• Online: 1.933

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

15.02.2012 21:08    |    Andi2011    |    Kommentare (123)    |   Stichworte: Ford

 

Der F650 ist mit bescheidenen 6,50 m Länge, einem Radstand von 4,62 Metern und rund 5,2 Tonnen Leergewicht das Topmodell der s.g. Heavy-Duty-Pick-up-Baureihe von Ford und wird seit 2008 angeboten, als Import auch in Deutschland.

Gegen dieses Teil ist selbst ein Hummer schon fast ein zartes Kerlchen!

 

 

 

 

 

 

 

Gebaut wird das gute Stück in Augusta (Georgia) in der Standardvariante,wie bei Bedarf auch in einigen "Special-Versions".

 

Der Hubraum des 6,7 Liter Cummins-Selbstzünders verteilt sich auf eigentlich bescheidene sechs Zylinder, die aber mit 325 PS und 1000 Newtonmeter Drehmoment für mehr als ordentlichen Antritt sorgen. Mittels einer Tasten-Sechsstufenautomatik und über eine große Kardanwelle wird das alles an die (meistens) Zwilligsräder der Hinterachse transportiert und auf die Straße gebracht.

 

 

 

 

 

Im Innenraum erwarten einen recht bequeme Ledersessel, ein schlichtes aber nicht häßliches Nutzfahrzeug-Cockpit und eine bequeme Rückbank, mehr Platz als in einem Ford Ranger oder einem BMW X5 oder überhaupt den meisten anderen Fahrzeugen hat man sowieso.

 

 

 

 

 

 

Die „Fässer“ unter den Trittleisten fassen bei Bedarf knapp über 400 Liter Diesel , bei einem Verbrauch von 14-20 Litern, langt das eine ganze Weile und bei so einer Tankfüllung inklusive des Dieselpreises, bekommt der Begriff Clubsmart- oder Payback-Punkte sammeln eine ganz andere Bedeutung :D

Die Basisvariante kostet bei uns rund 100tsd Euro, nach oben lassen sich diverse Dinge aufrüsten.

Bleibt die Frage nach dem Einsatzzweck? Logisch: Transport, Ziehen von Lasten aller Art und...in einigen Fällen Spaß!

 

Der F650 wird in einem Land wie den USA eher Normalität sein als bei uns in Europa, von Deutschland ganz zu schweigen.

Mit dem Teil macht man sich bei Kleinwagenbesitzern wie auch Mercedes M-Klasse Fahrern bei uns wohl sicher auch keine Freunde...dafür gibt es bestimmt viele Trucker, die dem „Kleinen“ freudig zuwinken.

 

Danke für`s lesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

16.02.2012 10:07    |    DerMeisterSpion

@norske: ja welche vorteile bietet der F-650 in Europa? Und das Cockpit sieht nach 80er JAhre styl aus, da hilft das plaste holz auch nicht!


16.02.2012 10:11    |    Goify

Mal ohne sinnlosem Gelaber. Für welchen Einsatzzweck ist denn der F-650 gedacht?

Für schweres Gelände eher nicht, da zu groß und zu geringe Bodenfreiheit. Große Dinge kann man nicht transportieren, wegen der sehr kleinen Ladefläche. Personentransport scheidet auch aus, denn in die Kabine passen auch nur 5 Personen. Bliebe die Anhängelast, aber warum dann keinen Lastwagen, sondern den an der Hinterachse sehr leichten Pickup?

 

Vielleicht bin ich auch zu wenig Ami, aber eine Zielgruppe wird der Wagen doch haben, also außer Posing.


16.02.2012 10:16    |    fire-fighter

Für Europa ein wenig überdimensioniert, aber in den USA durchaus zu gebrauchen. Gerade in den Wüstenstaaten sehr häufig anzutreffen. Oft als Zugmaschine für Trailer aller Art. Die Wohnaufliegervariante im Foto ist da eher selten. "Normale" Lastentrailer als Sattelauflieger sieht man da an fast jeder Ecke.

Amis lieben große PichUps. In der Stadt eher unsinnig, werden sie im Hinterland Ihrer Aufgabe gerecht. Sie kommen (fast) überall hin und damit lässt sich auch fast alles transportieren.

@goify: Wenn Du mal aus Regensburg rauskommst, dann schau mal über den großen Teich. Dann wirst Du auch verstehen, was ich in meinem ersten Beitrag hier meinte. In den Staaten ist so ein Gefährt halt eben NICHT unsinnig. Schon gar nicht bei den Entfernungen. 95mi bis zur nächsten Siedlung sind da Nahbereich!


16.02.2012 10:34    |    Turboschlumpf13057

Wie kommt man eigentlich auf das schmale Brett bei jedem Fahrzeug gleich die Sinnfrage zu stellen...?

 

Auch wenn es für manche wohl unverständlich scheint, viele Menschen treffen ihre (Fahrzeug)kaufentscheidungen eben nicht nach rein rationalen Entscheidungen, sondern eher aus emotionalen Gründen.

 

"Sinn" macht ein Fahrzeug immer dann, wenn es dem Besitzer Freude bereitet, egal ob Lada oder Lambo...!

 

Bei gutem Wetter (und vorhandener Zeit) chauffiere ich meinen Nachwuchs auch gern mit dem M6Cab zu Schule, KiGa oder Freizeitaktivitäten. Das mag für so manch Außenstehenden (bei Stadtverbrauch >28l) keinen Sinn machen, aber uns bereitet es einfach Freude! (und das ist der wichtigste Punkt!):cool:

 

Da interessiert es dann einen Sch...dreck was irgendwelche spassbefreiten "Vernunftsmenschen" davon halten!

 

Und so wird es auch einen Käuferkreis für dieses Fahrzeug geben. Jeder wie er mag.

 

Mal abgesehen von dem von ff schon genannten Nutzerkreis in Übersee.


16.02.2012 10:41    |    Käfer1500

@fire-fighter:

Ich kam erst vor 2 Wochen von einem geschäftlichen USA Trip zurück. Ich bin öfters weltweit unterwegs und arbeite im Auto-Zulieferergeschäft. Noch Fragen?

 

Wenn DU etwas weltoffener wärst, würdest Du auch einsehen, daß es diese Art von Fahrzeugen eigentlich nicht braucht. In keinem anderen Land der Erde außer USA / Canada besteht wirklicher Bedarf am F-650. In Japan z.B., wo ich urz vorher war, gibts so was gar nicht. Und auch nirgends wo sonst außerhalb Nordamerika in nennenswerten Stückzahlen. Entweder reicht ein Pkw, oder ein leichtes Nfz, oder es muß eben ein echter Lkw sein. All diese gibt es auch mehr oder weniger geländegängig. Einen F-650 mit der Ladefläche und Zuladung eines Sprinters beim Verbrauch eines ausgewachsenen Lkws ist schwachsinnig und nur im Land von billigem Sprit verkäuflich. Deppen, die so was hier kaufen, gibt es dennoch. Um es noch etwas platter zu formulieren wie oben bereits: für 95% der Fahrer ist das halt der Ersatz für einen zu Kurzen!

 

@Goify: richtig, zumal es in D keine passenden Anhänger oder Auflieger gibt, womit sich das letzte "sinnvolle" Einsatzgebiet erübrigt

 

@Tagessuppe: richtig ... und in Innenstadtparkhäuser kommt man damit erst gar nicht rein


16.02.2012 10:55    |    fire-fighter

Ein Smart ist genauso dämlich... Aber es gibt nischen, wo es Menschen gibt, die meinen, es wäre das richtige Fahrzeug für sie...

Ein 911 ist auch kein Familienauto. Unpraktisch, zu hart gefedert und ausfahren kann man ihn sowieso nur auf 0.2% der Strassen welltweit... Ist er also für die Besitzer eine Penisprothese? Wohl kaum. Mir persönlich gefällt der F650 auch nicht wirklich. DIe Proportionen wirken für mich eher häßlich als toll. Aber deswegen komme ich nicht daher und fasele was von Schwan...verlängerung. Oder spricht da bei Dir der Neid???


16.02.2012 10:57    |    Dynamix

Aus diesem Grund wird der F-650 auch nur in Nordamerika verkauft.

 

In einem Land in dem bereits ein Staat (quasi äquivalent zu unseren Bundesländern) 3 mal so groß wie Deutschland ist, dort aber nicht mal ein viertel der Menschen leben, macht so ein Auto mal Sinn.

 

Um Parkplätze muss man sich bei dem bevorzugten Einsatzgebiet solcher Fahrzeuge keine Sorgen machen ;) Einen LKW kauft sich in Deutschland auch kein Mensch als Privatfahrzeug. Diese gleiche deswegen als schwachsinnig abzustempeln ist auch selten dämlich. In Japan würden die uns für unsere LKW auslachen. Schau dir mal an was die da unter Umständen als LKW verstehen.

 

Ein Pick-Up ist bei denen der Daihatsu Midget. Schaut euch den mal an ;) Dagegen ist ein Smart ein ausgewachsenes Auto :D


16.02.2012 11:02    |    fire-fighter

Oder versuch mal in Australien einen bei uns serienmäßigen Actros zu verkaufen. Die lachen Dich aus und schicken Dich zu Toys R us mit dem Ding... Jedes Land hat nun mal seine Eigenarten. Wenn man sich so ein Auto dann nimmt und es ausserhalb dieses Landes präsentiert, dann hat man halt einen Exoten, bei dem 50% leuchtende Augen bekommen, während die restlichen 50% aufheulen und Zeter und Mordio rufen...:rolleyes:


16.02.2012 11:12    |    Andi2011

Naja, ich seh schon, ich hab den Titel des Blogs völlig zurecht so gewählt :o

 

Ford bietet den Wagen ja bewusst nicht offiziell in Deutschland an.Der Markt für so ein Fahrzeug liegt ganz klar in den bereits genannten Regionen,die wirtschaftliche Seite richtet sich i.d.R. nach der Nachfrage, nicht nach dem Sinn;)

 

Grüße

Andi


16.02.2012 11:14    |    norske

@ DerMeisterSpion:

 

Er bietet keine Vorteile gegenüber einem vergleichbaren europäischen Fahrzeug, außer eventuell dem Show-Effekt, aber warum muss er Vorteile bieten? Warum muss die Existenz eines US-Fahrzeugs in Deutschland immer gerechtfertigt werden? Der F-650 bietet im Vergleich zu einem ähnlich genutzten MAN, Iveco oder Mercedes aber auch keine Nachteile.

Was an der drögen Plastklandschaft im TGL Innenraum aber schöner sein soll, habe ich immer noch nicht begriffen –> Klick!

Erklärst Du mir das gelegentlich noch?

 

@ Goify:

 

Der F-650 kann in unterschiedlichen Ausführungen und Längen bestellt werden, es gehen zum Beispiel auch 8 Sitze plus Long Bed. Damit fährt der Unternehmer dann mit seiner Mannschaft, dem Werkzeug und Material und dem angehangenen Betonmischer zur Baustelle.

Zum Abschluss noch eine ernsthafte Gegenfrage: Mercedes verkauft den CLS 63 AMG weltweit. Wozu ist dieses Fahrzeug eigentlich gut? Für die Rennstrecke zu behäbig, als Reisewagen völlig übermotorisiert, da die Autobahnen auf diesem Planeten zu 99,999999999999% auf Geschwindigkeiten unter 160 km/h reglementiert sind und das Potential des Autos dort nicht genutzt werden kann. Personentransport fällt auch mehr oder weniger flach, da der CLS nur Platz für 5 Personen bietet, große Dinge können auch nicht transportiert werden, da der Kofferraum nicht einmal eine Tiefkühltruhe schluckt. Eine Zielgruppe wird der Wagen aber trotzdem haben, also außer Posing natürlich… ;)

 

Grüsse

Norske


16.02.2012 11:15    |    Turboschlumpf13057

@Käfer: Dir ist doch hoffentlich bekannt, dass der wiederholte (unpassende) Gebrauch von sexuellen Analogien, zumeist mit einem entsprechendem Defizit auf diesem Gebiet einhergeht...:p

 

Falls nicht, der Fachmediziner Deines Vertrauens berät Dich gerne und unverbindlich...

 

Oder um es noch mal auch für Dich verständlich zu machen, es geht Dich schlicht nichts an, welches Fahrzeug sich andere Menschen anschaffen.

Du kannst gerne kundtun, dass Du persönlich Dir dieses Fahrzeug nicht vor die Haustür stellen würdest, aber einen potentiellen Interessenten gleich als "Deppen" zu titulieren, zeugt einfach nur von dumm-dreister, substanzloser Überheblichkeit.


16.02.2012 11:20    |    fire-fighter

Zitat:

...der Fachmediziner Deines Vertrauens berät Dich gerne und unverbindlich...

You made my day... :D:D


16.02.2012 11:28    |    DerMeisterSpion

@norske:

ja show&shine, aber ich muß sagen ich finde ihn übermäßig hässlich innen wie außen eher ein Gefährt aus den 80iger, der TGL hat innen nat. "nur" Plaste, aber für mich um meilen feundlicher&zeitgemäße!

Lieber vernünftig verarbeitet und zeitgenössische Plaste Landschaft, wie speckig wirkende 80er JAhre Show, aber wie gesagt das ist meine Meinung. ABer wer mag kann sich für das gesparte Geld den TGL innen ja komplett beledern lassen, Bose Soundsystem einbauen und und und ... und spart am Ende noch.


16.02.2012 11:47    |    Goify

Norske, der CLS 63 AMG ist wenigstens recht sparsam und kann aufgrund der Fahrleistungen noch als echtes Muscle-Car durchgehen, also im Positiven Sinne.

 

Aber schön, wie man sich ein Einsatzgebiet für einen Solchen SUV, mehr ist er ja am Ende nicht, hinkonstruieren kann. Von Wegen 8 Mann auf Baustelle mit Betonmischer hinten dran.

 

Am Ende ist er wohl ein reines Spaßmobil, wo man sich dann doch fragen muss, warum hätte man den dann nicht ein wenig schöner machen können. Das Armaturenbrett ist mit viel Wohlwollen den 80ern zuzurechnen und die Proportionen außen sind mehr als unglücklich. Ist wie eine zu kleine Karosse auf einem zu großen Fahrgestell.

 

Gibt es von dem Gerät eigentlich Verkaufszahlen?


16.02.2012 11:49    |    norske

@ DerMeisterSpion:

 

Zwei letzte Fragen:

1. Wie viel kostet ein MAN TGL mit 5 Sitzplätzen und kippbarer Pritsche? Der F-650 kostet unter 60.000,- €uro, die von Andi2011 genannten 100.000,- €uro sind der geforderte Preis der Münchner Apotheke Geiger Cars und sind daher nicht wirklich aussagekräftig.

2. Wie kommst Du auf die Idee, der Ford sei nicht vernünftig verarbeitet? Handelt es sich um eigene Erfahrungen oder um Vorurteile, weil amerikanische Fahrzeuge natürlich immer mies verarbeitet sind und eigentlich ja ohnehin nur Deutsche richtige Autos bauen können?

 

Grüsse

Norske


16.02.2012 12:04    |    Bluesilentpro

Ich bin genügsam. Mir würde ein F-150 Raptor 6.2 schon reichen. :D


16.02.2012 12:06    |    Marco0174

Ja.. das gepflegte Understanding vom F-150 Raptor 6.2....:D:D:D:D


16.02.2012 12:09    |    V70_D5

Es soll jeder fahren was er will. Aber es erschliesst sich mir der Sinn nicht, solange dieser LKW nicht komerziell genutzt wird.


16.02.2012 12:09    |    Dynamix

@ goify:

 

AMG und sparsam?! *prust* Sorry! :D:D:D:D:D:D

 

Der war gut ;) Den F-650 kannste vom Verbrauch her mit nem AMG nicht vergleichen. Wenn dann eher mit ner G-Klasse und da schneidet eine entsprechend motorisierte Version (die AMG Variante wird locker 20Liter aufwärts saufen!) auch nicht viel besser ab.

 

Vergleichst du den CLS 63AMG mit einer Limousine in der gleichen Leitsungsklasse wirst du feststellen das die Verbräuche bei fast allen Mitbewerbern mit maximal 1 Liter Abweichung in der gleichen Klasse liegen.


16.02.2012 12:31    |    norske

@ Goify:

 

Der F-650 / F-750 ist ein LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 16 Tonnen. Die Ford Super Dutys sind die erfolgreichsten Trucks in den USA, die Fahrzeuge der Mitbewerber GM und Chrysler werden bei weitem nicht so gut verkauft wie die F-Series. Bei den F-650 / F-750 wird der Aufbau nach Kundenwunsch gebaut, wenn Du willst, gibt es auch einen Kipper, soviel also zum Thema hinkonstruiert.

Die auf den im Startbeitrag gezeigten Bildern dargestellten Autos sind der eigentlich viel geringere Teil der privat genutzten Recreational Trucks die häufig zum ziehen von Wohnwagen, Pferdetransportern und Bootstrailern verwendet und in Deutschland z.B. mit dem Brabus Unimog U 500 Black Edition vergleichbar wären, für den es in den USA genau so einen Markt gibt, wie es hier einen Markt für kleine hochmotorisierte Coupés wie den Audi TT-RS gibt – toleriert das doch endlich mal!

 

Nebenbei:

F-650s were not gas guzzlers like some of the other pickup trucks of the same era. The F-650 received 15 mpg in town and 21 mpg on the highway.

Umrechnung: 15 mpg (Miles per Gallon) = 15,6 Liter / 100km

21 mpg = 11,2 Liter / 100km

The F-650 received a five-star rating for front-side impacts and a four-star rating for rear-side impacts, according to the National Highway Traffic Safety Administration, NHTSA.

 

Grüsse

Norske


16.02.2012 12:52    |    anntike

" Ok heres the stats folks.

1) It is expensive.

2) It resides in Idaho

3) It gets about 6mpg (diesel)

4) Yes I'm an over-privileged child

5) Yes I have a small penis

6) No it's not as good as your Chevy/Dodge/Nissan/Jeep

7) It tows anything that is towable

8) Yes it sucks to park

9) Yes, most people move over when it approaches from behind/side

10) And for the non-haters...thank you for all the positive comments. It's not even my truck. It belongs to a friend. I was using it for a couple months for a promo vehicle."

 

:D


16.02.2012 13:16    |    Lewellyn

Geile Kiste. :cool:


16.02.2012 13:53    |    snooopy365

In Deutschland aufgrund der engen Straßen nicht vernüftig nutzbar.

Aber so "Sinnlos" finde ich die Fahrzeuge nicht.

Als normale Baustellen Auto gut zu gebrauchen, eben morgens alle beim Chef ins Auto geladen, Werkzeug auf der Ladefläche, schöner Anhänger mit Betonplatten hinter und ab zur Baustelle.

 

aber wie hieß es in den USA als der Audi Q7 auf den Markt kam?

Audi steigt in den US-kleinwagenmarkt ein?

http://www.250kb.com/u/080414/j/63240210.jpg

 

Mann sollte aber auch immer im Hinterkopf behalten das die meisten Leute in den USA Kleinwagen fahren, die garnicht exportiert werden.

Metro, Geo, usw.


16.02.2012 14:31    |    bronx.1965

Also eigentlich ist die Kiste potthässlich. Da aber Schönheit bekanntlich im Auge des Betrachters liegt, ist das lediglich MEINE Meinung. Wem das Ding gefällt, bitte. Die Frage der Tauglichkeit sollte man in Europa nicht stellen. Im Amiland ist alles nun mal etwas größer, ob es ein Burger ist, oder ein Pick-Up.

Und das hier ist nun mal kein Light-Truck mehr, aber auch noch nicht oversize.

Ich kann mir jedenfalls keinen Hersteller denken, der etwas entwickelt für das es KEINEN Markt gibt.

Also wird das Ding seine Berechtigung (dort zumindest) haben.

 

Viel schlimmer ist das ganze Gutmenschengelaber dieser Wackersdorf-Baumhütten-besetzer und Zopfpulli-Träger. Gäähn.

 

Merke: Nicht alle wollen Smart fahren. Oder wie Walter Röhrl es einst formulierte: "Bevor ich mich in einen Smart setze, hänge ich mich auf." Danke, Walter, das ist doch mal ne klare Ansage!


16.02.2012 15:53    |    Tecci6N

Ich finde politisch unkorrekt einfach knorke :D Für D absolut nutzlos, dennoch hätte ich gerne so ein Teil, einfach um Spaß zu haben, wenn andere den Kopf drüber schütteln ;) Warum man allerdings gleich ins Beleidigende abdriftet, bloß weil das Fahrzeug nicht den eigenen Vorstellungen entspricht...einfach schade :( Der Nutzwert und die "Schönheit" eines Fahrzeugs gehen doch eigentlich nur den Käufer etwas an, schliesslich hat er dafür gearbeitet. Warum man überhaupt solche Autos baut? Nun, ich halte Ford bzw. deren Manager für nicht ganz dumm, es wird wohl den Markt dafür geben. Ob dieser Markt nur aus "Posern" besteht, mag jemand anders beurteilen...


16.02.2012 15:55    |    Dynamix

Ich bin doch erstaunt wieviel Aufmerksamkeit der Wagen auf sich zieht :cool::D

 

Soviel Resonanz innerhalb weniger Stunden hätte Andi wohl nie erwartet ;)


16.02.2012 15:55    |    Spiralschlauch39315

Ohja mit dem Teil fahr ich mal in den Mc Drive rein:D:D


16.02.2012 15:58    |    Dynamix

Damit würdest du nicht mal durch die Fahrspur passen wenn du die Kiste in der Mitte aufschneiden würdest :D Und wenns nicht an der Breite scheitert, dann zerlegst du mit der Motorhaube dieses niedliche Höhenbegrenzungsschild samt dazugehörigem Pfosten :D


16.02.2012 16:00    |    Spiralschlauch39315

das ist ja der witz dran:D:D oder ich fahr gegen 40 tonner rennen..auf augenhöhe:D


16.02.2012 16:03    |    Dynamix

Wo du es so sagst:

 

Was rennt das Monster eigentlich V-Max? Der ist doch bestimmt wie Hummer und Konsorten irgendwo bei 160 km/h abgeriegelt........


16.02.2012 16:07    |    Spiralschlauch39315

160kmh? naja ich glaube so schnell rennt er dann auch wieder nicht, ich denk mal so um die 140Km/h rum--ganz abgesehen vom Spritverbrauch:D


16.02.2012 16:44    |    Schattenparker17694

Ich finde das Ding einfach klasse!

Muss denn immer alles einen Nutzwert haben???


16.02.2012 16:51    |    Adi2901

Der Diesel rennen laut diesen Beitrag 125 Km/h.


16.02.2012 16:54    |    Rockport1911

Ok, dieser F650 ist sicherlich nur für Promotion- und Showzwecke seitens von Ford gedacht.

Die Stückzahlen sind sehr gering. Aber gerade die restliche F-Reihe finde Ich schon sehr interessant.

 

Oder der Ford Excursion. größter jemals gebauter SUV, Truck Rahmen, mit V8 und V10 Benzinern

sowie V8 Dieseln.


16.02.2012 17:33    |    Adi2901

Die Teile werden wohl kaum als Erstfahrzeuge im normalen Alltag eingesetzt.

Und wer beim privaten Zeitvertrieb, ob es ein Hummer oder der f650 ist in die Innenstadt fährt der hat es einfach nicht anders verdient. ;)


16.02.2012 17:36    |    Dynamix

@adi: Auf ner amerikanischen Seite war von 105mph die Rede. Das dürften doch so knapp 170 kmh sein. :confused:


16.02.2012 17:38    |    Goify

Da der doch eine Leermasse von 5,2 t hat, darf man mit dem Ding doch nur 80 fahren, richtig?


16.02.2012 17:43    |    Adi2901

105 Mph sind 168 Km/h, ich glaube kaum das es mit der Motorisierung machbar ist und die generelle 80 Km/h Begrenzung dürfte wohl auf LKW´s ab 7,5 T. zutreffen.


16.02.2012 17:51    |    N3M3S1S

@goify: Jepp, alle Fahrzeuge mit zGm von über 3,5to - ausgenommen PKW (auch mit Anhänger) und Fernbusse - dürfen auf BAB nur 80km/h fahren ;)

 

Ansonsten ... Das Ding ist einfach nur übertrieben geil :cool::D:D

Hier in der Stadt fährt immerhin nen F350 rum, der würd mir auch schon reichen :D (Der Besitzer nutzt ihn übrigens zum ziehen von Transportanhängern für 2 PKW - ist ein Edelautohändler ;) )

 

EDIT: Außer du meldest ihn als PKW an, dann darfst mit ihm schneller fahren :D Aber Steuer und dergleichen würden einen wohl umbringen, weswegen eine LKW-Zulassung mehr Sinn macht ;)

Siehe auch: §3 Abs.3 STVO - Geschwindigkeit


16.02.2012 18:08    |    escort_fahrer32

Bei den Amis ist auch ein bei uns als RIESIG verschrieener Audi Q7 richtig klein aus;


Bild

Deine Antwort auf "FORD - Der F650: Kein Platz für Political-Correctness"

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (302)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • HeinrichK
  • rp-orion
  • ProfiAmateur
  • rjsh
  • SimonGT
  • ANY
  • Andi2011
  • V8-Junkie
  • dk_1102

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht