• Online: 2.735

Tinos Stammtisch

15.01.2010 23:30    |    tino27    |    Kommentare (32)

Wie steht ihr zum Tatort?

Seit ein paar Jahren bin ich großer Tatort-Fan, wobei ich nicht alle Ermittlerteams mag, aber ich guck einfach, wie sie mir gefallen.

 

Besonders mag ich, wie die meisten Deutschen, das Münsteraner Team. Axel Prahl und Jan Josef Liefers sind einfach genial. Ich guck aber auch gern Köln, Bremen, Hannover, Kiel, Saarbrücken, Berlin, Hamburg und Leipzig bzw ehemals Dresden.

 

Besonders für junge Leute und Einsteiger würde ich den Hamburger Tatort empfehlen. Das ist ne ganz neue Richtung. Ein verdeckter Ermittler, der ordentlich Staub aufwirbelt.

 

Eher weniger mag ich München und Wien. Auch Frankfurt ist nicht so dolle, bis zum letzten Tatort. Das war einer der besten, die ich je gesehen habe, was aber am überragenden Matthias Schweighöfer lag, der einfach nur genial gespielt hat. Deshalb hab ich auch das Filmchen mal angehangen.

 

Übersicht über alle Ermittler: http://www.daserste.de/tatort/kommissare.asp

 

So, wie sieht das bei euch aus? Tatort-Fans? Tatort-Feind? Oder was auch immer.


15.01.2010 23:46    |    UHU1979

Manche Tatorte und Polizeirufe mag ich, wobei das stark von den Ermittlerteams abhängt. Kölner, Saarbrücker und Münsteraner Tatorte sind eher unterhaltsam/lustig/seicht (optimal zu einem Glas Wein), die neuen Leipziger sind etwas trist-langweilig (man kann es auch "Lokalkolorit" nennen :p), aber gerade die Polizeirufe aus München mit Selge fand ich doch recht nachdenklich.

Die Frankfurter, die Lena Odenthal und die niedersächsischen Tatorte schaue ich nicht.


16.01.2010 00:06    |    meehster

Ein paar ältere guck ich mir gelegentlich mal an.


16.01.2010 00:30    |    ladafahrer

Ich mag die mittlerweile so schön realistisch gemiesepetert-geprägten Charakter der einzelnen Figuren.

 

Das Duo Prahl/Liefers begeistert mich durch beider Wortwitz immer wieder.

 

Maria Furtwängler halte ich auch sonst für eine begnadete Schauspielerin.

 

Und bezgl. Abneigung für "Lena Odenthal" habe ich einen ultimativen Tip: Der Tatort hieß "Der letzte Zweifel" und es ging um einen Ufologen. Man mußte wirklich bis zum Ende schauen - dann hatte der Autor eine schier unfaßbare Überraschung eingebaut.

 

Gruß Thomas


16.01.2010 00:34    |    tino27

Ja, den hab ich gesehen. Das war schon ziemlich, äh, spacy. :cool:


16.01.2010 00:37    |    _RGTech

Mal sehen... in den letzten 10 Jahren hab ich angesehen:

27.10.2006 ARD Tatort: Nicht jugendfrei

09.03.2008 ARD Tatort: Hart an der Grenze

27.04.2008 ARD Tatort: Der oide Depp

01.02.2009 ARD Tatort: Kassensturz

22.03.2009 ARD Tatort: Höllenfahrt

03.01.2010 ARD Tatort: Weil sie böse sind (hab ich aufgenommen, aber *noch* nicht angesehen...)

Vielleicht war auch mal einer dabei, den ich im Urlaub gesehen hab, weil wirklich totale Langeweile war... die hab ich nicht mehr gespeichert. Aber mehr als 10 waren's wohl nicht.

 

Ganz ehrlich - ich behandle Tatorte wie alle anderen Filme; wenn die Beschreibung in der TVS mir Appetit macht werden sie aufgeschrieben, aufgenommen, und angesehen.

Es kann schon mal vorkommen, dass ich einen Film erst bei seiner Wiederholung notiere... ein anderer Text oder eine andere Tagesform meinerseits machen den Unterschied :)

 

Was ich aber definitiv in allen Folgen gesehen habe, ist die ZDF-Reihe Nachtschicht. Ganz großes Kino. Wenig realistisch, aber immer ein großer Spaß und ne Menge bekannte Schauspieler ;)


16.01.2010 00:40    |    _RGTech

Übrigens für Fans

http://www.tatort-fundus.de/web/folgen/wh2009.html

Perfekt, wenn man dann doch noch eine bestimmte Folge archivieren will und drauf wartet :)


16.01.2010 00:50    |    Golf Oma

Wenn Drehbücher, Kamera und Schnitt einheitlich besser wären, würde ich wieder mit mehr Freude schauen (bin Fan seit Beginn).

Warum gelingt das meistens in München, Köln, Berlin, Hannover oder Münster? Wenn's zu regionaltümelig wird (Palü, Ehrlicher, Bienzle),

dann winke ich ab. Auch, wenn sie zu "schwedisch" werden und zuviel Psychopathologie ins Spiel kommt habe ich keine Lust drauf.

Schräge Typen als Ermittler plus schräge Geschichte plus durchgeknallter Dauertotale-Kameramann sind mir zuviel. Damit machen sie das bewährte Format kaputt!

Wenn ein erklärter Fan schon immer öfter wegschaltet, au weia.

 

Gruß,

GO


16.01.2010 01:00    |    Dr Seltsam

Ich bin mehr für Flemming und der letzte Zeuge. Tatort ist mir zu staubig, zu "langsam", nichtmal n paar flotte Dialoge. Nae, dafür bin ich noch zu agil :D


16.01.2010 01:19    |    tino27

Na, da kennst du scheinbar nicht alle.

 

Gerade der Hamburger bietet mehr Action und ich sag mal moderne Dialoge. Da wird nicht hinterm Berg gehalten. Ich denk da nur dran, als der Ermittler (Batu) nicht das macht, was der Kontaktmann ihm sagt und der Kontaktmann das ruft: "Scheiß Türke, scheiß Türke." :D

 

Und wie schon gesagt wurde, Münster ist echt erheiternd. Da gehts mehr um die Charaktere und man weiß schon, dass gleich was lustiges kommt.

 

Oder guck dir einfach mal den Film an. Die erste Minute und ab Minute 3 wieder bis zum Ende.


16.01.2010 02:40    |    martinkarch

Ich gucke es ab und zu mal..........ich finde es viiiel besser als die komischen Serien und das ganze Ordnungsamt-Report, was sonst immer kommt.

 

Es sind Stories, die so richtig mitten aus dem Leben gegriffen sind und kein auf billig-spektakulär gemachter Mist, bei dem dauernd Autos explodieren !

 

Es kamen aber auch schon moderat gute Folgen....


16.01.2010 05:26    |    remanuel

Hängt vom Ermittlerteam ab. Gut finde ich Haferkamp, Finke, Ritter u Stark, Ballauf u Schenk, das Team der Schrägen aus Münster, Furtwängler als Ermittlerin und vielleicht könnten die neuen Leipziger sich noch entwickeln. Auch Stoever u Brocki können spannend sein. Hektische "Action" und rasende Bildschnitte zeugen nicht von Spannung, sondern eher von einer Hilflosigkeit des Autors oder von Armut an Inhalt.

Das Münchner ("neu") und das Frankfurter Team (alt u neu) mag ich nicht, das alte Leipziger, sowie Frau Odenthal ist nicht in jeder Folge erträglich. Die Österreicher, am liebsten noch mit Fritz Eckhardt und "Chefinspektor Würtz" waren Knaller. Das neue Hamburger Team setzt leider nur auf Klischees und agiert ansonsten ziemlich flach, sozusagen das Gegenteil vom scharfsinnigen Finke aus Kiel.


16.01.2010 12:15    |    tdi-spochtpower

Ganz großes Kino - Sonntagabend 20.15 Tatort ist bei mir schon jahrelang ein Plichttermin.

Besonders München, Wien, Stuttgart (seit Richy Müller), Köln, Frankfurt, Saarbrücken, Ludwigshafen und Münster sind meine liebsten

Ermittlerteams.


16.01.2010 12:24    |    mr. mountain

Ich bin Vertreter der Ü40 Generation und in den 70ern mit Tatort "aufgewachsen".

Auf WDR lief diese Woche "8 Jahre Später" mit Felmy als Kommissar Haferkamp.

Herrlich eingefangener Zeitgeist, der einfach Spass macht.

Heute mag ich Köln, München, neuerdings Stuttgart am meisten.

Die Odenthal geht mir etwas auf den Zeiger, dennoch ist der Tatort als Format und auch

etwas Lokalkollorit Kult seit nunmehr 40 Jahren.


16.01.2010 12:44    |    notting

Um einfach mal nur auf die Überschrift zu antworten: Meine Oma sagt immer in einem leicht säuerlichen Ton: Heute abend kommt nichts gescheites im Fernsehen, gibt wieder nur Krimi, Krimi, Krimi...

Und ich mag Krimis auch überhaupt nicht.


16.01.2010 12:44    |    JokerGolf

Der einzig schaubare Tatort war mit Schimanski aus Duisburg. ;)

 

Alle anderen sind zu glatt und uninteressant, wobei die aus dem Bayrischen Teil Deutschlands mit Abstand am abstoßendsten sind.


16.01.2010 12:46    |    myinfo

Um auf die Frage zu antworten: Kult! Verglichen mit anderen Krimis ist er immer noch erste Sahne.

 

Natürlich gibt es auch schwache Kommissare. Iin meinen Augen besonders Frau Furtwängler, die es nicht rüber bringt. Auf der anderen Seite gibt es schöne schräge Vögel und die Überraschung schlechthin, Herr Kurtulus, Hammer die Tatorte aus Hamburg.

 

Ich bin sehr gespannt in welche Rolle Joachim Król schlüpfen wird. Schade, dass dafür Lutter hopps ging, die Jungs haben auch Spaß gemacht.


16.01.2010 13:00    |    PW2704

Die Tatorte mit Schimanski finde ich auch die Besten. Leider laufen die Wiederholungen auf WDR welches ich nicht empfangen kann.

 

Ansonsten schaue ich fast jeden Sonntag Tatort. Der letzte aus Frankfurt war wirklich sehr gut - obwohl ich die Figur Charlotte Sänger ja so gar nicht mag.

Gut gefallen hat mir auch der letzte aus Stuttgart - "Altlasten"

 

Stuttgart schaue ich aber erst seit die neuen Ermittler da sind.


16.01.2010 13:23    |    tino27

Zitat:

obwohl ich die Figur Charlotte Sänger ja so gar nicht mag.

Die ist ja auch zum Glück kaum vorgekommen.

 

Mal zwei lustgige Szenen aus Münster: Butterdieb und Grufties

 

Wie myinfo find ich Hamburg auf seine Art auch gut. Ich find gut, dass nicht alle gleich sind. Hamburg mag nicht durch schauspielerische Höchstleistung glänzen, aber ich mag es trotzdem.

 

Beispielhaft für den neuen Hamburger Stil ist das Ende von "Auf der Sonnenseite":Hier ab 6:00 bis zur Mitte von Teil 9/9 Find ich einfach erfrischend anders.


16.01.2010 13:28    |    patti106

Wenn ich Zeit habe und nicht gerade ein Film läuft, der mich wesentlich mehr interessieren könnte, gucke ich ganz gerne Tatort. Je seltener aber das Ermittlerteam ist, desto interessanter ist der Tatort auch.

 

Berlin dürfte wohl er seltenste Tatort sein. Oder ich hab zu wenig Zeit am Sonntagabend.


16.01.2010 13:48    |    tino27

Ja, die und Hamburg würd ich sagen.

 

Hamburg kommt vlt auf 1 pro Jahr, während Köln und die alten Leipziger, aber auch München einen nach dem anderen raushauen.


16.01.2010 14:24    |    330i bj

Schimanski & Thanner sind die mit ABSTAND am BESTEN!!!:):)

 

Alles andere kann man sich schenken!!!;)

 

lg


16.01.2010 15:08    |    gromi

Münster rockt die scheiße fett...

 

aber einfach nur SCHLECHT ist der mit dem Kopper und der Odenthal!!!


16.01.2010 15:15    |    TuningStylerMen

Ich gucke Sonntags immer mit meinen Eltern zusammen Tatort. Der letzte, "...weil sie böse sind", hat mir besonders gefallen. Wie schon gepostet, hat für mich "Matze" Schweighöfer einen tollen Job geleistet. Der hat Talent, der Junge :D. Besonders gut finde ich auch die Berliner, Leipziger und die Bayern. Der Tatort ist kult - das wird hoffentlich auch noch lange so bleiben. Viele andere Shows arten mittlerweile derart aus, das es einfach nur ätzend ist, sowas noch zu sehen. Für mehr Infos und Meinungen dazu, siehe meinen Blog: Fernsehkritik

 

LG Julian


16.01.2010 15:45    |    spacedriver08155

Also ich schaue eigentlich nur Tatort mit dem Team Manfred Krug und Charles Brauer,ganz Speziell finde ich den Manfred Krug als Schauspieler sehr gut und habe auch einige seiner Filme,der ist echt genial.

Ansonsten schaue ich auch mal andere Tatort Sendungen,aber dann auch nur die ganz alten Sendungen.


16.01.2010 19:22    |    PW2704

ja Thanner und Horst waren schon Kult. Hab schon einmal ganz kurz davor gestanden mir eine Original-Schimanski Jacke zu bestellen:)


16.01.2010 20:52    |    emil2267

wenn ballauf & schenk aus köln oder ehrlicher & kain aus leipzsch oder gar alle viere am start sind,bleib ich auch schon mal gern hängen :)


18.01.2010 11:34    |    tino27

Der gestrige Tatort hat mir gut gefallen. Hat doch immer wieder gut Spannung aufgebaut und lies sich gut gucken. :)


18.01.2010 12:13    |    PW2704

fand ich auch. Mal was ganz anderes als sonst üblich


18.01.2010 14:27    |    330i bj

Ohne Schimmi,Thanner würd´s wahrscheindlich den Tatort gar nicht mehr geben ;)

 

lg


18.01.2010 15:07    |    ladafahrer

Zitat:

Der gestrige Tatort hat mir gut gefallen.

Mir auch.

Am Besten fand ich die Szene, in der der Schweizer Polizist, der immer eine Baseballmütze auf dem Kopf trug, den Polizisten Reto telefonisch darauf hinwies, daß dieser sich laut der Staatsanwältin bei seinen Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Kriminellen Lutter "auf sehr dünnem Eis bewege".

 

Der Satz wurde ohne jegliche Wortpausen gesprochen und mit so einem langen "üüü" :D ; dazu noch in diesem musischen Schweizerdeutsch.

Das war schon irgendwie sehr "Milka" :D .

 

Gruß Thomas


18.02.2010 23:43    |    Trackback

Kommentiert auf: MeinBlog:

 

Martin Felser, Dauerfreund von Kommissarin Charlotte Lindström verlässt den ARD-Tatort

 

[...] noch mal in nem anderen Tatort einen Verdächtigen spielen.

 

Obwohlso viele garnicht Tatort gucken. ;)

 

http://www.motor-talk.de/.../...ung-oder-rentnerprogramm-t2532653.html

 

Übrigens kann man "Weil sie böse sind" auf Youtube gucken. Gute Qualität.

[...]

 

Artikel lesen ...


23.02.2010 23:41    |    aufallenvieren

Ich mag die Tatortreihe. Aber die Freundin ist für Neveauvolle TV leider nicht zu gewinnen, und so muss ich dann immer den Quatsch auf den Privatsendern mitkucken. Alternativ hab dann gelegenheit auf MT zu kucken.. ;)


Deine Antwort auf "TATORT - Kultsendung oder Rentnerprogramm"

Der Schreiberling

tino27 tino27

Q=A*v ; E=T+V ; F=m*a

Volvo

 

Die Neugierigen

  • anonym
  • Ryukengan
  • arual9
  • epsilondelta
  • Djidudun
  • e61530d
  • ik91
  • Entenhandel
  • Segler740d
  • chimme

Blogleser (79)

Abgegebene Denkanstöße