• Online: 2.146

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

17.08.2008 22:01    |    Olli the Driver    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 318d, 320d, A4, Audi, BMW, Erfahrungsberichte, Probefahrt, S60, Vergleich, Volvo

Die nächste Probefahrt stand an. Diesmal ein BMW 320d Limousine, der Wagen würde mich zwar eher als Touring interessieren, aber zum Beurteilen der Fahreigenschaften sollte es die Limo auch tun. Letztes Jahr hatte ich ja schon mal Gelegenheit, einen 318d Leihwagen zu fahren, allerdings bin ich den nicht auf meiner jetzigen "Probefahrt-Referenzstrecke", außerdem wollte ich die Erinnerungen auffrischen um einen unmittelbaren Vergleich gegen die anderen Wagen zu ermöglichen.

 

Der Vorführwagen ist leider wieder mal nur mit den Standardsitzen ausgestattet, die ich ja schon kenne und mir nie gefallen haben. Ich hatte vorher schon nach einen Vorführer mit Sportsitzen gefragt, war beim :) leider nicht verfügbar. Tja, beim Focus habe ich auf den Tageskilometerzähler gesehen, als mein Rücken meldete das er die Sitze nicht mag, und las 44 km ab. Beim BMW das gleiche, schon bei 13 km. Auch auf der restlichen, ca. 170 km langen Probefahrt, kann ich mir diese Sitze nicht "schönsitzen". Weiterhin störend: wenn der linke Fuß gerade beschäftigungslos auf der Ablage ruht, lehnt mein Knie gegen die Türverkleidung die an dieser Stelle unangenehm hart ist.

 

Freude verbreitet hingegen der Motor. Genügend Leistung in allen Lebenslagen, dreht für einen Diesel willig hoch und ist dabei angenehm leise und laufruhig. Für mich die Referenz in der 2-Liter 4-Zylinder Klasse, der Motor wäre ein echtes Argument für BMW. Der Verbrauch während der, wie üblich nicht ganz ökologisch korrekt gefahrenen Probefahrt, liegt bei 7,7 Liter, im Vergleich zu den anderen ok. Dazu passt die präzise, leichtgängige Schaltung

 

Der Wagen liegt gut auf der Straße, dank Heckantrieb ist die Lenkung frei von Antriebseinflüssen. BMW-üblich ist die Lenkung sehr direkt, sehr angenehm auf der Landstrasse oder in Serpentinen, da kommt wirklich Fahrfreude auf, BMW at it's best. Auf der Autobahn zeigt sich die Kehrseite der Medaille, die Lenkung wirkt sehr nervös, eine etwas indirektere Lenkung würde den Wagen beruhigen. In der Form nicht mein Fall, da fühle ich mich im Volvo oder im Audi wohler.

 

Auf der Autobahn offenbart der BMW auch sein hartes Fahrwerk. Querfugen schlagen hart durch. Wie sich schon vorher auf Stadt und Landstraße gezeigt hat ist der BMW sehr straff abgestimmt. Um mich wieder einzunorden fahre ich unmittelbar nach der Fahrt mit dem 320d den größten Teil der Strecke mit meinem S60 ab, so wie ich es auch schon im Vergleich gegen den A4 gemacht habe. Ja, da fühlt sich der Olli wieder zu Hause, sobald ich erst mal aus der Parklücke raus bin und wieder mal den Wendekreis des S60 verfluche genieße ich wieder den unvergleichlichen Komfort der Volvo-Sitze und des Fahrwerks. Tja, wie diese Probefahrt zeigt ist der BMW etwas zu sportlich für mich. Der Charakter von A4 und S60 gefällt mir viel besser.

 

Was bleibt noch zu sagen: Das Platzangebot hinten ist nicht überragend, reicht mir aber. Die Netze an den Sitzlehnen sind hingegen ein Witz, da passt nur Kleinkram rein, in meinem Volvo bringe ich da einen ausgewachsenen Shell-Atlas (den ich trotz Navi immer noch dabei habe) unter. Das Navi im BMW macht einen guten Eindruck, gute Routenberechnung und Ansage, die Bedienung ist aber nicht wirklich intuitiv, da ist das MMI bei Audi besser gemacht. Ändert sich hoffentlich mit dem kommenden 3er Facelift. Das Standard-Radio klingt, wie ich es schon von BMW gewohnt bin, sehr schlecht. Zu einem Vergleich mit meinen eigenen CDs kommt es nicht, im Laufwerk liegt die Navi-DVD die beim Vorführer nicht entnommen werden kann. Blöde Lösung, was macht man in der Praxis, CD hören oder navigieren? Das Display des Navi kann man zwar ausschalten, aber die Hintergrundbeleuchtung ist offenbar immer an, komplett dunkel bekommt man das nie. Nett finde ich die Anzeige der im Tempomat eingestellten Geschwindigkeit im Display.

 

Das Fazit: Nur die Harten kommen in den Garten. Da ich aber keinen Garten habe kommt der BMW auch nicht zu mir. Insgesamt ein gutes Auto das keine großen Schwächen offenbart, aber letztendlich für mich zu sportlich abgestimmt. Ich bevorzuge ein komfortableres Auto, in diesem Vergleich gewinnen mein guter alter Volvo S60 und der Audi A4 mit dem Normalfahrwerk. Den Motor des BMW könnte ich mir hingegen in beiden gut vorstellen.


17.08.2008 23:44    |    JoelAK

moin!

 

mit dem navi musst du was übersehen haben, da mpsste es ein cd- und ein dvd-laufwerk geben

 

an das idrive gewöhnt man sich eigentlich sehr schnell und dann lässt es sich 1a bedienen. kenne nun das mmi nicht aber das idrive macht sich eigentlich wirklich angenehm

 

dem rest kann ich so nur beipflichten ;)


17.08.2008 23:51    |    Olli the Driver

Das 7. Bild oben zeigt die Mittelkonsole. Zugegeben, für so eine Probefahrt habe ich nicht die Anleitung gelesen, ich habe versucht dort eine CD einzulegen, ging nicht, auch nicht mit vorheriger Wahl einer der Tasten. Habe dann den Auswurfknopf gedrückt, da kam eine Meldung das die Navi-DVD nicht ausgegeben werden kann, daraus habe ich geschlossen daß die DVD in diesem Laufwerk ist und es damit nicht anderweitig genutzt werden kann.

 

War mir hinterher auch nicht mehr so wichtig, daß das einfache Radio keinen guten Sound liefert wusste ich ja schon, wenn der 3er in die engere Wahl gekommen wäre hätte ich mir mal eine bessere Anlage in dem Wagen anhören müssen, aber das hat sich ja jetzt erledigt.


18.08.2008 02:44    |    Harry999

war das ein rechtslenker ? ;)

Zitat:

Weiterhin störend: wenn der rechte Fuß gerade beschäftigungslos auf der Ablage ruht, lehnt mein Knie gegen die Türverkleidung


18.08.2008 08:53    |    Mirco-S-H

Ähm, der Wagen hatte Business Navi. Das hat nur ein Laufwerk für CD/DVD. Normal kann man glaub ich, navigieren (sprich einmal Route von DVD berechnen lassen), die DVD dann herausnehmen und CD hören. Beim Vorführer war wohl eine Sicherung drin, dass die DVD nicht aus Versehen beim Kunden bleibt... ;)


18.08.2008 09:39    |    Eric E.

was ist, wenn die Route geändert werden muss oder man sich überlegt nochmal woanders vorbeizuschauen?

 

Musik-CD wieder raus und DVD nachlegen?

 

 

WAS MACHT DER SPAMMER MIT SEINEN LOTTOZAHLEN HIER????? :mad:

 

Grüße,

Eric


18.08.2008 12:10    |    XC70D5

Den Klang verbessert man bei BMW nicht durch ein anderes Radio, sondern durch das Hinzubestellen des HiFi-Systems (oder HiFi-Pro). Das war bei BMW schon immer so ;)

 

An die Lenkung gewöhnt man sich als Volvofahrer recht schnell. Speziell auf der Autobahn kommt es einem zu Anfangs noch zu direkt vor, aber nach kurzer Zeit fährt sich´s auch damit sicher und zielgenau(er).

 

Hatte der Wagen evtl. Sportfahrwerk? Bei den Vorführern gibt es manchmal seltsame Kombinationen, wie z.B. mit Sportfahrwerk, aber ohne Sportsitze (die man mindestens dazu nehmen muss; besser als die Volvositze sind dann die Komfortsitze).

 

 

Gruß

 

Martin


18.08.2008 19:08    |    Olli the Driver

Zitat:

war das ein rechtslenker ?

Wie kommst du darauf? Lies nochmal genau :D. Tante Edit war hier ;)

 

Zitat:

Beim Vorführer war wohl eine Sicherung drin, dass die DVD nicht aus Versehen beim Kunden bleibt...

Ja, war sicher "nur" das Business Navi. Aber was soll ich denn mit der DVD, die läuft doch gar nicht in meinem TomTom ;)

 

Zitat:

WAS MACHT DER SPAMMER MIT SEINEN LOTTOZAHLEN HIER?????

Diesen Pingback-Spam habe ich gelöscht.

 

Zitat:

Hatte der Wagen evtl. Sportfahrwerk?

Nein, stand jedenfalls nicht auf dem Preisschild das im Auto lag, den Verkäufer habe ich nach der Probefahrt auch als erstes danach gefragt, kein Sportfahrwerk.

 

OK, bei manchen Herstellern bekommt man besseren Sound durch ein besseres Radio, bei anderen durch bessere Boxen, egal, auf jeden Fall muss man noch mal in die Tasche greifen. Vielleicht gewöhnt man sich an die Lenkung, aber die Chance werde ich dem Wagen aufgrund des Fahrwerks nicht mehr geben. Sportsitze hätte ich bei BMW sicher genommen, wobei ich die schon recht eng finde.

 

Die Komfortsitze gibt es nicht beim 3er, erst ab X3, und der Preis ist ja auch :mad:


18.08.2008 19:17    |    Trackback

Kommentiert auf: Sagt's uns!:

 

Blog: Löschen von Kommentaren führt zu einer Erhöhung des Beitragszählers

 

[...] In einemArtikel in meinem Blog war mal wieder Pingback-Spam auf eine externe Seite, sogar 2 mal. Diese beiden Beiträge [...]

 

Artikel lesen ...

 

 

Edit Olli the Driver, 18.08.2008 20:26: da ich hier viele Beiträge löschen musste (Problem ist im hier verlinkten Beitrag im Sagt's uns Forum beschrieben) stimmt der Beitragszähler nicht, also bitte nicht wundern wenn es hier nicht so viel zu lesen gibt wie angekündigt.


19.08.2008 11:51    |    pfirschau

die Navi DVD wird bei Porbefahrzeugen gesperrt damit sie nicht jeder rausnehmen und kopieren kann, normalerweise kannst du die nach Routenberechnung herausnehmen und eine MP3 DVD z.B. einlegen. DLs frisst das Ding auch, damit kannst du dann 8,7GB Musik anhören das sollte reichen.....

 

lg

Peter


20.08.2008 18:47    |    Olli the Driver

Ja, das mit der Sperre hat sich ja mittlerweile geklärt, spielt aber keine Rolle mehr, das Fahrwerk ist mir einfach eine Spur zu "Sportlich" geraten, der 3er kommt nicht mehr in Betracht.


14.09.2008 17:18    |    woerni8642

Leider haben die Bayern in Sachen ,,Ergonomie,,des Amaturenbrett wohl dieses auf der Wies´n studiert ... :confused:

Ansonst typisch Bmw halt , wenn auch schon merklich eingesparrt wurde , manches konnte der E46 besser ...


14.09.2008 17:27    |    Olli the Driver

Den E46 fand ich auch hübscher, der letzte "klassische" BMW mit dem Fahrerorientierten Cockpit. Das hat Bangle leider ohne Not verschandelt. Der E46 war mir letztendlich im Vergleich zu meinem S60 zu eng, damals gab es leider die Blogs hier noch nicht, weiß nicht mehr was mich damals noch daran gestört hat.


14.09.2008 17:58    |    JoelAK

das fahrerorientierte cockpit kommt aber wieder


14.09.2008 18:10    |    Olli the Driver

Hoffentlich. In 4 Jahren beim nächsten Autokauf werfe ich dann gerne wieder einen Blick auf den Nachfolger des E90.


14.09.2008 18:11    |    woerni8642

Hoffentlich - und bitte auch dann weg von den ,,Japanischen Rücklichter´n,, ...


14.09.2008 18:31    |    JoelAK

DIe japanischen Rückluechten sind ja schon mit dem aktuellen Faclift beseitigt


04.10.2009 22:01    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo C30, S40 II, V50, C70 II:

 

3er BMW oder V50?

 

[...] Zitat:

Original geschrieben von Olli the Driver

Hier mal meine Testberichte zu den beiden:

 

Volvo S60 D5 vs. BMW 318d vs. Volvo V50 2.0D

Aus Freude am Fahren? Probefahrt im BMW 320d

Elchtest erste Etappe - Probefahrt im Volvo V50 2.0D

Braucht man [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Aus Freude am Fahren? Probefahrt im BMW 320d"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver

wartet auf den Elch


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (204)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • xingmao
  • Harry93
  • Damianero74
  • VolvoV90LU
  • marius_xm
  • Naxel63
  • lalada
  • Qioptq
  • HeinrichK

Blog Ticker