein sehr informativer und ohne (na gut, vielleicht mit kleiner :cool:) Volvo-Brille geschriebener Bericht, der die gewonnenen Eindrücke sehr plausibel und objektiv 'rüberbringt.

Dazu noch Fotos, die deutlich mehr Einblicke erlauben als 99% der durch professionelle Automagazine gebotenen Abbildungen. Vor allem die diversen Detailbilder haben mir sehr gut gefallen.

 

Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Bericht :)


09.08.2012 08:48    |    Spurverbreiterung17353

Schöner Bericht.

 

Das modische Nasenbärendesign des "Ford Focus für Individualisten" ist für mich schon ein Ausschlusskriterium, dazu hier die Farbe misty blau metallic nur häßlich. Individuelles Volvo Design ist außen totale Fehlanzeige, liefert Ex-Mutterkonzern Ford die Karossen vom Focus zu?!

 

Die Digitalanzeigen sehr verspielt und gewöhnungsbedürftig. Dass die Saab night panel Funktion im Volvo weiterlebt, schöne schwedische Traditionspflege. Innen beleuchtete Schalthebel gibts sonst nur von AhhTeeUhh.

Die veraltete 6 Stufenautomatik (kein DSG) ist derzeit für keinen der beiden 1.6 Benziner lieferbar, sehr eigenartig. Dass die Zeiten für Diesel in der Kompaktklasse längst vorbei sind, hat bei Volvo wohl noch keiner gemerkt.

 

Das winzige Heckfenster ähnlich wie beim BMW 1er sehr unpraktisch, macht den Wagen unübersichtlich und dunkel dazu (Panoramaglasdach gibts für 1150€), Parkpiepser hinten sind zwingend.

 

http://www.volvocars.com/de/all-cars/volvo-v40/Pages/default.aspx


09.08.2012 10:25    |    Duftbaumdeuter18971

ich bin immer noch hin- und hergerissen. Das Heck ist hinten so seltsam hochgezogen, was sowohl die Seiten- als auch die Heckansicht komisch aussehen lässt.

Bis jetzt fand ich von allen Farben nur schwarz interessant, weil bei allen "nicht-schwarzen" V40 die Form seltsam aussah, bei schwarz wird das "neutralisiert".

 

Ich finde es nach wie vor schade, dass man ein so schlüssiges Design-Konzept wie das des V60 nicht übernommen hat. Der V60 wirkt für mich sehr viel homogener und runder als der V40.

 

Naja - ich werde mir den V40 mal in real anschauen wenn er beim Händler steht

 

Gruss

E


09.08.2012 10:43    |    Ratthi

Wirklich schöner Bericht von Dir.

 

Du hattest ja geschrieben das du auf einer schlechten Strasse unterwegs warst.Wie sieht es denn mit Knarzen aus bei dem Auto?

Ich komme nämlich aus dem 1er Lager und bin in Sachen Geräuschen sehr empfindlich.

 

Gruß Stefan


09.08.2012 11:10    |    John-John

Danke für den angenehm zu lesenden Bericht.

Eine leise Stimme in mir, die sich noch an die doch deutlich kritischeren Berichte zum Audi und BMW erinnert, sagt mir, dass da die Entscheidung möglicherweise schon gefallen ist (wenn sie nicht vorab schon klar war).;)

Mal schauen, ob noch jemand den V40 vom seinem Spitzenplatz verdrängen kann, ich bin jedenfalls gespannt.

 

Gibt´s bei dem Wagen eigentlich eine Alternative zur digitalen Instrumentierung oder ist das Serienausstattung?


09.08.2012 12:17    |    Trackback

Kommentiert auf: Honda Civic FK, FN, FD:

 

Das war's wohl...

 

[...] Interesse daran gezeigt hattest und weil ich diesen interessanten Blog heute auf Motortalk gesehen habe:

http://www.motor-talk.de/.../...obefahrt-im-volvo-v40-d3-t4062359.html

 

Vielleicht interessiert dich der Blog ja.

Hast ja noch etwas Zeit zum Überlegen und Aussuchen! ;)

[...]

 

Artikel lesen ...


09.08.2012 13:35    |    XC70D5

Guter Bericht, tolle Bilder, tolles Auto...bis auf die Farbe!

 

Gratulation zur Neuwagenfindung :D :cool: :p

 

 

Gruß

 

Martin


09.08.2012 13:58    |    Duftbaumdeuter7548

Danke für den tollen Bericht und die Bilder, das ist ein richtig schickes Auto, auch das Konzept mit einem möglichen 5 Zylinder Diesel und Automatik ist toll.

 

Ich werde den Wagen mal genauer anschauen wenn er beim Händler steht, was mich allerdings ein wenig irritierert passen in den Kofferraum nur zwei Sporttaschen? Ist der so klein oder waren die Taschen so groß?


09.08.2012 16:50    |    fw1

Danke für den schönen Bericht, da steigert sich die Vorfreude auf meinen V40 noch mehr :)


09.08.2012 18:11    |    ballex

Schöner Bericht über ein tolles Auto! :)

 

Meine Kritikpunkte :

- Der Handbremshebel geht ja mal gar nicht, also die Form...sieht sehr komisch aus, zumindest im angezogenen Zustand.

- Der Lichtschalter sieht billig aus.

- Die Farbe steht dem Auto nicht, aber das schreibst du ja auch schon selbst.

- Ich finde die 16 Zoll Felgen einen Tick zu klein; sollten 17, oder 18 sein sonst sehen die Radhäuser so leer aus.

 

Bin schon auf deinen A3-Bericht gespannt. Besonders interessieren würden mich dabei die eventuell unterschiedlichen Materialqualitäten! ;)

 

mfg,

ballex


09.08.2012 18:43    |    garfield126

der handbremshebel sieht richtig klasse aus....was haben die sich dabei gedacht?


09.08.2012 19:14    |    astra33

Wird garantiert nicht mein nächstes Auto und hoffe sehr, dass mir mein S40 II t5 Aut. noch viele Jahre erhalten bleibt.


09.08.2012 23:58    |    124er-Power

Hallo Olli,

 

toller Bericht.

Ich hab ja schon länger eine gewisse Sympathie für Volvo, aber die neuen Modelle erzeugen eher eine Antipathie. :o

 

Die Mittelkonsole wirkt sehr schlicht, das find ich gut, aber das digitale Kombiinstrument taugt mir garnicht, alles viel zu verspielt. :o


10.08.2012 11:17    |    Olli the Driver

Zitat:

Für mich ist der V40 - ähnlich wie die 60er Modelle - eine völlig verbaute Kiste mit extrem hässlichem Armaturenbrett. Schade, dass Volvo diesen Unsinn mit macht. Es kann doch nicht sein, dass man eine Rückfahrkamera benötigt, um zu wissen, was hinten los ist!?

 

Mich überkommt eine gewisse Panik, wenn ich daran denke, dass mein 850 Kombi es nicht mehr tuen sollte und ich auf einen dieser gesichtslosen modernen Kisten umsteigen muss. Rückfahrkamera? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln! Gerade Kanten, viel Platz und extrem gute Übersichtlichkeit. Dazu ein zeitloses Design. Da können die modernen Kisten nur von träumen!

So unterschiedlich sind die Geschmäcker ;).

 

Mir gefällt auch nicht alles was moderne Autos bieten. Aber ich kann mir keine Sentimentalitäten erlauben, es bringt nichts mit 20 Jahre alten Autos zu vergleichen, ich "muss" alle 4 Jahre einen neuen Neuwagen als Firmenwagen aussuchen, und da kommt halt nur in Frage was man aktuell kaufen kann.

 

Zitat:

Ein sehr informativer und ohne (na gut, vielleicht mit kleiner :cool:) Volvo-Brille geschriebener Bericht, der die gewonnenen Eindrücke sehr plausibel und objektiv 'rüberbringt.

 

Dazu noch Fotos, die deutlich mehr Einblicke erlauben als 99% der durch professionelle Automagazine gebotenen Abbildungen. Vor allem die diversen Detailbilder haben mir sehr gut gefallen.

 

Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Bericht

Ich versuche so neutral wie möglich zu sein. Aber nach 8 Jahren in problemlosen Volvos sowie zufriedenheit mit dem :) (den ich beim Firmenwagen nicht frei wählen kann) sorgen natürlich schon mal für eine gewisse positive Grundstimmung Volvo gegenüber ;)

 

Als ich noch kein Auto fuhr habe ich die ams und noch lieber die mot verschlungen, aber seit ich selber fahre merke ich immer mehr wie wenig mir die Berichte dieser professionellen Tester bringen. Klar, manche Sachen kann ich nicht richtig testen, aber ich habe gemerkt das einfach selber testen muss und es irrelevant ist wie viele Punkte ein Auto in irgendeinem Vergleich bekommt.

 

Danke, der nächste Bericht handelt dann von der Budget-Alternative in meinem Vergleich, dem Opel Astra.

 

Zitat:

Das modische Nasenbärendesign des "Ford Focus für Individualisten" ist für mich schon ein Ausschlusskriterium, dazu hier die Farbe misty blau metallic nur häßlich. Individuelles Volvo Design ist außen totale Fehlanzeige, liefert Ex-Mutterkonzern Ford die Karossen vom Focus zu?!

 

Die veraltete 6 Stufenautomatik (kein DSG) ist derzeit für keinen der beiden 1.6 Benziner lieferbar, sehr eigenartig. Dass die Zeiten für Diesel in der Kompaktklasse längst vorbei sind, hat bei Volvo wohl noch keiner gemerkt.

 

Das winzige Heckfenster ähnlich wie beim BMW 1er sehr unpraktisch, macht den Wagen unübersichtlich und dunkel dazu (Panoramaglasdach gibts für 1150€), Parkpiepser hinten sind zwingend.

Nasenbären sind doch fast alle Autos mit Frontantrieb. Die Farbe ist in der Tat nicht schön. Warum werden hier immer Vergleiche mit dem Focus gezogen? Klar, die basieren auf der gleichen Plattform, ich finde aber im Design gibt es kaum Gemeinsamkeiten.

 

Volvo entwickelt gerade eine neue 4-Zylinder Motorengeneration. Bis dahin müssen noch die aus der ehemaligen Ford-Ära stammenden 1,6 Liter Benziner herhalten. Beim Diesel gibt es zum Glück wieder den tollen 5-Zylinder Volvo-Motor :)

 

Das Panoramadach macht den Innenraum hinter dem Fahrer etwas heller. Dem Fahrer selber bringt es nichts ausser das es Kopffreiheit kostet. Ein verzichtbares Extra. Parkpiepser würde ich in jedem Auto > Smart nehmen.

 

Zitat:

Bis jetzt fand ich von allen Farben nur schwarz interessant, weil bei allen "nicht-schwarzen" V40 die Form seltsam aussah, bei schwarz wird das "neutralisiert".

 

Ich finde es nach wie vor schade, dass man ein so schlüssiges Design-Konzept wie das des V60 nicht übernommen hat. Der V60 wirkt für mich sehr viel homogener und runder als der V40.

Schwarz geht gar nicht! Da kommt der Wagen gar nicht richtig zur Geltung, die Farbe versteckt alles was den V40 ausmacht.

 

Ich finde den V40 in manchen Details besser als den V60 und sehe den kleinen als konsequente Weiterentwicklung. Z.B. betonen die Standlichter neben den Scheinwerfern beim V60 die lange Nase etwas zu sehr, das ist beim V40 besser gemacht.

 

Zitat:

Du hattest ja geschrieben das du auf einer schlechten Strasse unterwegs warst.Wie sieht es denn mit Knarzen aus bei dem Auto?

 

Ich komme nämlich aus dem 1er Lager und bin in Sachen Geräuschen sehr empfindlich.

Sowohl der V40 den ich in Dresden gefahren bin wie auch der hier waren frei von Klappergeräuschen (der 118d den ich gefahren habe allerdings auch). Das störendste Geräsch gab es als ich mal mit eingestecktem Zünd"schlüssel" gefahren bin, der große Plastikanhänger vom Autohaus hat da immer gegen das Armaturenbrett geschlagen ;)

 

Zitat:

Eine leise Stimme in mir, die sich noch an die doch deutlich kritischeren Berichte zum Audi und BMW erinnert, sagt mir, dass da die Entscheidung möglicherweise schon gefallen ist (wenn sie nicht vorab schon klar war).;)

 

Mal schauen, ob noch jemand den V40 vom seinem Spitzenplatz verdrängen kann, ich bin jedenfalls gespannt.

 

Gibt´s bei dem Wagen eigentlich eine Alternative zur digitalen Instrumentierung oder ist das Serienausstattung?

Am Q3 und dem 118d habe ich viel mehr gefunden was mich gestört hat. Beim V40 habe ich auch gesucht aber einfach nichts gefunden ;)

 

A3 und A-Klasse muss ich noch testen, sobald diese verfügbar sind.

 

Ja, gibt es:

http://www.motor-talk.de/.../dim-i205142748.html

Die digitalen Intrumente sind bei keiner Ausstattung Serie, aber in manchen sinnvollen Paketen enthalten wodurch der Aufpreis schwindet, und für manche Extras ist die digitale Anzeige Pflicht.

 

Zitat:

Gratulation zur Neuwagenfindung :D :cool: :p

Nicht so voreilig :D. Aber vielleicht komme ich darauf zurück ;)

 

Zitat:

Ich werde den Wagen mal genauer anschauen wenn er beim Händler steht, was mich allerdings ein wenig irritierert passen in den Kofferraum nur zwei Sporttaschen? Ist der so klein oder waren die Taschen so groß?

Der Kofferraum ist in etwa so groß wie der vom 1er BMW, siehe auch meiner Bilder dort. Die große blaue Tasche ist ca. 90 cm lang. Sind also schon recht große "Sport"taschen, die beeinhalten die Ausrüsung die ich für einen Segeltörn mitnehme (die grau-rote Tasche (beste Prämie die es bei Aral jemals gab :)) ist ausschließlich mit dem Ölzeug gefüllt). Für ein Auto dieser Klasse ist der Kofferraum groß genug.

 

Zitat:

- Ich finde die 16 Zoll Felgen einen Tick zu klein; sollten 17, oder 18 sein sonst sehen die Radhäuser so leer aus.

 

Bin schon auf deinen A3-Bericht gespannt. Besonders interessieren würden mich dabei die eventuell unterschiedlichen Materialqualitäten!

Die 16" finde ich auch etwas zu klein. 17" würde ich bei dem Wagen kaufen. Ab Werk gibt es momentan nur eine 18" Felge, zwar schön aber mir den Aufpreis nicht wert.

http://www.motor-talk.de/.../p1060975-i205262380.html

Die schönste Felge, die 18" Midir

http://www.motor-talk.de/.../p1060884-i205262372.html

gibt es leider nicht ab Werk sondern nur nachträglich im Zubehör, kann ich für den Firmenwagen also nicht bestellen.


10.08.2012 11:31    |    Faltenbalg30803

Gut zu lesender Bericht über ein Fahrzeug, welches mir persönlich ganz gut gefällt. Auch die vielen detailbilder sind klasse. Da hätte ich mir letzte wochej a garnicht die Mühe machen brauchen, nach den Tachomodis zu googlen. ;)

Wie schneidet denn der Komfort im Vergleich mit anderen Fahrzeugen der Kompaktklasse ab? Also jetzt nicht mit dem V70, sondern mit Golf, Astra, Focus und co.?

 

 

Zitat:

Dass die Zeiten für Diesel in der Kompaktklasse längst vorbei sind, hat bei Volvo wohl noch keiner gemerkt.

Wieso sollte das so sein?


10.08.2012 11:40    |    Olli the Driver

Zitat:

Wie schneidet denn der Komfort im Vergleich mit anderen Fahrzeugen der Kompaktklasse ab? Also jetzt nicht mit dem V70, sondern mit Golf, Astra, Focus und co.?

Im Vergleich mit meinem 2009er C70 ist der V40 etwas härter gefedert, aber dennoch komfortabler, gleitet einfach besser über unebenheiten hinweg. Einen direkten Verlgleich zu anderen kann ich noch nicht ziehen.

Ein Vergleich mit dem 118d der das M-Sportfahrwerk hatte wäre nicht fair.

Den Astra fahre ich am Montag.

Den "alten" Golf werde ich nicht mehr fahren (kann den Firmenwagen erst im März nächsten Jahres übernehmen), wenn Golf würde ich auf den VII warten.

Den Focus werde ich nicht fahren, bei dem Wagen finde ich das Armaturenbrett so hässlich das ich den Wagen nicht in betracht ziehe.


10.08.2012 12:27    |    Faltenbalg30803

Dann bin ich mal auf den Vergleich mit dem Astra gespannt und gedulde mich bis Montag oder wann immer du den Bericht dann schreibst. :)


10.08.2012 16:13    |    Arie850

Zitat:

Mir gefällt auch nicht alles was moderne Autos bieten. Aber ich kann mir keine Sentimentalitäten erlauben, es bringt nichts mit 20 Jahre alten Autos zu vergleichen, ich "muss" alle 4 Jahre einen neuen Neuwagen als Firmenwagen aussuchen, und da kommt halt nur in Frage was man aktuell kaufen kann.

Der Käufer regelt den Markt! ;)

 

Und solange diese unübersichtlichen und unzweckmäßigen Autos gekauft werden, solange werden sie gebaut. Auf der anderen Seite ist es auch kein Wunder, dass so viele auf SUV's umsteigen. Ökologisch finde ich das eine Katastrophe, dass Großstädter mit panzerähnlichen Fahrzeugen unterwegs sind. Aber das ist ein anderes Thema.


12.08.2012 11:45    |    Olli the Driver

Zitat:

Der Käufer regelt den Markt! ;)

Ja, aber welche signifikant besseren Alternativen gibt es denn bei den europäischen Herstellern in diesem Segment am Neuwagenmarkt?

 

Ich bin in der Fahrschule Golf II und BMW 316i (E30) gefahren, hatte über 6 Jahre lang den "echten" Fiat Panda - tolle Kiste - und weiß von daher wie gut die Übersicht in einem Auto sein kann, habe aber keine Bedenken mit einem modernen Auto zu fahren dass ich in manche Parklücken nur noch mit Piepsern rangieren kann.


12.08.2012 12:54    |    Benjamin2111

@Arie850:

 

Das mit den SUV in der Stadt kommt komischerweise immer von den Leuten, die sich nicht mit den technischen Daten beschäftigen. Mit welchem Fahrzeug würdest du den XC60 z.B. vergleichen? Ich mit dem V70, da der Kofferraum des V60 doch erheblich kleiner ist. Und siehe da, der V70 ist eine Ecke schwerer, bietet die identische Technik und nimmt mehr Platz beim Parken ein. Sowohl den XC60, als auch den V70 fährt man als D5 AWD in der Stadt mit ca. 9,5-10l Diesel. Den V60 vielleicht mit einem halben Liter weniger.

Ich trauere auch dem Design eines 850 T5-R nach. Schlicht, sportlich, elegant, zeitlos. Aber Volvo muss nunmal versuchen mehr als 2.000 Liebhaberfahrzeuge im Jahr zu verkaufen. Für die, die wirklich noch Platz brauchen, gibt es den V70 und den XC90, welcher mittlerweile schon fast eher ein Van, als ein SUV ist.

 

@Oli: Vielen Dank für den tollen Bericht. Vielleicht fühle ich dir im März nach. Beim C30 deutet sich ein Kupplungsschaden an ...


12.08.2012 23:32    |    Arie850

@Benjamin2111

 

Wieviele Großstädter benötigen eigentlich AWD? Deshalb würde ich den V70 ohne AWD mit dem XC60 vergleichen wollen. Ohne AWD liegt der Verbrauch (innerstädtisch) eines V70 sicherlich gut 1 Liter unter dem des XC60. Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Schere noch weiter auseinanderlaufen, da ein XC60 deutlich schlechter im Wind liegt.

 

Richtig schlimm finde ich (umweltpolitisch) allerdings so Kisten wie den Audi Q7, BMW X6 und Porsche Cayenne etc.


12.08.2012 23:47    |    Olli the Driver

Ich hatte diesen Artikel hier in meinem Blog eigentlich mal als V40 Testbericht gestartet. Könnt ihr die Diskussion um SUV und den sinnvollen Einsatz bestimmter Fahrzeuggattungen bitte an einen geeigneteren Ort verlagern?


13.08.2012 23:08    |    Olli the Driver

Zitat:

Dann bin ich mal auf den Vergleich mit dem Astra gespannt und gedulde mich bis Montag oder wann immer du den Bericht dann schreibst. :)

Bericht folgt :). Der Astra ist etwas komfortabler. Weicher gefedert, ist aber trotzdem in Kurven flott genug. Der Volvo trifft für mich die goldene Mitte zwischen Komfort und Sport aber etwas besser, wer den Astra mag kann sich auch mal den V40 ansehen.


14.08.2012 23:53    |    Trackback

Kommentiert auf: Olli the Driver:

 

Probefahrt im Opel Astra Sports Tourer 2.0 CDTI

 

[...] Sowohl der (Peugeot) 2.0 Liter Diesel mit 136 PS in meinem C70 als auch der 143 PS starke BMW 118d und der 150 PS starke Volvo V40 D3 waren flotter unterwegs, erheblich drehfreudiger und dabei akustisch zurückhaltender. [...]

 

Artikel lesen ...


19.08.2012 22:19    |    vidaman

Kleines Fazit meiner Probefahrt (Gestern/Heute):

 

V40 D3 Autom.:

 

  1. Er mach Spaß :D. (Besonders auf Kurvenreichen Landstraßen)
  2. Sein Fahrwerk empfand ich aber ein wenig "Ruppig" :confused:.  (Bei Schlechter Wegstrecke)
  3. Über sein Ladevolumen, braucht eine Familie nicht nachdenken :(. (Auch wenn die neue A-Klasse bei Tests wegen ihrer 5L mehr besser abschneidet)
  4. Im Fond hat der kleine mehr Platz als ein S/V60 :rolleyes: (Meine Tochter "11" war Dummy)
  5. Die "Abstimmung" von Motor/Getriebe könnte ein wenig besser sein. (Ansprechverhalten nach kurzem lupfen zu "Träge". Den Vergleich habe ich aber noch nicht mit einem Schalter gefahren)
  6. Die Sensorik der PDC ist noch einen Hauch zu "Empfindlich" (Garagen Einfahrten sind nun mal keine Schloßauffahrten)
  7. Der "Abstands Apostel" meckert auch gerne mal bei "Links/Rechts - abbiegerschlangen"
  8. Über die Verkehrsschilderkennung :p, schweige ich lieber.
  9. Der "Lenk Assi" könnte noch eine Spur kräftiger sein (Ersetzt das Fitnesstudio)
  10. Den "Park Assi" würde ich nur bei "Partnerschaftlichen Gegebenheiten" ordern :cool:. (... Boh, steht der Gerade in der Lücke ;))

 

LG

Vidaman

(Wartet nun auf die T3 Zulassung :D;))


19.08.2012 22:42    |    Olli the Driver

Danke für denen Bericht.

 

2. Normal oder Sportfahrwerk? Welche Felgen?

3. Die A-Klasse werde ich noch mal unter die Lupe nehmen. Ausgemessen hatte ich ja schon mal. Der Kofferraum ist viel kürzer, aber auch breiter als der des V40. Für mich ist der V40 vermutlich besser nutzbar.

6. War bei meinem Vorführer auch etwas zu sensibel abgestimmt.

8. Die hat bei mir gut funktioniert, nur Ortseingangsschilder oder Temposchild im Ort, das später vom Ortsausgangsschild aufgehoben wird, werden nicht erkannt.

10. Den habe ich nicht getestet. Leider die einzige Möglichkeit die vorderen Piepser zu bekommen.


19.08.2012 23:12    |    vidaman

Zitat:

2. Normal oder Sportfahrwerk? Welche Felgen?

3. Die A-Klasse werde ich noch mal unter die Lupe nehmen. Ausgemessen hatte ich ja schon mal. Der Kofferraum ist viel kürzer, aber auch breiter als der des V40. Für mich ist der V40 vermutlich besser nutzbar.

6. War bei meinem Vorführer auch etwas zu sensibel abgestimmt.

8. Die hat bei mir gut funktioniert, nur Ortseingangsschilder oder Temposchild im Ort, das später vom Ortsausgangsschild aufgehoben wird, werden nicht erkannt.

10. Den habe ich nicht getestet. Leider die einzige Möglichkeit die vorderen Piepser zu bekommen. 

 

______________________________________________________________________________________________________

Zu 1:

Hätte ich gerne eine Info ;)

 

Zu 2:

Keine ahnung. Sollte ich die Aussattung der Vorführer kennen :confused::D (Siehe Fotos)

 

Zu 3:

Kenne nur den Bericht aus der "Auto-Zeitung" (5 Liter hat der Stern für den Reservekanister mehr an Bord :cool:)

 

Zu 8: Ich schweige :D

 

Zu 11: Was brauchst Du noch :confused::D;) zum testen :o

 

 

 

LG/Night

Vidaman


20.08.2012 22:46    |    Olli the Driver

Zitat:

Keine ahnung. Sollte ich die Aussattung der Vorführer kennen :confused::D (Siehe Fotos)

Welche Fotos? Im Thread hast du nur eins von vorne in der Garage gezeigt ;). Bei meinem :) liegt immer ein Blatt mit Ausstattung und Listenpreis im Handschuhfach :p

 

Den Parkassistenten habe ich einfach "vergessen" zu testen, bin ich ja nicht gewohnt und habe hier auf andere Details mehr geachtet :).


20.08.2012 23:20    |    vidaman

Zitat: Welche Fotos?

:rolleyes::D (im "WWW" ist doch sonst bei einem Bild/Foto alles Möglich.)

 

 

Zitat: Listenpreis im "Gekühlten" Handschuhfach ...

;):cool: (Bei einem Händler des Vertrauens, liegt da kein Blatt mit Langweiligen Zahlen und Extras. Nur ein Blanko Kaufvertrag und ne Flasche Wasser)

 

 

Eigen-Zitat: Sein Fahrwerk empfand ich aber ein wenig "Ruppig"

:p:D (mit 3,5 bar in den 17", erspart man sich das Sportfahrwerk)

 

Zu 2 Neu: Dieses Brillante Fahrwerk kann nichts aus der Ruhe bringen ;):cool::D (Auch kein Überdruck)

 

 

 

LG

Vidaman


Bild

20.08.2012 23:24    |    Olli the Driver

Zitat:

Zitat: Listenpreis im "Gekühlten" Handschuhfach ...

 

;):cool: (Bei einem Händler des Vertrauens, liegt da kein Blatt mit Langweiligen Zahlen und Extras. Nur ein Blanko Kaufvertrag und ne Flasche Wasser)

 

:p:D (mit 3,5 bar in den 17", erspart man sich das Sportfahrwerk)

:cool: das wurde ja auch Zeit ;)

 

Kaufvertrag? Nee, ich will den selber konfigurieren. So schlecht war der hier nicht, aber die Farbe muss schon mal anders.

 

Härter muss wirklich nicht sein. Überlege schon es (trotz besserer Optik mit den großen Rädern) es bei 16" zu belassen.

 

Ähm: dein Wagen hatte abgedunkelte Scheiben hinten und die Segomo Felgen. War da nicht das Fahrdynamikpaket drin?


21.08.2012 22:21    |    vidaman

Zitat:

Ähm: dein Wagen hatte abgedunkelte Scheiben hinten und die Segomo Felgen. War da nicht das Fahrdynamikpaket drin?

Das Fahrdynamikpaket hat doch Sportfahrwerk :p. Nein, nur 17" mit 3.5 Bar im Gummi :rolleyes::D (Jetzt mit 2.4 vorn und 2.3 hinten eine Sahne an Ruhe beim Volvo. Allerdings ist der kleine jetzt etwas "Schwammig" in den Kurven :o).

Die abgedunkelten Scheiben kann ich empfehlen ;). Hab sogar die erste Anfrage auf dem Tisch, ob man das Dach auch "Nachdunkeln" könnte :cool:)

 

Zur Farbe: Dein Mysti-Blau-Met ist ja nur eine "Einführungsfarbe"" :D.

 

 

LG

Vidaman

 

PS: Die Kopfstützen sind jetzt vorn in der "Höhe" einstellbar ;) (Keine Ahnung ob das schon Irgenwo zur Sprache gekommen ist)


21.08.2012 23:01    |    Olli the Driver

Zitat:

Das Fahrdynamikpaket hat doch Sportfahrwerk :p.

 

Zur Farbe: Dein Mysti-Blau-Met ist ja nur eine "Einführungsfarbe"" :D.

 

PS: Die Kopfstützen sind jetzt vorn in der "Höhe" einstellbar ;) (Keine Ahnung ob das schon Irgenwo zur Sprache gekommen ist)

Ja, deswegen frage ich ja.

 

Dachte mir schon sowas, wenn alle Händler die haben. Warum nicht Biarritz Blau, würde den Wiedererkennungseffekt aus der Werbung erhöhen? ;)

 

Ähmmm, nun ja, was soll ich sagen, das hatte ich schon im März in meinem Bericht vom Genfer Salon berichtet und fotografisch dokumentiert was seinerzeit schon für Unglauben und Diskussionen gesorgt hat ;)


21.08.2012 23:13    |    vidaman

Zitat:

Ähmmm, nun ja, was soll ich sagen, das hatte ich schon im März in meinem Bericht vom Genfer Salon berichtet und fotografisch dokumentiert was seinerzeit schon für Unglauben und Diskussionen gesorgt hat ;)

die Farbe oder die Kopfstützen :D

 

 

LG

Vidaman

 

 

PS: zur Farbe: Warum durften wir Händler keinen Rebell blue V40 bekommen :confused::mad: (Fragen über Fragen :D)


21.08.2012 23:25    |    Olli the Driver

Die Kopfstütze

http://www.motor-talk.de/.../...klasse-und-volvo-v40-t3832843.html?...

 

Rebel Blue ist für den V40 doch auch (noch) nicht lieferbar? Ich weiß aber jetzt wem der V60 in Rebel Blue mit Beachwood Leder gehört den ich bei unserem :) gesehen habe, eine mutige, aber auch schicke und extrem seltene Kombination :D


22.08.2012 14:28    |    Eifel-Elch

Hi,

 

gerade tauchte die Frage auf: wie ist das Inspektionsintervall? Ist ja ne Kostenfrage... :)

 

 

Gruß

 

Markus


22.08.2012 21:51    |    Olli the Driver

Keine Ahnung, ich vermute mal wie beim V60. Diesel alle 30.000, Benziner ???

 

Ist für mich keine Kostenfrage :D sondern nur eine Frage des Timings wie oft der Wagen zum :) muss.


26.08.2012 20:25    |    pooh020277

Hallo Olli,

 

da du den Rücksitz auch beim Test umgeklappt hast, kannst du mir doch bestimmt sagen, ob es wirklich nicht möglich ist eine Ebene hinzubekommen und die umgeklappte Rücklehne schräg steht. Im V50 kann ich noch die Rückbank klappen, so dass ich eine Ebene bekomme, das habe ich heute beim V40 nicht gefunden.

 

Danke schon mal und Grüße

Saskia - die mit Hund von dem Auto noch nicht so sehr überzeugt ist.


Deine Antwort auf "Elchtest - Probefahrt im Volvo V40 D3"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver

Fährt wieder Elch


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (150)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • gseum
  • detlev01
  • kniffo-1
  • TopGearNerd
  • autowum
  • c-r-v-f-a-n
  • fish_mac
  • luki323
  • LuWien

Blog Ticker