• Online: 2.148

Tinos Stammtisch

14.06.2011 20:07    |    tino27    |    Kommentare (29)

Es geht noch schlimmer.Es geht noch schlimmer.

Wer kennt das nicht, man sucht beim Discounter nach einem Parkplatz, durchstromert die Reihen und hofft, das endlich einer fährt. Doch Halt! Da vorn, da ist noch einer frei. Schon ausgeholt zum Reinfahren und in Gedanken beim Obst. Doch was ist das! :mad: Ein Roller! Muss das sein? So viele Ecken und kleine Stellen, wo so ein Roller hinpasst und niemanden stört und er stellt sich auf einen Parkplatz.

 

Kommt man später nach Hause, das gleiche Spiel. Der Parkplatz vorm Haus von einem Roller besetzt und das bei einem Fußweg, der breiter ist, als die Straße. :rolleyes:

 

Gut, nach STVO ist das wahrscheinlich legitim, aber wirklich nachvollziehbar ist es für mich nicht. Selbst ein Motorrad passt oft an eine andere Stelle, die selbst für einen Smart zu klein wär. Komischerweise geht es aber dann, wenn wirklich keine Parkplätze mehr da sind. :rolleyes:

 

Der nächste Roller, der einen Parkplatz besetzt, wird von mir weggeschoben. :)


14.06.2011 20:14    |    SWISSGIN_HH

ja ich sehe es auch so wie du.

 

wenn stau ist o.ä. dann können zweiräder sich perfekt durch die gassen schleichen. wenn es aber dann auf dem parkplatz darum geht platzsparend zu sein, wird ein ganzer parkplatz verschwendet...


14.06.2011 20:16    |    pinkisworld

Nach StVO ist das die einzige Lösung. Denn auf dem Gehweg gibt es ein Knöllchen. ;) .

Bei Discounter sind doch locker 50Parkplätze von 150 frei. Kenne das Problem daher nicht.

Weg schieben, na hoffe wir sehen uns da nicht :D


14.06.2011 20:26    |    tino27

Als ob da einer im Wohngebiet was sagen würde. Hier haben viele ihre Motorräder auf dem Fußweg stehen. Genauer gesagt an Einengungen zum Überqueren der Straße und vor Baumscheiben.

 

Im Stau hab ich nichts dagegen, wenn die sich durchzwängen, solange es passt, aber dann sollen sie ihre Größe immer positiv für die Gemeinschaft auslegen und nicht nur dann, wenn es für sie von Vorteil ist.


14.06.2011 20:51    |    H1B

Zitat:

Der nächste Roller, der einen Parkplatz besetzt, wird von mir weggeschoben. :)

Das kann eine böse Rechnung geben ;)...und wie hier schon erwähnt, auf dem Gehweg gibts ne Knolle, hab ich hier schon gesehen...und von mir aus kann hier die ganze Strasse mit Rollern zugepflastert sein, stört mich nicht solange meine Garageneinfahrt frei ist :D


14.06.2011 20:52    |    Chrisking80

Rollern steht eine Fahrspur, und auch ein Parkplatz zu ;)

Zudem hat jede Gemeinde/Discounter die Möglichkeit spezielle Motorradparkplätze zu schaffen.

Man muss aus einer Unbequemtheit kein Problem machen.


14.06.2011 21:44    |    Trennschleifer157

Ich parke meinen Roller zwar auch möglichst platzsparend, habe aber auch schon ein Knöllchen fürs Parken auf dem Gehweg bekommen.

Kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum Rollerfahrer nicht als vollwertige Verkehrsteilnehmer behandelt werden!?

Immerhin gehört mir auch ein ganzer Parkplatz und ich darf rein theoretisch in der Mitte der Fahrbahn fahren. In Italien gibts hunderte von speziellen Rollerparkplätzen, warum nicht bei uns? Wäre wohl die beste Lösung für alle.

Erst letztens hat irgendein Vogel meinen Roller 10m weggeschoben.

Dem hätte ich glatt eins auf die Schnauze gegeben:mad::D


14.06.2011 22:24    |    fate_md

Wegschieben ginge bei mir net, Lenkersperre + Bremsscheibenschloss, den müssteste schon halb tragen. Ich stell mich aber auch net auf Parkplätze, weils mich (wenn ich mitm Auto fahre) selbst aufregt wenn das Zweiradfahrer tun (am besten ja immer noch 2 Motorräder auf 2 Parkplätzen nebeneinander, die passen ja bitte locker beide auf einen).

Aber wie kriegt man denn mitm Roller ne Parkknolle? Das Ding hat doch verkehrsrechtlich nichtmal ne Zulassung? Dann müsste das Ordnungsamt ja über den Verband der Versicherungen gehen um an die Halterdaten zu kommen?


14.06.2011 22:32    |    MichaelOesdorf

So wie die Grünen die Rollerfahrer aufm Kieker haben, würde ich auch auf einem Parkplatz parken und nicht auf dem Gehweg. Mich wundert es aber immer das sofort die Rollerfahrer angesprochen werden? Motorradfahrer parken doch auch auf einem normalen Parkplatz... Aber der Rollerfahrer ist ja ein rollendes Verkehrshindernis, dass dem lieben Autofahrer immer im Weg ist. Kann er aber auch nichts für, wenn der Roller zu schnell läuft gibts wiederum einen auf den Deckel...

 

Ich finde man kann auch auf ganz großem Niveau jammern;)


14.06.2011 22:53    |    Hartgummifelge

Du schiebst weg, ich kann ihn aufladen, wenn ich den Parkplatz nutzen will, und nach Verlassen des Parkplatzes wieder abladen und platzverschwendend abstellen, sodass kein Roller daneben passt :p :D


15.06.2011 07:02    |    Trennschleifer157

Das mit dem Knöllchen geht wirklich:D

Hatte den Zettel vorne in der Lenkerverkleidung stecken.

Mein Roller verbraucht zwar nur soviel Paltz wie ein Fahrrad, aber das schien die anwesende Politesse nicht zu lümmern. 15€ hat mich der Spaß gekostet.

Ansonsten ist dem Beitrag von MichaelOesdorf nichts mehr hinzuzufügen.


15.06.2011 08:53    |    sonntagskind_astra

Bin jahrelang Roller gefahren. 125er mit "richtigem" Nummernschild.

Auf Gehwegen habe ich nie geparkt, da eben nicht erlaubt.

Und ob ich nun ein Auto auf den Platz stelle oder einen Roller...wo ist der Unterschied? Sei froh dass der beim längsparken in Fahrtrichtung nicht 5m-Länge braucht.

 

Ich Stellte ihn dann immer schon leicht quer hin um noch weniger Platz zu verbrauchen.

Bei Parkbuchten auf dem Parkplatz...nunja, wo soll ich denn da hin?

Stell ich das Ding vor den Eingang, bist du wahrscheinlich der erste der mich annörgelt, dass ich mir das Recht rausnehme soweit vorne zu parken, so dass du mit deinem vollen Einkaufskorb drumrumfahren musst.

 

Rollerfahrer, genauso wie Radfahrer und Fußgänger sind alles gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer!

Und mir geht dieses herabstufen ziemlich auf den Keks!!! Da wird einem als Radfahrer die Vorfahrt genommen, man wird auf dem Roller geschnitten, Fahrradwege zugestellt usw. usf.

 

Und jetzt sollen wir nichtmal mehr da parken dürfen, wo wir nur parken dürfen??? Raff ich nicht.

 

Und zum Fahren in der Spurmitte: Habe ich immer so gemacht!!! Sollte man auch. Alles andere verleitet nur zum zu frühen überholen durch nachfolgende Autos die dann umso dichter an einem vorbeifahren, zum Teil sogar bei Gegenverkehr. Und wenn ich mich bei 100km/h deswegen schmeiße, kann ich tod sein. Du hast ne Schramme in der Tür.

 

Sorry, dass ich mich grad bissl aufrege, aber diese Überheblichkeit, mir gehört die Strasse, ich hab ja n Auto geht mir gegen den Strich. Und das sage ich, obwohl ich mittlerweile nur noch Autofahrer bin.

 

$1 der StVO: Gegenseitige Rücksichtnahme!!!

 

Beschweren kannste dich, wenn sich einer mitm Roller/Motorrad quer über 2 Parkplätze stellt.


15.06.2011 09:20    |    DuffMcKagan

Zitat:

Der nächste Roller, der einen Parkplatz besetzt, wird von mir weggeschoben. :)

Der Nächste, der meinen Roller wegschiebt, bekommt eins in die Fresse.


15.06.2011 12:27    |    Kongo-Otto

Einige wollen landläufige Vorurteile scheinbar noch bestärken. Ein laut gedachtes "Roller wegschieben" wird mit angedrohter körperlicher Gewalt gekontert, herzlichen Glückwunsch.

 

Zu meinen Rollerzeiten habe ich nur ein einziges Mal Stress mit einem Autofahrer gehabt, lag vermutlich daran, dass ich einfach rücksichtsvoll war, der Roller so leise war, wie der Hersteller es vorgesehen hatte und ich das Ding vernünftig abgestellt habe.

 

Der Roller auf dem Bild parkt übrigens nicht platzsparend und vor einer Einfahrt. Klarer Verstoß. :D


15.06.2011 15:44    |    tino27

Das mit dem wegschieben war ein Scherz. Da lauf ich lieber 100m mehr, als das ich mich vom Besitzer so eines Ungetüms volllabern lasse.

 

Wie gesagt, es mag zwar so sein, dass das rechtens ist, aber bei mir in der Straße parken/parkten 2 Motorräder im Sommer auf dem Gehweg. Einer davon hat so einen Polo-Überzug.

 

Wenn ich als Rollerfahrer schon mal ein Knöllchen bekommen hätte, würde ich wohl auch auf normalen Parkplätzen stehen. Wenn die Gesetzgebung da anders wäre, würden sich wahrscheinlich viel mehr Leute auf den Gehweg stellen.


15.06.2011 15:45    |    pieb

Auf einen Gehweg würde ich auch keinen Roller stellen, dann kommt die Frau mit dem Kinderwagen nicht mehr vorbei, spielende Kinder kommen u.U. dagegen und es ist verboten...dass die Rollerfahrer dieses Risiko nicht eingehen, nur damit ein Parkplatz für ein Auto frei wird, kann ich verstehen.

 

Was ich allerdings nicht verstehen kann, ist die auf dem Bild gezeigte Situation - einen Roller mit dem gleichen Platzverbrauch abzustellen wie ein Auto...das muss wirklich nicht sein.


15.06.2011 17:22    |    tino27

Ich bin gerade mal mit offenen Augen durch die Gegend gefahren und muss mich bei den meisten Rollerfahrern entschuldigen. Ich hab nur Roller und Motorräder auf Gehwegen oder anderen kleinen Plätzen gesehen. Und was für ein Zufall - direkt vor der Haustür auch.

 

Geht doch. :)


Bild

15.06.2011 18:57    |    Racer X

Ich mag auch keine Rollerfahrer. Die Dinger sind einfach laut, Stinken, und fahren mir zu langsam. Wenn ich dann angekommen bin und sehe wie die Rollerfahrer wie in Beispiel 1 Parken Warum Parken die nicht wie in Beispiel 2 ? Kann mich mal ein Rollerfahrer aufklären

 

____--____ Von oben gesehen Parken viele so

____|____ Ich verstehe nicht warum die nicht so Parken


15.06.2011 20:34    |    Trennschleifer157

An Lautstärke und Geschwindigkeit ist allein die bescheuerte EU-Regelung schuld. Ohne Drosselung läuft jeder Roller schneller, leiser und spritsparender. Ist nur leider illegal und wird mit hohen Strafen geahndet;)

Meinen Roller parke ich immer schräg, sonst gibts entweder Ärger von der Politesse oder irgendein dusseliger Autofahrer fährt ihn um und er fällt auf die Seite. Reicht ja schon, wenn die Straße uneben ist und der Roller durch eine starle Windböe gegen ein anderes Auto fällt...


16.06.2011 10:09    |    pieb

Ich mag keinen lahmen Kleinwagen(:confused:fahrer:confused:), sind laut und unsicher...:D

 

Deswegen dürfen sie trotzdem auf einem Parkplatz stehen, unglaublich aber war.

 

Spaß beiseite, wie schon erwähnt, kann ich es durchaus nachvollziehen das sich Rollerfahrer nicht auf Verkehrswidriges Verhalten einlassen nur um 20 cm Platz zu sparen.

 

Ein bischen gegenseitiges Verständnins und Rücksicht und es würde wunderbar funktionieren...


16.06.2011 10:26    |    sonntagskind_astra

naja, platzsparend parken ist aber auch so eine sache. klar, sieht das auf dem bild fies aus, was der rollerfahrer da macht...aber jede medaille hat 2 seiten.

 

stellt er sich näher an einen der beiden anderen ran, damit sich noch ein kleinwagen reinquetschen kann, dann fällt die karre beim ausparken des autos um, wenn der autofahrer sich verschätzt.

 

auch nich so toll, wenn dir einer deinen roller umfährt. (schon gehabt) die heben die kiste noch nichtmal wieder auf...zack und weg...unfallflucht...nunja...

 

fakt ist, ein so geparkter roller (mal abgesehen von ausfahrt etc) parkt rechtlich korrekt.

da gibts nichts zu diskutieren. ist sein recht.

man könnte eher den gmeinden vorwerfen, sie deklarieren zuwenige stellflächen als motorrad-parkplätze...dann kann man sich da locker mit 5-6 motorrädern quer in eine so gekennzeichnete bucht stellen. aber für motoräder reservierte plätze sieht man eher selten.

dafür würde ich nämlich 100m weiter laufen, weil meine kiste dann eben nicht umgefahren wird!

 

und das mit dem gewalt androhen, ist nicht korrekt. aber als ex-roller-fahrer kann ich die wut schon verstehen. wie oft sich damals an meinem roller vergriffen wurde!! (umgeschmissen/umgefahre dadurch batterie ausgelaufen, verkleidung kaputt , spiegel verbogen etc pp) irgendwann ist auch der dickste geduldsfaden gerissen.


16.06.2011 13:49    |    Racer X

Zitat:

Ich mag keinen lahmen Kleinwagen(:confused:fahrer:confused:), sind laut und unsicher...:D

Naja das ist jetzt aber quatsch. Ein kleinwagen ist auch nicht lauter als ne Limosine oder nen Kombi. Aber leiser als nen Roller...

Und unsicher sind die nur für die insassen :D Und Lahm, naja die Steigerung ist wieder der Roller...

Ist aber alles auch nur Halb so wild wenn sich die Jenigen Richtig verhalten.

 

Was ich halt nur nicht verstehe warum sie sich halt Paralel zur Straße stellen und nicht Quer.


16.06.2011 14:42    |    pieb

Ob es Quatsch ist, kommt immer vom Ausgangspunkt an, da sollte man nicht nur seinen eigenen sehen - das wollte ich eigentlich damit sagen. ;)

 

Quer parken wird auch so eine Sache sein, wenn man sich zwischen zwei Autos quer reinstellt passt das so lange wie die zwei da stehen, wenn die dann aber wegfahren, steht der Roller einfach alleine quer in die Straße rein, worüber sich dann betsimmt die nächsten aufregen...

 

PS: Bin im übrigen kein Rollerfahrer ...


17.06.2011 04:58    |    Trackback

Kommentiert auf: Biker-Treff:

 

Was war passiert?

 

[...] Wahrscheinlich hat dieser MT User das Motorrad verschoben Blog - Roller sind doof, die schieb ich weg

 

:):D:D:D:D

[...]

 

Artikel lesen ...


17.06.2011 13:31    |    mik222

Ich bin gerade dem Link vom o.a. Thema im Biker-Treff hierher gefolgt.

Passt gut in unsere Disskussion. :D

 

Zum Roller und Parken kann ich nicht viel beisteuern, da es bei uns auf dem Lande einfach kein Problem in dieser verschärften Form - rein platztechnisch - gibt.


17.06.2011 15:53    |    Kongo-Otto

Die Situation in Eurem "Bikertreff" ist allerdings auch so eine Sache. Nach eigenen Angaben Motorrad für 3 Wochen im öffentlichen Verkehrsraum geparkt. Ebenfalls nicht erlaubt, mit Plane abdecken dito, es sei denn, man kann das Kennzeichen und entsprechende Reflektoren noch erkennen.

 

Könnte man direkt das nächste Thema daraus machen. Die lieben Mitmenschen, die ihr Hab und Gut über Wochen und Monate auf öffentlichem Grund auslagern. Ich bin hier auch immer sehr begeistert, wenn die Nachbarn im weiteren Umfeld über Monate ihren Anhänger in eine der wenigen Parkbuchten stellen. Und sich später wundern, weil Jugendliche aus Langeweile die Plane aufgeschlitzt haben. Handwerker, Pflegedienste und Besucher der Anwohner können dann sehen, wo sie parken. Notgedrungen meistens da wo sie nicht dürfen.

 

Ist aber OT, sorry.


12.12.2011 22:06    |    Pingback

Kommentiert auf: Einfaches Reisen durch Parkmöglichkeiten am Flughafen Köln | Fachpresse Artikel


23.05.2012 00:58    |    Fordlover1975

Wozu haben die Plastikkloschüsseln mit Rasenmähermotor denn am Ende einen Griff? Richtig, zum wegschmeißen!


16.06.2012 08:35    |    Yes_Man

Hi. War bisher auch immer dieser Meinung und habe mich mim Auto über Rollerfahrer aufgeregt und mich mit meinem 125er-Roller immer an den Rand gestellt.

Letzte Woche kam ich aus der Uni(war bei schönem Wetter mim Roller gefahren) und was war da? Ich habe doch tatsächlich ein 10€-Knöllchen bekommen, da ich außerhalb der Parkflächen geparkt habe.

 

Das ist der Dank dafür, dass ich den Autofahrern einen Parkplatz frei lassen wollte und mich dahin gestellt habe, wo es eigentlich niemanden stören kann.

 

Ich bin der Meinung diese Regelung gehört überholt!

Armes Koblenz, in Köln ist mir sowas noch nie passiert!


16.06.2012 10:02    |    tino27

Das ist wirklich unverständlich. Normalerweise sollte man hier mit Augenmaß handeln. Wenn bei uns alle Roller/ Motorradfahrer im Sommer auf nem Parkplatz stehen würden, würden noch mal 20-30 Plätze fehlen. Zum Glück lässt man sie auf der Freifläche vorm Eingang parken. Bild Bild


Deine Antwort auf "Roller auf Parkplatz - muss das sein?"

Der Schreiberling

tino27 tino27

Q=A*v ; E=T+V ; F=m*a

Volvo

 

Die Neugierigen

  • anonym
  • Ryukengan
  • arual9
  • epsilondelta
  • Djidudun
  • e61530d
  • ik91
  • Entenhandel
  • Segler740d
  • chimme

Blogleser (79)

Abgegebene Denkanstöße