• Online: 1.554

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

02.09.2012 16:23    |    Olli the Driver    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: A-Klasse, Mercedes, Mercedes-Benz, Probefahrt, W176

Zwei Wochen vor dem offiziellen Marktstart konnte ich vorausfahren. Fahren mit der neuen A-Klasse im Rahmen der Aktion www.vorausfahrer.de . Ich bin neugierig auf dieses Auto und hoffe das ich bei dieser Aktion eine etwas größere Modellvielfalt antreffen werde als später in meiner Niederlassung. So fahre ich nach Ludwigshafen um dort die erste Fahrt mit der A-Klasse zu unternehmen. Eine "echte" Probefahrt kann ich so nicht machen, dafür fehlt die Zeit, bei Gefallen werde ich den Wagen später noch mal auf meiner Referenzstrecke testen.

 

Vor Ort sind einige rote, weiße und silberne Modelle. Nach Erledigung der Formalitäten kann ich ein Auto aussuchen, viele sind zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar, ich möchte natürlich ein Auto in der Art fahren wie ich es auch kaufen würde und nicht wie offenbar einige andere Teilnehmer dieser Aktion, die einfach nur das stärkste Modell A250 bewegen möchten. Aus der momentanen Modellpalette wären mir der A200 oder der A200 CDI am liebsten. Ein A200 CDI, erfreulicherweise auch mit Handschaltung, ist gerade verfügbar, also entscheide ich mich für diesen Wagen auch wenn die großen Felgen schon schlimmes ahnen lassen und sich der Wagen dann tatsächlich als Ausstattungslinie AMG Sport entpuppt. Sportfahrwerk und 18" Felgen, darauf hätte ich verzichten können, aber man kann halt nicht alles haben.

 

Auf den Messen in Genf und Leipzig habe ich die neue A-Klasse schon gesehen, jeweils mit Vollausstattung. Hier nehme ich nun zum ersten mal in einem Wagen Platz der nicht alle Extras aus der Preisliste hat. Insbesondere sehe ich zum ersten mal eine A-Klasse ohne das Kunstlederbezogene Armaturenbrett. Sieht so schon etwas einfacher aus, aber immer noch besser als im BMW 1er, der Volvo V40 hat hier aber noch etwas bessere Materialien. Das Platzangebot auf den Vordersitzen ist ok, der Fußraum etwas schmal aber ausreichend. Die Sportsitze passen hervorragend. Auch hinten kann ich gut sitzen. Der Kofferraum wirkt recht klein, den werde ich später noch mal mit meinem Gepäck prüfen.

 

Dann will ich endlich losfahren. Der erste Versuch misslingt (löst die Handbremse hier nicht automatisch?), also zweiter Versuch mit manuellem lösen der Handbremse (diese Handbremse links und die manuelle Schaltung passen einfach nicht zusammen) und vorsichtig rolle ich über den Vorplatz des Einkaufszentrums auf die Straße. Am Anfang noch ohne Radio, so höre ich den Motor etwas besser. Nicht aufdringlich, kein unangenehmer Klang, aber den schönen Sound den ein 5-Zylinder erzeugt kann er nicht bieten. Egal, sobald das Radio an ist treten diese Geräusche in den Hintergrund.

 

Nicht in den Hintergrund tritt das Sportfahrwerk. Das ist mir viel zu hart, mit diesem Fahrwerk hat die A-Klasse bei mir keine Chance. Man kann den Zustand der Strasse so perfekt ablesen, ob man will oder nicht. Aber das spricht nicht gegen das Auto, meine reguläre Probefahrt muss ich aber unbedingt in einem Auto mit dem Normalfahrwerk und maximal 17" Felgen machen.

 

Der 136 PS Diesel ist eine gute Motorisierung für die A-Klasse. Für ein paar PS mehr hätte ich zwar auch Verwendung, mal sehen wann der 220 CDI bestellbar ist, aber der 200 CDI hat genügend Kraft, damit ist man auch auf der Autobahn nicht untermotorisiert.

 

Langsam wird es Zeit zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Bislang hatte ich nur akustische Untermalung vom Radio das mit dem Harman Kardon Soundsystem einen guten Klang liefert, jetzt will ich auch das Navi hören. Die Bedienung über das Rad auf dem Mitteltunnel ist gut, Bedienung direkt am Lenkrad wäre besser. Die Ansagen kommen zum richtigen Zeitpunkt, nachdem ich rausgefunden habe wie man die Lautstärke einstellt. Das Display selber wirkt wie ein Fremdkörper im ansonsten perfekt durchgestylten Interieur. Hier hat man den Eindruck das gesamte Armaturenbrett wäre zwei Wochen vor der Premiere in Genf schon fertig gewesen und dann fiel jemandem Auf dass das Display fehlt. Also wurde eine Kopie der Samsung Kopie des iPads gekauft und noch schnell ne Halterung im Baumarkt gekauft. Das passt so gar nicht zum restlichen Auto.

 

Etwas zu viel Design gibt es in den Armaturen. Mit Beleuchtung ist der Kontrast zwischen den hellen Zahlen und dem silbernen Ring in dem diese sich befinden kaum noch vorhanden, es ist sehr schwer abzulesen welche Geschwindigkeit gerade anliegt. Die Assistenzsysteme habe ich nicht explizit getestet, ab und zu mal ein vibrieren im Lenkrad provoziert wenn ich eine Line überfahren habe, der Totwinkelassistent hat soweit ich sagen kann auch fehlerfrei gearbeitet. Interessant fand ich den Warnton, wenn ich den Blinker setze und auf der Seite gerade ein Auto im toten Winkel ist. Die Übersichtlichkeit nach hinten ist nicht die beste, beim Rückwärtsfahren lerne ich die Kamera mit einem recht großen Blickwinkel schätzen.

 

Später sehe ich dann noch die A-Klasse mit den normalen Sitzen. Auch ok, aber die Sportsitze mit ihrem speziellem Design machen schon einiges aus, gerade dann noch mit den roten Nähten wie in meinem Testwagen. Ein Auto mit einem polarisierenden Design, mir gefällt zum ersten mal eine A-Klasse.

 

Tja, mit diesem Auto werde ich noch eine richtige Probefahrt machen. Die A-Klasse macht insgesamt einen guten Eindruck, den Wagen muss ich unbedingt mal direkt mit dem V40 vergleichen. Dazu gehört für mich unbedingt die Fahrt in einer A-Klasse mit ohne Sportfahrwerk.


02.09.2012 16:34    |    124er-Power

Hier ist mein Bericht zur neuen A-Klasse (A250)

 

http://www.motor-talk.de/.../...des-a250-amg-sport-paket-t4116187.html


02.09.2012 16:36    |    Olli the Driver

Ja, kenn ich, schon längst gelesen ;)


02.09.2012 16:43    |    124er-Power

Ich weiß, wollte nur etwas Werbung in eigener Sache machen, wenn du nichts dagegen hast. :)

 

Jeder nimmt ein Auto anders war, daher ist dein Bericht für mich auch sehr interessant.

 

-----------

 

Also ich empfand die Amaturen nie als störend, konnte immer perfekt alles ablesen.

Gefällt mir sehr gut das Design mit grau / silberen Ziffernblättern und der schwarzen Schrift.

Das lässt nochmals den sportlichen Charakter hervor stechen. :)

 

Selbst habe ich nur den Abstandswarner und den Totwinkelassistenten getestet. Hat einwandfrei funktioniert.

 

Eine Frage noch an doch.

Was sagst du zu dem Schaltgetriebe? Hab das nur im Stand mal ausprobiert.

Kommt mir sehr leichtgängig vor, wie wenn ich in Butter rumstochern würde.


02.09.2012 17:07    |    Olli the Driver

Schaltung war recht leichtgängig aber sehr präzise, kein rumstochern.


02.09.2012 17:13    |    carisim

Immer so groß wie möglich auftreten aber mit dem kleinsten Motor unterwegs sein.. schlimm sowas.


02.09.2012 17:17    |    124er-Power

Ich mags lieber knackig wie im 1er BMW, so muss eine Schaltung sein. :)


02.09.2012 17:27    |    Sachte

Die "Uhren" mla wieder nicht tief genug eingearbeitet. Damit leuchten abends/nachts alle Instrumente wiedermal über der Schläfe in der linken Seitenscheibe. Total toll, Herr Weber.


02.09.2012 17:33    |    Olli the Driver

Zitat:

Immer so groß wie möglich auftreten aber mit dem kleinsten Motor unterwegs sein.. schlimm sowas.

Worauf bezieht sich diese Aussage? Der kleinste Motor war hier nicht verbaut.


02.09.2012 17:39    |    Kai-1981

Sehr schöner Bericht!

Macht ein deutlich besseren und stimmigeren eindruck wie die Konkurrenz aus Ingolstadt!


02.09.2012 17:45    |    Olli the Driver

Mit dem A3 bin ich nächste Woche noch unterwegs, mal sehen wie der abschneidet.


02.09.2012 18:04    |    UHU1979

Der Innenraum in Carbonlook und mit den roten Ziernähten auf den Bildern gefällt mir. Aber deine Einschätzung zu der Ablesbarkeit der Instrumente kann ich gut nachvollziehen. Allg. sehe ich da einen Trend zu mehr "Designspielerei" auf Kosten der Ablesbarkeit/Ergonomie .


02.09.2012 18:27    |    124er-Power

Da bin ich mal gespannt Olli. :)


02.09.2012 18:51    |    calagodXC707

Hi Olli,

 

...gefällt mir - sowohl der A wie auch der Bericht ;)

 

Gruß aus EN

 

Tino


02.09.2012 18:57    |    xHeftix

Wenn man da keine Einparkhilfe hinten hat, sollte man sich größere Spiegel montieren, sieht man ja gar nix. :eek::rolleyes:


02.09.2012 20:15    |    Incoming

Danke für deinen bericht!

 

Bin bisher nur den B probegefahren, der das gleiche Cockpit hat. Dieses finde ich jedoch überaus gelungen, auch das Display in der Mitte oben und die Tatsache, daß der Wahlhebel nicht mehr aus der Mittelkonsole heraussteht. Gegenüber früheren Merceds-Cockpits eine wahre Offenbarung.

 

Der Grund dafür ist, daß ein Display weiter unten deutlich außerhalb des Sichtfeldes liegt, das man im Alltag hat, man muß während der Fahrt schon deutlich nach unten schauen anstatt einfach nur etwas nach rechts zu schielen.

 

Ansonsten: Vom "Image" empfinde ich die A-Klasse durchaus als sportliche Alternative zum B, der eher einen Allrounder darstellen soll. Insofern kann ich die Sportausrüstung gut nachvollziehen, während sie beim eher gemächlichen B fehl am Platz wirkt.


02.09.2012 20:17    |    Pannenolli

Bäh, watt'ne häßliche Karre. Die geht echt nur mit AMG-Paket .Von vorne sieht er noch ganz ok aus, aber die Seiten- und Heckansicht geht mal gar nicht. Einfach niedlich ist dieser putzige kleine Heckwischer, das hätte man wohl besser mit einem oder besser 2 versenkbaren Wischern erledigt, die dann natürlich beheizt werden müssen, damit sie im Winter nicht festfrieren. Aber bei dem Preis und dem Image sollte da einfach mehr drin sein.


02.09.2012 21:19    |    mak37

Ist wirklich ein schönes Auto geworden. Leider ist die Verwechslungsgefahr mit dem neuen Volvo V40 sehr gross.


Bild

02.09.2012 22:10    |    Olli the Driver

Zitat:

Der Grund dafür ist, daß ein Display weiter unten deutlich außerhalb des Sichtfeldes liegt, das man im Alltag hat, man muß während der Fahrt schon deutlich nach unten schauen anstatt einfach nur etwas nach rechts zu schielen.

Da stimme ich zu. Aber das kann man besser lösen. Das ausklappbare Display wie Volvo es früher hatte (und von der deutschen Presse stets kritisiert wurde) und jetzt beim Audi A3 wiederzufinden ist, oder ein integriertes Display, es Audi seit einiger Zeit macht, Volvo jetzt auch nutzt und Mercedes mit dem C-Klasse Facelift auch eingeführt hat ist da die bessere Wahl.

 

Zitat:

Die geht echt nur mit AMG-Paket .

Dieser Wagen hatte das AMG Sport Paket. Ich finde es aber verzichtbar.

 

Zitat:

Ist wirklich ein schönes Auto geworden. Leider ist die Verwechslungsgefahr mit dem neuen Volvo V40 sehr gross.

Lustig... gerade V40 und die A-Klasse sind die unverwechselbarsten Autos dieser Klasse. Beide haben ein individuelles wiedererkennbares Design, ganz anders als der Audi A3 den man auch für ein Facelift des alten halten könnte. Zwischen A-Klasse und V40 besteht keinerlei Verwechslungsgefahr.


02.09.2012 22:59    |    bronx.1965

Zitat: "gerade V40 und die A-Klasse sind die unverwechselbarsten Autos, dieser Klasse"..

Nicht dein Ernst, oder? Dein Testbericht ist gut geschrieben, absolut nachvollziehbar.

Nur die angebliche "Unverwechselbarkeit" kann ich nicht nachvollziehen. Das einzige, was den Volvo von der A-Klasse (marginal) unterscheidet, ist die Fenster-Grafik der Seiten! Das ist aber auch schon alles.

Die Motorhauben-Fallung, Fugenverlauf derselben, die "Kaiserschnitt-Narbe" vorne, im Übergang zur Chrash-Box, alles identisch. Und somit verwechselbar, aber sowas von... Langweilig!

Der Volvo wirkt übrigens hochwertiger als der Mercedes. Auch von aussen.

Sorry, aber so seh ich das ;)

 

MfG, bronx


02.09.2012 23:19    |    Olli the Driver

Zitat:

Zitat: "gerade V40 und die A-Klasse sind die unverwechselbarsten Autos, dieser Klasse"..

Nicht dein Ernst, oder? Dein Testbericht ist gut geschrieben, absolut nachvollziehbar.

Nur die angebliche "Unverwechselbarkeit" kann ich nicht nachvollziehen. Das einzige, was den Volvo von der A-Klasse (marginal) unterscheidet, ist die Fenster-Grafik der Seiten! Das ist aber auch schon alles.

Doch, das meine ich ernst. Ich kenne ja beide Modelle recht gut, habe die bei der Weltpremiere in Genf gesehen, habe den V40 in vielen verschiedenen Farben auf dem Event in Dresden gesehen und bin den Wagen gefahren. Es sind halt beides Autos der Kompaktklasse, aber sie unterscheiden sich optisch viel stärker voneinander als z.B. Audi A3 und A4 von vorne gesehen.


03.09.2012 00:23    |    Andi2011

Moin,

 

danke für den Bericht!

Optisch gefällt er mir auch gut,kein Vergleich zum Vorgänger, der bei mir nie punkten konnte!

Nachteil ist -für mich-. der Preis, konfiguriert so hingestellt wie ich ihn kaufen würde (und damit mein ich nicht "alles was geht" sondern nur was ich sinnig fänd bei einem Neuwagen) lieg ich ruck zuck bei mind. 35tsd Euro und da greif ich dann zumindest bei einem Neuwagen wieder lieber zu anderen Marken, die das alles deutlich günstiger und in meinen Augen nicht schlechter machen.

Wir reden immerhin hier "nur" von einem Kompaktwagen, einer A-Klasse.

Aber der Wagen an sich ist absolut gelungen und wird für Mercedes ein Erfolg.

 

Grüße

Andi


03.09.2012 08:20    |    der_Derk

Wie immer ein guter Bericht :)

 

Das Mobiliar macht einen durchaus guten Eindruck, das Lenkrad sowieso, die Carbon-(imitat-)Einlage am Armaturenbrett geht eigentlich auch - erinnert etwas an Seat Leon und Altea. Farbgebung und Dekor kaschieren die Sicke an der Karosserieflanke übrigens hervorragend...

 

Was hingegen gar nicht geht, sind m.M.n. die Armaturen. Immerhin ist noch eine Temperaturanzeige drin, aber Plastik-silberne Zeiger auf Plastik-silbernem Grund mit pseudo-sportivem schrägen Schriftschnitt der Skalen- sowas habe ich das letzte Mal in der Urversion vom Honda HR-V gesehen, der in Verbindung mit Jeans-ähnlicher Innenausstattung besonders jugendlich daher kommen wollte. Das war Ende der 90er. Heutzutage, aber besonders bei einem Mercedes wirkt es unglaublich deplatziert.


03.09.2012 09:14    |    sam66

Außen gefällt mir die neue A-Klasse richtig gut, aber Innen ist sie imho nicht wirklich gelungen...die X- Zeichen bei der Lüftung sieht aus wie von einem Kinderspielzeug, der Carbon Look sieht aus wie ATU Folie und der Tacho könnte in dne 80er Jahren in einem Japaner verbaut sein. Die Grafik geht in der Preisklasse imho gar nicht.


03.09.2012 13:01    |    pieb

Dachte schon ich wäre der einzige den das mit dem Tacho stört...:)

Finde ich auch absolut hässlich - aber hier hat Mercedes selten was schönes gemacht.

 

Von aussen wirklich schön, gefällt mir echt gut.


03.09.2012 23:38    |    Olli the Driver

Zitat:

Nachteil ist -für mich-. der Preis, konfiguriert so hingestellt wie ich ihn kaufen würde (und damit mein ich nicht "alles was geht" sondern nur was ich sinnig fänd bei einem Neuwagen) lieg ich ruck zuck bei mind. 35tsd Euro und da greif ich dann zumindest bei einem Neuwagen wieder lieber zu anderen Marken, die das alles deutlich günstiger und in meinen Augen nicht schlechter machen.

Ein Gedanke den ich kenne ;). Habe mich daher auch mit günstigeren Autos beschäftigt. Bei den meisten ist es beim Probesitzen beim :) geblieben, weil mich irgendwas am Auto gestört hat. Beim Ford Focus z.B. das Armaturenbrett, so etwas mag ich gar nicht in meinem Auto haben. Der einzige "günstige" Wagen der es bei mir zur Probefahrt geschafft hat ist der Astra. Gutes Auto, fährt von A nach B, aber spricht mich ansonsten gar nicht an.

 

Zitat:

Was hingegen gar nicht geht, sind m.M.n. die Armaturen.

Die gefallen mir auch nicht und sind vor allem schlecht ablesbar. Wenn A-Klasse dann käme für mich wohl nur der Style in Frage, ab Urban sind diese Armaturen drin, im AMG Sport dann auch noch das Sportfahrwerk.


04.09.2012 20:49    |    audijan

Was fährst du denn für einen A3 probe? Den 2.0TDI 150PS?


04.09.2012 22:40    |    Olli the Driver

Ja, genau den, 2.0 TDI 150 PS und Handschaltung. Habe die Probefahrt gerade beendet, werde es wohl nicht schaffen heute noch den Text zu schreiben und die Bilder zu bearbeiten. Stay tuned... :D


11.09.2012 21:29    |    Trackback

Kommentiert auf: Olli the Driver:

 

Probefahrten 2012 - Das Ergebnis

 

[...] in der Lage bin den Preis dafür zu zahlen werde ich es tun.

 

Mein Geld wird aber nicht an Mercedes fließen, denn der A200 CDI landet nur auf dem 3. Platz.

Nach der Probefahrt mit dem Wagen in der Ausstattung [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Vorausgefahren - Meine erste Fahrt mit der neuen Mercedes A-Klasse"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (204)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • peugeotyankee
  • Sol_700
  • vanman
  • rocko2302
  • Urs67
  • iawe89
  • hensch_2000
  • m1rv
  • S2-Limo

Blog Ticker