• Online: 5.347

Tinos Stammtisch

07.05.2012 19:43    |    tino27    |    Kommentare (19)

Also vorweg, ich möchte keinen stereotypen Evolutionsstreit vom Baum brechen, also erst mal lesen, bevor böse Kommentare kommen. Die können am Ende aber trotzdem kommen.

 

Samstag, 05.05.2012, ca 13.00 Uhr. Ich steh an einer Nebenstraße der B1. Drei innerstädtische Spuren voll mit Autos, die sich zum Stadion quälen. Ich will aber nur an der nächsten Kreuzung links ab. Dafür muss ich auf die B1, drei Mal Spuren wechseln und dann links ab. Aber ich stehe. Wieso und wer lässt mich denn wieder nicht rein? Ich schau in die Autos. Frau, Frau, Busfahrerin, Frau, oh, Lichthupe, ich darf rein, der ältere Herr lässt mich auffahren. So, ab auf die mittlere Spur. Und gleich nochmal auf die linke. Spiegel schauen – Lücke ist groß genug. Blinken, Schulterblick, wechseln. Ui, wieso sitzt der Corsa mir auf einmal im Hintern? Neidete mir die Blondine etwa die Lücke? Ich bin doch gleich wieder weg. Blinker links und ab auf die Abbiegespur.

 

War das ein Einzelfall? Ich müsste lügen, wenn ich Ja sage, denn ich stehe oft an dieser Nebenstraße, auch in der Woche im Berufsverkehr. Und immer wieder die ähnliche Beobachtung. An dieser Stelle möchte ich feststellen – auch Männer lassen mich mal nicht rein und Frauen geben Lichthupe, aber gemessen an der Gesamtverteilung doch eher weniger.

 

Überhaupt fällt mir immer wieder auf, dass Frauen vermehrt zur aggressiven Gruppe gehören. Oder ist es nur Sturheit? Oder die neue Emanzipation?

 

Aber auch wenn sich der Lidl-Laster in der Nebenstraße rückwärts in die Einfahrt quält. Man selbst hält mit Abstand an, um den Fahrer die Möglichkeit zum Korrigieren zu geben. Aber Missy im 107 im Gegenverkehr fährt bis zum Nullpunkt ran. Fehlt hier das räumliche Vorstellungsvermögen oder die Empathie für den LKW-Fahrer? Ich weiß es nicht.


07.05.2012 20:00    |    silverdreammachine

Frauen können sich in LKW`s nicht hineinversetzen, das habe ich auch oft genug bemerkt...:rolleyes:

 

In der Stadt, im Stau oder ähnlichen Situationen lassen sie nach meiner Erfahrung aber eher einfädeln als Männer, vor allem eher als Männer in dicken Autos... so meine Erfahrung...;)


07.05.2012 20:04    |    Dr Seltsam

Ich denke es is die Emazipation. Wenn ich die Tussis in meinem Umfeld sehe, alles haben wollen, Königin Kackhaufen und die andren haben zu kuschen. Das man andren auchmal den Vortritt lassen sollte. Kein Plan davon. Mir ist sowas ähnliches auch im Kurierdienst passiert, wollte mich beim Reisverschluss einfädeln und die Dame meinte das ich 20 M zu früh dran sei und machte mit Gewalt dicht.

 

Da das ganze im Sommer statt fand, folgte ein gegenseitiges Wortgefecht durch offne Fenster, was damit endete das ich Stoff gab und am Ende sogar zwei Wagen vor ihr war. Da will man nur die Lücke nutzen im Stop n Go und schonma reinhuschen....


07.05.2012 20:35    |    124er-Power

Kenne ich nur zu gut, auch wenn ich keinen LKW oder Transporter fahre.

Da hilft nur eins, einfach dreist reinfahren und sich platz verschaffen.

Meist haben die dann doch Angst ums eigene Auto und geben nach. :p


07.05.2012 21:04    |    anntike

vielleicht hat sie die situation auch einfach nich gerafft oder in dem moment waren andere dinge wichtiger.


07.05.2012 21:25    |    the_WarLord

Zitat:

Meist haben die dann doch Angst ums eigene Auto und geben nach. :p

Nicht nur Frauen...

 

Zitat:

vielleicht hat sie die situation auch einfach nich gerafft oder in dem moment waren andere dinge wichtiger.

Die Innen- und Außenspiegel sind nicht als Schminkspiegel gedacht. Im Straßenverkehr haben Vibratoren ebenfalls nichts verloren. :D


07.05.2012 21:28    |    anntike

Im Straßenverkehr haben Vibratoren ebenfalls nichts verloren. :D

 

so viel zum thema elektro-motoren im auto ... :rolleyes::D


07.05.2012 21:33    |    Marco0174

Was Ihr nur habt...

Manch eine der Damen freut sich wie Bolle das sie ausparken konnte ohne mehr Schaden anzurichten als die eigene Karre Restwert hat.

Und Ihr erwartet Einfühlungsvermögen in ein LKW-Fahrer!

Und Logik ist bei den XX-Chromosomen auch nicht auf Verkehr und Technik orientiert.

Aber dafür können Sie ohne Probleme selbst die verschachtelsten Gedanken eines Nobelpreisträgers in Sekunden auf einen rudimentären Rammelimpuls reduzieren!:D:D:D

Bei solchen Begegnungen einfach wissend lächeln und ignorieren! Das tut den Mädels am meisten weh...;)


07.05.2012 22:09    |    Hartgummifelge

Weil man aus einem Y ein X gemacht hat, heisst das noch lange nicht, das das weibliche Geschlecht den Aminosäurenüberschuß sinnvoll zu nutzen weiss..

Huch da war noch einer.. wo kam der denn her, wird sich die Frau aus WOB gefragt haben, als sie ohne zu gucken und zu blinken, auf der B1, in BS Stadteinwärts, über 2 Spuren, aus der Linksabbiegespur nach rechts rüber zog. (Nach Links, Richtung WOB war schon richtig :D)

Mit Beifahrer im Auto war ich leider genötigt zu bremsen, statt den mir querkommenden Wagen einfach zurück zu schubsen.


07.05.2012 22:57    |    Mars_gib_Gas

Zitat:

Da hilft nur eins, einfach dreist reinfahren und sich platz verschaffen.

 

Meist haben die dann doch Angst ums eigene Auto und geben nach. :p

Wird doch meistens schon zu 80% praktiziert ohne Rücksicht auf Verluste ;)


08.05.2012 06:46    |    Dreadnoughts

Guten Morgen.

 

Ich kenne das Verhalten der Mitmenschen auf besagter B1. Und das Gleiche gilt auch für die Mehrzahl der Autobahnen im nördlichen Bundesgebiet.

Aber ich denke, es ist nur eine subjektive Beobachtung, die nachfolgende leider beeinflusst.

Es reichen wenige Vorfälle aus, um danach unterbewusst verstärkt den Fokus auf diese 'Zielgruppe' zu haben. Dadurch würden diejenigen (männlichen) Karosseriebeweger herausfallen, die sich nicht adäquat im Straßenverkehr bewegen. Alleine weil diese nicht im Fokus sind, sprich in ihrer Gesamtheit wahrgenommen werden.

Natürlich könnte man zwecks statistischer Auswertung die Beobachtungen aller zusammentragen um zu schauen, ob es einen signifikanten Zusammenhang (Frauen->aggressives Fahrverhalten). gibt. Aber dafür bräuchte man nicht nur einen langen Zeitraum, sondern auch sehr viele Beobachtungen.

 

(Abgesehen davon, dass ich zu den aufgezeigten Vorfällen leider auch nur den Kopf schütteln kann.)

 

LGD.


08.05.2012 09:48    |    Shibi_

Meiner Erfahrung nach fehlt manchen Frauen einfach etwas der Überblick im Straßenverkehr. Das meine ich jetzt keineswegs Frauenfeindlich sondern es ist einfach mein Erfahrungswert. Natürlich gibt es auch Frauen die sehen sehr viel, aber mir fällt oft auf, dass Frauen es öfters nicht bemerken, dass z.B. jemand einen Spurwechsel machen will als Männer.

 

Steinigt mich dafür... ^^

 

 

Allgemein muss ich aber sagen dass viele autofahrer entweder halb am schlafen oder sehr egoistisch sind. Kenne genau die Situation die du beschrieben hast nur zu gut. Man will in der Innenstadt eigentlich nur 3 mal Spurwechsel machen um nach links abbiegen zu können und ist irgendwann gezwungen anzuhalten weil einen einfach niemand reinlassen will. Was ich da sogar öfters sehe ist, dass die Leute extra Gas geben damit man sich nicht vor ihnen einordnen kann. Fahren bis auf 2 Meter an den Vordermann ran. Kein Mensch würde normalerweise so dicht auffahren.

Das ist für mich manchmal schwer verständlich, beim Stop and Go in der Großstadt macht doch ein Auto mehr oder weniger nichts aus.

Genausoschlimm sind die Leute die auf eine Kreuzung auffahren obwohl sie genau sehen, dass der Verkehr vorne steht und sie quer auf der Kreuzung anhalten müssen. Dann kommt der Querverkehr und kann nicht fahren weil irgend so ein Trottel Quer über die Kreuzung steht und alles aufhält. Allerdings fahren diese Leute dann auch vor und stellen sich zusätzlich noch auf die Kreuzung. Jetzt dürften die nächsten Autos fahren und können auch nicht weil ja inzwischen 2 oder 3 Autos auf der Kreuzung stehen. so leicht können ein paar wenige etwas beschränkte LEute den ganzen Verkehr zum erliegen bringen.

 

Was ich auch des öfteren erlebt habe zu meiner Bundeswehrzeit war eine Tankstelle nur wenige Meter von der Kaserne entfernt. Dort sind Montags immer sehr günstige Spritpreise und 50 Meter vor der Tankstelleneinfahrt ist ein Kreisverkehr. Jetzt stehen die Autos dort in rießen Schlangen vor der Tankstelle bis zu dem Punkt an dem sie bis in den Kreisverkehr hineinstehen. Dann geht garnichtsmehr, der Kreisverkehr ist in Sekunden rundum verstopft weil keiner mehr zu seiner Ausfahrt kommt und auf einmal kommt man nichtmal mehr aus der Kaserne raus weil es sich in jeder Richtung staut. Und das alles weil die Tankstelle 2 cent günstiger ist als andere.

 

 

Die nächste Sache die mir schon üfters aufgefallen ist sind Leute die auf die Autobahn auffahren, dann neben einem auf dem Beschleunigungsstreifen fahren und abwarten. Ich fahr brav mein Tempo durch, trotzdem schaffen es diese Leute nicht sich zu entscheiden ob sie sich vor oder hinter einem einordnen wollen. Würden es ersichtlich sein, dass sie sich vor einem einordnen wollen würde ich ja im zweifelsfall etwas vom Gas geben. Und würden sie offensichtlich hinter mir reinwollen würde ich etwas Gas geben. Aber sie fahren stumpf parallel zu einem bis sie merken in 5 Meter ist der Beschleunigungstreifen aus und sie sind die letzten 500m parallel zu einem anderen Fahrzeug gefahren. Dann geht die Panik...

Am lustigsten war hier immernoch ein Porsche Cayman S Fahrer, der sich von mir herausgefordert gefühlt hatte als ich nach genau der Situation (die ganze Zeit ist er auf dem Beschleunigungsstreifen neben mir) kurz vor Ende des Beschleunigungsstreifens von 120 auf 130km/h beschleunigt hatte um ihn hinter mir reinzulassen. Dann hat er mich überholt, sich vor mich gesetzt und ist immer langsamer geworden. Irgendwann setze ich zum Überholen an weil er inzwischen auf 100km/h runter ist. Kaum bin ich neben ihm gibt er gas. Naja da konnte ich nicht nein sagen, für irgendwas müssen die beiden Luftpumpen an meinem Motor ja gut sein... :D Der hat etwas blöd geguckt als die dunkelgrüne Familienkutsche, der er gerade zeigen wollte wer hier der Chef ist, auf einmal weggezogen ist.

 

 

So, ich bin meilenweit vom Thema abgekommen, ich schick das mal lieber ab bevor ich hier noch mehr schreibe. ;)

 

 

mfg, Tobi


08.05.2012 10:55    |    the_WarLord

Hehehe, aber schönes frauenfeindliches Thema. :D


08.05.2012 11:04    |    pieb

Dieselbe Beobachtung habe ich auch gemacht, dass es eher Frauen sind die Dichtmachen und (ich denk aus unachtsamkeit) oft dicht auffahren.


08.05.2012 11:23    |    DER POLO_NEGER

Naja, man sehe sich auf Youttube mal dieses Video an, ich denke darin dürften alle Vorurteile übers Einparken vorkommen:D:D:D


08.05.2012 14:37    |    Skaahl

den Frauen fehlt einfach das Bewusstsein zum Autofahren.

 

Für 90 % der Frauen ist es nur wichtig wo der Schminkspiegel ist, welche Farbe das Auto hat und ob die Schuhe oder die Bluse zum Lack passen...

Die Fahren nach "Gefühl" dicht auf und denken, dass sie noch bremsen können (davon nehme ich aber auch viele Männer nicht aus)

 

Am besten war mal als Det Müller auf Grip - Das Motormagazin einen Sl 350 Roadster probegefahren hat.

Auf die Frage, ob alle Flüssigkeiten in Ordnung seien, antwortete die Halterin: Hab erst gestern getankt.

der Ölstand war unter minimum, Scheibenwasser fehlte, Kühlwasser fehlte, Reifendruck bei !1,2! bar anstatt 2,5, Sie wusste nicht wieviel PS ihr Auto hat sondern nur das es "schnell fährt" und wusste nicht was der dicke an Sprit vernichtet (das wissen allerdings viele nicht)

 

Daraus zeigt sich, dass Frauen einfach keinen Bezug aufs Autofahren oder aufs Auto haben, sondern einfach nur von A nach B fahren.


09.05.2012 07:26    |    meehster

Das mag auf einige Frauen zutreffen - aber lange nicht auf alle.


09.05.2012 12:56    |    Hellhound1979

Wow, Pauschalisierungen hier ohne Ende. Hab ich jetzt nen Kurzen wenn ich zugebe das meine Frau mit ihrem 5,20m Auto gut einparkt und sogar besser Hänger fahren kann als ich... :rolleyes:


09.05.2012 13:01    |    Marco0174

Die frage steht doch nicht.. ob lang oder kurz... sondern ob überhaupt...:D:D:D

@meehster 100% zustimmung!

Das Problem liegt aber in der subjektiven Wahrnehmung.


09.05.2012 13:22    |    the_WarLord

Zitat:

Wow, Pauschalisierungen hier ohne Ende. Hab ich jetzt nen Kurzen wenn ich zugebe das meine Frau mit ihrem 5,20m Auto gut einparkt und sogar besser Hänger fahren kann als ich... :rolleyes:

Pussy... :D


Deine Antwort auf "Die aggressive Frau"

Der Schreiberling

tino27 tino27

Q=A*v ; E=T+V ; F=m*a

Volvo

 

Die Neugierigen

  • anonym
  • Ryukengan
  • arual9
  • epsilondelta
  • Djidudun
  • e61530d
  • ik91
  • Entenhandel
  • Segler740d
  • chimme

Blogleser (78)

Abgegebene Denkanstöße