• Online: 3.267

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

01.12.2020 13:22    |    Andi2011    |    Kommentare (17)

JimnyJimnyDer Suzuki Jimny ist ein Kindheitstraum meiner Freundin. Er ist auch ihre erste konkrete Erinnerung an ein Auto.

Ihr Vater war Förster und nahm seine, Anfang der 90er Jahre grad mal 5-Jährige, Tochter in seinem Suzuki SJ 410 regelmäßig mit in die Wälder. Ihre Tante fuhr Mitte der 90er ebenfalls einen selbst knallbunt lackierten Jimny und ihr Bruder natürlich auch.

 

Sie selbst landete mit 18 zuerst bei einem uralten Corsa, dann bei einem Toyota Aygo, beide für kleines Geld und zuletzt beim Clio. Der Traum vom Jimny blieb…

 

Als dann Ende 2018 der aktuelle Jimny GJ auf den Markt kam, war es komplett um sie geschehen und ihr Entschluss stand fest. Ihr Plan war damals, vielleicht in 2-3 Jahren „endlich“ einen gebrauchten Jimny zu kaufen. Im Laufe der kommenden Zeit wurde schnell klar, das wird so nicht funktionieren.

 

 

 

 

 

Der Jimny war schneller ausverkauft als Donald Trump Anekdoten raushauen kann.

Wir dachten erst noch das wird sich legen und schauten alle paar Monate mal interessiert im Internet nach…es legte sich nicht, es wurde schlimmer!

 

 

Zuerst kletterte die Wartezeit für einen bestellten Jimny auf bis zu zwei 2 Jahre und kurz danach war er gar nicht mehr bestellbar. Die Nachfrage nach dem Jimny hat sicherlich auch Suzuki selbst überrascht.

JimnyJimny

Das Resultat war, Jimnys der aktuellen Generation sind neu nur noch bei wenigen Händlern zu bekommen, in der Regel findet man jetzt bundesweit im Netz irgendwas zwischen 10-15 Fahrzeuge zu Preisen, die mehr als deutlich über dem ursprünglichen Verkaufspreis stehen.

Bei Gebrauchten sieht es nicht viel besser aus, Jimny aus 2018 mit Laufleistungen um die 50tsd Kilometer liegen bei mindestens 23 Tsd. Euro.

 

Letzte Woche stießen wir dann eher zufällig auf einen neuen Jimny bei einem Suzuki Händler in der „Nähe“. Wir hatten Zeit, ansehen schadet nicht, wenigstens mal drin sitzen….

Der Händler war wenig überrascht das zwei Menschen aus Düsseldorf „mal eben“ vorbeikommen für einen Jimny…und da stand er dann im Laden:

Comfort+ Ausstattung in Chiffon Ivory beige mit schwarzem Dach für 27.990€.

 

 

 

 

Der Jimny ist sehr ordentlich ausgestattet, vom DAB-Radio über Klimaautomatik und Navi bis zu LED Scheinwerfern hat er einiges an Bord. Dazu kommt die äußere Optik und ein Innenraum, der überall laut 80/90er Jahre schreit.

Wenn man dazu grob die Bauweise des Jimny betrachtet:

Robuster 4 Zylinder, Leiterrahmen, zuschaltbarer Allradantrieb und Starrachsenaufhängung mit Schraubfedern, plus (eigentlich) erschwinglicher Preis weiß man, warum er bei Förstern und echten Offroad-Fans so beliebt ist und eben auch bei „Normalos“.

Wo gibt es solche Autos noch, ohne Turbolader,Vierzylinder,Allrad... Außer dem Lada Niva fallen mir da nicht viele ein.

 

 

Der Preis ist –um es mal vorsichtig zu sagen- „überteuert“ wenn man es vernünftig betrachtet.

 

Für rund 28tsd Euro gibt es zweifellos ganz andere Autos die besser ausgestattet, motorisiert, größer, wertiger usw. sind. Und falls noch jemand Zweifel hat, natürlich ist da nix mit Preisnachlass.

in der aktuellen Marktlage allerdings ist er als Neuwagen schon fast ein Schnäppchen. Wir haben den Laden um 18:30 Uhr verlassen, auf dem Heimweg und bis kurz nach Mitternacht gerechnet, gemacht und getan und dann am nächsten Morgen direkt um 09 Uhr den Händler angerufen und gekauft.

JimnyJimny

In etwa zwei Wochen wird er ausgeliefert und heute schreibe ich den ersten Blog zum Jimny…es werden sicher noch welche folgen, der Nächste wenn wir die ersten Kilometer hinter uns haben.

 

Warum kauft man sich so ein Teil, wenn man in Düsseldorf lebt und nicht auf dem Land?

 

Der Plan war und ist, den Jimny in der nächsten Zeit weiter auszustatten mit u.a. einem Dachzelt und ihn dann für unserer regelmäßigen Wander/Erkundungstrips zu nutzen. Außerdem könnte ich das jetzt rechtfertigen, indem ich euch sage das er auch in der Stadt durchaus aufgrund der geringen Maße, der guten Ausstattung usw. punktet, man schön hoch sitzt usw.

Der wirklich wichtigste Grund ist aber:

 

Es ist ein Lebenstraum! Die sollte man sich erfüllen, wenn sie greifbar sind. Nichts ist schlimmer als am Ende zu denken „Hätte ich mal…“

Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

01.12.2020 13:28    |    Dynamix

Nice one! Sieh es mal so: Er mag zwar überteuert sein, allerdings dürfte der seinen Wert auch entsprechend gut halten wenn Ihr den dann doch mal weggebt. Und selbst wenn Ihr den 10 Jahre und länger behaltet, aufgrund der Nachfrage und dem "so einen hätte ich damals gern gehabt" Gefühlt dürftet Ihr den Gebraucht wieder gut loswerden :)


01.12.2020 13:50    |    der_Derk

Mitte der 90er mit einem Jimny herumzufahren erfordert aber Auslandsaufenthalte in Gegenden, in denen der SJ so hieß - bei uns gab es den erst ab 1998 ;).

 

Glückwunsch, auch wenn der Preis immer noch hoch ist. Hatte nach SJ 413, Samurai und Jimny auch mal wieder über den GJ nachgedacht, aber beschlossen, dass die jetzige Preissituation nicht lohnt. Das Design ist ein schöner Schritt zurück zum SJ, und der Allradantrieb schaltet endlich wieder ohne Elektrohilfe (zumindest im Verteilergetriebe, an den Naben immer noch nicht - aber das wird notfalls immer noch behebbar sein).

 

Nicht die Rostvorsorge vergessen - und es gibt bessere Reifen als die Werksausrüstung ;).

 

Mensch, was war die Fahranfängerzeit mit Suzuki Ende der 90er billig, so aus heutiger Sicht :D


01.12.2020 15:19    |    Goify

Der Baby-G (nicht die Casio-Uhr) ist einfach ein sehr cooles Fahrzeug und hier bei uns recht beliebt. Für meine Mutter wäre der Wagen ideal.


01.12.2020 15:21    |    Andi2011

@Dynamix

Aktuell gehe ich auch davon aus das er seinen Wert gut hält, gebrauchte Jimny (auch der Vorgänger) sind ja ebenfalls sehr wertstabil und haben eine feste Gemeinde.Selbst wenn nicht, wir haben ja durchaus vor ihn einige Jahre zu fahren. Für meine Freundin ist das eh kein Thema, ich glaube der könnte auch hinken, humpeln oder sonstwas, die ist so vernarrt in den Wagen...:p

Ich bin mal gespannt, meine ersten Eindrücke waren jedenfalls sehr spassig und positiv,ist schon ein geiles Teil!

 

@der_Derk

danke, schön von dir zu lesen!

Du hast natürlich Recht, in Japan usw. hiess der Jimny immer schon Jimny, in Deutschland erst gegen Ende der 90er, vorher war es eben der SJ/Samurai. Der Einfachheit halber hab ich mal aus allen "Jimny`s" gemacht;)

 

Die Rostvorsorge ist nach meinem Infostand beim aktuellen Jimny nicht mehr ein wirkliches Problem, zumindest die für Deutschland sind alle im heute üblichen Maß behandelt. Suzuki Deutschland schreibt das der aktuelle Jimny alle Stahlbleche mittels Tauchlack grundiert und Elektrogalvanisierung hat, Türen Schweller usw. sind mit Rostschutzwachs behandelt, die Bodenbleche und Radkästen vinylbeschichtet usw. - das dürfte dem aktuellen Stand der meisten Fahrzeuge entsprechen.12 Jahre Garantie gegen Durchrostung bietet Szuzuki (wie Ford usw.) ebenfalls. Aber klar, mehr geht immer.

 

Reifen sehe ich auch so, da werden wir uns im Nachgang später noch mal umsehen was einen guten Kompromiss darstellt und bezahlbar ist.


02.12.2020 09:11    |    pico24229

Finde den auch cool. Eigentlich besonders gut für Leute in der Stadt, da stören die Nachteile des Autos nicht, welche man hingegen auf längeren und Autobahnfahrten deutlich bemerken würde.


02.12.2020 09:48    |    Schlawiner98

Der Jimny ist schon eine verdammt coole Kiste. Herzlichen Glückwunsch zu einer Freundin mit einem sehr guten Autogeschmack!

 

Ein Suzuki-Händler hier in der Nähe hatte vor kurzem auch einen auf Lager, im typischen Jägergrün. Das war schon ein ziemlicher Publikumsmagnet, aber nach weniger als einer Woche war er nicht mehr zu sehen. Hier in der Region sieht man die neue Generation fast gar nicht. Einer in diesem knalligen Gelbgrün ist mir bekannt. Den fährt eine ältere Dame als Taxi für ihre beiden Afghanischen Windhunde.

 

Ich selbst habe auch schon ein paar mal Ausschau nach einem alten Jimny als Cabrio gehalten. Könnte ich mir als Sommerauto durchaus vorstellen. Aber bei den Preisen wird einem echt schwindlig! :D


02.12.2020 12:50    |    Andi2011

@pico24229

 

In der Stadt hat er tatsächlich -zumindest nach Aussagen in diversen Tests und unserer Probefahrt - eigentlich nur Vorteile: Parklücken aufgrund der Abmessungen leichter zu finden und zu nutzen, gute Übersicht aufgrund Karrosserieform und Sitzhöhe. PDC oder Rückfahrkamera kann man zwar nachrüsten, braucht man aber wirklich nicht.

Auf der Autobahn (es hat geregnet und war fast dunkel) fanden wir ihn bei unserer Probefahrt wie wir erwartet hatten: bis Tempo 120 alles gut, darüber wird er wackeliger und unruhig und lauter und maxcht wirklich keine Freude 100-120 ist ein recht ideales Tempo für den Jimny auf der Bahn glaube ich.

 

@Schlawiner98

Danke dir, ja meine Freundin hat wirklich einen sehr guten Autogeschmack. Vor allem mag sie alle Autos die "Typen" sind und besonders die, die ihre Ecken, Kanten und Macken haben die sie liebenswert machen.

Ich sehe den Jimny selbst hier in Düsseldorf so gut wie nie, ab und an sehe ich mal einen. Na um so schöner für meine Liebste,je weniger es davon gibt umso besser;)


02.12.2020 13:26    |    PIPD black

Wenn ihr den erstmal habt, werdet ihr die anderen auch noch sehen und euch wundern, dass es doch so viele gibt und wieso man die vorher nicht gesehen (bessser: wahrgenommen) hat. Ging mir bisher mit jedem Auto so. Zuletzt mit dem Ränger. Kaum hatte ich den bestellt, fuhren mir die Dinger quasi in Kolonne vor die Nase.:o


02.12.2020 13:59    |    der_Derk

Anderer Stadtvorteil: Mit 195/80R15 (oder größer) verlieren Bordsteinkanten gängiger Normgröße vollständig ihren Schrecken... ;)

 

Für mich persönlich gäbe es noch eine absolute Muss-Zusatzausstattung, obwohl sie keinerlei praktischen Nutzwert hat: Artikelnummer 9911C-78R00-ZSC, die Retro-Kühlermaske. Ist aber natürlich Geschmackssache :).


02.12.2020 15:19    |    Andi2011

@PIPD black

 

Das kenne ich auch nur zu gut! Mal sehen ob es diesmal auch so ist :D

 

 

@der_Derk

Stimmt absolut, wer kennt das Problem der verkrazten Alus an Bordsteinkanten nicht, das wurde auch von diversen Autotestern beim Jimny positiv angemerkt, bei dem Böschungswinkel kann man bei Bedarf ja auch quer parken ;)

 

Zubehör ist echt so ein Thema, die andere Maske haben wir auch schon begutachtet, gefällt ihr aber leider nicht (mir schon).

Was sofort reinkommt ist eher "Alltagskram", er soll auf jeden Fall eine Mittelkonsole/Armauflage bekommen und wir suchen noch nach etwas passendem für den Kofferraum. Bei umgelegten Sitzen ist das eine schöne geriffelte Fläche, auf der alles schön hin und her rutscht (und vermutlich schnell alles verkratzt). Die einfachste Lösung ist vielleicht tasächlich selbst eine entsprechende Unterlage zu schneiden, da gibt es bisher im Zubehör nicht wirklich was sinniges oder wir haben es noch nicht gefunden.

 

Ansonsten wird es später um Dachträger/Dachzelt gehen, um Trittbretter und ggf. um einen Frontbügel, letztere Dinge in mattschwarz. Später liebäugelt sie noch mit einer leichten Höherlegung - mal sehen.


02.12.2020 18:34    |    astra33

Dann suche mal im Yutube nach "Gerhard Holzknecht Suzuki". Das ist ein UBS-Freak welche bei Kunden-Fahrzeuge die Unterböden, Radhäuser usw. mit Seilfett beschichtet. Der hatte kürzlich einen neuen Jimmy in der Werkstatt und man kann gut sehen wo es bei dem Fahrzeug an Rostschutz ab Werk fehlt......


02.12.2020 22:31    |    bronx.1965

Zitat:

(...)und wir suchen noch nach etwas passendem für den Kofferraum. Bei umgelegten Sitzen ist das eine schöne geriffelte Fläche, auf der alles schön hin und her rutscht (und vermutlich schnell alles verkratzt). Die einfachste Lösung ist vielleicht tasächlich selbst eine entsprechende Unterlage zu schneiden, da gibt es bisher im Zubehör nicht wirklich was sinniges oder wir haben es noch nicht gefunden.(...)

@Andi2011

Probiere es mal mit einer 'Bautenschutzmatte' aus dem Baumarkt! Ca 1,5 cm dick, extrem rutschfest und gut zuzuschneiden. Habe ich in allen meinen Fahrzeugen drin. Was besseres ist mir nicht bekannt.

Schöner Wagen übrigens, auch einer meiner Favoriten. Aber angesichts der inzwischen aufgerufenen Preise 'renoviere' ich lieber den abgelegten Niva meiner Tante. :D Den Jimny fuhr ich übrigens vor knapp 2 Jahren zur Probe, ein echt gelungenes Fahrzeug! Damals lagen die Preise allerdings zwischen 17 und 21 K Euro! :rolleyes:

Beste Grüße! ;)


Bilder

02.12.2020 23:07    |    Dynamix

Da bin ich froh das es beim Kuga sowas von Ford ab Werk gab. Da ist dann die Passform auch perfekt und bisher hab ich es auch nicht bereut, man hat dann ja doch schon mal Zeugs im Kofferraum welches dir den Boden versaut. Besonders weil im Kuga alles mit Teppich verkleidet ist. Da ist jeder Kratzer, jeder Dreckfleck doppelt ärgerlich.


02.12.2020 23:20    |    Schlawiner98

Meine Mutter hat im Auris eine Matte von Rezaw Plast. Die ist wirklich sehr hochwertig und passgenau. Außerdem verrutscht darauf rein gar nichts.

Ich selbst hatte bisher in keinem meiner Autos eine Kofferraummatte, bin davon irgendwie kein Fan.


03.12.2020 07:56    |    PIPD black

Matten habe ich auch seit dem Ränger. Die Pritsche hat ne Kunststoffwanne, da bleibt nix liegen. Da gab es ne Matte von Aruma. Nicht günstig aber passgenau. Mit dem Kauf der Schublade hat sich die erübrigt. Aber für die Schublade brauchte ich dann auch wieder etwas. Da hab ich dann Meterware Antirutschmatte bei ibäh geordert. Die gibt es in verschiedenen Stärken. Um da nur etwas darauf abzulegen, was nicht rutschen soll, reichen dann auch 0,6-0,8 mm. Und wie bronx schon sagt, läßt sich easy zurechtfitzeln.

In früheren Fahrzeugen hatte ich Gepäcknetze über den Boden gespannt, soforn sich in den ecken Verzurrösen befanden.


03.12.2020 12:03    |    Andi2011

Bei Fuerst gibt es eine preislich und optisch gute Kofferraumwanne, leider aktuell ausverkauft und er ist wieder ab Januar - ich werde glaube ich zunächst auf die Antirutschmatten zum Zuschneiden ausweichen. Hat auch den Vorteil das ich die einfach zusammenfalten kann wenn nicht gebraucht.


22.12.2020 19:33    |    Boppin B

Sehr schön geschrieben, Du bringst es ganz gut auf den Punkt. Bin von meinem Jim auch nach reichlich einem halben Jahr noch total begeistert.

 

Pass gut auf den Kleinen auf, es wird wohl keinen Ersatz mehr geben!

 

Wolfgang


Deine Antwort auf "KAUF SUZUKI JIMNY GJ – Ein Lebenstraum..."

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (302)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • SQ5-313
  • dschebbo5
  • HeinrichK
  • rp-orion
  • ProfiAmateur
  • rjsh
  • SimonGT
  • ANY
  • Andi2011

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht