• Online: 4.896

Tinos Stammtisch

13.01.2010 22:46    |    tino27    |    Kommentare (99)

Nervbirne Nummer 1 in Deutschland (kennnste den? kennste? kennste? kennste doch! Den kennste!) hat es uns in die Ohren gesungen. Meeediaaaa Marrrkt.

 

Jeder 10. Einkauf für umsonst hieß es da. Es muss nur eine Endnummer auf dem Kassenzettel mit der Gewinnnummer übereinstimmen.

 

Man kauft also ein und jeden Abend wurde eine Endnummer über Internet und Hotline bekannt gegeben. Wenn man dann gewonnen hat, geht man in den Markt und bekommt gegen Vorlage des Kassenzettels den Betrag bar ausgezahlt.

 

Da die Media Markt Kunden ja nicht blöd sind, haben die sich gedacht, wenn ich jetzt richtig viel einkaufe, dann muss ja einer gewinnen. Und den Rest geb ich einfach zurück. Genau davon sind wohl auch die Verkaufsstrategen bei MM ausgegangen.

 

Nach dem die Aktion vorbei war, wollten die Hamsterkäufer ihre glücklosen Einkäufe zurück geben. Natürlich gegen bares. Doch nix wars - es gibt nur Warengutscheine. Man konnte also die 10 DVD-Player gegen 3 Waschmaschinen eintauschen. Ist ja auch nicht schlecht.

 

Das Geschrei ist nun groß, die Kunden füllen sich verarscht. Doch sind es nicht sie, die MM verarschen wollten? Haben sie nicht einfach zu hoch gepokert und wollten schlauer sein als der Durchschnitt? Sind MM-Kunden doch blöd?

 

http://www.informelles.de/.../


13.01.2010 22:56    |    Wollschaaf

Da haben die Kunden meiner Meinung nach nicht im geringsten das Recht auf Mediamarkt zu schimpfen.

 

Wie du bereits sagtest, sie haben versucht Mediamarkt zu verarschen und sind dabei gescheitert-nicht andersherum.

 

 

Ich finde es sogar gut, dass es nur Warengutscheine gibt. Diese Geiz-ist-geil und Schnäppchenjäger-Mentalität in Deutschland ufert total aus. Zumindest den "Opfern", die auf die Nase gefallen sind, dürfte das einen Dämpfer geben.


13.01.2010 23:01    |    breakerxvii

Kunden sind die Dummen. Wer daran glaubt, das es ein generelles Umtauschrecht existiert im Sinne von "Ware gefällt nicht, Geld zurück", der irrt sich. Dieser Weg ist ausschließlich die letzte Verpflichtung, welche der Händler (nach missglückte / nicht zufrieden stellende Nachbesserungen eingeschlossen) besitzt.

Zitat:

Umtausch

Viele Händler nehmen die Ware auch ohne Vorliegen eines Mangels freiwillig zurück. Bei dem sog. Umtauschrecht handelt es sich um keinen gesetzlichen Rechtsanspruch, sondern um ein Rückgaberecht, angeboten durch den Verkäufer aus Kulanz. Der Verkäufer ist nicht an die Regelungen des Gewährleistungsrechts gebunden.

 

Bietet der Verkäufer ein Umtauschrecht an, ist er hieran lediglich im Rahmen seiner eigenen Bedingungen gebunden. So erfolgt der Umtausch häufig nur gegen Warengutschein.

 

Wird nicht generell ein Umtauschrecht durch den Verkäufer angeboten, so kann dies auch beim Kauf vereinbart werden. Der Händler ist an ein von seinen Angestellten vereinbartes Umtauschrecht gebunden.

Zu Beweiszwecken sollte das Umtauschrecht grundsätzlich schriftlich niedergelegt werden. Dazu genügt z. B. ein entsprechender Vermerk des Verkäufers auf dem Kassenbon. Wichtig ist die Klärung grundlegender Fragen, z. B. hinsichtlich der Umtauschfrist, der Erstattung des Kaufpreises durch Bargeld, Gutschein oder andere Ware, der Beschädigung von Versiegelungen oder Originalverpackungen.


13.01.2010 23:02    |    Erwachsener

Den Werbespruch dieser Firma wandeln wir in der Familie stets so ab:

 

„Media-Markt? Ich bin doch nicht blöd.“


13.01.2010 23:14    |    Arnimon

Wie kann man nur so naiv sein,zu glauben man sei schlauer als die Marketingstrategen

eines großen Elektronikkaufhauses? :rolleyes:

 

Das dieser Laden (und andere) letzten Endes der wahre Gewinner ist,

ist doch mittlerweile an einem Finger abzählbar.


13.01.2010 23:17    |    MSchoeps

Generell sollten die Leute froh sein, dass sie überhaupt Warengutscheine erhalten haben. Kritisch ist nur, dass anscheinend nicht jeder Markt informiert hat, dass das normale Rückgabeprozedere außer Kraft gesetzt wird. Da die Läden unabhängig sind, haben manche informiert, manche nicht. Wenn es kein Plakat gibt, würde ich mir auch verarscht vorkommen, selbst wenn ich mit der Aktion gar nichts am Hut gehabt hätte, da das dann einfach schlechter Stil ist, Gesetz hin oder her.

 

95% der Leute, die jetzt meckern, wollten das System allerdings ausnutzen und da freue ich mich, wenn sie auf die Nase gefallen sind.


13.01.2010 23:20    |    strippenzieher

Geile Idee, kann ich auch Lottoscheine zurückgeben?

 

Die 10% Aktion is ja nun an sich nix Neues. Bei Praktiker gib´s sogar 20% auf alles. Da ist dann jeder 5. Einkauf kostenlos.


13.01.2010 23:31    |    tino27

Zitat:

selbst wenn ich mit der Aktion gar nichts am Hut gehabt hätte

@ MSchoeps

 

Das hab ich mir auch schon überlegt, da hät ich mich auch geärgert, mit den ganzen "Idioten" über einen Kamm geschoren worden zu sein (ich liebe deutsch).

 

@ strippenzieher

 

Der Ramschkönig Walzer hat es selber in seinem Laden getestet. Ich weiß aber nicht mehr genau, wie das war. Irgendwas mit: "Was ist besser 60% oder 2 zum Preis von einem?"


13.01.2010 23:40    |    Schoeneberg30

Lol, ein Kumpel wollte das auch machen, aber der Security im Markt war ein Bekannter und hat ihn vorher gesagt, dass es nur Gutscheine gibt:D Ich finds aber richtig so, wer andren eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.


13.01.2010 23:54    |    feindflieger87

Ich kenn es gar nicht anders das es nur Gutscheine gibt beim Umtausch. Das war bei "meinem" Media Markt schon immer so.

 

Tante Edith sagt:

Aber verarsche war die Aktion ja nicht, ich kenne zwei Kumpels von mir die dort eingekauft haben (einfach weil sie was wirklich gebraucht haben) und dann mit der richtigen Zahl ihr Geld zurückbekommen haben.


13.01.2010 23:55    |    Dr Seltsam

Und das mit dem 10ten einkauf war nur ab 22.30 Uhr oder so :D

 

Ich guck bei solchen Werbeversprechen gerne mal in die Ecken der Anzeige ob da was ganz kleines steht und tada, erst ab 22.30 Uhr wird die Sache mit "jeder 10te kostenlos" überhaupt umgesetzt. Vorher müssen alle wie immer zahlen. Mediamarkt betreibt gnadenlosen Dummenfang und scheinbar sind ein paar voll reingetretten :D


13.01.2010 23:57    |    Schoeneberg30

Ich hab mein MP3 Autoradio letztes Jahr dort gekauft und bin eigentlich zufrieden. Dann noch nen Rasierer und MP3 Player für meine damalige Freundin, ist also eigentlich ein günstiger und guter Laden. Nur die Werbung mit Mario Barth nervt ungeheuer.


14.01.2010 00:07    |    blubberblasen

das ist typisch deutsch..immer erst anstellen und vergessen das kleingedruckte zu lesen....witzig ist auch das thema tankstellen.da können alle wegen ein paar cent 30min und länger anstehen(natürlich mit laufendem motor und erstmal 20km hinfahrt ;) )um dann letzten endes so 2 euro zu sparen...das sind dann aber die leute die im supermarkt rummeckern wenn sie mal 5min an der kasse warten müssen...das ist doch lachhaft!!


14.01.2010 00:19    |    doxon

@Dr Seltsam:

Das mit den 22:30 Uhr (oder war das 23:30 Uhr) ist der Zeitpunkt der Ziehung der "Gewinnzahl".

 

Diese Gewinnzahl zählt dann rückwirkend für den ganzen Tag.

Alles andere währ ja auch unlogisch, welcher MM hat denn um 22:30 Uhr noch auf?

 

Ich habe auch bei uns im Prospekt drauf geachtet.

Vorher stand immer hinten bei den Serviceleistungen "14 Tägigs Rückgaberecht und Geld zurück, ohne wenn und aber"

Während der Aktion stand da dann aber "Umtausch innerhalb von 14 Tagen" von Geld oder Rückgabe war auf einmal kein Wort mehr erwähnt.

 

Aber das war ja klar. Die sind ja auch nicht blöd ;-)


14.01.2010 00:20    |    Scirosto 8V

Es ist genauso weie wenn man mit Aktien zockt, das Geld muß da sein und die Gewissheit das das nach der Aktion weg ist.

Jedem Menschen mit Hirn ist klar das dadurch Kunden gefangen werden sollen, der vernünftige der da einkauft braucht die Anschaffung bzw. hat sich es gut überlegt. Wenn er auch noch Gewinnt ist es schön, wenn nicht auch nicht tragisch.

 

Ich lass mir doch nicht von der "Werbemafia" einreden was ich benötige ! Leider ist es so das der Großteil der Gesellschaft sich das einreden läßt und derjenige mit Hirn das leider auch haben muss, weil sonst Job und Co auf dem Spiel stehen. ( Siehe auch das zur Zeit herrschende abnorme Schönheitsideal )


14.01.2010 01:10    |    TROMSOE

da ich einer der glücklichen bin die gewonnen haben kann ich bestätigen das es da keinen haken gibt. hast du die richtige nummer(die 22.30 gezogen wird und dann für den ganzen tag rückwirkend gilt wie hier bereits richtig erwähnt wurde nach der falschen behauptung) gibt es das geld bar auf die kralle.

 

das mit dem zurückgeben ist halt pechgehabt... die marketingstrategie hat sozusagen voll und ganz zugeschlagen :D irgendwie muss man sich ja gegen sowas absichern und ich finde es eigentlich eher positiv als negativ das die leute gutscheine bekommen haben. wenn die ware in ordnung ist müssen die das nicht zurücknehmen sondern machen das freiwillig!

 

Hier gehts zu meinem dazugehörigen blog eintrag ;)


14.01.2010 01:46    |    124er-Power

Blöd, wer sich da einen teuren Plasma gekauft hat und gehofft hat, dass er gewinnt :D

 

Die Zielgruppe von solcher Werbung sind auch hauptsächlich Leute, die z.B. Big Brother anschauen und Bild Zeitung lesen :rolleyes:

 

Die Verdummung in De ist unaufhaltsam :eek:

 

Tja, aber davon lebt der Einzelhandel halt.


14.01.2010 08:39    |    patti106

Tja.

 

Wie immer sind die Kunden die Dummen.

 

 

Ich hätte jetzt auch gerne einen neuen LED-TV im Wohnzimmer stehen, wo doch bald die neue Couch kommt. Nur fehlt mir hierfür das Geld. Da latsche ich doch nicht los und kaufe da ein wie ein Bekloppter und hoffe auf Umtausch gegen Bares, alls es nicht klappt.

 

Viel eher wäre ic da hingegangen, wenn ich den Zaster gehabt hätte, der Fernseher zwar woanders ~100€ günstiger ist, ich aber so die Chance gehabt hätte, das Ding vielleicht doch geschenkt zu bekommen.

 

Und zur Werbemafia:

mir erzählen die nicht, was ich brauche. Mich informieren die nur darüber, was es derzeit so für mein sauer verdientes Geld zu kaufen gibt. Ob ich es dann brauche will, ist meine Entscheidung.

 

Da ich zu geizig (oder doch nur egoistisch?) bin, hält sich Protzkonsum bei mir in Grenzen.:)


14.01.2010 08:58    |    batze

@ Dr.Seltsam

Mediamarkt betreibt gnadenlosen Dummenfang

da gebe ich dir Recht,mich haben die noch nicht, und werden auch nicht fangen.

 

@ Schoeneberg30

Nur die Werbung mit Mario Barth nervt ungeheuer.

schalt ich sofort um. Bin eh keiner der eine vorliebe für RTL, SAT1 ectr.hat.

 

@ blubberblasen

das sind dann aber die leute die im supermarkt rummeckern wenn sie mal 5min an der kasse warten müssen...das ist doch lachhaft!!

nein, mich nerven diese Dumpfbacken.


14.01.2010 09:19    |    rallediebuerste

Zitat:

typisch deutsch

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRGGHHHHHH!!!

 

Ansonsten sind die ganzen selbsternannten hellen Köpfe vollkommen zurecht auf die Nase gefallen - wer ernsthaft glaubt, mit Betrug und Beschiss durchzukommen (und was anderes ist das nicht), hat's nicht anders verdient.

Dreist ist es, wegen solcher Geschichten noch den Anwalt einzuschalten - ganz ganz schlechte Verlierer ;)

 

Im übrigen is der im Startbeitrag verlinkte Artikel ziemlich schwach. Wenn ich mir alleine diesen Satz durchlese:

Zitat:

Man ging offenbar davon aus, daß manche Kunden durch den mehrfachen Kauf eines Artikels auf unterschiedlichen Kassenbons versuchen werden, in den Genuß des Glücksspielgewinns zu kommen. Denn wer zehnmal den gleichen Artikel kauft, bekommt einen davon auf jeden Fall umsonst.

???


14.01.2010 09:21    |    Polo I

Ich wußte gar nicht, das man im Mediamarkt auch was kaufen kann. ;)

 

Dachte die stellen die Ware nur aus, damit man sie sich dann über Onlinehandel preiswerter ins Haus liefern lässt. :D


14.01.2010 09:26    |    bebolus

Umtausch ging schon immer nur gegen Warengutschein bei MM!!!

Selbst Schuld! :D


14.01.2010 09:30    |    rallediebuerste

Zitat:

Umtausch ging schon immer nur gegen Warengutschein bei MM!!!

Das ist Unsinn!

Wie oben schon steht, galt bei MM bisher "14tägiges Rückgaberecht und Geld zurück, ohne wenn und aber"


14.01.2010 09:31    |    kerberos

Umtausch braucht doch gar keinen Warengutschein?

 

Da wird dann Ware gegen Ware getauscht. Was ihr meint, ist die Rückgabe.

 

Und die wurde beim Mediamarkt schon immer gegen Bares durchgeführt. Ich habe schon zweimal wegen Unzufriedenheit Artikel zurück gegeben und jedesmal das Geld zurück bekommen.

 

Das sich das Unternehmen bei solchen Aktionen gegen die vermeintlich 'cleveren' Kunden absichert und nur Warengutscheine verteilt, ist völlig in Ordnung. Als Kunde muss ich mich halt informieren und nicht bei solchen Aktionen den Blick fürs Wesentliche verlieren.


14.01.2010 09:49    |    grande_cochones

Wenn man immer noch glaubt das alles sooo einfach wäre und man der eiiiiinzige Mensch mit einer bahnbrechenden Idee ist, mit der man alles geschenkt bekommt... :rolleyes:

 

Ich würd gern noch was zum Thema schreiben aber aber aber ich kann mich nicht äh konzentrieren weil ich die Hackfresse von dem unlustigen Idioten da oben so dermaßen hasse!


14.01.2010 09:55    |    hades86

Ich weiß gar nicht, warum immer so auf den MM geschimpft wird, Verarschemarkt ist was anderes, man muss sich nur richtig informieren. Ab und zu gibt es da richtig tolle und wirklich unschlagbare Angebote! Mein aktuelles Notebook ist auch von da.


14.01.2010 10:17    |    blaxion99

Das einzige was man hätte machen können eventuell ist. MediaMarkt hat als bsp ein MacBook super im Angebot. Im Inet kostet der 900 Euro MediaMarkt hat den für 800 Euro. Kauf 10 Stk. Eins wird umsonst sein, und verkaufe die anderen 9 über die Bucht. So hätte man vielleicht sein Teil umsonst . Das habe ich damals bei Kauf 4 zahl 3 gemacht. Das 4 MacBook hat mich dann am ende 150 Euro gekostet gehabt.

 

Leute sollten langsam mal begreifen, das man nichts geschenkt bekommt. Man sollte genau schauen, was man machen kann


14.01.2010 11:24    |    xc90er

@ralle: Danke für Deinen Link. Ich liege immer noch lachend unter dem Tisch.

 

Zitat:

Die W's sitzen auf Kartons mit Waren im Wert von über 2000 Euro und sind der Meinung, dass sie „arglistig getäuscht” wurden. „Ich behaupte, dass die Aktion bewusst so geplant war”*1, ärgert sich der Rentner. Und seine Tochter, als Betriebswirtschaftsstudentin*2 an der Uni Essen in Finanzangelegenheiten durchaus bewandert, moniert: „Die haben die Geiz-ist-geil-Mentalität ihrer Kunden ausgenutzt.”*3

*1 - Nein, nein, der Media-Markt dachte sich, dass man mal mit viel Aufwand eine Menge Geld verschenken sollte :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

 

*2 - Also für Media-Markt reicht das Studium wohl noch nicht. Also, feste dranbleiben! Oder doch die Uni wechseln? :p

 

*3 - Nein, nur die "Ich bin zu doof, bitte greift in meine Taschen"-Wahrheit. :(

 

Und, das beste: Jetzt noch einen Anwalt einschalten :D Da kann man dem guten Geld noch mehr Geld hinterherwerfen. Die müssen auf der Gewinner-Straße sein!

 

Gruß

xc90er

 

P.S.: Die Kommentare unterhalb des verlinkten Artikels sind teilweise genial. Z.B. "Unfassbar, daß dieses DummVolk-Vertreter mit dieser Story noch an die Presse gehen!! Da ist jetzt wohl 3 Wochen "mit Tüte überm Kopf durch die Stadt gehen" angesagt!!??" ROTFL Oder: "Dreist, erst kauft man Sachen für 2000,- die man gar nicht braucht, versucht dann vorsätzlich dem Unternehmen Mehraufwand durch den Umtausch zu verursachen und geht jetzt auch noch an die Öffentlichkeit weil es nicht geklappt hat. Von den beiden Schlaumeiern lesen wir bald wieder: Anwalt will Geld trotz verlorenem Prozess." Oder: "Solche Inteligenzbolzen gehören abgestraft.

Die Tochter anschließend zum Bohlen zum Vorsingen schicken." Oder: "Und dann noch seinen Namen inklusive Foto zu veröffentlichen, ich muss erstmal meinen Monitor putzen - den habe ich gerade mit Kaffee bespuckt vor lachen!"...... so, jetzt reicht's.

 

P.P.S.: Ach, ich sehe gerade, dass im Originalartikel noch die Nachnamen genannt waren. Die hat man nun schon vorsichtshalber auf "W." verkürzt. Ist ja echt Klasse!


14.01.2010 11:46    |    bjoern1980

Aus dem Artikel in "Der Westen":

 

Zitat:

"Sie haben sich den Media-Markt nach Hause geholt: Im Wohnzimmer von Daniela und Wolfgang W. in Essen stapeln sich DVD-Recorder, Video-Kameras und eine Playstation – ungewollt."

Ungewollt...ich kann nicht mehr. :D

 

Herrlich, die Leute. Das ist genau die Zielgruppe der Media-Saturn Holding. Unschwer erkennbar an der Nerv-Werbung mit dem Oberasi, der sich tatsächlich für lustig hält.

 

Zitat:

Und seine Tochter, als Betriebswirtschaftsstudentin an der Uni Essen...

Doziert dort ein gewisser Atze Schröder? :confused:


14.01.2010 11:54    |    Cabrioracer-Tr

Mediamarkt scheint ja ganz nett zu sein, wenn man tatsächlich vorher genau weiß, was man haben will. Aber oh weh, man möchte beraten werden! In vielen Fällen suchen diese "Berater" schnell das Weite, wenn man sie fragend ansieht oder seit 5 Minuten dumm vor einem Produkt steht. Aber egal, ich muss auch keine Fachkompetenz von denen erwarten, kaum einer dort ist gelernter Verkäufer.

 

Seit mich aber Dummdödel Mario Barth für vermutlich viel Geld in der Werbung anbrüllt, ist meine Sympathie für ihn und den Mediamarkt gegen Null gesunken! Es ist mittlerweile auch nicht mehr lustig, wenn mir einer mit Berliner Dialekt Dinge über Frauen erzählt, die ich auch schon vorher wusste...

 

Mediamarkt macht es wie die "Bild": In großen Lettern Dinge anpreisen und uns quasi damit überrumpeln! Wie konnten Mediamarkt und Saturn (übrigens ein und die selbe Gesellschaft) den Markt in den letzten Jahren erobern? Durch dauerhafte und penetrante Werbung (wie auch Nerv-Carglass) und Artikeln, die es nur dort zu kaufen gibt, deshalb findet man sie auch nirgends billiger im Fachmarkt. Mediamarkt lässt oft Produkte mit eigener Bezeichnung oder Produktnummer exklusiv herstellen. Dann hat die Waschmaschine nicht mehr die Bezeichnung z.B. "Saubermann 1500", sondern halt "Saubermann 1510". Und schon gibt es das Ding nirgends billiger! Gelitten haben darunter natürlich die kleinen Elektrogeschäfte mit gutem Service. Wer jemals einen Fernseher durch die Stadt zum Mediamarkt geschleppt hat, weil er defekt war weiß, was Kundenservice und Abholservice bedeutet...

 

Und dank großzügiger Finanzierung haben viele Hartz 4er einen tollen Flatscreen-TV und die passende PS3 in der Sozialwohnung, hurra!

 

Für mich ist der Laden mehr Schein als Sein, wie auch die vielen Versprechen in den Werbungen. Oder denkt hier jemand ernsthaft, die "Praktiker"-Produkte seien alle 20% billiger? Na, waren die vorher auch alle 20% teurer? :D

 

Leider wollen die meisten Leute verarscht werden und nehmen das dankend hin. Je billiger und primitiver, desto besser...


14.01.2010 12:30    |    rallediebuerste

Rabatte, Leute, lasst euch sagen,

werden vorher aufgeschlagen.

 

Sollte aber auch jedem bekannt sein, oder?

Trotzdem fühlt man sich besser, wenn man was für 20% weniger bekommen hat - ist doch auch was :)


14.01.2010 12:57    |    ChrissGrolm

Ich schaffe bie besagten Martk. Die Allgemeinengeschäftsbedingungen beinhalten lediglich einen Umtausch ohne Wenn und Aber innerhalb der ersten 14 Tage. Das es Geld oder Gutscheine gibt ist eine reine Kulanz die jeder Markt selbst regeln kann. Bei uns im Markt sind wir sehr kulant und zahlen oft Bargeld aus, auch bei der 10er Aktion haben wir den Kunden bei Rückgabe bar ausgezahlt, allerdings auch nur einmal (wurde in den Stamdaten vermerkt) und es auch den Kunden entsprechend gesagt, das es einmalig ist, das wir während der Aktion einen Auszahlung machen.

Ein paar Bekannte von mir, und natürlich auch ein paar Kollegen hatten Glück und haben gewonnen... ja sogar ich habe gewonnen (1 Packung Kopierpapier für 3,50 € ;-) )

Die Aktion war Klasse für Leute die eine große Anschaffung eh machen wollen, eine 10% Chance es kostenlos zu bekommen.

Allerdings gab es natürlich auch die "Schnäppchenjäger", die alles haben wollen, nix bezahlen wollen, alles besser wissen, und ja eh immer von MM "verarscht" werden. Die versuchen zu betrügen und zu bescheissen wo es geht, aber immer die armen Opfer sind... Machen einen Aufriss weil es eben dann doch kein Geld mehr zurück gab, sondern nur einen Gutschein. Oder wie, "sie nehmen keine offene Ware zurück?"

Und dann gibt es noch (die tun mir oft wirklich leid), die ohne Verstand... zumindest sitzt der Verstand zu Hause und schaut in die Röhre (heisst ja mittlerweille Panel)... Wenn das in der Werbung ist, dann ist das gut und günstig... da gewinne ich bestimmt.... sind auch die gleichen die Nachts diverse Call-In shows anrufen... keine Ahnung von irgendwas... aber nen Computer kaufen wollen, den sie weder bedienen können, den sie sich nicht leisten können, den sie wochenlang unausgepackt in die wohnzimmerekce stellen... aber kein Geld, kein Problem, dafür gibts ja die City-Bank mit 0% ... so kommt man auch ins Fernsehen.... Herr Zweggert lässt Grüßen

 

So jetzt bin ich nen bissel abgedriftet. ich fand die Jahresstarktaktion OK, da ich selber eh kein Glück habe, und auch schon alles habe was ich derzeit braucht (ne neue Waschmachine hätt ich gebraucht, aber gerade net genug Kohle für die, die ich haben will), war es für mich nicht so interesant.

Bei saturn gab es im Grunde ja 15% in Form eines Geschenckgutscheins (auch bei MM einzulösen ;-) ), für die die auf Nummer sicher gehen wollten.

Und die wichtigste Regel überhaupt, Verschenkt wird nix.

 

@Cabrioracer: Ich muss dich teilweise entäuschen... es stimmt es sind kaum gelernte Verkäufer bei MM, es sind meist ausgebildete Kaufleute (3 Jahre Ausbildung, Verkäufer 2 Jahre), natürlich gibt es auch Aushilfen, Azubis und Praktikanten. Allerdings wenn ich mir andere Märkte anschae, krieg ich auch das Kraussen, was da erzählt wird (falls man einen findet), allerdings wird ja wohl auch klar sein, das nicht für jeden Kunden ein Berater da ist. Wer sich wirklich für was Interesiert, der sollte unter der Woche vormittags hingehen, und wird auch eine kompetente ordentliche Beratung bekommen. Auch Verkäufer sind nur Menschen, und nach 10 Stunden auf der Fläche stehen (vor allem am Wochenende) sind die Nerven einfach blank. Ich selber bin nicht mehr im Verkauf, der Verkauf ist wirklich der körperliche und Geistige Höchstarbeit, dies kann wahrscheinlich jeder bestätigen der im Konsum-Einzelhandel beschäftigt war/ist.


14.01.2010 13:04    |    Grache

Ich kann so Leute wie Cabrioracer immer seltener finden...

 

Das Niveau der Deutschen ist so brutal gesunken. Das macht mich wahnsinnig traurig.

 

Fernsehen als Propaganda-/Werbemedium funktioniert besser wie noch nie.

 

Man erkennt es an den megaflachen Sendungen wie DSDS, D sucht Superstar, Bauer sucht was zum vög...ln, Frauentausch, BigBrotherund es geht grad weiter.

 

Dann kommen noch so Blödmänner ala Raab, Pocher, Barth usw aber die verdienen sich ja dumm und dämlich an dem Intellekt gewissen Schicht der deutschen Bevölkerung.

 

Und in die gleiche Kerbe schlägt die Werbung, siehe aktuell die zwei Elektrohäuser des Metrokonzerns mit =Geiz ist geil-Mentalität= und dem flachen Humor des Barths...

 

Noch so ein Beispiel... Die Bild Zeitung und Schweinegrippe... Eine NEVER ENDING STORY...

 

Hoffentlich fallen die Leute noch öfters auf die Nase, wie jetzt im Falle des MM.

Nur so lernt man dazu:D:D:D

 

Armes Deutschland...


14.01.2010 13:09    |    rallediebuerste

Ja genau. Früher war alles besser.

Und sowieso sind alle anderen doof.


14.01.2010 13:11    |    Dr Seltsam

Bei Grache kann ich nur unterschreiben :)


14.01.2010 13:18    |    Jag-Man

Hallo ins Land.

 

Galt die gezogene und um 22.30 Uhr veröffentlichte Gewinnendziffer denn für jeden MM gleich, oder hatte jeder Markt seine eigene Endziffer?

 

Ein Schelm, der da denkt, dass man danach genügend Zeit gehabt hätte, das kleinste Übel für den MM auslosen (-suchen) zu können...


14.01.2010 13:27    |    Grache

Ralle, nicht wirklich. Bin zwar erst 32J jung, aber das Niveau ist wahnsinnig gesunken...

 

Ich seh es zum Beispiel an meinen Azubis, klar es betrifft nicht alle, aber es ist echt erschreckend die Beeinflussbarkeit und dass nichts hinterfragt wird und diese Leichtgläubigkeit:eek::eek:... Wobei bei manchen Erwachsenen es genauso ist...

 

Ich mache es mir natürlich zu meinem Vorteil...:D:D


14.01.2010 13:45    |    rallediebuerste

@Grache:

Eben... ist bei manchen Erwachsenen genauso. Ich würde mal behaupten, wir stehen heute intelligenzmäßig nicht besser oder schlechter da als vor 60 jahren. Früher gab's nur kein Internet / Privatfernsehen, das uns suggeriert, dass der Durchschnittsdeutsche ein Vollassi ist ;)


14.01.2010 13:45    |    Dr Seltsam

Um mal Grache ein bisschen Back-Up zu liefern, ja, man sieht es auch an den Medien das das Niveau gesunken ist!

 

Das ist jetzt nichts von wegen "früher war alles besser", aber man muss das wirklich mal differenziert sehen. Als Kind hab ich vor Serien wie Notruf California gehangen, etwas davor in den 80ern gabs das A-Team und "Dont Hassel the Hoff" mit seinem sprechenden Trans Am, Mac Bastelstunde, Al Bundy u.s.w.

Gut, jetzt nicht hochgeistige Unterhaltung, aber es hat Spass gemacht, war spannend und mit entsprechender Action. Mac Bastel hat sogar dazu angeregt selber nachzudenken weils gezeigt hat wie man mit Kreativität Probleme lösen kann.

Game-Shows gabs nicht soviele, dito Quizsendungen und das was es gab war noch irgendwie "intelligent" gemacht. Klar, es war wiegesagt nicht Shakespears Zitaterunde aber es war wenigstens noch mit etwas Niveau.

 

Und heute?! Telenovelaherzschmerz in der Sperrholzkulisse am laufenden Band, Sendungen wie DSDS, Topmodel undwasweißich die eigentlich nur darauf abziehen ein paar Vögel zu finden die sich vor der ganzen Nation erniedrigen lassen ( und komischerweise finden sich immer wieder welche ). Überlange Schrottserien wie Lost und Jerchio die am Anfang super klingen, im Endeffekt ists aber auch nur der alte Kitsch in neuer Verpackung. Am Anfang mit ner innovativen Storyidee locken und dann die Zitrone solange mit 0815 Herzschmerz und Story strecken bis sie vollends ausgequetscht ist.

 

Einzig die CSI-Serien stechen da noch etwas hervor und solche wirklichen Serienperlen wie "Band of Brothers" oder "Kingdom Hospital". Allerdings gehen die in der Masse fast unter und das besonders im deutschen Fernsehen.

 

Und bester Indikator: Die Bond-Reihe!

 

Schaut euch mal n alten Bond ( z.B. Goldfinger ) direkt nach nem neuen Bond an oder umgekehrt. Die alten Bonds hatten teilweise noch richtigen Wortwitz, geschliffne Dialoge und trickreiche Storyideen.

In den Neueren ( besonders so die letzten 2 - 3 ) gehts eigentlich nur noch Knall-Bum, möglichst viele Übersexy-Frauen und die technischen Raffinessengadgets sind auch rar geworden. Und auf son Bossgegner wie Eisenbeiß wartet man seit Jahren vergebens.

 

Ich habe fertig :D


14.01.2010 13:57    |    rallediebuerste

Wir hatten damals auch Traumhochzeit, Tutti Frutti, Karl Dall, Ruck Zuck und ne Menge anderen Dreck, an den wir uns nicht mehr erinnern, weil halt am End' doch irgendwie die guten Sachen hängenbleiben.

(und mal unter uns: David Hasselhoff...?!)

 

Nein, ich bleibe dabei: Früher waren die Leute ganz genau so blöde, naiv und faul wie heute - das ist unsere Natur, und das wird sich auch niemals ändern. Hätten unsere Großeltern damals die gleichen Werkzeuge zur Hand gehabt wie wir heute (allen voran das Internet), dann wären Castingshows und LOLcats heute schon alte Hüte, und wir würden uns über anderen Krams aufregen, der früher viel besser war ;)


Deine Antwort auf "Wer ist blöder - Mediamarkt oder Kunde?"

Der Schreiberling

tino27 tino27

Q=A*v ; E=T+V ; F=m*a

Volvo

 

Die Neugierigen

  • anonym
  • chimme
  • El-Born
  • DaniReu91
  • Supxemebrian
  • _Mettigel
  • Nikii
  • TheRealBlizzard
  • bndr83
  • gtling

Blogleser (79)

Abgegebene Denkanstöße