• Online: 1.602

10.03.2018 19:56    |    Hellhound1979    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Grand Cherokee, Jeep, Lichtmaschine, Reparatur, Tausch, V8

Hallo Freunde des gepflegten Schraubens!

 

Zur Abwechslung mal ein aktueller Artikel, wenn auch aus einem eher unerfreulichen Anlass. Die Tage, genauer letzte Woche Samstag (03.03.2018) hat sich die Lichtmaschine des Cherokees verabschiedet. Naja, um genau zu sein habe ich es da festgestellt, als der Wagen den Startversuch lediglich mit einem Flattern des Magnetschalters des Anlassers quittierte. Batterie platt! :(

Also Batterie ans Ladegrät gehangen und erstmal den L200 meiner Frau genommen...

Sonntag Batterie wieder voll und das Multimeter zur Hand genommen.

 

An den Polen der Batterie gemessen:

 

- Leerlauf 13,8V : Nicht die Welt, aber 13,8V-14,7V sind normal.

- Leerlauf mit Verbrauchern (Abblendlicht, Heckscheibenheizung, Gebläse) 12,2V : "Bisschen" zu wenig.

 

Also eine neue Lichtmaschine bestellt und zwar die billigste, passende, die ich finden konnte, 98,72€ inkl. Versand. Bosch hätte bei rund 220,-€ gelegen und da hatte ich gerade keine Lust drauf. :D Dazu noch einen neuen Keilrippenriemen, denn wenn man den schon mal runter holen muß, dann kann man ihn auch gleich ersetzen.

 

Heute (10.03.2018) ging es dann an den Tausch des Objekts. Beim Jeep Grand Cherokee ZJ gestaltet sich das erfreulich einfach.

 

Dauer der Aktion ca. 20min. + Bilder knipsen.

 

Benötigtes Werkzeug:

 

1/2" Knarre

1/4" Knarre

2x 15er Ringschlüssel

1x 15er Nuss 1/2"

1x 10er Nuss 1/4"

1x 7er Nuss 1/4"

 

Erste Handlung, Batterie abklemmen. Dann muß der Riemen runter. Der Jeep hat einen automatischen Riemenspanner/ Spannrolle verbaut. Also einen gekröpften 15er Ringschlüssel an der Spannrolle ansetzen und den Riemen entspannen, indem man die Rolle inkl. Arm nach rechts drückt und mit der anderen Hand dann den Riemen einfach von der Riemenscheibe der Lichtmaschiene runternimmt.

Nun die zwei großen Schrauben mit denen die Lima am Träger verschraubt ist lösen (15er Nuss) die Linke Schraube muß man mit dem 2. 15er Ringschlüssel kontern.

Jetzt kann man die Lima etwas nach vorne ziehen und kippen und dann bequem alle Kabel demontieren (10er/ 7er Nuss) und dann ist sie auch schon draußen.

Die Neue dann umgekehrt rein, fertig! Für die richtige Spannung des neuen Keilrippenriemens dann wieder die Spannrolle.

 

Und auf zur Messung Teil 2:

 

- Leerlauf 14,2V

- Leerlauf mit Verbrauchern (Abblendlicht, Heckscheibenheizung, Gebläse) 14,0V

 

Sieht vielversprechend aus! :)

 

Die Batterie hatte ich von Anfang an nicht im Verdacht, da eine gute von Varta verbaut und erst zwei Jahre alt. Einen externen Regler hat der Wagen keinen, bzw. übernimmt den Part direkt das Steuergerät. Kosten rund 180,- inkl. Pfand + Versand bei RockAuto. Hatte mich für den Fall der Fälle schon mal informiert... :D

 

Anschließend habe ich die alte Lima mal aufgeschraubt um evtl. den Grund des Defekts zu finden und fündig wurde ich schnell. Es waren schlicht und ergreifend die Kohlen runter. Neue Kohlen habe ich dann mal geordert und habe beschlossen auch noch ein neues Lager zu bestellen und mir die, dann hoffentlich wieder funktionierende, Lima auf Lager zu legen.

 

P.S. An der Chevy Front gibts aktuell nicht viel Neues, habe ein paar Innenkotflügel erstanden und warte aktuell auf das Go von meinem Lackierer für die nächsten Teile. Habe hier noch Türen, und Hauben stehen die auf Zuwendung warten. Der kann sich aber mal wieder vor Arbeit kaum retten, halt das Los eines Einzelkämpfers der gute und preiswerte Arbeit abliefert.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

30.08.2017 21:10    |    Hellhound1979    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Chevrolet Caprice, Chevy, Dämmung, Kabelbaum, Restauration, Resto, US Car, V8

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

 

Lange wars still hier, zulange. Deswegen hier das lang ersehnte Update für meine kleine, aber treue, Leserschaar.

 

Inhalt

  • Dämmung
  • Kabelbäume
  • Musikvorbereitung
  • Heizung/ Klima
  • Scheibeneinbau
  • Finale Bestellung USA

 

 

Begin Innenausbau

 

Wie im letzte Artikel angekündigt, habe ich mit dem Innenausbau begonnen. Der erste Akt bestand in der Besorgung des Materials. Hierzu wand ich mich an die Firma Automobile-Dämmstoffe...

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

24.02.2017 17:39    |    Hellhound1979    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Gasanlage, Grand Cherokee, Tüv, Umrüstung, V8

Nach einer kleinen Odyssee gibt nun die erste Erfolgsmeldung, der Wagen hat TÜV und ist zugelassen! :) Aber dazu später mehr...

 

Vor dem ersten TÜV Besuch wollte ich die offensichtlichen Macken schon mal beseitigen:

 

- Leuchtmittel Fahrerseite defekt

- NSL nachrüsten

- Kupferwurm im Blinker einfangen

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

21.09.2016 08:50    |    Hellhound1979    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: Grand Cherokee, I (ZG/ZJ), Jeep, neu, Projekt, V8, Winterauto

Seit Samstag (17.09.2016) bereichert ein Neuzugang unseren Fuhrpark.

Da ich den Mustang seit einiger Zeit als Saisonfahrzeug laufen habe, der Chevy noch nicht fertig ist, und meine Frau auf ihren L200 nicht verzichten kann, musste ein Vehikel für den Winter her.

Dieses Mal sollte es kein Wegwerfauto (ja die hatte ich, waren aber zu unwürdig um darüber zu berichten... :D) sein...

 

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

21.09.2015 14:45    |    Hellhound1979    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: Chevrolet Caprice, lackieren, Lackirung, US Car, V8

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

 

 

 

 

Paintjob done!

 

Zügig gings, am Mo. den 10.08. hatte ich den Wagen zum Karosseriebauer/ Lackierer gebracht und bereits dienstags meldete er Vollzug bei den Schweißarbeiten! Diese beinhalteten den Scheibenrahmen und die Endspitzen.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

11.08.2015 16:06    |    Hellhound1979    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Chevrolet, Chevrolet Caprice, III

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

Was ist passiert?

 

So, der Chevy ist weg...

 

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

20.05.2015 10:22    |    Hellhound1979    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Caprice, Chevrolet, Chevrolet Caprice, III

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

Neues von der Resto Front

 

Der Winter ist um, nun gut nicht gerade eben, aber das Wetter hat zu Beginn des Frühjahrs, für Freiluft Restaurateure, doch erheblich zu wünschen übrig gelassen. :mad:

Zur Zeit warte ich darauf das mein Lackier endlich Zeit hat um sich dem Chevy zu widmen und ebenso warte ich auf meinen Motrenbauer das dieser meine Zylinderköpfe vorbei bringt und montiert. Gerade letzteres ist eine Arbeit die ich mir alleine nicht zutraue, denn bei unsachgemäßer Arbeit ist der Schaden, wenns böd läuft, hinterher groß. Diese beiden Umstände sorgen aber leider dafür das es nicht so recht vorwärts geht. :( Beides, sowohl Lackieren, als auch der Motor, sollten schon im letzten Jahr abgeschlossen sein und der Wagen dieses Jahr wieder auf die Straße kommen. Doch mittlerweile sehe ich dafür fast schon schwarz.

Aber weiter, was ist denn nun passiert? Untätig war ich, wie gesagt, nicht. Ich hab ja noch eine Garage voller Gerümpel das irgendwann mal wieder seinen Platz am Auto finden soll...

weiterlesen

VID-20150219-WA0001.mp4 (0 mal heruntergeladen)
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

27.12.2014 13:52    |    Hellhound1979    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: Caprice, Chevrolet, Chevrolet Caprice, III

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

 

 

 

 

Hochzeit die 2. ...

 

...oder die Karosserie findet zurück zum Rahmen. Ein Jahr und 3 Monate hat es gedauert bis nun wieder zusammen gefunden hat was zusammen gehört und sich der Platz in meiner Einfahrt quasi wieder um einen Stellplatz vergrößert hat. :)

Nach der Erfahrung beim Trennen von Karosse und Rahmen machte ich mir, was das reine Absetzten anbelangte, keine großen Sorgen. Doch im Gegensatz zum Abheben musste ich beim Aufsetzen 12 Schraubverbindungen in Deckung bekommen.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

10.10.2014 23:04    |    Hellhound1979    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Chevrolet, Chevrolet Caprice, III

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

 

Es geht weiter...

Eigentlich wollte ich gerade wieder etwas von Lebenszeichen und hab lange nix von mir hören lassen schreiben, aber irgendwie ist mir aufgefallen, das ich meine Blogs immer so einleite! :D

Naja wie auch immer, Hauptsache es geht weiter. Hier nun der aktuelle Stand... weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

12.08.2014 12:20    |    Hellhound1979    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: Diverses, DRM, Formel 1, Grand Prix, GT, Oldtimer, Rennen, Tourenwagen

AVD Oldtimer Grand Prix 2014

 

Den ein oder anderen wird es vielleicht wundern hier zur Abwechslung mal einen Blog zu lesen der nicht davon handelt irgendetwas abzuschleifen. :D Ich habe mir gedacht ich berichte mal von einer Veranstaltung die mit seit vielen Jahren sehr am Herzen liegt, der AVD Oldtimer Grand Prix.

Diese Veranstaltung bietet historischen Motorsport erster Güte, mit einer tollen Auswahl an Fahrzeugen und viel Action auf der Strecke.weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

18.06.2014 16:25    |    Hellhound1979    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Achse, Bremsen, Caprice, Chevrolet, Chevrolet Caprice, Fahrwerk, Radlager

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

Teil 15: Der Zusammenbau geht weiter

 

Da meine MT Aktivitäteten in den letzten Wochen auf ein Minimum beschränkt waren, gibts hier an der Stelle von mir auch mal wieder ein Lebenszeichen. Ich bin im Moment ziemlich in Action und da bleibt leider nicht viel Zeit für MT über. Gerade in meinen Stamm-Blogs hätte ich gerne das ein oder andere Kommentar abgegeben aber ich habe irgendwie nicht die Muße dazu gefunden.

Das Wetter war hervorragend und bot ne Mege Gelegenheit um am Chevy zu basteln und meine Frau geht gerade in "die heiße Phase" was den 2. Nachwuchs anbelangt so das ich da auch im Haushalt etwas stärker eingespannt bin, wovon ich sonst weitestgehend verschont bleibe. :D

Aber nun zu den wirklich wichigen Sachen, was macht der Chevy... weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 17 fanden den Artikel lesenswert.

10.05.2014 17:59    |    Hellhound1979    |    Kommentare (47)    |   Stichworte: Chevrolet, Chevrolet Caprice, III, Motorhaubendämmmatte

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

Unterboden

 

Nachdem die Hinterachse nun fertig ist und ich auf das Einpressen meiner Buchsen warte, mein heiß/ kalt Geschichte ging übrigens in die Hose :D, hab ich mich wieder etwas meinem Unterboden gewidmet...

 

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

22.04.2014 15:39    |    Hellhound1979    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Bremsen, Caprice, Chevrolet, Chevrolet Caprice, Differential, Ölwechsel, Restauration, V8

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

 

Soweit der Plan.

 

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: "WTF was macht der den da!?" Demjenigen sei gesagt, dies ist mein erstes Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist "learning by doing" angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

 

 

 

 

 

 

Fahrwerk Teil 2

 

Nachdem die Schleif- und Lackierorgie soweit abgeschlossen ist, mache ich mich nun daran Fahrwerk und Hinterachse wie der zusammen zu bauen. Und das ist ein wirklich sensationeller Punkt an dem ich nun angelangt bin, zum ersten mal seit Beginn der Resto wird irgendwas zusammengebaut! Quasi der Break-even, Wendepunkt, Gipfel, nein, besser Talsohle (denn jetzt geht bergauf :D) oder wie man das auch immer nennen will. :)

Auf jeden Fall freue ich mich diesen Punkt erreicht zu haben!

 

weiterlesen