• Online: 3.878

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

24.07.2012 00:26    |    Olli the Driver    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Probefahrt

Olli is on the road again. Referenzstrecke returns. Die Wiederkehr des Wendekreisvergleichs :)

 

Ist das wirklich schon 4 Jahre her? Kommt mir noch gar nicht so lange vor. Aber die Daten der alten Testberichte aus 2008 beweisen es, und mein C70 hat seit ein paar Monaten auch schon eine neue HU-Plakette. Also ist der wirklich schon über 3 Jahre alt, und da die Firmenwagen bei uns 4 Jahre gefahren werden wird es langsam Zeit sich nach einem Nachfolger umzusehen. Gibt ja schließlich Autos die ein halbes Jahr und mehr Lieferzeit haben.

 

Was kann denn dem C70 folgen? Noch mal ein C70? Nein, ist zwar ein tolles Auto mit dem ich rundum zufrieden bin, aber Fahrten im V60 und V40 haben gezeigt das die Entwicklung nicht stehengeblieben ist und insbesondere Fahrwerk, Sicherheitstechnik und Multimedia bei den neueren Volvos deutlich verbessert wurden. Und deutlich mehr Geld ausgeben für ein Auto das ausser dem Dach weniger bietet sehe ich nicht ein. Andere Cabrios die als Firmenwagen in Frage kommen UND mir gefallen gibt es nicht.

 

Also wieder ein "normales" Auto. Darf dann gerne wieder etwas praktischeres sein. Also eher kein Stufenheck oder Coupé, sondern ein Schrägheck oder Kombi. Bei meiner letzten Autosuche in 2008 hatte ich mir schon die Frage nach der Größe gestellt. Dank meinem Blog in dem ich die Eindrücke der damaligen Probefahrten festgehalten habe kann ich von den damaligen Erfahrungen profitieren. Viele der damals getesteten Fahrzeuge sind ja auch heute noch erhältlich. Meine Anforderungen haben sich seitdem nicht großartig geändert. Also ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse oder ein kompaktes Auto der Mittelklasse. So was wie ein Volvo V70 oder VW Passat ist mir einfach zu groß.

 

Welche Auto in Frage kommen hatte ich hier schon mal beschrieben. Da es sich um einen Firmenwagen handelt gibt es gewisse Einschränkungen bezüglich Marke, Preis und CO2 Ausstoß. Dieser Liste habe ich nichts hinzuzufügen, aber nach den Besuchen auf dem Auto Salon in Genf und der AMI in Leipzig sowie probesitzen bei den örtlichen Händlern erlauben mir diese Liste zu kürzen:

Ein Kleinwagen wie der Audi A1 ist mir für den Alltag einfach zu klein.

Mercedes B-Klasse gefällt mir nicht.

Renault Megane habe ich mir mehrfach beim Händler angesehen, da mag ich die Sitze nicht, die Materialien im Innenraum treffen auch nicht meinen Geschmack.

Volvo XC60 ist mir dann auch zu groß.

 

Falls er noch rechtzeitig erscheint werde ich mit den Golf VII noch ansehen, für den nächsten Skoda Octavia wird es dann aber wohl zu spät.

 

Somit bleiben von der ursprünglichen Liste nur noch Autos von 5 Herstellern übrig:

 

Audi A3, A4, A5 und Q3

BMW 1er, 3er und X1

Mercedes A-Klasse und C-Klasse

Opel Astra

Volvo V40 und V60

 

Den Q3 bin ich ja nun schon gefahren und er hat mir nicht gefallen. Den X1 setze ich jetzt auch mal in Klammern.

 

Die übrigen Fahrzeuge konfiguriere ich mit zwei verschiedenen Ausstattungen. Die Minimal Ausstattung beinhaltet das für mich unverzichtbare: Außen Xenon-Scheinwerfer, mindestens 16" Alu Felgen, einklappbare und beheizbare Spiegel, Einparkhilfe und Uni-Lackierung. Innen gute Sitze mit Sitzneigungsverstellung, Sitzheizung aber nur einfachen Polstern, Mittelarmlehne, gutes Radio mit Bluetooth und USB-Anschhluß für iPod und iPhone, Tempomat, automatisch abblendbarer Spiegel, Klimaautomatik, Regensensor. Als Motor ist ein Benziner oder Diesel mit Handschaltung, der 200 km/h schafft und 0-100 km/h um die 10 Sekunden erreicht.

 

Die Maximalausstattung hat dann den Motor eine Stufe größer, Automatikgetriebe, Metallic, 17" Felgen, Lederausstattung, Navigationssystem, Optik durch Lichtpaket innen oder Chrom außen. Dazu alle möglichen Assistenzsysteme, insbesondere ein Tempomat mit Abstandsregelung hat mir auf der Probefahrt mit dem V40 gefallen.

 

Das ergibt dann die folgenden Listenpreise (als ich damit angefangen habe war im BMW Konfigurator der Touring noch nicht verfügbar, daher habe ich hier nur die Limousinen berechnet):

 

Konfigurationen Stand 18.07.2012Konfigurationen Stand 18.07.2012

 

Unterm Strich mit Großkundenrabatten sehen die Preise dann etwas anders aus, aber die Abstände bleiben im großen und ganzen erhalten.

 

Wie man sieht liegen die Fahrzeuge der unteren Mittelklasse alle recht dicht zusammen. In der Mittelklasse hingegen gibt es extreme Preisunterschiede zwischen diesen vergleichbar ausgestatteten Autos. Den Audi A4 und die Mercedes C-Klasse bin ich 2008 schon gefahren, auch den Volvo V60 kenne ich. Die Facegelifteten Versionen habe ich mir angesehen, meine Einschätzung aus 2008 wird hierdurch nicht geändert. Unter diesen dreien ist der Volvo V60, auch unabhängig vom Preis, mein Favorit. Der 3er BMW würde mich zwar interessieren, aber wenn ich dessen Preise betrachte sinkt mein Interesse auf den Nullpunkt. Der Sieg in der Mittelklasse geht an den Volvo V60.

 

Damit stellt sich die Frage ob mir ein Wagen der Kompaktklasse reicht oder es ein Mittelklassefahrzeug sein muss. Den Volvo V40 bin ich ja schon gefahren, der Wagen ist absolut überzeugend, muss nur noch testen ob der Kofferraum ausreicht. Seine Wettbewerber sind:

- der BMW 1er, den ich diese Woche fahren werde

- der Opel Astra, den ich schon mal mit einem zu schwachen Benzinmotor gefahren bin

- der Audi A3 und

- die Mercedes A-Klasse

 

Das bedeutet das dieses mal insgesamt nur 7 Probefahrten anstehen anstatt 21 wie sie noch 2008 fällig waren. Die damals unterlegenen Autos muss ich nicht nochmal testen, und ich weiß jetzt schon etwas genauer was ich will und kann besser abschätzen was mir gefällt.

 

Los geht's!


24.07.2012 02:15    |    narpice

Wow, du gehst ja mit der nötigen Akribie an die Sache. :eek:

 

Hab ich's überlesen oder hast du uns verschwiegen, warum der Focus rausgefallen ist? Wenn dir der Peugeot nicht gefällt, schau dir doch mal den Citroen C4 Selection VTI 120 an. Preislich Bombe (zumindest für Barzahler), Ausstattung genau deine Anforderungen erfüllt, Fahrwerte knapp drunter (Spitze so 195 glaub ich und 0-100 in ca. 11 Sek.). Etwas teurer und exklusiver/edler: Der Citroen DS4 SoChic VTI 120. ;)


24.07.2012 07:20    |    Olli the Driver

Zitat:

Wow, du gehst ja mit der nötigen Akribie an die Sache. :eek:

 

Hab ich's überlesen oder hast du uns verschwiegen, warum der Focus rausgefallen ist? Wenn dir der Peugeot nicht gefällt, schau dir doch mal den Citroen C4 Selection VTI 120 an. Preislich Bombe (zumindest für Barzahler), Ausstattung genau deine Anforderungen erfüllt, Fahrwerte knapp drunter (Spitze so 195 glaub ich und 0-100 in ca. 11 Sek.). Etwas teurer und exklusiver/edler: Der Citroen DS4 SoChic VTI 120. ;)

Nun ja, ich stecke schon etwas Zeit in die Suche. Ich bin dann ja auch 4 Jahre an den Firmenwagen gebunden, kann bei Nichtgefallen den Wagen nicht vorzeitig wechseln wie es ein Privatkäufer (mit finanziellem Verlust) kann.

 

Zum Focus hatte ich in einem der Kommentare im alten Artikel was geschrieben. Von außen finde ich ihn noch ok, etwas hübscher als den Astra der mir als Schrägheck am Heck etwas zu pummelig ist. Das KO-Kriterium gegen den Focus ist allerdings dessen Armaturenbrett. Das finde ich so entsetzlich hässlich das ich mich nicht weiter mit dem Wagen beschäftige. Habe ihn mir mehrfach angesehen, aber das Armaturenbrett ist nun mal der Teil vom Auto den ich als Fahrer meistens sehe, also muss mir das auch gefallen.

 

Zu anderen Marken hatte ich mich auch schon geäußert ;), als Firmenwagen sind halt nur einige wenige ausländische Hersteller erlaubt. Peugeot geht, Citroen nicht, warum auch immer, ich weiß es nicht und kann es auch nicht beeinflussen. Sonst hätte ich mir den C4 durchaus angesehen, finde ich von außen schon mal schöner als den 308, aber drinnen gesessen habe ich nicht weil die Marke halt nicht in Frage kommt.

 

Ich habe aber wirklich alle in mein Raster passenden Autos von allen bestellbaren Marken geprüft, darunter sind die 7-8 genannten übrig geblieben: Audi A3 und Q3 (Q3 ist nach der Probefahrt gestrichen), BMW 1er und X1 (X1 mit sehr großem ?), Mercedes A-Klasse, Opel Astra, Volvo V40 und V60. Den neuen Golf werde ich ggf. noch betrachten, soll ja Ende September in Paris vorgestellt werden, vom neuen Skoda Octavia ist ja noch nichts zu sehen (Rapid gefällt, aber nur Stufenheck und nicht mit den nötigen Motoren lieferbar).

 

Vorschläge für weitere Modelle werden nicht entgegengenommen :D ;). Entweder steht die Marke nicht zur Wahl oder das betreffende Modell der Marke gefällt mir so wenig das ich nicht mal eine Probefahrt mache weil ich gleich im Schauraum sehe das es mir nicht gefällt. Ich fahre kein Auto bei dem ich mir nicht ernsthaft vorstellen könnte es zu kaufen :).


24.07.2012 08:46    |    Goify

Mit der Probefahrt bei der A-Klasse wird es schwierig werden, da man die frühestens im September bestaunen werden kann. Und dieses Jahr können keine Neubestellungen mehr ausgeliefert werden, also Juni nächstes Jahr kann tatsächlich knapp werden. Aber fragen beim Händler kostet ja nix.


24.07.2012 11:46    |    XC70D5

A-Klasse erst im September? Mist, dann hätte ich die letztens doch fotografieren sollen.....

 

Mir gefällt sie nicht...im Gegensatz zum GLK, der evtl. auch noch in Olis Raster passen könnte...aber Vorschläge sind ja eh nicht erwünscht ;)

 

Meine Auswahl sähe bei gleichen Kriterien aber sicher ähnlich aus. Ich bin gespannt!

 

 

Gruß

 

Martin


24.07.2012 17:26    |    Goify

Ja, Händler-Premiere ist am 15.09.2012 in Europa, bestellen kann man ihn schon heute, aber wer macht das schon, will ja nicht zu den 40.000 Vorbestellern gehören, die ein Auto ohne es je gefahren zu haben einfach kaufen.

Da muss man sich einfach noch zwei Monate gedulden.


24.07.2012 21:56    |    124er-Power

@ Olli

 

Bin mal auf deine Eindrücke zum 1er F20 gespannt.

Mir isser Innen zu eng geschnitten, bin da ständig mit dem Bein an der Tür angestoßen wenn dort ne Flasche oder ähnliches seitlich verstaut war. :o

 

Den Opel würd ich streichen, der is viel zu fett, schwer und verbraucht deswegen auch mehr als die Konkurrenz.


24.07.2012 23:47    |    Olli the Driver

Zitat:

Mit der Probefahrt bei der A-Klasse wird es schwierig werden, da man die frühestens im September bestaunen werden kann. Und dieses Jahr können keine Neubestellungen mehr ausgeliefert werden, also Juni nächstes Jahr kann tatsächlich knapp werden.

Ich fahre die A-Klasse schon Anfang September:)

www.vorausfahrer.de

Vor März 2012 darf der neue Firmenwagen gar nicht zugelassen werden, wenn ich dann das Frühjahr noch mein "altes" Cabrio nutzen dürfte hätte ich auch nichts dagegen einzuwenden ;)

 

Zitat:

A-Klasse erst im September? Mist, dann hätte ich die letztens doch fotografieren sollen.....

 

Mir gefällt sie nicht...im Gegensatz zum GLK, der evtl. auch noch in Olis Raster passen könnte...aber Vorschläge sind ja eh nicht erwünscht ;)

Bei dich umme Ecke in DDorf ab 09.08. ;)

www.vorausfahrer.de

 

Konstruktive Vorschläge sind erwünscht, aber wo sollen die herkommen? ;) GLK gefällt mir halt nicht. Ist mit dem Facelift etwas besser geworden aber immer noch nicht gefällig genug für mich. Und ich suche ja kein SUV, Q3 und X1 stehen nur auf meiner Liste weil sie zwischen potentiell zu kleinem A3/1er und zu großem/teurem A4/3er positioniert sind.

 

Zitat:

Bin mal auf deine Eindrücke zum 1er F20 gespannt.

 

Mir isser Innen zu eng geschnitten, bin da ständig mit dem Bein an der Tür angestoßen wenn dort ne Flasche oder ähnliches seitlich verstaut war. :o

 

Den Opel würd ich streichen, der is viel zu fett, schwer und verbraucht deswegen auch mehr als die Konkurrenz.

Der 118d steht gerade vor der Tür, danke für den Hinweis, das mit der Flasche probiere ich noch aus.

 

Den Astra mit dem 140 PS Benziner fand ich ja auch zu schlapp, bin gespannt wie sich der 165 PS Diesel fährt.


25.07.2012 11:03    |    Spiralschlauch27979

Den Astra finde ich ganz angenehm, Platz ausreichend, Qualität gut, Preis super...:)

 

Auch wenn keine weiteren Vorschläge gewünscht sind ;):

Ist zwar von aussen nicht der Schönste, jedoch ist der Seat Altea von Innen sehr angenehm.


25.07.2012 21:56    |    Olli the Driver

Zitat:

Den Astra finde ich ganz angenehm, Platz ausreichend, Qualität gut, Preis super...:)

 

Auch wenn keine weiteren Vorschläge gewünscht sind ;):

 

Ist zwar von aussen nicht der Schönste, jedoch ist der Seat Altea von Innen sehr angenehm.

Der Astra hat mich beim ersten Kontakt auch sehr positiv überrascht, da waren nur Sitze und Motor schlecht, das wird bei der Probefahrt beides besser, mal sehen wie ich ihn dann finde.

 

Wie gesagt, ich habe nichts gegen konstruktive Vorschläge. Ich bezweifle nur das irgendjemand hier ein Auto vorschlagen kann das ich gemäß der oben formulierten Kriterien aufnehmen kann.

 

Seat steht als Marke z.B. gar nicht zur Wahl, daher habe ich mich mit deren Autos auch nie beschäftigt.

 

Mal sehen Altea... ein Minivan - schon mal gar nicht die Art von Auto die ich mag. Kompakt und viel Platz gerne, aber kein Van. Innen angenehm? Mit DEM Armaturenbrett? Übel, gibt es da was anderes als Hartplastik? Nein Danke, das ist gar nicht mein Fall - Geschmackssache halt ;)


Bild

Deine Antwort auf "Es geht wieder los - Probefahrten 2012"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver

Fährt wieder Elch


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (150)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • luki323
  • LuWien
  • Aleks1405
  • Bennj88
  • JvH
  • kiaora
  • Ma2SkFa
  • lurchi63
  • VolvoV50

Blog Ticker